Zum Inhalt wechseln


Foto

[Drachenzwinge Convention 2015] Gatsby und das große Rennen

Gatsby Großes Rennen Drachenzwinge Convention 2015

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 Frostgeneral

Frostgeneral

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 440 Beiträge

Geschrieben 08. Juni 2015 - 18:06

SPOILERWARNUNG FÜR DIESES ABENTEUER, sollte eigentlich klar sein

 

 

Hallo Freunde der gepflegten Unterhaltung,

 

nachdem ich nun genug anderen Kram für Das Schwarze Auge gemacht habe, hier nun mein Spielbericht zu Gatsby und das Große Rennen.

 

Zunächst zu der Gruppe. Wir haben mit 3 Spielleitern gespielt:

 

- Butler James und Mann der Räume zwischen den Räumen - Der Hilfsspielleiter mit 3 Kilometern laut Schrittzähler am Abend Farnir

- Die Organisatorin und Frau, die dies Projekt ins Leben rief - Julia Gatsby in Persona, Iona

- Gastgeber in den 1928' Jahren, der ziemlich entspannte Julien Gatsby, powered by Frostgeneral

 

Zu Gast geladen waren 7 und 8 Spieler und Spielerinnen auf unserer Convention. Für mehr Informationen zur Onlineplattform Drachenzwinge bitte direkt im Forum, Rollenspiel über Teamspeak mit bis zu 400 Leuten am Abend gleichzeitig =)

Die letzte Spielerin haben wir nicht mehr Besetzt bekommen, daher durfte ich die Ehefrau zusätzlich als NPC verkörpern, was allerdings kein Problem war.

 

Gespielt wurde mit Realität 1 und 3, jeweils in England '28 (Nahe London) und Neu-England '30 (Lovecraft-Country).

Die Spielbögen wurden am Frühstück ausgeteilt mit dem Hinweis man möge absolutes Stillschweigen über den Inhalt bewahren (Foto, Spielbogen, Party-Einladung von J.Gatsby) - Gerade die Nennung seines Namens würde bei der Dopplung ja ausreichen

 

 

Nachdem tagsüber andere Runden liefen, ging es nach dem Abendessen los. Jeder zog einen Smoking, Anzug mit Fliege/Krawatte oder Kleid an, Treffen um 20.oo (wobei die Damen der Schöpfung wieder länger mit ihren Haaren brauchten ;) )

 

20:30 Sektempfang im Flur unserer Ferienwohnungen, Begrüßung durch unseren Butler James und Zuweisung in die Räume

                   - Vorsicht, dabei wurden die Namen genannt beim Vorzeigen der Einladungen und einige wussten, dass es Namensdopplungen gab.

 

Gespielt wurden in den Wohnzimmern der Ferienräume, jeder hatte eins zur Verfügung, der Schwarz/Weiß Raum im Zeitlosen Moment war ein verhangenes Schlafzimmer mit reichlich Dekor (Utensilien von Großpapa Gatsby von den Inseln)

 

Rücksetzpunkt markierte bei mir in England ein knallender Sektkorken, der dann auch das Radio zerstörte, in Amerika flog immer und immer wieder eine Taube gegen das Fenster im oberen Stock.

                  - Hilfsspielleiter mit gleicher Monotoner Überraschung, die Spieler waren hier wirklich begeistert von dem exakten Wortlaut

                    und der Handlung des Butlers, der die Taube aufhob bzw. den Sekt anbot (Ja, hier echter Sekt, der ausgeschenkt wurde)

 

Um etwa 21:20 gabs den ersten Rücksetzpunkt, selbstverstdl gab es genug Leute, die Wetten abschlossen, ein Telefon wurde dazu bereitgestellt.

 

 

Nach kurzer Zeit stürzte Gatsby sich nun aus dem Fenster, aufs Radio, sodass die Wiederholung des Rennen nicht mehr lief. Die Polizei stellte Personalien fest und verschwand, da dämmerte es den Spielern leicht, das was nicht stimmte. Gatsby kam freundlich aus dem Haus und wusste von nichts. Als die Leute allesamt Wetten auf das richtige Pferd setzten erinnerte er sich an das Ritual und holte seine Pistole, erschoss einen Spieler und wurde dann aufgehalten, niedergeschlagen und gefesselt. Der erste Spieler wechselte die Dimension nachdem er den Zeitlosen Moment mit Butler James durchlebte

              - Hier lag ein Tagebuch bereit, in das jeder Hineinschrieb, der HSL verwirrte zusätzlich mit Notizen über Atlantis und Tiefe Wesen

 

Der genaue Ablauf wird hier nicht wiedergegeben, es war jedoch ein Spaß durch die Villa zu streifen und nach geheimen Büchern und Räumen zu suchen, Gatsby der auf neue Weisen starb oder im Suff lag, das Gebäude anzündete und immer wieder sterbende Spieler. 

