Zum Inhalt wechseln


Foto

Nützlich?! Oder doch Schwachsinn?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
33 Antworten in diesem Thema

#1 Kanaxai

Kanaxai

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 15:43

Hey, 

ich wollte mal eine Rubrik ins Leben rufen, bei der sich vorhandene Karten der essentiellen Frage unterziehen müssen: Nützlich?! Oder doch Schwachsinn? 

 

Ich denke mir bei so manchen Karten ... "ok ganz nett", aber häufig sieht man gar nicht auf Anhieb die gesteigerten Einsatzmöglichkeiten. 

 

Dann starte ich mal mit zwei Karten, die mir Kopfzerbrechen bereiten: 

 

1) Verzauberung Rüstungsschutz   -> Bild hier

Also ich versteh nicht ganz warum der Spell so viele Zauberbuchpunkte kostet, wenn es nicht mal ein garantierter Schutz ist. Zudem erscheint mir Plus 4 Mana irgendwie zu billig. Was der Verzauberung natürlich zu Gute kommt, ist dass man ihn nicht aktivieren muss. Das heißt es ist die Absicherung nach "Zunichte machen" ... aber sonst? Was meint ihr? 

 

2) Verzauberung übertragen -> Bild hier

So hier ist es schon irgendwie der nutzen klar, nur verwirrt mich das Bild dazu und vielleicht liegt darin der Clou? Auf dem Bild ist ein toter Wolf der dem frischen Wolf alle Verzauberungen abdrückt. Darf man die Verzauberung aufdecken, wenn eine Kreatur ins Gras beißt? Dann wäre sie ja richtig gut. Das heißt würde es auch bei Flüchen funktionieren, die in der Erhaltungsphase durch Schaden eine Kreatur töten und dann auf die nächste Kreatur überwechseln? Noch mal Schaden an der neuen Kreatur wäre OP aber ginge das auch? 

Ansonsten fällt mir hier eine unglückliche Übersetzung zum englischen Bespiel bei der Erklärung der Manakosten X auf der deutschen Version. 

 

 



#2 K1ckEM

K1ckEM

    Sprücheklopfer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 347 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 17:48

Hi Kanaxai! Gute Idee mit dieser Rubrik! 

 

Und Diskussionsstoff gibt es hier Genug, denn beide von dir genannten Karten halte ich für hervorragend und nutze sie gerne und oft :) 

 

1) Rüstungsschutz ist eine für mich sehr wichtige Karte in Decks, die viel Auf Ausrüstung setzen, wie etwa den Hexenmeister. Auch beim Nekro finde ich ihn unverzichtbar. 4 Mana mehr für all die tollen Ausrüstungsgegenstände, die im Normalfall zerlegt werden, etwa der Magierzauberstab (9 Mana statt 5 Mana!), die Peitsche des Hexenmeisters, den Regenarationsgürtel und so weiter. Besonders wichtig finde ich, das der Effekt beim ersten mal ja zunächst verdeckt ist. Ein Beispiel: Ich spiele meinen Nekro mit dem Libro Mortous, dem Zauberquellen-Buch. Größte Gefahr für das Deck ist eine frühzeitige Auflösung desselben. Nun kommt mein Gegner in Reichweite steckt 10 Mana (!) in die Auflösung, hat aber nur 12. Ich decke den Rüstungsschutz auf und er verliert 10 Mana, eine Aktion und eine Karte... und ich nur ein müdes Lächeln, den der Rüstungsschutz bleibt mir ja erhalten. Großes Kino. 

