Zum Inhalt wechseln


Foto

Eine Frage zum "Icon aufspüren" bzw. "Foren hacken" in 2075

matrix icon hacking 5vor12 mission london

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#16 Zukkel

Zukkel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 963 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2015 - 09:00

ich würde sagen: da gibt es eine datei in der eine Identifikation des Users drin steht (commcodes oder so). springt der user in den host, kriegt er seine marke


Unnützes Wissen #932:
Ach ja, der "Bald Eagle". Wappentier der USA. Majestätisch, mit kraftvoller Stimme.....
Alles gelogen. Der Schrei den man immer hört wenn ein Bald Eagle im Fernsehen den Mund aufmacht stammt eigentlich vom Rotschwanzbussard.
Hier, hört selbst:  yay
Ein Bald Eagle hört sich so an: nay

 

Ziemlich erbärmlich im vergleich oder? Außerdem sind die meisten im Fernsehen gezeigten Bald Eagles weiblich.....die sind nämlich einfach größer.


#17 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.324 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2015 - 09:04

Weil eine Marke nicht gleich einem Account ist. Eine Marke ist viel abstrakter. Sie deckt Authentifizierung, Sicherheit, Verschlüsselung und Signatur ab. Es gibt immer noch Daten und es gibt immer noch Zugriffsberechtigungen. Diese werden ziemlich sicher auf SIN's laufen und nicht wie heute auf relativ anonymen Werten wie IP Adressen. Heutzutage würde jeder Datenanalyst aber auch Sicherheitsmanager einfach nur sabbern wenn er ein System wie SIN's zur Verfügung hätte. SIN's sind wohl der feuchte Traum von Big Brother Kultisten. Spieltechnisch steht dazu nichts also würde ich das in meiner Runde auch natürlich nicht verlangen. Marken decken alles ab. In Konfigurationsdateien steht: Persona XYZ (eindeutigkeit entweder über das Kommlink/Geräte ID oder eben wie vorher SIN's) hat Zugriff auf Datei ABC mit Z Marken.


  • Trollchen gefällt das

#18 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2015 - 09:44

Ein User verlässt die Matrix. Laut GRW Seite 233 werden alle MARKen gelöscht, die er während seiner Sitzung platziert hat.

 

Jein ... nicht ganz.

 

Alle Marken werden nur dann gelöscht wenn Du Deine Session resettest, was dadurch passiert, dass Du Dein "Gerät (Kommlink) rebootest".

 

Heutzutage ist es bereits so, dass die Leute ihre Smartphones 7x24 durchlaufen lassen und ständig in alles Stecken was Strom liefert, nur um die kleinen Spannungs-Fressern und Torwächtern zum weltweiten Internet zwecks ständiger Erreichbarkeit mit Energie zu versorgen.

 

2075 wird es nicht anders sein. Man verläst nicht die Matrix, sondern "wechselt lediglich den Interfacemodus" und schaltet ggf. noch die Verbindung der AR-Darstellung zu den Darstellungs-Geräten (Kontaktlinsen, Cyberaugen, Kopfhörern, etc.) auf stumm.

 

Die Geräte jedoch (insbesondere Kommlinks) werden regulär non-stop "eingeschaltet und online" sein.

 

Sein Gerät nach einer "illegalen" Aktion zu rebooten ist (*hust* wie der Name schon andeutet) meist nur bei Verbrechern zu erwarten: z.B. Shadowrunnern, Terroristen, Hackern und natürlich Konzernen ;).


Bearbeitet von Masaru, 20. Mai 2015 - 09:47 .

  • Trollchen gefällt das

---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#19 SnakeEye

SnakeEye

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 780 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2015 - 10:22

Ganz ehrlich? sich auf 24x7 online sein zu berufen ist in meiner SR-Welt unmöglich!!!

