Zum Inhalt wechseln


Foto

Wie Wichtig ist Geld für die Kompetenz der Runner ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
240 Antworten in diesem Thema

#1 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 807 Beiträge

Geschrieben 22. Februar 2016 - 17:18

kk danke

 

Ich hatte diesen Regelauszug damals sehr gemocht, weil es aus meiner Leichenschänder-Diebesbande endlich mal richtige Runner gemacht hat.


Bearbeitet von Tyrannon, 22. Februar 2016 - 17:21 .


#2 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.033 Beiträge

Geschrieben 22. Februar 2016 - 23:20

Ist es bei der veranschlagten Bezahlung in SR5 ein wunder, wenn die Runner mehr auf die Wre der Gegner achten als auf die Erfüllung des Auftrages? :ph34r:


  • Sam Stonewall gefällt das

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#3 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 807 Beiträge

Geschrieben 22. Februar 2016 - 23:30

Ich weiß,  Viele hier sind da durchaus anderer Meinung, aber ich finde die Geldknappheit eine der besten Änderungen  von SR5.

Es macht in meinen Augen das Leben so hart wie es einem immer so schön im Fluff mitgeteilt wird.


Bearbeitet von Tyrannon, 22. Februar 2016 - 23:32 .

  • Masaru gefällt das

#4 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 22. Februar 2016 - 23:52

Die Ansicht teile ich :).

Und wer Leichenfledderer, Autodiebe oder sonst eine andere Non-Shadowrun-Einkommenstruppe sein möchte, der sollte seinen SL um eine "Themenkampagne" bitten.

Sind am Ende auch idR alle viel glücklicher mit.

---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#5 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.251 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2016 - 08:14

Ich weiß,  Viele hier sind da durchaus anderer Meinung, aber ich finde die Geldknappheit eine der besten Änderungen  von SR5.

Es macht in meinen Augen das Leben so hart wie es einem immer so schön im Fluff mitgeteilt wird.

hmmm, da drängt die Spieler aber auch wieder dahin Erwachte zu spielen, denn die sind nicht so Geld-abhängig wie Mundane Klassen und kann so Archetypen wie Decker oder Rigger extremst in den Arsch treten, wenn deren Kernequipment was passiert.

 

UND Ich hoffe nicht, das du davon ausgehst das diese Art zu spielen, die einzige ist, die SR propagiert ;) :)

 

der auf viele Arten & Weisen tanzen kann

Medizinmann


  • Uli gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#6 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.033 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2016 - 10:19

Im Kerngedanken gebe ich dir da Recht Tyrannon, ich finde nur, das Sr im GRW da leider einen wichtigen Punkt versäumt hat Nämlich über diese Verlagerung und Kompensationsstrategien zu sprechen. Im endeffekt ist die Sr5 Haltung zum Looten: Wenns dir als SL zu viel wird, bestrafe die Chars und sie werden sehen es hat seinen Preis zu looten und sie werden es unterlassen.

 

Viel schöner fände ich es ein erhöhtes Augenmerk auf das dystopische Feeling zu setzen und ein im Cyberpunk übliches Ding aus der problematik zu machen. Geliehene Ausrüstung. Sei es vom Johnson, der dir ausrüstung stellt bei der du dich fragst wo der Haken ist, sei es die Waffe vom Pfandleiher um die Ecke die du zurückgeben solltest um nicht irgendwann wegen ner Billigen Knarre ein paar Schläger und schlechten Ruf am Hals zu haben oder Ware vom OV die dir zu günstigen Leasingraten zur Verfügung gestellt wird.

Ich hab garnichts dagegen bettelarm zu sein und Aufträge annehmen zu müssen um meine Raten zu zahlen, ich möchte aber auch als vercyberter irgendwann mal besseres Equitment nutzen können und nicht immer nur den letzten Schrott von der Straße.


Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#7 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.251 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2016 - 10:52

das ist auch so ein  Punkt !

eine Grundvoraussetzung für Shadowrun ist, das es Shadowruns gibt.

