Zum Inhalt wechseln


Foto

Wege in die Sperrzone

sperrzone boston

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 BlackSnow

BlackSnow

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 08. November 2015 - 15:06

Hi Leute,

 

Ich möchte eine Kampagne in der Sperrzone Boston starten, die Runner stammen jedoch aus Seattle.

 

Konkret sollen die Runner kurz nach errichten der Quarantäne in die Zone gelangen, ich dachte an den Morgen des 7. Juni, also kurz nach der vollständigen Sperrung der NEMA.

 

Entweder habe ich es überlesen oder im Quellenband gibt es nur recht wenige konkrete Hinweise, wie man rein oder wieder aus kommen könnte.

 

Für den Weg hinaus habe ich mir schon etwas überlegt: Die Runner absolvieren einen Run für MCT und extrahieren Daten u.a. über Projekt Vulcan, und anstatt sich mit Nuyen bezahlen zu lassen fordern sie einen Weg nach draußen. Da MCT zu den Konzernen gehört, welche die Landwege absichern, sollte es möglich sein, die Runner in einem MCT-Patrouillenfahrzeug aus der Sperrzone zu schmuggeln - falls sich der MCT Johnson tatsächlich darauf einlässt. Und was mit den Runner hinter der Grenze geschieht ist dann nochmal eine andere Frage ;-)

 

Aber wie ist es mit dem Weg hinein? Sollte ja eigentlich leichter sein als heraus...

 

Soweit ich das verstanden habe gibt es zwei Absperrungen, nämlich die Quarantäne des gesamten Metroplex (siehe Karte S.17), und darin noch einmal die des MIT&T (siehe Karte S.196). Dann ist aber auch immer wieder die Rede von der Sperrung des Hub, welcher ja eigentlich nur der Innenstadtbereich Bostons ist (S. 20). Gibt es um den Hub (und damit auch Fenway und die NeoNet Türme) herum eine zusätzliche Absperrung?

 

Ich dachte zunächst an eine Führung durch die Katakomben, das wäre ein schöner "Einstieg"! Aber ich finde keine Informationen, wie weit bzw. ob sie über die Quarantänezone hinaus reichen könnten. Ich lese es so, dass die Katakomben unter dem Hub liegen, und der Hub liegt ja wiederum im Zentrum der NEMAQSC. 

 

Was meint ihr? 



#2 Hetzer

Hetzer

    Schattenjäger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.711 Beiträge

Geschrieben 08. November 2015 - 15:39

Fallschirmspringen, Bestechen, durch ein Lagerhaus o.ä. wie in einer der KG (Bezieht die katakomben mit ein) und Tauchen(U-Boot oder mit Flasche)


Shadowrun Discord Server:

https://discord.gg/zZYvyrz

 


#3 Sandorian

Sandorian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 229 Beiträge

Geschrieben 08. November 2015 - 17:59

Der Quellenband gibt sich in dieser Hinsicht wirklich recht wortkarg. Es wird allerdings irgendwo gesagt, dass es ein gutes Stück einfacher ist in die Zone hinein, als aus ihr heraus zu kommen. Aber wenn deine Runner so kurz nach dem Errichten der Zone in Boston sein sollen, was spricht dann dagegen, dass sie sich bereits in der Stadt aufhalten, bevor der ganze Schlamassel beginnt? Wenn man sie am anderen Ende der Stadt einquartiert, sollte das auch einen entsprechenden "Sicherheitsabstand" gewährleisten. Gründe sich nach Boston aufzumachen gibt es sicherlich genug. - Und sei es ein Jobangebot von einem Johnson, der keine Einheimischen anwerben will, weil er ein paar Sündenböcke braucht. ;-D


Bearbeitet von Sandorian, 08. November 2015 - 18:00 .


#4 BlackSnow

BlackSnow

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 08. November 2015 - 18:55

Ohne zu sehr ins Detail zu gehen: Der Grund, weshalb die Runner nach Boston wollen/müssen, entsteht erst durch die Errichtung der Sperrzone. Und dann haben sie es eilig :-)

 

Ich denke mir da es sich um eine Quarantänezone handelt sind die wachsamen Augen vor allem darauf gerichtet, dass niemand daraus entkommt, als dass jemand eindringt. Und zu Beginn der Quarantänemaßnahmen finden sich noch eher ein paar Lücken, durch die man hindurch schlüpfen kann.



#5 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.376 Beiträge

Geschrieben 08. November 2015 - 19:15

Das hätte ich jetzt auch gesagt. Am Anfang bemüht man sich, aber ganz dicht ist es halt noch nicht. Da werden sich Möglichkeiten finden.



#6 Sandorian

Sandorian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 229 Beiträge

Geschrieben 08. November 2015 - 19:33

Jop, denke ich auch. In den ersten Stunden durften ja sogar noch Flugzeuge landen und Schiffe anlegen. Nur Starten und Abgelegen durften sie nicht mehr.



#7 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.045 Beiträge

Geschrieben 08. November 2015 - 21:03

Ansonsten - falls es ein bisschen weniger eilig ist, und bereits Zäune und Straßensperren in Stellung gebracht wurden:

Per Luftabwurf in den Versorgungscontainern.


http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.

