Zum Inhalt wechseln


Foto

Jeff(rey) Chow

Charakter Killer

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 42!

42!

    Spielleiter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 253 Beiträge

Geschrieben 18. November 2015 - 20:45

Hallo zusammen,

da Killer-Charaktere gerade "Saison" zu haben scheinen, gebe ich auch noch mal einen zum Besten. Er ist ausschließlich nach dem GRW erstellt worden. Sicher kein Prachtexemplar, aber mir gefällt Jeff. Und ja, der Hintergrund ist ganz böse geklaut (Filme, Einstiegsabenteuer).

 

 

Hintergrund

„Ich erwache im Rinnstein liegend auf irgendeiner verdreckten Straße in irgendeiner Stadt. Es regnet und mein Kopf schmerzt. Bilder eines Presslufthammers, der auf unvorteilhafte Weise mit meinem Schädel kollidiert, drängen sich mir auf.

Langsam versuche ich mich aufzurichten, schaffe es aber nur auf alle Viere. Plötzlich wird mir schwarz vor Augen und ich entleere meinen Mageninhalt. Nicht zum ersten Mal, wenn ich die Flecken auf meinem weißen Anzug richtig zu deuten weiß. Zumindest war er das einmal – weiß meine ich – bevor ihn meine Kotze und das brackige Regenwasser in dieses abartiger Weise faszinierend wirkende Farbspiel getaucht haben.

Ich versuche es noch ein paar Mal und dann gelingt es mir endlich, aufzustehen. Auf wackeligen Beinen ringe ich nach Luft und lausche dem rasselnden Pfeifen meiner Lungen.

Etwas Dickflüssiges läuft an der Seite meines Kopfes herunter. Als ich mit meiner Hand danach teste – mit der Linken, der rechte Arm versagt seinen Dienst - wappne ich mich bereits gegen den erneuten Anblick der halbverdauten Reste meiner letzten Mahlzeit.

Blut! Es ist nur Blut! Davon allerdings ziemlich viel. Irgendetwas hat mir ein Stück Knochen aus dem Schädel gerissen. Jetzt weiß ich wenigstens den Grund für meine Kopfschmerzen.

Das ist allerdings auch schon alles was ich weiß. Was war passiert? Wie komme ich hier her? Wo ist „hier“ eigentlich? Und wer zum Teufel bin ich?“

 

Dieses schmerzliche Erwachen liegt jetzt zwei Jahre zurück. Noch immer habe ich keinerlei Antworten auf die meisten meiner Fragen, aber immerhin fand ich schnell heraus, dass der heimelige Rinnstein zu Seattles China-Town gehörte.

Da ich dort alles lesen und verstehen konnte und meine optische Erscheinung diese messerscharfe Schlussfolgerung unterstützte, vermutete ich, dass ich chinesische Wurzeln hatte, oder sogar gänzlich von dort stammte.

 

Ansonsten lag auch weiterhin ein dicker undurchdringlicher Schleier auf meinen Erinnerungen und hielt sie für mich im Dunklen verborgen. Ein Arzt (naja zumindest behauptete er einer zu sein) offenbarte mir später, dass diese Amnesie wohl mit meiner Schädelverletzung zusammenhing, die eigentlich mein Tod hätte sein sollen. Aber irgendein krankhaftes Schicksals wollte mich offensichtlich nicht ziehen lassen.

 

Da ich nicht wusste, wer ich war hatte ich mir den Namen „Jeffrey“ zugelegt, „Jeffrey Chow“. Ich hatte ihn auf irgendeinem vergilbten, kaum lesbaren Filmplakat (ja aus richtig echtem Papier) gesehen, welches in den scheibenlosen Schaufenstern eines Kinos hing. Dem Kino war es im Übrigen nicht besser ergangen als dem Plakat.

