Zum Inhalt wechseln


Foto

Wie Wichtig ist Geld für die Kompetenz der Runner ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
240 Antworten in diesem Thema

#106 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.409 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 14:47


Die Storys stehen ebenso in den Büchern und schildern die Welt teils besser als der eigentlich "beschreibende" Text. Und siehe da, fast jedes Runnerteam hat besagte Konstellation. Die Statistik bröckelt.

Klar, die Bücher sollen interessant sein. Würde man die generische Runnergruppe realistisch beschreiben, gäbe es keine Magie und kaum Decker/Rigger. Aka langweilig. Ändert immer noch nichts daran, daß die meisten Verbrecher keinen Zugriff auf magische Teammitglieder haben. Man verfilmt ja auch "den Paten" und nicht das langweilige Leben von Rudi dem Schläger.


Lönnte man auch umdrehen das Argument und gerade aufgrund dessen das sie jeder haben will und wertvoll sind, und entsprechend der Umstände zieht es sie geradezu in die Schatten.

Dazu müsste es finanzielle Anreize geben. Was wohl verschiedene Probleme macht. Wie man hier schön an dieser Diskussion sieht.


SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#107 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.409 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 14:47

Also Decks... nicht Decker, fangen bei ner Verfügbarkeit von 3(E) an, also relativ einfach zu bekommen, sprich Nachwuchs sollte vorhanden sein.

Und was kann man damit hacken? Weil: unter 50k geht das nicht so wirklich prickelnd. Außer natürlich der SL ist sehr großzügig.

Hölle: Irgendwie lassen sich ja was Geld angeht immer die Prioritäten A oder B in Nuyen begründen. Spricht meiner Meinung nach nicht für eine besondere Seltenheit.

Bei Dir hat also jeder NPC-Verbrecher Priorität A zur Verfügung? Verwechselst Du jetzt wieder Regeln mit Welt-Relationen? Du kannst statistische Ausnahmen in der welt begründen (eben für die Spielercharaktere). Für die restlichen 6 Milliarden NPCs? Nein, nicht wirklich. Da werden die wenigsten Zugriff auf 450 000¥  haben. Weder indirekt noch direkt.

Edit: 1% offiziell laut SR4 Straßenmagie

Auch dieses Edit ist leider nicht ganz korrekt, da nicht vollständig. 1% hat überhaupt ein Magieattribut. Nur ein *Bruchteil* davon ist magisch vernünftig ausgebildet und begabt.

Kurzum: ich halte es für äußerst fragwürdig, vom Prioritätensystem und den Archetypen feste Statistiken für die sechste Welt abzuleiten. Ansonsten wie gesagt, sei bitte konsequent: 100% aller Einbrecher sind weibliche Zwerge. Alles andere währe ein Verstoß gegen das von Dir postulierte Archetypengesetz.

 

SYL


SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#108 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.409 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 14:48

Meinst du mich damit?

 

Ja. Bezogen auf:

 

Wie man hier und in vielen anderen Threads lesen kann werden viele Aspekte der Spielwelt von unterschiedlichen Gruppen unterschiedlich behandelt

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#109 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 807 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 15:16

Mit 4/3/2/1 im Deck kann man per direkter Verbindung schon normale Geräte und billige konzern Sicherheitsgeräte bis Stufe 3 hacken. Für mich klar das Einsteigersegment.

Die Behauptung damit nichts hacken zu können stimmt nicht.

S. 231 Softcover deutsches GRW.

Gerätestufe 2 beinhaltet: Standard Cyberware, Waffen, Drohnen, Kommlinks, private Sicherheitskameras und normale Handelsübliche KFZs.

 

Mit Logik 4, Skill 3 komme ich auf 7[limit 4] vs. Gerätestufex2( normal 4 würfel, max.6) was durchaus ok ist.


Bearbeitet von Tyrannon, 26. Februar 2016 - 15:29 .


#110 Femmex

Femmex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 660 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 15:26

Will jetzt nicht den Forenmoddy Ersatz spielen, aber hätteste den dreifachpost nicht in einen packen können? ^^"

 

 

Dazu müsste es finanzielle Anreize geben. Was wohl verschiedene Probleme macht. Wie man hier schön an dieser Diskussion sieht.