2) Diese Karte ist dermaßen stark das ich sie fast für "overpowert halte". Denn man kann damit eine ganze Reiche bösartiger Tricks anstellen. Erstes Beispiel: Verzauberung übertragen auf den eigenen Magier. Dann fleißig verdeckte Flüche auf den eigenen (!) Magier spielen. und sobald der gegnerische Mager in Reichweite ist, Verzauberung übertragen aufdecken und ALLE FLüche GLEICHZEITIG auf den Gegnermagier übertragen (und dann nach Bedarf aufdecken). Aua. 
FAst noch stäker Finde ich aber ein zweites "Zunichte machen". Wer kennt die Situation nicht, der Gegner soll teleportiert werden, aber da ist diese verdeckte Verzauberung auf ihm. Also schnappt man sich für die Runde eine "Suchende Zerteilung" (oder auch eine "Täuschung") und ein Teleportierten, zerstört erstmal das Zunichte machen und spricht dann siegessicher den Teleport. Tja, und der Gegner deckt Verzauberung übetragen auf einer anderen Kreatur (gerne ein Gefährte etwa) auf und schiebt ein ZWEITES Zunichte machen auf den Magier und der Teleport ist Geschichte. Damit ist eine totale Absicherung gegen etwa "Auflösung" möglich, was mmn etwas zu stark ist. 


  • jhaelen gefällt das
- - - Akiros Gunst - Mage Wars Duelle auf Deutsch! ||| Schaut auch mal in meinen Videospiele-Kanal: K1ckEM_LP- - -

#3 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.801 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 19:52

2) Der Wolf auf dem Bild ist nicht tot – er ist nur fast tot und schläft. Tote Kreaturen werden sofort mit allen Verzauberungen zerstört, da kannst du nichts mehr aufdecken.


Bearbeitet von netzhuffle, 03. Dezember 2014 - 19:53 .

  • K1ckEM gefällt das

Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#4 Kanaxai

Kanaxai

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2014 - 23:41

Hey K1ckEM, 

 

freut mich, dass du die Rubrik für sinnvoll erachtest. 1000 Dank für die super tollen Erklärungen.

 

1) Da hat es doch tatsächlich Klick gemacht. Ich war immer der Meinung, dass der Rüstungsschutz einmalig wäre, obwohl es gar nicht auf der Karte steht. Das ist natürlich klasse, dass die bestehen bleibt. Das wertet diese Karte für mein Verständnis aber um hundert Prozent auf. Toll, jetzt hab ich noch eine Karte, die ich in meine Decks pressen muss. Oh mann ^^

 

2) Zu dieser Karte kann ich jetzt noch gar nicht viel sagen, aber ich werde sie jetzt mal ausprobieren so wie du es erläutert hast und mal schauen, wie gut sie sich in das Spielgeschehen eingliedert. Dazu äußere ich mich dann nach ein paar Matches. 

 

 

Ich würde mich freuen, wenn diese Rubrik weitere interessante Themen/ Karten aufgreift. 



#5 Cnoedel

Cnoedel

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 17. Dezember 2014 - 04:36

1)Rüstungsschutz finde ich auch gut, wo steht dass die 10 Mana nichtmehr erstattet werden würden? Ihr habt in eurem ersten match schon so eine Situation gehabt und ich war mir da ehrlich gesagt unsicher, wo kann ich das nachlesen?

 

2)Verzauberung übertragen ist wirklich pervers stark!

 

 

Während ich Rüstungsschutz für sehr spielbar halte,habe ich eine Hassliebe für 3)Enchanters Wardstone (Schutzstein des Verzauberers?):

 

Er kostet wenig, muss allerdings 2x getriggert werden um seine eigenen kosten rauszuholen und meistens wenn man eine Verzauberung weghaben will, dann ist sie auch wirklich weg. Zonenexklusiv wäre eine weitere negative Seite, da man Platz haben muss um sie spielen zu können, was beim Rüstungsschutz unnötig ist. Ich mag allerdings die psychologische Komponente dass der Gegner jetzt mit zusätzlichen kosten rechnen muss, gerade im MidGame haben beide seiten sehr eng kalkulierte Manavorräte und da können diese 2 Manakosten schon genug sein dass die Verzauberung dann doch noch verschont bleibt.

 

Ich wünschte ich könnte den Wardstone mögen, aber er schafft es nie wirklich bedeutend zu sein!



