Zum Inhalt wechseln


Foto

Verkörperung + Maske


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Hersfeld

Hersfeld

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2015 - 17:29

Die Fähigkeit Verkörperung kann ja unterstützend zu einer Verkleidenprobe gewürfelt werden. Jetzt frage ich mich,
wenn ein Magier sich mit Hilfe von (physische) Maske verkleidet kann er dann auch Verkörperung unterstützend
nutzen? Wäre ja logisch, da er wenn er sich verhält wie die Person als die er sich maskiert hat dann sollte der
gegenüber nicht so schnell misstrauisch werden und die Echtheit der Person anzweifeln und so auch eine geringere
Chance haben die Maske zu erkennen.

#2 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.086 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2015 - 17:59

Jetzt frage ich mich,
wenn ein Magier sich mit Hilfe von (physische) Maske verkleidet kann er dann auch Verkörperung unterstützend
nutzen?

 

ja warum denn nicht ?

 

HokaHey

Medizinmann


  • Hersfeld gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#3 Hersfeld

Hersfeld

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2015 - 18:01

Weil es in den Regeln nicht aufgeführt ist und ich mir darum nicht sicher bin ob es geht. Logisch gesehen müsste es meiner Meinung nach gehen.

#4 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.281 Beiträge

Geschrieben 02. Mai 2015 - 09:24

Ich sehe das nicht als regeltechnisch abgedeckt. Verkörperung kann genutzt werden für verkleidete oder auch unverkleidete Personen aber physische Maske wird als Spruchwiderstand widerstanden. Das bedeutet du könntest physische Maske zaubern und Verkörperung einsetzen das Ziel müsste 2 Proben ablegen, eine um die Verkörperung zu durchsehen und eine um der Illusion zu widerstehen. Der Schwellwert ist aber jeweils die Anzahl der Erfolge bei Spruchzauberei/Verkörperungsprobe und nicht die Summe der Erfolge mit nur einer Probe.
 

Physische Illusionen Grundregelwerk 283
Sie können sowohl lebende als auch technische Ziele beein ussen, und ihnen wird mit Logik + Intuition widerstanden.

Verkleiden & Verkörperung 135
Die Anzahl der Erfolge ergibt den Schwellenwert für jemanden, der später versucht, die Verkleidung zu durchschauen.
Verkörperung kann benutzt werden, um eine Verkleidung zu verbessern oder ohne Verkleidung jemanden nachzuahmen. Ein verkleideter Charakter kann eine Probe auf Verkörperung + Charisma [Sozial] ablegen und mit den Erfolgen
den Schwellenwert für eine Entdeckung zusätzlich erhöhen.

 

Frage und Antwort für Shadowrun 5 Q&A übernommen.


Bearbeitet von Wandler, 02. Mai 2015 - 09:29 .

  • Corpheus und Hersfeld gefällt das

#5 garunk

garunk

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 263 Beiträge

Geschrieben 02. Mai 2015 - 10:58

Würde ich auch machen. Und zwar nach der Methode von Wandler: 2Proben... so mache ich das das zumindest auch bei anderen Zaubern. z.B. eine Probe um dem Zauber "Unsichtbarkeit" zu widerstehen, danach aber zusätzlich nochmal eine Wahrnehmungsprobe, weil nur weil man dem Zauber widersteht heißt das ja nicht, dass man automatisch entdeckt wird. Parallel zu meiner, nicht regelgestützten(!), vorgehensweise würde ich das bei Maske+Verkörperung auch machen, wobei sobald man dem Maske-Zauber widersteht sieht man die Person ja auch in ihrer wahren Gestalt. Dann noch zu verkörpern ist halt so ne Sache^^, aber möglich, mMn.



#6 Hersfeld

Hersfeld

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 02. Mai 2015 - 12:10

Das mit der Unsichtbarkeit ist schon von den Regeln gedeckt.