Wenn sich aber Shadowruns nicht lohnen, wenn so ein Run gerade genug bringt das man nicht verhungert oder sich einen Strassen-Lebensstil leisten kann,

ja warum gibt es dann überhaupt Shadowruns ?

dann ist es Ingame völlig Logisch, das sich die Streetsams mit 1/2 Mio ¥ an 'ware im Körper ,die Novaheißen Decker mit seinem 300.000 ¥ Deck ,der Rigger mit dem 250.000 ¥ Strassenkreuzer und den zig Drohnen oder die  Erwachten dem Organisierten Verbrechen oder Drogen verticken zuwenden und die Runs runs sein lassen.

Wenn sich so ein Char überlegt, ob er 500 ¥ dafür kriegt sich mit der Mafia anzulegen ( Foodfight 5te Ed Startabenteuer)

oder lieber ein paar Drogen vertickt, Nutten auf den Strich zu schicken oder eine Gang zu gründen , was viel Mehr Geld bringt für viel weniger Risiko, dann gibt es bald keine Shadowruns mehr !

Ich bin nicht dafür den Spielern/Ihren Chars Geld in den Arsch zu stopfen, aber das Verbrechen muss sich auch lohnen, sonst zerbricht die Ingame Logik !

 

mit zerbrechlichem Tanz

Medizinmann


  • Tycho und Sam Stonewall gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#8 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2016 - 12:36

 

eine Grundvoraussetzung für Shadowrun ist, das es Shadowruns gibt.

 

eine Problemstellung darum ist ja, dass wir Spieler gegen ressourcenmäßig überlegene Megas laufen sollen. Was hat ein einzelner HTR-Stormtropper für ein Build-Buget?

Was der Runner Samy? Gemäß der Kostenexplosionslogik und alle haben 6 Essenz-frei-Systematik stinken Street-Samurais irgendwann einfach mal ab.

 

Denn woher die viele Knete zusammenkriegen, um folgenden ReBo auf Beta zu upgraden (auf Synapsenbeschleuniger zu wechseln etc.) und dann erst wieder

ein Essenzloch frei zu haben, um folgendes neu zu bekommen...?

Hier stockt die ingame-Logik gewaltig.

Kann man so freischaffende Konzernsöldner spielen, wo `Ware (auch Prototypenfelderprobung ;) ) zur "Bezahlung" gehört? Ja, sicherlich. Heutige Blackwater-Söldner

kosten 100 k im Jahr. Da ließe sich schon was transferieren in die 6. Welt. Funzen so Foodfight-Szenarien?

Kaum. Ein paar 100k/Jahr Elitesöldner auf Heimaturlaub verarbeiten eine lokale Gang samt Mafiaanhang zu Blutwurst? A´bissel hackelig, würde ich mal sagen...

 

wie umgehen? wie "billige" ´ware konkurrenzfähig zu den bugetstarken Konzern-Troopern halten?

Vom Ergebnis her gedacht und dann erst die Welt gebaut:

- ´Ware ist nur Tech. Wie gut sie in einem funzt, hängt von einem DNI-Attribut ab.

- dieses DNI-Attribut hat nicht jeder auf einem hohen Niveau. Per Definition haben/kaufen Cyber-Runner (Decker, Rigger, Sams und Derivate/Hybride) es hoch

  (und erwachte kaufen sich ihr Magieattribut und fertig ist die erste Stufe Generierung)

 

- um die Bürokratie dahinter gering zu halten, wird das mit der bekannten Essenz verschmolzen - Joe Cop hat jetzt 5 und Samy-Cyberseele bekommt 12. 

- Anfangswert notieren, den er ist wichtig und dann davon Bauteileessenzkosten abziehen für aktuelle Essenz

- Je nach Anfangswert bringen Bauteile mehr oder weniger Würfel und Boni

- unterschreitet die aktuelle Essenz einen Schwellenwert wie 1,00, so kommen Probleme wie Schlafstörungen, Gereiztheit und impulsive Ausbrüche

  (mit ReBo wird aus einem gedachten "Chief, bis du ein Arsch" ein ausgesprochenes. Macht ReBo-Cops seeehr beliebt bei Vorgesetzten ;) )

- unterschreitet die aktuelle Essenz 0,00, so tritt nicht schlagartig der Exitus ein, sondern die Typen werden psychophatisch und unkontrollierbar.