 

Die ersten Monate verbrachte ich auf der Straße und schlug mich mit Diebstählen durch (vor allem Essen, Kosmetika & Kleidung) bis mich einer dieser Streifzüge in meinen bevorzugten Stuffer Shack führte. Schon als ich den Laden betrat, hatte ich ein ungutes Gefühl. Meine Nackenhaare stellte sich auf und meine Hände wurden schwitzig, normaler Weise ein untrügliches Zeichen, dass gleich etwas passieren würde. Noch bevor ich diesen Gedanke richtig zu Ende denken konnte, brach die Hölle los.

Ein Ganger, der nach mir den Laden betrat, versperrte mit einem Baseballschläger die Zugangstür und im gleichen Moment eröffneten zwei weitere mit ihren verchromten Bleispritzen unvermittelt das Feuer auf den verdutzten fetten Filialleiter, dessen feister Leib noch immer vom Einschlag der Projektile wabbelte wie Wackelpudding, obwohl er bereits blutsprudeln zu Boden gegangen war.

Instinktiv versuchte ich mich zwischen den Regalen vor den Gangern zu versteckten, denn auch wenn ich nicht viel darüber wusste, so hing ich doch an meinem Leben. Dann plötzlich sah ich sie und die Ganger fanden den einzigen Schalter, der mich zum Handeln hätte bewegen können.

Zwischen der Wand und einem SoyFood-Automaten kauerte eine Elfe und verbarg ein Kleinkind oder Baby schützend unter einem Arm, während sie zitternd im anderen eine zierliche Pistole hielt, die im Vergleich zu den Kalibern der Ganger nahezu lächerlich anmutete. Von ihr unbemerkt näherten sich zwei mit hässlich aussehenden Messern bewaffnete Schläger ihrer Position (also waren es mindestens 5). Ich schätzte sofort, dass sie nicht schnell genug sein würde, beide zu erledigen, bevor sie sie erwischen würden und reagierte.

 

Wenige Minuten später bluteten sechs Ganger (einer hatte sich im Büro versteckt und machte sich dort am Kommlink des Fetten zu schaffen) ihr wertloses Leben auf dem klebrig, dreckigen Boden des Stuffer Shacks aus. Ein formschönes Einschlussloch zierte dabei bei zweien von ihnen die Stelle zwischen den Augen.

Die Elfe mit ihrem Baby blickte mehr verblüfft oder erstaunt als ängstlich auf die noch rauchende Ruger, die ich einem der Ganger (der Typ mit dem Baseballschläger) abgenommen hatte und gerade achtlos auf den Boden legte, um nach ihr zu sehen.

 

Sie nannte sich Brandeen und wie sich herausstellen sollte arbeitete sie als Fixerin. Sie hatte auch sofort eine Idee, wie ich den angerichteten Schaden wieder gut machen konnte. Immerhin hatte sie meinetwegen soeben einen Schock erlitten, von ihrem Baby ganz zu schweigen (Ähm? Bitte was? Hatte ich das gerade richtig verstanden?).

Sie redete noch kurz auf mich ein und noch ehe ich mich versah, verteilte ich als Partygast getarnt durchgeladene Brownings in einem Club in den Puyallup-Barrens, in dessen Hinterzimmern sich im Verlauf des Abends Mitglieder des Komun'go-Rings treffen würden. Meine Aufgabe war es, so viele von ihnen wie möglich in die Neun Höllen zu schicken...

 

Meine Gedanken kehren ins Hier und Jetzt zurück. Ich liege auf einem kleinen Hügel hinter einem Busch in Deckung mit freier Sicht auf das Haus der Zielperson. Wie vorhergesagt, ist er zu Hause. Ein dritter Blick durch das Zeiss-Zielfernrohr des Remington 950 eröffnet mir leider noch immer kein anderes Bild. Es ist und bleibt der Polizist. Er spielt mit seinem Jungen. Vielleicht 10 Jahre alt. Genau wie Han. Moment, wer ist Han? Ich schüttele den Kopf. Sie werfen Körbe. Es steht 5:3. Er lässt ihn gewinnen. Der Vater den Sohn. Bald wird es umgekehrt sein.

