Zum Inhalt wechseln


Foto

Karmaverteilung

Karma

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
20 Antworten in diesem Thema

#1 Rycad

Rycad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 28. September 2014 - 22:37

Hi,

 

ich überlege meine Karmavergabe zu überarbeiten, da ich mit den Punkten auf S. 313 etwas unzufrieden bin. Dabei stellen sich mir mehrere Fragen:

 

Für was vergebt ihr alles Karma?

Was ist euch wichtig bei der Karma vergabe?

Haltet ihr euch an die Vorgabe auf S. 313 oder habt ihr andere Vergabeschwerpunkte?

 

Die Fragen dienen nur meiner Orientierung und der Erweiterung meines Horizontes. Ich möchte keinen Streit auslösen, da ich festgestellt habe, dass es durchaus ein heikles Thema in diversen Gruppen ist.

 

Vielen Dank und ein schönen Tag noch

Rycad



#2 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 29. September 2014 - 01:21

Es hat sich bei uns ziemlich eingependelt, da meine Runden alle derzeit selten spielen, aber jeder gerne seinen Charakter weiter steigern/entwickeln will bis zum nächsten Mal. Haben wir die Punkte etwas erhöht...

Wir spielen ca. 1x alle 6 Wochen, nicht oft, wenn ich an meine Schulzeit denke...

 

Unsere Verteilung ist wie folgt:

Für die Wiederholung des Letzten Runs, also das Rekapitulieren was passiert war und wo wir stehen geblieben sind, bekommen die Spieler die mithelfen 1-2 Karmapunkte.

Standard Runs/Spielabende bringen = 7 Karmapunkte

Schwierigere Runs oder echt coole Spielabende, wo alle Spaß hatten = 10 bis 13 Karmapunkte

Besondere Ziele sei es das Kampagnenziel oder besondere Persönliche Ziele = +1 bis +3 Karmapunkte.

Schlechte Abende wo irgendwie der Wurm dirn war, also sie nicht wirklich voran kommen oder einfach zu schlechte Stimmung (zu viel OP gequatscht wird) landen bei 1 bis 3 Karmapunkten, aber in der Regel eher 3 Karmapunkte

 

Kommen im Schnitt dann 8 Karmapunkte für ein Spielabend raus.

 

Zusätzlich haben wir noch die Regel das der SL auch Karma für seinen Charakter bekommt, d.h. sein Charakter erlebt eben etwas gleichwertiges in der Zeit der Anwesenheit. Macht bei wechselnden SL Sinn, vorausgesetzt die Spielrunde ist vernünftig und die SL nutzen es nicht aus und belohnen sich selbst... sollte das der Fall sein, regelt es einfach so das die Spieler dem SL für seine Leistung Karma im gleichen Maß vergeben können.

 

Und zu guter Letzt haben wir auch noch die Regel, dass neue SCs ungefähr Pi mal Daumen mit dem Durchschnittskarma der Anderen starten. So bleibt das Niveau bei der bestehenden Gruppe immer ungefähr gleich.

 

Warum wir es so großzügig handhaben?

0. Wir haben jahrelang mit 1-3 Karmapunkten pro Abenteuer gespielt und waren es leid.

1. Zeitmangel, aber große Charakterpläne, die Karma schlucken

2. Viele Spieler die ständig ihre Charaktere wechseln und andere die immer die gleichen SCs zocken, die Kluft wurde damals zu groß.

3. Fairness gegeüber dem SL oder Spielern die einfach nicht so oft Zeit haben.

 

Zugegeben dieses Model funktioniert nur mit vernünftigen Spielern und Spielleitern, aber bisher habe ich damit gute Erfahrungen gemacht, auch wenn ich momentan eher SL bin, macht mir gerade einfach mehr Spaß als zu spielen. Und ich gar nicht mehr weiß worin ich mein als SL verdientes Karma stecken soll...

Hab schon lange aufgehört zu zählen.,, Manchmal wenn ich eine Idee hab und die anderen spielleiten wollen, frag ich nach dem derzeitigen Durchschnittstand und rechne das dann auf meinen neu erstellten Char drauf... Aber das ist mein persönliches Ding.

