Zum Inhalt wechseln


Foto

Die Matrix 2075 - Neu und verbessert?!

Matrix Hintergrund RPG

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
57 Antworten in diesem Thema

#1 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.047 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 00:24

Hallo zusammen,

 

da ich durch aktuelle Diskussionen im Matrix-Forum ein bisschen über die halbherzig umgesetzten Matrixregeln ins Grübeln kam, dachte ich mir, dass ein Thread zum Thema "Neue Matrix" vielleicht gar nicht verkehrt wäre.


Hier kurz noch einmal die Fakten, so wie ich sie derzeit verstanden habe:
"Am 01.01.2075 wurde die WiFi-Matrix so umprogrammiert und mit neuen Matrix-Protokollen versehen, dass (plötzlich) keines der alten CommLinks mehr funktionierte und Hacker mit ihren gepimpten SuperCommLinks plötzlich wie Ochs' vorm digitalen Berg standen. Außerhalb der Shadow-Community im JackPoint waren diese Änderungen zwar bekannt, en detail allerdings nicht verfügbar. NeoNet resp. alle Megas kommunizierten ab... November 2074 (?), dass die neue Matrix besser, sicherer, schöner und überhaupt Einhornkotze sei. Normale User bekamen also pünktlich an Silvester 2074/75 einen Patch, der ihre CommLinks Matrix 3.0-fähig machte. Hacker allerdings schauten in die Röhre, da ab sofort nur noch lizensierte "Software" (merke, nicht "Programme", eher Apps) mit der neuen Matrix arbeiteten.

 

Die neue Matrix ist also eine Art orwell'scher Apple-Alptraum.

 

Eine kleine Gruppe Matrixpioniere und Superhacker löteten quasi über Nacht Decks (neue SuperCommLinks) zusammen, die in der Lage waren, diese neuen Matrixprotokolle zu umgehen. Daher der hohe Preis der Dinger im GRW - sie sind selten, teuer und gegenwärtig sehr, sehr gefragt. Die Hersteller sind ausschließlich spezialisierte Matrix-Sicherheitsfirmen, die ihrem Personal die Benutzung von semi-legalen Mitteln ermöglichen wollen, im Kampf gegen... ja, wen eigentlich? Technomancer wahrscheinlich! Als SC-Decker hat man sich über Umwege (zumindest Anfang 2075) eines dieser neuen Decks besorgt und erkundet die faszinierenden Weiten der neuen, verbesserten Matrix.

 

- Und all das wird überhaupt nicht groß kommentiert?! Offengestanden bin ich mittlerweile nicht nur von den Regeln ein wenig enttäuscht, sondern auch von der fluffigen Umsetzung eben jener. Ich war lange aus SR 4.0 raus, daher habe ich die neuen Matrix-Protokolle stillschweigend der WiFi-Matrix zugerechnet, aber eigentlich sind die Dinger ja so flatschneu, dass man seine SR 5.0 Kampagne am besten erst Mitte/Ende 2075 starten sollte.

 

Habt Ihr diesem "Bruch" in Eurer Runde irgendwie thematisiert? Oder wie ich es (leider) in meiner Gruppe (und wie es die Catalysatoren) gemacht hab',  überhaupt nicht groß thematisiert und einfach mal postuliert, dass das halt so ist, wie's ist, und die Gegner halt auch Decks dabei haben, um Eure Wurfmesser zu bricken?


Bearbeitet von Ech0, 12. Oktober 2014 - 00:53 .

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.

#2 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.671 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 00:29

Eine kleine Gruppe Matrixpioniere und Superhacke löteten quasi über Nacht Decks

Auch das sollten die Konzerne gemacht haben. Schließlich müssen die Götter und Halbgötter ja auch in der Matrix aufpassen. :)

 

daher habe ich die neuen Matrix-Protokolle stillschweigend der WiFi-Matrix zugerechnet

Ein Kommunikationsproblem der Sturm- und Gewitterfront?

