Zum Inhalt wechseln


Foto

Das Schließen/Vernichten von Toren in Zeit/Raum

Portal Tor schließen Regelfrage

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#1 Puklat

Puklat

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.304 Beiträge

Geschrieben 25. Juni 2015 - 11:03

Hallo in die Runde,

ich bin nun schon eine Weile am Suchen, vielleicht auch einfach zu blöd, aber kann mir jemand meine grundlegende Frage beantworten, die ich seit der ersten Brettspielrunde Arkahm-Horror habe:

Wie schließt man ein Tor?

 

Reicht es die Zeichnungen, bzw. das materielle des Tores zu beseitigen? Seien es eben die Zeichnugen, die aufgetürmten Steine, das Tor-Portal an sich, das Zerschlagen des Spiegels, etc. pp. - je nachdem woraus das Tor geschaffen wurde? Oder muss ein Zauber gesprochen werden und wenn ja welcher?

 

 

Es gibt Zauber zum Öffnen bzw. "Erschaffe Tor", aber ich fand bisher nichts zum Schließen.

 

Das "Ältere Zeichen" als Zauber scheint mir auch eher eine Art Stöpsel zu sein, der das Durchtreten von Göttern und großen Alten verhindert (aber nicht das von Menschen und anderen Lebewesen, oder?).

 

Bei Arkham Horror (Brettspiel) kann man Portale ja entweder schließen durch das Wissen (da dachte ich nun an Zauber oder Formeln) oder durch Kampf ... da frage ich mich noch heute, wie das gehen soll. Schieß mal ein schwebendes, immaterielles Portal mitten im dunklen Wald kaputt.... oder haust du das mit deiner mächtigen Faust einfach zu klump?

Ähnliche Unklarheit sehe ich leider gerade auch hier. Ich bin mir aber sicher, dass ihr mir da schnell weiterhelfen könnt.;)

 

 

Vielen Dank schon mal.

 

Puklat

 

 

PS: Ich schreibe das in die Edition 7, auch wenn ich mich regeltechnisch nur auf die alte Edition berufen kann, da ich denke, dass es eine Frage ist, die auch andere Neulinge beschäftigen könnte/wird. ;)

 

PPS: Über die Suche konnte ich nichts finden. :(


Bearbeitet von Puklat, 25. Juni 2015 - 11:11 .


#2 grannus

grannus

    Ich hab den Gatsby geknallt!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.715 Beiträge

Geschrieben 25. Juni 2015 - 11:11

ich denke, man kann die Frage nach http://www.foren.peg...-arkham-horror/ verschieben.

 

 

EDIT: ich bin verwirrt, beziehst du dich auf das Brettspiel oder auf das Rollenspiel?


Bearbeitet von grannus, 25. Juni 2015 - 11:12 .


#3 Puklat

Puklat

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.304 Beiträge

Geschrieben 25. Juni 2015 - 11:13

Nein, das finde ich nicht. Das bezieht sich nicht aufs Brettspiel, sondern auf das Rollenspiel!

Ich stelle mir die Frage nur seitdem ich das Brettspiel kenne - mit dem Rollenspiel habe ich noch nicht so viel Erfahrung.

 

Es geht mir aber um das Schließen/Vernichten von Toren im Rollenspiel.

Wie handhabt ihr das?

 

 

Der Bezug zum Brettspiel war offensichtlich blöd und irreführend. Tut mir leid.


Bearbeitet von Puklat, 25. Juni 2015 - 11:20 .


#4 Blur

Blur

    "Der der sich noch nicht eingelebt hat"

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 107 Beiträge

Geschrieben 25. Juni 2015 - 12:09

Bisher sind mir noch nicht so viele "Tore" beim lesen der Hintergründe und Geschichten untergekommen, zumindest nicht so wie es im Brettspiel rüberkommt.

Das Brettspiel bedient sich der Idee der Tore, als seien es Standard-Türen der Wesenheiten in unsere Welt.

Ich denke das wird den ganzen Vorlagen nicht ganz gerecht, ist aber ein prima Spielelement.

 

Im Rollenspiel würde ich solche Tore nicht als Standardbedrohung einbauen (XY will Tor Z öffnen...vielleicht viel mehr: XY wird Geschöpf A einen [abstrakten] Weg eröffnen).

 

Eine sehr platte Cthulhu-SL antwort dazu ist:
Die Welt des Mythos ist zu komplex für den menschlichen Verstand. Vielleicht reicht das eine Mal einen Ritualkreis zu zerstören, bei anderen Ereignissen ist es vielleicht gar nicht der Ritualkreis der den Weg für die Wesenheiten eröffnet (sondern nur eine nutzlose Tradition).

Warum, Wann und Wieso wissen nur die Mächte in den nicht-euklidischen Städten und die SL.