Es gibt auch noch andere Gründe als Geld um sich in den Schatten aufzuhalten. Hatten wir auch schon.

 

 

Und was kann man damit hacken? Weil: unter 50k geht das nicht so wirklich prickelnd. Außer natürlich der SL ist sehr großzügig.

Komlinks des Objekts der Begierde zu hacken um was weiß ich nicht was xD

Es ging mir um das Ende des Satzes: Der Nachwuchs ist vorhanden, d.h. das es Möglichkeiten gibt ohne sich gleich ein 500K Nuyen Deck anzuschaffen mit dem decken anzufangen und es eventuell zu was zu bringen.

Ist vllt. ein bisschen teurer als einmal auf nem Schießstand gestanden zu haben und dann zu beschließen seine Pistole zu ehelichen. Oder sich einen Satz Cyberaugen implantieren zu lassen als Kiddie und danach "Süchtig" zu werden.

Hast du Informatik in der Schule gehabt und dich dann entschlossen mal was vernünftiges nur aus Fun zu programmieren? Die Matrix ist ne coole Spielwiese ist doch ein guter Anreiz sich da auszutoben. Geht sich ja nicht mal ums regeltechnische oder Ausgespielte sondern schlicht das es Möglichkeiten gibt wie jemand dazu kommt Decker zu werden (von wegen selten). "So fängts halt (z.B.) an..."

 

 

Bei Dir hat also jeder NPC-Verbrecher Priorität A zur Verfügung? Verwechselst Du jetzt wieder Regeln mit Welt-Relationen? Du kannst statistische Ausnahmen in der welt begründen (eben für die Spielercharaktere). Für die restlichen 6 Milliarden NPCs? Nein, nicht wirklich. Da werden die wenigsten Zugriff auf 450 000¥  haben. Weder indirekt noch direkt.

Und nicht jeder mit Geld hat verkrüppelte Attribute auf 2 oder 1 wenn man Regeln auf Realität überträgt ^^

 

Nein ich hatte in dem Fall einfach nur keine große Lust mir Gedanken darum zu machen, warum es Drohnenrigger oder Fahrzeugrigger mit zig Autos gibt. ;)

Ich halte es jedenfalls nicht für unwahrscheinlich das jemand der mit Decks oder Rigging in Berührung gekommen ist diesen Weg auch in den Schatten einschlagen kann.

(Reinblütige) Decker, Rigger und Streetsams sind gewissermaßen ja auch "Freaks"  ---> Magier und Adepten auch wenn sie wirklich nur ihrem Mojo nach "gelernt" haben.

 

 

Kurzum: ich halte es für äußerst fragwürdig, vom Prioritätensystem und den Archetypen feste Statistiken für die sechste Welt abzuleiten. Ansonsten wie gesagt, sei bitte konsequent: 100% aller Einbrecher sind weibliche Zwerge. Alles andere währe ein Verstoß gegen das von Dir postulierte Archetypengesetz.

Belege mir doch bitte mal mit einem Quellentext, das Decker (nicht TMs die sind aus jeglicher Konkurenz) Rigger und Streetsams sauselten sind. Das steht irgendwo wirklich noch aus.

 

 

Klar, die Bücher sollen interessant sein. Würde man die generische Runnergruppe realistisch beschreiben, gäbe es keine Magie und kaum Decker/Rigger. Aka langweilig. Ändert immer noch nichts daran, daß die meisten Verbrecher keinen Zugriff auf magische Teammitglieder haben. Man verfilmt ja auch "den Paten" und nicht das langweilige Leben von Rudi dem Schläger.

Also ist ein Flufftext gut und richtig und beschreibt die Welt, während der andere nicht deiner Vorstellung entspricht und deshalb rein zur Unterhaltung dient? ^^

Sorry das sehe ich nicht ein :D



#111 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.409 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 15:36

Will jetzt nicht den Forenmoddy Ersatz spielen, aber hätteste den dreifachpost nicht in einen packen können? ^^"

 

Habe ich versucht, aber das Forum hat mir Memory-Fehler ausgespuckt.

 

Hast du Informatik in der Schule gehabt und dich dann entschlossen mal was vernünftiges nur aus Fun zu programmieren?