Es war zunächst nicht klar, was zu tun war, so rief man bei dem Veranstalter des Rennens an und warnte vor dem Sturz, vielleicht markierte dies die Schleife? Man versteifte sich auf die Schwester von Gatsby und zog falsche Schlüsse.

 

Um 02:30 wurde nach vielem Hin und Her, vielem Dimensionwechsel zwischen 1 und 3 die Runde beendet und die drei Scheiben zsmgesetzt.

Einige Spieler steckten in der falschen Realität fest, einige gewollt, andere ungewollt. Es gab Codewörter, die man ausmachte. Sollte der falsche Geist im Körper sein und er nannte das Wort nicht wurde er direkt erschossen. Als einer nach Vollendigung der Scheibe feststellte, dass er nicht zurückkam, nahm er sich das Leben, wissentlich, dass dies sein Ende ist und er wirklich Tot ist... er wollte einfach nicht im Jahr '28 leben. Die Schurken und Lebemänner arbeiteten zusammen und schoben sich Geld zu, planten die rosige Zukunft mit dem Wissen um diese...

 

Die Nachbesprechung dauerte bis 4.30, alle hatten ein Heiden Spaß und wir planen ein Szenario, mit eben soviele Spielern und Spielleitern, vielleicht auch mehr, für die nächste Convention. Worum es geht kann ich aus Spoilergründen noch nicht verraten.

 

 

 

Fragen, Anmerkungen zu dieser Runde?

Einiges zusammengekürzt, kann bei Interesse nochmal ausformuliert werden.

 

 

Infernalische Grüße

Frosty

 

usd3gzmo.pngoeii6okt.pngj9m4hopa.pngodtxbxpa.pngmiqqxsk6.pngm8eqoktv.png

 


Bearbeitet von Frostgeneral, 08. Juni 2015 - 18:08 .

  92623e-1509632117.png


#2 Tina

Tina

    Mrs. Gatsby

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 613 Beiträge

Geschrieben 08. Juni 2015 - 18:58

Sehr schön, vielen Dank für den Bericht! :D Ich persönlich wäre schrecklich neugierig auf Fotos...

#3 Frostgeneral

Frostgeneral

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 440 Beiträge

Geschrieben 08. Juni 2015 - 19:16

Wir haben eins vor dem Großen Sektempfang auf der Drachenzwinge. Sollte nach dem Registrieren für alle unter Conventions → Spielrunden → Gatsby zu finden sein ;)

http://www.drachenzw...forum/index.php

Direkt zum Foto
http://www.drachenzw...42491#msg642491

Da sind all unsere Spieler abgebildet, die Baskenmütze und Fliege finde ich persönlich sehr schnieke

Bearbeitet von Frostgeneral, 13. Juni 2015 - 12:11 .

  • Tina gefällt das

  92623e-1509632117.png


#4 Tina

Tina

    Mrs. Gatsby

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 613 Beiträge

Geschrieben 08. Juni 2015 - 19:59

Fantastisch! Besonders stilsicher ist auch die Dame ganz links im Bild...

#5 Guest_Macthulhu_*

Guest_Macthulhu_*
  • Gäste

Geschrieben 08. Juni 2015 - 20:07

sehr sehr cooool ...endlich mal jemand ders nicht nur sammelt!

mich würds Interessieren wie du mit dem Material im allgemeinen klargekommen bist, oder obs da noch was umständlich war?

Danke für den Bericht :)

#6 Frostgeneral

Frostgeneral

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 440 Beiträge

Geschrieben 08. Juni 2015 - 21:45

Wir sind super mit dem Material klar gekommen, hatten auch noch die CR Ausgabe 5(?)... kp, die mit dem Spielbericht von der Burg, brauchten wir aber nicht.

Haben mit Salz-Teig 3 Scheiben "getöpfert" und bemalt - hier wieder Iona zu erwähnen, die sich viel Arbeit gemacht hat.

Diese Salzteig Scheiben für etwa nen 1€ Prod-Kosten zerbrochen, sahen super aus

 

pnwdpeg7.jpg

 

Pappradio anwesend, Sektgläser, 2 Spielzeugpistolen mit Knallstreifen... ihr wisst schon, die damals für Cowboy und Indianer benutzt wurden.

Jedem der Ganoven heimlich zugesteckt, sodass die anderen Spieler nichts wussten.