 

Vorsichtig packe ich das Gewehr wieder in die Tasche. Johnson hatte offenbar ein paar wichtige Details verschwiegen. Ich werde mit Brandeen reden müssen...dringend.

 

 

Metatyp (D, Mensch)

 

Magie (E, eher nicht)

 

Attribute (B: 20)

Konstitution:  3

Geschick:  5 (6)

Reaktion:  4 (6)

Stärke:  4

Willenskraft:  3

Logik:  3

Institution:  4

Charisma:  2 (3: -15 Karma)

Edge:  2 (+3 für Priorität)

Magie:  /

Essenz:  4,8

 

 

Fertigkeiten (A: 46/10)

Gruppen

Heimlichkeit: 5

Schauspiel: 5

 

Sonstige 

Entfesseln (Handschellen)  2 (+2)

Gewehre (Scharfschützengewehr)  4 (+2)

Pistole (HM):  6 (+2)

Waffenloser Kampf (Wushu) 4 (+2)

 

Akrobatik  3

Laufen  3

 

Schlosser (MagSchlösser) 3 (+2)

Hardware (MagSchlösser) 3 (+2)

Hardware (Transponderschlösser) 3 (+2)

Waffenbau 3

 

Gebräuche 3

Einschüchtern 3

Wahrnehmung 3

 

Bodenfahrzeuge 1 (2 Karma)

Erste Hilfe 1 (2 Karma)

Computer 1 (2 Karma)

 

Wissen (14)

Chinesisch: M

Englisch: M (Zweisprachig)

Philosophie (Lehren des Konfuzius): 3 (+2)

Kaligraphie: 2

Seattle: Bars & Clubs der Unterwelt 4

Seattle: Unterschlupf finden 4

 

 

Ressourcen (C: 140.000)

Waffen

Remington 950  2.100

   Zubehör & Munition  2.500

Ares Predator V  725

   Zubehör & Munition  500

Schockhandschuhe 550

 

Paraschield Pfeilwaffen (Pistole+Gewehr)  1.800

   Zubehör & Munition  2.500

 

Actioneer Geschäftsanzug  1.500

Diverse Bekleidung für diverse Anlässe  1.500

 

Elektronik

Hermes Ikon – Kommlink  3.000

Mikro-Transceiver  100

Störsender (Bereich, 4)  800

Linguasofts (3)  9000

Japanisch, Koreanisch, Italienisch

Sonnenbrille  100

Yamaha Growler (Moped)  5.000

Werkzeugkisten  2.000

   Waffenbau, Verkleiden, Schlosser, Hardware

 

Medkit (3)  750

Nachfüllungen (2)  200

 

Falsche SIN (4)  10.000

Lizenzen (Pistolen, Gewehre, Cyberware) (4)  3.200

 

Cyber-/ Bioware

Talentbuchse (3)  [0.1]  3.000

Cyberaugen (2)  [0.3]  14.500

Smartlink, Restlicht, Blitzkompensation, Sichtvergrößerung

Reaktionsverbesserung (2)  [0.6]  26.000

Muskelstraffung (1)  [0.2]  32.000

 

Lebensstile

(2 x Unterschicht, jeweils 2 Monate im Voraus:  4.000)

 

Restgeld: 12.675 (noch keine Ahnung, aber Kleinkram gibt es ja immer genug)

 

 

Vorteil/ Nachteile

Mut:   -10 Karma

Zweisprachig:  -5 Karma

Ehrenkodex (keine Kinder, Frauen und „die Guten“) + 15 Karma

 

 

Connections (6 Pkt.)

Brandeen (Fixerin: Loyalität 5, Einfluss 2 (1 durch Karma))

Fisk (Büchsenmacher: Loyalität 3, Einfluss 2 (komplett für Karma))

Fisk (Büchsenmacher: Loyalität 1, Einfluss 2 (komplett für Karma))

 

P.S.

Ich habe einige Änderungen aufgrund der Hinweise vorgenommen und sie farblich abgesetzt, damit man den Ursprung noch erkennen kann.


