Zum Inhalt wechseln


Foto

Village zu schwer


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Jim Panse

Jim Panse

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 25. Dezember 2014 - 14:00

Hi ich hab Village gestern zu Weihnachten bekommen und wir wollten es gestern Abend gleich ausprobieren, und saßen fast 90 Minuten über der Anleitung und haben nicht wirklich verstanden.

Ist das bei dem Spiel normal das man es nicht gleich kapiert wir spielen ( meine Eltern und ich ) eigentlich viele Brettspiele und sind es gewohnt erstmal ein neues Game zu lernen, aber bei Village mussten wir gestern kapitulieren.

#2 Astartus

Astartus

    Superheld

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.541 Beiträge

Geschrieben 26. Dezember 2014 - 07:21

Hallo Jim,

 

wo glaubst du denn, lag der Knackpunkt denn? Ohne das zu wissen ist es schwer herauszufinden, warum das Spiel für Euch so schwer zu verstehen war.

 

Ich kann natürlich versuchen grob die Spielregeln zu erklären, aber vielleicht hilft das ja garnicht, da das Problem woanders liegt:

 

1. Kleines rechteckiges Plättchen heraussuchen, dasin der Ecke die passende Spieleranzahl anzeigt und entsprechend bunte und alle schwarzen Holzwürfel, laut Karte in den grünen Sack tun, und daraus zufällig farbige Würfel ziehen und auf die bunten Kreise auf dem Spielplan verteilen.

2. Jeder Spieler nimmt sich einen Hof und alle Figuren seiner Farbe mit einer "1" darauf.

3. Die durchführbaren Aktionen auf dem Spielfeld sind davon abhängig, an welchen Stellen noch farbige Holzwürfel stehen. Möchte man z.B. einen Planwagen bauen, muss man einen Würfel von dem gelben Kreis entfernen. Liegt dort keiner, kann man diese Aktion auch nicht nutzen (außer man gibt drei gleichfarbige andere Steine als "Joker" ab). Es muss immer ein Stein genommen werden, die damit verbundene Aktion muss aber nicht zwangsweise ausgeführt werden.

4. Schwarze Steine und bestimmte Aktionen (Planwagen bauen, Pferde/Ochsen züchten) kosten Zeit, die man auf der eigenen Hofkarte am Rand abzählt. Springt der Zeitstein dabei über die Brücke, stirbt eine der eigenen Figuren, die eine der niedrigsten Zahlen hat. Hast du also schon Figuren mit einer "2" drauf, musst du erst einen Figur mit einer "1" begraben.

5. Sind alle Holzwürfel vom Spielfeld, kommt die Kirchenkarte zu Einsatz, es gibt eine Zwischenwertung und die Runde endet.

6. Eine neue Runde wird genauso vorbereitet wie am Anfang, und das geht so lange weiter bis entweder alle Gräber in der Dorfchronik oder alle namenlosen Gräber neben der Kirche gefüllt sind. Erst dann endet das Spiel.



#3 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.807 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2014 - 10:51

Und gut, dass du dich ans Forum wendest! Wenn du irgendwelche genaueren Fragen hast, dann einfach her damit, wir helfen gerne! :)


Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#4 Jim Panse

Jim Panse

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2014 - 12:32

Ok mach ich

Bearbeitet von Jim Panse, 28. Dezember 2014 - 12:33 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0