Zum Inhalt wechseln


Foto

Nephren-Ka und Nophru-Ka


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
23 Antworten in diesem Thema

#16 Der Läuterer

Der Läuterer

    Adjektivator des Grauens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 13.000 Beiträge

Geschrieben 14. September 2015 - 16:32

Ich habe mich selbst mal an die CTHULHU MYTHOS ENCYCLOPEDIA gewandt und ich muss sagen, die Geschichten der beiden KAs ähneln sich doch schon sehr. Findest Du nicht?

NEPHREN-KA (also known as the Black Pharaoh). Mythical ruler of ancient Egypt. The earliest such figure, mentioned in the Necronomicon, was a lord of Acheron buried in a shroud containing the secrets of Nyarlathotep. Little more is known about him, however.
Most scholars are in firmer agreement that Nephren-Ka was the last pharaoh of the Third Dynasty. Legend has it that Nephren-Ka was a mighty sorcerer, the greatest of Egypt's priest-kings. He made a deal with Nyarlathotep in the lost city of Irem, and upon his return revived the worship of that god in that land (indeed, some even considered him to be Nyarlathotep's avatar) and ruled the land as pharaoh. During his reign the priesthoods of Bast, Anubis, and Sebek flourished. The Black Pharaoh is also credited with the discovery of the Shining Trapezohedron.
There was great discontent within the populace due to these changes, and soon thereafter the people of Egypt were in revolt. In the end, Sneferu, the founder of the Fourth Dynasty who had received aid from the goddess Isis, prevailed over the Dark Pharaoh. Nephren-Ka made his way toward the coast, in order to escape to a "western island." Enemy forces cut him off, however, somewhere near the site of modern-day Cairo. The evil pharaoh and his priests vanished, having buried themselves in an underground vault whose location has remained a secret to this day. Baffled, Sneferu declared the Black Pharaoh dead and had Nephren-Ka's name stricken from all records and monuments.
In the depths of his hidden funeral vault, Nephren-Ka sacrificed one hundred victims to Nyarlathotep. In exchange for this gift, the Mighty Messenger bestowed the gift of prophecy upon his servant. Nephren-Ka spent the last days of his life drawing the future of the world on the walls of his tomb.
The Sixth Dynasty saw the rise of Queen Nitocris, who revived the worship of Nyarlathotep. Some say that another (or possibly the same?) Nephren-Ka appeared at the end of that dynasty, the child of Nitocris and Nyarlathotep. We have virtually no information about his reign, however.
During the Eighteenth Dynasty, Amenhotep IV (or Akenaten) found the remains of Nephren-Ka and magically called up the dead wizard. Nephren-Ka influenced the young pharaoh, convincing him to transform his land's religion into the disguised worship of his own gods. Nephren-Ka soon realized that the time for his resurgence was not right, and returned to his tomb, leaving Akenaten's reign to fall.
No one knows what happened to the remaining followers of the Black Pharaoh. Some say they were pushed south into the swamps beyond the Sudan. Others assert that the cultists traveled to Britain. A third school of thought holds that the magicians remained in Egypt, carrying on their worship in secret.
The tomb of Nephren-Ka likewise remains a mystery. Comtemporary records state that the Collapsed Pyramid at Meidum and the Bent Pyramid of Dahshur were both built for the internment of Nephren-Ka and that he rests in the Bent Pyramid. No explorers of this pyramid have found any trace of his remains, however. It has been suggested that seven thousand years after his death, the Black Pharaoh will rise again.
[Bloch mentions "biblical times" and The Book of the Dead in "Fane", which places the dark pharaoh's life some time around the Twentieth Dynasty. Subsequent authors have placed him in the Third, Sixth, Fourteenth, and Eighteenth Dynasties.]

Gerade dieser letzte Abschnitt, der sich auf nachfolgende Autoren bezieht, ist sehr aufschlussreich.

