Zum Inhalt wechseln


Foto

Die Matrix 2075 - Neu und verbessert?!

Matrix Hintergrund RPG

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
57 Antworten in diesem Thema

#31 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 04. November 2014 - 23:07

Ich hab gerade eine interessante Diskussion über die "Happy Generations" oder optimistischen Generationen gesehen. Darin wurde davon gesprochen das es nach Terror und Kriegszeiten immer eine Generation kommt die nur noch positive Dinge sehen und machen will... die Brony-Bewegung zählt sich wohl dazu. Aber sie sind nur eine von vielen. Und das ist eben eine mögliche Erklärung (nicht "Die Erklärung" aber Eine) warum die Bevölkerung eben positiv auf die Zukunft zu gingen...

Und ein Faktor den ich immer als ausschlaggebend für die Entscheidung zum AI-Problem gesehen habe, war dieser Botschafter der sich "Pulsar" nannte, nicht nur hat er die anderen AI zur Vernunft gebracht, er hat auch die Argumente gebracht die zu den Bürgerrechten führte... eine andere AI hat da einen sehr viel pessimistischeren Ausgang gesehen und das Weite von der Erde gesucht, sie wird "Rigel" genannt...

Rigel hat den Faktor "Pulsar" auch nicht eingebunden oder er hat noch weiter geschaut und sieht das was noch auf uns zu kommt... ich meine Sybil ist ja mit großer Sicherheit auch wieder auf dem AI-Mist gewachsen.

Fun-Facts momentan (also heute 2014) sehen die meisten Leute in den USA, gehackt zu werden als größeres Verbrechen an als Mord an (siehe hier: http://www.theverge....der-gallup-poll )

Und das war in der Vergangenheit auch schon mehrfach der Fall, man sollte sich nur mal erinnern oder nachlesen, wie fantasievoll die ersten großen Hacker bestraft wurden. Kein Zugang zu Telefonnetz, weil Angst davor bestand das sie mit einem Pfeifen ins Telefon den 3. Weltkrieg auslösen.

Ähnlich sehe ich die Hysterie um Technomancer... die mit den Jahren und Schutzmaßnahmen von 2071 bis 2074 stark nachlässt. Sicherlich sind sie noch eine Bedrohung aber die wichtigen Bereiche sind nun gegen sie gesichert... Also wer das Geld hat bekommt auch das Knowhow und das nötige Personal. ;)


Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#32 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.438 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2015 - 00:06

Irgendwer hat glaube ich vor einer Weile gesagt, dass die letzten Veröffentlichungen nochmal etwas Licht auf die Matrixumstellung geworfen haben. Da ich da noch nicht so den Überblick habe, wollte ich nachfragen, ob zu den hier diskutierten Lücken mittlerweile mehr Antworten gekommen sind.

Zumindestens meinerseits war das zum einen die Schnelligkeit der Umstellung: Warum ging es scheinbar so schnell und reibungslos (mit Einschränkungen). Und dann vorallem die Durchdringung: Abgesehen von der offensichtlichen Nichtfluff-Antwort, "Damit die Regeln überall funktionieren", warum haben alle mitgezogen? Warum sind nicht etwa Teile der Schattenmatrix unabhängig geblieben, wenn die neuen Matrixprotokolle doch beständig deren Aktivitäten nach außen an GOD funken? Warum haben einige der großen Matrix Service Provider, darunter Triple-A-Megakonzerne bereitwillig ihre Dominanz in bestimmten Märkten aufgegeben, damit jetzt alle überall gleichberechtigt ihre Gitter nebeneinander betreiben können? Warum haben die kleineren Konzerne die neue Matrix anscheinend ohne größere Verschleppung akzeptiert, obwohl diese soviel Macht zentralisiert und in die Hände der Großen Zehn legt?

#33 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2015 - 09:47

Warum sind nicht etwa Teile der Schattenmatrix unabhängig geblieben, wenn die neuen Matrixprotokolle doch beständig deren Aktivitäten nach außen an GOD funken?

