Zum Inhalt wechseln


Das Geisterhaus (Die Bestie)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Guest_Studer_*

Guest_Studer_*
  • Gäste

Geschrieben 24. Mai 2015 - 10:27

Wir haben diesen Auftakt der Kampagne mit vier Spielern in ca. 5 Stunden durchgespielt. Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, hat sich hier eine Zirkustruppe zusammengetan, bestehend aus: (i) Igor Kaminsky, die lebende Kanonengugel (begleitet von seinem chinesischen, zwergenwüchsigen Assistenten Ping Pong), (ii) Django Weiß, Gitarrist und Bauchredner, begleitet von seiner schwarzen Puppe Mr. Porchmonkey, (iii) Nando Iljescu, ein Wildtierdompteur (zur Zeit mit Luchsen unterwegs), sowie (iv) Milad, Feuerschlucker.

1. Ping Pong liegt mit Fieber im Bett. Der sich gerade formierende Zirkustrupp ist kommerziell nicht sehr erfolgreich. Daher schlägt Ping Pong vor, einen Zauberer zu suchen, der im Ensemble mitspielen könnte. Eine vielversprechende Annonce hat er auch schon gelesen. Es geht um eine organisierte Spukreise in ein altes Anwesen in Neuengland - mit einem richtigen Spiritisten! Man meldet sich an und bittet Ping Pong, auf die Zirkuswagen aufzupassen und die Lachse, äh Luchse zu füttern.

2. Am Hotel Astor Bus Terminal in New York wird die Gruppe von Herb, dem Manager von Paul (dem Spiritisten) freudig begrüßt. Als er die USD 50 von jedem einsammeln will, handelt Igor den Preis pro Teilnehmer auf USD 25 runter, was Herb zähneknirschend akzeptiert. Außerdem lernen die SCs im Warteraum den Eigentümer des aufzusuchenden Anwesens, Robert Carrington, sowie Cecilia Peters (eine kettenrauchende 18jährige) und die schweigsame Köchin Martha kennen. Igor lernt zudem die Mutter von Paul, Irene LeMond kennen und unterhält sich zuvorkommend mit ihr (Verabschiedung mit Handkuss!).

3. Man steigt in den Bus und fährt los. Herb verrät, dass es in das abgelegene Bauerndorf Corbis Wood in New Hampshire geht. Das Anwesen heißt Tannerhill House und stammt aus dem 17. Jahrhundert. Es entspinnen sich vielfältige Gespräche mit den Reisenden. Robert Carrington ist sehr schweigsam.

4. Man erreicht abends Tannerhill House. Paul kündigt das Abendessen und eine anschliessende 1. Seance an, um den Geist der toten Schwester von Robert zu beschwören. Deren Erscheinen sei auch der Grund dafür, die Seancen durchzuführen. Robert möchte den Geist seiner Schwester zur Ruhe bringen bzw. erst herausfinden, warum es in diesem seinem (Eltern-)Haus spukt. Paul bittet die Anwesenden, einen persönlichen Gegenstand von Jenny zu finden.

5. Django merkt sogleich, dass das Haus von Hass erfüllt ist und rät allen SCs, draussen auf der Veranda zu schlafen (was auch Mr Porchmonkey unterstützen kann ;-)

6. Die SCs durchsuchen das Haus äußerst oberflächlich. Im Prinzip durchkämmen sie nur das Erdgeschoss. Natürlich wird auch der Keller durchsucht. Hier scheitern die SCs daran, die Tür in der Ziegelmauer zu öffnen. Während sie hier noch diskutieren, ruft jemand von oben: Essen ist fertig!

