Zum Inhalt wechseln


Foto

Rauschen/Noise

Matrix Rauschen Noise

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
59 Antworten in diesem Thema

#31 Namenlos

Namenlos

    Google Fu-Sensei

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.595 Beiträge

Geschrieben 02. November 2016 - 16:25

@Konstantin: Möchtest du den Text vielleicht noch mal lesen (hab die wichtigsten Schlagworte markiert)? Dann kannst du ja gerne aufzeigen, wie du zu diesem Schluss kommst.

Wie ich das lese (und verstanden habe):

Ohne "Wolkenlos": Daten, die auf dem Gerät gespeichert werden, werden üblicherweise (z.B. als "Sicherheitskopie") ebenfalls in der Matrix gespeichert.

Mit "Wolkenlos" : 1) Daten werden ausschließlich auf dem Gerät gespeichert.

                           2.) Daten werden aus der Matrix auf das Gerät verschoben, effektiv also aus der Matrix entfernt (von Kopien auf anderen Gitter mal abgesehen).



#32 Welf

Welf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 208 Beiträge

Geschrieben 02. November 2016 - 16:55

 

"Wolkenlos" verhindert demnach lediglich, dass Daten nicht nur auf einem Gerät, sondern zusätzlich in der Matrix gespeichert werden und ermöglicht es Daten, die nur in der Matrix gespeichert sind, in ein physisches Gerät zu verschieben.

Oder meinst du einen anderen Widerspruch?

Es gibt aber weder Regeln dafür Daten "zusätzlich in der Matrix zu speichern" noch gibt es Regeln dazu, wie Daten "nur in der Matrix gespeichert sein können". Außer vielleicht auf Hosts. Die Datei auf dem Host ist aber eine andere als die Datei auf deinem Kommlink und man wird mit der Datei wohl nicht mal locker Dateien mit Wolkenlos von nem Host löschen, nur weil man ne Kopie davon aufm Kommlink hat.

 

Entsprechend macht das Programm "Wolkenlos" nur dann Sinn, wenn Dateien neben dem Kommlink standardmäßig auch in ner Matrix-Cloud vorliegen, aus der man sie irgendwie wieder gewinnen kann - wie der Name des Programms auch suggeriert.



#33 Namenlos

Namenlos

    Google Fu-Sensei

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.595 Beiträge

Geschrieben 02. November 2016 - 17:26

Entsprechend macht das Programm "Wolkenlos" nur dann Sinn, wenn Dateien neben dem Kommlink standardmäßig auch in ner Matrix-Cloud vorliegen, aus der man sie irgendwie wieder gewinnen kann - wie der Name des Programms auch suggeriert.

Wie schon mal jemand geschrieben hatte: SR5 - die mplizite Edition ;)

Das beamtwortet allerdings nicht meine Frage, wo Konstantin hier einen Widerspruch sieht.

Hab es gefunden - er meint vermutlich das hier (tatsächlich der 1.Satz bei "Wolkenlos"):

Nicht glücklich damit, dass die eigenen Daten nur in der Cloud gespeichert sind?

Das wäre tatächlich ein Widerspruch, wenn man diesen Satz als allgemein gültig ansieht.

 

EDIT:

Was man aber nicht tun sollte im SR-Regelwerken, denn das fällt meiner Meinung nach in den Teil "künstlerische Freiheit des Autors" genauso wie dieses "Dieser Revolver ist so laut wie ein Linienflugzeug und doppelt so glänzend" bei der Beschreibung des Super Warhawk.

Daher schreibe ich ja "wäre" und "wenn"  ;)

Es wurde ja bereits an anderer Stelle (mit GRW-Zitat) gezeigt, dass eine ausschließliche Speicherung aller Daten in einer Cloud ncht vorgesehen ist.


Bearbeitet von Namenlos, 02. November 2016 - 17:54 .


#34 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.675 Beiträge

Geschrieben 02. November 2016 - 17:36

"Das wäre tatächlich ein Widerspruch, wenn man diesen Satz als allgemein gültig ansieht."