Jede Menge Requisiten für den Zeitlosen Moment. Mit dem Tablet bzw PC zusätzlich eingespielte Swingmusik aus dem noch nicht kaputten Radio

 

Das deutsche Gatsby Buch ist super geschrieben =) Gute Arbeit


Bearbeitet von Frostgeneral, 08. Juni 2015 - 21:46 .

  • Tina und grannus gefällt das

  92623e-1509632117.png


#7 Farnir

Farnir

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge

Geschrieben 08. Juni 2015 - 22:24

Tatsächlich haben wir einiges Material gar nicht verwendet - speziell die Regelmechanismen. Wir haben das ganze Szenario als Freeform LARP gespielt, und die Spielenden haben voll mitgemacht. Es ganze zwei Würfelwürfe, glaube ich, aber da kann Frosty mehr dazu sagen - wenn ich es recht im Kopf habe, standen die auf irgendeinem Handout noch drauf und wurden dann halt von den Spielern eingefordert.

 

Stabilitätsverluste etc. wurden von allen ausgespielt, ohne daß wir den Flow mit Crunch unterbrechen mußten oder auch nur auf den Verlust hinweisen mußten - das war von alleine klar.

 

Richtig grandios waren die Radio-MP3s der Pferderennen, die gaben richtig viel Atmosphäre.

 

Die Portraits und die Charakterbeschreibungen waren auch gut und haben prima funktioniert.


  • Tina, grannus und Frostgeneral gefällt das

#8 Tina

Tina

    Mrs. Gatsby

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 613 Beiträge

Geschrieben 08. Juni 2015 - 22:29

Sehr cool, besonders die Salzteigscheiben ;) ich hatte meine damals aus Fimo gebastelt

#9 Iona

Iona

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge

Geschrieben 12. Juni 2015 - 14:22

Fantastisch! Besonders stilsicher ist auch die Dame ganz links im Bild...

 

Danke ;) Das bin nämlich ich a.k.a. Julia Gatsby

 

Auch danke nochmal für das Verfassen des Berichts an Frosty ;)

 

Ich hatte das Szenario im März schon einmal auch mit einem 2. SL in der Einzelgruppenvariante geleitet. Daher hatte ich schon ein klein wenig Praxis und weniger Gehirnverrenkungen bei der Vorarbeit zur Multigruppenvariante.

 

Das Material ist gut - auch wenn es an ein paar kleinen Stellen dann doch ein paar Mal öfter gelesen werden muss, um es wirklich zu verstehen. Das schreibe ich aber mehr der Komplexität des Szenarios zu als der Struktur. Ich habe auch die englische Variante gekauft und da sind einige Hilfen in der deutschen Version schon super.

 

Wie Farnir schon schreibt haben wir auf Regelmechanismen im Grunde komplett verzichtet. Bei mir in der Gruppe gabs keinen Würfelwurf (ich habe aber auch keine Amnesiekarte verwendet).

 

Die Salzteig-Scheiben waren noch etwas rötlicher angemalt. Leider waren sie nicht sehr stabil, was aber meine Schuld war, weil ich beim Verzieren zu viele Sollbruchstellen fabriziert habe.

Also ich kann voll nachvollziehen, wie das Ding kaputt gehen kann, wenn man beim Ritual etwas ungeschickt ist :rolleyes:

 

Sehr wichtig für die Spieler war übrigens eine kleine Übersicht (eigene Realität), wo alle Portraits mit Namen darunter zu sehen waren. DinA6, laminiert, konnte rasch in die Tasche gesteckt werden und besonders nach dem Wechseln waren die Spieler sehr dankbar, dadurch zuordnen zu können, welche Person (Aussehen) in der neuen Realität wer in der alten war, wenn ihr versteht, was ich meine.

 

Es hat in jedem Fall unglaublich viel Spaß gemacht! Danke für die Arbeit, die ihr da reingesteckt habt. Ihr habt in meinem Beisein schon über 20 Personen sehr viel Spaß damit bereitet! :)


  • Tina und Frostgeneral gefällt das

#10 POWAQQATSI

POWAQQATSI

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 247 Beiträge

Geschrieben 25. Juli 2015 - 12:03

Sehr schöner Bericht - vielen Dank! Ich will den Gatsby zunächst für eine Gruppe leiten. Denke ich werde dazu Kopien der Notizbucheinträge Deiner Spieler verwenden :)

 

Will auch gerne möglichst viel live und ohne Wüfeln machen. Wie habt ihr das nur mit dem Ritualraum gemacht, wo es ja die Tonscherben zu finden gibt? Den zeitlosen Moment gibts ja als extra Raum, aber der Ritaulraum exsistiert ja eigentlich nur als "virtueller" Raum für das Tischrollenspiel. Wie habt ihr das umgesetzt?



