Zum Inhalt wechseln


Foto

Kategorie: Leseeinstiege


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 17. November 2015 - 09:42

Ich bin gerade dabei, eine Seite zu Leseeinstiegen zu erstellen. Die Frage, wo fang ich an oder was sollte ich lesen, wird so häufig gestellt, dass ich das für ein Wiki für sinnvoll erachte. Beispielsweise hier. Die folgenden Seiten sollen dem vorbeugen, ABER (das ist der Disclaimer darüber)

 

Achtung: Diese Seite soll einen kurzen Überblick und Einstieg in das literarische Werk eines Autors liefern. Selbstverständlich sind nicht alle Punkte als objektiv zu erachten oder in vollen Zügen darzustellen, um Einsteigerfreundlichkeit gewährleisten zu können.

 

Ihr wisst, was ich meine, und hoffe, dass ihr das trotzdem genauso sinnvoll findet wie ich.

 

Ich arbeite gerade an Howard Phillips Lovecraft und gehe dann nach und nach durch. Work in progress. ;)

 

Fragen, Anmerkungen usw. wie immer sehr gerne hier.


Bearbeitet von Blackdiablo, 21. November 2015 - 11:47 .

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#2 Case_Undefined

Case_Undefined

    7E-Theoretiker & Kultist #44

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 17. November 2015 - 16:58

Vorschlag: Kategorie namens Leseeinstieg (oder so) und darunter die HPL Seite.
Oder die jetzige Seite umbenennen.

Denn so gibt es zwei HPL Seiten, nämlich unter Autoren.

/edit Wäre das nicht etwas für die Kategorie Literatur?

Bearbeitet von Case_Undefined, 17. November 2015 - 16:59 .


#3 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 17. November 2015 - 18:42

Eigentlich dachte ich, das sei schon so ... :unsure: Hat nicht funktioniert.

 

Ich würde eine Leseeinstiegkategorie machen und wenn mir eine Literaturkategorie haben, dann erstere der letzten untergliedern.


"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#4 Case_Undefined

Case_Undefined

    7E-Theoretiker & Kultist #44

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 17. November 2015 - 19:03

So? Ich hab sie mal umbenannt

#5 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 17. November 2015 - 19:06

Ich würde mir das so wünschen:

 

(Kategorie: Literatur?)

Kategorie: Leseeinstieg

  • H.P. Lovecraft
  • C.A. Smith
  • usw.

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#6 Case_Undefined

Case_Undefined

    7E-Theoretiker & Kultist #44

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 17. November 2015 - 19:15

Dann mache ich daraus Literatur. Ich finde das passt gut.

 

/edit: Übrigens, super Artikel! :)


Bearbeitet von Case_Undefined, 17. November 2015 - 19:43 .


#7 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 18. November 2015 - 18:39

Danke, die anderen werden allerdings ein wenig dauern. :)


"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#8 Torshavn

Torshavn

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 62 Beiträge

Geschrieben 21. November 2015 - 05:41

Ich arbeite gerade an Howard Phillips Lovecraft und gehe dann nach und nach durch. Work in progress. ;)

 

Fragen, Anmerkungen usw. wie immer sehr gerne hier.

 

Der oben gesetzte Direktlink funktioniert wohl nicht. Ich habe mich dann über die seitliche Kategorienleiste zum Artikel geklickt.

 

Mir gefällt die Idee einer Leseeinstiegshilfe zu den Autoren.

 

Der Artikel über Lovecraft ist gut. Schön übersichtlich, knapp, vermittelten gut einen Eindruck vom Autor. Ich hätte vielleicht weniger negativ klingende Beschreibungen seines Schreibstils gewählt, wie z.B. statt atmosphärelastig lieber atmosphärisch. Damit überläst du die Bewertung dem Leser selbst.

 

Das wäre meine kleine Anmerkung dazu, und ich bin gespannt auf die nächsten Artikel.

 

Vielen Dank für deine Arbeit.



#9 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 21. November 2015 - 09:05

Danke für die Anmerkunge und das Lob. Das halte auch ich für sinnvoll, deswegen überarbeite ich das bei nächster Gelegenheit. Den Link auch (ist wegen Umbauaktionen verfälscht worden). ;)

Wer als nächstes ansteht, weiß ich nicht genau. Blöderweise habe ich noch nicht alles von Howard und Smith gelesen. Daher schau ich mal ...

 

Edit: Der Link sollte nun wieder stimmen. Die Änderungsvorschläge wurden getätit. Für einige der Stilschlagwörter fällt mir keine neutralere Alternative ein. Wenn jemand weitere Ideen hat, dann schreibt die gerne hier! :)


Bearbeitet von Blackdiablo, 21. November 2015 - 11:51 .

