Zum Inhalt wechseln


Foto

Von Spielleiter zu Spielleiter

Tipps

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
40 Antworten in diesem Thema

#1 Sinfel

Sinfel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 12:41

Hallo zusammen,

 

seit Anfang 2014 leite ich als ShadowRun Einsteiger eine Gruppe. Durch andere Systeme bin ich schon mit einer vierjährigen Spielleiter-Erfahrung gesegnet/verflucht (seht's wie ihr wollt, bei mir ist es auch "mal so - mal so"). Mir macht das leiten speziell im SR Setting auch sehr viel Spaß und ich würde auch behaupten, dass es mir leichter fällt als in anderen Systemen.

 

Nichts desto trotz treten bei mir natürlich immer wieder Situationen auf, wo ich mich frage - wie handeln das die anderen SR-Spielleiter denn? Gibts für diesen oder jenen Anwendungsfall eine schöne Möglichkeit die notwendigen Infos schnell bei der Hand zu haben?

Kurz gesagt: Ich würde gerne aus den Erfahrungen alt gedienter SR Spielleiter schöpfen.

 

Ich hoffe hier auch anderen Spielleitern Vorschläge für Standard-Probleme bieten zu können.

 

Damit würde ich gerne anfangen:

 

  1. Ich bin als Spielleiter in Sachen Notizen ein eher "fauler" Typ. Grundsätzlich habe ich einen Großteil der vergangenen Spielabende im Kopf, und kann meine geplanten Abende durch Improvisation den Spieler recht gut anpassen. Problem ist, dass doch mal Infos verloren gehen durch Vergesslichkeit. Ich suche nach einer für mich praktikablen Möglichkeit die Stichworte, welche meine Spielercharaktere fallen lassen einfach in späteren Sitzungen abrufbar zu haben. Ein Beispiel:
    Char1: "So ne Ares Dessert Strike ... Damit trifft man nen Coin in 1km Entfernung! Nachts...! Selbst im stärksten Sturm!"
    ...
    <zwei Spielabende später, ein Waffenschieber kommt irgendwie im Plot vor und hätte zumindest theoretisch die Möglichkeit, an so ne Waffe ranzukommen>

    Solche und ähnliche Situationen würde ich gerne jedem meiner Spieler bieten können. Irgendwie krieg ich das aber nicht auf die Reihe und habe immer das Gefühl meine Spieler zu wenig einzubinden. 
     
  2. Connections: In unserer Gruppe ist es momentan so, dass sowohl der Spieler eine Vorstellung von seiner Connection hat, als auch der Spielleiter. Diese Vorstellungen können auseinandergehen. Grundsätzlich sehe ich die Connections in der Verantwortung des SL, allerdings möchte ich den Spielern und Charakteren nicht mutwillig eine Connection "versauen". Wie Regeln das andere Spielleiter?
     
  3. Generell Vorbereitung auf den Spielabend: Ich bin nicht der Typ der gerne nachschlägt, weder für NSC-Werte noch für den Plot. Für meinen Abend habe ich einen roten Faden in meiner Vorstellung (entweder aus einem gelesenen Abenteuer, oder zur Weiterführung eines bestehenden Plots). Für NSC nehm ich für den "Trash" meist die Standard-NSC ("Schergen") aus dem GRW. Für wichtige NSC habe meist Werte, manchmal auch schon nen kompletten Hintergrund im Kopf. Ich würde all diese Infos gerne niederschreiben, aber ich finde nicht die Zeit dazu. Bzw. ich finde nicht den Mittelweg zwischen notwendiger und unnötiger Information. 

Soweit erstmal von mir und meinen "Problemen". Mich würden Eure ebenso interessieren...



#2 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.324 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 13:16

1. Notizen

Das ist Übung und hat auch ein wenig damit zu tun wie gut das eigene Gedächtnis ist. Ich kenne Spielleiter, der kann dir das einfach liefern. Warum er sich das merkt - ich weiß es nicht. Ich kann das nicht. Ich bemühe mich daher mir Notizen für solche Dinge zu machen. Am leichtesten ist sowas finde ich in der Vorbereitung für das nächste Abenteuer. Dabei plane ich selbstgeschriebene Abenteuer immer um Dinge die ich konkreten Charakteren bieten will. Eine weitere Möglichkeit sind Sandbox-Abenteuer. Wenn man zwischendurch mal ein spontanes Abenteuer spielt bei dem es mehr um die Charaktere geht, als um den Plot und man die Spieler mal zur Abwechslung mehr erzählen lässt und sie beschreiben lässt wie es in den Orten aussieht, die für ihren Charakter wichtig sind. Das gibt einem selbst wieder mehr Werkzeug.