 

Was man aber nicht tun sollte im SR-Regelwerken, denn das fällt meiner Meinung nach in den Teil "künstlerische Freiheit des Autors" genauso wie dieses "Dieser Revolver ist so laut wie ein Linienflugzeug und doppelt so glänzend" bei der Beschreibung des Super Warhawk.

 

Denn tut man es doch kommt gleich folgende Frage:

"Wie laut ist denn 2075 ein Linienflugzeug und wie glänzend ist es? Damit die Warhawk doppelt so glänzend sein kann... Und kann ich mit der Warhawk dann auch Gegner blenden? Muss ich das dann unter Exotische Fernkampfwaffen (BLING BLING) führen? Und wenn die So laut ist, werden dann alle Gegner im Umkreis von 10Km automatisch allarmiert oder müssen die noch eine Wahrnehmungsprobe würfeln " ;-)


  • Masaru und n3mo gefällt das

#35 Guest_Konstantin_*

Guest_Konstantin_*
  • Gäste

Geschrieben 02. November 2016 - 19:17

Genau den Satz meine ich. Wenn das nicht der Fall ist, macht das Programm keinen Sinn. Aber wir sind eigentlich weit vom Thema abgekommen. Kann ein Moderator (Medizinmann) das vielleicht in einen eigenen Thread verschieben?

#36 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.675 Beiträge

Geschrieben 02. November 2016 - 19:32

Ich finde das dieses Programm nicht sooo sinnvoll ist. Man könnte es benutzen, wenn man eine Datei aus dem Gitter auf einen Datenchip bringen will. Die Alternative wäre die Datei zu kopieren. Aber kopieren erstellt eine 2. Version. Du willst vielleicht der einzige sein, der Zugriff auf die Datei hat, also musst du stattdessen verschieben.

Du könntest natürlich auch Kopieren und die andere löschen. Aber löschen lässt sich widerherstellen. Und um das zu umgehen müssest du auch noch den Exterminator drüber jagen, also ist verschieben evtl. die bessere Option.

 

Da die meisten Daten ja im Gitter verfügbar sein werden (weil bequem) kann man das dafür schon einsetzen. Da es nichts aus einem Host verschieben kann ist es für die klassischen "Stehle die Daten aus dem Laborhosts" Situation natürlich wieder ungeeignet.



#37 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.651 Beiträge

Geschrieben 03. November 2016 - 10:04

Lieber Konstantin, du hättest etwa 10 Posts hier vermeiden können, indem du SELBST mal den Satz zitiert hättest, um den es dir ging. Sich an einem Satz aufzuhängen, ist Quatsch, zumal ja nicht Datenpfade und GRW sich widersprechen, sondern nur die Beschreibung von Wolkenlos unklar ist. Ein weiterer Hinweis darauf, dass dort der Fehler zu suchen ist. In einem Fluff-Einleitungssatz. Nicht immer Probleme suchen und dann krampfhaft an ihnen festhalten, sagt Masaru. Meistens trollt er damit, aber manchmal stimmt das auch.


  • Masaru und Namenlos gefällt das

#38 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.394 Beiträge

Geschrieben 04. November 2016 - 15:58

So wie ich das verstehe was in GRW 423 steht, dann verliert ein Gerät (also auch ein Kommlink, weil es ein Gerät ist) bei einem Nicht-Entfernungs-Rauschen (also reinem Rauschen durch Mauern, Wasser oder eben Störsender)  das höher als Gerätestufe ist, die Wifi Funktionalität. 

 

Das steht zwar unter dem Abschnitt "Wifi-Vorteil"  aber der Oberbegriff des Kapitels ist "Wifi-Funktionalität"

 

Damit könnte man doch also effektiv ein Kommlink seiner "Wifi-Funktionalität" berauben durch einen Störsender oder 10 Meter Stahlbeton.

 

Imho geht das RAW nicht.