 

Sind sie denke ich prinzipiell schon geblieben - es wurde nur schwieriger für sie. Auch der Jackpoint dürfte weiterhin unabhängig sein. Zumindest wirkt es für mich aus den ersten paar Dutzend Seiten im Data Trails so. Das allumfassende PublicGrid wird eben als die Basis "damit die Regeln überall funktionieren" beschrieben. Es ist aber gleichzeitig einfach das Pendant der Barrens für die Matrix. Regeltechnisch gibt es keine Änderung Flufftechnisch wird beschrieben wie Semi-GODs im Renraku Grid bspw. regelmäßig und Medienwirksam gegen illegale Handlungen vorgehen, während am Public Grid wirklich jeder rumlaufen kann und viel Mist geschieht.

 

Zumindestens meinerseits war das zum einen die Schnelligkeit der Umstellung: Warum ging es scheinbar so schnell und reibungslos (mit Einschränkungen). Und dann vorallem die Durchdringung:

 

Die Schnelligkeit: Ich würde sagen, die Technologie war von ihr (finanziert) und den Konzernen (entwickelt) und dem was freie Hacker jahrelang schon gemacht haben schon lange da. Es fehlte jemand der das Zeug kauft und an die Massen bringt und das war Danielle De La Mar. Die bösen Konzerne die alle nur kontrollieren wollten, hatten plötzlich ein hübsches Aushängeschild. Im Data Trails gibt es ein nettes Bild von ihr mit "Congratulations on creating a better tomorrow". Darüber "Mission Accomplished". Das ist finde ich ein Bild, das ziemlich gut geworden ist und das sehr gut einfängt.

 

Zur Durchdringung: Im Data Trails wird die neue Matrix beschrieben als "Sicher". Die letzte Matrix war von Hackern verseucht, die Leute hatten Angst. Offensichtlich gab es [und zynischer Weise gibt es immer noch] eben Hacker und Angriffe überall, im täglichen Leben. Ringe wie der Choson Ring, die rein virtuell Leute erpressten. Hier haben sie in meinen Augen den Zahn der Zeit erneut verdammt gut getroffen. Nach all den Whistleblower und NSA, BND Skandalen der letzten Jahre (also in Echt) denke ich, ist diese reale und aktuelle Furcht vor Überwachung ziemlich gut eingetauscht worden gegen die "sichere" Danielle De La Mar Matrix.

 

Warum haben einige der großen Matrix Service Provider, darunter Triple-A-Megakonzerne bereitwillig ihre Dominanz in bestimmten Märkten aufgegeben, damit jetzt alle überall gleichberechtigt ihre Gitter nebeneinander betreiben können? 

 

Das wird im Data Trails beschrieben als: Angst der letzte zu sein. Marktanteile müssen früh gesichert werden und wenn man an den Formatkrieg denkt, so denke ich ging es hier auch darum so früh wie möglich die Leute zu binden. Dann wechseln die Leute doch eh kaum noch. Jetzt mit dem Data Trails haben die Grids wirklich fundamental unterschiedlichen Charme. Ich basiere meine Gedanken dazu auf Zitaten wie:

  • As one of the earliest supporters of the new Matrix, Ares got a prime name pick, selecting the name Ares Global Grid
  • Each grid could be written about endlessly, and some (if not all) are still in a state of change, trying to adjust tothe new Matrix and grab the most market share
  • Along with NeoNET, Evo had significant pull in the management and manufacture of the new Matrix
  • Mitsuhama obviously doesn’t feel they need more than that, and they’re probably right as they usually have the highest grid population count of any of the megas at a given moment.
  • No one doubts that NeoNET is the strongest force behind the new Matrix. Their grid appears as their iconic star in the Matrix. Due to their influence in so many areas of the new Matrix, the star is usually larger than every other grid’s icon.
  • As part of the Renraku rebranding and as a great way to increase their market share of global grid subscribers, the Okoku grants “Explorer Visas” to anyone who wants to visit their grid.
Warum haben die kleineren Konzerne die neue Matrix anscheinend ohne größere Verschleppung akzeptiert, obwohl diese soviel Macht zentralisiert und in die Hände der Großen Zehn legt? 

