Zum Inhalt wechseln


Foto

Einkaufen/Verfügbarkeit/Ratings im Spiel


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
106 Antworten in diesem Thema

#1 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.324 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 12:51

Ich habe mir den Regeltext noch einmal angsehen und halte die Regeln für ziemlich irre. Im englischen .pdf wäre das Seite 420 zur Hand und bitte daher um Klärung wie das funktioniert oder falls es unspielbar ist, wie ihr das spielt.

Standardwaren (keine Verfügbarkeit): In den Laden gehen und Preis bezahlen. Ident in der deutschen und der englischen Variante.

 

Für alles mit Verfügbarkeit:

Black Market/Schwarzmarkt

Opposed Test: Verhandlung+Charisma [Sozial] gegen Verfügbarkeit.

 

Das bedeutet die meisten durchschnittlichen Charaktere kommen kaum jemals an Gegenstände über 4/5?

 

Contacts and Availability (englisches Regelbuch Seite 420)

Oppossed Test: Verhandlung (der Connection) + Charisma (der Connection)[Sozial (der Connection) + Einfluss (der Connection)]

 

Damit kommt man aber immer noch kaum jemals über Verfügbarkeit 8-11 .

 

 

Contacts and Availability (deutsches Regelbuch Seite 420)

Oppossed Test: Verhandlung (der Connection) + Charisma (der Connection)  + Einfluss (der Connection)[Sozial (der Connection)]

 

Damit kommt man auf nur noch niedrigere Stufen, wenn auch die dafür ein bisschen leichter, aber Würfel kann man ja in beiden Varianten mit Geld kaufen.

 

Ich finde da ja die englische Variante noch humaner und sinniger. Aber für Verfügbarkeiten jenseits der 12 wird es dann auch für Connections kaum noch machbar.

 

Das kann gut funktionieren aber ich bitte um Aufklärung ob das so spielbar ist und ob es Sinn macht. Irgendwie kommt es mir wirklich extrem schwierig vor etwas zu bekommen. Vor allem weil man das soziale Limit nicht mit Geld sondern dann eben nur mit Edge erhöhen kann.

 

Wie handhabt ihr Massenbestellungen? Würfelt ihr da jeden Gegenstand extra aus? Wie sieht es bei 1.000 Schuss Munition vs 10 Schuss Munition (also große Stückzahlen)


Bearbeitet von Wandler, 12. Oktober 2014 - 13:13 .


#2 Malashim

Malashim

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 456 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 13:08

Opposed Test bedeuten nicht, dass der andere Wert der Schwellenwert ist sondern, dass man Verhandlung+Charisma [Sozial] Anzahl Würfel würfelt während der SL Verfügbarkeit Anzahl Würfel würfelt und beide Seiten ihre Erfolge vergleichen.

 

Beispiel:

Das Face will etwas mit Verfügbarkeit 15 Organisieren:

 

Das Face würfelt seine Verhandlung 5 + Charisma 9 [Sozial 8] -> und schafft mit einem recht guten Wurf 6 Erfolge.

 

Der SL nimmt die Verfügbarkeit 15 und würfelt somit 15 Würfel dagegen -> Erschafft aber "nur" einen durchschnittlichen Wurf und erzielt 5 Erfolge.

 

Das Face gewinnt und schafft es den Gegenstand zu besorgen.

 

Connections bekommen bei dieser Probe noch Würfel dazu und haben damit einfach einen größeren Pool mit dem sie ihr Soziales Limit wahrscheinlicher Ausreizen.

Mit z.B. diesen Attributen:

Charisma 5
Intuition 4
Logik 3
Willenskraft 4

und Essenz 6 hätte man bereits ein Limit von 7 das man ersteinmal erreichen müsste mit "nur" 5 Würfeln durch Charisma.


  • Wandler gefällt das

Wahnsinn ist auch nur eine andere Sicht der Dinge

Jetzt auch mit WiFi-Bonus!

 

T.U.F.K.A.D.

The user formerly known as Dawnkeeper


#3 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.324 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 13:12

Oh Gott. Ja klar. Manchmal stell ich mich echt blöd an.

