Zum Inhalt wechseln


Foto

Wie gehen Gangs?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
71 Antworten in diesem Thema

#1 Sephebos

Sephebos

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 57 Beiträge

Geschrieben 10. April 2015 - 17:00

Hoi Chummers,

 

ich plane für meine Runde die Teilnahme an einem Gangkrieg anzuzetteln und dabei sind mir ein paar Fragen gekommen, die im Hintegrund der Gangs nicht wirklich beantwortet werden. Wenn man mal von den großen Gangs wie den Halloweeners oder den Ancients absieht, wie sehen die Gangs of Seattle denn so aus?

 

Ich gehe mal von einer mittelgroßen Gang aus, die schon um einiges über die Jugendlichen aus einen Wohnblock die sich mit den Jungs aus dem Nachbarblock zoffen hinausgeht, aber immmer noch klein genug ist um im Hintergrund unterzugehen.

 

Wie viele Mitglieder hat so eine Gang ungefähr?

 

Wie sieht der Turf einer Gang (mit festem Gebiet, keine GoGang) aus? Wie viele Locations hat so eine Gang (Clubhaus, Unterschlupf, Lager für Waffen/Drrogen/Fahrzeuge)?

 

Wie sollte eine Gnag bewaffnet sein? (Wir spielen in einem Seattle in dem Sturmgewehre für Runner als starke Bewaffnung gelten. MGs/Rakenten u.s.w. sind was für extreme Sonderfälle und das Militär)

 

Womit können Gangs ihre Nuyen verdienen? Ich denke da an Drogen/BTL verticken, Schutzgeld und Prostitution. Fällt euch noch was ein?

 

 

Ich weiß, das erste was einem bei diesen Fragen als Antwort einfällt ist Kommt drauf an, aber versucht vieleicht mal die Durchschnittsgang zu definierten.

 



#2 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.383 Beiträge

Geschrieben 10. April 2015 - 17:32

Wie gehen Gangs?

 

Gogangs eher Breitbeinig ;)

Zwergengangs eher auf kleinem Fuß und Elfengangs....die gehen nicht die Schweben

 

@ die anderen Fragen

Alles ist möglich; von Gebiet, über Ausrüstung (Waffen, Rüstung, Cyberware ) über die Zusammensetzung, über die Häufigkeit und Brutalität, bis hin zu wie sie sich Ihr Geld verdienen

 

aber versucht vieleicht mal die Durchschnittsgang zu definierten.

 

die gibt es nicht ! (imO)

 

( Irgendwie kannst Du auch fragen: Wie sieht die durchschnittliche Stadt bei Shadowrun aus ? )

die Frage ist nicht wirklich zu beantworten

 

der tanzt statt zu gehen

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#3 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 10. April 2015 - 17:42

also...es kommt darauf an... :P

 

Bewaffnung

wenn Sturmgewehre die schwere Runner-Bewaffnung sind, dann hat auch die Kerntruppe der Gang welche

- AK97 oder so ein ziviles Billigmodel von Colt

- teilweise neu, teilweise schlecht gepflegt und abgenutzt (lass auch mal Ladehemmungen zu)

- Muni ist teuer und wertvoll. Ein paar Clips sind pro Waffe drin, doch keine Muni-Berge für eine militärische Scharfschützenausbildung.

 

Ansonsten Repetierschrotzen, Pistolen (auch mal eine schwere oder Automatik-Pistolen)

 

Turf und Größe

wenn ihr dystopisch spielt, dann hat die Gang in ihrem Viertel eine Ordnungsfunktion (füllt das Machtvakuum des sterbenden Staates aus) und viele Mitläufer.

Aber wenn wirklich scharf geschossen wird, sind kaum ein Dutzend kampfbereite an einer Lokation zu stellen. Der Rest rennt weg!

Dafür ist so eine Gang zweitschlagfähig

 

wirtschaftliche Grundlage

Schutzgeld, Critterschutzgeld, Feuerversicherungsschutzgeld, Autodiebstahlschutzgeld, Einbruchsschutzgeld...

Konzessionen

Save-House-Service

Hehlerei, Schmuggel, Schwarzbrennerei

Straßensöldnerdienste

 

Je nachdem wie dein SR aussieht, ist der außer-Kon-Bereich extrem gut selbstorganisiert (das liegt dem Menschen ja im Blute),

Dann sind nicht durchgeknallte Mad-Max-Punks dein Ganger-Vorbild,

sondern straf organisierte Hunnen oder Vandalenhorden unter ihren anerkannten Häuptlingen.