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#10 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 22. November 2015 - 16:04

Ich habe mich für Robert E. Howard entschieden. Work in progress ...


  • Case_Undefined und Joran gefällt das

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#11 Joran

Joran

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.661 Beiträge

Geschrieben 22. November 2015 - 18:29

Das ist schön.

 

Dass Howard allerdings nicht zu Deinen Lieblingsschriftstellern gehört, hast Du ja schon an anderer Stelle begründet.

 

[...]

 

Howard (vollständigkeitshalber, deiner Frage entsprechend eher nicht zu empfehlen)

  • simple Sprache, weniger blumig, prägnant und auf den Punkt, ohne Umschweife
  • Fokus auf das Erzählen einer spannenden, unterhaltsamen Geschichte, durchaus mit Liebesgeschichten à la "Dame in Not", ethnische Mythologien eng verwoben mit der Handlung
  • Tapferkeit, Gewalt, Sword and Sorcery, Unten im Süden-Stories, selten Horror

[...]

 

Dann sei mal nicht zu hart mit Deinem Urteil ... ;)



#12 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 22. November 2015 - 20:49

Ja das ist wahr. Howardfans sind natürlich gerne aufgerufen eine Prise Euphorie als Ausgleich einzubringen. ;)

Bitte auch auf jedenfall konstruktiv hier diskutieren, falls mal etwas nicht nachvollziehbar erscheint. :)

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#13 Torshavn

Torshavn

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 62 Beiträge

Geschrieben 23. November 2015 - 10:55

Ich habe mich für Robert E. Howard entschieden. Work in progress ...

 

Da freue ich mich und bin gespannt. :)

 

Man merkt dem Artikel schon an, das Howard nicht so deins ist.

Die Beschreibung des typischen Howard- Helden ist gut getroffen.

Mir leuchtet nicht so ganz ein, warum du von 'Vorzeitigen Geschichten' sprichst, und nicht einfach von 'Historischen Erzählungen'. Das Setting kann man ja in der Regel schon klar einer historsichen Epoche zuordnen, wie du ja selbst sagst. Warum sie also nicht auch so nennen.

 

Irgendwie fordert mich dieser Artikel bisher dazu heraus wieder Howard zu lesen, gerade seine Horrorgeschichten, die für mich nicht wirklich klassischer Horror sind, sondern eher Fantasy bzw. Historsiche Erzählungen mit mehr unheimlichen Elementen als seine anderen Storys.

Vielleicht weil mich irgendetwas an der Einleitung zu den Horrorgeschichten stört.


Bearbeitet von Torshavn, 23. November 2015 - 11:14 .


#14 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 23. November 2015 - 12:14

Den Namen habe ich Ermangelung einer besseren Idee gewählt. ;) Korrigier ich gerne.

 

Es ist auch vollkommen möglich (und wahrscheinlich), dass sich im Laufe der Arbeit an dem Leseeinstieg noch etwas ändert. :)

 

Deine Einschätzung des Horrors verstehe ich allerdings nicht ganz. Klar hat Howard viele Historien-/Fantasygeschichten mit Horrorelementen geschrieben, aber meiner Erinnerung nach (und die kann trügen), sind die dort genannten Erzählungen deutlich horrorlastiger als fantasy-/historielastig - manchmal sogar frei von den letztgenannten.

'Klassischer' Horror ist so eine Sache. Ich finde Howards Horror jedenfalls nicht abgedreht oder so - also stark von der Norm abweichend. Es lassen sich (besonders in "The Black Stone" und "The Hoofed Thing") Einflüsse des Cthulhu Mythos finden, aber das wäre für mich schon das verrückteste, was Howard in seinem Horror so macht meiner Meinung nach.

 

Oder an welcher der genannten Geschichten machst du das fest?


"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#15 Torshavn

Torshavn

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 62 Beiträge

Geschrieben 26. November 2015 - 06:23


Deine Einschätzung des Horrors verstehe ich allerdings nicht ganz.

 

Oder an welcher der genannten Geschichten machst du das fest?

 

Ich kann es im Augenblick nicht anders ausdrücken. Ich müßte mal wieder ein paar seiner Horrorstories lesen. Aber dafür fehlt mir gerade die Zeit (Weihnachtsmarkt und zwei Literaturkreise stehen vor der Tür). Ich kann es also derzeit an keiner der Geschichten konkret festmachen. Doch das hole ich gerne nach.

Vielleicht noch ein Satz: Wenn ich eine ausgewiesene Horrorgeschichte von Howard lese (also nicht Solomon Kane) fühle ich mich mit dem Protagonisten fast immer sicher, bzw. nie wirklich hilflos. Das ist so ein Punkt, der mir im Gedächtnis geblieben ist. Im Gegensatz zu anderen Autoren.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0