Zum Inhalt wechseln


Foto

Wie Wichtig ist Geld für die Kompetenz der Runner ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
240 Antworten in diesem Thema

#91 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 939 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 09:09

Hiho,

ich haette da mal ne nachfrage wegen dem Ausbezahlen.

 

Wie und Wieso? Ist das dann nen zinsloser Kredit von allen Mitrunnern? Oder erfolgt das sofort?

 

Wenn ich die Mitrunner sofort ausbezahle, dann hab ich doch die Kohle für die Ausrüstung schon (bzw mit de rStandard Runbezahlung), warum dann nicht einfach kaufen?

Wenn es ein Kredit ist, muss das Vertrauen, und die Persönlichkeiten der Mitrunner, ja passen. Das ist mMn. eine große Vorbedingung. Z.b. spielen wir zwar als Team, (nach nunmehr einigen durchgezogenen Runs) aber Vertrauen tun sich unsere Chars sicher nicht. Ist doch auch immer wieder ein gerne genommenes Thema in SR-Romanen.

 

Grüße



#92 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 09:26

Je nachdem:

 

Wenn du die Kohle hast, kannst du er gleich bezahlen. Wenn nicht, dann ist halt die Frage ob die anderen dir Kredit geben oder nicht.

 

Wenn nicht, dann wird es verkauft und der Erlös geteilt,

 

Aber wenn dir deine Runner schon keinen Kredit geben, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass die bereit sind dich ohne Grund mit einer fetteren Belohnung ziehen zu lassen.

 

 

Wenn man von einem festen Team ausgeht in dem sich aller vertrauen und die immer zusammenarbeiten ist es alles kein Problem: Da gönnt man halt dem anderen den Vorteil und weiß, dass man ggf. auch mal in der Situation ist von sowas zu profitieren.

 

Aber imho sind die meisten Runner eher auf sich allein gestellt, vielleicht hat man Kollegen vor denen man Respekt hat, oder mit denen mal öfter mal zusammen arbeitet, aber ein wirklich eingeschworenes Team ist es eher selten. Und da ist sich halt jeder selbst der nächste.

 

 

Im übrigen bin ich auch der Meinung, dass Shadowrunner im Normalfall gut ausgebildete Spezialisten sind, deren Fähigkeiten nicht jeder Hinz und Kunz auf der Straße anbieten kann. Die meisten Archetypen könnten bei einem Konzern einen gut bezahlten Job bekommen, der weit über "Depp am Fließband"-Lohnsklaven liegt. Natürlich dürfte die Unabhängigkeit und Ideologie eine gewisse Rolle bei der Jobwahl gespielt haben, aber es ist sicherlich keine "Ich esse zwar Müll und lebe in einem Papkarton unter der Brücke, aber immer noch besser als Konzern-Lohnsklave zu sein..." Situation.

 

Der Ingame Bruch ist halt an der Stelle, wo ich mir als Sammy überlege, dass ich statt dem hochgradigen Reflexbooster Stufe 3 auch einfach Oberschicht Permanent kaufen und den Rest meines Lebens in Saus und Braus leben könnte.



#93 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.243 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 09:36

@Lyr und sein Decker Thema

Klar, in einem guten Team gönnt man auch dem Decker sein Deck, aber ingame könnte er den anderen Runnern einen Anteil bezahlen , selbst wenn das in mehreren Runs abgestottert wird.

Ganz zu Anfang meiner D&D Zeit haben wir auch den Loot unter den Abenteurern aufgeteilt und wenn jemand ein besonder tolles

M.I. bekam, hat er die anderen mit seinem Goldanteil oder kleinen Sachen (Potions oder Scrolls) ausgezahlt sodaß jeder zufrieden war, Ingame wie Outgame

 

(und angesichts der Regeln, wo der Johnson den Preis erst nach dem Run berechnen kann, warum auch immer)

 

weil der der dafür zuständig war doofe Ohren hat und eine Regelung fiinden wollte ,wei man die Missions auf Cons für alle gleich machen kann.

Erinnert mich an die urur...UR alten Gencon Modules aus den 80ern die auch darauf hin liefen, das alle die da Mitspielen eine Art Brerttspiel spielten und gleiche Startpunkte bekamen.

