Zum Inhalt wechseln


Foto

Spielbericht "In Nyarlathoteps Schatten"


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
44 Antworten in diesem Thema

#31 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 06. Januar 2015 - 19:30

KAPITEL 4 - ÄGYPTEN

 

TIMELINE - INS – SIEBTER SPIELABEND:

 

04.03.1925 (Mittwoch) Von Alexandria bis Kairo

09 Uhr - 11 Uhr

Alle Charaktere haben schlecht geträumt. Die Träume beunruhigen alle und am Morgen tauschen sich die Charaktere (bis auf Mr. Flynn) über ihre Träume aus. (habe einige Träume aus dem Mask Companion benutzt)

 

11 Uhr - 19 Uhr

Mr. Lincoln kümmert sich um das Schmuggeln der Waffen an Land. Die Charaktere besorgen sich ein Flussschiff, um über den Nil nach Kairo zu kommen. Mr. Corey hält sich mit Leibesübungen an Bord fit. Mr. Lincoln arbeitet an einer Verwahrungsfalle für die Bücher. Ms. Johnson hilft ihm dabei, muss sich aber immer wieder wegen ihrer Blesuren hinlegen und erholen. Mr. Flynn studiert noch ein wenig die altägyptische Sprache. Prof. Rost passt auf die Bücher auf

Spoiler

 

19 Uhr 30

Mr. Lincoln treibt einen kleinen arabischen Führer namens Hakim auf, der sich gegen einen anderen Führer namens Mah`mut durchsetzt, der sie zu Dr. Ali Khafour bringen soll. Hakan organisiert seinen älteren Cousin, der die Charaktere mit einem Pferdewagen zum ägyptischen Museum bringt. Mr. Flynn (der später hinzukam), fällt jedoch auf der Fahrt anhand von Kleinigkeiten auf, dass diesem Hakim evtl. nicht zu trauen ist und er diesen Jungen unter Beobachtung halten möchte (andere Gassenjungen haben nicht nur Respekt sondern auch Angst vor Hakim).

 

21 Uhr

Dr. Ali Khafour empfängt die Charaktere aufgrund eines Empfehlungsschreibens von Prof. Rost. und kann tatsächlich viele Informationen über den schwarzen Pharaoh mitteilen. Die Quelle seiner Informationen ist ein Buch, dass sich "Al-Azif" bzw. "Das Necronomicon" nennt und er sicher verwahrt habe, da das Buch gefährlich sei. Er sagt, er benötige die Unterstützung von Prof. Rost um den Zeitpunkt eines Rituals zu bestimmen, dass der Kult des schwarzen Pharaohs bald zelebrieren wolle, um eine Königin der 6. Dynastie namens Nitocris wiederzubeleben. Die Mumie dieser legendären Königin ist einem Zeitungsartikel nach (der der Gruppe zuvor aufgefallen war), wohl vor kurzem bei einer Ausgrabung der Clive-Expedition, verwschwunden.

 

23 Uhr

Die Charaktere holen sich ihre Aufenthaltsgenehmigungen beim Konsulat und checken im Shepheards-Hotel ein. Dort reservieren sie sich einen Besprechungsraum und beraten, was sie als nächstes tun wollen.


Bearbeitet von Vulvay, 05. Februar 2015 - 09:46 .


#32 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 06. Januar 2015 - 19:44

05.03.1925 (Donnerstag) Erster voller Tag in Kairo

Morgens:

Mr. Flynns Verdacht gegenüber dem Straßenjungen Hakim scheint sich zu bestätigen. Er teilt dies den anderen mit. Mr. Quimby und Mr. Flynn gehen anschließend sofort in die Bibliothek und stellen Nachforschungen über Nitocris und den Kult an. Ms. Johnson und Prof. Rost passen auf die Bücher auf, während Mr. Lincoln und Mr. Corey eine geeignete Bank für die Bücher und Artefakte suchen. Nachdem sie eine geeignete Bank gefunden haben, werden die Bücher hingebracht.

Spoiler

 

Mittags:

Die Charaktere (ohne Mr. Quimby und Mr. Flynn) gehen nocheinmal zu Dr. Ali Khafour.

Dieser wirkt übernächtigt, kann die Charaktere aber mit mehr Informationen bzgl. verschiedener Namen einer Wesenheit namens Nyarlathotep bieten und seiner Funktion als das "Tor" und dem "Boten der äußeren Götter". Auch diverse Informationen (über Snofru, die Sphynx,...) kann er ergänzen. Prof. Rost kann Dr. Ali Khafour leider nicht dabei helfen, seine astronomischen Karten zu deuten (Er patzt bei seinem Astronomie-Wurf, trotz überragender Kenntnisse von 90%). Er bekommt sie jedoch mit nach Hause.

 

Nachmittag-Abend:

Mr. Quimby und Mr. Flynn lesen noch in der Bibliothek. Mr. Corey fängt an, Hakim zu beschatten. Leider kann ihn Hakim dabei erfolgreich abhängen, denn ein Europäer fällt bei der Beschattung im Menschengewirr ziemlich auf. Ms. Johnson und Prof. Rost kaufen Material und basteln an dem zusätzlichen Schutz für die Bücher im Safe. Prof. Rost geht auf sein Zimmer, da er schlecht geschlafen hat...

Spoiler

 

Abend-Nacht:

Die Charaktere treffen sich im Beratungszimmer. Zunächst verläuft alles ruhig. Mr. Quimby und Flynn teilen ihre recherchierten Informationen den anderen mit. Dann teilt auch Mr. Flynn seine Träume mit. Er hatte im Gegensatz zu den Anderen an beiden Tagen richtig schlecht geschlafen. Jedesmal hörte er dabei Gavigans Stimme. Als die Träume bei allen Charakteren wieder hochkommen und jeder den Inhalt nochmals mitteilt beschleicht Prof. Rost der Verdacht, dass Ms. Johnson schwanger (da sie den Traum von der schwangeren Hypatia Masters hatte), oder von anderem Unheil bedroht sein könnte und möchte sie unbedingt von einem Engel untersuchen lassen. Er verkündet den Anderen, dass er eine Seance abhalten könne und Ms. Johnson zu den "Engeln" mitnehmen werde, um ihren Rat einzuholen. Die Anderen stimmen nach anfänglichem Zögern und Widerworten (Prof. Rost sei wohl verrückt geworden...) zu, wollen diesen Vorgang aber überwachen.