#4 Sephebos

Sephebos

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 57 Beiträge

Geschrieben 10. April 2015 - 17:55

Danke schonmal, ich will wie gesagt einen Gangkrieg anzetteln und hab da echt ein paar Probleme mir so was vorzustellen. Es wird ja nicht wirklich so ablaufen, dass man sich wie in Gangs of New York auf einem Marktplatz verabredet, alle Ganger antreten und wer überlegt ist Sieger.

 

Ich stelle mir das erher als eine Aneinanderreihung von Nadelstichen vor (Drive By Shootings, Brandstiftung im Gebiet der "Feuerschutzversicherung", Überfall auf Drogenverkäufer u.s.w.) das ganze dann bis man sich auf irgedwas einigt oder einer so geschwächt ist, dass die Gang auseinanderbricht.

 

Da kommen dann aber so Fragen wie oben auf. Wie viele Mitglieder können sterben bevor es echt an die Substanz geht, wie viele Locations kann man angehen u.s.w.

 

Wenn die Normgang (By the Way, im RL gibts sogar Normterroristen) ein Problem ist dann lass mich die Frage zu einer Beispielgang umformulieren...



#5 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 10. April 2015 - 18:23

nimm eine kriminell sich finanzierende Nachbarschaftszusammenrottung (ethnische verbrämt, phänotypisch verbrämt etc.)

 

Jeder Räuberhauptmann hat nicht mehr als eine handvoll Mitglieder in seiner Sub-Gang und nicht mehr als ein Dutzend Anhänger. Dazu eine Corona aus 20 Mitläufern.

Aufgeteilt auf zwei bis max drei Lokation (wo abgehangen wird oder Geschäfte getätigt werden - kann ein Puff, Drogen-Kneipe oder Hehler-Werkstatt sein. )

Jetzt haben sich 4 bis 6 Sub-Gangs unter einem Ober-Häuptling formiert, der ein größeres finanzielles Rad dreht (weil Connections und Quellen, die Sub-Gangs sind dann quasi hauseigene Subunternehmer)

 

macht Pi mal Daumen 20 Kämpfer und 50 Zurückschießer sowie 100 Wegrenner.

 

je nachdem, welchen Typus bei einem Drive-by-shooting erwischt wird, macht das viel bis nichts aus.

Ach ja, es sind gerade die Wegrenner, die vorne Wachen stehen (müssen), während sich die wirklich harten Brocken bedeckt halten, um dann gebührend auf einen Feuerüberfall reagieren zu können (kennen wir ja von den Kons...)

Effektives Sniping hat hier also mehr mit Aufklärung als mit schnöden Schießkünsten zu tun  ;) 

 

Wird der Oberhäuptling herausgeschossen, dann könnten andere Gangs schon mal eine Sub-Gang abwerben.

Da muss also nicht immer bis zum letzten Blutstropfen gekämpft werden.

Im Gegenzug sind solche Gangs auch immer wirtschaftlich mit anderen Organisationen verknüpft. Da wird auch schon mal Hilfestellung gegeben bzw. Allianzen der besonderen Art

geschmiedet. Es darf also spannend belieben.



#6 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.069 Beiträge

Geschrieben 10. April 2015 - 18:40

Soll es denn eher eine "realitätsnahe" Gang sein, also sowas wie die "Sons of Anarchy", oder eine der typischen SR-Gangs, wie man sie aus "The Warriors" kennt? Also mit Kostümen, einem Motto, einem einzigen konkreten Finanzierungskonzept (Handtaschendiebstahl und Drogen verticken) und 80s Flair?

Die meisten Gangs, die nicht gerade in einem Teil der menschenverlassenen Barrens hausen, werden zudem eine recht eng gesteckte Nische besetzen und im Mikrokosmos des professionell organisierten Verbrechens eingeordnet sein. Es existieren Geschäftsbeziehungen zur Mafia oder der Yakuza, den Triaden o.ä. Für diese Big Player stellen (zumindest bei mir) längerfristig etablierte Gangs die Erfüllungsgehilfen dar; sie erhalten Handlungsspielraum und gewisse Freiheiten eingeräumt und "dürfen" diesen dann selbstständig verwalten. Wenn diesen Gangs dann jemand ans Bein pinkelt und ihren Turf attakiert, hat sich die Gang dieser Konkurrenz selbstständig zu erwehren.

 

Folglich solltest Du, sobald Du dir über eine oder mehrere konkrete Finanzierungsmethoden Klarheit verschafft hast, auch die Ziele der Gegner definieren.

