Zum Inhalt wechseln


Foto

Zwang zur Professionalität

Professionalität Cyberpunk Subkultur

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
110 Antworten in diesem Thema

#16 Taro

Taro

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 13. März 2015 - 23:24

 

 

So... ich werde jetzt gleich mal einen Troll-Char mit Magnum Schnäuzer und schrillem Hawai-Hemd bauen... vielleicht lege ich Attribute mal auf A und Logik auf 5 und lass ihn die ganze Zeit Rilke-Gedichte auf Runs zitieren... und zur Begrüßung will er mit jedem Mr. Johnson erstmal ein lustiges Selfi machen... mein SL wird den lieben :D :P :lol:

 

 Erstklassige Connection ist dann ein snobistischer Selbstdarsteller Namens Higgins? :D


  • sirdoom gefällt das

#17 Doc-Byte

Doc-Byte

    Been there, run that.

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.474 Beiträge

Geschrieben 14. März 2015 - 00:13

Gefühlt haben diverse Filme dazu geführt die Waage eher  in richtung Trenchcoat/Sonnenbrille , weg vom Pink Mohawk zu kippen.

 

Wobei ich das generell nicht schlecht finde, ne Runnergruppe sollte nicht wie die 3 Stooges rüberkommen, aber 3x Leon der Profi, nur ohne das blöde Balg ist aber natürlich auch lahm. ;)

 

Das ganze ist in meinen Augen ja auch nicht zwangsläufig eine "entweder oder" Frage, Man kann durchaus einen gemischten Spielstil pflegen. Wenn hier schon der bekannte Hawaiihemdträger genant wird. Der hat doch durchaus gewisse Pink Mohawk Züge und ist trotzdem ein Profi. Und umgekehrt sind es oft die Höhepunkte des Abends wenn in einer voll durchplanenden Mirrorshades Gruppe plötzlich der Satz fällt: "Okay, jetzt machen wir das einfach mal wie im Kino." (Und dabei habe ich z.B. Daniel Craig als 007 vor Augen.) Solche Aktionen werden von mir idR durch Extrakarma belohnt, sofern sie nicht völlig nach hinten losgehen oder maßlos übertrieben werden. Aber ich bin ja auch bekennender Cineast. :ph34r:

 

 

 

 

So... ich werde jetzt gleich mal einen Troll-Char mit Magnum Schnäuzer und schrillem Hawai-Hemd bauen... vielleicht lege ich Attribute mal auf A und Logik auf 5 und lass ihn die ganze Zeit Rilke-Gedichte auf Runs zitieren... und zur Begrüßung will er mit jedem Mr. Johnson erstmal ein lustiges Selfi machen... mein SL wird den lieben :D :P :lol:

 

 Erstklassige Connection ist dann ein snobistischer Selbstdarsteller Namens Higgins? :D

 

Ah, ich sehe schon die Riggerconnection mit dem Hubschrauber im Anflug. Her mit den YouTube Links. :lol:


If you want to take back what they stole
Feed the rage in your heart
Till it's ready to blister.
Now put your gun in your hand
And take it to Mister


#18 Plan B

Plan B

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 14. März 2015 - 10:02


 

 

 

So... ich werde jetzt gleich mal einen Troll-Char mit Magnum Schnäuzer und schrillem Hawai-Hemd bauen... vielleicht lege ich Attribute mal auf A und Logik auf 5 und lass ihn die ganze Zeit Rilke-Gedichte auf Runs zitieren... und zur Begrüßung will er mit jedem Mr. Johnson erstmal ein lustiges Selfi machen... mein SL wird den lieben :D :P :lol:

 

 Erstklassige Connection ist dann ein snobistischer Selbstdarsteller Namens Higgins? :D

 

Ah, ich sehe schon die Riggerconnection mit dem Hubschrauber im Anflug. Her mit den YouTube Links. :lol:

 

 

