Zum Inhalt wechseln


Foto

Q/A Story vs Regeln u. Spiel

Regeln Grundregelwerk Charakter Story Charstory Erstellung Rollenspiel Verstoß

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 BlackWolf

BlackWolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 159 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2015 - 21:17

Hallo werte Community.

 

Während ich gerade so an einer Charstory schreibe, kam mir ein Gedankenblitz. Und zwar dachte ich mir, geht es bestimmt einigen so und war der Meinung, man könnte es hier diskutieren! Und zwar: Was ist wenn die Charstory den Regeln der Erstellung nicht enspricht oder gar hart widerspricht. (Obwohl das normale Niveau eingehalten werden soll). Und ähnliche Sachen!
 

Dazu will ich gleich mal meinen Gedanken preisgeben:

"Allgemeinwissen" ist, soweit ich weiß keine gängie Wissensfähigkeit in SR5. Geht man davon aus, dass jeder Metamensch sie besitzt? Aber was ist dann, mit SINlose? Wenn man eine Staatlich anerkannte Schule besuchen will / besucht hat, muss man dann nicht eine SIN besitzten? Kann eine Schülerschaft über die SIN der Erziehungsberechtigkeiten ablaufen? Wäre jemand, der sich nun schon seit seinem 13. Lebensjahr durch Gangs o.ä. boxt gänzlich ungebildet (nicht lesen / nicht schreiben / keine ortskentnisse etc) oder eben mit sehr geringer Bildung?
Einen Char spielen, der weder lesen, schreiben noch rechnen kann ist meines Erachtens nach unmöglich. Gäbe es dann nicht auch einen Malus auf das Trainieren / Aneignen von theoretischen Fähigkeiten?
 

Darauf kam ich, weil ich gerade das 12-16. Lebensjahr meines Charakters schreibe. Dieser besitzt zwar eine SIN, aber kein Char aus meiner Spielgruppe! bin gespannt was ihr so schreibt. Vielleicht bin ich ja auch nur total Soya im Kopf :rolleyes:


Nur wer Kriege sah, schätzt den Frieden. Wer Frieden will, der soll kämpfen!


#2 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.281 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2015 - 21:35

Allgemeinwissen kann keine Wissenfertigkeit sein weil sie zu breit ist (siehe Beschreibung über breite/spezifische Wissensfertigkeiten im GRW). Damit meine ich wirklich allgemeines Wissen über alles und jeden. Du darfst aber natürlich davon ausgehen, dass der Charakter gemäß seiner Hintergrundgeschichte so einiges weiß - genauso wie er weiß wie man einen Wasserhahn aufdreht und ein Glas Wasser trinkt. Proben gibts aber nur mit Fertigkeit oder per Defaulting. Wenn ein Spieler sich "verdammt scheiß gut" mit etwas auskennt, dann will ich die entsprechende Fertigkeit am Bogen haben. Umgekehrt ist das selten ein Problem.

 

Staatliche Schulen gibts nur mit SIN - es geht sogar noch viel weiter. Du kannst dir nichtmal eine Cola aus einem Automaten drücken wenn du keine SIN hast (steht so im GRW oder sonst irgendwo im Fluff Teil). Die SIN darf natürlich gefälscht sein.

 

Schülerschaft lauft eindeutig über den Schüler ab.

 

Das Gangkind kann durchaus lesen, schreiben gelernt haben. Wenn man die Mittel und Zeit dazu hat kann man da schon einiges aufschnappen. Klausuren sollte er aber hoffentlich nicht schreiben müssen, außer er hat die passenden Wissenfertigkeiten oder hohe Logik/Intuitions-Werte.

 

Charakter der nicht schreiben, lesen, rechnen kann zu spielen ist sogar relativ einfach möglich. Es auszuspielen ist schwierig weil man Dinge die für einen als Spieler normal sind, schwer abschalten kann. Aber das ist wirklich einfacher als eine Drogensucht zu spielen finde ich weil man sich das leichter vorstellen kann. Trainieren und Theorethische Fähigkeiten laufen ja doch immer auch noch über Attribute.



#3 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.520 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2015 - 21:40

Allgemeinwissen ist LOG+INT, wenn ich eine Runde leite. :D Für generelle Inkompetenz in allen Wissensbelangen gibt es halt den Nachteil Ungebildet :)


Bearbeitet von Avalia, 08. Januar 2015 - 21:40 .

  • Medizinmann und Wandler gefällt das
Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#4 slowcar

slowcar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 777 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2015 - 21:41

Mit 12-13 hat man auch durchaus schon einige Schulzeit hinter sich - wenn man jetzt nicht ab Geburt SIN-los war, und selbst da wird es Einrichtungen geben (von der Gemeinschaft organisiert etc)

 

Grundlegende Fähigkeiten wird man auch auf der Straße lernen, vielleicht durch einen Mentor, vielleicht von anderen Gangern oder im Selbststudium, so Richtung Diamond Age (Neal Stephenson).

Und da es recht viele SIN-lose gibt ist das vielleicht auch ein Geschäftsfeld (entsprechende Lehrsoftware usw), SIN-lose Eltern wollen vielleicht auch dass es ihr Kind besser hat und investieren alles was sie entbehren können.