 

2. Connections

Sowohl als auch. Die vom Spieler zu Beginn gekauften Connections werden von ihnen beschrieben. Daher stelle ich fragen "woher kennt ihr euch, wie sieht er aus, was ist er für ein Typ" und dabei ensteht dann normalerweise ein Wechselspiel mit der Zeit. Es gibt Spieler die sich dazu keine Gedanken machen wollen oder zu faul sind, da muss man es dann als Spielleiter sowieso übernehmen. Die Connections die sie erwerben sind dann ja von mir erstellte NSC's und damit obliegen sie auch meiner Verantwortung. Für alle Charaktere abseids der Spieler selbst gilt aber, sie werden von mir als SL gespielt. Ich entscheide ob sie verfügbar sind. Wenn ein Spieler aber sagt, "Hey Joe, wie liefs letztens mit der Tusse aus Blackbeards bar" dann gehe ich darauf ein und sage nicht "Nein Joe war gestern gar nicht dort". Am angenehmsten ist es wenn die Spieler möglichst viel erzählen und du als Spielleiter dann die wichtigen Dinge ausfüllst. Benötigt aber Spieler die sich viel Gedanken machen.

 

3. Vorbereitung

Dazu gibt es hier einen guten Thread: http://www.foren.peg...karten-wappnen/
 

Ich schreibe auch wenig für das Abenteuer nieder. Ich schreibe ausführlich alle gespielten Runs nieder und verwende auch Werte die ungefähr den Spielern oder darunter/darüber entsprechen (ohne konkret gebaute Charaktere zu verwenden). Ich orientiere mich da meist am Würfelpool von den letzten Abenden. Du schreibst du findest nicht den Mittelweg: Hast du am Abend Probleme, also fehlt es dir an Namen (wofür es tolle Namensgeneratoren gibt) oder Beschreibungen oder ist geht es eher um die Schwierigkeit/Balance des Abenteuers?

 

Was ich sehr wohl tue ist, das ich versuche mich regeltechnisch vorzubereiten. Gerade wenn ich weiß es kommt das nächste mal ein neuer Critter oder eine spezielle Waffe, dann schreibe ich mir das raus, weil ich schon weiß, dass ich sonst 10 Minuten am Abend nur wegen der Kräfte dieses Critters/Geistes rumsuche.


Bearbeitet von Wandler, 03. Dezember 2014 - 13:19 .

  • Sinfel gefällt das

#3 Sinfel

Sinfel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 13:47

  1. Notizen:
    Hmm, gut - das habe ich mir gedacht. Dann werde ich doch versuchen müssen, während der Sitzung noch paar Notizen zu machen. Immerhin habe ich es schon geschafft, nach jedem Run mir Schlagpunkte zu jedem Charakter rauszuschreiben.
     
  2. Connections:
    Gut, mit Connections mache ich es genauso. Da ich ein paar Spieler habe, die ihre wirklich engen Connections nie nutzen - fange ich gerade langsam damit an, diese Connections proaktiv einzusetzen.
     
  3. Vorbereitung:
    Ich habe nicht das Gefühl am Abend etwas zu vermissen... Namen hab ich schnell improvisiert. Eventuell könnte ich bei den Eigenheiten/Macken noch etwas kreativer sein.

Danke für das Feedback. Für mich ist es hilfreich mal die Herangehensweisen anderer SL zu lesen.



#4 SnakeEye

SnakeEye

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 780 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 13:57

Char1: "So ne Ares Dessert Strike ... Damit trifft man nen Coin in 1km Entfernung! Nachts...! Selbst im stärksten Sturm!"
...
<zwei Spielabende später, ein Waffenschieber kommt irgendwie im Plot vor und hätte zumindest theoretisch die Möglichkeit, an so ne Waffe ranzukommen>

Solche und ähnliche Situationen würde ich gerne jedem meiner Spieler bieten können. Irgendwie krieg ich das aber nicht auf die Reihe und habe immer das Gefühl meine Spieler zu wenig einzubinden. 

