Zum Inhalt wechseln


Foto

Von Spielleiter zu Spielleiter

Tipps

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
40 Antworten in diesem Thema

#31 Nic

Nic

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 17. April 2015 - 22:03

Einen schönen guten Abend.

Grüß dich sehr herzlich, Duriel!

 

Mit allem gegeben Respkt, Wandler. Aber bitte bedenke folgende zwei Fakten:

 

1) Eine Gruppe besteht nicht nur aus Spielern, sondern auch und sogar sehr oft, aus Freunden!

2) "Müssen" ist recht negativ. Ein "sollte oder darf" ist um sovieles netter! Und es gibt immer mehr, als nur eine Lösungsmöglichkeit!

 

Zum Beispiel: Shadowrun bietet eine ganze Welt. Ein Charakter der zu Einzelgängerisch  wird, den lockt man und sorgt für ein angemessenes Angebot, dem er nicht widersehen kann. Jeder Charakter setzt sich irgendwelche Ziele und Wünsche. Damit bekommt man ihn, bringt ihn dadurch in eine (von ihm eigens) manövrierte Zwangslage, durch Personen/Organisationen, die ihm seine Wünsche erfüllen könnten und sorgt damit, einfach mal so, für einen haufen, weitere Möglichkeiten, für Runs.

Und so ganz nebenbei, stellt auch der Charakter fest: "Ups... ich mag zwar Einzelgänger sein, aber alleine schaffe ich es einfach nicht.... ich brauch Hilfe...!" Und: Hilfe kostet Geld, und... andere Leute (Spieler). Wozu bitte ganze Armeen und Konzerntruppen, wenn es schon reicht, das Personen, die der Charakter mag, in Gefahr geraten, oder seine Wünsche ihn in eine Falle locken.

Und dabei ist es egal, ob der Charakter 100 oder 1000 Karma hat. Der Spieler hat sie im Zweifelsfall nicht.

 

Dies alles mag zwar auf sehr kurze Frist, keine Lösung des Problems darstellen, aber auf Mittelfristigem Weg sicherlich.

 

 

Sanya ba adao,

 

Nic


Bearbeitet von Nic, 17. April 2015 - 22:25 .

Homo homini lupus

 

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.


#32 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.324 Beiträge

Geschrieben 17. April 2015 - 22:25

Nein. Wenn jemand sich in meine Runde setzt und sagt "Mein Charakter ist nicht bereit mitzuspielen" dann kann ich auch die Person an meinem Tisch nicht gebrauchen. Das wäre wie wenn jemand zu mir nach Hause auf Besuch kommt und sagt "Na aber mit dir red ich nicht".

 

Das muss, das dich hier stört, ist meiner Meinung nach keine Option über die man diskutieren kann. Jedes Spiel - auch ein Brettspiel oder ein Sport - funktioniert nur wenn alle mitspielen und darum ging es mir. Wenn einer sich beim Kicken auf den Rasen setzt und sagt "ich spiel jetzt Sitzfußball", dann kann man entweder sagen, alle spielen jetzt mit oder er wird aus dem Spiel entfernt und im Grunde sind solche Extrem-Einzelgänger genau das.

 

Shadowrun bietet eine ganze Welt. Ein Charakter der zu mächtig für die Gruppe wird, den lockt man, sorgt für ein angemessenes Angebot, dem er nicht widersehen kann, bringt ihn dadurch in eine (von ihm eigens) manövrierte Zwangslage und sorgt damit, einfach mal so, für einen haufen, weitere Möglichkeiten, für Runs.

Und so ganz nebenbei, stellt auch der Charakter fest: "Ups... ich mag zwar Einzelgänger sein, aber alleine schaffe ich es einfach nicht.... verdammt, ich brauch Hilfe...!" Und: Hilfe braucht Geld.

Und dabei ist es egal, ob der Charakter 100 oder 1000 Karma hat. Der Spieler hat sie nämlich nicht.

