Zum Inhalt wechseln


Foto

Diverse Regelfragen

Bonuskarten Karawanserei Neutrale Figuren Gildenkarte 12

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Martin H

Martin H

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 01. August 2015 - 00:22

Hallo zusammen,

 

ich habe einige Fragen zum Grundspiel und der ersten Erweiterung und hoffe, hier eine Antwort bzw. Klärung zu bekommen.

 

1) Ziehstapel (Karawanserei)

Es ist nicht eindeutig geklärt, von welchem Stapel die beiden Bonuskarten gezogen werden.

a) Während "Bad Nauheim spielt!" 2015 hieß es, entweder müßten beide Bonuskarten vom verdeckten Nachziehstapel am Spielfeldrand oder vom offenen Abwurfstapel gezogen werden; je eine zu ziehen sei nicht erlaubt.

B) Für die "Deutsche Meisterschaft im Brettspiel 2014" des Spielezentrums Herne sind (noch immer) auf deren Webseite Regel-Erläuterungen veröffentlicht, in denen es heißt:

"Auf der Karawanserei ist es erlaubt erst eine Bonuskarte zu ziehen, diese anzusehen anschließend zu entschieden ob die zweite Bonuskarte offen oder verdeckt genommen wird."

Mir leuchtet 1) B) deutlich mehr ein. Abgesehen davon, daß man das als Hausregel natürlich so spielen kann, interessiert mich, wie es ursprünglich (vom Autor) gedacht ist.

 

2) Ausspielen (Karawanserei)

Wir hatten die Spielsituation, daß auf dem offenen Ablagestapel die Bonuskarte "Nimm Dir 5 Lira…" lag. Dies führte dazu, daß mehrmals hintereinander Mitspieler auf die Karawanserei zogen, zwei offene Karten nahmen, die unterste sofort wieder abwarfen und anschließend die 5-Lira-Karte sofort ausspielten und das Geld einstrichen. Das scheint regelkonform zu sein, wirkte aber unbefriedigend.

Auch hier die Frage, ob das Aufnehmen und sofortige Ausspielen einer Bonuskarte erlaubt ist und wie es ursprünglich (vom Autor) gedacht ist.

 

3) Begegnung mit neutralen Figuren

Es kann passieren, daß die Zahl des Ortsplättchens gewürfelt wird, auf der die neutrale Figur gerade steht. Darf die neutrale Figur dann stehen bleiben oder muß so lange gewürfelt werden, bis sie auf ein anderes Ortsplättchen versetzt werden kann?

 

4) Gildenkarte 12

Normalerweise schicke ich mein eigenes Familienmitglied nicht selbst zur Polizeiwache, wenn ich ihm auf einem Ortsplättchen begegne, das kann nur ein fremder Kaufmann. Ich verstehe den Satz "Setze ggf. dein Familienmitglied zur Polizeiwache" so, daß mein Familienmitglied auf dem Ortsplättchen stehen muß, dessen Aktion ich ausführe, wenn ich es zur Polizeiwache schicken will. Ist das richtig?

 

Vielen Dank schon mal im voraus für Meinungen und ggf. die offizielle Antwort.

 

Viele Grüße

 

Martin H

 



#2 André Zottmann

André Zottmann

    Advanced Member

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 2.077 Beiträge

Geschrieben 02. August 2015 - 18:41

1) B ist korrekt. (Es gilt grundsätzlich, was in der Anleitung steht, nicht was auf einer Convention erklärt wurde.)

 

2) Das ist korrekt so. Und es ist auch nicht so stark, wie es scheint. Bitte vergiss nicht, dass man erst mal eine Runde warten muss, bis der aktuelle Spieler seinen Kaufmann wieder weitergezogen hat, weil man ihm nämlich sonst 2 Lira zahlen muss und somit nur noch 3 Lira erhält. Für 3 Lira lohnt sich der Zug aber nicht, weil man anders schneller mehr Geld verdient.

 

3) Da in der Anleitung nicht steht, dass man in diesem Fall neu würfeln müsste, muss man nicht neu würfeln.

 

4) Korrekt.

edit: Sorry, meine Antwort war falsch. Es ist egal, wo das Familienmitglied sich befindet. Nach der Aktion muss das Familienmitglied in der Polizeiwache stehen.

 

Gruß,
André


André Zottmann
(geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
freier Mitarbeiter für Pegasus Spiele

#3 Martin H

Martin H

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 02. August 2015 - 22:07

Ich bin bzgl. der Antwort zu 1) noch irritiert.
Grundsätzlich ist es selbstverständlich, daß die Anleitung gilt.
In diesem Punkt finde ich die Anleitung aber nicht so eindeutig.
Du schreibst, B) sei korrekt.  B) ist aber die Auslegung aus Herne und in der Klammer schreibst Du dann, daß die Erklärung aus Herne nicht gilt, jedenfalls liest sich das so.
Ich möchte deshalb sicher gehen und frage nochmals:
 
Wie ist es auf der Karawanserei richtig?
 
a) Beide Karten müssen vom selben Stapel gezogen werden (entweder Abwurf- oder Nachziehstapel)?
 
B) Es dürfen beide Karten vom Abwurfstapel
oder beide Karten vom Nachziehstapel
oder je eine Karte vom Abwurf- und Nachziehstapel
gezogen werden?
 
Ansonsten danke ich für die schnelle Antwort am Wochenende, die das erwartete Ergebnis brachte.
 