 

Hast du eine Wesenheit die sich mit Hilfe eines Tores in unserer Welt breitmachen möchte, so hängt es am Charakter der Wesenheit, was zu tun ist.

 

Lass dich nicht durch das Tor als Tür einschränken :D


Bearbeitet von Blur, 25. Juni 2015 - 12:19 .


#5 Holzfuß

Holzfuß

    Ka-Ka-Kabeljau!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 68 Beiträge

Geschrieben 25. Juni 2015 - 12:19

Du bist der SL, Du bestimmst. Ich würde bei so einem grundlegenden Punkt im Spiel auf die Intution setzen, was würdest Du tun? Ich würde versuchen, das Ding mechanisch zu schließen, also einzureißen oder die Zeichen zu zerstören. Da es sich nicht um einen klassischen Zauber sondern um eine meisterliche Schöpfung für einen Menschen handelt, die wie ein Tor funktioniert, kann man da IMHO großzügig sein.



#6 Puklat

Puklat

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.304 Beiträge

Geschrieben 25. Juni 2015 - 12:20

Hallo Blur,

danke für deine Antwort.

Ich beziehe mich dabei auf das Abenteuer "Der Teufelspakt" (gratis PDF-Download über den RPG-drivethru bzw. bei Pegasus.

http://www.pegasus.d...Teufelspakt.pdf

 

Hier wird von einem bestehenden Portal/Tor gesprochen, das zerstört werden kann. Da fragte ich mich nun: Geht das mechanisch oder (nur) per Zauber?

 

Natürlich ist beides sehr gut vorstellbar, ich dachte nur ich hätte da eine bestehende Regel bisher einfach nicht gefunden.

Aber dann werde ich mir da was ausdenken. Und nur weil das eine Tor durch das Umschubsen von Steinen geschlossen werden kann, kann das Zweite dann ja evtl. auch nur durch schwere Magie und Ritualzauber zu verschließen sein. Es soll den Ermittlern bzw. Spielern ja auch nicht zu leicht gemacht werden - aber eben auch nicht unfair schwer. :)

 

Ich werde ggf. improvisieren, wollte nur keine offensichtliche Regel verletzen. :)



#7 Blur

Blur

    "Der der sich noch nicht eingelebt hat"

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 107 Beiträge

Geschrieben 25. Juni 2015 - 12:42

Vielleicht bekommst du ja noch eine offiziellere Antwort, wenn es sich um eine konkretes Abenteuer handelt. Schon mal in den Berichten geschaut, wie es von anderen Gruppen und/oder SL gehandhabt wurde?

 

Ohne Erfahrung mit dem konkreten Abenteuer:

 

Mit der oben beschriebenen Willkür wollte ich nur die kreativen Möglichkeiten aufzeigen. Je nachdem welchen Effekt du erzeugen willst würde ich den einen oder anderen Weg einschlagen...

(Also als richtigen Weg für das Abenteuer wählen, und dann grob überlegen welche konsequenzen andere Wege haben könnten)

 

"Das Gebiet des Tores mit TNT einebnen" kann für die SC spannend sein und auf einfache Weise funktionieren, es kann kurzzeitig so scheinen als hätte es funktioniert oder alles noch schlimmer machen.

Je nachdem ob du noch mehr Spannungspotential, ein schauriges distopisches Ende oder ein befriedigendes Resulat für die Spieler willst, kann der "einfache" Weg "auch" der richtige oder falsche sein.
Zeige deinen Spielern die Zauber (falls sie darüber stolpern oder dannach suchen) auf, falls sie den weltlichen Weg (kaputt machen) wählen, belohne Sie mit einem Teilsieg oder mit einem szeneasitschen Ende :D.

 

Bei der Ausgestaltung von Abenteuern gibt es selten feste Regeln, solang es deinen Mitspielern gefällt :D.

 

EDIT:

Mögliche negative Auswirkungen:

Ich versuche mich direkt auf das Abenteuer zu beziehen, für alle Spieler ist hier also Spoiler-alarm

Spoiler

Bearbeitet von Blur, 25. Juni 2015 - 14:04 .

  • Puklat gefällt das

#8 Case_Undefined

Case_Undefined

    7E-Theoretiker & Kultist #44

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 25. Juni 2015 - 22:42

Laut RAW (Rules as Written) gibt es in der engl. 7E keinen Spruch zum Schließen eines Tores. Genauer gesagt wird das Schließen oder Zerstören überhaupt nicht thematisiert. Wenn es erstmal da ist, bspw. durch den Erschaffe Tor Spruch, dann bleibt es da.

Ein Älteres Zeichen wäre praktikabel, aber eben nicht für alle Wesen. Und das Tor ist dann immer noch existent.

D.h. Du kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen. :-) TNT ist immer gut.