Dort erfahren Ms. Johnson und Prof. Rost, dass die Engel wünschen, dass Flynn ("der Körper mit den 2 Wesen") zu ihnen kommen soll und das Ms. Johnsons Seele die "Torwächter" angelockt habe, da sie zu stark sei. Der Versuch zu zweit mit den Engeln zu kommunizieren, wird deshalb jäh unterbrochen, da der schwarze Raum um sie herum verknitterte und eckige unformige Kanten entstanden...Als sie ihre Erkenntnisse in der Realwelt mitteilen, weigert sich Mr. Flynn jedoch, eine solche Traumreise zu Meister San (oder Meister Dzyan) zu unternehmen, da er um die Gefahr weiß, die von solchen "Torwächtern" ausgeht

Spoiler
. Mr. Lincoln total verwirrt und mit zerrüttetem Weltbild, will nun die "besondere Seele" von Ms. Johnson mit eigenen Augen sehen und beschließt ebenfalls eine Reise zu unternehmen. Außerdem will er dem "Engel" selber Fragen stellen. Mr. Lincoln kehrt von dieser Reise jedoch verstörter zurück als Ms. Johnson, da er in den Tiefen des Weltalls ein Auge erblickt und er die außerkörperliche Erfahrung nicht verkraftet. Mr. Lincoln ist sich sicher, die Wächter hätten ihn erblickt, verfolgt und würden in den Ecken lauern. Eine panische Reaktion zeigt darauf hin Mr. Flynn. Dieser möchte sofort das Hotel verlassen. Prof. Rost, Mr. Quimby und Mr. Corey möchten ihn körperlich daran hindern. Mr. Lincoln nutzt diese Ablenkung und schließt sich im Besprechungsraum ein. Die Lage eskaliert in einer kleinen Verfolgungsjagd vor den Augen eines Pagenjungen des Hotels und einer fast eingetretenen Türe. Wieder zurück im Besprechungsraum versuchen sich die Beteiligten mit Alkohol und Psychoanalyse zu beruhigen (Mr. Flynn wird anfangs noch festgehalten). Es wird beschlossen erst einmal über die Sache zu schlafen...


Bearbeitet von Vulvay, 06. Januar 2015 - 19:49 .


#33 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2015 - 01:25

06.03.1925 (Freitag) Zweiter voller Tag in Kairo

Morgens:

Mr. Flynn hat schon wieder unruhig geschlafen und geträumt. Das Buch über die "Kommunikation mit dem Engel Dzyan" wird nun auch eingeschlossen und die Fallen werden in der Bank mit Hilfe einer "Magnetsicherung" von Mr. Lincoln angebracht. Mr. Flynn beschafft weitergehende Informationen über die Sphynx in der Bibliothek. Prof. Rost will den Rat des "Engels" befolgen und seine Gestalt mit Hilfe eines Zauberspruchs verändern. Er vertieft sich deshalb in das Erlernen eines Zauberspruchs, der mit einem Rätsel verschlüsselt ist. (Das Rätsel ist hier zu finden: http://www.foren.peg...douts-für-ins/)

 

Mittags:

Mr. Flynn weigert sich immer noch mit dem "Engel" in Kontakt zu treten. Er möchte zunächst Alternativen ausloten. Er weiß angeblich, dass in seinem "Buch des Eibon" andere Wesenheiten genannt werden, die anscheinend Verbündete gegen Nyarlathotep sein können. Er will sich dort erst informieren, ob diesen "Engeln" überhaupt zu trauen ist. Die anderen haben jedoch Angst vor den negativen Auswirkungen des Buches. Es wird beschlossen abwechselnd mit Pausen in dem Buch zu lesen, um diese Informationen einzuholen, damit keiner zu stark den negativen Einflüssen des Buches erliegt. Währenddessen versucht Mr. Corey den Cousin von Hakim zu verfolgen. Dank Mr. Lincolns Verkleidung für ihn, gelingt ihm dies diesmal. Er kann den Cousin mit Leuten die ein tättowiertes umgedrehtes Ankh auf der Schulter oder am Hals tragen reden hören. Er verfolgt sie bis zu einer Plantage, die einem gewissen Omar Shakti (von dem die Charaktere in Verbindung mit der Penhew Foundation kennen) gehört. Leider geht sein Versuch in die Plantage einzudringen schief und er kann sich mit einer Schusswunde im Oberschenkel nur mit einem beherzten Sprung in Nil retten. Dort gelingt es ihm verletzt und schwimmend einen Hund und seine Verfolger abzuschütteln.

 

Abends:

Mr. Corey benötigt ärztliche Hilfe und die Polizei, der er von einem erfundenen Überfall erzählt. Leider präsentiert er dabei seine illegal eingeführte Waffe. Diese wird ihm abgenommen, doch der Hotelier legt ein gutes Wort für ihn ein. Die anderen beraten über die Erkenntnisse aus dem Buch des Ibon und kommen zu dem Schluss, dass wohl alle "Verbündete", die in diesem Buch genannt werden womöglich Schattenseiten haben. Ms. Johnson kann Mr. Flynn nach einer außerkörperlichen Unterredung mit seiner Frau jedoch überzeugen, diese "Hoffnung" bzw. "Chance" zu nutzen und ihn zu einer Meditationsreise überreden. Als Mr. Flynn wieder zurückkommt, berichtet er von einem Weg, wie er den Körper seiner Frau in einen anderen Körper transferieren könne...Es brauche dazu quasi ein Menschenopfer. Daraufhin kommt es zum Streit, ob dies noch der rechte Weg sein könne und ob es überhaupt Mr. Flynn sei, der nun in diesem Körper stecke. Mr. Flynn kommt jedoch zur Besinnung und zu dem Schluß, dass diese Engel ihn verführen wollen und beschließt diese Option zunächst auszublenden.

 

Nachts:

Mr. Flynn träumt wieder, von einer Insel mit Meereswesen und Gavigan, wird aber diesesmal von "seiner Frau" geweckt. Er sieht Prof. Rost mit offenen pupillenlosen Augen und offenem Mund aufrecht im Bett sitzend. Er hält ihn für die Ursache seiner Träume und holt seine anderen Gefährten hinzu. Prof. Rost wird aufgeweckt und zur Rede gestellt. Rost behauptet, er benötige nur Hilfe um sich mit seinem Zauber eine neue Form zu geben. Mr. Flynn übersetzt die Schriftrolle, erahnt schnell dass diese Schriftrolle nichts gutes bedeutet und nimmt sie ihm weg. Prof. Dr. Rost ist schwermütig zu überzeugen, dass er den Zauberspruch (der ihm einen neuen Körper verschaffen soll) zunächst einmal nicht in die Tat umsetzen kann.


Bearbeitet von Vulvay, 08. Januar 2015 - 02:08 .


#34 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2015 - 01:34

FAZIT Spielabend 7:

Schon wieder haben sich meine Spieler vor allem nur mit ihren Büchern und den daraus entstehenden Problemen befasst. Dadurch, dass Prof. Dr. Rost unbedingt das Buch von Dzyan weiter lesen musste, ergaben sich viele neue Probleme. Auch die Träume beschäftigten meine Gruppe mehr als erwartet. So kam die Story in Ägypten kaum voran, aber das Rollenspiel war grandios. Die Verfolgungsjagd und das Abdrehen im Hotel wird mir wohl ewig im Gedächtnis bleiben. Wie schon am letzten Spielabend konnte ich mich zurücklehnen und hatte meinen Spaß den Diskussionen, Anschuldigungen und angehenden Psychositzungen meiner Spieler zuzuschauen.

 

Spaßfaktor: 5/5        Rollenspiel und Wahnsinn: 5/5             Action: 1/5                                   Stunden/Dauer: ca. 11 (18.30-5.30 Uhr)


Bearbeitet von Vulvay, 08. Januar 2015 - 01:35 .