 

Habt Ihr diesem "Bruch" in Eurer Runde irgendwie thematisiert? Dder wie ich es (leider) in meiner Gruppe (und wie es die Catalysatoren) gemacht hab',  überhaupt nicht groß thematisiert und einfach mal postuliert, dass das halt so ist, wie's ist, und die Gegner halt auch Decks dabei haben, um Eure Wurfmesser zu bricken?

Der Decker, der anfangs ohne Deck dasteht, ist ein witziger Archetyp. (Ungefähr so witzig wie Knochenbrüche am Beginn der Sommerferien) Aber es funktioniert, gerade bei Runden, die schon auf hohem Niveau spielen. Decker auf der Gegenseite sind selten, aber das ewige Damoklesschwert der WiFi-aktiven Ware usw.

 

Die neue Matrix ist also eine Art orwell'scher Apple-Alptraum.

BESTE FORMULIERUNG EVER ;-)


  • Ech0 gefällt das
Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#3 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 14:18

Die Erklärung für die neue Matrix ist genauso hirnrissig, wie die "verbesserten" Regeln.

 

Jeder Thread im Matrix Forum endet damit, dass keiner weiß wie es geregelt ist, weil es nicht geregelt ist. Jedesmal wenn jemand schreibt, die Matrixregeln wurden vereinfacht, dann muss ich erstmal herzlich lachen. Die Matrix Regel von SR4 waren sicherlich nicht super toll, aber die haben wenigstens funktioniert und wirklich komplizierter waren sie definitiv auch nicht.

 

Ich würde das ganze Thema überhaupt nicht erklären, höchstens offgame mit "ist halt jetzt so!"


  • Avalia gefällt das

#4 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.680 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 16:46

Sorry ,ich konnte nicht widerstehen ;) :D

 

 

mit Tanz zu der Musik

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#5 SnakeEye

SnakeEye

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 780 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2014 - 06:22

Die neue Matrix ist also eine Art orwell'scher Apple-Alptraum.

 

Ich danke dir für diese Formulierung! You made my day!!! :D  :lol:  :lol:  :lol:

 

Der Fluff-Hauptgrund für die neue Wifi-2.0 Matrix ist ja, dass die Konzerne sich nicht sicher fühlten.

Die "Hacker"(In SR4 waren es ja keine Decker mehr. ;) ) waren überall und keine Daten waren vor ihnen sicher...

Allein schon deshalb denke ich, dass einige Spitzenschieber und vor allem jeder clevere Decker von den Ereignissen gewusst haben wird, die da 2073-74 zwischen den großen 10 getuschelt wurden. Es sollte in jeder Shadowcommunity diskutiert worden sein, dass es eine neue Kick-Ass-Matrix geben wird und ich denke auch, die ersten Security-Decks werden spätestens im Dezember ausgeliefert worden sein, wo dann sicherlich EINIGE Lieferungen nicht ihr Ziel erreichten und kein Decker auch nur einen Tag ohne funktionierendes Deck sein musste...

Es seihe denn der Decker ist dumm, oder hat verschlafen, oder sonst irgendwie Pech gehabt....

 

So wird es zumindest in meine Kampagne eingebaut werden...

 

Beste Grüße

  SnakeEye



#6 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.438 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2014 - 08:06

"Am 01.01.2075 wurde die WiFi-Matrix so umprogrammiert und mit neuen Matrix-Protokollen versehen, [..]


Allein das offenbart ja einen Grad an zentraler Kontrolle (und nach heutigen Maßstäben erstaunlicher Kompetenz und Effizienz), den ich für unrealistisch halte. Klar es gibt die Gitterstruktur, aber ganz unten, gibt es doch unzählige kleine Subnetze. Es muss Teile der Matrix gegeben haben, die man nicht sofort umstellen konnte, möglicherweise wurden die aufgrund von Inkompatibilität dann zwangsweise vom Netz getrennt, was das Ausweichen auf sie natürlich auch nicht zu einer besonders attraktiven und für viele Anwendungen praktikablen Option macht.