 

MfG

UV


Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#3 Tholak Ra

Tholak Ra

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 53 Beiträge

Geschrieben 29. September 2014 - 12:54

Wir spielen ca. alle zwei Wochen Shadowrun und vergeben idR ein wenig mehr Karma als im Buch "empfohlen"

 

Im Schnitt sind es 6 Karma den Abend, außer man hat nicht viel gemacht, aber am Ende eines längeren Runs, oder gar einer Kampagne gibts noch mal eine Art Bonus.

 

Wir haben uns ein unausgesprochen darauf geeinigt kein extra Karma an Personen zu vergeben, das fühlt sich jedes Mal falsch an und wie entscheidet man da? Der eine Spieler ist von Haus aus ein wenig introvertiert und wird auch nie, dem Buch nach, seine Rolle für extra Karma erfüllen, der nächste ist der geborene Schauspieler und würde jeden Abend 10 "verdienen".

 

Wir haben es ähnliche wie UV gemacht, das der SL mit seinen Chars auch ein wenig Karma bekommt, in Absprache mit den anderen Spielern und SL's und ich persönlich drück auch mal nen Auge zu wenn einer der anderen mit einer ungewöhnlichen  Ausrüstungsgegenstand auf der Einkaufsliste lang kommt. 

 

Warum wir mehr Karma verteilen? Irgendwie steh ich nicht auf das künstliche klein halten von Chars und man will nicht sechs Jahre lang den gleichen Char spielen nur um irgendwann mal zwei Metatechniken sinnig einsetzten zu können oder mit NETcat auf eine Stufe zu kommen. Allerdings ist es halt auch eine Sache wie oft man spielt. Bei vier Abenden die Woche sollte das Verhältnis wieder anders sein ;)

 

Falls jemand den Char während einer laufenden Kampagne seinen Char wechseln will/ muss, oder jemand neues dazu kommt, bekommt er ähnlich viel Karma wie der Rest der Runde, Ausrüstung wird auch ein wenig angepasst, vll nicht ganz so SotA wie der Rest der Runde, damit es weiter flutschen kann.

 

Zu viel Karma auf einmal ist aber auch nicht gut, das hatten wir auch schon durch, da man dann einfach keine Zeit hat seinen Char "lieb zu gewinnen", bei zu wenig Karma am Abend ist es eher umgekehrt das man ihn nicht mehr sehen kann, weil man nicht weiter kommt.



#4 Doc-Byte

Doc-Byte

    Been there, run that.

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.671 Beiträge

Geschrieben 29. September 2014 - 20:01

Threads zur Karmavergabe gab es hier schon öfters. Ich zitiere mich mal selbst:

 

Überleben: 1 bis 2
Schwierigkeit: 1 bis 4
Pro erfülltem Missionsziel: +1
Besonders clevere oder spektakuläre Lösung / Aktion: +1
Gutes Rollenspiel: +1 bis +2
Humor: +1 bis +2
Bonus für besonder Begleitumstände (bspw. durchhalten einer Nachtrunde von 22 bis 6h früh): +1

 

Wie man sieht vergebe ich praktisch nie indiviuelles Karma und dafür mehr Teamkarma. Ansonsten richte ich mich weitestgehend nach den Vorgaben von SR4A. Meistens pendelt sich das Kama so zwischen 8 und 12 Punkten pro Run ein. Wobei ich anmerken sollte, daß diese Karmavergabe auf Consitzungen abgestimmt ist, die gewöhnlich zwischen 6 und 10 Stunden, manchmal länger, selten weniger, dauern.


If you want to take back what they stole
Feed the rage in your heart
Till it's ready to blister.
Now put your gun in your hand
And take it to Mister


#5 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.604 Beiträge

Geschrieben 29. September 2014 - 23:08

Wir machen es wie UV in seiner Runde, nur dass es keine Zusammenfassung sondern ein tagebuch im eigenen Wiki gibt. Zusätzlich noch Karma für das beantworten der 20 Fragen (1KP/Frage)

Manchmal legen wir einzelsitzungen ein für spezielle Anlässe wie Initiationen oder Recherche des Hackers was nochmal ein wenig Geld oder karma je nach länge des Zwischenspiels gibt.