 

Sehr vorbildlich, das Ansinnen!

Um meine Spieler gut ein zu binden verschicke ich ein paar Tage vor einem Spielabend ganz gern eMails an die Spieler mit Fragen wie:

Was wolltest du mit deinem Charakter schon immer mal erleben?

Oder wenn ich ne coole Idee habe spreche ich die Spieler darauf an, ob sie das nicht auch cool finden...

Ab und zu frage ich wiederholt an wo sie mit ihrem Charakter hin wollen, was sie als nächstes erreichen wollen...

 

Manchmal ergibt das schon genug Abenteuerstoff für mehrere Abende...

 

Connections: In unserer Gruppe ist es momentan so, dass sowohl der Spieler eine Vorstellung von seiner Connection hat, als auch der Spielleiter. Diese Vorstellungen können auseinandergehen. Grundsätzlich sehe ich die Connections in der Verantwortung des SL, allerdings möchte ich den Spielern und Charakteren nicht mutwillig eine Connection "versauen". Wie Regeln das andere Spielleiter?

 

Wenn ein Spieler proaktiv auf mich zu kommt und mir eine Connection beschreibt, oder Material dazu gibt, bemühe ich mich ihm genau diese Connection zu bieten.

Bekomme ich nichts, muss der Spieler mit meiner Interpretation leben.

Bei der Erschaffung von Gruppen finde ich es besonders gut, wenn die gesamte Gruppe ein und die selbe Connection besitzt....hat bei der letzten Gruppe überhaupt nicht hin gehauen...

 

Generell Vorbereitung auf den Spielabend: Ich bin nicht der Typ der gerne nachschlägt, weder für NSC-Werte noch für den Plot. Für meinen Abend habe ich einen roten Faden in meiner Vorstellung (entweder aus einem gelesenen Abenteuer, oder zur Weiterführung eines bestehenden Plots). Für NSC nehm ich für den "Trash" meist die Standard-NSC ("Schergen") aus dem GRW. Für wichtige NSC habe meist Werte, manchmal auch schon nen kompletten Hintergrund im Kopf. Ich würde all diese Infos gerne niederschreiben, aber ich finde nicht die Zeit dazu. Bzw. ich finde nicht den Mittelweg zwischen notwendiger und unnötiger Information. 

 

 

Geht mir ganz ähnlich.

Bei Buchabenteuern benutze ich schon das Buch und die Schergen darin, aber oft leite ich eigene Abenteuer, da gibt es dann extrem viel Improvisation von mir. Ganze Gebäudekomplexe entstehen dann am Spieltisch.

Ja ich mache mir vorher Gedanken darüber, was wann wie wo passieren kann, bei welchem Licht, blablabla...

Aber ich werde niemals eine Karte zeichnen, die dann im Abenteuer nicht gebraucht wird... :ph34r:

 

Beste Grüße

  SnakeEye


  • Sinfel gefällt das

#5 Quecke

Quecke

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 177 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 16:02

Moin.

Ich mache es genau so wie du. :)

 

Zwei Dinge habe ich mir jedoch angewöhnt. Einmal kritzel ich immer mal wieder auf meinem Papier herum. Schreibe mal Namen auf, mal dies mal das. Das ist dann aber oft so durcheinander, dass es nichts bringt - außer den Spielern zu simulieren, dass ich eifrig mitschreibe. ;)

 

Das zweite ist, dass ich mir immer einen Kasten pro Spieler auf meinen Zettel schreibe. Da kommt der Name des Chars drüber. In diesen Kasten schreibe ich pro Spielabend mindestens ein Detail über den Spieler das in interessant finde, oder das später im Zusammenhang mit dem Spieler auftauchen kann. Da würde dann z.B. die Ares Dessert Strike drin stehen.

Gleichzeitig wird für jede neue und wichtige Connection ein Kästchen gezeichnet. Name drüber und Details wenn welche wichtig sind.

