Zum Inhalt wechseln


Foto

Wie Wichtig ist Geld für die Kompetenz der Runner ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
240 Antworten in diesem Thema

#226 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.858 Beiträge

Geschrieben 07. März 2016 - 21:02

Glaubwürdigerweise sollten aber dann solche Runs nicht an fehlender Ausrüstung scheitern, sondern am fehlenden Wissen der Runner. Aber ja, Spezialausrüstung sollte entweder vom Johsnon kommen - oder die Bezahlung sollte so hoch sein, daß dies teil davon ist. Je nachdem wie sehr der Johnson die Anonymität erhalten will (gestellte Ausrüstung kann Spuren hinterlassen zum Auftraggeber, was natürelich auch eine falsche Fährte sein kannt.

 

Ich bin kein Freund von Spesen. Entweder der Aufwand für einen Auftrag ist einem normalen Team zuzumuten oder die Bezahlung beinhaltet Spezialausrüstung (direkt oder indirekt). Es ist ja gerade der Sinn von Runnern, daß es möglichst wenig Verbindungen gibt zwischen Johnson und Runnern, eben damit feindliche Agenten/Hacker/Runner/CEOs etc nicht anhand der Vorgänge auf schwarzen Konten Rücklschlüsse ziehen können, was wirklich mit den Nuyen passiert sind.

 

SYL


Bearbeitet von apple, 07. März 2016 - 21:10 .

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#227 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.625 Beiträge

Geschrieben 07. März 2016 - 21:50

Es gibt also alle möglichen Argumente für alle Ansichten.

 

Finde ich super. Es wäre seltsam, wenn alle Johnsons, die ja sehr verschieden sein können, gleich arbeiten würden. So kann man als SL zwischen zwei Abenteuern den Stil auch um 180° wechseln. Der Renraku-Mann sieht das eben anders, als der Mafia-Johnson.

 

In Schattenläufer ist ja ein bisschen was drin zu verschiedenen Johnsons. Ich könnte mir zB gut einen Mitsuhama-Johnson vorstellen, der dem Team neben 134.950 Nuyen noch falsche Lizenzen, speziell für den Run maßgeschneiderte Waffen und ein gut ausgerüstetes Speedboat gibt, um eine der Inseln im Puget Sound zu infiltrieren. Davon 34.950 Nuyen als Vorschuss. Bei Erfolg gibts 100.000 extra, ihr dürft alles behalten. Bei Misserfolg... versucth, ihm seine 34.950 (nicht 34.000! auch nicht 34.900!) und zumindest das Boot heile zurückzugeben - oder versteckt euch sehr lange und sehr gut.



#228 Frolo

Frolo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge

Geschrieben 07. März 2016 - 21:59

Naja, ihm seinen Vorschuss bei nicht erfüllung zurückzugeben ist so eine Frage. Ich denke das Geld ist eh abgeschrieben. Ich denke das der negative Ruf den das Team eingefahren hat ist schon Bestrafung genug.

Und von dem Vorschuss und dem Boot wird ja vermutlich auch nicht mehr viel überbleiben wenn die Runner wirklich den Run versucht haben. Und das wird der Johnson erfahren.

 

Wenn sie natürlich garnicht erst versucht haben alles zu tun um den Run abzuschliessen, dann wird sie der Johnson jagen, aber sowas von :)



#229 Femmex

Femmex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 660 Beiträge

Geschrieben 07. März 2016 - 22:16

 

Glaubwürdigerweise sollten aber dann solche Runs nicht an fehlender Ausrüstung scheitern, sondern am fehlenden Wissen der Runner.

Das ist sowieso so eine Sache xD Landratten (Schwimmen wenn überhaupt nur angeskillt) anzuheuern um in der Karibik in der Tiefsee irgendwelche Runs zu erledigen ist irgendwo... Banane.



#230 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.625 Beiträge

Geschrieben 07. März 2016 - 23:52

Naja, ihm seinen Vorschuss bei nicht erfüllung zurückzugeben ist so eine Frage. Ich denke das Geld ist eh abgeschrieben. Ich denke das der negative Ruf den das Team eingefahren hat ist schon Bestrafung genug.