7. Nach dem Abendessen gibt es die erste Seance (Robert hat den Schachtelteufel von Jenny gefunden). Die SCs können es kaum fassen. Tatsächlich erscheint der Geist eines Mädchens, der über Paul mit der Gruppe spricht. Dann bekommt der Geist von Jenny plötzlich Angst vor IHR. Von oben sind langsame Schritte zu hören. Die Schritte kommen die Treppe hinunter. Der Türknauf dreht sich. Igor springt auf und reisst die Tür auf. Er sieht den Geist von Katherine im Gewand des 17. Jahrhunderts. Sein Geist ist stark und so fällt er nur mit einem leichten Schwindelgefühl zurück in das Speisezimmer. Dennoch findet die Gruppe nun den leeren Raum im Obergeschoss und entdeckt die widernatürliche Kälte dort (alles ist mit Rauhreif überzogen). Paul schlägt umgehend eine zweite Seance vor. Der Geist von Katherine spricht durch ihn und stellt sich als Beschützergeist des Hauses vor, der eine Ausgeburt Satans daran hindern will, in der Welt Unheil zu stiften. Katherine berichtet auch von ihrer kinderlosen Ehe und der Adaption des Sohnes der Hexe Marion Lee. Diesen Sohn, Luther, hat sie - wie sie unumwunden zugibt - getötet, um diese Ausgeburt des Teufels zu vernichten. Erste Diskussionen kommen auf. Zudem fragt Django, warum man überhaupt hier bleiben solle. Robert bietet den SCs daraufhin an, das Haus von ihm zu erhalten, wenn sie helfen, den Spuk endgültig zu vertreiben und seiner Schwester die Ruhe zu geben.

8. In der Nacht hören die SCs ein Wimmern aus dem Keller. Sie öffnen schließlich gewaltsam die Tür und finden unter einem Geröllhaufen die Gebeine Luthers. Auch der blutende Nagel wird entdeckt und aus dem Pfahl gezogen.

9. An nächsten Morgen suchen die SCs den Reverend in der Kirche auf. Dieser spielt mit Igor eine Partie Schach und gibt bereitwillig Auskunft über die Geschichte des Dorfes. So erfahren die SCs von der Hinrichtung der Hexe Marion Lee, dem Selbstmord von Jenny im Alter von sechs Jahren und der langen unbewohnten Phase von Tannerhill House zwischen 1700 und dem Einzug der Familie Carrington Ende des 19. Jahrhunderts. Man bat den Reverend zum Abschied, die entdeckten Gebeine heute nachmittag abzuholen und dann zu beerdigen.

10. Zurück im Tannerhill House entfachte Paul eine Diskussion darüber, was hier umgehe und was man machen solle. Die SCs waren sich unschlüssig. Luther wurde in einer komplizierten Theorie als die eigentliche Gefahr angesehen - auch weil er offenbar Jenny in den Selbstmord getrieben hatte. Aber auch Katherine wurde als das mögliche Zentrum des Bösen angesehen - was einigen aber zu einfach schien. Man beschloss den Geist Luthers zu rufen. Dieser war schüchtern, erzählte von seiner Peinigung durch Katherine und war von Blutergüssen übersäät. Als der Reverend die Knochen abholen wollte, organisierte man eine Beerdigung nach der Messe am morgigen Sonntag. Mittlerweile hatte man auch die Bibel von Katherine mit den Eintragungen entdeckt.

11. Am nächsten Morgen ging es zur Messe. Dort blätterte Igor gedankenverloren in der Bibel und entdeckte den aktuellen Eintrag vom heutigen Tag: Die Ausgeburt des Satans ist zurückgekehrt. Daraufhin begann man, Unterschriften von allen zu verlangen. Keiner hatte diese Unterschrift.