Die deutsche Variante ist hier vermutlich eine errattierte oder handelt es sich um einen Fehler? Fand das Limit erhöhen sinnvoller, da man ja mehr Würfel zusätzlich noch durch mehr Geld bekommen kann. (Auch wenn der Preis finde ich vom Gegenstandswert abhängen sollte - aber das sei mal nur so dahin gestellt).

 

Bleibt noch die Frage: Wie handhabt ihr Massenbestellungen?


Bearbeitet von Wandler, 12. Oktober 2014 - 13:13 .


#4 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.261 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 13:19

Wie handhabt ihr Massenbestellungen?

ganz ehrlich ?

 Über meinen Schieber (/ SL )

Ich/mein Char gibt Ihm das Geld und gut ist.

Soll sich der SL mit dem Crunch ruumschlagen, dafür ist er da :P :lol:  .

Aber viele SL's handwedeln das dann.

 ( Wenns nicht gerade 10 GaussRifle sind oder so)

wo kommt denn mal Massenbestellungen ?

Bei Mun, also wenn man 1.000 Schuss bestellen will.... wird man was größeres vorhaben.

Ich kann mich gar nicht dran erinnern ,wann Ich/wir mal 1000 Schuss Mun bestellt haben.....

vielleicht mal 2-300 wenn man ein neues LMG hat, aber sonst..... ?

 

HokaHey

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#5 Malashim

Malashim

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 456 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 13:29

Um mal bei Beispielen zu bleiben:

 

Der Schieber aus dem GRW hat Charisma 5 + Verhandlung 9 -> 14 Würfel bei einem Limit von 7

 

Ohne die Würfel seiner Connectionstufe müsste er so wie er dasteht bereits 50% Erfolge erzielen um überhaupt sein Limit zu erreichen. Wenn er jetzt eine Connectionstufe von 4 hätte würde uns das zu folgendem Fall führen:

 

Charisma 5 + Verhandlung 9 -> 14 Würfel bei einem Limit von 11 wenn sie das Limit erhöhen würde - dass bei nur 14 Würfeln, man kann nun maximal 12 Würfel extra bekommen das gibt dann bei 26 Würfeln im Schnitt 8,666 Erfolge also "nur" 9 Erfolge bei einem Limit von 11.

 

Charisma 5 + Verhandlung 9 -> 14 Würfel + 4 bei einem Limit von 7 - bringt immerhin im Schnitt schonmal 6 Erfolge Anstatt die 4,66666 von den 14 Würfeln, damit braucht man deutlich weniger Geld um auf die ca. 19-21 Würfel zu kommen um das Limit von 7 auszureizen.

 

Wenn man also nicht mehr ausgeben will als den Listenpreis und genug Zeit hat um es 2-3 mal zu versuchen schneiden die Bonuswürfel über die Connectionstufe besser ab. Wenn man es eilig hat und etwas sehr schnell braucht und bereit wäre 400% dafür zu zahlen wäre die Sache mit dem Limit besser.

Kann man sich darüber streiten was mehr Sinn ergibt.

 

PS: du könntest ja überlegen es so umzusetzten, dass es beide Möglichkeiten gibt:

Für normale Bestellungen Connectionsstufe Bonuswürfel - allerdings kann man kein Geld ausgeben um weitere Bonuswürfel zu bekommen.

Für "es brennt ich brauch das bis gestern" MUSS man Geld ausgeben und erhält dann aber die Connectionsstufe auf das Limit.

 

Evtl gefällt dir das besser oder macht für dich mehr Sinn ;)


Bearbeitet von Dawnkeeper, 12. Oktober 2014 - 13:35 .

Wahnsinn ist auch nur eine andere Sicht der Dinge

Jetzt auch mit WiFi-Bonus!

 

T.U.F.K.A.D.

