Zum Inhalt wechseln


Foto

Matrixwahrnehmung geslavter Geräte

Host Matrix Matrixwahrnehmung Decker Technomancer

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
116 Antworten in diesem Thema

#106 42!

42!

    Spielleiter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 253 Beiträge

Geschrieben 08. September 2015 - 16:19

Hallo,

 

entschuldigt, wenn ich den Beitrag hier wieder ausgrabe, aber gibt es inzwischen irgendwo eine verbindliche Aussage dazu, ob Geräte die als Slave eines Hosts eingerichtet sind außerhalb des Hosts sichtbar sind?



#107 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 08. September 2015 - 17:18

Nein.



#108 42!

42!

    Spielleiter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 253 Beiträge

Geschrieben 08. September 2015 - 17:43

Das ist schade, danke.



#109 SirDrow

SirDrow

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 262 Beiträge

Geschrieben 08. September 2015 - 21:58

 

When you’re outside of a host, you can’t interact directly with icons inside it,

although you can still send messages, make commcalls, and that sort of thing.

Once you’re inside, you can see and interact with icons inside the host, but not

outside (with the same caveat for messages, calls, etc.).

 

Wo steht denn da, dass man ein Icon in einem Host nicht sehen kann? Ich lese da nur, dass man mit ihm nicht interagieren kann. Mit dem Tiger im Einwegspiegelglaskasten kann ich auch nicht interagieren. Aber sehen kann ich ihn.

Will ich mit ihnen Interagieren, muss ich mich erst mit dem Host prügeln. Marken drauf, Zugang erlangen, ICE bekämpfen, Spinne reinlegen etc.

Bin ich im Host drin, sehe ich aber nicht was draußen passiert.

 

Ich finde diese Regeln sehr praktikabel:

 

Masaru schrieb am 27 Feb 2015 - 1:45 PM:

snapback.png

 

Sooo liebe Leute, habe mich mal die Tage durch das englische Forum (ShadowGrid) gewühlt und folgende Geräte/Hosts und PAN/WAN-Klärungen gefunden, die auch von offizieller Seite durch "Aaron Pavao" (SR5 Regel-Komitee) so bestätigt wurden:

 

  1. Geräte befinden sich immer auf einem Gitter.
     
  2. Hosts befinden sich ebenfalls immer auf einem Gitter.
     
  3. Slaven kann man nur mit Geräten/Hosts auf Gittern (Kabel-Slaves sind wohl gar nicht möglich, sondern sind dann lediglich eine Verdrahtung von Geräten untereinander).
     
  4. Geslavte Geräte bleiben weiterhin auf dem Gitter (egal ob in ein PAN oder WAN geslavt), werden also nicht "in" den Host abgeschottet und können somit auch weiterhin vom Gitter (und somit von "überall") aus theoretisch gehackt werden.
     
  5. Geslavte Geräte profitieren gegen Hacks aus dem Gitter von den Hostattributen (Hoststufe und z.B. Firewall) ihres Masters (z.B. des Hosts).
    • ​​Jede Marke auf dem Slave führt natürlich zu einer automatische Marke auf dem Master (Kommlink, Host, etc.).
  6. Icons in einem Host (folglich nur noch: Dateien und Personas) sind von aussen nicht sicht-/interagierbar.
     
  7. Aus einem Host heraus sind umgekehrt Icons (Geräte, Dateien, Personas, andere Hosts, etc.) auf den Gitter ebenfalls nicht sicht-/interagierbar.
     
  8. Einzige Ausnahme: In einem WAN besteht aus dem Hosts heraus zu jedem Slave eine Direktverbindung:
    • Benutzer innerhalb des Host sehen folglich alle Slaves obwohl diese "eigentlich" auf einem Gitter sind.
    • Benutzer greifen ohne Rauschen/Gitter-Mali auf die Slaves zu (dank der Direktverbindung).
    • Andererseits wehren sich diese Slaves (bedingt durch die Direktverbindung) auch gemäß der Regeln nur noch mit ihren eigenen Werten.

