Zum Inhalt wechseln


Foto

Sperrzone Boston Fragen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
73 Antworten in diesem Thema

#1 Elkantar

Elkantar

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 20. Oktober 2015 - 19:14

Hallo! Ich habe eine (ernstgemeinte) Frage zu der Sperrzone Boston auf Deutsch. Bitte beachten hier akute Spoilergefahr, wer sich nicht spoilern lassen wll bitte nicht weiterlesen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also:

 

Wo kommt der Drache her der aus dem MIT&T entflieht und wo steht warum er fliehen konnte? Welcher Drache ist der zweite Drache der die Türme angreift? Wo steht das in der Sperrzone Boston? Ich finde das ganze Werk extrem unübersichtlich und eine Zusammenfassung wer der böse ist in dem Teil für Spielleiter fehlt mir komplett!

Kann mir da bitte jemand weiterhelfen, für mich wirft das eher mehr Fragen auf als überhaupt beantwortet werden.

 

Danke!



#2 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.036 Beiträge

Geschrieben 20. Oktober 2015 - 23:10

Da muss man reichlich weit ausholen, liege aber gerade schon im Bett. :-)

Daher, die kurze Fassung, mit vielen Links:

Der Drache (es gibt übrigens nur einen) ist http://shadowhelix.pegasus.de/Eliohann, dessen Körper im Rahmen eines Experiments wieder mit seiner "Seele" zusammengeführt werden sollte. Aus einer Menge Gründen (KI (http://shadowhelix.pegasus.de/Deus), Virus (http://shadowhelix.pegasus.de/KFS), Murphy's Law...) geht das etwas schief und der Drache hat jetzt mehr als eine Identität im Kopf, verknust das eher schlecht und fliegt Amok.
  • SnakeEye und Elkantar gefällt das

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#3 Elkantar

Elkantar

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 22. Oktober 2015 - 23:31

Danke!! Wo steht das denn in dem Buch?

#4 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.036 Beiträge

Geschrieben 22. Oktober 2015 - 23:42

Leider nirgendwo in komprimierter Form. Die Infos, was wann warum passiert, sind über das Buch verteilt, greifen auf "Gestohlene Seelen" zurück und teilweise noch ältere Bücher. Der Drache entstammt sogar ursprünglich einem der ersten Abenteuer für Shadowrun überhaupt. :-)

Du hast schon ganz richtig erkannt, dass eine timeline oder ähnliches fehlt - aber die SR-Quellenbücher sind gleichsam Spielhilfe und Roman.

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#5 42!

42!

    Spielleiter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 253 Beiträge

Geschrieben 23. Oktober 2015 - 16:32

Du hast schon ganz richtig erkannt, dass eine timeline oder ähnliches fehlt - aber die SR-Quellenbücher sind gleichsam Spielhilfe und Roman.

 

...was mir persönlich nicht so zusagt. Ich hätte durchaus gerne mal ein paar "harte Fakten".

 

Ich würde aber gerne mit der Fragestunden weitermachen. Ich kämpfe mich gerade durch das Buch und habe bisher nur gezielt einiges quer gelesen. Bis auf einer Stelle am Ende habe ich keine Hinweise gefunden, wie man aus der QZ wieder herauskommen kann. Findet sich dazu eventuell noch irgendwo etwas in dem Buch und könnte mir jemand mit einer Seitenangabe weiterhelfen?



#6 Hetzer

Hetzer

    Schattenjäger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.683 Beiträge

Geschrieben 23. Oktober 2015 - 20:14

Bis auf das Infos Verkaufen kommt gar keine Info dazu in dem Buch vor



#7 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.036 Beiträge

Geschrieben 24. Oktober 2015 - 09:13

Frei nach dem Motto: "I'm not locked in here with you, you're locked in here with me." ist Boston ja -derzeit- nicht als ein Laden mit Drehtür konzipiert. Und da Grenzen in der Sechsten Welt traditionell so dicht sind, dass nicht mal Luft hindurchkommt (bei beiden Tirs, Frankreich, Tibet...), ist die Flucht aus Boston wohl nicht ohne weiteres möglich.

Doch gerade in den ersten Tagen sollte es noch verhältnismäßig leicht möglich sein, wenn man sich durch die Katakomben bewegt und von denen in die Kanäle krabbelt. Auch der Hafen dürfte für einen versierten Taucher, der sich am Meeresboden bewegt, ein recht sicherer Ausgang sein. Ansonsten bleibt die bewährte Methode: Bestechung von Konzern-Offiziellen, Staatsbediensteten, Militärangehörigen...

Tatsächlich ist der Weg raus aber doch eigentlich egal - sofern er als Plotaufhänger dient. Der Megakon, für den man "nur noch einen einzigen Auftrag" erledigen muss, kann einen rausfliegen. Der FBI-Agent, der eine Extraktion für sich selbst um 0-400 organisiert hat, doch angeschossen wurde. Seine einzige Chance, um das Dach der Hochhauses rechtzeitig zu erreichen, sind 4 abgerissene Shadowrunner. Und die Army würde natürlich einen Konvoi aus Militärfahrzeugen durchwinken - sofern die Runner zuvor diesen unauffälligen, etwas kloben Aktenkoffer in der George-Washington-Highschool deponieren.

"Welche Garantie sie haben, dass wir das Tor wirklich für sie öffnen, wenn sie von hunderten Headcases verfolgt die Hauptstraße runterkommen? Keine, Runner. Aber wir sind Ihre verdammt noch mal einzige Chance hier -überhaupt- rauszukommen! *zigarrepaff*"


Bearbeitet von Ech0, 24. Oktober 2015 - 09:53 .