Die 100 Karma bezogen sich nicht auf den Powerlevel sondern auf die grobe Spieldauer. Der Charakter war zu Spielbeginn voll in Ordnung und darum wollte ich darauf hinweisen, weil man das nicht immer zu Beginn wissen kann ob ein Charakterkonzept am Spieltisch funktioniert, war aber nach vielen Spielabenden aber einfach nur noch irre. Gewalt gegen die eigenen Kollegen, konstanter Betrug, Eigenbrödler sein, Selbstverletztende Taten. Hat alles zum Charakter gepasst, war auch ein toller Charakter, der nach Absprache des Spieler ein sehr würdiges Ende fand (er lebt noch) und bis heute einen Club in Seattle leitet :) Darum sagte ich auch, mir ist ziemlich egal warum der Charakter im Team dabei ist, das kann das Geld sein, das kann auch gerne Langeweile sein. Aber wenn der Spieler absolut keinen Grund findet für den Charakter mit den anderen auch nur irgendwie zu kooperieren, dann sehe ich keinen Platz in der Runde (für den Charakter).
 
Das war alles sehr allgemein gehalten. Für die konkrete Frage des gesurgten Technomancers der alles von zu Hause macht: Kann funktionieren, in SR4 gabs querschnittsgelähmte Charaktere und auch KIs und auch freie Geister und auch Charaktere die in Sarghotels lebten 24/7 auch das hat alles funktioniert. Man muss nur ganz klar gemeinsam besprechen, welche Rolle der Charakter erfüllt, wann er seine Momente am Spieltisch hat und ob das für alle am Tisch in Ordnung geht. Für diesen Technomancer hab ich ja schon geschrieben: Der soll doch ruhig die ersten Abenteuer ein wenig Distanz halten dürfen, später dann wird es durch Abschottung, Rauschen eben notwendig oder sogar, weil der Johnson in nur bezahlt wenn er auftaucht. Insgesamt gibts doch sehr viele Möglichkeiten für so einen Charakter, aber keine funktioniert wenn nicht SL dnd Spieler (plural) an einem Strang ziehen.
 
Edit: Ich hab nochmal die letzten Posts gelesen und verstehe das große Missverständnis bzgl meines Zitates. Ich meinte man sollte keine Charaktere zulassen die Unmut in die Runde bringen, aber der TM der besprochen wurde, den finde ich ja sehr harmlos und das kann man locker lösen. War ein wenig müde als ich das geschrieben habe, evtl ist das jetzt klarer. Das war bei weitem nicht so extrem streng gemeint wie es geschrieben war oder mit einem Gothic-Zitat: "Das wird alles nur halb so heiß gegessen wie es gekocht wird"

Bearbeitet von Wandler, 17. April 2015 - 22:31 .


#33 Nic

Nic

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 18. April 2015 - 07:29

Grüß euch alle.

 

@Wandler: Danke dir für die erklärende Antwort und: verstehe dich nun wesentlich besser. Wichtiger dabei: Wir stimmen überein.

Kurz zur Erklärung. Ich bin mit dabei in Duriels Runde und kenne die Spielerin persönlich. Kooperationsbereitschaft (und charakterliche Gründe zum spielen), sind durchaus vorhanden.

 

 

Nic

 

PS: Zitat von Tóuche: Aber es wird gegessen, was auf den Tisch kommt! :D


Bearbeitet von Nic, 18. April 2015 - 07:31 .

  • Wandler gefällt das

Homo homini lupus

 

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.


#34 Duriel

Duriel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 465 Beiträge

Geschrieben 18. April 2015 - 21:57

Hallo Chummers,

 

anscheinend hab ich ein falsches Bild der Spielerin und ihres Charakters vermittelt bzw. nicht ausreichend beschrieben.

 

Die Gruppe (weder In- noch Outgame) hat kein Problem mit ihr (zumindest soweit ich das beurteilen kann).

Nur ich habe etwas Probleme sie einzubeziehen, da sie außer über die Matrix kaum mit der Außenwelt interagiert bzw. ich die Außenwelt nicht (oder nur sehr beschränkt) auf sie reagieren lassen kann.

 

Trotzdem danke für all eure Anregungen.

 

Gruß Duriel


It is true that there is no such thing as pure black and white. There are several shades of grey between it.

But if you admit this, if you cross the white line and step into the lighter grey, you won’t stop walking.

You will always say, my next step is not much worse than that before and some day you will reach the black line.

And if that happens, if you stand in front of that black line, you will think about what you have done.

And even if you decide not to cross that line and turn around to walk back to the white line,

someone will grab you from behind and drag you across that black line you never wanted to cross.

That's how it works in the shadows of our time.


