Zum Inhalt wechseln


Foto

Überblick über das 7E Rulebook

7E

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Case_Undefined

Case_Undefined

    7E-Theoretiker & Kultist #44

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 22. April 2015 - 08:32

Um mal die Diskussion über die neue Edition möglicherweise etwas zu objektivieren, möchte ich einen kurzen Überblick über das 7E Rulebook geben.

 

Cthulhu 7E Rulebook

Das Regelwerk der siebten Edition besteht aus dem Rulebook (Spielleiterhandbuch) und dem separat erhältlichen Investigator Companion (Spielerhandbuch). Beide sind derzeit nur als PDF erhältlich.

http://www.chaosium....hu-7th-edition/
*Momentan sind die betreffenden PDFs im Angebot.

Eine deutsche Zusammenfassung habe ich hier zusammengetragen:
https://www.chaotisc...terial/cthulhu/

Das Design der neuen Edition zeichnet sich vor allem durch die Wahl einer angenehm groß gesetzten Schrift auf wenig störendem Hintergrund aus. Das Schriftbild ist insgesamt sehr gefällig und übersichtlich. Der Text wird mit ansprechenden Illustrationen und Bildern aufgelockert und weiß auch hier zu gefallen und einen "modernen" Eindruck zu erwecken.

Die 448 Seiten teilen sich (in etwa) wie folgt auf:

 

1. Einleitung (10 S., 2,2%)

Allgemeine Bemerkungen über RPGs und CoC, sowie ein Beispiel für eine Spielsitzung.

 

2. Lovecraft und der Mythos (18 S., 4,0%)

Kurze Abhandlung über HPL und den Mythos.

 

3. Charaktererschaffung (24 S., 5,4%)
Eine (gewohnt gute und übersichtliche) Anleitung zur Erschaffung von Charakteren. Auch Harvey Walters ist wieder mit dabei und hält als Beispielcharakter her. Berufe werden nur auf zwei Seiten angerissen. Hier muss man zum Investigator Companion greifen. Ein paar Zufallstabellen für die Ausgestaltung des persönlichen Hintergrunds, sowie optionale Regeln zur Punktevergabe runden das Kapitel ab.

 

4. Fertigkeiten (28 S., 6,3%)
Alle Fertigkeiten mit Beschreibung, Angaben zum Schwierigkeitsgrad, Beispiele für das Forcieren und Konsequenzen beim Scheitern.

 

5. Regelmechaniken (20 S., 4,5%)
Wesentliche Regelmechaniken und Optionen.

 

6. Kampf (30 S., 6,7%)
Ausführliche Beschreibung von Kampfregeln inkl. detaillierter Beispiele und Flussdiagrammen.

 

7. Verfolgungsjagden (22 S., 4,9%)
Ebenfalls sehr ausführliche Darstellung von Verfolgungsjagden inkl. Beispiele.

 

8. Stabilität (18 S., 4,0%)
Alles zum Thema Stabilität und Wahnsinn.

 

9. Magie (12 S., 2,7%)
Kurzes Kapitel über Magie, Lernen von Zaubern usw.

 

10. Spielhinweise (40 S., 8,9%)
Tipps für den Spielleiter mit einigen sehr wertvollen Hinweisen zur Philosophie der 7E und mit einigen eher durchschnittlichen Abschnitten (Szenarien/Kampagnen erstellen).

 

11. Mythosbücher (18 S., 4,0%)
Aufstellung von Mythosbüchern.

 

12. Zauber (26 S., 5,8%)
Aufstellung der Zauber.

 

13. Artefakte (10 S., 2,2%)
Auswahl an Geräten und Dingen.

 

14. Monster (68 S., 15,2%)
Recht umfängliche Beschreibung der Wesen des Mythos und anderer Tiere.

 

15. Szenarien (40 S., 8,9%)
Zwei Abenteuer: Amidst the Ancient Trees (linears Outdoor Suchen und Entdecken) und Crimson Letters (nicht-lineare Detektivgeschichte)