#35 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 04. Februar 2015 - 03:30

TIMELINE INS – ACHTER SPIELABEND:

 

07.03.1925 (Samstag) Dritter Tag in Kairo

 

11 Uhr

Nach dem Umzug mieten sich die Charaktere erneut einen Besprechungsraum und beraten über ihr weiteres Vorgehen. Ms. Johnson behauptet Augen gesehen zu haben, die sie beobachten. Diese Aussage und das Verhalten von Prof. Dr. Rost in der letzten Nacht bestärken die Annahme, dass Gavigan nach Rache sinnt und sie vermutlich mit Hilfe eines Zauberspiegels beobachtet und ihnen Träume sendet. Um herauszufinden, was es mit dem Spiegel auf sich hat, beschließt die Gruppe Dr. Ali Khafour die Keilschriften darauf entziffern zu lassen.

 

Ein weiterer Streitpunkt ist, wie mit dem Wissen aus den Büchern verfahren werden soll. Ihr Ergebnis ist, dass das Wissen und die Zauber aus den Büchern unabdingbar sind, um gegen die bösen Mächte vorzugehen. Jedoch soll möglichst immer zu zweit gelesen werden, um den schleichenden Wahnsinn einzudämmen.

 

12 Uhr

Dr. Ali Khafour ist übermüdet zusammengebrochen (Auswirkungen des Necronomicon?). Die Charaktere kommen gerade rechtzeitig. Ms Johnson leistet ihm erste Hilfe. Dr. Ali Khafour kann die Keilschriften (die Mr. Lincoln vom Spiegel [der sicher in der Bank verwahrt wird] abgepaust hat) entziffern. Während seiner Entzifferung durchsucht Prof. Dr. Rost sein Büro und erhofft das Necronomicon darin zu finden. Er stellt sich bei der Durchsuchung jedoch sehr ungeschickt an, woraufhin Dr. Ali Khafour die Unterhaltung beendet und er sich auf Beruhigung von Ms Johnson ins Bett geleiten lässt... Vor dem Museum hat sich mittlerweile jedoch ein wütender Menschenmob, der gegen die Briten protestiert formiert. Mr. Lincoln versucht daraufhin sich eine Verkleidung im Museum zusammenzustehlen um durch die wütende Menschenmenge zu kommen. Der Diebstahl geht schief und ein wenig Bestechungsgeld muss fließen. Jedoch gelingt die Verkleidung perfekt und die Charaktere kommen sicher durch die Menschenmenge. Die Charaktere haben nun herausgefunden, wie man den Spiegel benutzt und beschließen daraufhin Experimente mit dem Spiegel und mit Prof. Dr. Rost durchzuführen.

 

13 Uhr

Prof. Dr. Rost wird von Ms. Johnson (astral und medizinisch) untersucht. Ms. Johnson kann auffällig große Alterungsflecken (durch das Buch der Carnamagos) und auch die Ritzungen auf seinem Unterarm (durch die magischen Dolche) feststellen. Prof. Dr. Rost beichtet seine "Magneto"-Fähigkeiten, die er durch die Dolche erhalten und bislang geheimgehalten hat. Anschließend wird der Spiegel mit Hilfe des roten Sulphurs in den Tiegelchen erfolgreich aktiviert und auf Prof. Dr. Rost ausgerichtet. Mr. Flynn hat eine Idee, dass die überkreuzten Ankh-Zepter aus dem Besitz Tewfiks, den Spiegel stören könnten. Tatsächlich bricht die Übertragung ab, als Prof. Dr. Rost die Zepter überkreuzt, doch wird der Professor dabei ohnmächtig.

 

14 Uhr

Mr. Quimby und Ms Johnson gehen die Hauptzutaten (Gold, Schwefel) einkaufen für den roten Sulphur. Meteoreisen besitzen sie (Die Dolche von Prof. Dr. Rost) und Blut als Khatalysator lässt sich spontan besorgen...

 

Mr. Flynn und Mr. Lincoln beschließen gemeinsam das Buch des Eibon (englische Fassung) zu studieren. Damit sind sie bis ca. 20 Uhr beschäftigt.

 

Prof. Dr. Rost will derweil noch einmal nach Shambala reisen und Mr. Corey wacht währenddessen über ihn.

 

15 Uhr 30

Mr. Corey und Mr. Lincoln suchen gemeinsam die frz. Botschaft auf, um die Adresse von Warren Bessart zu erhalten. Dies gelingt ihnen, dank eines Telegramms von Mr. Corey an Ms. Carlyle (die ihre Kontakte spielen lässt). Nach einer Wartezeit von nur 2 Stunden, erhalten die Charaktere die gewünschte Auskunft. Die Adresse ist ein Kleidergeschäft. Der Besitzer bestreitet jedoch einen Mr. Bessart zu kennen. Die Lüge wird durchschaut und der Besitzer mit Waffengewalt und Geld dazu gebracht, sie sofort zu Mr. Bessart zu bringen. Dieser ergreift im Drogenrausch allerdings die Flucht. Die Verfolgungsjagd über die Dächer ist jedoch sehr kurz, da Mr. Quimby ihm schnell hinterherspringt und zu Fall bringt. Nachdem Bessart zunächst die Auskunft verweigert, wird er durch weiteren Haschischkonsum gesprächiger. Er erzählt emotionslos seine grausige Geschichte.

 

20 Uhr

Zurück im Hotel erzählen Alle was sie herausgefunden haben. Mr. Lincoln und Mr. Flynn sagen auch welche Zauber sie im Buch des Eibon lernen wollen. Nachdem Mr. Corey und Mr. Quimby von ihren Erlebnissen erzählt haben, beschließen Mr. Lincoln, Mr. Flynn und Ms Johnson daraufhin Bessart noch einmal aufzusuchen, da sie gerne den Namen der weisen Frau erfahren würden, die Bessart gewarnt hat. Sie bekommen mit ein wenig (Drogen)Bestechung auch den Namen und den Aufenthaltsort der Beiden heraus.

 

Nacht vom 07.-08.03.

Die erste Nacht in der Mr. Flynn wieder ruhig schläft, da Prof. Dr. Rost nun im Schutz der zwei gekreuzten Zepter einschläft...


Bearbeitet von Vulvay, 04. Februar 2015 - 03:31 .


#36 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 05. Februar 2015 - 09:21

08.03.1925 (Sonntag) Eine Fahrt entlang des Nils

 

Früh morgens besuchen die Charaktere noch einmal Dr. Ali Khafour. Ms Johnson schaut sich seine Aura an und vermutet, dass es sich bei ihm um eine magisch begabte Person handeln könnte. Mr. Flynn versucht daraufhin Dr. Ali Khafour einzuschätzen, ob es sich bei diesem evtl. um einen Gegenspieler oder vielleicht um einen nützlichen Verbündeten im Kampf gegen das Böse handeln könnte. Er verlangt von Dr. Ali Khafour sich aktiv auf ihre Seite zu stellen und gibt ihm diesbezügliche Bedenkzeit.