 

Ich persönlich vergebe am Ende eines Spieltages sehr gern Individualkarma, denn ich befrage die Runde dazu also quasi wer der meinung ist ob jemand heute extra karma verdient hat. Manchmal sage ich dann noch was extra dazu wenn ich finde jemand wurde nicht genug lobend erwähnt und damit landet meine sehr vernünftige Gruppe meist bei einem Extra karma für 1-2 spieler.

 

Der Sl bekomt aber meist das grundkarma auch wenn wir mal gesagt hatten, dass dem SL auch Extrakarma zusteht für besonders schöne Abende. Ist quasi nochmal ein kleines Dankeschön und positives Feedback ;)


Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#6 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 03:27

Die 20 Karmapunkte für einen ausgearbeiteten Charakter (siehe Option im Kompendium) gibt es bei uns auch. Und auch manchmal ein paar Punkte vorgestreckt, wenn man wirklich noch was braucht, aber nur mit der Erlaubnis des SL und die Punkte werden von ihm gleich bei der Vergabe abgezogen. Was nicht heißt das der Charakter leer ausgeht; Unsere Abzugsrate liegt bei ca. 50% der erspielten Karmapunkte für den Abend bis die Schulden beglichen sind (ist aber auf verhandelbar). Soll heißen erwacht z.B. ein Charakter mit laterner Dracomorphose zum vollen Drake so schuldet er praktisch 120 Karmapunkte (die fehlenden 60 GP in der Gabe).

Der SL muss die fehlenden Karmapunkte irgendwie eintreiben, entweder er hat dem SC schon vor dem Erwachen, immer ein paar Punkte weniger direkt gegeben und den Rest auf sein Schuldenkonto gepackt oder er zieht ab sofort dann immer 50% der Karmaverdienste ein. Dafür kann der Spieler jetzt seinen Charakter unabhängig vom SL verwandeln lassen. Klar muss ein solcher SC auch noch neue Skills lernen, daher kann der Spieler auch sagen, dass er erst einmal in diese drakespezfischen Fertigkeiten investieren will/muss, in der Zeit kann der SL die Raten aussetzen oder reduzieren. Genauso kann ein Spieler sagen er investiert mehr Karma in seine Schulden um sie schneller abzubauen.

 

Hier und da gibt es auch noch 1-2 Sonderkarmapunkte, die nichts direkt mit dem Spiel zu tun haben, wie z.B. etwas nettes für alle vorbereitet (großes Essen, Kuchen für alle u.ä.).


Bearbeitet von Ultra Violet, 30. September 2014 - 03:29 .

Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#7 Rycad

Rycad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 09:50

Vielen Dank erstmal,

 

doch ich bin etwas überrascht wie wenig Individuelles Karma verteilt wird. Ich kenne es auch aus anderen Gruppen das wenig bis kein individuelles Karma verteilt wird und es hat mich immer etwas gestört. Klar ich spiele für den Spielspaß und der Freude am Spielen, aber wenn ich mich bemühe mich in die Spielwelt und Runde auf meine Art einzubringen und andere sehe die nur stören, aber gleiche "entlohnt" werden, fängt es an mich zu frusten und es verdirbt mir den Spielspaß.

 

Ohne Individuellen Karma oder mit wenig individuellen Karma mag es gut in vielen Gruppen klappen, aber in meiner jetzigen fände ich es ungerecht einigen Spielern gegenüber. Ich komme aus einer Kleinstadt und habe ein Spielermangelproblem deshalb kann ich mir meine Spieler nicht immer 100% aussuchen und einige fallen halt etwas unangenehm auf. Nicht so stark das man sie aus der Gruppe werfen müsste, aber so stark das Handlungsbedarf besteht. Und da dachte ich mir die Karmaschraube bei schlechtem Verhalten (meist Outgame) anzusetzen.