 

16. Anhänge (61 S., 13,6%)
Glossar, Konvertierungsregeln, Ausrüstung, Waffen, Zusammenfassungen der Mechaniken


  • Judge Gill, Merriweather, Dark_Pharaoh und einem anderen gefällt das

#2 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.422 Beiträge

Geschrieben 22. April 2015 - 09:00

Vielen Dank. D.h. die Sache mit den Verfolgungsjagden ist neu, der Rest grundsätzlich wie bisher, wenn ich das richtig im Kopf habe? Hast du schon einen Überblick wie viel sich - ganz grob in % - gesamt ändert? Sind die SL-Tipps, Beispiele, Tabelle etc. merklich überarbeitet oder mehr oder weniger wie immer, nur angepasst auf die neuen Regeln? 



#3 Case_Undefined

Case_Undefined

    7E-Theoretiker & Kultist #44

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 22. April 2015 - 09:07

Vieles findet sich wirklich so wieder, wie es bspw. schon in der 5E stand. Nur eben etwas aufgehübscht. Die Charaktererschaffung lässt sich immer noch auf zwei Seiten zusammenfassen (Quick Reference), ist aber natürlich an die Änderungen der Attribute (100er-Werte) und bei der Finanzkraft (ehemals Ansehen) angepasst. Die Fertigkeiten enthalten ebenfalls die für die 7E zusätzlichen Informationen zum Forcieren und Scheitern.

 

Auch bei den Regelmechaniken stehen viele neue Abschnitte zu den in 7E eingeführten Prinzipien, wie bspw. Kräftemessen, Scheitern von forcierten Würfen, wann überhaupt gewürfelt werden sollte, Bonus- und Strafwürfel usw. Dies ist schon durchaus stark geändert worden.

 

Kampf ist ebenfalls etwas "gestreamlined" worden und hat mit dem Zurückschlagen neuen taktische Elemente. Insbeondere automatisches Feuer ist verschlankt worden.

 

Verfolgungsjagden komplett neu.

 

Beim Wahnsinn geht es wie gewohnt weiter. Der Anfall von Wahnsinn und die Übernahme des Spielers durch den Spielleiter wurde wesentlich deutlicher beschrieben. Auch wurde hier vieles dem Spielleiter überlassen, um eine gute Story zu entwickeln bzw. den Moment auszuschmücken.

 

Magie grundsätzlich wie gehabt, mit winzigen Änderungen. Auch hier der Apell an den SL, die Dinge wie Lernzeiten an die Story anzupassen.

 

Spielhinweise unauffällig. Bücher mit winzigen Änderungen. Zauber wie gehabt. Monster mit leichten Anpassungen an die Klassifizierung im Mythos.

 

Anhänge ausführlich und gut strukturiert.

 

Um mal ein Fazit zu ziehen:

 

Von der 5E kommend ist die 7E wirklich gut aufgemacht und hat richtig gute Änderungen, die das Spiel vereinfachen (keine Widerstandstabelle mehr, autom. Feuer einfacher, Kräftemessen, Schwierigkeitsgrade, usw.) Aber das ist natürlich Geschmackssache.

 

Der Tenor, das "Gefühl", ist das eines modernen und zugleich schon seit langer Zeit gespielten Systems. Der Aufbau und die Struktur sind besser als in 6E, aber immer noch nicht perfekt. Einige Passagen hätten durchaus exakter beschrieben werden können. Einige Regeln sind zu ungenau. Andere vielleicht zu viel (Verfolgungsjagden - hier ist bspw. Savage Worlds weit vorn).

 

Meine Hoffnung ist, dass Pegasus die Stimmung der 7E aufgreift und bei der Struktur vielleicht noch die eine oder andere Verbesserung vornimmt.

 

Aber die 7E ist für mich (bislang) ohne Zweifel (nach einer Handvoll gespielter Runden) eine gute bis sehr gute Edition.


Bearbeitet von Case_Undefined, 22. April 2015 - 09:25 .