 

 

Du hast die Ancients bereits erwähnt, daher wäre vielleicht ein Blick in die beiden Gang-Abenteuer mit ihnen ("Elven Fire"... und, äh, das andere) lohnenswert. Auch wenn es nicht die Spitzohren direkt sein sollen.
Und eben ein paar Folgen "Sons of Anarchy" gucken.
 



#7 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.069 Beiträge

Geschrieben 10. April 2015 - 18:43

Zusatz:

Ebenso sind die Handungsmöglichkeiten der Gegner zu bedenken. Führen sie einen wirtschaftlichen Krieg, indem sie Drogen günstiger anbieten? Greifen sie Ladenlokale an und sorgen somit für einen Rufverlust? Greifen sie sich einzelne Unterhändler der Gang heraus und überfallen diese? Sturmangriffe auf Hauptquartiere sind eine überaus riskante und zudem unwirtschaftliche Methode. -> Auch Ganger sind letztendlich auch alles nur Kapitalisten.


Bearbeitet von Ech0, 10. April 2015 - 18:45 .


#8 Doc-Byte

Doc-Byte

    Been there, run that.

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.703 Beiträge

Geschrieben 10. April 2015 - 23:28

Zum Thema "Gangs" empfehle ich ein paar Folgen "GSI Spezialeinheit Göteborg" zu sehen. (Hab gerade festgestellt, daß es ganze Folgen auf YT gibt.) Ist zwar in erster Linie eine Polizeiserie, aber gleichzeitig eine der besten Gangdarstellungen, die ich aus dem TV kenne.


  • Corpheus gefällt das

If you want to take back what they stole
Feed the rage in your heart
Till it's ready to blister.
Now put your gun in your hand
And take it to Mister


#9 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.335 Beiträge

Geschrieben 11. April 2015 - 07:34

Also nur als kleine Übersicht wo du wirklich sehr konkrete Hinweise bekommst wie die Gangs in Shadowrun so aussehen. Die Publikationen sind jetzt teilweise alt und nicht alle erhältlich aber damit hast du mal Dinge nach denen du googlen kannst, denn Gangs wurden relativ gut beschrieben in:

  • SR4: 10 Gangs
  • SR4: Corporate Enclaves/Konzernenklaven
    • LA Underworld: Gangs
    • Diverse 1 Satz Beschreibungen was für Arten es von Gangs in den anderen Gebieten gibt
  • SR4: Corporate Intrigues
    • Diverse 1 Satz Beschreibungen wo Gangs agieren oder angeheuert werden oder ins Spiel der Mächte
  • SR4: Feral Cities
    • Diverse 1 Satz Besschreibungen wie/wo Gangs anheuern usw
  • SR4: Manhatten
    • Diverse 1 Satz Beschreibungen welche Gangs wo zu finden sind
  • SR4: Montreal
    • Diverse 1 Satz Beschreibungen welche Gangs wo zu finden sind
  • SR4: Schattenstädte bzw Seattle 2072
    • Hat ein eigenes Kapitel zu Gangs in Seattle. Beide Bücher haben ziemlich den selben Inhalt (oder sogar den selben?)
  • SR4: Shadows of Latin America (Ein Fanwerk)
    • Hat diverse kleinere Beschreibungen wo/wie Gangs dort operieren
  • SR4: Vice bzw Unterwelten
    • Hat 24 Seiten zu Gangs. Das ist wohl deine beste Ressource
  • SR3: Shadows of Asia
    • Diverse 1 Satz Beschreibungen welche Gangs wo zu finden sind
  • SR1: Underworld Sourcebook
    • Mehrere Seiten zu Gangs
  • http://shadowhelix.pegasus.de/Gang

Bearbeitet von Wandler, 11. April 2015 - 07:38 .


#10 Black Metal

Black Metal

    no groove, just blast

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.303 Beiträge

Geschrieben 11. April 2015 - 10:08

http://www.foren.peg...igene-gang-etc/

 

Wo in Seattle soll der Gangkrieg stattfinden? Die Platzierung der Gang hat einen entscheidenden Anteil daran, wie die Details dann aussehen.



#11 Karel

Karel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.983 Beiträge

Geschrieben 12. April 2015 - 16:21

Im alten "Sprawl Sites" (auf deutsch von FanPro als "Asphaltdschungel") sind unter "Begegnungen: Gangs" diverse kurze Szenen zu finden, die illustrieren, wie ein eskalierender Konflikt zwischen Gangs (namentlich solchen der Dritten Liga) ablaufen. - Namentlich die wechselseitigen Aktionen / Provokationen zwischen Ronin, Royal Reapers und Shamrocks sind da beispielhaft.


Benutzer-Avatar: "Kuhle Wampe" by Andreas "AAS" Schroth aus "Werde zu einem Shadowrun Charakter".