 

 

Selbst wenn der Unsichtbarkeit wiederstanden wird, kann das Ziel durch eine genügend gute Schleichprobe unentdeckt bleiben. (Strassengrimmoire S.117)



#7 garunk

garunk

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 263 Beiträge

Geschrieben 02. Mai 2015 - 12:42

war ja nur ein Beispiel um die Analogie klar zu machen ;-)



#8 The_Wicked

The_Wicked

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 44 Beiträge

Geschrieben 07. Juni 2019 - 10:12

Da mich die Frage auch umtrieb hier ein Lösungsansatz für Kreative: Nach den Verkleiden-Regeln kann man eine Verkleidung selber "Bauen", welche - je nach Qualität -  maximal einen +4 Bonus auf die Verkleiden-Probe ergibt. Da der Zauber "Physische Maske" aus meiner Sicht eine mehr als perfekte Verkleidung darstellt, könnte man einen +4 (ich tendiere eher zu +6, da der Zauber realistischer wirken dürfte als jede Verkleidung) Bonus auf eine Verkörpern-Probe einräumen, sollte der Zauber von dem zu Täuschenden nicht vorher durchschaut werden. Das bildet ab, dass ein passendes Äußeres das Gegenüber bereits ausreichend einlullt - bei sozialer Interaktion mit Leuten, die den zu Verkörpernden kennen es aber kein Selbstläufer ist sich einfach nur Äußerlich zu verzaubern, wenn man die Gewohnheiten und das Auftreten des zu Verkörpernden nicht ausreichend nachahmen kann. Ob man überhaupt Verkörpern zusätzlich zum Zauber Physische Maske einsetzen muss, würde ich dann davon abhängig machen, ob der zu Täuschende die nachgeahmte Person überhaupt ausreichend kennt und die soziale Interaktion mit dem Täuscher sich im Spiel so umfassend gestaltet, das dieser eine Chance hat zu erkennen, dass der verzauberte Verkörpernde - obwohl er so aussieht und klingt - nicht die Person ist für die er sich ausgibt. Neben dem Bonus für den nicht durchschauten Zauber könnte ich mir auch Mali vorstellen, wenn der Verkörpernde die Person die er verkörpern möchte eigentlich überhaupt nicht kennt.


  • Ech0 und Kyni gefällt das

#9 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 987 Beiträge

Geschrieben 07. Juni 2019 - 11:15

Finde ich eine gute Lösung.

Ich würde es vielleicht auf Bonus = Kraftstufe und max. 4 begrenzen. Die 4 ist ja doch recht universal ein Limit für Bonis, von daher würde ich es bei der 4 belassen. Aber so oder so ist es ja eine Hausregel.


  • Ech0 und Kyni gefällt das

#10 Zwiebug

Zwiebug

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 15. August 2019 - 19:39

Würde ich auch machen. Und zwar nach der Methode von Wandler: 2Proben... so mache ich das das zumindest auch bei anderen Zaubern. z.B. eine Probe um dem Zauber "Unsichtbarkeit" zu widerstehen, danach aber zusätzlich nochmal eine Wahrnehmungsprobe, weil nur weil man dem Zauber widersteht heißt das ja nicht, dass man automatisch entdeckt wird. Parallel zu meiner, nicht regelgestützten(!), vorgehensweise würde ich das bei Maske+Verkörperung auch machen, wobei sobald man dem Maske-Zauber widersteht sieht man die Person ja auch in ihrer wahren Gestalt. Dann noch zu verkörpern ist halt so ne Sache^^, aber möglich, mMn.


In der wahren Gestalt sehen - ja, aber erkennt man nicht auch, dass gerade ein Illusionszauber wirkt?

Finde ich eine gute Lösung.
Ich würde es vielleicht auf Bonus = Kraftstufe und max. 4 begrenzen. Die 4 ist ja doch recht universal ein Limit für Bonis, von daher würde ich es bei der 4 belassen. Aber so oder so ist es ja eine Hausregel.


Das ist auch bei uns der Ansatz.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0