Zum Inhalt wechseln


Foto

Fiasko (das Spiel)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
34 Antworten in diesem Thema

#1 123

123

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.414 Beiträge

Geschrieben 29. Oktober 2014 - 16:16

Da ich soeben entdeckt habe, dass es ein weiteres Cthulhu-Playset für Fiasko gibt und zudem gerade ein kleines Herbstangebot läuft, meine Frage:

 

Habt ihr bereits Fiasko gespielt bzw. habt ihr bereits den cthuloiden Horror mit Fiasko erlebt?

 

Ich habe schon das ein oder andere Fiasko-Ründchen hinter mir, hatte immer Spaß, habe aber noch nie mit einem (cthuloiden) Horrorsetting gespielt und frage mich jetzt, ob bzw. wie das klappt.

 

Hier einige links:


  • Tina gefällt das
Ceterum censeo: Es sollte (zumindest für Forenspieler) einen "Gefällt-mir-nicht"-Button (kurz: GeMiNi) geben :P.

#2 blackpath

blackpath

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 44 Beiträge

Geschrieben 30. Oktober 2014 - 10:03

Ich hab zweimal in Runden gespielt, in denen das Playset ein paar cthuluide Ansätze hatte (z.B. Bookhounds of London).

Aber auch die sind fiascotypisch im total Klamauk geendet. Spaß hatte wir großen, aber gruselig war es null.

Ich bin skeptisch, ob sich das System für Horror eignet ...


  • Dumon und 123 gefällt das

#3 123

123

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.414 Beiträge

Geschrieben 30. Oktober 2014 - 10:21

Danke für die Antwort. Das ist genau das, was mich interessiert. Ich glaube, dass das Spiel - mit den richtigen Leuten/Motivation - durchaus auch für "richtigen" Horror taugen kann, es ist aber natürlich leichter klamaukig zu spielen bzw. rutscht schnell dahin ab, das war bei uns bisher auch immer so.

 

Im Endeffekt denke ich gerade über die Stärken und Schwächen bzw. über die grundsätzlichen Möglichkeiten des Systems nach und sehe da einiges an Potential, das aber in vielen verschiedenen Bereichen liegt. Hauptthese ist aber, dass es die Gruppe zum kreativen Gemeinschaftsprozess animiert und daher für einige Dinge mehr zu gebrauchen ist als für reines Klamauk-Spiel..

 

Im nächsten Schritt zielt meine Frage/Überlegung darauf ab, inwiefern man cthuloiden Horror mit "charakterbezogeneren" Systemen steigern/spielen kann bzw. ob diese Spiele/Mechanismen teilweise für "gewöhnliche" Cthulhuspielsitzungen eine Bereicherung darstellen können. Hierbei kommt mir nach Fiasko sofort Hillfolk (Dramasystem von R. D. Laws) in den Sinn, speziell da beide Systeme explizit cthuloide Settings mitbringen und zumindest letzteres so geschrieben ist, dass es auch als Zusatzsystem genutzt werden kann, um die dramatischen Szenen (so der Ausdruck im System) intensiver auszuspielen.


Bearbeitet von 123, 30. Oktober 2014 - 10:22 .

Ceterum censeo: Es sollte (zumindest für Forenspieler) einen "Gefällt-mir-nicht"-Button (kurz: GeMiNi) geben :P.

#4 123

123

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.414 Beiträge

Geschrieben 31. Oktober 2014 - 17:46

http://www.pro-indie...p2_articleid=44

 

Da das Angebot heute bereits endet und ich das Spiel wirklich nur wärmstens empfehlen kann, hier nochmal ein kleiner thread-push  ;) , man sehe es mir nach.


Ceterum censeo: Es sollte (zumindest für Forenspieler) einen "Gefällt-mir-nicht"-Button (kurz: GeMiNi) geben :P.

#5 Case_Undefined

Case_Undefined

    7E-Theoretiker & Kultist #44

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2014 - 19:14

Wir haben eine Fiasko-Kulisse mit Cthulhu und auf deutsch gebaut, welche allerdings noch am Winter OPC Wettbewerb teilnimmt. Ich könnte es aber bei Bedarf ab dem 05.01.15 per PM dem geneigten Fiaskoliebhaber zur Verfügung stellen. Veröffentlichen kann ich es erst nach dem WOPC im März.

Einfach bei mir melden.

#6 Kezia

Kezia

    Cthultist #066

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 550 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2014 - 21:16

Ich hab zweimal in Runden gespielt, in denen das Playset ein paar cthuluide Ansätze hatte (z.B. Bookhounds of London).

Aber auch die sind fiascotypisch im total Klamauk geendet. Spaß hatte wir großen, aber gruselig war es null.

Ich bin skeptisch, ob sich das System für Horror eignet ...