 

Die Charaktere nehmen sich ein Flussschiff flussaufwärts nach Beni Mazar. Nach 7 Stunden Fahrt erreichen sie es. Dort angekommen fragen sie nach Nyiti und ihrem Sohn Unba. Die Beiden sind schrecklich zugerichtet durch die Dämonen der Bruderschaft. Außerdem wohnen sie in einem Aussätzigenviertel. Nyiti hat auf den Moment der Ankunft der Charaktere die ganzen Jahre gewartet und händigt ihnen einen Teil eines <<Schutzsteines>> von der roten Pyramide aus. Kurz darauf stirbt sie erleichtert. Ms Johnson kann von ihrem gerade entschwindenden Geist mit ihren Fähigkeiten in Erfahrung bringen, dass sie sich vor Omar Shakti in Acht nehmen sollten, denn er könne Dämonen schicken und sie den Mann mit dem "Brass" (Messingplatte) suchen sollten, denn er könne ihnen helfen den Schutzstein zu vervollständigen. Sie vermuten dass es sich dabei um Jack Brady handeln muss. Die Charaktere geben dem alleingelassenen behinderten Sohn Unba Geld und Antibiotika.

 

Während der Hin-und Rückfahrt lesen Mr. Lincoln und Mr. Flynn im Buch des Eibon. Prof. Dr. Rost

meditiert und besucht noch ein paarmal Meister San.

Spoiler

 

Spät in der Nacht kommen die Charaktere wieder in Kairo an.



#37 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 05. Februar 2015 - 09:26

09.03.1925 (Montag) Vierter Tag in Kairo

 

Vormittags

Die Charaktere suchen nun nach Faraz Najir. Sie versuchen ihn über die Postbehörde zu finden. Ein Beamter wird bestochen, doch nach kurzer Zeit stehen sie vor einem verbrannten Haus. Faraz ist angeblich tot. Bei einem (dämonisch verursachten) Brand ums Leben gekommen. Mr. Lincoln kann mit ein wenig Glück und Menschenkenntnis jedoch in Erfahrung bringen, dass er anscheinend in einem anderen Stadtteil wieder gesehen wurde. Faraz betreibt nun tatsächlich ein Antiquitätengeschäft unter einem anderen Namen (Anmerkung Spielleiter: In der englischen Fassung lebt er noch unter dem alten Namen inmitten von Kairo - ich fand das nicht logisch). Die Charaktere versuchen ihm zunächst den Schutzstein anzudrehen und herauszufinden, ob er diesen kennt oder ihn gesehen hat. Als sich die Charaktere sicher sind, dass er diesen nicht kennt, offenbaren sie sich ihm vorsichtig. Mit ein wenig Psychologie und dem Angebot eines lukrativen Kaufs, kann Faraz beruhigt werden, dass sie nicht zur schwarzen Bruderschaft gehören und er vereinbart ein Treffen mit den Charakteren um 13 Uhr in der Moschee.

 

13 Uhr

Die Charaktere treffen sich mit Faraz Najir in der Moschee. Faraz Najir weiß etwas über die Pläne der Bruderschaft. Er vermutet, dass sie einen Gegenstand in der Moschee von Ibn Tulun begehren.

Diese wurde vor zwei Tagen bereits schon 1x erfolglos angegriffen von der Bruderschaft...

 

14 Uhr

In der Moschee von Ibn Tulun versuchen die Charaktere mit einem Ulama (Lehrer) zu sprechen. Als sie beim Nazir der Moschee, Achmed Zehavi, erwähnen, dass sie von einem bevorstehenden neuen Angriff der Bruderschaft auf die Moschee wissen und ihnen helfen wollen, wird die Hilfe von Ungläubigen zunächst abgelehnt.

 

15 Uhr

Die Charaktere beschließen Dr. Ali Khafour miteinzubeziehen und ihn dazu bewegen, Achmed Zehavi von ihrer Unterstützungskraft zu überzeugen. Mittlerweile vermuten sie, dass es sich bei Dr. Ali Khafour um einen Isis-Priester (oder etwas ähnliches) handeln könnte. Dieser kennt den Nazir und verspricht den Charakteren zu helfen.

 

16 Uhr

Wieder zurück in der Moschee ist Achmed Zehavi durch den Einfluss von Dr. Ali Khafour tatsächlich bereit, den Charakteren zu gestatten sich an der Wache über den Gürtel der Nitocris zu beteiligen. Jedoch darf keine Frau das Allerheiligste betreten. Ms Johnson muss deshalb draussen warten. Die Helden können herausfinden, dass 6 alte Ulama im Keller der Moschee mit Scimitaren den Gürtel bewachen ("Die Seelen der Männer sind geprüft von Gott. Sie stehen in freudiger Erwartung des Todes für den Glauben und würden jederzeit ihren Glauben unter Beweis stellen um ihrem Schicksal zu begegnen"). Einer der Ulamas (Nessim Efti) trägt ein besonderes verziertes Schwert, welches auch auf vielen Wandfresken zu erkennen ist.


Bearbeitet von Vulvay, 05. Februar 2015 - 09:45 .


#38 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 05. Februar 2015 - 09:44

FAZIT Spielabend 8:

Die Spieler rollten natürlich mit den Augen und lachten, als sie erfuhren, dass der Gürtel nur von ein paar Senioren bewacht wird. Auch die Tatsache, dass Ms. Johnson der Zutritt zu Moschee verweigert wurde, führte nicht gerade zu einer Sympathie für die Moslems. Viel Zeit verbrachten die Spieler zu Beginn des Spielabends mit dem Rätsel um den Spiegel und wie es Gavigan möglich war, in ihre Träume zu gelangen und wie dies zu verhindern sei. Die bislang geheimen Fähigkeiten einiger Spieler (Ms. Johnson Fähigkeiten den Körper zu verlassen, Prof. Dr. Rosts Magneto - Kräfte und Mr. Flynns Geisterfrau) wurden dabei offengelegt. Dabei befassten sich die Spieler auch noch ein wenig mit ihrer Hintergrundgeschichte. Es gab an diesem Zockabend nicht viel Action und auch kein Durchdrehen der Spielercharaktere. Außerdem war das Essen zu üppig und schon um 0 Uhr schliefen die ersten Spieler am Spieltisch ein. Kurzum ich spielte ab da eigentlich immer nur mit 2-3 Spielern...die restlichen 3-4 Spieler schliefen auf den Sofas. Eine der ruhigen interaktionslastigen Sitzungen, bei denen es mir als Meister schwer fiel, die Spannung aufzubauen. Mit Gavigans Spiegelüberwachung (der sie am Anfang sehr beschäftigte) wollte ich sie nicht weiter nerven. Und da in der letzten Sitzung die Handlung kaum vorankam, wollte ich sie auch nicht mit einem Kultistenüberfall auf offener Straße belästigen, damit sie endlich einmal in Ruhe Informationen einziehen konnten...naja,...vielleicht war es ein bißchen zuviel Ruhe, wenn die Hälfte der Spieler dabei einschläft ^^ Aber man muss ja nicht immer alles auf seinen Spielleiterstil schieben...Einige meiner Spieler hatten eine harte Arbeitswoche.