The user formerly known as Dawnkeeper


#6 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.786 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 13:42

Der Schieber aus dem GRW hat Charisma 5 + Verhandlung 9 -> 14 Würfel bei einem Limit von 7

Connections, die nach Händlern suchen, folgen den gleichen Prozeduren  für  Verfügbarkeits-  und  Hehlerproben  (S.  420) wie Spielercharaktere, indem sie ihr Charisma und ihre Verhandlungsfertigkeit  verwenden  sowie  ihre  Einflussstufe  als zusätzliche Würfel (sie sind besser in so etwas als die Spielercharaktere). DGRW S. 389

und mit 15-26 Würfeln ist das Limit von 7 schon in Ordnung ;) Woher hast du das mit dem veränderten Limit? *irritiert guck* (Ich sehe nur, dass das soziale Limit sich bei Wissenproben via Straßenruf ändern kann, S. 388)

 

Schieber hat 14+CON als Pool mit soz. Limit von 7. Und immer schön dran denken, Connections wollen ihren Anteil bei der Beschaffung (eventuell), sie sind nicht immer verfügbar (S. 387) usw.^^


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#7 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.063 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 13:45

Grundsätzlich gebe ich Dir Recht, lieber Wandler. Die Abhandlung von Einkäufen bei SR ist aufgrund der Verfügbarkeitsregeln eine Aufgabe, gegen die das Equipmentmanagement von D&D geradezu lachhaft simpel ist. Das System stammt noch aus der Urzeit der RPGs und wurde weitgehend unverändert mitgeschleift. Es funktioniert leidlich gut, spiegelt einen lebendigen Markt wieder, ist aber überaus sperrig.

Letztens wollten wir einen ganzen Tag lang SR spielen; einen Run beenden, downtime ausspielen, nächsten Run anfangen... Nachdem wir mit drei Spielern bereits an die zwei Stunden eingekauft und herumgewürfelt hatten, um einen recht kleinen Einkauf von Muni, Klamotten und ein paar Granaten abzuhandeln, haben wir den Rest dann entnervt auf die downtime der Spieler, nicht ihrer Charaktere, verlegt. Da die benötigte Ausrüstung nicht sonderlich schwer zu beschaffen war, hatten die Chars Glück. Von etwa 20 Gegenständen haben Sie mehr als die Hälfte ohne "Zuzahlung" bekommen.

Gewürfelt hat die Waffenhändlerin-Connection 4/3 nach deutschen Regeln, nachdem der Adept versucht hatte, auf dem Schwarzmarkt in HK die Kleinteile selbst zu finden. Edge wurde durch den Adepten verwendet.

Munition und ähnliche "Verbrauchsgüter" haben wir zu Paketen zusammengefasst, wobei die vier Maßanzüge einzeln gewürfelt wurden. Großbestellungen werden nicht leichter oder schwieriger zu aquirieren, militärisches bzw sehr illegales Zeug erweckt aber leichter die Aufmerksamkeit der Behörden. Für ein Vielfaches einer Ware habe ich die Anzahl an 1ern für einen Patzer reduziert. Beispiel: 1000 Schuss APDS = -2 1er nötig für Patzer. Einfach nach Bedarf anpassen.

#8 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.786 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2014 - 14:07

Achja @Munitionsbeschaffung: Gleichartige Dinge (z.B. Standardmunition (Schwere Pistolen) lasse ich immer als einen Stoß beschaffen, das macht Dinge übersichtlicher, gerade wenn mehrere Chars eig dasselbe brauchen. Den Ansatz mit erhöhter Patzerchance finde ich gut. Bei den Maßanzügen würde ich nach einer geschafften Probe (Face/Würfelglück) sagen, dass die anderen Spieler zumindest einen Bonus erhalten sollten. Schließlich wird die gefundene Person nicht nur einen davon verkaufen wollen :)


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#9 Lunatic_NEo

Lunatic_NEo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 819 Beiträge

Geschrieben 14. Oktober 2014 - 10:14

Mit der Würfelprobe umgeht man aber die Legalität der Ware. Wennse sich jetzt alle Second Skin Rüstung zuschaufeln, (glaube 14V) bringt das V erstmal gar nichts, die Rüstung sieht keiner, illegal scheiß egal.

 

Mal etwas anders, bei dieser doch recht abstrakten Probe vom Spieler welcher Verhandlung + Charisma vs Verfügbarkeit würfelt, lasst ihr da soziale Modifikatoren wie Pheromone, Kleidung, Cool Resolve etc zu? Ein darauf spezialisierter Char hat dann schnell 20er Pool zusammen und Edged evtl noch oben drauf. Mit solchen Werten lacht er dem Regelwerk auch bei Verfügbarkeitswerten von 20+ ins Gesicht.