Korrigiert mich aber die neuen Matrixprotokolle gelten überall, oder? Auch in abgeschotteten hochgeheimen Konzernnetzen. Auch das ergibt eigentlich keinen Sinn.
  • Goronagee gefällt das

#7 SnakeEye

SnakeEye

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 780 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2014 - 08:59

Korrigiert mich aber die neuen Matrixprotokolle gelten überall, oder? Auch in abgeschotteten hochgeheimen Konzernnetzen. Auch das ergibt eigentlich keinen Sinn.

 

Doch klar macht das Sinn.

Diese hochgeheimen, abgeschotteten Netze auf den alten Protokollen laufen zu lassen macht sie ja nicht sicherer und die neuen Protokolle sind ja geschaffen worden um es Hackern schwerer zu machen....

 

Außerdem sind schon heute, die abgeschotteten Netzwerke von Konzernen die ersten, die Security-Patches einspielen. Außnahmen mag es geben, aber pfiffige Admins versuchen heute schon aktuell zu bleiben...

 

Auch vermute ich mal, dass für das Umschreiben, der Matrix-Protokolle eine virusartige Software benutzt wurde, die sich durch jedes angeschlossene Gerät verbreitet hat, dort die neuen Protokolle initialisiert hat und die alten Protokolle gelöscht hat.

 

Klar wird es irgendwo zu Problemen gekommen sein, vielleicht sind sogar ein paar Leute, die gerade mit der Matrix verbunden waren nicht nur ausgeworfen worden, sonder sogar gegrillt worden, wer weiß?

Das Ereignis wurde bisher im Fluff nicht näher beschrieben, was schade ist, aber man kann es nicht ändern...

Wenn im neuen Vernetzt nichts dazu steht werden wir uns das selbst überlegen müssen. ;)



#8 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.438 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2014 - 09:57

Das Problem aus meiner Sicht ist, dass die Sicherheitsarchitektur, die mit den neuen Protokollen eingeführt wird, ziemlich stark zentralisiert zu sein scheint, also etwa der globale Score und die weitgehenden Befugnisse von GOD. Das will man nicht wirklich für abgeschottete Netze bzw. funktioniert vielleicht auch einfach nicht gut damit.

Ein Virus impliziert ebenfalls ein hohes Maß an zentralisierter Kontrolle (also zum Beispiel die Verfügbarkeit von Schlüsseln), denn ansonsten könnte ja jeder die Matrix "umschreiben". Und einen Virus mit eingeschriebener High-Level-Autorisierung für die wichtigsten Infrastrukturkomponenten durch die Gegend zu schicken, ist eine richtig schlechte Idee. Aber gut, wenn es im Hintergrund eine Erklärung gibt, wäre ich sehr erstaunt, wenn die nicht auf richtig schlechten Ideen basieren würde.
  • Goronagee gefällt das

#9 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.047 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2014 - 12:01

@Medizinmann DU kennst ja Sachen...

Die GODs scheinen ja vom Konzerngerichtshof recht weitrechende Rechte verliehen bekommen zu haben, um die NeoNet-Matrix verwalten zu können. Daher stelle ich mir, der keine Ahnung von IT-irgendwas hat (für mich ist schon ein Fernseher ein Wunderwerk der Technik :wacko: ), die Umstellung von alt auf neu ein bisschen so vor, wie den Wechsel von SmartPhone-Betriebssystem 1.0 auf 2.0:

Joe Lohnsklave (von dem haben wir ja schon lange nichts mehr gehört!) wacht am 01.01.2075 mit nem dicken Kater auf, linst auf sein CommLink und da piept "Keine Matrix-Verbindung. Installieren Sie diesen Patch, Bürger.". Er klickt auf OK, liest vorher noch zum Frühstück die 231 Seiten Nutzungsbedingungen (haha, als ob) und zack - neue Matrix. Systemtechnisch passiert das so, dass in den "Matrix-Verteilertürmen/Schaltstellen/oä." die Admins einen Patch aufspielen, eine Platine tauschen und schon wird das neue Betriebssystem in den Äther geschickt wird. Auf kleinster Ebene überprüfen alle Matrix-Provider die Verfügbarkeit des neuen Betriebssystems, indem sie gucken, ob noch ein "X" installiert ist, oder ob schon auf "Y" upgedated wurde.