 

Ansonsten... genau so wie du geschrieben. Defaultwerte für Schergen, "richtige" Werte für dickere Brocken. Wobei ich hier auch ein wenig faul bin, und immer ein paar A4 Zettel dabei habe, auf denen einige dutzend Werte stehen. :) 

 

PS. Für alle die es nicht glauben: Meine Spieler mögen meinen Stil und haben schon ihren Spaß.



#6 Sinfel

Sinfel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 16:06

Das zweite ist, dass ich mir immer einen Kasten pro Spieler auf meinen Zettel schreibe. Da kommt der Name des Chars drüber. 

 

Ha... genau das hab ich auch. nur steht da am Ende des Abends nur in 2 der 6 Kästchen etwas drin. Traurigerweise sind das meist immer die selben beiden Kästchen.



#7 Quecke

Quecke

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 177 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 17:01

Das musste ich mir angewöhnen - also, dass die Kästchen nicht leer bleiben. War nicht einfach!  :)


Bearbeitet von Quecke, 03. Dezember 2014 - 17:01 .


#8 Rycad

Rycad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 18:01

Hi,

 

Vielen Dank, ich habe die Fragen zwar nicht gestellt, aber einige Ideen finde ich so gut das ich versuchen werde sie in meiner Gruppe um zu setzen.

 

schönen Tag euch noch

Rycad



#9 Tholak Ra

Tholak Ra

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 53 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2014 - 10:12

Man hat aber leider immer 1-3 Leute in der Gruppe die eher passiv dabei sind und nur alle drei Abende ne Möglichkeit bieten ne Notiz zu machen. Versuch nicht auf Teufel komm raus alles einzubauen, solche Spieler sind dann eher erschrocken wenn sie zu viel Screentime bekommen.

Connections die sich der Spieler selber gewählt hat, soll er beschreiben und haben auch seine Marotten, außer er stellt sie das erste Mal lieblos als "ich ruf meinen Schieber an" / "Wie heißt der?" / "Name hab ich mir nicht ausgedacht, ist aber ne 5/5". Dann denk ich mir selber was aus. 

Obwohl ne Zeit lang der Wahlspruch der Gruppe war "Connections ohne Namen, sterben!" :D

 

Was NSCs angeht, bei SR4 hab ich immer die gute Mitte genommen, für ne kleine Runde meist alle Skills und Attribute ca 3 und dann hoch skalieren je nach "Kompetenz", somit spart man sich für den Wald und Wiesen NPC das lange planen. Gibt aber auch SL's die jeden NSC vorher im Chummer bauen, wirklich jeden.

Geblättert wird meist nur bei Critter/Zauber/Geister Kräften, weil die doch meist recht vielschichtig sind, bzw verschieden. 



#10 Sinfel

Sinfel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2014 - 10:45

Man hat aber leider immer 1-3 Leute in der Gruppe die eher passiv dabei sind und nur alle drei Abende ne Möglichkeit bieten ne Notiz zu machen. Versuch nicht auf Teufel komm raus alles einzubauen, solche Spieler sind dann eher erschrocken wenn sie zu viel Screentime bekommen.

 

Heißt? Ist hier deine Empfehlung, diese Spieler nicht zu überfordern. Genau das wäre nämlich auch so ne Angelegenheit, die mir etwas zu schaffen macht. Ich habe 3 aktive Spieler bei mir, 2 halb-aktive (je nach laune) und einen sehr passiven. Die weniger aktiven würde ich natürlich gerne dazu animieren sich mehr einzubringen. Dazu muss ich sagen, dass es die 3 aktiven Spieler auch beschäftigt, die anderen mitzuziehen. Das eigentlich "anstrengende" daran ist, dass wir krampfhaft versuchen sie einzubinden und zu Aktionen zu bewegen, indem wir es ihnen Schritt für Schritt aus der Nase ziehen. Eine Zeit lang habe ich das als Meister versucht, inzwischen habe ich es auf die aktiven Spieler "abgewälzt".

 

Ich will jedem Spieler (und Charakter) seine Screentime gönnen, dazu brauch ich als Spielleiter allerdings auch Futter. 



#11 Rycad

Rycad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2014 - 11:13

Hi,

 

es gibt aber Spieler die keine Screentime wollen.