 

 

Ich sehe auch kein Problem damit, dass ein Wachmann mit AR Brille den Runner ohne Schleichfahrt, welcher gerade über den Zaun hüpft sehen kann. Er kann ihn genauso leicht in der physischen Welt sehen. so what?

Wenn der Runner aber heimlich über die Mauer klettern will, sollte er das auch auf Schleichfahrt machen. Dazu ist der "schleichmodus" ja im virtuellen wie im physischen da!

Jetzt hat der Wachmann ein Problem. Denn laut Regeln darf man nur nach Schleichfahrern suchen, wenn man einen Verdacht hat. Sieht er den Runner nicht beim rüberschleichen, hat er diesen Verdacht nicht.

Schleichfahrt bedeutet, dass das Gerät seine Emissionen minimiert. Nicht mehr zu allem und jedem Kontakt aufbaut, und nicht mehr seine Position allen mitteilt.

Hat der Wachmann jetzt ein rascheln gehört, und sucht nach Schleichfahrern, entdeckt er vielleicht das Kommlink des Runners. Da dieses aber auf Schleichfahrt ist, bekommt er KEINE Position in der physischen Welt dazu. Ähnlich wie ein "WLan-scan vom Handy". Man bekommt pseudonamen von jede Menge WLan-Netzen in Reichweite (100 meter) man bekommt auch gesagt wie "stark" die Verbindung ist.... versuch damit mal den tatsächlichen WLan-Router zu finden...

DAFÜR braucht man dann die Handlung "Trace Icon"!!

Hätte der Runner sein Komlink NICHT auf Schleichfahrt, taucht es ganz normal in der AR- und VR-Sicht beim Runner auf, da sein Kom jetzt Position und Vorlieben sowie Lizenzen und die SIN fröhlich in die Welt hinaus posaunt. Schleichfahrt stopft dem Komlink den Virtuellen-Mund. Eine "psssst"-Taste.

 

Und ja es gibt Gegenden wo man mit Schleichfahrt auffällt, weil sie nicht gerne gesehen ist. Das läuft aber eher so ab: 

Wachmann mit AR-Sicht: Guck mal da geht einer... der hat keine AR-Präsenz. Keine SIN schwebt neben ihm.... den gehe ich mal Kontrollieren und zur Sau machen.

Das ist in etwa so, wie wenn du dich vor dem Wachmann auf den Boden wirfst und an ihm vorbei"gleitest" ("Gleiten" ist Bundeswehrslang für auf dem Bauch idealerweise 2cm unter den Grashalmen durch die Wiese robben). Er wird sich wohl denken: Was schleicht der den da.... den gehe ich mal kontrollieren und zur Sau machen.

Sieht er dein Gleiten jedoch nicht weil du unheimlich heimlich warst, bemerkt er wohl auch dein Kom auf Schleichfahrt nicht. Der Wachmann denkt: Nichts los heute.. niemand in Sicht.

 

Ich sehe da kein Problem.

 

MfG SirDrow


  • Corpheus und S(ka)ven gefällt das

#110 S(ka)ven

S(ka)ven

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.591 Beiträge

Geschrieben 09. September 2015 - 06:09

 

 

When you’re outside of a host, you can’t interact directly with icons inside it,

although you can still send messages, make commcalls, and that sort of thing.

Once you’re inside, you can see and interact with icons inside the host, but not

outside (with the same caveat for messages, calls, etc.).

 

Wo steht denn da, dass man ein Icon in einem Host nicht sehen kann? Ich lese da nur, dass man mit ihm nicht interagieren kann. Mit dem Tiger im Einwegspiegelglaskasten kann ich auch nicht interagieren. Aber sehen kann ich ihn.

Will ich mit ihnen Interagieren, muss ich mich erst mit dem Host prügeln. Marken drauf, Zugang erlangen, ICE bekämpfen, Spinne reinlegen etc.

Bin ich im Host drin, sehe ich aber nicht was draußen passiert.