 

Ja. Was für 0¥ funktioniert. Hacken/Decken aber nicht. Das ist Hardwareseitig.

 

Belege mir doch bitte mal mit einem Quellentext, das Decker (nicht TMs die sind aus jeglicher Konkurenz) Rigger und Streetsams sauselten sind. Das steht irgendwo wirklich noch aus.

 

Ich sprach von hochwertigen Sams, Deckern und Riggern. Rückschlüsse aus der Welt. Wenn die Hardware (also das, was man nicht einfach kopieren kann) ganz schnell im sechsstelligen Bereich ist, sind entsprechende Spezialisten selten. In einer Cyberpunk-Dystopie liegen nämlich 100k ¥ meist nicht so häufig auf der Straße herum. Wenn also Unterschicht 2k und Mittelschicht 5k kostet, dann sind 200k in Hardware scheißviel Kohle. und dementpsrechend selten. Sonst würden weitaus mehr Menschen Oberschicht wohnen und nicht Unterschiecht.

 

Deswegen auch meine obige Aussage, daß die meisten Gruppen bestenfalls nur durchschnittlich ausgerüstete Rigger und Decker haben - und eben keine 600k Cyberdeck-Decker.

 

Also ist ein Flufftext gut und richtig und beschreibt die Welt, während der andere nicht deiner Vorstellung entspricht und deshalb rein zur Unterhaltung dient? ^^

 

Fast - ich unterscheide zwischen Flufftext, der für Spieler und Spielleiter das Spielen als Gruppe beschreibt (eben weil es auch neue Spieler und Spielleiter gibt, die sich erst ein SR einarbeiten und die ein wenig Hilfe gebrauchen können, wie man jetzt als Gruppe SR spielt) und die Hintergrundinformationen, welche die Welt beschreiben.

 

Viele Spieler lieben magische Charaktere und viele Spieler lieben SOTA-Decker/Rigger, also ist es es völlig normal und sinnvoll, daß der Fluff/Crunch darauf eingeht. Schließlich ist Magie die Würze in der SR-Bohnensuppe. Aber dann gibt es natürlich die Dinge, die die Welt beshreiben. Beispielsweise, daß Unterschiecht 2000¥ kostet. Oder daß Magie extrem selten und begehrt ist. Oder daß Schußwaffene leicht auf der Straße erhätlich sind, meist beim Typen um die Ecke. So etwas läßt Rückschlüsse zu. Beispielsweise, daß die meisten Menschen um die 2-3k verdienen, daß viele Leute gerade in schlechteren Gegenden bewaffnet sind (Selbstverteidigung) und daß die Chance gut steht, daß Du, wenn Du jemanden abknallst, Du sowohl ne Pistole als auch seine Cyberaugen klauen kannst. Und daß Du echt extremes Pech haben mußt, wenn Du das nicht hinkriegst, weil er ein Magier ist. Weil diese so selten sind, daß es einem einem Negativ-Sechser im Lotto entspricht, so einen in einer Slumgegegend zu begegnen. Wobei er wahrscheinlich ein Mensch oder Ork ist.

 

Das hat aber nichts mit der Spielergruppe zu tun. Die darf gerne aus 5 vollmagischen bisexuellen Elfennymphoninnen bestehen. Ist trotzdem keine Vorgabe für den Rest der Welt. Auch wenn manche Spieler dies gerne hätten. ;-)

 

SYL


Bearbeitet von apple, 26. Februar 2016 - 15:44 .

  • Medizinmann und Femmex gefällt das

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#112 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.899 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 15:41

Mit dem Ausbezahlen sehe ich das etwas anders. Wenn ich in eine Randomgruppe bei Mr Johnson ein Fetteres Gehalt als meine Mitrunner aushandeln kann, sehe ich bestimmt nicht ein das mit den anderen zu teilen. Adersrum genauso.

Entweder handelt das Gruppenface für alle etwas aus oder jeder ist selber dafür verantwortlich wie er zu seinem Geld kommt.
  • Major Wolf und Femmex gefällt das

#113 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 15:58

Entweder handelt das Gruppenface für alle etwas aus oder jeder ist selber dafür verantwortlich wie er zu seinem Geld kommt.