 

Schönen Tag noch

Rycad



#8 Tholak Ra

Tholak Ra

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 53 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 10:27

Klar kann man das so machen, aber ich hatte das erste Mal als ein SL individuelles Karma (bzw. waren es damals DSA AP) verteilt hab, mit der Augenbraue gezuckt.

 

Jeder musste eine heldenhafte Geschichte erzählen und dafür gab's halt extra Erfahrung..aber wie beurteilt man das fair? Nur weil ich ein guter Geschichtenerzähler bin, oder es glaube, bekomm ich mehr? Wie fühlt sich der andere Spieler, der das auch glaubt, aber in den Augen der anderen Spieler mies ist? Und so gehts halt weiter, die Aktion die man quasi "abstraft", "belohnt mit der individuellen Belohnung ist immer subjektiv wahrgenommen und führt, in meinen Augen, immer zu einer Art Unfrieden in der Gruppe.

Das hält sich in Grenzen wenn man eine Gruppe aus guten Freunden ist, die eh nur nen Bierabend machen, oder kann eskalieren weil jemand glaub der andere wäre des SL's Darling.

 

Ich weiß was du meinst, ich hatte auch schon Spieler denen man am liebsten gesagt hätte "und -100Karma für die Aktion mit den Geiseln", aber am Ende hab ich es eher so verbaut das sie im Spiel gemerkt haben, wie NPCs anfangen auf ihre Chars zu reagieren. 

"Ihr lauft mit DEM! in den Schatten!"

"puh also DER! ist bekannt dafür Lärm zu machen, vielleicht seid ihr nicht die Richtigen für den Job"

"Jungs ich lass euch gern in den Club...aber der Psycho bleibt draußen!"

usw. usw. 

 

Schweres Thema, viele Threads, am Ende ist es einfacher für alle das gleiche Karma raus zu hauen und vielleicht mal beim Bier danach auf den Chaosspieler einzuwirken. Das öffnet meist mehr Augen als allen anderen in der Gruppe nen extra Karma zu geben.

Menschen sind immer neidisch x)



#9 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.197 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 10:34

doch ich bin etwas überrascht wie wenig Individuelles Karma verteilt wird.

Ist vielleicht auch so eine Psychol. Grenze.

 wenn man in einem Run nur 4-5 Karma vergiebt, ist schon 1 einzelner Karmapunkt für Individuelle Leistung viel.

Gibts für den Run 8-10 Karma, ist so mancher SL auch eher bereit mal einen einzelnen Karmapunkt extra zu verteilen.

 

mit Individuellem Tanz

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#10 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 11:11

Das mit dem Individuellen Karma ist immer eine schwierige Sache und kann leider schnell zu großen Machtsprüngen und Unzufriedenheit in der Spielerschaft führen.

Da spielt der eigene Spielstil nämlich eine zu große Rolle.

Wenn man als SL einen bestimmten Spielstil bevorzug und auch bevorzugt belohnt, vergrault bzw. bestraft man die anderen... daher ist es mMn besser grundsätzlich individuelles Karma klein zu halten und nur für ganz besondere Anlässe zu reservieren.

 

Lass mich das mal mit einem Beispiel erörtern:

Stell dir vor du bist SL und als Spieler und SL ist es "dein" Ziel Shadowruns möglichst unauffällig und leise zu vollziehen. Spieler A hat einen heimlichen Charakter, der auch noch Ex-Spion war und als Spieler deiner Philosophie folgt, Spieler B und C sind aber eher die Brute Force Variante, die der "Vorne rein und Hinten wieder raus" Philosophie folgen und alles möglichst spektakulär und mit vielen schweren Waffen und Explosionen.

Du wirst dich mit der Zeit ertappen zu oft die Aktionen des Spieler A zu belohnen, während du Spieler B und C bestrafen wirst und zwar doppelt einmal durch irgendwelche Konsquenzen ihrer Aktionen die deiner Meinung nach sein müssen und zum anderen durch das vergeben von weniger Karma, welches aus Sicht von B und C Spielleiterwillkür gleich kommt.