 

Ich finde diese Regeln sehr praktikabel:

 

Masaru schrieb am 27 Feb 2015 - 1:45 PM:

snapback.png

 

Sooo liebe Leute, habe mich mal die Tage durch das englische Forum (ShadowGrid) gewühlt und folgende Geräte/Hosts und PAN/WAN-Klärungen gefunden, die auch von offizieller Seite durch "Aaron Pavao" (SR5 Regel-Komitee) so bestätigt wurden:

 

  1. Geräte befinden sich immer auf einem Gitter.
     
  2. Hosts befinden sich ebenfalls immer auf einem Gitter.
     
  3. Slaven kann man nur mit Geräten/Hosts auf Gittern (Kabel-Slaves sind wohl gar nicht möglich, sondern sind dann lediglich eine Verdrahtung von Geräten untereinander).
     
  4. Geslavte Geräte bleiben weiterhin auf dem Gitter (egal ob in ein PAN oder WAN geslavt), werden also nicht "in" den Host abgeschottet und können somit auch weiterhin vom Gitter (und somit von "überall") aus theoretisch gehackt werden.
     
  5. Geslavte Geräte profitieren gegen Hacks aus dem Gitter von den Hostattributen (Hoststufe und z.B. Firewall) ihres Masters (z.B. des Hosts).
    • ​​Jede Marke auf dem Slave führt natürlich zu einer automatische Marke auf dem Master (Kommlink, Host, etc.).
  6. Icons in einem Host (folglich nur noch: Dateien und Personas) sind von aussen nicht sicht-/interagierbar.
     
  7. Aus einem Host heraus sind umgekehrt Icons (Geräte, Dateien, Personas, andere Hosts, etc.) auf den Gitter ebenfalls nicht sicht-/interagierbar.
     
  8. Einzige Ausnahme: In einem WAN besteht aus dem Hosts heraus zu jedem Slave eine Direktverbindung:
    • Benutzer innerhalb des Host sehen folglich alle Slaves obwohl diese "eigentlich" auf einem Gitter sind.
    • Benutzer greifen ohne Rauschen/Gitter-Mali auf die Slaves zu (dank der Direktverbindung).
    • Andererseits wehren sich diese Slaves (bedingt durch die Direktverbindung) auch gemäß der Regeln nur noch mit ihren eigenen Werten.

 

 

Ich sehe auch kein Problem damit, dass ein Wachmann mit AR Brille den Runner ohne Schleichfahrt, welcher gerade über den Zaun hüpft sehen kann. Er kann ihn genauso leicht in der physischen Welt sehen. so what?

Wenn der Runner aber heimlich über die Mauer klettern will, sollte er das auch auf Schleichfahrt machen. Dazu ist der "schleichmodus" ja im virtuellen wie im physischen da!

Jetzt hat der Wachmann ein Problem. Denn laut Regeln darf man nur nach Schleichfahrern suchen, wenn man einen Verdacht hat. Sieht er den Runner nicht beim rüberschleichen, hat er diesen Verdacht nicht.

Schleichfahrt bedeutet, dass das Gerät seine Emissionen minimiert. Nicht mehr zu allem und jedem Kontakt aufbaut, und nicht mehr seine Position allen mitteilt.

Hat der Wachmann jetzt ein rascheln gehört, und sucht nach Schleichfahrern, entdeckt er vielleicht das Kommlink des Runners. Da dieses aber auf Schleichfahrt ist, bekommt er KEINE Position in der physischen Welt dazu. Ähnlich wie ein "WLan-scan vom Handy". Man bekommt pseudonamen von jede Menge WLan-Netzen in Reichweite (100 meter) man bekommt auch gesagt wie "stark" die Verbindung ist.... versuch damit mal den tatsächlichen WLan-Router zu finden...

DAFÜR braucht man dann die Handlung "Trace Icon"!!