  • Dark_Pharaoh, 123 und Joran gefällt das

#4 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.422 Beiträge

Geschrieben 22. April 2015 - 10:28

Jetzt bin ich wirklich neugierig, klingt alles sehr gut. Besonders die Aussage das "Gefühl", ist das eines modernen und zugleich schon seit langer Zeit gespielten Systems klingt nach einer wirklich gute Umsetzung. Ich denke wenige wollte ein neu erfundenes Cthulhu - die alten Regeln haben sich weitesgehend ja bewährt - aber einige Anpassungen waren nötig und scheinen ja gut umgesetzt zu sein (ok, die ToCler werden das bestimmt anders sehen ;) ).


  • 123 gefällt das

#5 Case_Undefined

Case_Undefined

    7E-Theoretiker & Kultist #44

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2015 - 12:37

Update aus dem YSDC-Forum von Mike Mason (Line Editor CoC)

 

 

Posted Yesterday, 11:26 PM

This example has already been corrected in the files - and should be correct in the new PDF file currently at bookmarking, and with the print version currently at print.

 

 

Hervorhebung durch mich.

In der Antwort ging es um die Korrektur eines Rechenbeispiels im 7E Rulebook PDF.



#6 Plato

Plato

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge

Geschrieben 06. November 2015 - 22:39

Hallo zusammen,

 

ich würde gerne, da ich mit meiner Runde ein neues Szenario anfange, auf die 7. Edition wechseln. Reicht das Grundregelwerk hier aus, wenn man schon länger Cthulhu spielt oder hat sich so viel getan, dass man sich das Investigatorenkompendium noch dazukaufen sollte?

Grüße



#7 starwarschef

starwarschef

    Supporter

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 5.243 Beiträge

Geschrieben 07. November 2015 - 03:29

siehe dazu die Threads zur deutschen 7er!

 

Meiner Menimung nach ja!

 

Thread übers WE mal kurz zu!

Beschwerden per PN an mich!

Nächste Woche mache ich hier wieder auf!


CthulhuSupportTeamLeitung

Mitfinancier des CthulhuForenbuchs


#8 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 14.847 Beiträge

Geschrieben 12. November 2015 - 08:52

Rückfrage @Plato:

 

hat sich deine Frage zufriedenstellend beantworten lassen?

Sonst frag einfach nochmal nach,  ok?


  • Dark_Pharaoh gefällt das

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/


#9 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 12. November 2015 - 09:01

Hallo zusammen,

 

ich würde gerne, da ich mit meiner Runde ein neues Szenario anfange, auf die 7. Edition wechseln. Reicht das Grundregelwerk hier aus, wenn man schon länger Cthulhu spielt oder hat sich so viel getan, dass man sich das Investigatorenkompendium noch dazukaufen sollte?

Grüße

Ich denke auch. Eine Rezension von mir (auch) zu dem Thema findest du im Wiki.


"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#10 Darkman

Darkman

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 30. Dezember 2015 - 15:42

Hallo,

Ich bin CoC Neuling und habe mir nun das aktuelle Regelwerk (7. Ed.) gekauft.
Erlaubt mir eine Frage, nur aus reiner Neugierde. Ich habe noch ne 3. Ed. aus dem Hause Pegasus im Regal, welche eigentlich auch gar nicht so alt ist, und wundere mich nun, wie ich Editionen 4 - 6 verpassen konnte?

Grüße

#11 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 14.847 Beiträge

Geschrieben 30. Dezember 2015 - 21:48

Es gibt keine Editionen mit den Nummern 4 bis 6.

 

Mit der Edition 7 erfolgt erstmalig die Anpassung der bezeichnung an die amerikanische Originalfassung.

 

(Die 1. bis 3. Edition war die amerikanische 5.-6.)

 

Um zu verdeutlichen, dass die ursprüngliche Zählung nicht mehr fortgeführt wurde, steht die Zahl nun hinter dem Wort "Edition", statt wie bisher davor.


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: 7E

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0