 

+1

 

Willkommen in der wunderbar vielfältigen Welt der verschiedensten Möglichkeiten.

ich kenne beides

- geschlossenes A-Team von Beginn an

- Rudel Lonewulfes (und wenn einer hopsgeht, zieht sich der Schmidty einen "geeigneten" Kanidaten als Lückenfüller aus seiner Kartei)


  • Femmex gefällt das

#114 Femmex

Femmex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 660 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 15:58

 

Ja. Was für 0¥ funktioniert. Hacken/Decken aber nicht. Das ist Hardwareseitig.

Gut vllt. schlechtes Beispiel. Die verwandtschaft war halt da ^^" Aber ich denk du weißt was ich meine.

 

 

Ich sprach von hochwertigen Sams, Deckern und Riggern. Rückschlüsse aus der Welt. Wenn die Hardware (also das, was man nicht einfach kopieren kann) ganz schnell im sechsstelligen Bereich ist, sind entsprechende Spezialisten selten. In einer Cyberpunk-Dystopie liegen nämlich 100k ¥ meist nicht so häufig auf der Straße herum. Wenn also Unterschicht 2k und Mittelschicht 5k kostet, dann sind 200k in Hardware scheißviel Kohle. und dementpsrechend selten. Sonst würden weitaus mehr Menschen Oberschicht wohnen und nicht Unterschiecht.

Wobei man da sagen muss, besagter Sam Decker oder Rigger MUSS das ganze Zeug ja nicht zwangsläufig in einer Tour und einem Einkaufwagen zur Kasse geschafft haben.

 

Typische (langweilige) Hintergründe für Sams und Rigger wären z.B. Militär oder Ex-Konzernzugehörigkeit (könnte dann auch für Decker gelten). Aus irgend einem Grund hat man dann den Dienst quittiert oder "dramatischer" man  wurde sozusagen quittiert und tauchte in die Schatten ein.

 

Eher langweilig, aber zieht doch eigentlilch immer ^^

 

Jetzt könnte ich natürlich hinterfragen ob es (Arche-)typisch genug ist, das es die Annahme das solche Personen "selten" sind sprengt. Aber da ich entweder das Wort "hochwertig" irgendwann wohl überlesen haben könnte, tu ich das nicht :P (ich steh ohnehin nicht auf so krass einseitige Chars ^^)

 

Die Frage steht aber dennoch im Raum ob sie besser bezahlt werden sollten, eben aufgrund ihres Mitbringsels. Da bin ich immer noch der Auffassung das die Reputation der Person immer noch ausschlaggebender ist.

 

 

Entweder handelt das Gruppenface für alle etwas aus oder jeder ist selber dafür verantwortlich wie er zu seinem Geld kommt.

@Lyr Find ich richtig, vor allem, auch da Reputation... wenn einer spricht wirkt es wesentlich proffessioneller als wenn alle sprechen.

 

Willkommen in der wunderbar vielfältigen Welt der verschiedensten Möglichkeiten.

ich kenne beides

- geschlossenes A-Team von Beginn an

- Rudel Lonewulfes (und wenn einer hopsgeht, zieht sich der Schmidty einen "geeigneten" Kanidaten als Lückenfüller aus seiner Kartei)

Schön gesagt Wolf ^^


Bearbeitet von Femmex, 26. Februar 2016 - 15:59 .


#115 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.409 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 16:05

Wobei man da sagen muss, besagter Sam Decker oder Rigger MUSS das ganze Zeug ja nicht zwangsläufig in einer Tour und einem Einkaufwagen zur Kasse geschafft haben.

 

Natürlich nicht. Nur egal ob geklaut, vom Laster gefallen, gekauft, gebaut oder gespendet: es repräsentiert halt den Gegenwärt von X ¥. Und ich persönlich empfinde es sinnvoller, wenn X eher Richtung Gosse und weniger in Richtung Ironman geht.

 

SYL


Bearbeitet von apple, 26. Februar 2016 - 16:05 .

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#116 Namenlos

Namenlos

    Google Fu-Sensei

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.595 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 16:09

 

Meinst du mich damit?