 

Hier ist der Link zu den "Bookhounds" für Fiasco: http://pelgranepress.com/site/?p=5960


  • 123 gefällt das

#7 123

123

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.414 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2014 - 21:43

Am 2. Januar spiele ich voraussichtlich mit zwei weiteren Personen eine hangout-Runde Fiasko (Setting ist noch nicht fix, aber ich könnte mir gut etwas cthuloides vorstellen - was nicht heißt, dass es nicht vllt auch klamaukig wird :rolleyes:). Da wir bisher "nur" zu dritt sind (was für Fiasko ja völlig ausreichte), können sich interessierte/ausprobierwillige Mitspieler gerne via PM an mich wenden (2 Plätze wären noch frei), gespielt wird im Zeitfenster ~2115-~0000. Sollte es klappen, dass wir cthuloid spielen (und nicht klamaukig?!), würde ich selbstredend anstreben hier einen kurzen Spielbericht zu verfassen (man möge mich bitte nicht festnageln ;) ).

 

Beste Grüße

 

123

 

@Case_Undefined: Klar will ich das Playset gerne haben :D, PM folgt!


Ceterum censeo: Es sollte (zumindest für Forenspieler) einen "Gefällt-mir-nicht"-Button (kurz: GeMiNi) geben :P.

#8 Case_Undefined

Case_Undefined

    7E-Theoretiker & Kultist #44

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2014 - 21:50

Hmm, Testrunden sind ja immer gut. :ph34r:


  • 123 gefällt das

#9 Nyre

Nyre

    Cthulhus Glücksbringer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.277 Beiträge

Geschrieben 30. Dezember 2014 - 16:27

ok ich bin dabei


"...and the stars will be your eyes, and the wind will be my hands"


#10 123

123

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.414 Beiträge

Geschrieben 03. Januar 2015 - 00:45

3 Spieler. De Medici Setting. Ein großes Ritual, große Liebe bis in den Tod, eine Hommage an Herbert West, Traumsequenzen (na gut, es war nur eine :P ), Vor- und Rückblenden und cthuloider Horror. Gerade vorbei, hat Spaß gemacht, morgen kommt ein Bericht - hoffentlich kriege ich alles zusammen ;) .

 

Kurzfazit: Fiasko und Cthulhu - es geht und macht Spaß, auch ohne all zu viel Klamauk. Danke an meine Mitspieler, auch wenn es anfangs etwas wirr war ;) .


Bearbeitet von 123, 03. Januar 2015 - 00:49 .

  • Nyre und Blackdiablo gefällt das
Ceterum censeo: Es sollte (zumindest für Forenspieler) einen "Gefällt-mir-nicht"-Button (kurz: GeMiNi) geben :P.

#11 123

123

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.414 Beiträge

Geschrieben 03. Januar 2015 - 11:04

Ich bin etwas unsicher, ob hier der richtige Platz für einen Spielbericht ist, da es aber Fiasko und nicht "richtiges" Cthulhu ist und ich mich in der NON-Pegasus- oder Chaosium...-Nische wohl fühle, einfach mal hier:

 

Die einzelnen Szenen kriege ich (leider) nicht mehr zusammen, wobei das teilweise ohnehin stark ineinander überging, deshalb ein wirr zusammengedeichselter Kurzbericht:

 

Der ehemalige Inquisitor Galizian von Amiens kehrte nach 25 Jahren nach Florenz zurück. Er hatte die Stadt damals mit einer schwerwiegenden Entscheidung im Gepäck verlassen. Er hatte Elisabetta Colli, die Frau die er liebte wie keine andere zuvor, nicht nur verlassen, sondern zuvor als Hexe angeklagt. Elisabetta wusste, dass dieses Schicksal einer Hebamme und Kräuterfrau mit ihren Fähigkeiten stets droht, doch dass Galizian sich wirklich gegen sie entscheiden würde, traf sie hart. Irgendwie gelang es ihr (durch diverse Kniffe) dem Tod zu entkommen, sie endete in einer Massenzelle in einem verkommenen Gefängnis. In eben jenem Gefängnis erlebte Rocco di Benuto die letzten Atemzüge eines abgewrackten Penners. Der Mann wollte ihm etwas wichtiges sagen, Rocco wollte ihm helfen, rief, flehte, bis ... Elisabetta kam. Sie erleichterte mit gekonnten Griffen die Qualen des Mannes. Mit seinen letzten Worten schickte er sie in sein Haus in direkter Nachbarschaft zum Cimitero della porte sante (Der Teil als Rückblende erzählt) und beginnt einen Satz mit Cosimo ... meine Schwester ... der Ring.