#10 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.786 Beiträge

Geschrieben 14. Oktober 2014 - 11:08

Da die Probe abstrakt ist, lasse ich Pheromone nicht gelten. Üblicherweise ist Verhandlung ein Prozess, der über Medien (Matrixanrufe etc.) abläuft.

 

Cool Resolve (Kalte Entschlossenheit) ist genau für diese vergleichenden Proben gedacht. Von daher sollte es zählen. Und ein darauf spezialisierter Charakter sollte eben entsprechende Verfügbarkeitsproben schaffen, wie ein spezialisierter Kampfcharakter mit einem einzelnen oder wenigen Red Samurai zurechtkommt.


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#11 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.324 Beiträge

Geschrieben 14. Oktober 2014 - 11:13

Ich lasse keine weiteren Bonis außer jene die direkt Charisma oder Verhandlung beeinflussen zu. Auch lasse ich kein Edge zu.

Als Grund dafür nenne ich, dass das Beschaffen von Ausrüstung ein langwieriger Prozess mit vielen Gesprächen, Matrixanrufen, Fußwegen, etc etc ist und ich Edge eher für kurzfristige Events sinnvoll finde. Ebenso bin ich ziemlich gegen Edge beim länger andauernden Bauprojekten. Eine Waffe improvisiert bauen, da macht Edge Sinn. Ein Flugzeug planen und über Monate bauen. Eher nicht - schon allein weil man bedenken müsste das bei Zeiten von einem Tag sich das Edge zwischen jeder Probe wieder auffüllt.


Bearbeitet von Wandler, 14. Oktober 2014 - 11:14 .

  • Corpheus gefällt das

#12 Lunatic_NEo

Lunatic_NEo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 819 Beiträge

Geschrieben 14. Oktober 2014 - 11:17

Die Folge ist aber das sich die Spieler so ohne Connections alles an Ware beschaffen können was sie wollen außer der SL reagiert bei so manchen recht starkem Gegenstand mit einer spontanen Nicht Verfügbarkeit, was echt billig ist.

Die Legalität spielt so aber immernoch keine Rolle, als wenn ein Verfügbarkeits 18 legal Gegenstand schwieriger zu beschaffen wäre als eine Ares Alpha mit Granatwerfer >.<

 

Ich sehe das wie Wandler und lasse auch keine extra Boni zu, nicht bei dieser abstrakten Probe. Sollens das Rollenspieltechnisch ausspielen da kann man als SL auch anders reagieren, nicht nur mit "das gibt's grad nicht!".


Bearbeitet von Lunatic_NEo, 14. Oktober 2014 - 11:17 .


#13 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.324 Beiträge

Geschrieben 13. Dezember 2014 - 21:44

Wann darf ein Spieler es bei euch erneut versuchen wenn er es nicht schafft eine Ware auf dem Schwarzmarkt zu erwerben?

Lasst ihr einen Charakter alle seine Connections ablaufen? (Würde man ja in der Realität machen, nervt aber ein wenig das so auszuspielen/würfeln)

Edit: Schon gefunden, es ist das Doppelte der Intervall zeit


Bearbeitet von Wandler, 13. Dezember 2014 - 21:52 .


#14 Lucean

Lucean

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 411 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2014 - 09:20

@ Edgeeinsatz

Wenn in der Downtime Edge benutzt wird, fehlt es halt am Beginn des Runs. Damit verbaust du den High-Edge-Chars ihre spezifisch gewählten Vorteile nicht und schränkst es trotzdem in gewissem Maße ein. Kein Edge für langwierige Proben ist nunmal keine allgemeine Regel, sondern lediglich als Spezialfall bei der Fokuserstellung aufgeführt.



#15 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.261 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2014 - 10:00

@ Edgeeinsatz

Wenn in der Downtime Edge benutzt wird, fehlt es halt am Beginn des Runs.

 

einmal Abendessen und gut Schlafen und schon ist ein Edge wieder da.

 und wenn es kein "Rush-Rush-Run" ist, man also ein paar Tage zwischen Treffen mit Johnson und eigentlichem Run/Auftrag hat, ist das Edge am Anfang des Runs wieder da.

Das geht ja jetzt in SR5 schneller mit dem regenerieren vom Edge

 

HougH!
Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0