   Man stelle sich Blutrausch-SWATler vor, die (um nicht selber auf dem E-Stuhl zu landen) im Sprawl untertauchen mussten und jetzt als Ganger ein

   unkalulierbares Risiko darstellen

- der Spieler-Sam kann sich jetzt hingegen problemlos mit seiner Essenz 12 einiges in Standardkosten einbauen lassen. Weil er aber den Anfangswert 12 hatte, bringt ihm

  sein Stufe 2 ReBo so viele Boni wie bisher ein Stufe 3. Damit hat er einen Vorsprung zum HTR-Trooper (dafür sind die zu mehreren, nicht vergessen ;) ), der mit seinem

  geringeren Anfangswert niemals Stufe 3 ReBo "freischalten" kann.

- Weil der Hintergrund hinter hohem Anfangswert/Essenz ingame nicht gemessen werden kann, haben die Konzerne Probleme bei der Pimpung ihrer Leute

   (werden ja instabil) und sehen dann Runner, die weit über den Durchschnitt hinaus Cyber tragen können. So einen erschießt man nicht einfach nach Gefangennahme ;) 

   den analyisert man...und versucht ihn, gegen die Konkurrenz in Stellung zu bringen. Also, nicht jeder vermasselte Run muss mit Exitus oder lebenslang Knast enden.

 

Balance:

- Der Sam steckt jetzt einen einzelnen HTR-ler in die Tasche. Aber ein Team HTRs machen ihn kalt.

- Der Decker hat (selbst mit 50k Deck) ebenfalls mehr Würfel als die Sicherheitsspinne - ein Team Spinnen machen ihn ebenfalls aber kalt...

- Der Rigger hat mehr Würfel als sein Kon-Kontrahent, doch ein Team Kon-Rigger mit ihrer Armee an Drohnen fressen den Runner-Rigger mit seinen wenigen Drohnen.

 

- sind die Runner schnell/mit Überraschung, so machen sie die Präsenztruppen im Ziel platt

- setzen sie sich nicht schnell genug ab, so erdrückt sie die Übermacht.

 

Klar, sprengt vollkommen das etablierte Generieungssystem (ist auch weit jenseits einer Hausregel, das geht schon in Richtung Alternatives SR), aber so ließe sich mit

Gossenraten spielen, die gerade mal die Knete für einen Standard-ReBo Stufe 1 zusammengekratzt haben und plötzlich konkurrenzfähig gegen Ganger/Cops werden

(weil ReBo I wirkt in ihnen wie Zaubertrank) und Schritt für Schritt es nach ganz oben schaffen.

Und bis ingame klar wird, dass der AnfängerChar einer von den mysteriösen Cyberseelen ist, kann man ein paar Foodfights einlegen B)

 

Hat natürlich schnell was von episch-mystisch Anime und/oder driftet schnell in Richtung Superhelden-Comic ab, aber jeder soll so abgefahren spielen, wie er es mag :)


  • SirDamnALot gefällt das

#9 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.251 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2016 - 13:01

puhhhja

Major Wolf

das scheint mir ein riesiges Hausregelpaket zu sein....

kann man so machen

ODER ( ;) )

mann nimmt einfach die 'warekosten von SR4A ,erhöht die Belohnung ein bischen und gut ist.

Diese Idee scheint mir einfacher als deine zu sein ,oder ?

 

JahtaHey

Medizinmann


  • Sam Stonewall gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#10 Namenlos

Namenlos

    Google Fu-Sensei

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.595 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2016 - 15:11

Hm, Delakliniken kamen ja schon seit ein paar Posts nicht mehr vor... ;)  

Was mir in dem Zusammenhang wieder auffällt ist der Anspruch mancher Spieler, mit ihren Runnern SpecOps- und HTR-Trooper in die Tasche stecken zu können. Warum eigentlich? Wo bleibt da der Anreiz, großen Ballereien auch mal durch gute Planung aus dem Weg zu gehen oder seinen Charakter wertetechnisch zu verbessern, wenn er von Anfang an schon Navy Seal/Sioux Wuíldcat/Avenger ist? Zumindest in meinem SR werden Runner als entbehrliche und v.a. abstreitbare Aktivposten gesehen und wegen passender Qualifikationen ausgewählt - und das gewaltsame Zusammetreffen mit Spezialtruppen steht da eher selten auf der Wunschliste. Aber das geht (wie vorige Poste auch ;) ) schon wieder Richtung Spielstil und kann vom Medizinmann gerne abgetrennt werden.