  1. 2Crashes mit Milliarden Verlusten und und und und
  2. Es ist immer noch eine im Buch beschriebene Sicherheitsmaßnahme ein System runter zu fahren
  3. Benutzerrechte durch alles ist immer online abzusichern ist so als würde ich ein Kartenhaus auf einer Rüttelplatte errichten...

Es ist nicht im GRW beschrieben, dass es sowas wie persistierte Accounts gibt, es ist aber auch nicht beschrieben, dass so zentrale Sicherheitsmaßnahmen wie Berechtigungen auf 24x7 online-sein basiert.

 

Sollte dies mit dem DataTrails geklärt werden würde ich das in meiner Runde versuchen zu Hausregeln...

 

Es seihe denn die Devs kommen direkt mit dem Crash 3.0 um die Ecke, welcher genau durch diesen Bockmist ausgelöst wird....



#20 S(ka)ven

S(ka)ven

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.592 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2015 - 14:00

Also ich persönlich gehe erstmal grundsätzlich davon aus, dass es auf jedem Host eine Datei geben muss, die regelt, welche SIN oder USER mit dem richtigen Passwort eine Anzahl X-Marken für den Host und beliebig viele Unterdateien bekommt, wenn der User vor dem Host steht ohne Marken und "anklopft" und sich dann verifiziert.

 

Der Host muss ja auch wissen, wem er Marken geben kann und wem nicht. Davon auszugehen das eh alles 24/7 online ist und das daher nicht notwendig ist ist wohl eher illusorisch...

Kann ja auch mal was schief laufen... Commlink fällt ins Klo, fällt aus dem 10. Stock... Verkehsunfall schreddert das Commlink, usw...

 

Die Datei mit den Accounts halte ich für regulär hackbar (auch wenn es die am besten gesichertste Datei des Host sein wird) um dann quasi Rechte zu erwerben, wie es schon ähnlich in SR4 möglich war.



#21 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2015 - 15:18

Vielleicht - bevor ich es eh nochmal in einem Blog-Eintrag ausführlich skizziere - noch einmal ein paar kurze Anregungen und Beispiele, was das Thema "Hosts und Marken" angeht.

  • Um einen Host zu betreten (ja: sogar die als "öffentlich" deklarierten), braucht man mindestens eine Marke.

Da gibt's kein Rütteln, kein Drehen, kein Schüttel und auch kein Hausregeln :ph34r: . 

 

 

Seit dem "Kojoten" (bzw. dem "Schattenhandbuch 1") wissen wir auch:

  • Hosts können Icons (z.B. Geräte und/oder Personas) die um sie herum irgendwie schwirren einladen Marken auf sich zu platzieren.

 

Und ja ... ich weiss ...   :blink:  das ist nicht 100% GRW-gedeckt, aber irgendwie muss man ja seine verfluchten Marken als Otto-Normal-Benutzer (künftig: ONB) auf Hosts bekommen, ohne vorher via Komanruf oder "Nachricht senden" an einen Betreiber um Zutritt zu betteln.

 

Gehen wir also einmal von dieser Vorraussetzung aus, dann sind erst einmal alle "öffentlichen Hosts" für den ONB betretbar.

 

Man fliegt mit seiner Persona einfach nur nahe genug an z.B.:

  • Informations Hosts (Englisches Museum Info-Host)
  • Online Shop Hosts (Weapons World E-Shop)
  • Social Network Hosts (Twitter 2075, FB 4.0)
  • Hotel Hosts (Hilton, Gold Lion In)
  • Restaurant/Lieferservice Hosts (Stuffer Shack, Natural Vat Foods)
  • Dienstleistungs Host (Versicherungen, Banken, etc.)

... ran und wird von dem jeweiligen Host automatisch (natürlich freundlich) eingeladen, eine Marke auf ihm zu platzieren und einzutreten.

 

Und liebe Spielleiter da draussen: hier könnt ihr riiiichtig kreativ sein  ^_^ !

