Zum Inhalt wechseln


Foto

Belohnung bei Abwesenheit und wechselnde Charaktere


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
46 Antworten in diesem Thema

#1 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 01:52

Das leidige alte Thema, wird ja in jeder Edition auch wieder dsikutiert und ich hätte auch gerne wieder euer Feedback.

 

Wie handhabt ihr stark wechselnde Runden. Ich leite für ca 10 Spieler wovon 4-5 pro Abend da sind und manche öfter und andere seltener.

 

Eigentlich tendiere ich dazu nur Belohnung einem Charakter zu geben der auch gespielt hat. Jetzt wechseln manche aber beispielsweise ihre Charaktere oder wenn mal jemand stirbt, dann würde er ja auch zurückfallen.

 

Vergebt ihr Karma bei Abwesenheit? Wie groß sind die Karmaunterschiede so in euren Runden? Wir sind bei bald 30-40Karma und das ist eher massiv steigend als fallend. Macnhe sind jede Woche dabei, andere nur 1x pro Monat.

 

Karma nur bei Anwesenheit

Pro:Charaktere werden belohnt und fühlen sich stark an wenn sie lange genug gespielt werden.

Contra:Spieler wird dadurch indirekt bei Abwesenheit betraft und eigentlich ist es ein Spiel und soll allen Spaß machen. Gerade Pen & Paper sollte nicht zum Wettbewerb verkommen.

 

Karma auch bei Abwesenheit

Pro: Spielergruppe immer auf gleichem Niveau

Contra  Lange gespielte Charaktere sind genauso stark wie ein gerade eben gebauter und aufgerüsteter. Das finde ich eher sehr schade.


Bearbeitet von Wandler, 30. September 2014 - 01:56 .


#2 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.625 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 02:22

Nun, unsere Gruppe arbeitet im Schichtdienst mit oft 3-4 unterschiedlichen Schichten, wo Leute dann oft für Monate nicht teilnehmen können. Ich kann nur empfehlen: haltet das Karma und das Geld halbwegs grob beieinander: die Probleme (und die Demotivation, wenn man dann nach 6 Monaten wieder dabei ist) wiegen die (kaum vorhandenen) Rollenspielvorteile nicht mal ansatzweise auf.

 

Den größten Vorteil haben nämlich Charaktere, die trotz Abwesenheit geboostet werden, nicht: Story, & Connections. Das ist "Strafe" genug.

 

SYL


  • Uli gefällt das

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#3 Zoldor

Zoldor

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 237 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 03:15

Abwesende Charaktäre mitschleifen. Vllt. nicht auf dem ganz gleichen Niveau, aber zumindest ähnlich.
Denn ich gebe Apple mit seiner Argumentation bezüglich Motivation und Spielspaß recht.


  • Ech0 gefällt das

#4 Axador

Axador

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 491 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 06:15

Wir haben auch ein wechselndes Charaktersystem. Daher haben wir uns auf ein Karmaausgleich geeinigt.

 

So rechnen wir den Karmadurchschnitt der Anwesenden aus und legen dann den Unterdurchschnittlichen das Karma oben drauf.



#5 SnakeEye

SnakeEye

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 780 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 06:17

Hoi, ich habe seeeehr lange in einer Runde aus ca. 6 Personen gespielt.

Irgendwann gab es eine Zeit, wo der ein oder andere Mitspieler nicht immer konnte.

Wir haben dann eingeführt, dass abwesende Spieler für ihre Charaktere die hälfte des Karmas und die Hälfte des verdienten Geldes bekommen.

Da sie in der Zeit wo die anderen Charaktere Geld verdienen ja sicherlich auch mal irgendwo nen kleinen Job erledigen werden.

Dies setzt natürlich voraus, dass irgendwer Buch führt...

Dadurch bleiben die Charaktere auf einem ähnlichen Niveau bekommen aber doch nicht das Gleiche wie die Charaktere, die gespielt wurden.

Bei einem Charakterwechsel haben wir eigentlich immer Geld und Karma des "verstorbenen" Charakteres für die nächste Erschaffung mit benutzt, um so das Niveau in der Gruppe aufrecht zu halten.

Aber um jemanden der mal ein halbes Jahr nicht mitgespielt hätte auf das gleiche Niveau zu bringen könnte das zu wenig sein.



#6 Nevermind

Nevermind

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 231 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 08:24

Ich halt dann mal das  'Dagegen'-Schild hoch. :)

 

 

Es ist natürlich eine Frage der Gruppendynamik, aber in meinen Gruppen gab es bisher nie Karma/Geld bei Abwesenheit (von zurückgezahlten Schulden mal abgesehen :) )

 

Gerade bei SR und den dynamischen Karmasystem sind mal ein paar bis ein paar Dutzend Karmapunkte Unterscheid nicht die Welt. Gerade wenn man (was ja normal sein sollte) kooperativ spielt, dann seh ich nicht das Problem, der Char mit mehr Karma hat eben hier und da nen Würfel mehr.