 

Weist du warum die Spieler so Passiv sind? Stört sie etwas am System, am Spielstil, an den Mitspielern oder sonst i-was. Oder sind es Neulinge die etwas einlaufzeit brauchen oder ist es ihre Art Still rumzusitzen und es macht sie glücklich nur mitzulaufen und nichts machen zu müssen?

 

schönen Tag noch

Rycad


  • SnakeEye gefällt das

#12 Sinfel

Sinfel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2014 - 11:31

Ich weiß, dass es solche Spieler gibt. Trotzdem wollen meine Spieler ihre Screentime haben, zumindest laut unseren ersten Gesprächen.

Vielleicht sind die Schubladen "aktiv" und "passiv" auch falsch - eher würde "proaktiv" und "reaktiv" zutreffen.

 

 

Reaktive Spieler brauchen immer wieder die Frage "Und was machst du gerade? Und was machst du dann?". Das empfinde ich las anstrengend, besonders weil ich gerne nach dem Prinzip spiele "Gesagt, getan! Nicht gesagt, nicht getan!"

Das ist jetzt sehr pauschalisiert und eventuell zu engstirnig gedacht. 



#13 Kiatec

Kiatec

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 200 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2014 - 13:10

Hallo zusammen!

 

Das mit den aktiven und passiven Spielern kenne ich von meiner Gruppe selbst auch.

 

Einer, der die meiste Zeit passiv ist, macht das mit voller Absicht, obwohl jeder weiß er könnte anders - um nicht durch dämliche Aktionen anderer irgendwo mitreingezogen zu werden.

(Zugegeben, klingt merkwürdig, bei unseren Spielern aber sehr sinnig leider)

 

Was das passiv angeht, kann ich allerdings auch aus ganz persönlicher Sicht sprechen, da ich definitiv zu dieser Gruppe gehöre.

Wenn mich ein Meister nicht zwangsläufig ins Rampenlicht zerrt, bin ich da auch nicht.

 

Das klingt zum einen daran, dass ich höflich genug bin, andere aussprechen zu lassen - diese allerdings die meiste Zeit reden können, ohne Atem zu holen.

Hierzu kommt, dass wenn ich mich den zu Wort melde - der Rest so laut drüber spricht, dass ich nach dem dritten Mal einfach keine Lust mehr habe, es nochmal zu versuchen.

Zum anderen liegt es oft daran, dass wenn die Runde zu groß ist - will ich niemanden sein eigenes Rampenlicht klauen. Je kleiner die Runde, desto aktiver bin ich.

Wenn man mir den dann tatsächlich die Zeit gibt - und ich sogar sprechen kann, ohne das drei weitere gerade irgendetwas offtopic-artiges besprechen - dann spiele ich auch sehr gern mit.

 

Im übrigen spielen wir in einem anderem System als Crew - in der ich mehr per Zufall als alles andere Captain bin. Und ganz ehrlich - permanent die Aufmerksamkeit zu haben ist mir da

sehr unangenehm.

 

Bin mir zwar nicht ganz sicher - aber vielleicht hilft das ja etwas beim Verständnis der ruhigeren Spieler.

 

Beste Grüße,

Kiatec

 

Ps. Die Kästchenidee ist super! Das werd ich auch ausprobieren!


Bearbeitet von Kiatec, 04. Dezember 2014 - 13:10 .

  • Sinfel gefällt das

#14 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.324 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2014 - 13:23

 

Das klingt zum einen daran, dass ich höflich genug bin, andere aussprechen zu lassen - diese allerdings die meiste Zeit reden können, ohne Atem zu holen.

Hierzu kommt, dass wenn ich mich den zu Wort melde - der Rest so laut drüber spricht, dass ich nach dem dritten Mal einfach keine Lust mehr habe, es nochmal zu versuchen.

Zum anderen liegt es oft daran, dass wenn die Runde zu groß ist - will ich niemanden sein eigenes Rampenlicht klauen. Je kleiner die Runde, desto aktiver bin ich.

Wenn man mir den dann tatsächlich die Zeit gibt - und ich sogar sprechen kann, ohne das drei weitere gerade irgendetwas offtopic-artiges besprechen - dann spiele ich auch sehr gern mit.

 

Im übrigen spielen wir in einem anderem System als Crew - in der ich mehr per Zufall als alles andere Captain bin. Und ganz ehrlich - permanent die Aufmerksamkeit zu haben ist mir da

sehr unangenehm.