 

Womit ich noch Probleme habe, ist die plötzliche Voll-WiFi-isierung aller möglicher Gegenstände. Waren die auch schon zu SR4-Zeiten alle restlos online? Vermutlich nicht, oder? Und nun sollen plötzlich alle Sicherheitssysteme, jede Hinterhofmetzgerei in Touristville und jeder Kaffeevollautomat ver-WiFi-ed worden sein? Buchstäblich über Nacht ploppen überall riesige neue Matrix-Konstrukte auf (die Hosts), die alle tadellos funktionieren? Technik-Redundanz und DAUs scheinen aus Gründen der Übersichtlichkeit ausgeklammert zu werden.


Wie das ganze für Technomancer ausschaut, haben wir noch gar nicht bedacht. :mellow:
"Fühlt" sich die Matrix mittlerweile anders an? Sind Gitter und Hosts resonanztechnisch "fremd"?

Arrgh... ich sehe schon, es ist halb so schlimm, dass wir nicht näher auf den Wechsel von alt auf neu eingegangen sind.


Bearbeitet von Ech0, 13. Oktober 2014 - 12:10 .

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.

#10 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.671 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2014 - 12:51

Womit ich noch Probleme habe, ist die plötzliche Voll-WiFi-isierung aller möglicher Gegenstände. Waren die auch schon zu SR4-Zeiten alle restlos online? Vermutlich nicht, oder?

Im Wesentlichen schon ... es spielte nur nie eine Rolle.


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#11 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2014 - 13:02

Im Grunde ist es nicht sehr unrealistisch das alles irgendwann Wifi ist. An diesem "Internet der Dinge" (http://de.wikipedia....ernet_der_Dinge) forschen ganze Zweige. Das reicht von der technischen Umsetzung bis zu "wie können wir aus sowas Geld machen"

 

Klar der Zeitrahmen bis 2075 ist total unrealistisch, aber das liegt einfach daran, dass als Shadowrun erfunden wurde, viele Sachen noch Sci Fi waren und die Technik in mancherlei Hinsicht einiges eingeholt hat. Genauso wie politisch und ökonomisch durchaus einige Strömungen Shadowrun historische Züge bekommen. 



#12 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2014 - 13:31

In SR4 war auch so gut wie alles WiFi-fähig und als grobe Daumenregel gab es auch für SL die Möglichkeit 1-3 AR-Bonuswürfel zu geben, hat nur kaum einer gemacht. In Teilbereichen wurde auch mal genauer auf diese AR-Funktionen geachtet, z.B, Fahrzeug- oder Gunmodelling.

In SR5 haben sie dieses dann ausgeweitet, genauer definiert. Aber der Sinn ist immer noch optional...

 

Zu GOD die Division existiert schon ewig, genauer seit dem DEUS-Vorfall, und ihre Macht war immer schon groß, nur waren sie früher die Graue Eminenz, der Boogie Man den der SL rausholen konnte wenn er den Matrix-Charakteren eine Lektion erteilen wollte.

Und innerhalb von GOD gibt es auch verschiedene Abteilungen unter anderem eine wo fast ausschließlich Technomancer arbeiten... (siehe GOD, ARM und Right Hand)

Das mit dem neuen Protokoll ist halt wirklich wie eine App-Upgrade, nur das es nicht nur eines war sondern alle Hersteller gleichzeitig umgestellt haben. Seit die Mächtigen der 6. Welt beschlossen haben die Matrix unter sich aufzuteilen und besser zu kontrollieren, wurde überall daran gearbeitet diesen Umstieg so klang- und reibungslos wie möglich zu gestalten.