 

Ansonsten kann man SINs ja auch durchaus "verlieren", die allermeisten Runner haben ja keine legale SIN (sonst wäre das ja nicht ein Nachteil der Punkte gibt).

 

"Allgemeinwissen" ist per Regelwerk nicht abgebildet, so etwas ist abstrahiert. Das kann man durch eine Hintergrundgeschichte natürlich ausfüllen wenn man es so detailliert mag.



#5 BlackWolf

BlackWolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 159 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2015 - 22:17

Mit sowas hab ich gerechnet und mir auch schon gedacht. Naklar, stellte das nun auch kein Problem da bzw sollte es nicht. Aber wäre interessant gewesen, wenn einer unserer Spieler sowas in der Story hätte =D An den Nachteil konnt ich mich aus dem Kopf nun nicht entsinnen, aber notfalls hätte man ihn eh dazu gedichtet.


Nur wer Kriege sah, schätzt den Frieden. Wer Frieden will, der soll kämpfen!


#6 Rycad

Rycad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 09. Januar 2015 - 10:16

Hi,

 

bei uns in der Runde ist es so das viele Ganger eher ungebildet sind was berufs- oder akademische Wissenfertigkeiten angeht, dafür kennen sie sich halt mit Straßenwissensfertigkeiten aus, egal ob SC oder NSC. Es ist halt Lebenswichtig zu wissen welche Farben welche Gang hat und wie man grade zu denen steht, denn wenn so ein Ganger mal in die falsche Straße einbiegt fängt der sich schnell ne Kugel ein.

 

Auch spielen wir es so das viele Metamenschen aus bildungsfernen Schichten eher schlecht lesen können und meist nur die Grundrechenarten kennen. In einer Welt mit Taschenrechner App und Vorlese App ist das meist kein Problem. Und solche Dinge wie Straßenverkehr, Kommlink Display, Speisekarten lesen usw. funktioniert über Bilder (Natürlich seht neben dem Bild auch was es ist) oder z.b. das Medkit oder der Busfahrplan spricht mit dir, so dass bei uns im Alltag keiner mehr lesen können muss. Es ist halt nur interessant wenn der Charakter anfangen möchte zu Programmieren oder ein Auto nach Gebrauchsanweisung zu Reparieren.

 

Ich würde sogar so weit gehen und behaupten das viele Lehrsoft für viele Fertigkeiten ohne Lesen oder Rechnen auskommen. Ansonsten kann man sich auch für viele Fertigkeiten einen Lehrer suchen der einen das mündlich erklärt. Außer auf mit Logik verbundene Fertigkeiten finde ich nicht, dass man da etwas Hausregeln muss, selbst wenn der Char völligerAnalphabet ist.

 

Die Idee mit den Wert für Allgemeinbildung finde ich gut, danke Avalia.

 

Schönen Tag noch

Rycad



#7 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.251 Beiträge

Geschrieben 09. Januar 2015 - 10:51

Allgemeinwissen ist LOG+INT, wenn ich eine Runde leite. :D Für generelle Inkompetenz in allen Wissensbelangen gibt es halt den Nachteil Ungebildet :)

+1 von Mir

Leute , vergesst nicht bei vielem könnt Ihr auf die Attribute ausweichen (gerade bei allgemeinen Wissensfertigkeiten wie ....Gebietskenntnis Erde, oder "Name this Megacorp " ) was aber Outgame bedeutet, das sich der SL besser vorbereiten muß und bereit sein was zu erzählen , oder zur Not auch was zu erfinden (Megacorpos Parachuvia für Metropole oder OCP für Australien nur um mal erfundene Beispiele zu nennen)

Die Chars wissen mehr als sich auf den Wissensfertigkeiten findet (zumal man bei SR5 ja auch noch weniger freie Punkte hat als in SR4A was ich für einen Rückschritt halte. Ich mag Wissensfertigkeiten unheimlich gerne, für Mich runden sie den Char ab)

 

bei uns in der Runde ist es so das viele Ganger eher ungebildet sind was berufs- oder akademische Wissenfertigkeiten angeht, dafür kennen sie sich halt mit Straßenwissensfertigkeiten aus, egal ob SC oder NSC.

 

Nimm den Vorteil "School of Hard Knocks " ;)

 

mit Dance of Hard Knocks

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#8 Nevermind

Nevermind

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 231 Beiträge

Geschrieben 09. Januar 2015 - 11:39

Imho ist 'Allgemeinbildung' der Sechsten Welt auf der gleichen Ebene wie Trid programmieren oder mit dem Komlink umgehen, da brauch man ja auch keinen computer oder Elektronikskill für.  

 

Da sollte jedem frei stehen innerhalb des Hintergrunds seines Chars selbstbeschränkung zu betreiben (mein Char ist Analphabet / Mathe ist ein Arschloch / Mein Schamane und sein Comlink hassen sich/ welcher Stadteil von Seattle ist denn dieses Berlin?)







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Regeln, Grundregelwerk, Charakter, Story, Charstory, Erstellung, Rollenspiel, Verstoß

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0