Zusätzlich wirst du nach einiger Zeit auch eine stärke Kluft zwischen Charakter A und Charakter B und C, feststellen, die dir dann im Balancieren des Abenteuers auch noch einmal zu denken geben werden. Denn du boostest den Spielercharakter der eh mit deiner Sichtweise und Spielwelt klar kommt weiter und weiter, während du die Anderen nicht wirklich unterstützt.

Übrigens ganz schnell kann es auch zum Zoff kommen, wenn z.B. die benachteiligten Spieler das Gefühl bekommen, das es andere Gründe gibt, z.B. Spieler A ist deine Freundin...

 

 

Eine gute Variante für Individuelles Karma ist übrigens immer einen bestimmten Betrag einem Spieler zu geben, aber dieser Betrag wird von den Spielern selbst an einen von ihnen vergeben, damit bist du fein raus. Und du wirst etwas interessantes beobachten... in den meisten Fällen werden sie es fair aufteilen.

z.B. Du sagst, sie bekommen 3 Karmapunkte die sie an den besten Spieler/in des Abends verteilen können. Dann werden sie entweder sagen: Okay, jeder bekommt 1 KP oder sie werden sagen Okay, Spieler B hat es verdient. Aber spätestens beim nächsten Mal wird es dann heißen, Spieler B hat zwar gute Arbeit geleistet, aber damit wir fair bleiben bekommt Spieler A die Punkte und dann das Mal darauf Spieler C oder dieser wird zugeben das er nicht auf der höhe war und diese Punkte nicht verdient...

 

Du siehst diese Individuellen Belohnungen sind nicht wirklich nützlich wenn du die Spielrunde als Ganzes stärken willst.

 

MfG

UV


Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#11 Rycad

Rycad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 11:48

Natürlich ist es schwer individuelles Karma gerecht zu verteilen, gebe ich zu. Ich glaube nicht, dass ich es allen recht machen kann. Ich habe auch kein Problem mit Introvertierten Spielern oder Leuten die mal einen schlechten Tag haben. Auch lässt sich gutes Rollenspiel nicht definieren und warum sollte der Introvertierte nicht das recht haben jemanden zu spielen der wenig Spricht? Sollen sie doch alle ihre Mitläufer, Wortkargen, Psychos, Hau draufs, Angeber, Egoisten, Streitlustigen und wer weiß was noch alles spielen, wenn sie bock drauf haben. Ich bilde mir nicht ein es Objektiv beurteilen zu können was gutes Rollenspiel ist, wann eine Fertigkeit zur rechten Zeit eingesetzt wurde, was besonders Mutig ist (vieles davon kann man auch als besonders dumm werten), ich möchte keinen bestrafen, weil er meinen Humor nicht trifft oder wer weiß was für Ideen es noch gibt um Spieler am Tisch zu beurteilen.

Was ich aber kann ist das Verhalten der Spieler zu beurteilen, ich weiß nur nicht ob das so eine gute Idee ist. Und da ein Gespräch oder die Tischregel, wenig gebracht haben. Halte ich mir die Möglichkeit offen Spielern die, während ich ihnen zum 20 mal die selbe Regel erkläre und die mich mit einem blöden grinsen ansehen und dabei weiter auf ihrem Handy rumtippen und ich genau weiß das kann ich mir auch sparen, Spielern die nach 4 Stunden Spielzeit ihre Sachen auspacken, weil sie noch kurz andere gegen ihren Willen mit outgame blödsinn volllatten mussten, Spielern die nicht mal im Ansatz Spieler und Char wissen trennen für solche und viele andere Spieler die klar gegen die Gruppe arbeiten und das Outgame für solche Spieler suche ich andere Umgangsformen als die jetzigen. Meine Idee war es einfach zu sagen du hast gut Mitgespielt du bekommst 1-2 Extrakarma und du hast nur gestört du bekommst kein extra Karma. Vielleicht ändert sich dann was, vielleicht geht die Gruppe dran Kaput.

 

Schönen Tag noch

Rycad



#12 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 12:24

Ich wünsch dir bei dem Versuch viel Glück, aber meine Erfahrung nach bringt es leider nichts. Denn den ignoranten Spielern sind Karmapunkte nicht wirklich wichtig! Klar die anderen Spieler werden sich über die Paar Extrakarma freuen. Aber erziehen kannst du damit leider selten.