CGL zielt (ImO siehe Signatur) mit den Regeln nicht auf Rollenspiel zu Hause und Ingame Logik sondern auf Tournamentartiges Conspiel

 

In meiner Welt: ein Magier (SINlos, kriminell, vorbestraft, gesucht, abartige sexuelle Neigungen, falsche Rasse/Geschlecht/sexuelle Orientierung/wasauchimmer) geht einfach zum nächsten Megakon, beweißt kurz, daß er erwacht ist, und der Konzernrekrutierer hat schon seine Daten für eine Konzern-SIN eingereicht. Mit Handkuß. Alles vorherige vergeben und vergessen. Und die abartigen sexuellen Neigungen, da hat der Konzern besondere Vergnügungsangebote unter der Hand. Nur sprechen sollte man darüber nicht. Dafür haben Megakons ihren Johnson, der auch die Naughty-Wünsche der besonderen Angestellt gerne erfüllt. ;-)

 

+1

DAS macht ingame Sinn, ist pervers und Dystopisch und wenn man ROLLENSPIEL macht (kein Brettspiel) kann das eine Konsequenz sein...oder auch ein Hintergrund für einen Char

 

Und der Medizinmann machte das Beispiel das ein 600k Nuyen Deck zur Aussicht stehen oder 30k Nuyen. Dann sag ich doch auch als Nichtdecker nicht nein zum Deck.

 

?? ,Moment

Wußte Ich doch, das war Namenlos ! (Seite 5 erster Post)

Ich hab lediglich das offizielle 5te Foodfight gepostet, wo Runner für lächerliche 500 ¥ Mafia Leute Killen sollen

und ein lächerlicher Burgerbrater ein 50.000 ¥ Deck hat (mit dem er die Lächerlichen MGs die in den Innenraum des McHughs zielen kontrollieren kann :rolleyes:  ) aber Ich rege Mich eher Outgame adarüber auf. Ingame hat mein Adept damals sich das Deck geschnappt und gegen eine St5 SIN mit Lizenzen getauscht :D Muahahaha

 

Glaubst du Mr. J interessiert sich für diese Aufgabe ob dun Magier bist oder nicht? Hauptsache der Fruchtkuchen landet da wo er hinsoll, und das pünktlich zu Weihnachten.

 

Zudem ist nicht jeder Johnson magisch. Und ich behaupte das seltenst in einem Gespräch mit dem Johnson die Runner ihm ihren Berufsweg und Lebensgeschichte offen legen. "Wir sind alle Adepten und Magier, alle mehrfach initiiert und verlangen somit jetzt das Doppelte". (und weil wir nicht doof sind haben wir auch alle Gebräuche (irgendeine magische Tradition) geskillt ^^)

 

 

 

Mein GMV sagt mir ,das der SL dann einen heftigen Fehler gemacht hat.

er hätte entweder den Spielern sagen sollen, das für den Run kein Magier gebraucht wird und auch das sie 100 ¥ dafür kriegen einen Fruchtkuchen irgendwohin zu liefern.

ODER (das fände Ich besser)

er macht ein besseres Abenteuer, das besser auf die Chars abgestimmt ist und nicht nur einen Läppischen Fruchtkuchen irgendwoihin zu bringen

Und natürlich ist nicht jeder Johnson magisch (Magie ist nach SR Hintergrund extrem Knapp ( die 1% x 1/2  x 1/2 etc zähle Ich jetzt nicht wieder auf, Sucht einfach mal hier danach ;) )

 

Ich würde auch meinen Runnern anbieten entweder Ware im Wert von 100k zu nehmen (die ich als Konzern der sie selber herstellt für 20k bekomme) oder die 30k zu nehmen

 

auch eine gute Lösung und Ingame völlig Plausibel (ImO)

aber leider hab Ich so eine gute Lösung eher selten erlebt.

SLs sollten /dürfen   ruhig öfters Ingame denken

 

mit Ingame Tanz

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#94 Femmex

Femmex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 660 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 10:39

 

Zitat

Ja.

 

Für einen Johnson bist du nicht nur austauschbar sondern sogar faktisch nicht existent.

 

NEIN

 

Magier, Erwachte, freischaffaffende Decker mit 500.000 ¥ Deck oder Rigger mit Fahrzeugen und gepimpten Drohnen für 1/3 Mio ¥ sind NICHT austauschbar, es gibt sie NICHT zu Dutzenden an der Strassenecke.

Streetsams, Goganger,Schläger ja (wobei Streetsams mit 'ware für 1/4 Mio oder so und guten Skills auch Verdammt selten sind ! )

 

Ich möchte dir ja fast Recht damit geben, allerdings ist es doch schon interessant, wie schnell doch auf einmal Ersatz da sein kann, wenn einer dieser seltenen nicht austauschbaren Persönlichkeiten "ausfällt".