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#8 Sandorian

Sandorian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 229 Beiträge

Geschrieben 25. Oktober 2015 - 15:15

Ich bin mit dem Buch jetzt etwa zur Hälfte durch und muss sagen, dass ich mir ebenfalls eine übersichtliche Timeline im Spielleiterkapitel gewünscht hätte, so muss ich mir in der Tat alle Informationen aus Bergen an Text zusammensuchen. - Und da eine bestimme Info (wieder-)zu finden, kann dann doch recht mühsam werden.

Was mir allerdings ebenfalls noch fehlt sind Informationen dazu wie es mit der Quarantänezone langfristig weitergehen soll. Sprich: Planen die Autoren diese Zone nun für Wochen, Monate, Jahre oder gar Jahrzehnte aufrecht zu erhalten (so ähnlich wie in Chicago) oder ist der Spuk in einigen Wochen schon wieder vorbei? (Weil man Boston mittels Sprühflugzeugen in Nanosplasmose-Aerosol ertränkt?)

Wenn sich irgendwo in dem Band ein entsprechender Abschnitt versteckt wäre ich für einen Hinweis natürlich dankbar.  ;)


Bearbeitet von Sandorian, 25. Oktober 2015 - 15:16 .


#9 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.036 Beiträge

Geschrieben 25. Oktober 2015 - 15:25

Im Buch gibt es nicht viel. Die letzten Einträge in "Lockdown", den Novapulsen und die Infos, die jetzt anlässlich der Erweiterung "Infected!" von "Shadowrun Chronicles" veröffentlicht wurden, lassen darauf schließen, dass die Isolation der Stadt mind. ein Jahr, d.h. bis ins Jahr 2077 dauert. Und ein Ende derzeit nicht absehbar nicht.


Bearbeitet von Ech0, 25. Oktober 2015 - 15:28 .

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#10 Sandorian

Sandorian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 229 Beiträge

Geschrieben 25. Oktober 2015 - 15:36

Danke für den Hinweis. Schon mal gut zu wissen, dass es die Zone wohl ein Weilchen länger geben wird. - Aber irgendwie fehlt mir hier, wie bei allem, was es derzeit zu KFS an Material gibt, die Info auf was das Ganze letztendlich und langfristig hinauslaufen soll: Untergang der Metamenschheit? Eine stetige Bedrohung wie MMVV oder ein großes bombastisches Finale mit dem KFS ausgerottet wird? (Ich vermute ja es läuft auf Punkt 2 hinaus, aber das ist auch nur Spekulation.)


Bearbeitet von Sandorian, 25. Oktober 2015 - 15:36 .


#11 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.036 Beiträge

Geschrieben 25. Oktober 2015 - 16:05

Das Resultat der Boston-Plotline ist bereits bekannt. Es wird den Untergang eines der bestehenden Megakonzerne besiegeln.
All bets are off, welcher der involvierten Konzerne es wohl sein wird. Horizon, Evo, Aztech oder vielleicht auch NeoNET?


http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#12 Sandorian

Sandorian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 229 Beiträge

Geschrieben 25. Oktober 2015 - 17:11

Davon habe ich gehört und im Hinblick auf die Shadowrun-Welt ist das natürlich ein sehr interessanter Umbruch, der am Status Quo unter den Megas mal etwas ändert. - Aber was bedeutet das für die Quarantäne-Zone? Bleibt sie bestehen, wird sie plattgebombt oder in sonst einer Form "gesäubert"? Und genau dazu hätte ich mir einen oder zwei Sätze in der Form: "Die QZ wird in ihrer derzeitigen Form voraussichtlich [Zeitangabe hier einfügen] bestehen bleiben."

 

Edit: Und zu der Frage welcher Mega untergeht: Der, dem die anderen erfolgreich die Schuld zuschieben können.  ;)


Bearbeitet von Sandorian, 25. Oktober 2015 - 17:24 .


#13 sirdoom

sirdoom

    Imperator

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.964 Beiträge

Geschrieben 25. Oktober 2015 - 18:10

Was haltet ihr denn so vom ADL-Teil? :ph34r:


"I hate to advocate drugs, alcohol, violence, or insanity to anyone, but they've always worked for me."
Hunter S. Thompson (1939 - 2005)

Fieberglasträume - Kybernetische Kurzgeschichten
Voll Dampf - DIE Steampunk-Anthologie
Menschmaschinen - Anthologie

#14 Sandorian

Sandorian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 229 Beiträge

Geschrieben 25. Oktober 2015 - 20:56

Den ADL-Teil habe ich noch nicht gelesen, sondern mich nun doch dem Kapitel mit den Spielinformationen zugewandt: Dort heißt es, dass NeoNET den ursprünglichen KFS-Virus entwickelt, oder zumindest verschuldet hat. - Wo bitte steht das denn? Im gesamten restlichen Band geht es immer nur um die KFS-Variante die Boston befallen hat. Die Boston-Variante stammt eindeutig aus dem Labor des Projekt Vulcan, welches zum Ziel hat die KI Cerebus wieder in ihren drachischen Körper mit Namen Eliohann zu "implantieren". - Heißt das jetzt, dass das Virus ursprünglich aus diesem Projekt stammt und dort "ausgebrochen" ist? - Würde ja Sinn machen, steht so aber nirgends. - Eine andere Möglichkeit wäre ja, dass man beschlossen hat das Virus für Projekt Vulcan zu nutzen und entsprechend zu modifizieren.


Bearbeitet von Sandorian, 25. Oktober 2015 - 20:57 .


#15 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 4.545 Beiträge

Geschrieben 25. Oktober 2015 - 21:02

http://www.pegasusdi.../product/132836


"The best thing about being a writer is that you can do what you love every day, which is hating yourself." - Ian Bogost





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0