#9 Puklat

Puklat

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.304 Beiträge

Geschrieben 26. Juni 2015 - 09:42

Laut RAW (Rules as Written) gibt es in der engl. 7E keinen Spruch zum Schließen eines Tores. Genauer gesagt wird das Schließen oder Zerstören überhaupt nicht thematisiert. Wenn es erstmal da ist, bspw. durch den Erschaffe Tor Spruch, dann bleibt es da.

Ein Älteres Zeichen wäre praktikabel, aber eben nicht für alle Wesen. Und das Tor ist dann immer noch existent.

D.h. Du kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen. :-) TNT ist immer gut.

 

Hallo Case,

Danke für die Recherche in den Regeln. So sah ich das in den "alten" Regeln auch, ich dachte wie gesagt nur, dass ich vielleicht was übersehen habe.

Dann werde ich also mal kreativ. Ich denke für Einsteiger-Abenteuer sollte man es nicht zu schwierig machen. Wobei mir bei diesem Abenteuer noch etwas besonderes auffällt:

 

Spoiler

 

Also eigentlich gibt es mein Problem gar nicht... trotzdem vielen Dank für die Recherche.

TNT geht ja immer... oder man zerschlägt einfach mal was, und schaut was passiert.

Oder man probiert die Zauber, die man hat... und schaut, ob man es übersteht. :D

 

Vielen Dank euch allen für die Hinweise und Tipps.



#10 Holzfuß

Holzfuß

    Ka-Ka-Kabeljau!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 68 Beiträge

Geschrieben 26. Juni 2015 - 09:45

Denk aber daran, dass ihr unter einem Wohngebiet seid. Die Bewohner in den darüber einstürzenden Häusern hättet ihr dann wohl auf dem Gewissen. Das muss auch subtiler gehen.

#11 Puklat

Puklat

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.304 Beiträge

Geschrieben 26. Juni 2015 - 09:53

:ph34r:

 

"Explosion? Was für eine Explosion?! Das müssen die Faulgase gewesen sein!" ;)

 

Nee, mir ist schon klar, dass TNT in diesem Fall nicht das optimale Mittel ist... aber so "generell" wäre es schon möglich. Ich würde in diesem Fall auch andere Dinge bevorzugen.

 

Für das entsprechende Abenteuer "Der Teufelspakt" also:

Spoiler


#12 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.099 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2015 - 05:30

Gerade erst in dem Abenteuer "Guy Fawkes' rben" aus "Die bestie" erlebt. Dort so gelöst:

Das Diagramm an der Wand wurde durch Abkratzen eines Teils der aufgemalten Linien beschädigt und damit die Magie des Tores zerstört.

Sehr unkompliziert.


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#13 Kezia

Kezia

    Cthultist #066

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 551 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2015 - 07:47

Das wäre mir zu einfach.

 

Wir hatten so etwas auch schon und daraus einen kleinen One-Shot gemacht: passende Infos über ausserweltliche Tor-Magie suchen, Materialien besorgen, Ritual durchführen. Und zwischendrin immer das Tor bewachen. TNT ist im Zweifelsfall auch immer eine gute Lösung - aber das Tor ist nun mal magisch.

 

Es soll den Ermittlern bzw. Spielern ja auch nicht zu leicht gemacht werden - aber eben auch nicht unfair schwer.

 

Sehe ich genauso.



#14 Puklat

Puklat

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.304 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2015 - 08:46

Ich kann verstehen, dass dir das zu einfach ist. Ich würde da auch je nach Situation mehr Aufwand einbeziehen. Ein kleines Abenteuer im Abenteuer ist da natürlich auch ne Idee.
Aber ich kann auch verstehen, dass im Laufe einer größeren Kampagne der Schwerpunkt anders liegt und man es den Spielern eher leichter als schwerer macht, damit der Spielfluss erhalten bleibt.

Ist immer alles Lage abhängig ;)


Bei einzelnen Abenteuern und wenn die Zeit und Stimmung es erlaubt und wenn das Tor nun wirklich von zentraler Bedeutung ist, würde ich das schließen mit mehr Aufwand als etwas Kratzen und Wischen schließen lassen. Ist das Tor weniger zentral oder die Zeit ist zu fortgeschritten oder die Charaktere haben andere Probleme (liegen zum Teil im Sterben, ...) ist auch Wischen und Kratzen angemessen. ;)

Aber ich bin beruhigt, dass ich da keine Regel übersehen habe und es einfach frei interpretierbar ist. :)

Bearbeitet von Puklat, 28. Juni 2015 - 08:48 .


#15 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.099 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2015 - 09:16

Ich vergleiche das mal mit "Mache Computer unbrauchbar".

 

Einmal an der richtigen Stelle 8und davon gibt es viele) mit dem messer drüübergekratzt. Und aus ...


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Portal, Tor, schließen, Regelfrage

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0