 

 

Spaßfaktor: 2/5        Rollenspiel und Wahnsinn: 2/5             Action: 1/5                                   Stunden/Dauer: ca. 8,5 (19.30-4.00 Uhr)


Bearbeitet von Vulvay, 13. Februar 2015 - 11:45 .


#39 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2015 - 13:22

TIMELINE INS – NEUNTER SPIELABEND:

 

18 Uhr bis 21 Uhr

Die Charaktere beschließen die Moschee mit Fallen zu sichern. Ms. Johnson, Mr. Quimby, Mr. Corey und Prof. Dr. Rost gehen auf den Basar um Zubehör einzukaufen. Dabei kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen Mr. Quimby und Prof. Dr. Rost, als der Professor Mr. Quimby unsanft wie seinen Diener behandeln möchte um den Preis zu drücken (da er der Meinung war, dass Mr. Quimby sich ungeschickt anstellen würde). Bei der Schlägerei zwischen den beiden Charakteren kann anschließend Ms. Johnson mit ihren ersten Hilfe-Fähigkeiten glänzen. Mr. Lincoln verstärkt derweil zusammen mit Mr. Flynn die Fenster in der Moschee.

 

Omars Shaktirs Angriff auf die Moschee - Mitternacht:

Tatsächlich beschließen die Kultisten in dieser Nacht die Moschee anzugreifen. Doch durch das geballte Sperrfeuer von Mr. Quimby und Mr. Corey fallen viele Kultisten schon kurz nach ihrem Erstürmen. Weitere Kultisten sterben durch die Fallen und durch herumfliegende Dolche. Jedoch sind die Kugeln und Fallen zunächst scheinbar machtlos gegen 2 dämonische Wesenheiten die den Angriff unterstützen. Diese unbeschreiblichen Kreaturen besitzen einen weiteren Kopf auf dem Rücken der ein grässliches Lied anstimmt und die verteidigenden Moslems nacheinander von innen heraus zum platzen bringt. Prof. Dr. Rost erinnert sich (erfolgreicher Wurf auf Cthulhu-Mythos), dass nur eine eigene Intonierung des Gesangs Schutz bieten kann. So versuchen die Charaktere selbst die grässliche Melodie anzustimmen um sich davor zu schützen. Durch den gemeinsamen Schutzgesang und Mr. Flynns gezielten Schrotflintenschüssen werden die Bestien dann schließlich besiegt.

 

Omar Shakti und 2 Kultisten gelingt es durch eine schwarze geflügelte Schlange dennoch in den Keller einzubrechen. Als er dort gestellt wird, wie er den "Gürtel der Nitocris" entwenden will, prallen alle Schüße von ihm ab und durch einen Zauber verdammt er mit unsichtbaren Fesseln die Charaktere zur Unbeweglichkeit. Jedoch ist Mr. Flynn nicht von dem Zauber betroffen und Ms Johnsons seltsame Fähigkeiten sorgen für die Ablenkung, die Mr. Flynn braucht um den Magier in die Flucht zu schlagen. Dieser verwandelt sich in Nebel und kann zunächst einmal mit dem Gürtel entkommen.



#40 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2015 - 13:29

10.03.1925 (Dienstag) Fünfter Tag in Kairo

 

2 Uhr bis 5 Uhr

Die Charaktere und die Moslems der Moschee lecken ihre Wunden. Einer der Kultisten wird von den Charakteren gefoltert und Ms Johnson kann von ihm in Erfahrung bringen, wie es im Innern von Omar Shaktis Anwesen aussieht und wieviel Wachen dort postiert sind (Sie dringt dabei in die Erinnerungen des Kultisten ein). Die Charaktere beschließen zum Gegenangriff überzugehen, das Anwesen zu stürmen, bevor der Gürtel und Omar Shakti verschwunden sind. Der sterbende Nessim Efti hatte einen der "Helden" als neuen Schwertträger auserkoren. Die Charaktere beschließen, dass das magische Schwert nützlich im Kampf gegen die Dämonen sein könnte. Corey Joe konvertiert deshalb zum Islam und lässt sich das Schwert in einem blutigen Eidritual überreichen um für diesen "großen Kampf" gewappnet zu sein...

 

Angriff auf Omar Shaktis Anwesen - 5 Uhr bis 8 Uhr

Mr. Lincoln stattet die Gruppe mit improvisierter Nachttarnkleidung aus. Die Charaktere nähern sich schleichend dem Anwesen und schalten so schnell 2 Wachen aus. Ein mögliches Fluchtfahrzeug auf dem Kisten mit Ritualgegenständen verladen werden wird erfolgreich von Mr. Lincoln sabotiert und damit fahruntüchtig gemacht. Damit Omar Shakti sich nicht erneut wegteleportieren kann, wird im Keller zunächst eine magische Kiste gesucht, die er dafür benötigt (Dieses Wissen hatte Prof. Dr. Rost aus einem seiner Bücher --> ein erneuter erfolgreicher Wurf auf Cthulhu-Mythos). Als die Kiste gefunden wird, wird diese tödlich präpariert. Dabei entgehen die Charaktere selbst nur knapp einer tödlichen Säurefalle, die Omar Shakti dort platziert hatte. Es gelingt ihnen Omar Shakti vor seinen Privatgemächern zu überraschen. Doch dieser hat einen Katzendämon, der ihm in seiner schattenhaften Gestalt hilft und die Charaktere angreift. Ihre Schußwaffen scheinen die Bestie nicht verletzen zu können. Mr. Corey kämpft mit dem magischen Schwert gegen den Schatten. Mr. Quimby wird von Omar Shakti übernommen und kämpft gegen Mr. Lincoln. Währenddessen schießen die anderen was das Zeug hält auf Omar Shakti. Als dieser wegen des Feuerhagels seinen physischen Schutz nicht länger aufrecht erhalten kann, teleportiert er sich (wie erwartet) in den Keller und stirbt als er in der präparierten Kiste erscheint. Die restlichen Kultisten werden überwältigt, Artefakte aus dem Keller geborgen und der Wagen mit den Ritualgegenständen sichergestellt.

 

8 Uhr bis 16 Uhr

Die Charaktere schlafen bei Sina Khafour, der Tochter von Dr. Khafour.

 

16 Uhr bis 18 Uhr

Mr. Lincoln repariert bei dem Feuergefecht kaputtgegangene Waffen (ja, es wurde ein paarmal ordentlich gepatzt ^^).

Der Rest vernichtet die Ritualgegenstände, die sich auf dem Laster befanden

 

18 Uhr - 24 Uhr

Prof. Dr. Rost erhält von Dr. Ali Khafour Einsicht in das Necronomicon (da er sich als würdig erwiesen habe). Mr. Quimby schaut ihm dabei über die Schulter. Das Necronimicon scheint jedoch auch Mr. Quimby psychisch auf Entfernung zuzusetzen. Mr. Quimby will deshalb nichts mehr mit diesem Buch zu tun haben. Prof. Dr. Rost beschließt jedoch in Zukunft weiter darin zu studieren.