#35 Narat

Narat

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 645 Beiträge

Geschrieben 19. April 2015 - 00:48

Habt ihr dazu vielleicht ein paar Ideen?

 

Auch SR 4 bietet reichlich Möglichkeiten den Hacker dazu zu zwingen oder zu ködern vor Ort zu sein (das Vernetzt ist da eine prima Fundgrube oder auch nur die Annahme, dass offline am sichersten ist). Das Problem ist nur, die meisten Wege, v.a. gepflegtes Social Engineering, scheiden für einen Freak aus. Als Freak tut man, außerhalb bestimmter Subkulturen, auch besonders gut daran sich nicht blicken zu lassen.

 

Neben dem Klassiker, mit dem Spieler reden, bleiben noch ein paar Möglichkeiten, die Matrix stärker einbinden, z.B. das nächste Treffen findet eben nicht in der Runnerkneipe statt sondern in der Matrix, oder, was dann richtig Arbeit erfordert, Ausflüge in die Resonanzräume.

Außer mit dem Holzhammer bekommt man den Charakter also nur sehr, sehr schwer aus seine Wohlfühlzone.



#36 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.251 Beiträge

Geschrieben 20. April 2015 - 11:13

Ein Charakter der zu Einzelgängerisch  wird, den lockt man und sorgt für ein angemessenes Angebot, dem er nicht widersehen kann. Jeder Charakter setzt sich irgendwelche Ziele und Wünsche. Damit bekommt man ihn, bringt ihn dadurch in eine (von ihm eigens) manövrierte Zwangslage, durch Personen/Organisationen, die ihm seine Wünsche erfüllen könnten und sorgt damit, einfach mal so, für einen haufen, weitere Möglichkeiten, für Runs.

Wozu bitte ganze Armeen und Konzerntruppen, wenn es schon reicht, das Personen, die der Charakter mag, in Gefahr geraten, oder seine Wünsche ihn in eine Falle locken.

 

Im Gegensatz zu dir halte ich das nicht für eine mittelfristige sondern maximal für eine kurzfristige Lösung. Denn in dem du Hintergrund und Run speziell auf den Extrem-Charakter anpasst, nimmst du dir als SL viele Möglichkeiten der ganzen Welt. Und es ist auch den anderen Mitspielern gegenüber nicht fair, wenn sich alles darum dreht, den Extrem-Char aktiv im Spiel zu halten.

 

Ich bin da ganz auf Wandler`s Seite... der Char muß Gruppenkompatibel sein. Alle müssen zusammenarbeiten (wollen). Und da ist es egal wie glaubwürdig und interessant das Charakterkonzept ist bzw. dargestellt wird.


"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#37 Nevermind

Nevermind

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 231 Beiträge

Geschrieben 21. April 2015 - 07:56

Charkonzepte die ein Equivalent zu: "Ich bin voll das coole Freakkonzept, es bekommt nur niemand mit" da bin ich ja ein Freund von! Wird eigentlich nur von DnD-Drow unter permanenten Disguise-Zaubern getoppt.

 

 

Aber generell, wenn der Char in der Runde allgemein anerkannt ist, nur dir die Interaktion fehlt,....

 

Lass dir mehr Infos geben, zum Hideout des Chars, und dann lass da eben Sachen passieren, Gewalttätiger Ehestreit, Polizeiraid, Drogendeals, Zugang für Lieferdrohnen ist ausgefallen, und die Essenslieferungen kommen nicht mehr an, und wenn die Baddies mal das Team stressen wollen und von dem Mancer wissen, dann gehen Sie den eben holen und das Team bekommt es schlimmstenfalls erst Stunden/Tage später mit, weil der Mancer sich nicht mehr meldet.

 

 

Und ansonsten muss die Mancer-Spielerin eben damit leben, wwenn Sie mal unterbeschäftigt ist. Wenn jemand sagt, "Mein Char ist Sniper, ich leg mich beim Run immer nur als Backup in die Wallachei!" dann werd ich auch nicht bei jeden Bruch nen halbes Dutzend Radschlagende Clowns auftauchen lassen um den Sniper busy zu halten.

 

Und wenn mal als eSeL die Kapazitäten hat, dann kann man den Mancer eben mit Matrixzeug beschäftigt halten, weil man nen Nebenplot für den Char laufen lässt, und im Rahmen dessen hüpfen eben KI, Sprites, Decker und Ghost in the Maschine um Sie rum,.. 