 

Adopt or die. Wenn du nicht einmal mehr dein tägliches Transaktionsgeschäft durchführen kannst, die Staaten auf die neue Matrix umgestellt werden, dann musst du mitziehen oder erbärmlich krepieren als mittelgroßer Konzern in so einer Welt. Ich tippe mal stark darauf, dass manche Megas, kleine Gegner und Stimmen auch einfach gekauft haben um die Anzahl der Gegenstimmen in den Medien zu reduzieren - so wird das ja heute auch gemacht.



#34 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.047 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2015 - 14:10

Auf "Data Trails" verzichten wir ja derzeit erstmal, da wir es uns im digitalen Hongkong des Frühjahrs 2075 eigentlich ganz heimelig eingerichtet haben. Aus dem Gesamtkomplex der Matrixumstellung habe ich sogar einen Runaufhänger rund um die Betreiberrechte eines lokalen Grid gebastelt. Dennoch hat sich seit Erstellung dieses Threats der "Mantel des Rauschens" über der Matrix 3.0 ein wenig gelüftet. Einige Quellenbücher und nicht zuletzt die Diskussion um den NovaPuls haben gezeigt, dass es wohl mitnichten so war, dass die neue Matrix am 01.01.2075 wie Neuschnee in die Datenspeicher der Bevölkerung geweht ist.

 

Der "offizielle Start" von SR 5 liegt scheinbar erst in der späten zweite Jahreshälfte von 2075, und bis zu diesem Zeitpunkt gab es wohl in Sachen Matrixausbau noch einige Wachstumsschmerzen. Tatsächlich wurde die neue Matrix zu Beginn des Jahres '75 erst einmal offiziell vorgestellt. "Boston Lockdown" erwähnt in einem Kapitel, dass Boston, die Heimatstadt von NeoNET, als eine der ersten Städte weltweit erst Mitte 2075 die neue Matrix erhalten hat. Alle weiteren Städte wurden erst danach schrittweise umgestellt. Boston ist darüber hinaus auch der Ursprung der neuen Cyberdecks, die erstmals gegen Ende des Jahres 2075 überhaupt vorgestellt worden sind und in der Hauptsache von Start-Ups und Megakons entwickelt worden waren.


  • Corpheus und SnakeEye gefällt das
http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.

#35 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.438 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2015 - 15:38

Warum haben einige der großen Matrix Service Provider, darunter Triple-A-Megakonzerne bereitwillig ihre Dominanz in bestimmten Märkten aufgegeben, damit jetzt alle überall gleichberechtigt ihre Gitter nebeneinander betreiben können?


Das wird im Data Trails beschrieben als: Angst der letzte zu sein. Marktanteile müssen früh gesichert werden und wenn man an den Formatkrieg denkt, so denke ich ging es hier auch darum so früh wie möglich die Leute zu binden. Dann wechseln die Leute doch eh kaum noch. Jetzt mit dem Data Trails haben die Grids wirklich fundamental unterschiedlichen Charme. Ich basiere meine Gedanken dazu auf Zitaten wie:

Die Grids mussten meinem Verständnis nach allerdings erst (aus)gebaut werden. Immerhin betreiben ja nun sogar auch Triple-A-Megakonzerne, die nicht klassisch im Matrixgeschäft sind, weltweit ein Grid. Diese waren von ihren PLTGs angesehen vorher zum Teil bzw. in Teilen der Welt gar nicht präsent. Und dieses Grid verwalten sie auf technischer Ebene selbst -- sollte es eine Virtualisierung auf Matrixinfrastruktur sein, wäre die Sache natürlich anders. Insofern hätte ja nehmen wir das Beispiel Saeder-Krupp in Europa das schönste größte Grid und müssten es nur anschalten, während die anderen ihr Zeug überhaupt erst ausreichend bereitstellen müssen. Diese Unterschiede sind wohl sehr stark nivelliert worden.