Spoiler
.

 

Mr. Flynn und Mr. Lincoln studieren das Buch von Eibon weiter um die Zauber darin zu erlernen.

 

Ms Johnson sucht auf dem Basar nach einem starken Schlangengift, um damit ihre Waffen präparieren zu können.

 

Mr. Corey erholt sich weiter von der Wunde, die ihm die dämonische Katze gerissen hat. Er erhält dazu von Mr. Flynn ein wenig magische Heilsalbe aus Omar Shaktis Anwesen, die ihm bei der Genesung scheinbar hilft.



#41 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2015 - 13:34

11.03.1925 (Mittwoch) Sechster Tag in Kairo

 

Tagsüber

Ms Johnson und Mr. Flynn gehen früh in die Bibliothek um weitere Recherchen anzustellen. Sie versuchen vor allem Informationen über die Sphynx und die Dämonen (Byakhee), die sie gesehen haben, einzuziehen. Außerdem gehen sie davon aus, dass die Kultisten ohne den Gürtel der Nitocris "Blutopfer" für ihr Ritual benötigen werden. Deshalb erkundigen sie sich nach Vermisstenmeldungen innerhalb von Kairo.

 

Sie finden dabei heraus, dass die Dämonen mit Aldebaran und dem Sternbild des Stiers verknüpft sind.

 

Mr. Lincoln widmet sich der Konstruktion neuer Waffen (eine verbesserte Schrotflinte, die schneller schießen können soll)

 

Prof. Dr. Rost nutzt Dr. Ali Khafours Wohlwollen und widmet sich erneut dem Lesen des Necronomicons.

 

FAZIT Spielabend 9:

Dieser Abend war ausnahmsweise mal wieder sehr kampflastig. Die Spieler würfelten verdammt gut (4W6 - Schrotflinten-Schaden gegen Dämonen --> 6,6,6,3 und 6,6,5,4 // Mr. Lincoln weicht 3x hintereinander mit einem Ausweichenwert von 55% erfolgreich aus) , hatten im rechten Moment die richtigen Einfälle und setzten sie um (Cthulhu-Mythos-Wurf --> Gesang schützt vor Dämonen, Magier teleportiert sich in eine Kiste). Sie waren bereit sich zu vertrauen (Die Gruppe glaubte dem verrückten Prof. Dr. Rost und vertraute auf Ms Johnson Fähigkeiten) und bereit Hindernisse für die Gruppe zu überwinden (so lässt sich Mr. Corey zum Islam konvertieren, um das Schwert von A. zu führen und trotz Verletzungen wird Omar Shakti noch in der selben Nacht nachgesetzt). Kurzum, der ganze Spielabend lief ein wenig zu glatt für die Spieler aus Spielleitersicht. Der Spieler von Prof. Dr. Rost bemängelte, dass ihm der Schwierigkeitsgrad zu niedrig sei. Der Spieler von Mr. Lincoln meinte jedoch, dass es ohne das Würfelglück auch anders hätte ausgehen können. Insgesamt hatten die Spieler diesesmal ihren Spaß ihre Fähigkeiten im Kampf auszuspielen. Der erste Kampf dauerte ein wenig länger als geplant, da noch 2 Gastspieler (Mein Bruder und seine Frau) die ersten 3 Stunden mitspielten. Sie erhielten die Tochter von Ali Khafour und den Sohn von Zehavi. Eine Würfelorgie mit 8 Spielern am Tisch dauerte verständlicherweise fast volle 4 Stunden...

 

Spaßfaktor: 3/5        Rollenspiel und Wahnsinn: 2/5             Action: 5/5                                   Stunden/Dauer: ca. 10 Stunden (19.30-5.30 Uhr)


Bearbeitet von Vulvay, 20. April 2015 - 04:49 .


#42 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2015 - 13:36

TIMELINE INS – ZEHNTER SPIELABEND:

 

12.03.1925 (Donnerstag) Siebter Tag in Kairo

 

Morgens:

Mr. Flynn und Prof. Dr. Rost haben erneut schlecht geschlafen. Sie hatten verstörende Träume. Mr. Flynn träumte, dass er mit Sina Khafour schlafen würde in einem unterirdischen Ritualraum und dass Sina Khafour der richtige Wirtskörper für seine Frau sei...Prof. Dr. Rost träumte von der Macht Nyarlathoteps und wachte mit der schrecklichen Erkenntnis auf, dass in fast allen Dingen dieser Welt seine Macht stecken könnte. Die Charaktere beraten über ihr weiteres Vorgehen, werden aber jäh unterbrochen, als es an der Tür klopft...

 

Im Folgenden wurde das abgewandelte Abenteuer "Die Goldenen Hände Suc`naaths" eingeschoben mit dem Schauplatz Ägypten (nachzulesen in Kurzform im Spoilertext)

 

Spoiler
.

 

12.03.1925 (Donnerstag) - 17.03.1925 (Dienstag)

Innerhalb der nächsten Tage muss Mr. Flynn feststellen, dass seine Geisterfrau an seiner Seite gar nicht seine wahre Frau ist, sondern ein Dämon, der wenn die Sterne günstig stehen, mit dem Körper von Sina Khafour verschmelzen möchte. Mr. Flynn verfällt aufgrund dieser Erkenntnis kurzfristig dem Wahnsinn. Er glaubte, dass sich Maden in seinem Körper befinden und begann manisch Dreck zu essen um sie aus seinem Körper zu bekommen. Ms Johnsons Körper wurde, als sie versuchte Mr. Flynn zu inspizieren, kurzfristig von dem bösen Geist in Besitz genommen und richtete Unheil und Verwirrung an. Eine kurze Verfolgungsjagd, eine Schießerei und eine zerbrochene Tür später konnte Ms Johnsonns Körper jedoch wieder gerettet werden. Prof. Dr. Rost wurde wieder von Gavigan heimgesucht, der bei ihm mit Hilfe der Macht des Spiegels einen Herzinfarkt verursachen konnte. Eine rasche Erste-Hilfe-Aktion von Ms Johnson konnte schlimmeres verhindern.

 

Spoiler


Bearbeitet von Vulvay, 20. April 2015 - 04:13 .


#43 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 20. April 2015 - 04:47

TIMELINE INS – ELFTER SPIELABEND:

 

17.03.1925 (Dienstag)

Morgens

Dr. Ali Khafour macht die Charaktere mit Nigel Wassif bekannt. Dieser will sie anheuern, mehr über das Verschwinden der Mumie und die Clive-Expedition herauszufinden. Er gibt ihnen die Information, dass ein Holländer in einem Ort 6 Stunden südlich von Kairo ehemals in Gizeh für die Clive-Expedition gearbeitet habe und ihnen Insider-Informationen geben könne. Prof. Dr. Rost ist sehr ungehalten und brüskiert Mr. Wassif indem er ihm den Handschlag verwehrt und die arabische Ettikette misachtet. Wassif setzt daraufhin seine Sekretärin auf die Charaktere an. Diese wird entdeckt und spätestens jetzt, scheint Mißtrauen auf beiden Seiten zu bestehen.