#8 Hetzer

Hetzer

    Schattenjäger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.711 Beiträge

Geschrieben 08. November 2015 - 21:05

Wie die Reporterin aus Shadowrun Chronicles


  • Ech0 gefällt das

Shadowrun Discord Server:

https://discord.gg/zZYvyrz

 


#9 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.059 Beiträge

Geschrieben 09. November 2015 - 14:01

Ich dachte zunächst an eine Führung durch die Katakomben, das wäre ein schöner "Einstieg"! Aber ich finde keine Informationen, wie weit bzw. ob sie über die Quarantänezone hinaus reichen könnten. Ich lese es so, dass die Katakomben unter dem Hub liegen, und der Hub liegt ja wiederum im Zentrum der NEMAQSC. 

 

Dazu steht was auf s. 13 (Öffentlicher Nahverkehr). Die U-Bahn Stationen/Strecken außerhalb der QZ sind "ziemlich streng abgeriegelt".


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#10 BlackSnow

BlackSnow

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 09. November 2015 - 17:32

Hmm... die Zugänge zu den U-Bahn-Stationen und Tunneln außerhalb der QZ werden gut abgesichert sein, aber es mag ja insbesondere zu Beginn noch ein paar weniger bekannte Zugänge durch die Kanalisation geben, durch welche man in die U-Bahn-Tunnel und hinter die Absperrung gelangen könnte... vielleicht verbirgt sich so ein Zugang in einem alten Lagerhaus.

 

An eine Ankunft über die Küste (per Boot/U-Boot) hatte ich auch schon gedacht, aber der Hafen ist wohl sehr dicht mit Sonarbojen u.ä. abgesichert. Und auch an den Abwurf in Versorgungscontainern dachte ich schon. Aber für solche Dinge fehlen den Runnern (und auch dem Johnson) zu Beginn der Einfluss und die Verbindungen.

 

Vielen Dank für eure Tipps!!!  :)

 

 

Hat denn schon jemand von euch in der Sperrzone gespielt (abgesehen von SR:C ;)) oder plant dort jemand eine Kampagne zu starten?



#11 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.045 Beiträge

Geschrieben 10. November 2015 - 06:47

Mit dem Kollegen Medizinmann plane ich schon länger eine Boston-Runde; derzeit haben sich die Umstände allerdings gegen uns verschworen.

Mein Ziel ist es, das Team erst ein, zwei Runs in Boston prä-Lockdown spielen zu lassen, sie dann auf der Suche nach dem Ares-Sprössling (bei mir allerdings wohl Aztech) nach Providence (oder Arkham, oder auch Innsmouth ;-)) zu schaffen, und sie dann das ganze offizielle Lockdown-Abenteuer im Erzählerteil des Quellenbuchs spielen zu lassen. Danach überlegte ich, Sandbox-Elemente einzubauen, dreist Run-Hintergründe bei Chronicles zu klauen und vielleicht den ECSE und die dortige Belegschaft in den Focus zu rücken. Das scheint mir am vielversprechendsten. Ein Besuch in der Proteus Arc klingt auch ganz spannend.

Meine Absicht ist es, gezielt spannende Elemente rauszusuchen, um irgendwann die Kurve nach Salem zu kriegen.
Offengestanden leidet das Buch imo nämlich in Teilen ganz arg unter dem Kickstarter-Ursprung. Den Uni Campus mit Pinky und Brain, den "Rape Truck" und die "Kommune 1" halte ich z.B. für fürchterliche Ideen.
http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.

#12 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.636 Beiträge

Geschrieben 10. November 2015 - 07:42

Mit dem Kollegen Medizinmann plane ich schon länger eine Boston-Runde; derzeit haben sich die Umstände allerdings gegen uns verschworen.

 

Mein Char steht schon seit Wochen an der Startlinie (nur die anderen Mitspieler kommen wohl nicht in die Pötte.... :( ) !

@EchO

bitte nicht zuviel Spoilern ;) !!

 

mit Offtopictanz

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#13 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.045 Beiträge

Geschrieben 10. November 2015 - 08:30

Was lesen Sie denn auch den Abenteuer-Teil des Quellenbuchs, Monsieur?


http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.

#14 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 10. November 2015 - 10:16

... wir sind hier im "Spielleiter" Forum. Wer vor Spoilern Angst hat, der sollte die Augen zu machen und nicht weiter lesen.

 

Aber wer wüsste das besser als unser Mod :D.

 

Da ich mir persönlich das BL nicht kaufen werde, würde ich schon gerne noch etwas mehr vielleicht hören @Ech0 


Bearbeitet von Masaru, 10. November 2015 - 10:17 .

---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#15 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.045 Beiträge

Geschrieben 10. November 2015 - 10:38

In Bezug auf Wege hinein und heraus aus der Zone ist Boston Lockdown nicht sehr aufschlussreich. Der allgemeine Konsenz ist wohl, dass es rein mit viel Müh' und Not noch geht. Raus kommt aber niemand mehr.

Oder hättest Du gern Infos in Bezug auf das "offizielle" Abenteuer?


Bearbeitet von Ech0, 10. November 2015 - 11:56 .

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: sperrzone, boston

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0