Ha ha.. ich denke gerade an den Troll, wenn er in den Ferrari steigt... Magnum war ja schon ein weeenig zu groß für den kleinen Wagen... aber wenn jetzt die Trollhörner im Wend wehen... :P :lol: He He... Und hat Higgings vercyberte Wachhunde? Die "schmierige" Barkeeper Connection Rick ist ja auch schon einmal gebucht... Nächste Woche habe ich Zeit... dann baue ich den Mal: "Max-Magnum" - Troll-Privat-Detektiv auf Hawai... ;) :D


  • Silverback und Ech0 gefällt das

#19 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 13.909 Beiträge

Geschrieben 14. März 2015 - 12:21

dann baue ich den Mal: "Max-Magnum" - Troll-Privat-Detektiv auf Hawai..

 

Hawai'i,  haole, Hawai'i ;)

 

Und hat Higgings vercyberte Wachhunde?

 

Normale Hunde, Chummer, die können (nach Hausregeln, so wie bei Terminator ) vercyberte besser riechen ;)

 

Mit Hulatanz

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#20 Taro

Taro

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 14. März 2015 - 14:08

Das nenne ich mal ein komplexes Team: soziale Unterschicht mit Synthlederklamotten trifft auf Blues Brothers und einen maximierten Magnum. B)

 

Da hätten wir also ein Face auf allerunterstem Squatter-Niveau, ein ultra-cool auftretendes Face-Duo für Konzern-Verhandlungen und einen geschmackvoll gekleideten Troll-Face, der äußerst überzeugend wirkt, wenn es mal etwas mehr an Argumenten sein darf. :D

 

Ergebnis: Ein Colt...äh Face für alle Fälle (...nicht das ich hier noch eine TV-Retro-Welle auslöse  :blink: )

 

Okay, mal ohne Frotzelei - am Feedback hier lese ich einfach mal ab, das mein eigener Ansatz, auch nicht optimierte und "professionelle" Charaktere zu spielen, durchaus Wohlgefallen findet. Ich werde dann mal vorerst an meinem Underdog-Konzept festhalten.


Bearbeitet von Taro, 14. März 2015 - 14:47 .


#21 Roadbuster

Roadbuster

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.074 Beiträge

Geschrieben 14. März 2015 - 15:54

 

"Wissen Sie, Bubba hier ist nicht gerade der Geduldigste und ich glaube nicht, dass ich ihn zurück halten kann. Also wollen Sie wirklich unser großzügiges Angebot, das Spesenkonto betreffend, ablehnen?"

 

Solche respektlosen Runner machen das bei mir genau einmal und dann können sie die nächsten 4 Jahre darauf warten angeheuert zu werden. Aber wir spielen auch nicht auf Straßenniveau sondern auf einem Niveau wo der Johnson davon ausgeht Profis anzuheuern und Johnson bedrohnen ist so ziemlich das schlimmste was ein Runner tun kann. Aber ich bin was das auch geht kein sehr gnädiger SL...

Das mag ein wenig übertrieben sein, aber zumindest keiner der Bekannten des Johnson heuert die Runner wieder an. Wenn die Runner einen Ares Johnson beleidigen mag das bei Aztechnology keiner je gehört haben aber auf der Straße sprechen sich Gerüchte rum und häufen sollte sich das auf keinen Fall wenn die Runde hofft noch vertrauenswürdige Johnsons anzuheuern. Solch eine Runde läuft Gefahr Johnsons anzuziehen die sie über den Tisch hauen oder genauso mit ihnen umgehen wie sie mit Johnsons.

 

 

Und auch hier kommt es, meiner Meinung nach, stark auf den Johnson an.

Grundsätzlich gibt es ja die verschiedensten Arten von Johnsons:

- private Auftraggeber

- Vermittler der OK

- Konzernjohnsons

- Regierungsbeamte

 

Der Einfachheit halber gehe ich hier auf die Konzernjohnsons ein. Das gilt aber auch für die meisten anderen.