Warum haben die kleineren Konzerne die neue Matrix anscheinend ohne größere Verschleppung akzeptiert, obwohl diese soviel Macht zentralisiert und in die Hände der Großen Zehn legt?


Adopt or die. Wenn du nicht einmal mehr dein tägliches Transaktionsgeschäft durchführen kannst, die Staaten auf die neue Matrix umgestellt werden, dann musst du mitziehen oder erbärmlich krepieren als mittelgroßer Konzern in so einer Welt. Ich tippe mal stark darauf, dass manche Megas, kleine Gegner und Stimmen auch einfach gekauft haben um die Anzahl der Gegenstimmen in den Medien zu reduzieren - so wird das ja heute auch gemacht.

Wobei ich hier auch die Durchdringung in alle Systeme meinte, klar bei den Schnittstellen und öffentlichen Auftritten zieht man möglicherweise mit. Aber warum sollte man sofort private Netze umstellen? Das fällt aber auf das Grundproblem zurück, dass in der neuen Matrix keine isolierten Systeme vorgesehen sind. Weiß nicht, was das Data Trails dazu sagt, aber irgendwie fehlen Legacy- und Isolierungsregeln.

Einige Quellenbücher und nicht zuletzt die Diskussion um den NovaPuls haben gezeigt, [..]


Auf welche Diskussion beziehst du dich?

#36 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.047 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2015 - 15:53

Uff, das ist schon ein bisschen zu lange her, um mich daran zu erinnern. Ich glaube, ich hatte mich gewundert, dass wir schon bald in 2078 angekommen sind und meine Truppe gerade mal eine Woche vor dem chinesischen Neujahr steht. Irgendwo in diesem Dunstkreis habe ich gelesen, dass der "offizielle Start" der 5. Edition nicht der 01.01. ist, sondern eher im Spätsommer/Frühherbst (Oktober?) liegt.


http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.

#37 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.136 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2015 - 16:29

Habt Ihr diesem "Bruch" in Eurer Runde irgendwie thematisiert? Oder wie ich es (leider) in meiner Gruppe (und wie es die Catalysatoren) gemacht hab',  überhaupt nicht groß thematisiert und einfach mal postuliert, dass das halt so ist, wie's ist...

 

Das war kein Thema für die Spielrunde. Ein kurze Zusammenfassung... ein paar Sätze. Und dann lag der Schwerpunkt bei den neuen Regelmechaniken.

 

Ich finde auch, dass die technischen Schwierigkeiten der Megakonzerne bei der Umstellung nicht wirklich ein spannendes Thema für den Spieltisch sind (eher was für Hintergrunddiskussionen in Foren). Hier will ich einen Run und eine gute Geschichte!


"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#38 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.047 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2015 - 17:07

Tjahaaa, bei meinem geplanten Run geht es um genau die! :-)
Renraku, die in HK wohl traditionell die lokale Matrix betreuen, verhandeln am Tag nach dem chinesischen Neujahrsfest die neuen Betriebsrechte. Bisher war es gelungen, NeoNET aus HK fernzuhalten. Je nachdem, wie die Runner sich anstellen, könnte sich das bald ändern.


http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.

#39 Karel

Karel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.600 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2015 - 19:24

Richtig. Wobei Renraku (um NeoNET von HK fernzuhalten) sogar ein Joint Venture mit einer Tochter des koreanischen Eastern-Tiger eingegangen sind (kann man im Hongkong-Teil von Schattenstädte nachlesen). - Wenn sich die Beziehung zwischen großem und kleinem Partner rapide verschlechtert, wären die Chancen gut, daß Eastern Tiger in HK vielleicht künftig lieber mit NeoNET zusammenarbeitet - oder vielleicht mit Evo, das ja mit seiner MetaMatrix auch groß im Matrixprovider-Geschäft ist.


