Zum Inhalt wechseln


Foto

Magische Fallen (sowohl für 4A als auch für 5)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.621 Beiträge

Geschrieben 16. März 2015 - 07:37

Ich überlege gerade ,wie man Regeltechnisch fundiert (das ist mir wichtig) magische Fallen aufbauen kann.
die ersten Gedanken sind bei abgestellten Geistern (wenn jemand durch diese Tür kommt....)
 oder bei Alchemie mit Berührungsfaktor

Habt Ihr noch weitere Ideen ?

mit Tanz in der Falle
Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 16. März 2015 - 09:50 .

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#2 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.664 Beiträge

Geschrieben 16. März 2015 - 09:25

- Alchemie auf der Türklinke ist das naheliegendste

- offensive Manabarrieren und co. (das Straßengrimoire kennt dort eine Menge)

- Umleiten durch intensivierte Illusionszauber (Gestank, Vorahnung etc.)

- Haudrauf-Geister

- Räume mit Kythings (gegen magische Erkundung)

- illusionäre Böden über Fallgruben

um mal spontane Gedanken zu nennen


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#3 Duriel

Duriel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 465 Beiträge

Geschrieben 16. März 2015 - 09:44

Moin,

 

speziell auf SR4 gemünzt würden mir Verankerungen (SR4 Straßenmagie S. 66) von allen möglichen Zaubern einfallen. Doof nur, dass man dafür Karma aufwenden musst, was die Anwendung in der Praxis wohl eher selten werden lässt.

 

Ein Feuerball im Bürostuhl des Ziels? Wahrnehmungszauber zum Abhören, die bei passender Aura ausgelöst werden? Traummanipulation im Kopfkissen?

 

Gruß Duriel


It is true that there is no such thing as pure black and white. There are several shades of grey between it.

But if you admit this, if you cross the white line and step into the lighter grey, you won’t stop walking.

You will always say, my next step is not much worse than that before and some day you will reach the black line.

And if that happens, if you stand in front of that black line, you will think about what you have done.

And even if you decide not to cross that line and turn around to walk back to the white line,

someone will grab you from behind and drag you across that black line you never wanted to cross.

That's how it works in the shadows of our time.


#4 Slino

Slino

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 281 Beiträge

Geschrieben 19. März 2015 - 10:39

1. Aztech-Abwehr (oder andere fiese, skrupellose Typen) gegen magisch Erwachte: Ein Bereich mit künstlich erzeugter, hoher Hintergrundstrahlung (durch Folter und/oder Mord/e). 


"Was waren das für Typen? Waren das Irre?"

"Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal wie irre sie sind..."


#5 Black Metal

Black Metal

    no groove, just blast

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.257 Beiträge

Geschrieben 24. März 2015 - 08:57

Ich habe mal ein Sandchamäleon in ein großes Terrarium gesetzt, und das Terrarium in eine Schrankwand im Büro eines Execs gebaut. Das Terrarium was so polarisiert, dass das Vieh nicht nach draußen gucken konnte (also die Kräfte Zwang und Bindung nicht einsetzen konnte), man das Tier von außen aber bewundern konnte. Unter dem Terrarium war eine Schranktür, auf der deutlich (auch AR) FUTTER geschrieben war.

Der Exec war Reptilienfreund, aber er war auch ein misstrauischer alter Bastard. Er war der Meinung, dass seine Kollegen in seinem Büro herum schnüffeln, wenn er nicht da ist. Also hat er 'off the record' einige Veränderungen an Terrarium und Schranktür vornehmen lassen - die Polarisierung wird aufgehoben, sobald er Feierabend macht, und die Schranktüren zum Futter sind mit einem versteckten Sensor ausgestattet, der das Öffnen/Schließen der Tür an den Exec meldet.

Nun setzte der Exec das sandige Kerlchen auf Diät und hielt es hungrig. In der Theorie sollte es so kommen - der Schnüffler kommt abends oder nachts in das Büro, das hungrige Kerlchen zwingt den Schnüffler Futter in das Terrarium zu werfen, und wenn der Schnüffler die Tür zum Futterschrank öffnet, dann bekommt der Exec eine Meldung und kann den Täter in flagranti erwischen. Der Exec hätte natürlich sein blaues Wunder erlebt, wenn er statt auf einen Kollegen auf Runner gestoßen wäre, und die Runner hätten doof geguckt, wenn erst einer anfängt das Vieh zu füttern und damnn ein Exec mit einem lauten "Erwischt!" in den Raum platzt.

In dem Run ist die 'Falle' dann leider nicht ausgelöst worden, und eine richtig magische Falle ist es wohl auch nicht. Eine versteckte Kamera hätte es auch getan, ja, aber ich fand es damals witzig sowas mal zu machen.


Bearbeitet von Otaktay, 24. März 2015 - 11:16 .

  • Ech0 gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0