Gruß Martin

Bearbeitet von Martin H, 02. August 2015 - 22:09 .


#4 André Zottmann

André Zottmann

    Advanced Member

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 2.077 Beiträge

Geschrieben 03. August 2015 - 10:02

Mit "Convention" hatte ich "Bad Nauheim spielt" gemeint. Sorry, dass dies missverständlich formuliert war.

 

Du kannst für jede Karte einzeln und nacheinander entscheiden, von wo du sie ziehst.

 

Wäre es anders, müsste dies explizit in der Anleitung erwähnt sein. Anleitungen sind üblicherweise so formuliert, dass sie alles angeben, was erlaubt ist. Es würde den Umfang einer Anleitung sprengen, wenn man alles nennen würde, was nicht erlaubt ist.

 

Erlaubt ist laut Anleitung, beide Karten sowohl vom Nachziehstapel als auch von der Karawanserei zu ziehen. Wäre es aber nur erlaubt,  beide Karten vom selben Stapel ziehen zu müssen, dann müsste genau dies auch so erläutert sein. Ist es aber nicht, deshalb darf man von unterschiedlichen Stapeln ziehen.

 

Ich gebe aber durchaus zu, dass wir dies noch etwas deutlicher hätten formulieren können um solche Missverständnisse zu vermeiden. Sorry für die Umstände!


André Zottmann
(geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
freier Mitarbeiter für Pegasus Spiele

#5 Martin H

Martin H

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 04. August 2015 - 00:14

Vielen Dank für die Klarstellung. Die Umstände habe ich doch gemacht, weil ich mich nicht mit der ersten Antwort oder einer Hausregel zufriedenstellen wollte. Und ich hatte mich halt gewundert, daß ausgerechnet Pegasus in Bad Nauheim es anders erklärt, als es mir logisch erschien. Nun hast Du mich (und Herne) bestätigt. Danke.

 


Viele Grüße

Martin H

#6 André Zottmann

André Zottmann

    Advanced Member

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 2.077 Beiträge

Geschrieben 04. August 2015 - 09:13

Und ich hatte mich halt gewundert, daß ausgerechnet Pegasus in Bad Nauheim es anders erklärt, als es mir logisch erschien.

 

Für Messen und Großverstaltungen haben wir ein großes Spiele-Team, das dort unsere Spiele erklärt. Das sind fast alles Menschen, die ihre Freizeit aus Liebe zum Spiel damit verbringen, Spiele zu erklären. Das tun alle sehr engagiert und nach bestem Gewissen. Trotzdem wird es immer wieder mal passieren, dass jemand versehentlich eine Detailregel falsch erklärt. Das lässt sich nicht vermeiden.

 

Es ist aber auch gar nicht der Sinn einer Erklärung auf einer Veranstaltung, alles fehlerfrei zu erklären. In erster Linie geht es darum, Interesse für ein Spiel zu wecken. Wenn dann mal ein unwichtiges Detail falsch erklärt wird, macht das nichts. Wer ein solches Spiel später kauft, sollte immer noch mal in Ruhe daheim die Anleitung lesen!


André Zottmann
(geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
freier Mitarbeiter für Pegasus Spiele

#7 Hardy

Hardy

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2016 - 21:20

Hallo Martin,

hallo André,

 

ich habe eine andere Auslegung der Gildenkarte 12

Ich glaube, es ist völlig egal, auf welchem Ortsplättchen sich das Familienmitglied befindet.

 

Auf der Karte steht: "Führe eine beliebige Ortsaktion aus." (Nicht: "Führe mit deinem Familienmitglied eine Ortsaktion aus" o. ä.)

 

M. A. n. wird das Familienmitglied anschließend, nachdem eine beliebige Ortsaktion ausgeführt wurde, zur Polizeiwache gesetzt (sofern es sich nicht schon dort befindet): "Setze ggf. dein Familienmitglied zur Polizeiwache."

 

In den Anmerkungen zu den Gildenkarten heißt es in der Anleitung: "Du darfst die Karte (= Gildenkarte 12) auch nutzen, wenn sich dein Familienmitglied bereits in der Polizeiwache befindet."

 

Letztendlich muss sich wohl jede Spielerunde vor Beginn des Spiels einigen, wie sie die Karte nutzen will...

 

Gruß

Hardy



#8 André Zottmann

André Zottmann

    Advanced Member

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 2.077 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2016 - 11:39

Hallo Hardy,

 

vielen Dank für deinen Hinweis! Du hast vollkommen Recht, ich hatte oben falsch geantwortet, vermutlich hatte ich den Kartentext zu ungenau gelesen, sorry! Ich habe meine Antwort oben korrigiert.

 

Gruß,
André


André Zottmann
(geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
freier Mitarbeiter für Pegasus Spiele

#9 Martin H

Martin H

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2016 - 00:24

Hallo Hardy,

 

auch von mir herzlichen Dank. Wenn ich Deinen Beitrag heute lese, ist es so sonnenklar, daß ich mich frage, wieso damals überhaupt etwas unklar war. Aber so ist das manchmal beim Lesen von Anleitungen: es setzt sich ein falscher Gedanke fest und ohne freundliche Hinweise findet man aus dem Irrweg nicht raus. Aber Du hast auch recht, wenn Du schreibst, daß man ja auch Hausregeln haben kann. Vielen Dank nochmals.

 

Viele Grüße

Martin


Viele Grüße

Martin H





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Bonuskarten, Karawanserei, Neutrale Figuren, Gildenkarte 12

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0