Zum Inhalt wechseln


Foto

Geisterpakt


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 Rycad

Rycad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 26. September 2014 - 10:43

Hi,

 

ich habe ein paar fragen zum Thema Geisterpakt.

 

Kann ein Freier Geist ein Ziel auch zwingen einen Pakt mit ihm einzugehen?

z.B. einen Traumpakt um unfug in seiner gestahlt zu treiben.

 

In welcher form wird so ein Pakt eingegangen ?

z.B. ist es ein Ritual, reichen ein paar Worte oder geht es auch Stumm und mit viel hintergedanken.

 

Merkt eine Person das ein Pakt mit ihr eingegangen wurde?

Wenn ja woran?

 

Wie wird man einen Pakt den wieder los, besonders wenn er unfreiwillig ist oder ein Formelpakt?

 

Danke und schönen Tag noch

Rycad

 

 

 



#2 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 26. September 2014 - 11:32

Das ganze Thema ist leider nicht so gut beschrieben wie man erwarten könnte...

 

Ein Pakt muss immer freiwillig, aus freien Stücken eingegangen werden. Aber wie man dahin kommt ist eine ganz andere Geschichte...

Es hindert niemand den Geist daran seine Position zu verbessern, z.B. das Opfer in eine Lage zu bringen in dem nur noch ein Pakt scheinbar einen Ausweg bietet.

Viele Freie und Wilde Geister versuchen Sterbliche auszutrixen und sie in einen Pakt zu treiben.

Wie gesagt, das Opfer muss dem Pakt freiwillig zustimmen.

Ist man den Pakt eingegangen, sieht man es auf der Astralebene genau, denn die Paktpartner sind miteinander mystisch verbunden.

Der Pakt selber ist eine Geisterkraft und braucht kein Ritual, von Seiten des Geistes, wenn man einen Geist dazu zwingen will sollte man kontrolle haben und das setzt gewisse Rituale voraus...

Ob die Person es direkt merkt kommt immer auf die Situation an und den Pakt selbst, SL sollte hier entscheiden. (man kann auch nach den Regeln für Geister erkennen gehen; siehe SM, p.95)

Aber viele Pakte sind so designt das der Geist mehr davon hat...

 

Wie man einen Pakt wieder los wird ist leider nirgendwo beschrieben oder geregelt. Momentan ist er praktisch für die Ewigkeit, es sei denn der SL entscheidet das der Pakt gebrochen ist. Aber wie das geht ist komplett offen gelassen. Es geht sogar soweit das es im Grunde ja keine echte Zerstörung eines Geistes gibt. Selbst wenn man ihn verdrängt, kommt er nach einiger Zeit zurück und so lange er noch existiert ist der Geisterpakt eigentlich auch noch in kraft. Aber das ist eben dem SL überlassen.

 

Auch die Frage nach den Kosten während des Spiels bzw. was passiert wenn der Geist eines existierenden Paktes in seiner Stufe ansteigt. Anders gesagt es ist unklar wie man mit dem Quality / der Gabe "Geisterpakt" im Spiel umgeht.

Achso und die meisten Runden, die ich kenne, sagen: Edgewert des Geistes ist gleich seiner Stufe, weil das Quality sonst zu unausgereift wäre! Denn ohne diese Klarstellung kann man auch ein Stufe 1000 Geist mit Edge 1 haben. Du siehst das Problem!?


Bearbeitet von Ultra Violet, 26. September 2014 - 11:33 .

Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#3 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.569 Beiträge

Geschrieben 27. September 2014 - 10:56

Also ich würde einem Paktierer durchaus zugestehen einen Pakt zu lösen, wen er entweder den Geist davon überzeugt den pakt fallen zu lassen (was sehr schwierig sein dürfte, aber mit den selben methoden wie der geist ihn zum Pakt gebracht hat dekbar), Wenn er ihn mit dem Wahren Namen dazu zwingt oder wenn er den Geist auf seiner Heimatebene vernichtet (die einzige Möglichkeit einen Freien Geist endgültig aus dem Spiel zu nehmen)

Und nur Fürs protokall es gibt natürlich noch den Ausweg drauf zu gehen, denn mit einem Toten kann man keinen Pakt haben. (Hier wäre evtl. denkbar mit der Hand gottes den char sogar noch zu spielen)

 

Die Freiwilligkeit eines Paktes zweifle ich hier mal ganz an, denn (siehe Tempo) reicht theoretisch auch ohne eigenes wissen einem Pakt "zuzustimmen".

 

In der Aura sollte aber wie UV auch sagt ein Pakt immer erkenbar sein. Als SL sollte man den Spielern immer eine Chance lassen diesen Pakt zu erkennen (vorallem wenn er unbeabsichtigt eingegangen wurde)

 

Wie der Pakt geschlossen wird, würde ich als SL vorallem Rollenspielerisch lösen, da es wie schon gesagt diverse Möglichkeiten gibt wie man zu einem solchen kommt, vorallem situationsabhängig. Mit Blut in einem Ritual besieelt, mit einem Schwur, mit Ritual oder ganz schlicht ohne es zu merken (hier kann man vielleicht mit einer art Traum sehr verschlüsselt einen Hinweiß geben, was das ganze erkennbarer und vorallem Atmosphörischer macht.


Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0