Firefly? Sollte dies stimmen, fänd ich das lustig. Habe einige Firefly Spieler bei mir in meiner SR Gruppe :)

 

Was du beschreibst ist leider nicht nur bei euch traurige Realität. Also ich als Spielleiter merke das bei meinen Spielern und es gelingt mir oft nicht, dies auch zu unterbinden. Es ist auch immer eine Frage die ich mir stelle, wie sehr darf ich als Spielleiter jemanden sagen "leg jetzt bitte das Handy weg" - denn wir sind immerhin alles Erwachsene Leute und keine Kinder mehr.

 

Zum Vorbereiten, ich habe es auch schon im "Immer vorbereitet und auch im Tools für Spielleiter Thread gepostet" aber hier passt die Erwähnung doch ganz gut. Ich bin jemand der sich gerne sehr sehr viel vorbereitet und nutze dafür auch: http://www.literatur...m/scrivener.php. Um etwaiger Verwirrung aus dem Weg zu gehen, ich habe oben geschrieben ich schreibe nicht viel nieder: Für das Abenteuer, aber so Notizen für die ganze Kampagne, zu Charakteren oder Handouts erstelle ich sehr gerne.

 

Gekauft habe ich mir Scrivener natürlich nicht für Shadowrun sondern zum Schreiben von Geschichten und Büchern, weil ich es dafür einfach ideal finde und noch kein anderes Tool gefunden hat, das dies kann (und ich rede da von einfachen Features, nicht mega komplexen Dingen). Es kostet aber auch nicht die Welt, ist also wenn man jemand ist der mit Notebook am Tisch sitzt vielleicht eine Überlegung wert. Textdokumente tun es auch aber ich tu mir leichter die Dinge in Scrivener zu strukturieren als mehrer Dateien in Ordnern zu haben. Zettelchen tun es natürlich ebenso, meine Schrift und Ordnung ist aber fürchterlich und ich würde sicher die Hälfte davon verlieren/nicht mehr lesen können.

 

In Shadowrun nutze ich es aber insofern, als das ich ein Dokument habe pro Spieler und dort Notizen festhalte wie: "Ist blutverschmiert vor den Motelbesitzer getreten und hat ihn auf eine Leiche hingewiesen -> einziger Verdächtiger, wird fortan per Fahndungsbild gesucht". Außerdem habe ich teilweise Einleitungstexte und ähnliches darin. Geplant ist auch meine Abenteuer in Zukunft darin zu verfassen. Nicht so detailliert wie ein Kaufabenteuer, sondern mit der Information die ich brauche, eine Szenenstruktur lasst sich aber erzeugen und das Setzen von Links auf Dateien ist halt sehr praktisch.


Bearbeitet von Wandler, 04. Dezember 2014 - 13:27 .


#15 SnakeEye

SnakeEye

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 780 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2014 - 13:34

Es ist auch immer eine Frage die ich mir stelle, wie sehr darf ich als Spielleiter jemanden sagen "leg jetzt bitte das Handy weg" - denn wir sind immerhin alles Erwachsene Leute und keine Kinder mehr.

 

Da würde ich wahrscheinlich nur hören: "Wieso? Ich lese doch gerade die Regeln nach!" :D

 

Wenn ich als Spielleiter gerade gut drauf bin und sehe, dass einer meiner Spieler Gefahr läuft gar keine Screentime zu bekommen, dann gebe ich ihm eine Szene in der er glänzen kann, oder die nur für ihn ganz privat ist.

Sicher, das gelingt mir nicht jeden Spielabend, aber es ist etwas, worum ich mich bemühe.

Sicherlich gibt es auch Spieler, die das gar nicht wollen, aber mit denen ist das dann abseits des Spieltisches geklärt.

Leider entgeht es mir oft, da ich mich auf das Abenteuer konzentriere, aber wenn ich mitbekomme, dass jemand was sagen will und dann von den Anderen übertönt wird greife ich in die Trickkiste des schlechten Pädagogen, ignoriere die Anderen und konzentriere mich auf den Übertönten, bis von allein wieder geordnete Ruhe einkehrt... :ph34r:







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Tipps

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0