Zurück im Jetzt beobachtet Galizian Elisabetta und einen Fremden, wie sie nächtens auf dem Friedhof die frisch gelieferten Leichenberge durchsuchen. Sie sprechen über ein 13 Jahre altes, blondes Mädchen. Galizian zieht sich zurück, Elisabetta bemerkt ihn beinahe, spürt etwas.

 

Am nächsten Tag geht Galizian zu Elisabetta (sie ist kein Jahr gealtert), Rocco ist bei ihr. Ein längeres Gespräch (ich fand es wirklich intensiv nett und nicht klamaukig ... größtenteils ;) ), Galizian fleht Elisabetta um Vergebung an, er habe sich damals falsch entschieden. Unendliche Menschenleben später sei ihm das klar. Er bereute es, er bereut sein Leben. Er ist krank, alt, fürchtet den Tod, die ewige Verdammnis, denn er hat für sich gesehen, dass das Töten von Menschen, egal aus welchem Grund ihm den Himmel verwehrt. Er wähnt sich im siebten Höllenkreis, dem Kreis der Mörder, doch in der Hölle kann er einen Führer haben. Er bittet Elisabetta sein Vergil zu sein, ihn zu führen. Etwas hin und her, Rocco und Galizian geraten kurz aneinander, Elisabetta führt Galizian in den Keller, hier liegen Leichen aufgereiht auf Tischen.

 

Eher offtopic wurde beschlossen, dass Elisabetta und Rocco das Erbe des Penners gefunden haben und damit das Geheimnis, wie man Tote zurückholt, zumindest meistens. Bei den gescheiterten Fällen, töteten die beiden die Personen, die sie um ihre Dienste gebeten hatten, um ihren Ruf unbeschadet zu halten.

 

Vorblende: Die drei Protagonisten stürmen auf die Piazza della Senioria, auf der gerade ein riesiges Fest stattfindet, Cosimo ist anwesend. Elisabetta schreit: Wir brauchen seine Hand, Rocco zieht ein Fleischerbeil.

 

Traumsequenz: Elisabetta führt Galizian durch eine dante'sche Höllenversion der Piazza della Senioria, vor dem großen Neptunbrunnen bleiben sie stehen. Ein längerer, intensiver Dialog, Galizian vor der Wahl, der Brunnen (und ein sehr fischiger Neptun) zeigen ihm die Vergangenheit mit seiner Entscheidung gegen Elisabetta, dann die die Szene erneut, das Gefühl etwas ändern zu können steigt in ihm auf. Im Hintergrund Elisabetta (in bester: Komm auf die dunkle Seite Manier). Galizian wirft sein Kruzifix in einen Lavastrom, in dem er die Menschen erblickt, die er für seinen (alten) Glauben getötet hat ("Elisa, ich sehe tote Menschen." - ein bisschen klaumakig war es also hin und wieder schon ;) ). Er kniet nieder, ergreift einen Ring, den er im Brunnen erkennt, bittet Elisabetta seine Frau zu werden. Vorher ein intensiver Dialog, Schlagwortartig: "Wärst du damals mit mir gekommen, wenn ich mich anders entschieden hätte, Elisa?" "Sei stark Galizian, kein Zweifler, früher warst du stark, hast für dich entschieden." "Ich habe mich nur einmal entschieden und dann 25 Jahre bereut. Hilf mir." "Nimm das Zeichen des Tieres, meines neuen Herrn und alles wird gut, Galizian." (Ja ja, auch die gute Offenbarung wurde nicht verschont.).

 

Galizian und Elisabetta schließen den Bund fürs Unleben vor dem Traumbrunnen, bei Galizian brennen die Sicherungen durch, er ist wieder ganz der alte selbstbewusste Drecksack, jetzt wo Elisabetta hinter ihm steht. Als Bonnie und Clide planen sie für ihren neuen Herrn ein großes Ritual, dafür brauchen sie Cosimos Ring (den Ring, sie alle zu knechten ;) ). Den hatte die Schwester des Penners ihm damals entwendet, bevor sie Cosimos Mätresse geworden war, auf diesem Weg erhielt Cosimo den magisch hochpotenten Ring, mit dem man das große Weltvernichtungsritual fokussieren konnte.

 

Plan: Wir versperren die Zugänge zur Piazza della Senioria, beim nächsten großen Fest, in den Kellern unter dem Platz beginnen wir das große Ritual, legen Feuer (auch griechisches) und opfern - wieder in bester Inquisitorenmanier - die Anwesenden unserem neuen Herrn (wir haben bis zum Ende nicht verstanden/ausdefiniert, wer aus dem Malleus Monstrorum das denn jetzt genau ist :ph34r: ). Das Ritual kommt zum Abschluss, indem wir den Ring von Cosimos Hand in den Neptunbrunnen werfen, hier dient er als Fokus und die Herrschaft der Großen Alten kann anbrechen. Muhahahaha!