Und von dem Vorschuss und dem Boot wird ja vermutlich auch nicht mehr viel überbleiben wenn die Runner wirklich den Run versucht haben. Und das wird der Johnson erfahren.

Mitsuhama. Think again. ;)

 

Schattenläufer, S. 208

Außerdem erwarten MCT-Johnsons uneingeschränkte Erfolge. Wenn ihr scheitert, könnt ihr nicht mit Bezahlung rechnen. Sie werden nicht darum bitten, aber sie erwarten auch, dass ihr alle Vorschüsse zurückgebt. Das kann euch vor der Todesschwadron bewahren, die sie sonst schicken. Für MCT-Johnsons gibt es nur alles oder nichts. Dafür bezahlen sie aber außergewöhnlich gut.

 

;) Keine losen Enden. Sieh lieber zu, dass du dir bei irgendwem (!) das Geld für den Vorschuss und das Boot leihst. Egal, wieviel Zinsen das kostet...

 



#231 Frolo

Frolo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge

Geschrieben 07. März 2016 - 23:59

Dann werde ich aber bei MCT nur anheuern wenn mindestens das doppelte bis dreifache des normalen rausspringt oder ich so verzweifelt bin das ich eh tot bin wenn es schief läuft.

Und im ersten Fall werde ich auf den Vorschuss nicht angewiesen sein.

Und ja mir ist es dann auch egal ob ich dem Meister damit sein Abenteuer versaue. Wenn er das so hart spielen möchte, dann muss er auch damit rechnen das nur Idioten oder Vollprofis annehmen, die dann aber auch entsprechend teurer sind.



#232 Nakasaurum

Nakasaurum

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 00:20

Man kann sich nur leider oft nicht sicher sein, woher ein Johnson stammt. Was zu dummen bis tödlichen Verhalten führen kann.

#233 Femmex

Femmex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 660 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 01:55

 

Dann werde ich aber bei MCT nur anheuern wenn mindestens das doppelte bis dreifache des normalen rausspringt oder ich so verzweifelt bin das ich eh tot bin wenn es schief läuft.

Aus Erfahrung weiß ich das, wenn irgendwie durchsickert dass MCT der Auftraggeber ist, alle ganz ganz ruhig sind und versuchen möglichst wenig Fehler wie möglich zu machen.

 

Einer der gefürchtesten Arbeitgeber die man sich vorstellen kann... Glücklicherweise ist mir persönlich noch nie bei denen ein Fehler unterlaufen... Zumindest keiner den ich hinterher spüren durfte.


Bearbeitet von Femmex, 08. März 2016 - 01:56 .


#234 Black Metal

Black Metal

    no groove, just blast

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.290 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 12:01

Wie ich schon in einem anderen Post schrieb: MCT :wub:

 

Um den Thread-Titel zu beantworten: auf kurze Sicht überhaupt nicht; weder durch Geld noch durch gestellte Ausrüstung erlangt oder erhöht man Kompetenz.



#235 Frolo

Frolo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 13:18

Naja, wenn ich nicht weiss das ich für MCT gearbeitet habe und sie mich nicht um die Rückgabe der Vorkasse und Equipment bitten, woher soll ich es dann wissen. Ok, vielleicht schicken sie mir dann eine Todesschwadron auf den Hals, aber falls ich überlebe wird der Johnson vermutlich einen schlechteren Ruf haben oder falls ich ihn finden kann sogar tot sein...

 

Weil Professionalität schwingt in beide Richtungen und als Runner muss man sich auch auf die Johnsons verlassen können. Auch sowas spricht sich rum durch Kontakte. :)



#236 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 14:00

Weil Professionalität schwingt in beide Richtungen

 

+1

 

herzlich willkommen in der bunten Welt der unendlichen Möglichkeiten.

Die (hat auch ihren Reiz) blanke Streetlevel-Gossenratte hat ganz andere Möglichkeiten und Perspektiven als der satuierte PrimeRunner (welcher sein ganz eigenen Reiz hat) mit seiner Lagerhalle voll Spielzeug. Als PrimeRunner ist man es seinem Ruf schuldig, sich nicht verarschen zu lassen (auch wenn Rache keine Rechnungen zahlt). Es kann eine Herausforderung werden, diese Line am Tisch durchzuhalten.