 

Rauschen hat RAW genau 2 Effekte:

  1. Malus auf die Proben von Matrixhandlungen
  2. Wenn Rauschen > Gerätestufe gibt es keine "WiFi Vorteile"

 

GRW s. 423 (WiFi Vorteile)

"Wenn ein Gegenstand eine zusätzliche Funktionalität hat, wenn er mit der Matrix verbunden ist, wird sie in seiner Beschreibung unter dem Eintrag „WiFi-Vorteil” beschrieben. Diese Funktionalität kommt nur zur Anwendung, wenn das Gerät Zugang zur Matrix hat, was die meiste Zeit der Fall ist, außer der Spielleiter sagt etwas anderes, zum Beispiel wenn man in ein Matrixloch geraten ist. Wenn es in einer Situation einen Rauschenwert gibt, der höher als die Gerätestufe des Gegenstands ist (dazu zählt kein Rauschen aufgrund von Entfernung), dann verliert der Gegenstand so lange seine WiFiFunktionalität (s. Rauschen, S. 227). Diese Vorteile gelten nur, wenn die WiFi-Funktion des Gegenstands eingeschaltet ist."

 

Ich denke, aus dem Text geht relativ klar hervor, dass mit der "WiFi Funktionalität" die WiFi Vorteile gemeint sind. Was dann auch ganz gut zu der Überschrift der Passage passt.

 

 

 

 

Jetzt würde ich mich mal aus dem Fenster lehnen und sagen das die Wifi Funktionalität eines Kommlinks alles beinhaltet was mit Wifi zu tun hat. Es würde also auf WIFI-OFF laufen und keine Verbindung zu Matrix haben, aber eben noch seine offline Funktionen wie lokal gespeicherte Musik abspielen, Videos gucken was auch immer man damit noch so alles tut.

 

 

Abgesehen davon, dass das die Regeln RAW imho nicht hergeben, würde das die Welt von Shadowrun zusammenbrechen lassen.

 

 

Ich denke, aus dem Text geht relativ klar hervor, dass mit der "WiFi Funktionalität" die WiFi Vorteile gemeint sind. Was dann auch ganz gut zu der Überschrift der Passage passt.

 

Das ist auch gut so, denn das durchschnittliche Gewerbegebiet hat schon Rauschen 4 ... damit wäre so gut wie keine Produktionsanlage/Verwaltung mehr WiFi möglich (siehe auch die Liste der Gerätestufen GRW s. 231). Die komplette WiFi Welt würde damit schon unter normalen Bedingungen zusammenbrechen.

 

 

Wenn man jetzt noch interpretieren würde, dass im 2. Fall auch gleichzeitig noch alle Geräte WiFi off gehen würde, hätte man genau diesen von dir geschilderten Fall...

 

Somit funktionieren auch keine normalen Geräte (Kaufhauskassen, Kaffeeautomaten, Kameras, usw.) mehr dort dort wegen Gerätestufe 1-2..., keine Kassen, nix... alles müsste in der "tollen Wifi-Welt" wieder mit Kabeln laufen, da nix laufen würde...

 

... und die Welt wäre unspielbar.

 

Das Thema hatten wir übrigens schon mal:

http://www.foren.peg...e-2?hl=rauschen

 

 

 

@Wolkenlos

 

Ich sehe das wie Sam Stonewell. Wolkenlos ist die Frucht aus der Anforderung X neue Programme für das neue Matrixbuch zu entwerfen und fehlender Kreativität des Autors. Und dazu äußerst schlecht formuliert und beschrieben, was man an den Widersprüchen zum Hintergrund feststellen kann.

 

Fakt ist, dass man auf Kommlinks sehr viele Daten speichern kann und das dies auch so üblich ist (gerade für normale User).

 

GRW s. 219

"Den Großteil des Speicherplatzes im Kommlink nehmen Dateien ein. Das können Musikdateien, Ihre SIN (gefälscht oder echt), Lizenzen (ebenfalls gefälschte oder echte), Karten, E-Mails, Adressbücher, AROs und vieles mehr sein. Die meisten Leute verbergen ihre Dateien in geschützten Ordnern, sodass sie nicht sofort für jeden in der Matrix sichtbar sind. Wo bewahren Sie also all das auf, was Sie behalten wollen? Bilder von Tante Ednas Hochzeit, Kreditkarteninformationen, die SIN, die Bücher und Filme, die Sie gekauft haben, und die Programme, die Sie laufen lassen wollen, passen alle auf Ihr Kommlink (oder Ihr Cyberdeck). Tatsächlich hat jedes Gerät in der Matrix eine Menge an Speicherplatz, von der man im frühen 21. Jahrhundert nicht zu träumen wagte. Der Spielleiter könnte festlegen, dass ein Gerät zu klein oder zu unterentwickelt ist, oder eine Datei zu groß, sodass Probleme auftauchen könnten, aber solche Probleme sind sehr selten."