#6 Kanaxai

Kanaxai

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 17. Dezember 2014 - 05:37

Hey, 

 

1) & 2) ja ich erprobe diese beiden Karten derzeitig in verschiedenen Decks, aber noch bin ich nicht totally convinced ^^ 

 

3) Der gute Wächterstein der Verzauberung ... ja wie soll ich sagen. Also ich mag das Teil und ich spiele ihn auch nur in der zweifachen Ausführung (Minimum), da die lächerlichen +2 Manakosten ja immer noch ein Schnapper sind. Bei +4 (bei zwei von den Guten) überlegt man es sich dann schon. Da ist man in jedem Fall von na handelsüblichen Magielöschung safe, denn das kann ja bei entsprechender Anzahl von Verzauberungen kein Magier mehr bezahlen. Zudem hab ich festgestellt, dass sich diese Steine auch nur besonders gut mit wirklich teuren und "schützenswerten" Verzauberungen lohnt. 

Mein Lieblingsbeispiel: Man schnappt sich den guten Adramalech vom Hexenmeister mit der guten "Gedankenkontrolle" mit der Machtmeisterin. Das tut den Hexenmeistern dieser Welt in der Seele weh. Wenn er dann mitbekommt, dass er jetzt theoretisch 12 Mana + 4 Mana von den Steinen = 16 Mana zahlen darf, um es zu beseitigen ... da wird einem ganz warm. Plötzlich sieht man den Hexenmeister in der Arena auf Wächtersteinen rumkloppen, wie so ein Sträfling, damit er wieder her der Lage wird. Mit Immun gegen Flammen und 4 Rüssi pro Stein freut der sich besonders. 

So viel zu dem kleinen Exkurs, wie ich handelsübliche Hexenmeister kille ^^ 

 

Also ich finde die Steine nur in mehrfacher Ausführung stark und es kommt auf den Fokus im Buch an ... eben auf Verzauberungen. Zum Beispiel spiele ich auch so ziemlich jede Verzauberung, die es theoretisch auch als Ausrüstungskarte (Beispiel: Nachwachsen) gäbe, um halt den maximalen nutzen von den Steinen zu haben. Zudem sind Verzauberungen durch die entsprechenden Ringe im Zweifelsfall auch manatechnisch günstiger als Ausrüstungen selbst mit der Schmiede^^

 

 

Ich hoffe ich konnte ein zwei Anregungen geben ... ich mag den Stein hätte ihn gerne öfter ^^ 

Das wir bei dieser Durchnummerierung der Karten bleiben finde ich gut, dann muss man nicht immer alles zitieren und weiß trotzdem worum es geht, wenn man sich etwas eingelesen hat. Weiter so ^^


Bearbeitet von Kanaxai, 17. Dezember 2014 - 05:51 .

  • K1ckEM gefällt das

#7 K1ckEM

K1ckEM

    Sprücheklopfer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 347 Beiträge

Geschrieben 17. Dezember 2014 - 11:05

1)Rüstungsschutz finde ich auch gut, wo steht dass die 10 Mana nichtmehr erstattet werden würden? Ihr habt in eurem ersten match schon so eine Situation gehabt und ich war mir da ehrlich gesagt unsicher, wo kann ich das nachlesen?

 

Und wieso sollte es eine Rückerstattung geben? Bein einem "Zunichte machen" oder einem anderen Grund, das ein Spruch gekontert wird (etwa Illegales Ziel durch Wegstransport Göttiche Intervention), gibt es ja auch keine Rückerstattung. Mir ist nur eine Karte bekannt, die Rückerstattung bietet, und das ist Verhexen. Und auf dieser steht es explizit drauf. 