 

"Oh scheiße, dein Sam ist tot... was spielste nächstes mal?" "Hmm mal schaun vllt. nen Adepten"

 

"Ja nee ich bin mir nicht sicher mit dem Magier..." "Was möchtest du denn ansonsten spielen?" "Nen Nächtlichen als Magier"

 

Gerade das Zweite gabs in meinen Spielgruppen recht häufig. Ich glaub ich hab das schon mal irgendwo hier geschrieben ^^

 

Drake Magier angespielt ein zwei Runs, beiseite gelegt, anderen Magier ausgepackt, beiseite gelegt... Neuen Drake Magier erstellt und darum gebeten den ersten doch zu vergessen, weils ja sonst nichts mehr Besonderes wäre.

Als das dann für die Spielerin selbst zu blöd wurde, wars aufeinmal die "Gruppenharmonie" die nicht stimmte, und wir sollten uns doch bitte alle neue Charaktere machen um nochmal mit nem Resett zu starten :D (Funny Truppe, vermisse ich total)

 

Jedenfalls, worauf ich hinaus will ist: Wenn diese Archetypen sowas besonderes sind (was das Wort Archetyp schon nicht hergibt) dann dürfte es auch nur eine begrenzte Stückzahl davon geben, Flufftechnisch, was bedeutet das der SL bei einer Gruppe von n Leuten nur 1 oder 2 Archetpyen dieser Art gleichzeitig zulassen dürfte. Die restlichen Spieler müssten dann auf irgendwas anderes ausweichen.

 

Faktisch besteht aber jede 08/15 Runnergruppe (4-5 Spieler) kurioserweise aus

 

mindestens einem "Streetsam" oder auf Kampf geskillten Adepten ---> oder sagen wir einfach, einer der schlicht in der Lage ist Leuten mit roher Gewalt weh zu tun und das effektiv.

mindestens einem Magier beliebiger Tradition

und (sofern man die Matrix spieltechnisch nicht in die Tonne kloppt) einem Matrixspezialisten

 

Dazu gesellen sich in der Regel ansonsten doppelte Archetypen, Nischencharaktere oder ganz "spezielle" Charakterkonzepte.

 

So super selten können diese Runner schlussfolgernd nicht sein.

 

Hier deine Gruppen Medizinmann, die du zum bespiel leitest (oder wo du mit spielst?) und sie so in Erwacht vs Mundan gepostet hast. (nicht als Angriff gemeint, aber stützt halt gerade arg meine Argumentation)

 

 

Denver Missions (SR4A) 4 Erwachte , 1 Mundaner

Hong Kong (SR4A)  5 Erwachte , 1 Mundaner, 1 Mundaner Haupt-NSC

SR5 R-R-Plex  4 Erwachte , 1 Mundaner / nachdem SL per Hausregel  die Kosten der Cyberware 1/2te ---> 3 Erwachte , 2 M.

SR5 Chicago 3 Erwachte , 2 Mundane

SR2055 (Mix aus 4A & 5() 5 Erwachte , 2 Mundane

 

Ich meine... es könnten natürlich auch Settings sein, die speziell erwachte Charaktere fordern ^^ Weiß ich nicht. Aber der Trend setzt sich auch bei anderen Leuten fort. Wenn auch nicht ganz so krass.

 

Bei meinen Spielgruppen stand es in der Regel 50/50 Erwachte/Mundane. Und wenn ich das noch weiter auf diese "schwer ersetzlichen ausweite" 80/20

(Magier, Streetsam, Adept, Nische, Magier oder Decker oder Rigger oder 2. Sam/Adept)

 

Ich finde also nicht das man pauschal sagen kann, das bestimmte Archetypen unersetzlich sind, das geben die Erahrungen am Spieltisch(ich will nicht sagen "Statistik") einfach nicht her.

 

Und wäre es so gewollt, müsste schon das Charaktererschaffungssystem sowas hergeben wie: Würfel einen W100 Bei 1-10 bist du erwacht oder bei 95-100 bist du ein Technomancer (da bin ich Großzügig). <--- Das spiegelt ja ungefähr das wieder was uns SR eigentlich Flufftechnisch verkaufen will, was aber so am Spieltisch seltenst vorzufinden sein wird.

 

Wo ich aber schon bei der Charaktererschaffung bin: Jedes Charaktererschaffungsystem hat in der Regel das Ziel, gleichwertige Charaktere zu bauen. Ereicht es im seltensten Fall aber worauf ich hinaus will ist das was ich schon gesagt habe:

 

Bloß weil du erwacht bist, bist du nicht unbedingt als Runner zu gebrauchen.

Bloß weil du ein teures Deck hast, bist du nicht zwangsläufig ein toller Decker.