NOPHRU-KA. High priest of a powerful cult of Nyarlathotep in Egypt during the Fourteenth Dynasty who attempted to overthrow the old regime and become the new pharaoh. To accomplish these ends, he called down monsters from the stars to wreak havoc across the land. In the confusion, Nophru-Ka and his cultists would attack the pharaoh and set up their own government. Nyarlathotep himself smiled on their venture and promised to send a messenger to aid them.
The current pharaoh learned of the plot, and his assassins tracked down Nophru-Ka, killing him as he knelt to pray in his cult's most sacred temple. As he died, Nophru-Ka pronounced a curse upon the head of the pharaoh and the ruling line of Egypt.
The high priest's followers, demoralized by their leader's death, were driven to the south until they arrived at the ruined city of G'harne.
Some claim that Nophru-Ka was a reincarnation of the Black Pharaoh Nephren-Ka, while others claim that his claim to such title was spurious and that the cults of the Black Pharaoh brought about his death.
["Nophru-Ka" seems to have been a misreading of "Nephren-Ka" (which see), as Herber has named "Nephren-Ka" as the former head of the Brotherhood of the Beast in a later work.]

Erneut wird hier auf Herbers Fehler hingewiesen.
Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.
- Luc de Clapiers Marquis de Vauvenargues -

#17 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 14.838 Beiträge

Geschrieben 14. September 2015 - 16:48

Meiner Meinung nach ist dieser Umstand für zukünftige Abenteuer, Kampagnen etc. auch "nicht so schlimm", da sich ja zwei vollkommen unterschiedliche Figuren entwickelt haben - unterschiedliche Lebensläufe, andere Lebenszeiten. Was mich aber ein wenig wurmt ist die Tatsache, dass dieses Verwechslungsspiel Auswirkungen auf "Basiswerke" wie das Spielleiterhandbuch hat, konkret Spielleiter-Handbuch, S. 298:

 

Huldigung des Ka: [...]
Dieser Zauber wurde zum ersten Mal von den Anhängern des Dunklen Pharaos Nophru-Ka angewendet, [...].

 

Klar, ich erwarte nicht, dass man Keiths Abenteuer umschreibt, denn sein erschaffener Priester hat nun mal eine Daseinberechtigung - aber zumindest übergreifende Elemente (wie dieser Zauber eben) sollten dann schon korrekt beschrieben sein.

 

Selbe Stelle korrigiert in der edition 7:

 

Dieser Zauber wurde zuerst von den Anhängern des Schwarzen Pharaos Nephren-Ka angewendet, die so ein lebenswichtiges Organ entfernten und an sicheren Orten wegschlossen.

 

In der Dritten Ed. steht der falsche name.


  • Der Läuterer und ianmcderp gefällt das

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/


#18 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 14.838 Beiträge

Geschrieben 14. September 2015 - 16:56

Es wird nicht "erneut auf Herbers Fehler hingewiesen", sondern da ist genau das, was ich geschrieben hatte - später benennt er anscheinend irgendwo mal Nephren-Ka als Oberhaupt der Brotherood oth the Beast (es hättte brotherhood of the Black Pharaoh sein müssen). Und vermutlich hat der namenlose Wikipedia Autor genau diesen text verdreht und daraus seinen Eintrag gebastelt.

Warum da jemand draus schließt, der Name in allen früheren Texten sein falsch und nicht etwa die falsche Brotherhood genannt worden - wer weiß und was solls ...

 

jedenfalls sollte man daraus nicht konstruieren, dass herber tatsächlich GESAGT hat, er habe sich in der Vergangenehti vertan - das schreibt er offenbar nirgends. stattdessen hat er sich anscheinend mal vertan bei der Bennung ds Kultoberhaupts.

 

oder es sind so tolle Übersetzungs oder schreibfehler wie hier bereits genannt wurden (siehe "Huldigung des Ka" - dort auch im Original von Chaosium noch richtig: Schwarzer Pharao Nephren-Ka).

 

Und am Ende: Es würde gar keinen sinn machen, die beiden Personen gleichzusetzen. Ihre Geschichten ähneln sich insofern, als dass sie dicke Maxe im Alten Ägypten waren, aber damit ist es doch schon durch. Der eine ist selbst Nyartathotep, der ander will den Pharao stürzen.


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/


#19 ianmcderp

ianmcderp

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 14. September 2015 - 17:14

Also, zusammengefasst bedeutet das jetzt folgendes:

  • Nophru-Ka und Nephren-Ka sind zwei verschiedenen Persönlichkeiten, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten gelebt haben
  • Nephren-Ka entstammt der Feder von Lovecraft, Nophru-Ka ist eine "Schöpfung" von Herber
  • Der Zauber "Huldigung des Ka" ist auf Vertraute von Nephren-Ka zurückzuführen

... richtig?