 

Zugfahrt Mittags-Nachmittags:

Die Charaktere steigen dann in den Zug. Prof. Dr. Rost, der zuvor wieder im Necronomicon gelesen hatte, erlebt einen Zeitriss. Er findet sich auf der Toilette wieder, wie er eine faustgroße Kakerlake verspeist und Mr. Quimby und Ms Johnson gegen seine Tür klopfen. Er öffnet, verwirrt ohne sich seiner Situation (er hatte auch heruntergelassene Hosen) komplett bewusst zu sein. Nach kurzer Verwirrung und einer bewusstseinsförderlichen Ohrfeige von Ms Johnson untersucht Ms Johnson die Kakerlake und findet darin viele Maden, die sich auflösen, jedoch vergrößert einen Schriftzug (Der an das Zeichen für <<Shub-Niggurath>> aus dem Necronomicon erinnert) offenbaren.

 

Abends:

Im Ort angekommen, finden sie schnell die Hütte von Vanheuvelen, dem gesuchten Niederländer. Joe Corey, der jetzt den Namen Abdul angenommen hat, da er als Träger des Schwerts zum Islam übergetreten ist, folgt in einigem Abstand und heuert einen Jungen mit Esel an und beobachtet die Charaktere und die Hütte aus einiger Entfernung. Mit Alkohol und ein wenig Überredungskunst beginnt Venheuvel, derweil in der Hütte von seinen Erlebnissen mit der Clive-Expedition zu berichten. Als eine Katze die Unterhaltung stört, tötet Prof. Dr. Rost diese mit einem gezielten Schuss. Die Charaktere beschließen zunächst Vanheuvelen bei der Übersetzung seiner aktiellen Texte zu helfen. Prof. Dr. Rost nimmt derweil Brechmittel um die Maden aus seinem Körper zu bekommen. Er spuckt tatsächlich grüne Kügelchen aus. Als sich immer mehr Katzen vor dem Haus versammeln, beschließt Mr. Lincoln vor die Türe zu treten und herauszufinden was die Katzen wollen. Diese umkreisen ihn gefährlich und eine springt sogar auf seinen Rücken. Abdul zückt sein Schwert und will Mr. Lincoln zu Hilfe kommen. Als sich in den Katzen, wie aus dem Nichts, eine mysteriöse Ägypterin erscheint, will er sie töten. Lincoln kann ihn aufhalten. Prof. Dr. Rost aus Furcht nun womöglich eine Katzengöttin wie Bastet verärgert zu haben, rasiert sich in der Hütte kurzerhand die Augenbrauen ab, bevor er vor die Türe tritt. Die Frau stellt sich als Priesterin Neris vor und fordert die Rollen zurück, die Vanheuvelen gestohlen hat und Buße für die tote Katze. Als die Charaktere einwilligen und Prof. Dr. Rost die Buße akzeptiert, wird dieser in einen schwarzen Kater verwandelt. Er soll solange in dieser Form bleiben, bis er den Wert von kleineren Lebewesen erkennt und ihn beweist. Als die Priesterin wieder verschwunden ist, weigert sich Vanheuvelen die Rollen freiwillig herauszugeben, als sie ihm gewaltsam entwendet werden, will der stark alkholisierte Holländer zu seiner Waffe greifen. Mr. Quimby ist schneller und schießt ihm in beide Arme. Als ihn das immer noch nicht besänftigt (obwohl Ms Johnson seine Wunden behandelt) wird er von den Charakteren kurzerhand in seiner Hütte aufgeknüpft.

 

Nachts:

Die Charaktere (jetzt mit Katerchen Rost) nehmen den nächsten Zug in Richtung Bubastis. Im Gepäck haben sie die Rollen um diese zurückzugeben.


Bearbeitet von Vulvay, 20. April 2015 - 12:18 .


#44 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 20. April 2015 - 12:04

18.03.1925 (Mittwoch)

Nachts

Die Charaktere nehmen einen Nachtzug und liefern wie versprochen die Schriftrollen in Bubastis ab. Prof. Dr. Rost wird nicht zurückverwandelt. Zu seiner Verteidigung bringt er jedoch hervor, dass die Gruppe in der Vergangenheit von einer Katze angegriffen wurde. Tatsächlich handelte es sich dabei um eine Katze aus dem Gefolge von Neris, die durch diese Aktion von einem Dämon befreit wurde. Die Priesterin beschwört auch diese Tat nicht zu vergessen.

Mr. Lincoln stiehlt daraufhin in einem Kieswerk in der Nähe einen Lastwagen. Der Kater steht dabei Schmiere. Nach einer Verfolgungsjagd mit Schießerei schaffen es die Charaktere im frühen Morgengrauen in Memphis anzukommen (dabei erleidet Mr. Quimby einen Streifschuss). Im Wagen finden sie 3 Stangen TNT. Mr. Lincoln integriert auf der Fahrt seine Fernbedingung mit der Sprengkapsel und erstellt so einen Fernzünder.

 

Morgens

In Memphis werden die Behörden bestochen um herauszufinden, wo sich die Ausgrabungsstätte der Clive-Expedition befindet. Der Kater wird losgeschickt um das Areal auszuspähen. Deutsche Söldner und Kultisten scheinen das Gelände zu bewachen. Kultisten scheinen dort in einem Schacht eine Kammer freizulegen. Der Sarg von Nitocris ist dort jedoch nicht zu finden. Die Charaktere beschließen, dem deutschen Archäologen und womöglichen Anführer der deutschen Söldner Johannes Sprech bei einem seiner Ausritte aufzulauern. Sie erschießen um 10 Uhr sein Pferd und fesseln ihn, so dass Ms Johnson in seinen Erinnerungen wühlen kann. Wie es sich jedoch herausstellt ist Sprech nicht in die genauen Pläne der Kultisten eingeweiht. Es scheint jedoch als ob die Kultisten in den letzten Tagen die Ausgrabungen schneller vorantreiben, da sie hier offenbar eine Halskette der Königin Nitocris vermuten. Um die Pläne zu vereiteln soll erneut Prof. Dr. Rost in Katergestalt in Aktion treten. Nachdem Sprech getötet wurde schleicht der Kater mit den Stangen TNT ins Lager. Durch die Ablenkung eines gesprengten Lastwagens gelangt der Kater in den Schacht der Ausgrabung und dieser kann von einer Erhöhung durch Mr. Lincoln mittels Fernzündung gesprengt werden. Es gelingt Beiden sich daraufhin in Sicherheit zu begeben.

 

Nachmittags

Um ca. 14-15 Uhr erreichen die Charaktere Kairo. Am Bahnhof angekommen entfernt Priesterin Neris den Fluch von Prof. Dr. Rost. Dieser kann (begleitet von einer Warnung) wieder in seine Menschengestalt zurückkehren. Nachdem sie in Gyzeh vor der Sphynx zunächst erfolglos die Worte auf der Stele in verschiedener Reihenfolge intonieren, checken die Charaktere um ca. 16.30 Uhr im Seramis Hotel ein. Dort angekommen wollen sie sich zunächst erholen, doch sind sie verunsichert ob der vielen Russen, die die obersten Zimmer des Hotels belegen. Durch eine kleine Spähaktion können sie jedoch beruhigt feststellen, dass es sich dabei wohl "nur" um die Überreste der russischen Zarenfamilie handelt.