Es macht mehr Sinn mal ein ernstes Wort zu wechseln und dein Feedback zum Spielabend zu geben und darüber zu reden, wie man diese Probleme lösen könnte.

Ich selbst sage meist am Ende des Abends während sie ihre Sachen packen, oder alternativ am Anfang der nächsten Spielsitzung, was mir nicht gefallen hat und frage meine Spieler wie wir es ändern könnten, und ich nehme mich selbst nicht raus. D.h. wenn ich mal nicht gut drauf bin, gebe ich es zu und entschuldige mich auch mal bei ihnen.


Bearbeitet von Ultra Violet, 30. September 2014 - 12:26 .

Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#13 Rycad

Rycad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 13:27

klar helfen gesprächen meist weiter, aber halt nicht immer.

 

Ich habe jetzt schon mit einigen spielern geredet, andere habe ich zeitweise aus der Gruppe gewurfen und zuguterletzt habe ich Tischregeln aufgestellt um meine Wünsche und Regeln schriftlich zu fixieren. hat alles wenig geholfen.

 

da es sich in meinem fall aber um ein Powergamer handelt der am liebsten schon vor der sitzung sein Karma haben möcht und sich ständig beschwert, wenn jemand mehr Karma bekommt z.B. weil er nur das halbe AB dabei war, verspreche ich mir etwas von der aktion.

 

schönen Tag noch

Rycad



#14 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.604 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 17:55

Das verspreche ich dir auch: Nämlich Diskussionen nach jeder Karmavergabe.

 

Versteh uns alte Hasen nicht falsch, wir meinen es ja nicht böse wenn wir sagen : Bringt nix ausser ärger.

Ganz im Gegenteil wir sprechen nur unsere Erfahrungen an (interessanter weise meist in der Rollenspieljugend gesammelt) und sagen dir wie es HEUTE bei uns funktioniert.

 

Aber wenn wir ehrlich sind: Hätte mehr Reden damals zu einer besseren Situation geführt oder fehlte es uns und unseren Mitspielern schlicht an Erfahrung um anders zusammen zu spielen?

 

Deswegen rate ich ja zu dem Lass die Spieler das Karma verteilen. Also entweder mach es wie UV sagt und gib nen Pool den sie frei verteilen können, oder aber frage wer zusatzkarma verdient hat und nach der Diskussion vergibst du das Karma nach Gruppenentscheid. Ist eigentlich latte, wie du es machst hauptsache die Spieler verteilen es unter sich, denn damit bewerten sie die anderen und du merkst selbst ob es deine mitspieler wirklich nervt wie gewisse mitspieler agieren.


Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#15 Rycad

Rycad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 01. Oktober 2014 - 13:34

Hi,

 

ich verstehe euch nicht falsch ihr wollt mir nur helfen. Nur ich denke ich kenne meine Spieler etwas besser als ihr.

Wenn ich anfange wieder allen das gleiche Karma zu geben, habe ich mit mehr Spielern ärger als ich es jetzt habe, wo alle Individuelles Karma bekommen. Und es würde auch mich stören, sehr sogar. Mal ganz davon abgesehen das ich es gewohnt bin nur dann das gleiche Karma (oder LP, XP, AP...) zu bekommen, wenn der SL zu faul war sich mit den Spielern auseinanderzusetzen.

Wenn ich hingegen den Spielern das verteilen überlasse, werden es einige sehr persönlich nehmen, wenn sie nicht alles bekommen und andere werden mit der Situation Karma verteilen zu müssen (und dadurch andere beurteilen zu müssen) schlicht überfordert, auch hier mache ich mir mehr ärger.

 

Aber wir haben uns etwas vom Thema entfernt, auch wenn ich für eure Hilfe dankbar bin.

 

Hier noch mal eine Frage:

Gibt es etwas das eure Spieler Outgame machen können um Karma zu verdienen?

z.b. der Gedichte Schreibende Barde.

Ich kenne so etwas aus anderen Gruppen, mache es aber bewusst nicht.

 

Schönen Tag noch

Rycad







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Karma

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0