#11 Frostgeneral

Frostgeneral

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 440 Beiträge

Geschrieben 25. Juli 2015 - 20:29

Naja, Kopien kannst du wohl gerne anfertigen, aber nicht ausdrucken sondern abscheiben. Verschiedene Stiftfarben, Füller, Kuli und Pinsel... mal mit Links, mal mit Rechts schreiben, frag Freunde/Bekannte ob sie reinschreiben, damit du verschiedene Stile hast :D

 

Der Raum war Dunkel, zugehangen mit Gardinen und nur Kerzen die es erleuchteten mit verschiedenen Masken, Rasseln... allg. Zeug aus Afrika / Südsee. Vielleicht hat Iona ja noch Fotos von den Requisiten. 

Wie die Bruchstücke an den Mann kamen muss ich leider an Farnir abgeben, der war zuständig für Spielerwechsel bzw. den Zeitlosen Moment. In Ionas Runde hatten sie dann bald die Scheibe. Als ich dann ein Spieler bekommen habe, hatte dieser sofort angefangen das Haus zu untersuchen und ist dann auf den Ritualraum gestoßen. Dort dann auch das Letzte Stückchen Bruch. Er hat zwei andere Teile hervorgeholt und zusammengesetzt. Ich als SL wusste zu dem Zeitpunkt auch nicht, dass er die hat.

 

Ritualraum von Gatsby gab es nicht, nein... Wir hatten in DIN A 3 die Bodenpläne aus dem Softcover einlaminiert und bei Betreten des Hauses auf den Tisch gelegt. Spielerversion selbstverstdl. 

Als sie den Raum entdeckten gabs lediglich eine Beschreibung was sie dort vorfanden... Tischchen + Scherbe


  92623e-1509632117.png


#12 Farnir

Farnir

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge

Geschrieben 25. Juli 2015 - 20:44

Wir hatten unsere drei Bruchstücke so verteilt, daß jede Realität eines hatte, das dritte aber in einer NSC-Realität gelandet ist. Als der Abend dann so weit fortgeschritten war, daß wir zum Finale kommen wollten, habe ich das dritte Teil im Zeitlosen Moment offen ausgelegt - jemand der "anderen" Realitäten hat es dort deponiert. 



#13 Iona

Iona

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge

Geschrieben 26. Juli 2015 - 19:11

Zum Ritualraum:

Die Idee, auch diesen herzurichten, ist nicht schlecht. Hätten wir einen richtig gut geeigneten Raum dafür gehabt, hätte ich das vielleicht auch noch getan.

 

Da ich noch von einer anderen Spielrunde einige Requisiten hatte (afrikanische Maske, Buddakopf, ägyptischer Teller...) könnte man die dafür nutzen. Diese haben wir aber teilweise auch im Zeitlosen Moment arrangiert, weil ich den immer als eine Variation des Ritualraums interpretiert habe. Hier gab es auch ein Bild vom Großvater und von Edith.

 

Als meine Spieler den Ritualraum gefunden haben, hatten sie einmal dann schon ein Bruchstück der Scherbe (die habe ich dann einfach dort wo sie waren auf den Boden gelegt) und auch Ausschnitte der Anleitung bzw. des Briefs von Gatsbys Großvater.

Ebenso hatte ich bei den Scheiben aus Salzteig gleich ein paar mehr gemacht (die gehen gerne schonmal bei der Produktion kaputt) und hatte dann diese unlackierten Bruchstücke auch noch in der Hinterhand, das falls die Charaktere den Schuppen erkundigen, sie dort auch schon Hinweise darauf finden. Das hat immer sehr gut geholfen, weil sie dann schon eine grobe Vorstellung hatten und wussten, wo die Reise hingeht und was passiert sein könnte. Das hilft explizit dann, wenn sie die Anleitung schon gefunden haben, aber noch keine Vorstellung von der Scheibe haben.

 

 

Als ich es in anderem Rahmen in der Einzelgruppenvariante geleitet hatte, gabs eine recht tiefe Nische im Spielraum. Dort hatte ich dann tatsächlich alle Gegenstände und Schriftstücke deponiert, die man auch im Ritualraum finden kann. Aber es reicht denke ich auch, sie zum passenden Zeitpunkt irgendwo herzuzaubern. :) Und vor allem können die sich ja auch von Sprung zu Sprung ändern.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Gatsby, Großes Rennen, Drachenzwinge, Convention, 2015

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0