 

aber ganz wichtig:

 

Alles kann, nichts muss ;) 

 

ich persönlich empfinde es bereichernd, wenn die eigenen Runner als kompetentes Team auftreten und auch mal einem Johnson in den Arsch tretten können, statt sich wie Schulbuben rumschubsen zu lassen.

Und wenn aus dieser Konstealltion der Spielspaß rausgelutscht ist, dann spielt man wieder Gossenratten, die jeden Schieber/Johnson auf selbst miese Jobs anbetteln müssen.



#237 Femmex

Femmex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 660 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 14:15

 

ich persönlich empfinde es bereichernd, wenn die eigenen Runner als kompetentes Team auftreten und auch mal einem Johnson in den Arsch tretten können, statt sich wie Schulbuben rumschubsen zu lassen.

 

Ich würde sagen, wenn der Johnson und seine Buddys offensichtlich nervös vor dir und deinem Team sitzen, während er euch die Missionsbeschreibung schildert, dann hat mans geschafft xD


  • Major Wolf gefällt das

#238 Nakasaurum

Nakasaurum

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 17:50

Wenn man solch einen Ruf hat, wird man aber vermutlich auch seltener angeheuert.
  • Major Wolf gefällt das

#239 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 18:38

Wenn man solch einen Ruf hat, wird man aber vermutlich auch seltener angeheuert.

 

dafür sind es dann auch längere Runs (also wad für den langen Atem :P ). Unter dem Strich ist man dann doch ausgelastet.

 

Gossenratte: bring mir den Koffer durch die halbe Stadt und sei mit dem Rückpaket bis morgen um 12 Uhr wieder hier.

da hat der Monat vieeeel Zeit, mehrere dieser Runs durchzuziehen.

 

Primerunner: besorg dir die Spezialausrüstung und erledige deine Beinarbeit. Dann schleiche er sich über die Grenze. Scheck dort erst mal die Lage. Dann infiltriere. Komm da lebend raus. Schüttele deine Verfolger ab. Warte ein paar Tage(Wochen) im Savehouse ab, bis die Luft wieder rein ist. Schleich dich zurück über die Grenze.

Liefere dein Paket beim Johnson ab - und dann iss erstmal Urlaub :D angesagt.

bleibt wenig vom Monat übrig, wenn man mit dem Run fertig ist.


  • Femmex gefällt das

#240 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.131 Beiträge

Geschrieben 11. März 2016 - 10:06

Wenn ich mir nochmal so ein extremes Beispiel ansehe wie dei SOX, muss ich mich tatsächlich fragen, wieviele Runnerteams da draußen existieren, die über die Möglichkeiten und Ausrüstung verfügen um dort rein und wieder raus zu kommen. Das werden nicht sonderlich viele sein...

 

Die müssen über die Ausrüstung ja nicht verfügen, sondern sie nur organisieren können. Sprich Connections haben. Die Kohle liefert der Johnson.

 

Außerdem sollte man auch bedenken, dass nicht jeder Johnson über entsprechende Connections verfügt. Vielleicht so ein professioneller Konzern Johnson. Aber der Wissenschaftler, der seinen Konkurenten sabotieren will, eher nicht.

 

 

 

Ich könnte mir zB gut einen Mitsuhama-Johnson vorstellen, der dem Team neben 134.950 Nuyen noch falsche Lizenzen, speziell für den Run maßgeschneiderte Waffen und ein gut ausgerüstetes Speedboat gibt, um eine der Inseln im Puget Sound zu infiltrieren.

 

Na ja... ein Speedboot sollten die Runner schon besorgen können. Und maßgeschneiderte Waffen? Genau wie beim Boot müßte der Johnson dann aber schon den Plan der Runner kennen (Vielleicht wollen die lieber aus der Luft infiltrieren oder sich mit einem offiziellen Lieferanten einschleichen). Was imho eher selten der Fall ist.

Halte ich auch nichts von. Die Runner sollen bei der Erledigung des Auftrags ihre ganze Kreativität einbringen können, ohne schon im vorraus durch die Ausrüstung gegängelt zu werden.

 

Und falls der genaue Plan vom Johnson kommt? Dann sollte das ganz bestimmte Gründe für den Johnson haben.


"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0