 

Bei den Konzernjohnsons gibt es zwei mögliche Varianten:

 

1) den professionellen Johnson

 

Ein professioneller Johnson wird sich natürlich nicht ohne weiteres von Runnern einschüchtern lassen. Entweder weil er selber Fähigkeiten hat, um mit den Runnern fertig zu werden oder entsprechende Rückendeckung in Form von Bodyguards etc. Wenn die Runner so einen Johnson einschüchtern wollen wird dieser die Runner entweder zurecht weisen oder die Verhandlung abbrechen. Dumm gelaufen! Wahrscheinlich wird dieser Johnson auch einen Vermerk in den Datenbanken hinterlassen. Aber das die Runner dann grundsätzlich keine Jobs von diesem Konzern mehr bekommen, halte ich auch für unwahrscheinlich. Es kann gut sein, dass sie dann als Ablenkungsrun verheizt werden, aber so ist das Leben.

 

2) Konzernmitarbeiter

 

Hierbei kann es sich um einen Exec handeln, der evtl. auf den Job des Abteilungsleiters scharf ist und mit Hilfe von Runnern seine Konkurrenz aus dem Rennen werfen will. Dieser Johnson hat wahrscheinlich noch nie mit Runnern zu tun gehabt. Einen solchen Johnson einzuschüchtern dürfte in den meisten Fällen mehr Erfolg haben. Vielleicht ist er sowieso eher der ängstliche Typ. In dem Fall dürfte er alles in seiner Macht stehende tun, um die Runner zufrieden zu stellen. Er ist erpressbar (oder glaubt das er das ist).

 

Während Pink Mohawk Verhalten im 1. Fall eher negativ ist, kann es im 2. Fall zum Erfolg oder zumindest Vorteil der Runner führen. Also grundsätzlich ist Pink Mohawk auch in einem Black Trenchcoat Setting möglich. Wieviel Erfolg man damit hat, hängt von der SL ab. Vielleicht ist es dem Johnson sogar ganz lieb, dass sich ein Teil des Teams daneben benimmt. Damit gerät der andere Teil in eine schlechtere Verhandlungsposition.

Ich persönich finde auch, das Runner zwar Spezialisten sind (und gerade deshalb angeworben werden) aber genauso oft auch ziemliche Exzentriker. Das wissen Johnsons und tolerieren es auch, bis zu einem gewissen Grad.


  • Major Wolf gefällt das
How far can too far go?

#22 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.281 Beiträge

Geschrieben 14. März 2015 - 16:26

Wenn sich ein Runner so verhält und ich finde eine plausible Erklärung wie ihm das auf die Mütze fällt, dann tut es das. Ich ziehe jetzt nicht an den Haaren irgendwelche Bestrafungen herbei aber solches Verhalten hat wenigstens auf lange Sicht keine positiven Effekte, außer ein Johnson heuert jemanden an um Leute einzuschüchtern oder Chaos zu stiften, aber das sind alles Runs die für gewöhnlich am unteren Ende der Skala sind und Runs die meine Runner eigentlich nicht wollen und sie sind damit schon Strafe genug. Direkter Kontakt zwischen Auftrageber und Runner ist bei mir extrem selten. Entweder der Schieber heuert die Runner an und der Auftraggeber hat Kontakt mit ihm oder im Falle von professionellen Aufträgen Handelt der Johnson stellvertretend für den Auftraggeber und der Schieber stellvertretend für die Runner. Das hat mich auch schon an den Einstiegsabenteuern wie Tödliche Fragmente gestört, weil da manche Persönlichkeiten auftreten, die keine Notwendigkeit haben selbst aufzutreten sondern nur deswegen da sind, damit die Runner namhafte Connections machen können.

Warum? Paranoia, Sicherheit und auch die bloße Tatsache dass Runner nicht im Telefonbuch stehen. Darum gibt es MIttelsmänner und Johnsons.