 

Shadowhelix  - ein Shadowrun Wiki &
Shadowiki - auch ein Shadowrun Wiki

Besitzer des ldt. "Berlin" (Nr. 341 von 1000), des ldt. "Rhein-Ruhr-Megaplex" (Nr. 126 von 250), des ldt. "Schattenkatalog I" (Nr. 279 von 750), "II" (Nr. 345 von 700) & "III" (194 von 800), "Schattenhandbuch 1" (Nr.1418 von 3000), "2" (2543 von 3000), "3" (925 von 3000), "4" (1029 von 2250), "Schattendossier 1" (798 von 2500), "2" (1802 von 2000)

 

 


#12 Nevermind

Nevermind

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 231 Beiträge

Geschrieben 13. April 2015 - 09:19

Wenn man  Gangs genauer beleuchten will und den Spielern Infos vorbereiten will, hier noch ein paar Punkte die als Frage auftauchen können (inc. ein paar Beispielen)

 

1. Hat die Gang eine spezielle Rassenstruktur ( z.B. Elf only, Orks& Trolle, Gemitschtrassig)?

2. Hat die Gang eine spezielle Ethnie ( Japaner / Russen / Atzlaner /Indianer / ...)?

3. Hat die Gang ein Gimmick(ist teils sehr 80er/Pink Mohawk: BaseballOutfits / Katanas / 'Feuer'Waffen wie Flammenwerfer und Molotov/ Goth ) 

4. Wie Rekrutiert die Gang: Lokal/Ethnie/Gimmick/Knast

5. Hat die Gang Feindbilder: Spikes hassen Elfen, die Koreaner hassen die Japaner,...

6. Wie finanziert sich die Gang: Erpressung/Drogen/Prostitution/Schutzgeld/Schlägerjobs/Waffenhandel/Sicherheit stellen/.... 

7. Wer is der Gangleader (Rasse/Ethnie/Gimmeck/etc pp)?

8. Wer sind die Unterführer/wie Loyal sind Sie/haben sie spezielle Aufgaben

9. Ist die Gang mit irgendeinen Organisierten Verbrechen verbandelt

10. In wie weit sind die Cops in der Gegend bestochen

11. Wie gross is die Gang? (Bei ner mittleren Gang würde ich von 15-50 Vollmitgliedern ausgehen)

12. Wie steht die Gang mit den Leuten in der Umgebung

13. Gibt es 'Soziale' Gegner der Gang, Sozialarbeiter, Pfarrer, Geschäftsleute?

14. Wie präsent ist die Gang, lungern immer ein paar Leute auf der Strasse rum und verlangen von Passanten 'Luftnutzungsgebühr'?

15. Gibt es bekannte Hangouts?

 

Nur ein paar Ideen.


  • Wandler gefällt das

#13 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 13.211 Beiträge

Geschrieben 13. April 2015 - 09:24

... wie sehen die Gangs of Seattle denn so aus? Ich gehe mal von einer mittelgroßen Gang aus...

 

In der Regel gründen sich die Gangs um einen gemeinsamen Aspekt. Das kann eine ethnische Herkunft sein, oder eine Metarasse, ein gemeinsames Viertel bzw. Wohnblock/Straßenzug oder auch ein gemeinsames Ziel/Gegner.

Dann natürlich ein Symbol bzw. die "Gang Farben".

 

 

Wie viele Mitglieder hat so eine Gang ungefähr?

 

Ca. 20-30 Mitglieder.

 

 

Wie sieht der Turf einer Gang (mit festem Gebiet, keine GoGang) aus?

 

Kleines Viertel oder mehrere Häuserblöcke/Straßenzüge (Ich würde nicht mehr als 10 Blöcke nehmen).

 

 

Wie viele Locations hat so eine Gang (Clubhaus, Unterschlupf, Lager für Waffen/Drrogen/Fahrzeuge)?

 

Die werden 1 Clubhaus oder Location haben, in der sie abhängen. Dazu kommen noch einige (3-4) Clubs/Spielhallen/Fitnessclub/Werkstatt oder ähnliches, in dem man Mitglieder antreffen kann, weil die dort ebenfalls regelmäßig abhängen.

Dann vielleicht noch 2-3 Lagerhäuser oder Keller, in dem Ware bzw. Ressourcen gelagert werden.