 

Alles läuft anfangs gut, wir kommen bis zu Cosimo, ringen ihn nieder, der Platz brennt, Galizian hält Cosimos Hand fest umklammert, Rocco schlägt zu. Eine beringte Hand wird in den Brunnen geworfen. Galizian schreit mit wahnsinnigem Blick in die Menge, Rocco erkennt, dass er dem falschen die Hand abgeschlagen hat, Galizian - völlig im Wahn - merkt es nicht. Elisabetta intoniert die letzten Choräle, wird von einem Pfeil getroffen, sinkt nieder.

 

Abspannkollage:

Galizian: Entscheidet sich dafür Elisabetta einen schnellen Tod zu ermöglichen und wählt damit einhergehend für sich den Scheiterhaufen.

 

Elisabetta: Wird vor dem Scheiterhaufen ihres Gemahls kniend enthauptet, also fast, denn es dauert mit einem stumpfen Schwert sehr lange. So ist nicht raus, wer von den beiden Unglücklichen eher tot ist, doch im Tode vereint und in den Blicken des anderen versinkend, finden sie ihren letzten (makaberen) Frieden.

 

Rocco: Cosimo denkt er habe ihn gerettet (absichtlich), indem er Galizians Hand abtrennte und nicht seine, er bekommt ein nettes Haus an der Piazza della Senioria und arbeitet heimlich weiter als Reanimator. In seinem letzten Schlaglicht, sieht man, wie er - Jahre später (?) - erneut auf dem brennenden Platz steht und eine beringte Hand in den Brunnen wirft, kosmischer Schrecken liegt in der Luft, fadeout, der Rest ist der Phantasie überlassen.

 

Alles etwas wirr, aber es hat Spaß gemacht und war wenig klamaukig. Anders als bei meinen bisherigen Fiaskorunden, wurde auch im zweiten Akt noch sehr viel gemeinsam überlegt, es kam kein wirklich klarer Sog auf, weil wir soviele Möglichkeiten für den Fortgang der Geschichte diskutierten. Die ingame-Unterhaltungen zwischen Galizian und Elisabetta, mit humorigem Sidekick Rocco, waren - in meinen Augen - ganz großes Kino. Galizian in Akt 1 gebrochen und schwach und in Akt 2 wahnsinniger Inquisitor hat mir massig Spaß gemacht.

 

Mein persönliches Highlight: Nyre, die beim Angriff auf Cosimo völlig entgeistert sagt: "Jetzt müssen wir doch aber wirklich mal würfeln, ob das alles so funktioniert, oder können wir das auch einfach so entscheiden?" Danke dafür, Fiasko rules, für mich auch im Cthulhuversum :D .


Bearbeitet von 123, 03. Januar 2015 - 11:18 .

  • Nyre und Blackdiablo gefällt das
Ceterum censeo: Es sollte (zumindest für Forenspieler) einen "Gefällt-mir-nicht"-Button (kurz: GeMiNi) geben :P.

#12 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 03. Januar 2015 - 13:18

Ich kann mir gar nicht vorstellen, von wem die ganzen dantesken Ideen stammen ... :rolleyes:

 

Vielen vielen Dank für den Spielbericht. Klingt nach viel Aufregung und so mancher interessanten Entwicklung. :)


  • 123 gefällt das

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#13 123

123

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.414 Beiträge

Geschrieben 03. Januar 2015 - 13:46

Diese(-r) :P  jemand war tatsächlich nicht ursächlich dafür verantwortlich, hat es aber natürlich sehr gerne aufgegriffen und ausgebaut  ;) .


Bearbeitet von 123, 03. Januar 2015 - 13:46 .

  • Nyre gefällt das
Ceterum censeo: Es sollte (zumindest für Forenspieler) einen "Gefällt-mir-nicht"-Button (kurz: GeMiNi) geben :P.

#14 Nyre

Nyre

    Cthulhus Glücksbringer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.277 Beiträge

Geschrieben 03. Januar 2015 - 13:50

Ich kann mir gar nicht vorstellen, von wem die ganzen dantesken Ideen stammen ... :rolleyes:

 

Vielen vielen Dank für den Spielbericht. Klingt nach viel Aufregung und so mancher interessanten Entwicklung. :)

NICHT VON MIR! Aber ich war froh, Dante auf deutsch zitieren zu dürfen ;)


  • Blackdiablo und 123 gefällt das

"...and the stars will be your eyes, and the wind will be my hands"


#15 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 03. Januar 2015 - 15:02

Ich bitte vielmals um Verzeihung. Anmaßend von mir, solche Unterstellungen zu tätigen. :D


  • Nyre und 123 gefällt das

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0