 

Abends/Nachts:

Um ca. 21 Uhr bricht die Gruppe erneut zur Sphynx auf und schafft es dort erfolgreich die Stele zu aktivieren...


Bearbeitet von Vulvay, 20. April 2015 - 12:18 .


#45 Vulvay

Vulvay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 22. Juli 2015 - 13:03

TIMELINE INS – ZWÖLFTER SPIELABEND:

19.03. (Donnerstag)

0 Uhr

Die Charaktere tarnen sich als Kultisten und rüsten sich mit Stirnlampen (mit von Mr. Lincoln gebastelten Akkus) und mit Fackeln aus. Sie betreten das dunkle Tor und sie alle erscheinen in einem dunklen Raum in dem sie ihre Fackeln entzünden. Sie stellen fest, dass Mr. Flynn fehlt. Prof. Rost fängt an die Fresken an den Wänden frei zu kratzen. Leider können die Charaktere ohne Mr. Flynn die ägyptischen Hieroglyphen nicht entziffern.

 

0 Uhr 30 bis 2 Uhr 30

Die wagemutigen Endtecker begeben sich ins Labyrinth, das sich vor ihnen ausbreitet. Sie entscheiden auf dem breiten Weg zu bleiben. Nachdem sie mehrere Geräusche aus den Seitengängen gehört hatten, lösen sie eine Falle aus, die den Gang vor Ihnen blockiert. Nach einer alternativ gewählten Sackgasse und einer aufwendigen Kletterpartie, in der sich Ms Johnsons Pflanzenkenntnisse als nützlich erweisen ("Nicht die Kletterranken anfassen!"), erhält Prof. Rost verwirrende Visionen und die Gruppe sieht ihn für einen Moment, wie er vor ihnen Augen um 100e Jahre zu altern scheint. Kurz darauf löst Prof. Rost eine weitere Falle aus. Er verschwindet hinter einer Wand, während der Rest der Gruppe von den “Kindern der Sphynx” (Menschen mit Tierköpfen) angegriffen wird. Quick Quimbys Waffen, Ms Johnsons Schrotflinte und Abduls Schwert können jedoch verheerenden Schaden unter den Fabelwesen anrichten.

Prof. Rost versucht sich unterdessen eifrig aus der Falle zu befreien, indem er ein Zahlenrätsel zu lösen versucht. Mr. Lincoln findet den Öffnungsmechanismus und kann Prof. Rost rechtzeitig befreien, bevor es einen fürchterlichen Knall gibt und der Rückweg versperrt damit wird. Obwohl Prof. Rost von einer Zahl und einem Rätsel spricht, welches er lösen wollte, kann Ms Johnson nichts davon auf dem Boden des Fallenraums entdecken, bevor sich dieser erneut schließt. Prof. Rost murmelt nach diesem Ereignis immer wieder eine Zahl vor sich her: “34, 34, 34...”.

 

2 Uhr 30 bis 3 Uhr 30

Die Schicksalsgemeinschaft hat mittlerweile das Gefühl dass die Gänge in denen sie sich befinden irgendwie zu Leben scheinen. Atemgeräusche, Darmpilze, tropfendes Blut, der Rhythmus von Herzschlägen begleiten sie. Sie beschleunigen deshalb ihre Schritte. Die Charaktere finden wieder zu dem ursprünglichen breiten Gang zurück und entdecken dann einen großen Ritualraum, der von schwarzen Säulenbäumen, deren Äste sich bewegen, getragen wird. In der Mitte befindet sich der mutmaßliche Sarkophag der Nitocris auf einem weißen riesigen Altar, ein Thron am Ende einer Brücke, ein schwarzes riesiges portalartiges Loch in der Wand gegenüber und eine Treppe aus der rotes pulsierendes Licht und Schreie ertönen.

Die Charaktere entscheiden sich den Schreien und dem roten Licht zu folgen und entdecken dort einen Raum, der von einem großen roten pulsierenden roten Edelstein erhellt wird. Dort werden die “Kinder der Sphynx” aus wehrlosen Opfern mit Hilfe von eingesetzten Insekten unter Qualen “geboren”. Unter den Opfern befindet sich auch Mr. Flynn, dem gerade ein Insekt eingesetzt wird. Die Charaktere entschließen sich deshalb schnell zu handeln.

Prof. Rost jedoch fällt in Ohnmacht, nachdem er sich Ms Johnson aus seltsamen Gründen aufdringlich genähert hatte und eine Ohrfeige eingefangen hat. Ein lautloser Kampf mit den gebastelten Schalldämpfer-Waffen von Mr. Quimby und dem Schwert von Abdul beginnt. Prof. Rost wacht noch rechtzeitig aus seiner Ohnmacht auf um 2 heranstürmende Feinde mit seinen Dolchen und seiner Kraft niederzustrecken. Währenddessen wird Mr. Flynn von Ms Johnson und Mr. Lincoln befreit und das Insekt (wenn auch umständlich und Narben hinterlassend) aus seinem Gesicht herausgeschnitten.

Mr. Quimby schießt anschließend mit einer Schrotflinte (ohne Schalldämpfer) ergebnislos auf das rote pulsierende Herz, sehr zum Ärger von Mr. Lincoln, der Lärm vermeiden wollte. Denn dadurch kommen mehrere Gegner von Oben herabgestürmt. Abdul Quadir al Mezoud ist es dann jedoch, der mit seinem heiligen Schwert, den Edelstein durchtrennt. Die Katakomben beginnen nun einzustürzen. Unter dem gewaltigen Beben und herabfallenden Steinen versucht sich die Gruppe zu der Brücke und dem Thron durchzuschlagen, an dessen Ende zuvor eine Stele entdeckt wurde. Sie klettern mit einem langen Seil hinauf und Mr. Flynn entziffert die Stele und es gelingt ihm die Gruppe wieder sicher zum Fuß der Sphynx zurückzubefördern.

 

5 Uhr

Im Hotel angekommen, wird die Gruppe von Dr. Ali Khafour empfangen. Ihm sei Edward Gavigan erschienen, der seine Rache für die Verhinderung des Rituals angekündigt hat. Er und sein Meister “Penhew” werden “seine” Ankunft dennoch vorbereiten, auch ohne Königin Nitocris. Die Gruppe genehmigt sich größtenteils einen Drink und entschließt sich dann, sich von den Strapazen erst einmal zu erholen.

 

ca. 15 Uhr

Die Gruppe beschließt nun nach Hong Kong zu reisen und Jack Brady dort zu suchen. Sie beginnt mit dem Reisevorbereitungen (Packen der Koffer, Bankbesuch...) und bucht eine Schiffsreise.


Bearbeitet von Vulvay, 14. November 2015 - 15:05 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0