Hätte der Runner sein Komlink NICHT auf Schleichfahrt, taucht es ganz normal in der AR- und VR-Sicht beim Runner auf, da sein Kom jetzt Position und Vorlieben sowie Lizenzen und die SIN fröhlich in die Welt hinaus posaunt. Schleichfahrt stopft dem Komlink den Virtuellen-Mund. Eine "psssst"-Taste.

 

Und ja es gibt Gegenden wo man mit Schleichfahrt auffällt, weil sie nicht gerne gesehen ist. Das läuft aber eher so ab: 

Wachmann mit AR-Sicht: Guck mal da geht einer... der hat keine AR-Präsenz. Keine SIN schwebt neben ihm.... den gehe ich mal Kontrollieren und zur Sau machen.

Das ist in etwa so, wie wenn du dich vor dem Wachmann auf den Boden wirfst und an ihm vorbei"gleitest" ("Gleiten" ist Bundeswehrslang für auf dem Bauch idealerweise 2cm unter den Grashalmen durch die Wiese robben). Er wird sich wohl denken: Was schleicht der den da.... den gehe ich mal kontrollieren und zur Sau machen.

Sieht er dein Gleiten jedoch nicht weil du unheimlich heimlich warst, bemerkt er wohl auch dein Kom auf Schleichfahrt nicht. Der Wachmann denkt: Nichts los heute.. niemand in Sicht.

 

Ich sehe da kein Problem.

 

MfG SirDrow

 

 

Sehe ich auch so.

Eine kleine Verbesserung, da das wohl so gedacht ist...

Wenn man ein ICON auf Schleichfahrt mit AR und Matrixwahrnehmung aufspürt ist es so, als ob es nicht auf Schleichfahrt wäre für den Entdecker.

Dementsprechend brauch man in dem Fall kein Trace-ICON, da die ICONS direkt am richtigen Ort platziert werden.

 

Der Vorteil "I C U" verdeutlicht das nochmal finde ich.



#111 Sabretooth

Sabretooth

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 592 Beiträge

Geschrieben 09. September 2015 - 07:50

Wobei du bei ICU dein Ziel physisch visuell sehen musst, um den Bonus zu kriegen. Und dann musst du erst ein mal den Verdacht haben dass der Träger etwas verdächtiges tut. Aber dann kriegste die +2


Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener :-)


#112 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 09. September 2015 - 09:21

Er kann ihn genauso leicht in der physischen Welt sehen. 

Nein kann er nicht, regeltechnisch ist dies nämlich durch die Wahrscheinlichkeit eines Entdeckens abhängig und hängt damit von den zu erwartenden Würfelpools ab. Das größte Problem ist, das nicht klar ist ob man sich in der Matrix Personas rausfiltern kann sowas wie "Na ich will einfach alle Leute" und dann wäre auch keine Wahrnehmungsprobe notwendig, etc. sozusagen ein gratis Erfolg gegen eine Schleicherprobe. Das und die vielen anderen Auswirkungen dieser Antwort sind der Grund weshalb das so heiß diskutiert wird.

Und mit Metaphern kommst du hier auch nicht weit, denn die Gegenmetapher ist der klassische Proxy. Du sendest Nachrichten an den Host, der Host sendet sie an das Ziel, du kannst mit ihm interagieren hast aber keine Ahnung wo er sich darin befindet.

 

Denn laut Regeln darf man nur nach Schleichfahrern suchen

Dafür hätte ich aber bitte gerne ein Regelzitat, das wäre mir neu :) Damit würde Patroulle nämlich nichts mehr tun. Auch würde das den Intervallen im Datenpfade widersprechen.