Das kann natürlich ab einen gewissen Abstand brechen, wenn nurnoch der High-Karma Char perfomed(aber die Diskussion hat ja Medizinmann schon angestossen, mit Meister Splinter und die Turtels)

 

 

Gerade das 'beerben' von Toten/Ausgemusterten Chars find ich sehr schwierig, Bei Systemen wie D&D/PF mag das 'unvermeidbar' sei, weil ein LvL 1 Char mal ein absoluter Trottel ist im Gegensatz zu LvL 7+ Chars, aber bei Sr kann man das durchaus ausgleichen.

 

Ich habe selber auf Cons und Spielertreffen die Erfahrung gemacht das Chars die von 0 auch X-Hundert Karma gepusht worden entweder Seelenlose Zahlenmonster sind , oder der Spieler mit dem Char nicht umgehen kann, also dann ein 500 Karma Ki(GW) Adept sich wie ein neu erschaffenes Kätzchen verhält.

 

Und imho ist ab einen Gewissen Karmaunterschied auch einfach mal die Frage wie ernsthaft der Spieler noch an der Runde interessiert ist. Gibt bestimmt Einzelfälle wo es 'blöd'  läuft, aber wenn jemand 80% der Sitzungen nicht da ist, da ist der Char sowieso nicht in die Gruppe integriert und sollte es eine Kampagne sein, iist er auch da ziiemlich raus. weil ein Grossteil der Kampagne an dem Spieler vorbeigelaufen ist. Und wenn man eher unzusammenhängendes spielt, dann kann man auch Gruppen mit verschiedenen Karmaleveln spielen, je nachdem wer da ist,



#7 gunware

gunware

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 555 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 10:02

Bei uns ist es (zur Zeit) so:
Pro Abend bekommen die anwesenden Spieler Karma (1 bis 3 üblicherweise).
bei Beenden eines Runs bekommen die beteiligten Charas Karma (unabhängig, ob Spieler da waren oder nicht; stark abhängig vom Run, dh. von 5 bis 20 als Überschlagswert, üblicherweise so 8 bis 12.; Dauer üblicherweise mehrere Abende)

Weil wir fortlaufend spielen, sind nicht immer nur die Charas der momentan spielenden Spieler "anwesend". Es können auch "Gastauftritte" von Runnern sein, deren Spieler den ganzen Run nicht mitgemacht haben konnten. (Klar, es ist selten, dass sowas vorkommt, aber es ist nicht ausgeschlossen.) Und da die Charas sowieso total unterschiedliche Karmastände haben (erst später eingestiegen, längere Zeit nicht gespielt, anderen Chara vorgezogen, usw.) fällt es überhaupt nicht auf, ob jemand mehr oder weniger Karma ansammeln konnte. Die Unterschiede sind bei manchen Charas schon ziemlich gewaltig, aber irgendwie empfinden wir es zur Zeit nicht als störend.)

Bearbeitet von gunware, 30. September 2014 - 10:04 .

Ich bin der letzte Schrei der Evolution. Als sie mich erschaffen hatte, schrie sie: "Oh Gott, was habe ich denn gemacht?!"

#8 S.Miles

S.Miles

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 364 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 10:24

Wenn die Spieler ein Problem damit haben, dass ihre Charaktere zurück fallen, würde ich auch für abwesende Charaktere Karma und Nuyen bezahlen.
Erklären kann man das relativ simpel: Während die aktiven Runner unterwegs sind, sind die abwesenden Runner natürlich nicht untätig. Sie arbeiten (vielleicht auch ein "Nebenjob"?), sie netzwerken und tun sonstige Dinge.
So kann man den abwesenden Runnern auch ab und zu mal eine Connection, eine Info oder eine Ressource zukommen lassen. Wenn die Spieler eh schon sehr selten da sind, werden sie es sicher cool finden, direkt mit etwas Spotlight wieder einsteigen zu können und sich nicht komplett "fremd" zu fühlen.

Wenn die Spieler kein Problem damit haben... würde ich ihnen trotzdem etwas Karma und Nuyen zum Ausgleich geben, immerhin sind sie ja nicht untätig. Außerdem ist Rollenspiel meistens interessanter, wenn man etwas Charakterentwicklung drin hat.


  • Axador gefällt das

#9 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.620 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 10:30

diplomtischer Vorschlag:

 1/2 Karma für abwesende Spieler

 

mit 1/2 Tanz

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#10 Nevermind

Nevermind

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 231 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 10:39

Wenn die Spieler kein Problem damit haben... würde ich ihnen trotzdem etwas Karma und Nuyen zum Ausgleich geben, immerhin sind sie ja nicht untätig. Außerdem ist Rollenspiel meistens interessanter, wenn man etwas Charakterentwicklung drin hat.