Der normale Bürger hat davon wahrscheinlich nichts mitbekommen, außer den neuen Provider auf der Rechnung. Die die es getroffen hat waren die Kriminellen und natürlich die Spionage aller Länder und Konzerne, die dann eben die Cyberdecks entwickelt haben um wieder einen Vorteil im Weltlauf um Sicherheit und Macht zu haben...

Und wie immer in der Geschichte von SR hat es nicht lange gedauert und diese streng geheime Tech-/Software/Protokoll ist auf der Straße gelandet...

 

Das große Problem ist ja das wir noch zu viel vermissen was es in SR4 gab, daher kann man auch noch nicht sagen wie genau die Auswirkungen auf die Bevölkerung oder Technomancer-Community waren. Sicherlich fühlt sich die Matrix von SR5 anders an, sie funktioniert ja auch anders, aber Technomancer hatten schon von je her die Fähigkeit sich blitzschnell anzupassen. Sicher einige alte Möglichkeite/Kräfte/Lücken sind aus dem Arsenal der Technomancer verschwunden, dafür haben sich an anderer Stelle Resonanztüren geöffnet und ihnen neue Tricks gebracht.


Bearbeitet von Ultra Violet, 13. Oktober 2014 - 13:35 .

Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#13 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.438 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2014 - 13:48

Wie gesagt, die Effizienz der Umstellung scheint unrealistisch. Selbst wenn die Softwarequalität, die Kompatibilität und Einhaltung von Standards, regelmäßiges Update von Soft- und Hardware in der gesamten Matrix sich enorm verbessert hätte -- und dann würde ich mich fragen, warum es offensichtlich immer noch so viele Lücken gibt -- so eine Massenmigration in so kurzer Zeit zu vollenden kann ich mir nur schwer vorstellen.

Der Realweltvergleich, möglicherweise auch die ursprüngliche Inspiration, liegt auf der Hand: Das Internet Protocol. In den Neuzigern wurde IPv6 erstmal mehrere Jahre entwickelt. Das ist der RFC von 1998, der den Standard festlegt: https://tools.ietf.org/html/rfc2460 Jetzt haben wir 2014, 16 Jahre später, ihr könnt ja mal testen, ob ihr IPv6-fähige Anschlüsse habt: http://test-ipv6.com

De la Mar ist erst Anfang der 2070er aktiv, gut sagen wir Entwürfe für eine Protokollrevision lagen schon vorher in den Schubladen. Trotzdem aus nicht so wirklich nachvollziehbaren Gründen brauchten die Konzerne erst ihr Lobbying. Das heißt zwischen Beschluss zur Umstellung, Finalisierung der neuen Protokolle und vollständiger Umsetzung liegen höchstens drei oder vier Jahre.

Dazu kommt, so wie ich das verstehe, wurden die Protokolle im Geheimen von den Großen Zehn entwickelt. Alle anderen Konzerne kriegen also eine Umstellung ihrer Matrixinfrastruktur vorgesetzt, die sie mal eben installieren sollen und die ihre Netze in ein globales Überwachungssystem einbaut. Und da sollen die die Umstellung nicht verschleppen, um sich Zeit für die Prüfung der Schwächen des Systems zu verschaffen, die die Konzerndecker der Großen Zehn vermutlich alle schon kennen und in den Startlöchern sitzen, um sie auszunutzen?


Zu WiFi: Falls das Unwired / Vernetzt verhanden ist, kann man nochmal den Abschnitt zu RFID Tags lesen, dem folgend ist schonmal praktisch jedes Konsumerprodukt mit einem WiFi-Label getaggt. Und viele Menschen ebenfalls. Und im Sprawl Survival Guide / Sprawl Überlebenshandbuch der Dritten Edition gibt es den Abschnitt "The Networked Home", wo beschrieben wird, dass die Geräte der meisten Durchschnittshaushalte bereits damals mit Wireless-Technik zusammengeschlossen waren.

Bearbeitet von Loki, 13. Oktober 2014 - 14:57 .