 

Das bedeutet, dass das illegale Programm Wolkenlos auf gar keinen Fall die Grundlage für das speichern von Daten auf Kommlinks sein kann.

Und auch das speichern von Daten auf Datenchips erfordert kein besonderes Programm sondern ist jeden Bewohner der 6. Welt mit einem Kommlink möglich:

 

GRW s. 444

"Für Gelegenheiten, bei denen man Daten physisch übergeben will – zum Beispiel wenn man Mr. Johnson die Projektspezifi kationen des neuen Cyberdecks der Konkurrenz persönlich bei einem Treffen geben will –, kann ein Datenchip enorme Datenmengen in einem Chip von der Größe eines kleinen Fingers enthalten, auf den man von jedem elektronischen Gerät aus zugreifen kann. Datenchips sind nicht WiFi-fähig, also muss man sie in einen Universal-Datenport (den jedes Gerät hat) stecken, wenn man sie lesen oder auf sie schreiben will."

 

 

So... wenn man mal einen genauen Blick auf das Programm "Wolkenlos" wirft, ergibt sich folgendes Bild:

 

Datenpfade s. 65/66

"Nicht glücklich damit, dass die eigenen Daten nur in der Cloud gespeichert sind? Dieses Programm verwendet alten Code aus früheren Inkarnationen der Matrix, um Daten ausschließlich auf physischen Medien zu speichern. Neben dem Speichern einer Datei erlaubt das Programm dem Benutzer, mit einer erfolgreichen Handlung Datei Editieren eine Datei aus der Matrix in den Speicher eines einzelnen Gerätes zu verschieben. Dies wird als Vergleichende Probe nach den normalen Regeln für Datei Editieren (SR5, S. 235) durchgeführt. Das Öffentliche Gitter hat bei dieser Probe einen Würfelpool von 6, lokale und nationale Gitter einen Würfelpool von 8, und die globalen Gitter einen Würfelpool von 10."

 

  1. Die ersten beiden Sätze sind Fluff (der dem bisherigen Fluff/Crunch widerspricht.
  2. Wolkenlos ist ein Hackingprogramm und damit illegal und nur für illegale Cyberdecks verfügbar.

Dann hat das Programm 2 Funktionen:

  1. Speichern einer Datei auf physischen Medien
  2. Verschieben einer Datei aus der Matrix auf das Kommlink (bzw. Gerät) mit einer entsprechenden Probe.

Der erste Punkt ist nett, aber eigentlich nicht erforderlich. Ob ich jetzt Daten aus der Matrix erst auf dem Kommlink speichere und dann auf einen Chip oder mit Wolkenlos direkt auf den Chip (im Kommlink) macht nur in den seltensten Fällen einen Unterschied.

 

Der zweite Punkt zeigt imho deutlich die Inkompetenz des Autors. Da wurden ein regelmechanismus entworfen, ohne das die Vorraussetzungen dafür geklärt wurden: Was sind "Daten aus der Matrix"? Welche Daten sind auf Gittern gespeichert (und nicht auf Kommlinks oder Hosts??

Für mich sind das ausschließlich öffentliche Daten, die man mit einer Matrixsuche "in der Matrix" finden kann. Also keine Daten auf Hosts oder Kommlinks/Geräten (Aufgepasst: Matrixsuche unterscheidet zwischen einer Suche in der Matrix und in einem Host). Das harmoniert auch mit den bei Wolkenlos genannten Mindestwürfen für Gitter, auf denen die Dateien sein sollen - denn Hosts bzw. Geräte hätten andere Proben, wenn man die dort gespeicherten Dateien heran will.