#38 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.200 Beiträge

Geschrieben 21. April 2015 - 08:19

Charkonzepte die ein Equivalent zu: "Ich bin voll das coole Freakkonzept, es bekommt nur niemand mit" da bin ich ja ein Freund von! Wird eigentlich nur von DnD-Drow unter permanenten Disguise-Zaubern getoppt.

 

das beste was Ich je in der Beziehung erlebt hab

Ratcon in Dortmund SR3 noch zu DM Zeiten ...also 2000 ? 2001 ?(ja lang ist's her)

 ein Spieler der mir erzählte das er/sein Char von Lofwyr aufgezogen wurde, aber seine besonderen Kräfte nicht einsetzen darf. Es standen auch keine besonderen Kräfte /Fähigkeiten auf dem Char Blatt.

es war dem Spieler auch wichtig, das weder die Mitspieler noch der Sl das erfahrne, damit Sie Ihn nicht für einen Powergamer halten....

(NEIN , er wollte mich nicht verarschen, es war Ihm Ernst.....Ich ziehe auf Cons aber auch wirklich die Freaks an....)

 

mit völligem Offtopiktanz

Medizinmann


  • Wandler gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#39 Nevermind

Nevermind

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 231 Beiträge

Geschrieben 21. April 2015 - 11:17

Das toppt rasierte Nächtliche und den Ghul-Doc mit Biomod/OP das man ihn nicht als Ghul erkennen kann+Magie/Auramaskierung iirc., das muss ich zugeben.

 

. o O(Wobei es noch schöner ist, wenn es doch mitgeschnitten wird, und der Sam sich anschickt den Ghul zu zerlegen)



#40 slowcar

slowcar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.781 Beiträge

Geschrieben 21. April 2015 - 16:16

Das Problem das ich dabei habe ist, dass dies auch für Auftragsvergaben, Besprechungen etc. gilt und ich es einfach nicht hinkriege sie entsprechend einzubinden.

Vorallem bei Gesprächen bei denen der Rest des Teams (physisch) anwesend ist, sie aber nicht habe ich irgendwie Probleme.

 

Es kam schon der Vorschlag sie dazu zu "zwingen" aufzutauchen (abgeschottetes System, etc.), was ich bei niedriger Sicherheit allerdings nicht realistisch finde.

 

Zu Verhandlungen kann ich mir durchaus auch Telepräsenzsysteme vorstellen. Im Hier und Heute sind das eher so rollende Kleiderstangen mit einem Monitor dran, aber es spricht ja nichts dagegen so etwas wie einen Hologrammprojektor einzusetzen oder sich andere Gadgets auszudenken die in den nächsten 60 Jahren erfunden werden könnten.

Am besten ausreichend teuer machen, muss ja auch beweglich sein (=Drohne), Firewall haben (sonst fährt es zum nächsten Hackerkid) usw.

 

Auf Runs gibt es zum einen Modifikatoren durch Rauschen die ziemlich reinhauen könnten, zum anderen ab und an sicherlich auch Zugangspunkte die über die Matrix nicht zugreifbar sind (Server vom Netz getrennt).



#41 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 21. April 2015 - 20:18

@Duriel:

 

die meisten Konzerne dürften Wifi-Abschirmung haben (Wifi Farbe usw), dass man da nur vor Ort an die wirklich interessanten Daten kommt. Da muss der Hacker eben mit einbrechen.

 

Wenn sich die Gelegenheit bietet (Aufgeflogen beim Hacken o.ä.) Trace mal ihren Standort und schicke eine Gruppe Konzerngardisten/Lonestar/Flugdrohnen/o.ä. bei ihr dabeim vorbei. Nichts was sie umbringt, aber gerade ein TM kann ja gut verkraften wenn er seinen Lebenstil verliert. Vielleicht kommt sie dann auf die Idee, das Hacken mit Rückendeckung etwas besser ist.

 

Mach mal ein Johnson Gespräch in der Matrix. Also so dass der Johnson sagt, Treffen ist im Host Y in Raum bla und da muss man eben erst reinhacken, so dass sie dann die Teambesprechung allein führen muss weil sonst keiner reinkommt. Sollte halt zum Job passen.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Tipps

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0