 

Da dieses aber auf Schleichfahrt ist, bekommt er KEINE Position in der physischen Welt dazu. [...] Hätte der Runner sein Komlink NICHT auf Schleichfahrt, taucht es ganz normal in der AR- und VR-Sicht beim Runner auf, da sein Kom jetzt Position und Vorlieben sowie Lizenzen und die SIN fröhlich in die Welt hinaus posaunt. Schleichfahrt stopft dem Komlink den Virtuellen-Mund. Eine "psssst"-Taste

Auch das ist eine der großen Fragen. Es gibt viele Dinge die dafür sprechen, dass eine Zuordnung zu physischer Position für eine Benutzbarkeit der Matrix wie sie 2075 beschrieben wird notwendig ist und viele Probleme. Das wurde auch schon sehr sehr ausgiebig hier im Forum von mir und Corpheus diskutiert. Mit den aktuellen Beschreibungen und Regeln lässt sich das auch mit dem Datenpfade nicht erklären, es ist etwas das jede Runde für sich selbst entscheiden muss, und sie sollte das möglichst konsistent tun, denn die Auswirkungen sind massiv auf die Interaktion mit AR.
 

versuch damit mal den tatsächlichen WLan-Router zu finden

Das geht erstaunlich leicht *gg*
 

 

DAFÜR braucht man dann die Handlung "Trace Icon"!!

Dem stimme ich zu, dafür wurde die Handlung gemacht und ich sehe sie als total untergraben an wenn man darauf aus welcheM Grund auch immer verzichten könnte.

Bearbeitet von Wandler, 09. September 2015 - 09:22 .


#113 SirDrow

SirDrow

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 262 Beiträge

Geschrieben 09. September 2015 - 17:14

 

GRW S.232 "Schleichfahrt":

Wenn ein Charakter versuchen will ein Icon auf Schleichfahrt zu entdecken, muss er erst mal auf die Idee kommen, dass es ein solches Icon geben könnte.

 

 

Und Wandler: Wenn man nicht schleicht, ist man offensichtlich. (Es sei denn man ist Verschleiert). Ebenso in der Matrix. Ich glaube du hast den ersten Absatz (nach Masarus Zitat) von mir falsch gelesen. Im von dir Zitierten Satz schleicht der Runner nicht. Sondern er "hüpft" (offensichtlich, eventuell pfeiffend) über den Zaun.

 

Und sicher sind Icons bei ihren Geräten. Wie will sonst eine Drohne (wie es Flufftechnisch an so vielen Stellen beschrieben wird) die Daten der SIN vom Kommlink mit dem Besitzer abgleichen, welcher das Kom trägt. Es ist eine Drohne. Die wird sicher keine Icons Tracen. Die guck auf das AR Icon neben der Person, vergleicht die Daten mit dem was ihre Sensoren sagen und wenn alles passt fliegt sie weiter. Bei Schleichfahrt gibt es diese Daten nicht.

 

MfG SirDrow


Bearbeitet von SirDrow, 09. September 2015 - 17:18 .

  • S(ka)ven gefällt das

#114 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 09. September 2015 - 17:37

GRW S.232 "Schleichfahrt":

Wenn ein Charakter versuchen will ein Icon auf Schleichfahrt zu entdecken, muss er erst mal auf die Idee kommen, dass es ein solches Icon geben könnte

Also ich sag es mal so... ein Konzern der schwarzes IC benutzt und Sicherheitsspinnen besitzt und Wachen mit Schießbefehl einsetzt der geht auch davon aus, dass Hacker logischerweise mit Schleicher in ihren Host einbrechen.


Bearbeitet von Wandler, 09. September 2015 - 17:38 .


#115 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 10. September 2015 - 00:22

... zudem ist in der Regelpassage ja auch nur die Rede von "Charakteren" ;).

Agenten, IC und Sprites - die nach Befehl/Skript ja vorgehen - betrifft dies insofern nicht zwangsweise.

Bearbeitet von Masaru, 10. September 2015 - 00:23 .

---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#116 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 9.423 Beiträge

Geschrieben 11. September 2015 - 17:08

Imho ersetzt die Anordnung eines Vorgesetzten an einen Wachmann, nach Geräten auf Schleichfahrt zu suchen, den benötigten Verdacht für eine Matrixwahrnehmung.


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#117 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 12. September 2015 - 00:40

*nick* das kann man nur unterstützen


---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Host, Matrix, Matrixwahrnehmung, Decker, Technomancer

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0