#11 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.251 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2016 - 15:53

Was mir in dem Zusammenhang wieder auffällt ist der Anspruch mancher Spieler, mit ihren Runnern SpecOps- und HTR-Trooper in die Tasche stecken zu können.

 

Echt ?

Huiii, ganz schön ....träumerische Spieler, die du kennst .

Ich kenne solche Spieler nicht.

Naja, es kommt auch auf den Karmastand der Chars an und auch wie kompetent der SL ist (und wie er die NSCs darstellt)

 

Wo bleibt da der Anreiz, großen Ballereien auch mal durch gute Planung aus dem Weg zu gehen oder seinen Charakter wertetechnisch zu verbessern, wenn er von Anfang an schon Navy Seal/Sioux Wuíldcat/Avenger ist?

 

 

da sind (ImO Siehe meine Signatur)

 weder SR4A für Geeignet, weil man da schon Chars ...am Ende der Fähigkeitsleiter machen konnte ,als auch SR5 ,wo man  noch ein paar 100 Meter vom Anfang der Leiter anfängt....

 

mit Tanz neben der Leiter

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#12 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.251 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2016 - 15:58

So, Ich hab das mal vom Deltaklinik-Thread getrennt

(wenn jemand einen besseren Titel weiss, dann schreiben und Ich ändere das nochmal)

 

HougH!
Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 23. Februar 2016 - 16:02 .

  • Wandler gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#13 Foxfire

Foxfire

    Konzerninsider

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 399 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2016 - 17:23

Ich bin eher geneigt sehr großzügig mit Geld zu sein.

 

DENN

 

Wenn ich geize benachteilige ich bei SR5 Rigger/Decker/Samurai diese "Klassen" sind auf Moneten angewiesen.

 

Klar, sie könne all ihr Karma für Skills und Attribute ausgeben aber seine wir ehrlich Pistolen 8 gegen Spruchzauberei 8... was wird wohl mehr einschlagen?

 

Um Magerun 2075 zu vermeiden gebe ich gern mal was mehr raus.

 

Ausserdem soll jeder Char seine Glanzmomente haben. Und damit Chrome glänzt brauchen die NUYEN.

 

Wenn ich das nicht mache kann ich gleich wieder zu D&D zurückkehren oder auf Cyberpunk 2077 warten, ich wette da sind Solos nicht so arme Schweine wie die Streetsamurai.


Bearbeitet von Foxfire, 23. Februar 2016 - 17:27 .

  • Sam Stonewall gefällt das

Jeder kann, darf und sollte Shadowrun spielen wie er will.

Die oben angeführte Meinung erhebt keinen Anspruch auf allgemeine Gültigkeit sondern ist lediglich ein Ausdruck meiner persönlichen Spielvorlieben.

Danke für ihre Aufmerksamkeit.

 

Foxfire   Der mit dem langen Stock

 

#14 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 807 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2016 - 17:47

Meine Gruppe besteht in der Regel aus 2 Mundanen und 2 Erwachten.

Ich achte darauf, dass es für Beide Parteien hart ist.

Ich bin sehr großzügig mit Hintergrundstrahlung. 1-3 ist nicht ungewöhnlich. Ich achte auch peinlich genau auf die Reagenzausgaben, Bindenausgaben etc.

Auch Magier haben laufende Kosten.

 

Bei beiden Gruppen gehen regelmäßig mal Sachen kaputt. Die Waffe des Sams, der Fokus des Magiers.

Das ist nicht die Regel, aber eine Möglichkeit, die ich mir erlaube!

 

Außerdem gilt bei uns immer, Wir erledigen einen Run pro Treffen. Kein Run dauert zwei Abende/Treffen der Spielgruppe.

Sollte es tatsächlich mal vorkommen, würde ich die Bezahlung entsprechend anpassen.

Das ist einfach unserem Reallife zuzuschreiben. Wir treffen uns leider nur sehr unregelmäßig.

 

Mit diesem Hintergrund...

 

 

 

... Lasst uns erstmal einen Grundsatz für weitere Diskussionen legen:

So ist es in meiner Gruppe.