 

 

Wie sollte eine Gnag bewaffnet sein? (Wir spielen in einem Seattle in dem Sturmgewehre für Runner als starke Bewaffnung gelten. MGs/Rakenten u.s.w. sind was für extreme Sonderfälle und das Militär)

 

Also Messer/Ketten/Schlagstöcke und leichte Pistolen sollten die Ganger immer dabei haben. Wenn sie "geschäftlich" unterwegs sind sollten auch schwere Pistolen, Schrotflinten und die eine oder andere Maschinenpistole dabei sein.

 

 

Womit können Gangs ihre Nuyen verdienen? Fällt euch noch was ein?

 

  1. Zuhälterei/Betreiben eines Bordells
  2. Drogenhandel im kleinen Stil/Zwischenhändler
  3. Waffenhandel im kleinen Stil
  4. Schutzgeld im eigenen Revier
  5. Botendienste/Kurierdienste für ein Syndikat
  6. Muskeln/Knochenbrecher für ein Syndikat
  7. Sicherheitsdienstleistungen/Türsteher-Szene
  8. Hehlerei
  9. Raubüberfälle auf Warenlieferungen

 

 

... ich will wie gesagt einen Gangkrieg anzetteln und hab da echt ein paar Probleme mir so was vorzustellen.

 

Das wird in der Regel so beginnen, dass die gegnerische Gang ihre Geschäfte in das Revier der anderen Gang ausweitet. Das sieht dann je nach Geschäftsfelder unterschiedlich aus:

 

Da wird Schutzgeld kassiert, wo schon die andere Gang abkassiert. Da werden Drogen im anderen Revier vertickt, da werden Einrichtungen/Locations demoliert, Mitglieder der anderen Gang zusammengeschlagen usw.

 

Gangs leben von ihrem Ruf und ihrer Ehre... dh. jede Aktion des Gegners sollte vergolten werden. So eskaliert das ganze dann über Drive-By-Shootings bis zu einem Angriff auf das Zentrum der gegnerischen Gang.

 

Man darf eines nicht vergessen. Ganger haben meist auch noch ein "normales" Leben. Die wohnen irgendwo... haben evtl. Frauen/Freundinnen/Kinder/Familie. Je nach Gegend haben manche sogar Jobs. Dh. auch, dass die nicht immer alle zusammen abhängen.

 

 

 

Wie viele Mitglieder können sterben bevor es echt an die Substanz geht, wie viele Locations kann man angehen u.s.w.

 

Ich denke das Ende des Krieges kommt mit dem Tod des Gang Leaders und min. der hälfte der Gang. Dann kann die siegreiche Gang die unterlegene Gang übernehmen. Zusammen mit den überlebenden Mitgliedern und deren Revier.


"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#14 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.335 Beiträge

Geschrieben 13. April 2015 - 10:11

Für manche Gangs mag es reichen wenn der Anführer stirbt oder das Ganglokal zerstört wird. Bitte lacht nicht, aber wenn man das Verhalten von großen Clans im MMORPG: Eve Online betrachtet, sieht man dass in so sozialen Strukturen es oft Schlüsselpersonen gibt an denen alles hängt. "Allianzen" mit 10.000 Mitgliedern zerfallen dort teilweise innerhalb von Tagen wenn diese Personen weg sind und die Leute kommen wo anders unter. Das dürfte bei Gangs nicht unbedingt anders sein. Turf wird frei, jemand anders schnappt sich den. Der eine oder andere wird als Kollateralschaden umgelegt (je nachdem wie rivalisierend die neue und alte Gang waren) und nicht jeder kommt bei jeder Gang einfach so unter "Der Kerl hat Timmy vermöbelt, schnappt ihn euch!", etc. Allerdings sehe ich die Gangs als etwas relativ dynamisches und so ziemlich jede Gang wird aufgrund der soziotypischen Charakteristiken der Mitglieder einen ständigen Unmutspegel in sich tragen :) In Nachbars Garten ist nicht nur das Gras grüner sondern auch die Gangs sind besser.



#15 Nevermind

Nevermind

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 231 Beiträge

Geschrieben 13. April 2015 - 10:37

Ich würde Gangmember und MMO Clans nicht in einen Topf werfen.

 

Ja, eine Gang hat, wenn der Boss umgelegt wird, Klärungsbedarf, vielleicht spaltet man sich auch auf, aber Ganger sind mit ihrer Gang deutlich stärker identifiziert, als irgendwelche Internet-Connections. Gerade auch, weil der Lebensmittelpunkt des Gangers ja in der Gang und den Gangstrukturen ist.

 

 

Das schlimmste, was einen bei einen MMO passieren kann, ist ein bissi Flamewar und vielleicht werden einen ein paar Schiffe abgeschossen, beim Gangmember hängt Leib/Leben/Sozialleben/Familie etc pp mit dran.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0