#14 Malashim

Malashim

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 456 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2014 - 14:21

Ist zwar schon lange her und ich war in SR nie der Matrix-Experte, aber die Umstellung von SR3 auf SR4 war doch auf die Matrix bezogen ebenso unrealistisch - trotz oder gerade wegen dem Crash. Ebenso wie die Geisterbeschwörung von SR3 auf SR4... da hat auch jeder Schamane geschaut als hätte ihn der "Was ist denn jetzt in SR5 aus der Matrix geworden"-Zug überfahren.

 

Oder die Einführung der Aufteilung nach Cyberwarekosten und Biowarekosten und der kleinere Wert wird nur zur Hälfte abgezogen, was jetzt auch wieder weg ist. Manche Sams müssen beim Wechsel von SR4A auf SR5 tot umgefallen sein weil ihre 0,5 Restessenz plötzlich -1,0 Essenz waren. Darüber wurde im Fluff auch nichts geschrieben, denn egal welchen Unsinn sie als Erklärung dafür zusammenpfuschen - es wird trotzdem keinen Sinn ergeben...

 

Wenn man das ganze als Thema verarbeitet haben will kann man entweder darauf hoffen, dass diese Punkte im Fluff der kommenden Bücher verarbeitet werden (wobei ich nicht annehme, dass das wirklich brauchbar sein wird, sollte es überhaupt kommen) - oder man denkt sich das eigentlich "notwendige" Chaos der Ersten Monate einfach selber aus und stellt das seiner Gruppe auch derartig dar.

Denn theoretisch ist die Umstellung nach der eigenen Erwartung doch sogar DAS Mittel schlechthin um seine Gruppe hineinwachsen zu lassen:

Deck-Prototypen stehlen mit dem "Bonus" dem Hacker der Gruppe in einiger Zeit ebenfalls eines anzubieten damit er auch in der neuen Matrix für einen weiterarbeiten kann.

Sabotage von Konkurenten was den neuen Gitterentwurf angeht.

Diebstahl der Matrixprotokoll/Patch/Software - Alphas für Kriminelle Organisationen um sich schonmal mit der neuen materie vertraut zu machen.

.

.

.

 

Ich denke nicht, dass sowas von Offizieller Seite wirklich großflächig abgehandelt werden wird, also muss man eben selber tätig werden ;)


Bearbeitet von Dawnkeeper, 13. Oktober 2014 - 14:22 .

  • Ech0 und SnakeEye gefällt das

Wahnsinn ist auch nur eine andere Sicht der Dinge

Jetzt auch mit WiFi-Bonus!

 

T.U.F.K.A.D.

The user formerly known as Dawnkeeper


#15 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.438 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2014 - 15:45

Die SR3-SR4-Matrixumstellung war ein vollkommenener Neuaufbau, da sind grundlegende Änderungen doch problemlos erklärbar. Und die Kinderkrankheiten-Phase wurde einfach übersprungen. Die alte Magiesystemumstellung war ein Retcon, die Regelanpassungen für Biomodifikation sehe auch so, da gibt es (hoffentlich) keine Erklärung für. Die neuen Matrixprotokolle dagegen werden ja durchaus im Fluff erklärt und wurden sogar mit dem Danielle de la Mar-Handlungsbogen über längere Zeit motiviert. Am ehesten würde ich das mit den Technomancern vergleichen, die in der Fourth Edition erstmal ein normal verfügbares Charakterkonzept sind, bevor dann Emergence hinterher jede Menge Fluff-Komplikationen nachgeliefert hat. Ich würde davon ausgehen, dass Data Trails die Umstellung nochmal berührt und als nicht so ganz reibungslos darstellt. Andererseits sind wir jetzt schon bald +2 Jahre nach der Umstellung und der Sybil-Plot dominiert, vielleicht lassen sie es auch sein.

Davon ab aber ein sinnvoller Vorschlag.

Bearbeitet von Loki, 13. Oktober 2014 - 16:00 .






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Matrix, Hintergrund, RPG

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0