 

Gut... öffentliche Daten aus der Matrix ... braucht man ein illegales Programm für Cyberdecks, um solche Daten auf Chips zu speichern? Sind die dann nach dem verschieben wirklich nicht mehr über die Matrix erreichbar (zb. die Abfahrtzeiten der Monorail in Seattle)? Imho nicht. Von daher sehe ich das genauso:

 

Ich finde das dieses Programm nicht sooo sinnvoll ist.

 

 

PS: Apropos Gitter/Matrix und darauf gespeicherte Daten. So einfach ist das wohl nicht... denn Technomancer können nichts "in der Matrix" speichern sondern brauchen dafür ein seperates Kommlink/Gerät:

 

GRW s. 249

"Da Ihre Lebende Persona nur eine Persona und kein Gerät ist, haben Sie auch keinen Speicherplatz dafür. Sie können Dateien aber einfach auf Geräten in der Nähe speichern."

 

Was ist mit der "Cloud"? Ein imho viel zu sehr vom aktuellen Technikstand geprägte Bezeichung, die überhaupt nicht mit dem System der Matrix harmoniert. Denn die "Cloud" ist eigentlich nicht "die Matrix" ... sondern vermutlich nur ein gewerblicher Speicherplatzanbieter. Was letztendlich bedeutet, die Cloud ist auch nur ein Host.

 

Und wie verbreitet ist das speichern "in der Cloud"? Auch wenn 2017 der Trend zur Cloud geht, gehört das nicht zu meinem Bild der Matrix 2075.

Kommlinks haben quasi unbegrenzt Speicherplatz und sind allgegenwärtig. Jeder hat es immer und überall dabei. Ist es für den Lohnsklaven denn überhaupt sinnvoll und nötig? Imh nein... und die Beschreibung des Kommlinks im Alltag...

 

GRW s. 219

"Den Großteil des Speicherplatzes im Kommlink nehmen Dateien ein. Das können Musikdateien, Ihre SIN (gefälscht oder echt), Lizenzen (ebenfalls gefälschte oder echte), Karten, E-Mails, Adressbücher, AROs und vieles mehr sein. Die meisten Leute verbergen ihre Dateien in geschützten Ordnern, sodass sie nicht sofort für jeden in der Matrix sichtbar sind. Wo bewahren Sie also all das auf, was Sie behalten wollen? Bilder von Tante Ednas Hochzeit, Kreditkarteninformationen, die SIN, die Bücher und Filme, die Sie gekauft haben, und die Programme, die Sie laufen lassen wollen, passen alle auf Ihr Kommlink (oder Ihr Cyberdeck). Tatsächlich hat jedes Gerät in der Matrix eine Menge an Speicherplatz, von der man im frühen 21. Jahrhundert nicht zu träumen wagte. Der Spielleiter könnte festlegen, dass ein Gerät zu klein oder zu unterentwickelt ist, oder eine Datei zu groß, sodass Probleme auftauchen könnten, aber solche Probleme sind sehr selten."

 

... erhält keinerlei Hinweis darauf, das Clouds noch eine Rolle im Leben eines Lohnsklaven 2075 spielen würden (mir fallen gerade auch keine aktuelle Hintergrundstory ein, in denen eine Cloud erwähnt/eine Rolle spielt).

Und auch in der Praxis als SL sind die Dateien entweder auf einem Kommlink/Gerät, in einem Host oder öffentlich in der Matrix.


  • Masaru und Sam Stonewall gefällt das

"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#39 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.651 Beiträge

Geschrieben 04. November 2016 - 19:15

Stimmt... die reine Existenz des RFID-Datenchips spricht schon gegen eine Cloudspeicherung. ;)

 

Für die Existenz einer Cloud gibt es tatsächlich keine Belege. Man kann sich natürlich vorstellen, dass viele Geräte einfach ungefragt "Sicherheitskopien" in den Renraku-Archiven etc. ablegen, insb. wenn man Renraku-Lohnsklave ist/war oder ihre Produkte benutzt. Dann wäre Wolkenlos eine gute Methode, diese Kopien zu entfernen. Was aber auch dem normalen System widerspricht, das eigentlich erfordert, dass man in den entsprechenden Host geht und die Dateien dort löscht. :D

 

Der Widerspruch im Wolkenlos-Text (von der Cloud abgesehen) ist allerdings klein. Eine winzige Änderung macht den Flufftext halbwegs kompatibel. "Nicht glücklich damit, dass die eigenen Daten nur in der Cloud gespeichert sind?" Fertig. ;)

 

Und am Ende darf man natürlich nicht vergessen, dass auch der Text von S. 219 etwas halbgar ist.