 

Ich persönlich finde Charentwicklung ohne Rollenspiel ein wenig seltsam. :)

 

Die Frage ist doch von wie viel % verpassten Sitzungen wir hier gerade reden.



#11 Melanie

Melanie

    Kultischer Runner

  • 7te See Crew
  • PIPPIPPIP
  • 2.411 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 10:50

Karma ohne dabei zu sein gibt es bei uns nicht. Aber wir spielen sehr Story- und Charakter-intensiv. Da wäre für eigentlich alle Mitspieler Entwicklung ohne sie ausgespielt zu haben schon etwas merkwürdig.

Bei uns geht die Charentwicklung auch immer in die Richtung, die die Story eingeschlagen hat. Also, wenn es z.B. militärisch gedrillt zuging wird dementsprechend Karma eingesetzt. Waren die letzten Aufträge eher detektivischer Straßenflair wird anders erhöht.

Nein, das ist keine Regel bei uns aber es passt einfach besser in unser Spiel. Wenn jemand irgendwas anderes möchte geht das natürlich, aber im Endeffekt macht es eigentlich kaum jemand ohne halbwegs passendem Hintergrund.

 

Wir haben aber mal beschlossen, dass nicht mitspielende Charaktere (sofern sie nicht gerade irgendwas basteln wollen) genug Geld für ihren normalen Lebensunterhalt verdienen. Also Lebensstil, auffrischen der Munition oder so.



#12 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 11:02

Nunja, also die meisten scheinen ja dafür zu sein, aber spätestens wenn die Unterschiede in die hunderte gehen stelle ich mir das problematisch vor. Auch Flufftechnisch. Die erfahrene Runnergruppe schleppt ja keinen Welpen mit rum. Charakter stirbt, neuer Charakter ist jetzt so weit hinter dem Team, dass er sich einfach berechtigt benachteiligt fühlt.

 

 Ich habe selber auf Cons und Spielertreffen die Erfahrung gemacht das Chars die von 0 auch X-Hundert Karma gepusht worden entweder Seelenlose Zahlenmonster sind , oder der Spieler mit dem Char nicht umgehen kann, also dann ein 500 Karma Ki(GW) Adept sich wie ein neu erschaffenes Kätzchen verhält.

Genau das ist meine Befürchtung :)

 Und imho ist ab einen Gewissen Karmaunterschied auch einfach mal die Frage wie ernsthaft der Spieler noch an der Runde interessiert ist. 

Wie gesagt wir sind 10 Spieler, ich finde als SL ab 5 Spielern wird das Spiel schon sehr sehr langsam, daher lasse ich maximal 6 an einem Abend zu, damit jeder noch was zu sagen hat in den 4h. Es ist also ganz normal bei uns, dass Spieler mal nur einmal pro Monat oder alle zwei Monate dabei sind, da sie auch mal Verpflichtungen haben. Durch den großen Spielerpool geht sich dafür das wöchentliche Spielen bei uns super aus, was toll ist. An verpasstem Karma sind wir hier bei einer Differenz von 20-40 zwischen den Sitzungen wo der Charakter wieder teilnimmt. Für einen neuen Charakter ist die Differenz dann eben das gesamte verdiente Karma.

 

Jedenfalls danke schonmal an euch alle für das Feedback. Ich werde wohl in irgendeiner Form einen Karma und Geldausgleich betreiben, bin mir nur noch nicht sicher in welcher Form. Ich möchte ihn eher niedrig ansetzen, aber so, dass die Charaktere eben nicht ganz zurückfallen und die Spieler deswegen auch nicht zu demotiviert sind wenn ein Charakter stirbt und der neue eben ein wenig weiter hinten ist.


Bearbeitet von Wandler, 30. September 2014 - 11:04 .


#13 Nevermind

Nevermind

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 231 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 11:05

Und bei was für einen Maximalkarmastand seit iht?



#14 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 11:10

Aktuell noch sehr niedrig wir sind jetzt bei gerade mal 30 Karma, aber ich wollte das zu Beginn der Runde geklärt haben. Ich mag nachträgliche Änderungen nicht so gerne. Da aber manche Spieler mehr oder minder Stammspieler sind werden die bis Ende des Jahres auf rund 150 Karma kommen, während der seltenste wohl bei <50 sein wird.



#15 Nevermind

Nevermind

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 231 Beiträge

Geschrieben 30. September 2014 - 11:53

Ich denke, wie du es amchst machst du es falsch. :)

 

 

Je nach Gruppenzusammensetzung wirst du je nachdem wie due es Regelst auf einen Ende eventuell Unmut schüren.

Entweder wegen dem 'blöden' Karmaungleichgewicht und der Unfairness davon, oder weil andere das Karma 'verdienen' und die anderen es 'unfairerweise' dann geschenkt bekommen. :)


  • Wandler gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0