 

Die Bezahlung PRO SPIELER:

 

Basis:

3000 Nuyen

Verhandlung:

+100 zur Basis

 

Multipliers:

Würfelpool/4 abgerundet = 2-3 (in der Regel treffen sie bei mir auf Pools zwischen 9 und 12)

In Unterzahl = 1 (sind sie bei mir immer, denn ich nutze bevorzugt St.1-2 Schergen)

 

Von den anderen Multipliern halte ich nicht viel(schließe sie nicht aus), denn normalerweise sind das Sachen, die man schwer vorhersehen kann.

 

Am Schluss kommt noch der Feelgood-faktor: normalerweise x1

 

Da kommt in der Regel raus: 3X00x1(Feelgoodfaktor)x(1(Basis)+2-3(Pools)+1(Unterzahl)) = 4-5 * 3X00

 

Also 12000-15000 Nuyen.

Meistens schaffen sie 1-2 Nettos beim Verhandeln(kein Face, wenn ich nicht selbst spiele) und bekommen dementsprechend teilweise bis zu 16000Nuyen.

 

Zu diesen Faktoren verdienen sich die Spieler aber meißtens noch 1000-4000 Nuyen an Paydata dazu. Schließt ein Runauftrag dies explizit aus, verstecke ich diese als einen weiteren Multiplier in die Runvergütung.

Ich zahle dementsprechend fast nie (Ausnahmen gibt es immer) mehr al 20000Nuyen.

 

ZIehe ich davon die durchschnittlichen Lifestylekosten(Mittelschicht) von 5000 Nuyen ab bleiben da in der Regel noch 10000+ Nuyen pro Run für Spielsachen.

Gehe ich nun davon aus, dass Mr. Sam sich eine Muskelstraffung 4 ca.120.000 Nuyen zusammenspart, dann entspricht das bei einem Run pro Monat genau ein Jahr sparen.

Und das erscheint mir recht realistisch.

Will er nicht so lange warte, dann kann er ja nen zweiten Run pro Monat machen. Das verkürzt auf ein halbes Jahr. Und wer zur Hölle legt sich freiwillig öfter als 2 mal unters Messer? Erst recht wenns dermaßen invasive OPs sind.

 

 

Nun zu meinen eigenen "Hausregeln"

Stellräder habe ich viele: Durch besondere Einschränkungen oder Gefahren, bzw. Zeitdruck erlaube ich mir gerne auch mal einen Multiplier hinzuzufügen.

Außerdem erlaube ich mir dann in diesem Fall einen Würfel zu würfeln 1w6.

1-2: Multiplikator -1 <--Unterbezahlter Drecksjob

3-4: Multiplikator +0<--Standard

5-6: Multiplikator +1<--Höher als üblich

Das habe ich eingeführt als meine Leute angefangen haben, Rückschlüsse anhand der angebotenen Geldmenge zu ziehen.

"15K, dh wir bekommens mit was richtig Bösem zu tun" oder "20K? Der Johnson zahlt uns niemals aus, Hinterhalt garantiert"

Das ist halt ein Nachteil, der damit kommt wenn man sich an Tabellen hält.


Bearbeitet von Tyrannon, 23. Februar 2016 - 18:06 .


#15 Foxfire

Foxfire

    Konzerninsider

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 399 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2016 - 18:13

Arrrghleburggg, ok wieder eingekriegt.

 

Immer wenn ich sparen höre und Runner die nie auf die Idee kommen was auf eigene Rechnung zu machen bekomme ich so Flecken.

 

Aber das ist meine Meinung. Jeder wie er mag.

 

Bei unseren "Runs" kommt meist weniger raus da es häufig "Feel-Good" Aufträge oder persönliche Gefallen für Connections sind.

 

Geld machen wir eher durch verschieden kriminelle Aktivitäten auf eigene Faust oder durch den Verkauf von Informationen.

 

Unser Spitzenlohn waren bisher 50.000 pro Kopf und Nase.


Bearbeitet von Foxfire, 23. Februar 2016 - 18:26 .

Jeder kann, darf und sollte Shadowrun spielen wie er will.

Die oben angeführte Meinung erhebt keinen Anspruch auf allgemeine Gültigkeit sondern ist lediglich ein Ausdruck meiner persönlichen Spielvorlieben.

Danke für ihre Aufmerksamkeit.

 

Foxfire   Der mit dem langen Stock

 




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0