Zum Inhalt wechseln


Foto

Suborbital-Flüge und Sicherheit

suborbital SIN sicherheit reise

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
47 Antworten in diesem Thema

#46 Doc-Byte

Doc-Byte

    Been there, run that.

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.584 Beiträge

Geschrieben 13. November 2015 - 22:52

Sorry, ich geb auf. Ich glaube, du willst mich einfach nicht verstehen. Mach(t) es einfach in deiner Runde, wie ihr es für richtig haltet!


If you want to take back what they stole
Feed the rage in your heart
Till it's ready to blister.
Now put your gun in your hand
And take it to Mister


#47 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 14. November 2015 - 00:25

*husthustprust* Sorry :D am Popcorn verschluckt.

Ich seh's wie Doc.

Auch wenn ich aus der Pink-Mohawk Ära Stämme, so sehr ich diesen ganzen coolen Cyberpunk-Stuff in Bereichen wie Barrens und eben nicht im alltäglichen Konzern und ONB-Leben.

---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#48 Trollchen

Trollchen

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 461 Beiträge

Geschrieben 17. November 2015 - 07:41

Meine Gruppe ist schon suborbital geflogen,

das waren zu dem Zeitpunkt ein TM mit Datenbuchse (unproblematisch, das zu askennen ist schwer,

dabei ist sowas denke ich um einiges gefährlicher als ein Spinner mit Messer - ist ja massig Technik an Bord),

ein MyAdept mit anständigen Papieren inkl Lizenzen und ein ehemaliger Renraku Sicherheitsmann mit Konzern SIN,

Lizenzen zum Waffentragen (Waffen wurden entladen, verschlossen und gesichert mit dem Gepäck transportiert)

und Cyberarmen (in denen auch die verbotenen Klingenwaffen verbaut sind).

 

Alle hatten eine SIN mit 5+ und wegen der AAA Megakonzugehörigkeit wurden auch die Arme nicht auf Herz

und Nieren geprüft (ging ja auch nach bzw. von Tokio nach Seattle), die grundsätzlichen Dokumente waren ja vorhanden.

Es ist teuer, die werden Kontrollen haben, Papiere sollten also auch passen und ggf. ist ein dickerer Geist mit dabei

bis es aus bzw. ab da wo es wieder in die Atmosphäre geht, womit Zaubern auch "kontrolliert" sein dürfte.

 

Wenn jemand wirklich ein Problemkandidat sein sollte, kann man den ja narkotisiert im Spezialbehältnis im Frachtraum mit nehmen

(gegen Extraentgelt versteht sich). Und bei Cyberarmen /-beinen kann man sicherlich die Funktionalität deaktivieren.

Ich persönlich würde mir keine Klingenwaffen implantieren lassen, wenn man mit einem überall erhältlichen Messer

sehr ähnliche Resultate bewirken kann ohne bei jedem Flug Gefahr zu laufen verknastet zu werden,

aber das Zeug gehört halt irgendwie dazu. Man könnte es aber sicherlich auch sichern oder demontieren.

Und wenn es Cortexbomben für den Kopf gibt, die nur die betreffende Person killen, dann sicherlich auch Halsbänder,

deren Miniexplosion bloß die Schlagadern killt oder das Rückmark zerstört und eben nicht das Flugzeug.

Und die als Waffe zu benutzen, wenn man beim Versuch, diese selber abzunehmen stirbt?

Wäre mir halt zu garstig, dann lieber die "Sie reisen als bewußtloses Gepäck" Variante.

Dazu Sicherheit an Bord mit "sicheren Waffen" (welche auch immer) und drakonische Strafen für Fehlverhalten.


Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
solange wir nicht die Geduld aufbringen,
einander zuzuhören...

Art van Rheyn

 

trollchen.com und auf youtube






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: suborbital, SIN, sicherheit, reise

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0