 

Zum nachlesen empfiehlt sich der englische Rules Supplement: http://www.arcanewon..._Supplement.pdf


  • Cnoedel gefällt das
- - - Akiros Gunst - Mage Wars Duelle auf Deutsch! ||| Schaut auch mal in meinen Videospiele-Kanal: K1ckEM_LP- - -

#8 Cnoedel

Cnoedel

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 17. Dezember 2014 - 15:07

2) wird dich überzeugen, ich grantiere es dir :D

 

3) ja dass die kosten stacken ist super, troztdem ist es sehr viel Einsatz an Aktionen, Ressourcen und Platz die ganze Geschichte aufzuziehen. In deinem Beispiel mag es ein wirklich sinnvoller Zug gewesen sein, ich hatte in meinen Spielen allerdings selten das Glück in einer so nützlichen Situation mit den Steinchen zu sein. Zumal es meist kein "strategischer Graubereich" ist: Entweder muss die Verzauberung weg oder nicht. Wenn sie weg MUSS dann sind die 2/4/6 Mana irrelevant. Zuletzt bin ich immernoch nicht von dem Platz begeistert, es ist selten Platz für 2 Steine. Wo du aber Recht hast ist die Rüstung, 4 Rüstung ist grandios!



#9 K1ckEM

K1ckEM

    Sprücheklopfer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 347 Beiträge

Geschrieben 23. Dezember 2014 - 11:33

4) Die Giftgaswolke

 

Tja. An sich liebe ich diese Karte (mit meinem Nekro und Giftimmunität, natürlich). Aber irgendwie find ich sehr selten eine Situation, die Wolke gut zu spielen. Der Gegner verlässt das entsprechende Feld einfach, und wenn ich mich mit meinem Magier dort verkrieche werde ich rauschupst oder teleportiert... Mauern zum einsperren sind zu teuer. Was haltet ihr von der Wolke? Und wenn ihr sie spielt, dann wie?


- - - Akiros Gunst - Mage Wars Duelle auf Deutsch! ||| Schaut auch mal in meinen Videospiele-Kanal: K1ckEM_LP- - -

#10 BigNic

BigNic

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 625 Beiträge

Geschrieben 23. Dezember 2014 - 12:24

Hey es geht mir ähnlich. Man kann sie gut als letzten Schnellzauber spielen. Damit kann man gegen einen Schwarm schonmal drei Kreaturen erwischen. Meine Idee war damit die Arena zu tapezieren. Aber die Karte ist auch recht teuer. Ich Spiele sie gerne in das Feld eines Brunnen oder eines Regenerationsbaumes und natürlich direkt auf dem gegnerischen Spawnpoint. Das macht am meisten Sinn.
  • K1ckEM gefällt das

Habt Spaß am Spiel!

Mage Wars in Berlin: http://www.foren.peg...wars-in-berlin/


#11 Cnoedel

Cnoedel

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 24. Dezember 2014 - 16:11

In meinem Controlwizard spiele ich eine/zwei Giftgaswolken, ob sie wirklich gut sind kann ich nicht sagen. Meist mit force hold (Machtgriff?) damit man mir nicht entwischt und mein Wizards tower (Turm des Zauberers?) genüsslich draufhauen kann!


  • K1ckEM gefällt das

#12 K1ckEM

K1ckEM

    Sprücheklopfer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 347 Beiträge

Geschrieben 25. Dezember 2014 - 10:23

Gute Vorschläge, vielen Dank! Auf den Spawnpoint... hehe... gute Idee!


- - - Akiros Gunst - Mage Wars Duelle auf Deutsch! ||| Schaut auch mal in meinen Videospiele-Kanal: K1ckEM_LP- - -

#13 K1ckEM

K1ckEM

    Sprücheklopfer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 347 Beiträge

Geschrieben 05. Januar 2015 - 21:31

5) Lebensschwund

 

Tja. Eigentlich klingt die Karte nicht schlecht. 5 Würfel direkter Schaden, gleichviel Leben für den eigenen Magier. Gut, 12 Mana sind recht teuer, trotzdem setze ich sie immer wieder ein. Und bin jedes mal enttäuscht. Vielleicht liegt es daran, das ich eigentlich immer unterdurchschnittlich Würfle (vorhin 2 Schaden), aber für mich funktioniert die Karte einfach nicht. Was denkt ihr?