#20 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 14.838 Beiträge

Geschrieben 14. September 2015 - 18:07

Also, zusammengefasst bedeutet das jetzt folgendes:

  • Nophru-Ka und Nephren-Ka sind zwei verschiedenen Persönlichkeiten, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten gelebt haben
  • Nephren-Ka entstammt der Feder von Lovecraft, Nophru-Ka ist eine "Schöpfung" von Herber
  • Der Zauber "Huldigung des Ka" ist auf Vertraute von Nephren-Ka zurückzuführen

... richtig?

richtig.


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/


#21 Der Läuterer

Der Läuterer

    Adjektivator des Grauens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 13.000 Beiträge

Geschrieben 14. September 2015 - 19:10

Bitte noch mal kurz Herbers eigene Worte lesen...

http://www.yog-sotho...a-vs-nephru-ka/

Posted 18 March 2004

It was actually supposed to be one and the same person. Most of Fungi from Yuggoth (originally Voices Out of Time) was written for my own gaming group, and created long before there were any scenarios actually published for the game. Given that, I was not overly fussy about accurate names or dates because the material would be experienced by only a handful of my friends and would pertain only to my campaign. As years went by, and more and more material was published for the game, I became more anal about details (as in Lovecraft Country) and wished that earlier material had been more accurate, but...

Doc


Bearbeitet von Der Läuterer, 13. Oktober 2015 - 22:20 .

Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.
- Luc de Clapiers Marquis de Vauvenargues -

#22 Der Läuterer

Der Läuterer

    Adjektivator des Grauens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 13.000 Beiträge

Geschrieben 14. September 2015 - 19:44

Eine weitere Diskussion mit Keith 'Doc' Herber zu Thema von 2008.

http://www.yog-sotho...hu-differences/

Posted 12 November 2008

Same guy. It was the very early days of CoC, and no one was real sure who owned rights to what, so you made little changes to cover your a**.

Trail of Tsathogghua had an extra 'h' in it, because Chaosium was not sure of the status of these copyrights, either.

Doc


Bearbeitet von Der Läuterer, 13. Oktober 2015 - 22:18 .

Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.
- Luc de Clapiers Marquis de Vauvenargues -

#23 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 14.838 Beiträge

Geschrieben 15. September 2015 - 06:32

@Läuterer: besten Dank für die Fundstellen!!

 

Das sind ja nun tatsächlich die konkreten Infos von Herber selbst.

 

"It was actually supposed to be one and the same person. Most of Fungi from Yuggoth (originally Voices Out of Time) was written for my own gaming group, and created long before there were any scenarios actually published for the game. Given that, I was not overly fussy about accurate names or dates because the material would be experienced by only a handful of my friends and would pertain only to my campaign. As years went by, and more and more material was published for the game, I became more anal about details (as in Lovecraft Country) and wished that earlier material had been more accurate, but..."

 

Ergebnis: Er wollte ursprünglich Nephren-Ka verwenden, hat ihm aber einen anderen Namen und letztlich auch einen ganz anderen Lebenslauf gegeben (einerseits aus Schusseligkeit, andererseits aus Vorsicht).

Das bedeutet für mich: Seine ursprüngliche Idee war: Ich nehme den HPL-Ägypter Nephren-Ka. Tatsächlich hat er sich dann einen anderen ausgedacht. 

 

Im Endergebnis bleiben es zwei verschiedene Personen.


  • The Roach, Der Läuterer und ianmcderp gefällt das

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/


#24 Der Läuterer

Der Läuterer

    Adjektivator des Grauens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 13.000 Beiträge

Geschrieben 15. September 2015 - 08:38

War eine interessante Diskussion und eine aufschlussreiche Reise zu den Anfängen des CoC.
Ich freue mich, dass wir jetzt darin übereinstimmen, dass von Keith Herber mit Nophru-Ka ursprünglich eigentlich Nephren-Ka gemeint war.

Es ist völlig logisch, dass man nicht jeden 'Fehler' revidieren kann, der in den letzten 30 CoC Jahren gemacht wurde. Das Ganze würde, gerade bei Neueinsteigern, zu noch grösseren Verwirrungen führen... und man müsste dann ständig in Fussnoten Erläuterungen zu diesem oder jenem Begriff schreiben. Insofern hat die neue Vita ihre Berechtigung.
  • Judge Gill und ianmcderp gefällt das
Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.
- Luc de Clapiers Marquis de Vauvenargues -




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0