 

Ja. Bezogen auf:

 

Wie man hier und in vielen anderen Threads lesen kann werden viele Aspekte der Spielwelt von unterschiedlichen Gruppen unterschiedlich behandelt

 

Ich habe den relevanten Teil mal markiert. Kein Wort von Regeln, also auch keine Hausregeln.Wenn eine Spielergruppe beschließt, dass in ihrer Welt (mal überspitzt ausgedrückt) 75% aller Magiebegabten Kriminelle sind (warum auch immer), Johnsons ihre Runnergruppe nach dem Metatyp auswählen und weibliche Elfen immer Nymphomaninnen sind dann hat das mit Hausregeln nichts zu tun. Solange es dafür keine Regeln gibt, sondern bestenfalls Fluff, da es sich um Aspekte der Spielwelt handelt. Mehr habe ich nicht gemeint und auch  nicht geschrieben.

Wobei man da sagen muss, besagter Sam Decker oder Rigger MUSS das ganze Zeug ja nicht zwangsläufig in einer Tour und einem Einkaufwagen zur Kasse geschafft haben.

Ich frage mich auch manchmal, wo dieser Glaube herkommt. Wenn seine 'Ware erklärbar ist könnte die bei entsprechendem Hintergrund auch mehrere Millionen wert sein (s. auch apples Post).



#117 Femmex

Femmex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 660 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 16:21

Amen.

 

Wobei mir grad bei dieser Auflistung erinnert dass...

 

 

...ob geklaut, vom Laster gefallen, gekauft, gebaut oder gespendet:..

 

mein Vorschlag von vor x Seiten mit dem direkten Beschaffen eines Gegenstandes garnicht so aus der Luft gegriffen war, hat man sie doch wohlmöglich schon im Hintergrund des Charakters schon mal genutzt ^^

 

 

Ich frage mich auch manchmal, wo dieser Glaube herkommt. Wenn seine 'Ware erklärbar ist könnte die bei entsprechendem Hintergrund auch mehrere Millionen wert sein (s. auch apples Post).

Je höher der Wertbetrag desto geringer wird eigentlich die Wahrscheinlichkeit dafür, aufgrund dessen das der größte Teil der restlichen Weltbevölkerung in verhältnissmäßiger Armut lebt. Ab nem gewissen Wert wirds dann wirklich unrealistisch.


Bearbeitet von Femmex, 26. Februar 2016 - 16:23 .


#118 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.409 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 16:23

Sagen wir es so: bist Du der Privat-Ninja von Damien Knight, stehen Dir andere finanzielle Möglichkeiten offen (also so die Delta-Milliarde aus der Portokasse), als wenn Du ein Ex-Marine mit unehrenhafter Entlassung bist, der in der Gosse landet.

 

SYL


SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#119 Darius

Darius

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 730 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 16:26

Ich würde Bezahlungen generell immer gleichwertig ausschütten, alles andere ist imho nur ein unnötiger Stressfaktor.

 

"Ich bin Magier und deswegen steht mir grundsätzlich mehr zu" ist auch so was auf das ich überhaupt keinen Bock habe. Spieler (oder auch SL) die mit sowas anfangen sind für mich ein rotes Tuch, da hier versucht wird, sich mit Fluffbegründungen harte gamistische Vorteile zu erhaschen.

Wenn ein Job von mehreren Runnern durchgeführt wird, hat das idR nen guten Grund und die Messerklaue im Team mag zwar nur eine von vielen sein, offensichtlich aber aus irgendwelchen Gründen kompetent genug um jetzt hier dabei zu sein.

 

Höherwertige Sachleistungen als alternative zu Geld auszuschütten finde ich allerdings okay, solange es nicht allzu extrem wird (2:1 oder 3:1 ist vermutlich noch okay) und die Möglichkeit allen Spielern mal angeboten wird.

Persönliche Nachverhandlungen über Belohnungen könnte ich mir im Prinzip auch vorstellen, solange das hart über Würfel abgehandelt wird und dabei keine extremen Zusatzsummen rumkommen.


  • Femmex und Namenlos gefällt das

#120 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.899 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 16:58

Der Fruchtkuchen war ein Insider zwischen Dunkelzahn und Alamais. Der wurde zu Jährlich hin und her gesendet. Die Krux bestand darin den Jeweils anderen Drachen aufzuspühren etc. Und dafür wurden auch gerne Shadowrunner als Boten genutzt die auch nicht immer wussten das sie es hier mit Drachen zu tun hatten...




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0