12. Bevor Bud eintraf, entschloss man sich, Luther zu bannen. Dieser schrie verzweifelt und verschwand kreischend. Man erkannte, den falschen gebannt zu haben, und so rief Paul (in der Mitte der Gruppe stehend) Katherine. Er konnte noch: Oh Gott ! schreien, da stürmte Martha/Katherine in den Raum und schlug mit einer Axt auf einen der Scs ein. Man schubste Martha auf Zuruf von Paul schnell in die Mitte des Kreises, jedoch misslang ihre Verteibung. Also erschlug man Martha. Der Bus mit Bud erschien. Kurz bevor Katherine sich des Geistes von Bud bemächtigen konnte (der schon einen Revolver gezückt hatte und gerade ins Haus gehen wollte), gelang Paul die Verbannung von Katherine. Jenny erschien, winkte, und spazierte ins Licht. - Die SCs haben jetzt Tannerhill House zu ihrer Zirkusheimat erklärt. Bald werden ihre Wagen vor Tannerhill House stehen.

Fazit: Merkwürdigerweise haben die SCs das Haus nicht vollständig erkundet. Der Dachboden - mit vielen Informationen - wurde komplett ausgespart. Auch die Räume im Obergeschoss wurden nur oberflächlich durchsucht. Das Abenteuer funktionierte sehr gut. Die NSCs funktionierten ebenfalls sehr gut und das Geheimnis war so verwirrrend, das sich fast endlose Diskussionen hierzu entwickelten. Ein gelungener Kampagnenauftakt!

 

P.S.: Es gibt diesen englischen Audio-Spielbericht von einer mir unbekannten Spielleiterin (?) basierend auf dem englischen Original-Abenteuer. Für die Spieler, die sich die Kampagne nicht spoilern wollen: Bitte erst ab Minute 2:20 einsteigen: https://www.youtube....h?v=4DjXmb9f3bg


Bearbeitet von Studer, 01. August 2015 - 12:13 .

  • -TIE-, Ruud van de Grachtenspeel, myrenne und 3 anderen gefällt das

#2 myrenne

myrenne

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 839 Beiträge

Geschrieben 27. Mai 2015 - 08:45

Die Verwirrung greift da echt in vielen Runden um sich. Wir hatten auch endlose Diskussionen wer gebannt werden sollte.


"Every single creature in the universe has an irrational fear of the dark - but they are wrong

it isn't irrational"

- The Doctor "Dr. Who"

 

 


#3 SvenOdinsson

SvenOdinsson

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 45 Beiträge

Geschrieben 27. Mai 2015 - 17:52

Ich persönlich finde ihren Einwand hinsichtlich des Wissens um Jenny sehr interessant. Das verleiht dem ganzen Setting eine ganze neue Qualität vom Lösen eines (Familien)Mysteriums. 



#4 SvenOdinsson

SvenOdinsson

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 45 Beiträge

Geschrieben 27. Mai 2015 - 21:01

Japp, genau. Die Idee ist ganz reizvoll. Ich plane, das er sich einfach auf Grund einer unbehaglichen Poltergeistaktivität an Paul LeMond wendet. Bei der ersten Seance wird sich Jenny dann zu erkennen geben, Robert hingegen wird sich erinnern und bemerken, dass es scheinbar eine kindliche Schocksituation war, die diese Erinnerung tief begraben hat - nun hat man - wie die Spielleiterin selbst vermutet - auch größeres Interesse daran, noch weitere Geheimnisse dieser Familie aufzuklären. 

 

Zu überlegen bleibt nur, ob es nicht die Möglichkeit gibt, dass die Ermittler versehentlich einen anderen Geist bei der ersten Seance rufen könnten, aber so weit wie ich das überblicke treffen sie ja nur auf Gegenstände, die mit Jenny in Verbindung stehen. Die Gebeine von Luther werden sie wohl noch nicht gefunden haben. 



#5 SvenOdinsson

SvenOdinsson

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 45 Beiträge

Geschrieben 27. Mai 2015 - 23:13

Oh, das stimmt - wobei... da könnte man einen Riegel vorschieben... LeMond und Whitefield nehmen sich ja das Elternschlafzimmer. Vielleicht bereitet sich Paul dort einfach auf die erste Seance vor? 



#6 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 05. April 2016 - 10:21

Der Hinweis von möglicher Verwirrung ist durchaus gut. Da werde ich in meinen Vorbereitungen drauf achten. :)

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0