"Die meisten Leute verbergen ihre Dateien in geschützten Ordnern, sodass sie nicht sofort für jeden in der Matrix sichtbar sind."

Kann mir jemand sagen, wie das bitte gehen soll? Wenn der Decker im Host eine Wahrnehmungsprobe macht, sag ich ihm auch das nächste Mal 'Sorry, sind geschützt... kannst du nicht sehen'. Schützen versteckt Dateien nicht, Schleichfahrt ist nur für Geräte. Also?



#40 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.394 Beiträge

Geschrieben 04. November 2016 - 19:21

Geschützter Ordner heißt mit der Handlung "Datei editieren" geschützte Datei. Die kann man nicht einfach lesen ohne sie vorher "gecrackt" zu haben... und das ist eine illegale Handlung und erfordert damit ein illegales Gerät (Deck oder Kommlink mit Angriffsdongle).


"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#41 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.651 Beiträge

Geschrieben 04. November 2016 - 19:37

Stimmt. Trotzdem bleibt die Datei aber auch sichtbar, wenn sie geschützt ist. "nicht sofort sichtbar" stimmt also ebenfalls nicht.



#42 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.394 Beiträge

Geschrieben 04. November 2016 - 19:53

Hier wird wohl eine mit heute vergleichbare Ordnerstruktur angenommen. Also ein Ordner "Familienfotos" wird geschützt... dahinter sind dann 573 einzelne Fotodateien. Man sieht den Ordner... kann aber die Dateien dahinter nicht lesen/sehen.

 

Das finde ich jetzt eher weniger ein Problem... vor allem angesichts einiger deutlich schwerwiegenderer Fails von CGL.


  • Masaru gefällt das

"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#43 Welf

Welf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 208 Beiträge

Geschrieben 05. November 2016 - 21:56

Hier wird wohl eine mit heute vergleichbare Ordnerstruktur angenommen. Also ein Ordner "Familienfotos" wird geschützt... dahinter sind dann 573 einzelne Fotodateien. Man sieht den Ordner... kann aber die Dateien dahinter nicht lesen/sehen.

 

Das finde ich jetzt eher weniger ein Problem... vor allem angesichts einiger deutlich schwerwiegenderer Fails von CGL.

Das ist sogar RAW:

"A file is a collection of data. It can be a film, a song, a book, financial records, an image, a news article, and so on. It can even be a collection of other files (a “folder”)."


#44 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.675 Beiträge

Geschrieben 05. November 2016 - 23:47

Ich verstehe noch immer nicht so ganz wieso Rauschen durch Umgebungsbedingungen größer Gerätestufe = Wifi-Off als Regel das Spiel System der Matrix zusammenbrechen lassen würde. 

 

Die Matrix funktioniert doch über Funkwellen. Die Durchdringen halt fast alles oberirdische. Es gibt 1 Punkt Rauschen wenn der Charakter in einem "Bunker" mit 5 Meter dicken Wänden steht (vollständig umgeben) damit würde ein normales Durchschnitts Kommlink Stufe 3 erst dann keine Verbindung zu Matrix mehr haben, wenn der Charakter in einem Bunker mit mehr als 20 Meter Betonwänden stehen würde (Rauschen 4) Oder einen guten Störsender, oder unter Wasser, oder unter der Erde und das ist ja auch einer der Gründe warum man Störsender nutzt, und Anlagen im Meer versenkt oder eingräbt.

Wenn solche Anlagen dann doch Verbindung zur Matrix brauchen sollten, haben die entweder eine stärkere Sendeleistung oder schlicht eine Antenne an der Oberfläche.

 

Warum sollten Umgebungsrauschen Modifikationen Wifi Vorteile  (wie z.B Fernzündbarkeit von Granaten, Boni durch Smartlink, Datenbank Verbindung für Talentleitungen) abschalten, aber keine ebensolchen Auswirkung auf Telefonieren, Kommlinks und fernsteuern von Drohnen haben? 