  • Ech0 gefällt das

Shadowhelix  - ein Shadowrun Wiki &
Shadowiki - auch ein Shadowrun Wiki

Besitzer des ldt. "Berlin" (Nr. 341 von 1000), des ldt. "Rhein-Ruhr-Megaplex" (Nr. 126 von 250), des ldt. "Schattenkatalog I" (Nr. 279 von 750), "II" (Nr. 345 von 700) & "III" (194 von 800), "Schattenhandbuch 1" (Nr.1418 von 3000).


#40 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2015 - 19:54

Aber warum sollte man sofort private Netze umstellen? Das fällt aber auf das Grundproblem zurück, dass in der neuen Matrix keine isolierten Systeme vorgesehen sind. Weiß nicht, was das Data Trails dazu sagt, aber irgendwie fehlen Legacy- und Isolierungsregeln.

Weil es keinen Support mehr für alte gibt. Es ist natürlich lächerlich schnell in Shadowrun aber es muss für mich ja auch nicht realistisch sein solange es auch nur mit viel Fantasie hinhaut. Beispielsweise ist Flash zum sterben verurteilt, weil es nicht mehr von den Browsern unterstützt werden wird. Niemand der bei Verstand ist entwickelt dann noch in Flash - denn du verlierst einfach ein irres Kundenpotential - nämlich alle die einen Browser oder ein Mobilgerät nutzen welches Flash nicht mehr unterstüzt. So ca stelle ich mir das auch hier vor. Stell dir vor bei der IPv6 Umstellung gebe es weder Dual-Stack noch Support für IPv4. Ein anderes Beispiel sind die Ladegerätstecker von Apple. Da ändert sich auch innerhalb von einem Jahr ein riesen Prozentsatz an Steckern bei den Kunden, weil eben die neuen Geräte mit den alten Steckern nichts anfangen können. Ich stell es mir einfach so vor, als wäre bei jeder Umstellung die wir bisher hatten auf Abwärtskompatibilität verzichtet worden. Das hat nämlich auch den Vorteil, dass man ziemlich viel größere technische Sprünge machen kann!


Bearbeitet von Wandler, 30. Mai 2015 - 11:47 .


#41 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.438 Beiträge

Geschrieben 30. Mai 2015 - 11:43

@Wandler: Ich würde noch einwenden, dass die neuen Matrixprotokolle meinen Verständnis nach gar keine so starke technische Innovation waren, sondern mehr ein Redesign mit einem anderen Optimierungsziel als vorher, weniger Freiheiten, stärkerer Sicherheitsfokus mit Zentralisierung. Die innovative Technik kam erst danach in Form der neuen Decks. Wie gesagt, so habe ich das verstanden.

Tjahaaa, bei meinem geplanten Run geht es um genau die! :-)
Renraku, die in HK wohl traditionell die lokale Matrix betreuen, verhandeln am Tag nach dem chinesischen Neujahrsfest die neuen Betriebsrechte. Bisher war es gelungen, NeoNET aus HK fernzuhalten. Je nachdem, wie die Runner sich anstellen, könnte sich das bald ändern.


Das ist übrigens mein Punkt, die neuen Triple-A-Grids sollen überall präsent und zugänglich sein. Die lokale Matrixinfrastruktur wird aber oft von einzeln Playern dominiert, wenn nicht, kontrolliert. Was bedeutet es also in der Matrix nach 2075 das Grid lokal zu kontrollieren, wo es jetzt so viele weltweite Netze gibt?


Vielleicht noch eine Frage, möglicherweise weiß es jemand, wurde in irgendwelchen von den neueren Büchern die Aussage aus Storm Front aufgegriffen, dass die neue öffentliche Matrix weltweit verteilt rechnet?
  • Wandler gefällt das

#42 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 30. Mai 2015 - 11:50

Vielleicht noch eine Frage, möglicherweise weiß es jemand, wurde in irgendwelchen von den neueren Büchern die Aussage aus Storm Front aufgegriffen, dass die neue öffentliche Matrix weltweit verteilt rechnet? 