Bearbeitet von Wandler, 14. März 2015 - 16:29 .

  • Corpheus gefällt das

#23 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 14. März 2015 - 16:41

 

 Also grundsätzlich ist Pink Mohawk auch in einem Black Trenchcoat Setting möglich.

 

 

volle Zustimmung!

 

wer es laut und bunt mag (also der Run erst nach dem ersten Schuss "beginnt" B) ) will ja auch ein paar heimliche Aktionen durchziehen.

und umgekehrt peppt ein bisschen Action ja Black Trenchcoat auf. Soll ja schließlich nicht eintönig werden.

 

Cyberpunk ist nun mal auch greller und gossiger. Ansonsten wäre es ja "JamesBond 2075TM"

Gerade diese Bandbreite macht ja den Reiz von SR aus :wub: .

Natürlich müssen da die Chars auf ihrem Niveau/soziale Nische/Platz in der Nahrungskette :ph34r:  angemessen und Rollen-konsistent auftreten.

 

Sprich, ein Face fährt nicht aus der Haut, der schwer vercyberte Schlagetot kann hingegen schon mal den Psycho raushängen lassen (was auch bedeuten kann, dass der Char sich nur so für den Johnson aufführt, weil es der Schlipsträger so erwartet und es manchmal besser ist, die Erwartungsklischees eines Auftraggebers zu erfüllen - erweckt weniger Misstrauen, gelle ;) )

 

Grundsätzlich sollte sich jeder Spieler Ingame-Professionalität für seinen Char überlegen (und/oder mit den anderen am Tisch in gemeinsamer Diskussion erarbeiten = gemeinsamer Vorstellungsraum).

Gegelte Eiswürfelpinkler hinter Sonnenbrille, die nur in kryptischen Kurzsätzen kommunizieren?

Unscheinbare Leon-Profis?

steif-höfliche, aber auffällig tätowierte JapanoRunner?

laut-prollige Gossenratten in bester Landsknechtsmanier (die genau wissen, was für schwierige Jobs sie schon gemeistert haben)?

coole Sprüche sch(m)eißende bladestyle-Nahkampfadepten?

wortkarge vollvercyberte Straßen-Spartaner :rolleyes: , die sich aber nicht mit geheuchelter Höflichkeit oder gar Floskeln aufhalten?

 

Soll in eurem SR der psychologisch-pädagogisch studierte Personalreferent-Johnson nur sozial-ausgeglichene teamfähige BlackOps-Spezialisten mit beurkundeten Referenzen der bisherigen Arbeitgeber höchst inoffiziell verpflichten? dann müsst ihr euer "Anwerben" wie ein heutiges Vorstellungsgespräch aufziehen...

 

Ist der Konzern Schmidti hingegen ebenfalls ein altgedientes Frontschein, der frisches Kanonenfutter für einen haarigen Job sucht, so kommt jetzt die Preisfrage:

- ab wann sucht der Schmidti ausgesucht "nichtprofessionell anmutende" Gestalten, damit es nicht wie konzerneigene Kommandotruppen aussieht?

als allererstes muss ein Shadowrunner "abstreitbar" sein :P .

 

Denn jeder AAA-Kon hat bestens ausgebildete Speznas, die den Job genauso gut erledigen könnten. Doch diese könnten bis zu ihrem Konzern zurückverfolgt werden.

 

Und am Ende müssen Millionen Lohnsklaven auch weiterhin "glauben", dass diese ganze Gewalt und Runs nur das Werk von durchgeknallten Terroristen

aus den Slums vor ihren steril-sauberen Arcs ist und rein gar nichts mit ihrem supersauber Arbeitgeber-Megakon zu tun haben könnten.

Neue Frankfurter Schule ist dafür zu glattgeleckt.


  • Goronagee gefällt das

#24 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.281 Beiträge

Geschrieben 14. März 2015 - 16:45

Also grundsätzlich ist Pink Mohawk auch in einem Black Trenchcoat Setting möglich.