Die Geräte wie z.B. das Smartlink, die Talentleitungen usw. können doch über das Kommlink mit der Matrix kommunizieren. Alle Geräte sind doch mit allem Wifi fähigen verbunden, das macht doch die Matrix aus.

Also entweder habe ich ein Kommunikationsproblem mit der Matrix von meinem Kommlink, oder ich habe kein Problem mit den Wifi Funktionen meiner Geräte.

 

Und dann würde das ja auch noch bedeuten, das so 3-4 Punkte Rauschen verhindern, das ich Granaten fernzünde, ich gleichzeitig  aber noch fleißig Verbindung genug zum senden von Bildern, Videos, Bildtelefonaten habe und auch noch Drohnen in 5 KM Entfernung steuern kann (wenn auch erschwert), das eigebaute GPS meines Kommlinks läuft und ich genug Verbindungsqualität für die Verwendung von VR habe? Das ist einfach völlig unlogisch.

 

Das Problem mit dem ganzen ist eher das "Spamzonen" in den Innenstädten gleich behandelt werden wie 20 Meter dicke Betonwände. Wenn man die Spam Zonen Sache weglässt oder halbiert passt das ganze Wunderbar. (ja dann bricht ein Stufe 2 Kommlink in einer Werbebombardierten Innenstadt Einkaufspassage zusammen, das fände ich auch durchaus realistisch


Bearbeitet von G315t, 06. November 2016 - 01:15 .


#45 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.238 Beiträge

Geschrieben 06. November 2016 - 07:48

Warum sollten Umgebungsrauschen Modifikationen Wifi Vorteile  (wie z.B Fernzündbarkeit von Granaten, Boni durch Smartlink, Datenbank Verbindung für Talentleitungen) abschalten, aber keine ebensolchen Auswirkung auf Telefonieren, Kommlinks und fernsteuern von Drohnen haben?

 

weil CGL mit seinen WiFi / Matrixregeln Schmuh gemacht hat und die Spieler versuchen sich die SR Welt zurecht zu biegen , damit sie für sich wieder Sinn macht.

Es gibt da die eine Fraktion (zu der entweder Corpheus oder Masaru oder beide gehören) die sagen:

 Rauschen Unterdrückt zwas die WiFi Boni, aber nicht die WiFi Grundfunktionen wie Kommunikation etc

Auch wenn das dann mit der Realität nicht in Einklang bringen kann bzw der Sinn für Realität nicht mitkommt aber wenn man sich drauf einläßt kann es funktionieren

( ist ein bischen so wie die Scheibenwelt Romane, kann natürlich nicht in der Realität funktionieren, aber wenn man sich drauf einlässt und das als Prämisse akzeptiert, kann man spass haben).

die andere Fraktion ( zu der Ich gehöre) glaubt das Rauschen sowohl WiFi boni als auch die grundlegenden WiFi-Funktionen stört.

(dadurch kann ein Störsender stören) nur das CGL mit seinen (Rauschen)Werten übertrieben hat und weniger einfach besser gewesen wäre (denn so kann ein guter Störsender z.B. den gesammten Verkehr zusammenbrechen lassen  oder in der Innenstadt ist gar keine Kommunikation via Commlink möglich :rolleyes:  ) was auch nicht der Sinn der Sache ist.

CGL übertreibt immer wieder ganz gerne (anderes Beispiel HGS oder zu 4A Zeiten die Power mancher Krankheiten :rolleyes:  ) vielleicht weil sie nicht über Regeln genug nachdenken,nicht rechnen können, ihr eigenes Spiel nicht spielen oder warum auch immer, jedenfalls findet man das immer wieder .

beide Interpretationen von Rauschen haben doofe Ohren, man muss sich entweder mit dem ein oder anderen arrangieren (oder Hausregeln, wie Immer gilt:

oder Hausregeln ! )

 

der weder mit Trump noch mit Clinton tanzen möchte

Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 06. November 2016 - 07:51 .

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Matrix, Rauschen, Noise

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0