 

Ja zu Beginn des Data Trails. Da wird als vergleich gebracht: In der "alten" Matrix hattest du große Paralellisierung auf eben viele viele Geräte, jetzt sind aber so gut wie alle Geräte beteiligt und damit würde selbst eine EMP die beinahe alles - aber eben nicht alles - an technischen Geräten vernichtet nicht mehr ausreichen um die Matrix spürbar zu beeinflussen.
 

Data Trails page 12
I’ll start by saying that we must have been doing something right. We had a world wide web of ’links creating our Matrix. We were connected. We were free. And now—well, now we’re all separated again. Not only separated but catalogued as well. While our last Matrix was made by our collective processing power, the ’links, terms, devices, nexi, RFID tags, and everything else, this new one is not. It just is. Wipe out most every piece of electronics in a fifty-klick radius and guess what happens to the “de la Mar” ’trix? Nothing. Still there, with all your data intact. Everything is backed up everywhere. Sure, there are still dead spots— wireless signals don’t send themselves, so if something isn’t doing that work, you’re not online—but the redundancy is unparalleled. Or, as the case may be, superbly paralleled.


#43 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.438 Beiträge

Geschrieben 31. Mai 2015 - 01:37

Fragt sich, ob die Megakonzerne so glücklich damit sind, wenn die Daten ihrer Konzernbürger überall hinkopiert werden...

Das klingt übrigens so, wie ich mir die Nutzung von Apple-Produkten mit Cloudanbindung derzeit vorstelle. (Keine eigene Erfahrung.)

Bearbeitet von Loki, 31. Mai 2015 - 01:38 .


#44 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 31. Mai 2015 - 07:24

Das klingt übrigens so, wie ich mir die Nutzung von Apple-Produkten mit Cloudanbindung derzeit vorstelle. (Keine eigene Erfahrung.) 

 

Egal ob Apple, Microsoft, Google oder große andere Netzwerke. Theorethisch ist es das selbe, der Unterschied ist einfach der Faktor 1.000. In Shadowrun sind es einfach mehr Daten auf noch mehr Geräten zur noch schnelleren und noch besseren Verfügbarkeit.

 

Wovon ich vor allem ausgehe ist, dass diese Entscheidungen sowieso einfach über die Bevölkerung hinweg gemacht wurden. Ich mein der Bundestrojaner ist ja so ein Schlagwort aber stärker denke ich an die geheimen Bitcoin-Miner die manche Leute in ihre mobilen Apps und PC Programme versteckt haben. Das war eine interressante neue Entwicklung am Trojaner Sektor. So stelle ich mir das auch bei den Matrixumstellungen vor. Und zack. Gratuliere Systemupdate 3.0: Sie nutzen ab sofort die De La Mar-Matrix: Whaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaat?!


Bearbeitet von Wandler, 31. Mai 2015 - 07:24 .


#45 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 4.869 Beiträge

Geschrieben 31. Mai 2015 - 11:33

Das ist übrigens mein Punkt, die neuen Triple-A-Grids sollen überall präsent und zugänglich sein. Die lokale Matrixinfrastruktur wird aber oft von einzeln Playern dominiert, wenn nicht, kontrolliert. Was bedeutet es also in der Matrix nach 2075 das Grid lokal zu kontrollieren, wo es jetzt so viele weltweite Netze gibt?

Die Global Grids der Megas sind deren Netze die nur mit Knoten verbunden sind, die zu dem jeweiligen Mega gehören und zu dem nur Konzernbürger und ausgesuchte Kunden zugriff haben. Die Lokal Grids stellen wiederum eine Repräsentation deiner physischen Umgebung dar. Wenn du dir also eine Pizza bestellen willst, dann wirst du in den Global Grids eher nicht fündig werden, im Hamburger Gitter aber schon.

 

Alternativ kannst du dies auch über das Public Grid machen, wo die lokalen Anbieter auch vertreten sind, nur ist die Technik da nicht so gut (alles ist langsamer, GUI und die allgemeine Grafik werden schlechter sein) und es ist unsicherer.


"The best thing about being a writer is that you can do what you love every day, which is hating yourself." - Ian Bogost

 

Toss a Coin to your Freelancer






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Matrix, Hintergrund, RPG

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0