Bearbeitet von GOD, 19. November 2015 - 16:23 .


#2 Hetzer

Hetzer

    Schattenjäger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.683 Beiträge

Geschrieben 18. November 2015 - 21:04

Food Fight aus der 4. Edition in leicht abgewandelter Form richtig ?



#3 Max Mustermann

Max Mustermann

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 856 Beiträge

Geschrieben 18. November 2015 - 21:05

Schöne Geschichte :) Charakter finde ich auch gut gelungen. Aber eine Frage, du hast in der Charaktergeschichte die Erinnerungslücken so schön beschrieben, warum dann nicht den Nachteil "Amnesie"?

MfG Max

#4 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.517 Beiträge

Geschrieben 18. November 2015 - 21:50

Hardware (Transponderschlösser) statt (Magschlösser) ... man öffnet Magschlösser nicht mehr mit Hardware.


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#5 Zatyr

Zatyr

    Schwarzmagier in Ausbildung

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 263 Beiträge

Geschrieben 18. November 2015 - 22:42

Schön geschrieben. Vllt bekommst du ja noch irgendwo Computer auf Stufe 1 her. Das hilft zumindest ein wenig weiter.

#6 42!

42!

    Spielleiter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 253 Beiträge

Geschrieben 18. November 2015 - 22:53

 

Food Fight aus der 4. Edition in leicht abgewandelter Form richtig ?

Erwischt.

 

(...) warum dann nicht den Nachteil "Amnesie"?

Weil er ausschließlich mit dem GRW erstellt wurde, da gibt es diesen Nachteil (soweit ich erkennen konnte) nicht.

 

Hardware (Transponderschlösser) statt (Magschlösser) ... man öffnet Magschlösser nicht mehr mit Hardware.

Danke für den Hinweis, ich werde es ändern.

 

 

Schön geschrieben. Vllt bekommst du ja noch irgendwo Computer auf Stufe 1 her. Das hilft zumindest ein wenig weiter.

....ich könnte die Connection-Stufen reduzieren. 



#7 Zatyr

Zatyr

    Schwarzmagier in Ausbildung

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 263 Beiträge

Geschrieben 19. November 2015 - 07:00

Sieht doch schon runder aus :) Vllt magst du die Originale der veränderten Sachen noch durchstreichen. Fände ich persönlich übersichtlicher.

#8 Hetzer

Hetzer

    Schattenjäger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.683 Beiträge

Geschrieben 19. November 2015 - 16:28

Vieleicht hat er die Ruger als andenken behalten ?



#9 42!

42!

    Spielleiter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 253 Beiträge

Geschrieben 19. November 2015 - 16:58

...gut möglich, bei dem Restbudget wären die Nuyen für den Ruger sicher noch drin :).



#10 Hetzer

Hetzer

    Schattenjäger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.683 Beiträge

Geschrieben 19. November 2015 - 17:37

Durfte man nicht maximal 5000 Nuyen mit ins Spiel nehmen ?



#11 42!

42!

    Spielleiter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 253 Beiträge

Geschrieben 19. November 2015 - 17:39

Das weiß ich nicht, ich hatte nur keine Idee mehr, was ich davon kaufen könnte. Daher wäre das als Puffer zu betrachten für Dinge, die noch während der Erschaffung gekauft werden könnten.

 

Zur Mitnahme ins Spiel ist das nicht gedacht.



#12 Zatyr

Zatyr

    Schwarzmagier in Ausbildung

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 263 Beiträge

Geschrieben 19. November 2015 - 18:57

Das weiß ich nicht, ich hatte nur keine Idee mehr, was ich davon kaufen könnte. Daher wäre das als Puffer zu betrachten für Dinge, die noch während der Erschaffung gekauft werden könnten.

 

Zur Mitnahme ins Spiel ist das nicht gedacht.

 

Im Zweifel noch was für Lebenstil im Voraus zahlen.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Charakter, Killer

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0