Ich halte die beiden Begriffe für 2 unvereinbare Extreme an den Enden einer Skala. Man mag mal das eine oder das andere spielen und für gewöhnlich irgendwas dazwischen aber "Pink Mohawk" in "Black Trenchcoat" Setting, da beißt sich die Katze in den Schwanz. Aber das ist Wortklauberei und tut hier nichts zur Sache  :rolleyes:

Wandler,
der alte Korinthenkacker

Bearbeitet von Wandler, 14. März 2015 - 16:47 .

  • Goronagee gefällt das

#25 Silverback

Silverback

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 48 Beiträge

Geschrieben 14. März 2015 - 16:53

 

 

 

So... ich werde jetzt gleich mal einen Troll-Char mit Magnum Schnäuzer und schrillem Hawai-Hemd bauen... vielleicht lege ich Attribute mal auf A und Logik auf 5 und lass ihn die ganze Zeit Rilke-Gedichte auf Runs zitieren... und zur Begrüßung will er mit jedem Mr. Johnson erstmal ein lustiges Selfi machen... mein SL wird den lieben :D :P :lol:

 
 Erstklassige Connection ist dann ein snobistischer Selbstdarsteller Namens Higgins? :D

 

 
Ah, ich sehe schon die Riggerconnection mit dem Hubschrauber im Anflug. Her mit den YouTube Links. :lol:

 

 
Ha ha.. ich denke gerade an den Troll, wenn er in den Ferrari steigt... Magnum war ja schon ein weeenig zu groß für den kleinen Wagen... aber wenn jetzt die Trollhörner im Wend wehen... :P :lol: He He... Und hat Higgings vercyberte Wachhunde? Die "schmierige" Barkeeper Connection Rick ist ja auch schon einmal gebucht... Nächste Woche habe ich Zeit... dann baue ich den Mal: "Max-Magnum" - Troll-Privat-Detektiv auf Hawai... ;) :D

Hey!

 

Mein Privatdetektiv aus Seattle hat einen Schieber namens "Icepick", der wie Rick aus Magnum aussieht und sein Knight-Errant Connection ist Lt. Tanaka. :-)

Der Detektiv selbst ist aber eher an Gene Hunt aus "Life on Mars" orientiert.

 

Und die Sache mit der Professionalität hat die Runde gesprengt. Unser MyAd hat ohne Vorwarnung einige Grenzsoldaten getötet, da sie einen Mitspieler gefangen hatten. Er kennt keine Sprüche mit Betäubungsschaden. Die anderen waren zwar nicht wirklich Sonnenbrillen- und Mantelträger, aber die Aktion war mir dann doch zu pink stumpf.

 

Beste Grüße

Silverback



#26 Stahlbrötchen

Stahlbrötchen

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 14. März 2015 - 18:07

Runner haben einfach aus Eigeninteresse Bedarf an eher professionellem Auftreten.

Je abgewrackter und abgedrehter die Bande ist, desto einfacher ist sie (straf)zuverfolgen.

Es ist einfach Unsinn als Berufsverbrecher Gründe für ein Einschreiten der Autoritäten offen mit/an sich herumzutragen.

Und sei das "Einschreiten" nur ein Gängeln von Freaks, weil der letzte Donught nicht Geschmeckt hat und man etwas Stress und Antisemitismus ablassen will.

 

Ich würde zwar nicht Gruppen gezielt wegen ihres Aussehens gängeln, fühle mich jedoch immer dumm dabei es bei solchen Schauläufern nicht zu tun. 



#27 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 13.909 Beiträge

Geschrieben 14. März 2015 - 18:42

Antisemitismus ?