 

Drinnen wird man i.d.R. dann in einem Art "Empfangs-Bereich" aufschlagen, welches sich um einem herum virtuell materialisiert.

Die meisten Host-Betreiber werden für niedere Arbeiten "Agenten" einsetzen, die geskriptete Standard-Routinen durchführen und die auch letztendlich in der Lage sind:

  1. Eine Persona die sich ihnen nähert oder mit ihnen interagiert: um eine SIN bitten.
  2. Diese X-stellige alpha-numerische Zahl mit einer Datei im tieferen, inneren des Hosts (auf welche sie Zugriff durch Marken und vielleicht sogar noch einen Code für die Verschlüsselung haben) abgleichen.
  3. Um bei Übereinstimmung für bereits registrierte Mitglieder oder eben zahlende Kunden: den Host anzuweisen noch mehr Berechtigungen durch das Einladen weiterer Marken zu ermöglichen 
  4. Wodurch der Host dann (je nach Kunde) diverse Dateien anweist, diesen Kunden einzuladen Marken zu platzieren.
  5. Und natürlich - falls die SIN noch nicht in der Kundendatei bekannt ist - dem potentiellen "Neukunden" eine Vielzahl von Produkten zu offerieren, bei Zustimmung eine "Transaktion" mit einem der Konten der SIN durchzuführen und schlußendlich natürlich auch die SIN in die Stammdatei mit aufzunehmen (gefolgt vom Anlegen von Kunden-Dateien, etc. pp).

Bis hier lässt sich alles "automatisieren" und durch die SIN "verifizieren", die meinem Verständnis nach innerhalb einer Persona (aus dem Kom) durch Standard Matrix-Schnittstellen abrufbar ist.

 

Man greift z.B. in seinen virtuellen Persona-Mantel und zieht die SIN-Pergament-Rolle, zeigt seine Hundemarke oder reicht nen langweiligen Datenwürfel dem Agenten hin und zückt vielleicht - wenn man dann mehrere Konten auf seinem Kom/an seiner SIN hat - eine kleine Kreditkarten-förmige Representation des entsprechenden Kontos welches man um die Transaktion belasten möchte.

 

Und nun liebe Spieler da draußen: seid auch ihr hier kreativ :) ... die ganzen Matrixhandlungen drumherum dienen lediglich dazu die Matrix in Würfel-Abgleiche (analog der phys/astralen Welt) zu kleiden.

 

 

Ich hoffe ihr habt nun ein bisschen mehr Stoff, um die Matrix ohne zuviele Hausregeln und Pseudo-Konstrukte plausibel spielen zu können.

Gänzlich neue Hausregeln sollten nur dort eingesetzt werden, wo auch (leicht) angepasste GRW Basisregeln nicht mehr ausreichen, um inkonsistente Löcher in der Plausibilität zu stopfen.


Bearbeitet von Masaru, 20. Mai 2015 - 15:33 .

  • Trollchen und S(ka)ven gefällt das

---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#22 SnakeEye

SnakeEye

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 780 Beiträge

Geschrieben 21. Mai 2015 - 08:34

Diese X-stellige alpha-numerische Zahl mit einer Datei im tieferen, inneren des Hosts (auf welche sie Zugriff durch Marken und vielleicht sogar noch einen Code für die Verschlüsselung haben) abgleichen.

 

Jetzt sprechen wir wieder die selbe Sprache Masaru.

Was du hier "eine Datei im tieferen, inneren des Hosts" nennst ist bei mir die Accountverwaltung.;)



#23 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 15. Juni 2015 - 00:26

Ich nenne sowas weiterhin "Datei". Oder (und das wäre das höchste der Gefühle) eine "Datenbank".

Aber von einer Account"Verwaltung" würde ich hier noch lange nicht sprechen.

Accounts und deren Verwaltungen sollen in der neuen Matrix durch das "Marken"-System ja abgelöst werden. Voila.

---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: matrix, icon, hacking, 5vor12, mission london

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0