 

und machen wir doch gleich weiter mit

 

6) Zersetzende Orchidee

 

Auch auf den ersten Blick eine gute Idee. Eine Beschwörung mit 2W Angriff und ner 50/50 Chance auf Verrosten, plus der eingebauten Auflösung. Trotzdem erscheint mir die Karte sehr teuer, wer hat schon das Mana für Orchidee UND Auflösung? Und sie im Vorfeld zu beschwören macht auch nicht so viel Sinn, da sie mit 7 LP 0 Rüstung (+2 Flamen nicht vergessen) recht schnell "gepflückt" wird. Trotzdem würde ich sie gerne sinnvoll einsetzen,.. Irgendwie. Ideen?


- - - Akiros Gunst - Mage Wars Duelle auf Deutsch! ||| Schaut auch mal in meinen Videospiele-Kanal: K1ckEM_LP- - -

#14 bruder bär

bruder bär

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 641 Beiträge

Geschrieben 05. Januar 2015 - 22:37

5) Lebensschwund

 

Tja. Eigentlich klingt die Karte nicht schlecht. 5 Würfel direkter Schaden, gleichviel Leben für den eigenen Magier. Gut, 12 Mana sind recht teuer, trotzdem setze ich sie immer wieder ein. Und bin jedes mal enttäuscht. Vielleicht liegt es daran, das ich eigentlich immer unterdurchschnittlich Würfle (vorhin 2 Schaden), aber für mich funktioniert die Karte einfach nicht. Was denkt ihr?

lebensschwund verursacht schaden, ohne ein angriffszauber zu sein. du kannst ihn also auch nutzen, sollte dein magier betäubt sein. zudem funktionieren weder eine verteidigung noch die schadensreduzierung des zauberers dagegen. ich denke situationsbedingt kann der zauber schon wertvoll sein.



#15 BigNic

BigNic

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 625 Beiträge

Geschrieben 06. Januar 2015 - 11:11

Hey,

 

5) Lebensschwund

Ich mag die Karte auch nicht!!! Die von bruder bär genannten Punkte sind schon wichtig und ich vergesse das auch immer (ich denke aber du meintest Schlaf anstatt Betäubt), trotzdem hängen die 12 Manakosten zu sehr vom Glück der 5 Würfel ab (und das sage ich mit meistens überdurchschnittlichen Würfelergebnissen). Eine missglückte kleine Heilung kann man kostentechnisch noch verkraften. Akiros Gunst (die Karte) hilft hier ja auch nicht. Lieber spiele ich Seelenentzug!!! Diese Karte ist der Hammer. und für 4 Mana mehr habe ich wenigstens die Gewissheit.

 

6) Zersetzende Orchidee

Eine meiner Lieblinge im Druidinnendeck und sie kommt auch fast immer zum Einsatz. Wenn man die Initiative hat kommt sie mit Hilfe des Spawnpoints und Ranken in die richtige Zone, dann schonmal nur für 6 Mana. Ok, vll brauch man noch ein Mana für eine weitere Ranke... Aber der Angriff ist klasse und natürlich sollte man sofort auch ihre Spezialeigenschaft nutzen, das heißt, man braucht nochmal ca. 6 Mana. Ist insgesamt nicht wenig, aber ich finde es lohnt sich. Da ich oft den Lebensbaum spiele ist sie auch etwas resistenter. Am Besten ist es natürlich wenn man sie in eine Zone stellt wo auch noch irgendeine gegnerische Beschwörung steht, zB ein Manakristall. Dann kann man Sie einfach weitermachen lassen, nachdem man den Magier eine Ausrüstung zerstört hat.

Ich glaube, man könnte sie auch gut defensiv spielen. Wenn sie ihre Spezialeigenschaft noch nicht verbraucht hat, ist das Feld für den gegnerischen Magier fast tapu wenn er sie nicht selber angreifen möchte (Vll nicht gegen einen feuerballwerfenden Hexenmeister). In Kombination mit Dornenpeitschern oder auch den Krähenfüßen sicherlich gut einsetzbar.

Mir fällt gerade ein... Kann man sich gegen diese "Auflösung" eigentlich mit "Zunichte machen" schützen? Ich glaube nicht... nice


Habt Spaß am Spiel!

Mage Wars in Berlin: http://www.foren.peg...wars-in-berlin/





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0