 

Ich als SL lasse einfach die Welt folgerichtig reagieren.

meist regelt sich dann alles wie von selbst

 

JahtaHey

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#28 Nevermind

Nevermind

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 231 Beiträge

Geschrieben 16. März 2015 - 08:56

Okay, mal ohne Frotzelei - am Feedback hier lese ich einfach mal ab, das mein eigener Ansatz, auch nicht optimierte und "professionelle" Charaktere zu spielen, durchaus Wohlgefallen findet. Ich werde dann mal vorerst an meinem Underdog-Konzept festhalten.

 

 

Als direktes Feedback zu deinen Char:

1. Frag dich ob der 'Flötespielende' Elf nicht vielleicht zum Treppenwitz mutiert.

2. Wenn der Char wegen Yakuzas aus Japan weg ist, macht es da nicht vielleicht Sinn das er sich eher radebrechend an die Seoulpa dranhängt(nur als Idee, und die Sprechen ja auch teilweise Japanisch um den Lieblingsfeind zu verstehen)

3. Wenn der Char zu echten Runs mit soll, dann sollte er zumindest irgendwo (ausser beim Flöte blasen) performen können (imho). Was sagt dein Char, was er fürs Team in die Waagschale wirft, ausser "Ich bin der Flötenschlumpf!"?

 

Ich halte das (wirklich Flöte?) für ein durchaus Interssantes Konzept, wenn er der Gruppe was Bieten kann, was ja mit den KiKräften noch zu wuppen sein sollte, aber ich denke das du dich nicht darauf versteifen solltest das dieses Konzept in jeder Runde/Kampagne anklang findet, du endest eventuell schnell als Kistentroll, gerade mit dem Ungebildet.



#29 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.428 Beiträge

Geschrieben 16. März 2015 - 09:36

Als Liebhaber eines ähnlichen Künstleradeptenkonzeptes ein paar Gedanken dazu:

- einerseits sollte man versuchen, dieses Konzept, auch wenn es irgendwie lustig ist, im Kern sehr ernst und nicht nur bemüht ernst darzustellen

- wenn du mit irgendeinem Syndikat brichst, macht es Sinn die Finger in die Richtung stillzuhalten und erstmal zu schauen, ob da Ärger hinterherkommt (meine Ansicht) ... wenn dem nicht so ist, sollte man auch mit der Vergangenheit hinterm Berg halten, schließlich könnte man wieder gehen

- üblicherweise hat ein solcher Charakter nicht nur Vorführung, sondern auch den Rest der Schauspielereigruppe; damit bietet sich das Belabern von Leuten als Face-Anteil mittels Überreden oder soziale Infiltration über die Kombination Verkleiden/Verkörperung sehr an; wenn allgemeiner Hang zur Ästhetik gewünscht ist, bietet sich ein hoher Akrobatik-Fertigkeitswert und Akrobatikischer Verteidiger an, um im Kampf nicht sofort zu sterben und vielleicht mit einer Automatik- oder Maschinenpistole Sperrfeuer zu geben, außerdem lassen sich in hackerfaulen Gruppen mit einem einzelnen Skill wie Computer (Matrixsuche) 6 gewisse Dinge abbilden, weil der Underdog bisher eben viel und gern Dinge in der Matrix gesucht hat (ein Schelm, wer dabei Übles denkt)

- einschlägiges Wissen über die Künstlerszene macht sich als Wissen außerdem auch ganz nett, weil Runner ständig in irgendwelchen Clubs herumhängen und Vertrautes Terrain (Gute Bekannte) bei solchen Dingen, Johnson-Treffen und Hintergrund-Recherche Wunder wirken kann :)


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#30 S(ka)ven

S(ka)ven

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.535 Beiträge

Geschrieben 16. März 2015 - 10:57

Ist halt auch eine Frage, wie "bunt" der Rest in der SR-Welt herumrennt...

Es gibt in SR3 ja z.T. Zeichnungen von Straßenszenen, wo sogar ein Troll mit großem Pinken Iro Probleme hätte aufzufallen.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Professionalität, Cyberpunk, Subkultur

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0