Bloß weil dein halber Körper aus künstlichen Teilen besteht, heißt das noch lange nicht das du was kannst.

 

Sicher... ein erwachter ist besser als keiner, hauptsache es gibt wen der mit der Matrix hantieren kann, und das viele Metall im Körper sorgt wohlmöglich dafür das er ein paar Minuten länger lebt, aber im Endeffekt was sagt das über die Person aus? Was weiß ich denn über diese ansonsten?

 

Sind die Personen zuverlässig und kompetent? Oder wirft der Magier mit Feuerbällen auf alles was sich bewegt, während der Decker seine Zeit lieber mit Pornos verbringt als sich auf seine Aufgabe zu konzentrieren und der Fruchtkuchen halb im Magen des Sams landet weil seine Symbionten nach Hunger schreien?

 

Als Johnson achte ich doch lieber auf die Reputation der Leute als mich von solchen Dingen blenden zu lassen. Zumindest wenn ich (meiner Meinung nach) ein guter Johnson bin.

 

Haben diese Personen allerdings keine Reputation (weil z.B. Anfänger) würde ich ihnen A) keine allzu schweren (oder wichtigen) Aufträge andrehen und B ) muss ich mich da auf die Reputation des Schiebers verlassen, der diese Personen aus irgendeinen Grund ja für fähig hält meine Erwartungen zu erfüllen. Ansonsten weiß ich wen ich in Zukunft vllt. nicht mehr kontaktiere.

 

Tschuldigung ist wieder furchtbar lang geworden ^^"

 

 

ODER (das fände Ich besser)

er macht ein besseres Abenteuer, das besser auf die Chars abgestimmt ist und nicht nur einen Läppischen Fruchtkuchen irgendwoihin zu bringen

Und natürlich ist nicht jeder Johnson magisch (Magie ist nach SR Hintergrund extrem Knapp ( die 1% x 1/2  x 1/2 etc zähle Ich jetzt nicht wieder auf, Sucht einfach mal hier danach ;) )

 

Jetzt sag mir aber bitte nicht, das du nicht weißt, was es mit dem Fruchtkuchen auf sich hat? ^^" Ich wäre enttäuscht.


Bearbeitet von Femmex, 26. Februar 2016 - 10:43 .


#95 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.879 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 10:48

Ich möchte dir ja fast Recht damit geben, allerdings ist es doch schon interessant, wie schnell doch auf einmal Ersatz da sein kann, wenn einer dieser seltenen nicht austauschbaren Persönlichkeiten "ausfällt".

 

Ja nu, das hat aber nichts mit Charakteren zu tun, sondern mit Spielern. "Geh nach Hause, komm in 2 Monaten wieder" ist selten eine gute Lösung für die Spielrunde

 

 

Jedenfalls, worauf ich hinaus will ist: Wenn diese Archetypen sowas besonderes sind (was das Wort Archetyp schon nicht hergibt) dann dürfte es auch nur eine begrenzte Stückzahl davon geben, Flufftechnisch, was bedeutet das der SL bei einer Gruppe von n Leuten nur 1 oder 2 Archetpyen dieser Art gleichzeitig zulassen dürfte..

 

Spielergruppenverteilung != Weltrelation. Du verwechselst hier munter Spielergruppen und Runner als NPCs und Bewohner der sechsten Welt.  Oder ingameausgedrückt: die allermeisten Runnergruppen ind er sechsten Welt (NPCs) haben keine Magier und bestenfalls Decker mit durchschnittlichen Decks. Spielergruppen sind die Ausnahme, welche die Regel bestätigen.

 

SYL


  • Sam Stonewall gefällt das

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#96 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.243 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 11:22

wie schnell doch auf einmal Ersatz da sein kann, wenn einer dieser seltenen nicht austauschbaren Persönlichkeiten "ausfällt".

 

und das was danach kommt....

Hmmm

Das ist aber jetzt nicht die Ingame realität (das Vollmagier selten sind, das freischaffende Decker mit 1/2 Mio ¥ rar sind etc)

sondern einzig der Outgamegrund ,das sich der Spieler nicht entscheiden kann, welcher Char der richtige ist.

Oder nicht mit der Situation, der Welt,den Abenteuern zufrieden ist und hofft mit einem neuen Char wird alles besser.

(ist mir auch schon passiert, ich kenne das, Ich hab ja selber viele Chars)

....

Drake Magier angespielt ein zwei Runs, beiseite gelegt, anderen Magier ausgepackt, beiseite gelegt... Neuen Drake Magier erstellt und darum gebeten den ersten doch zu vergessen, weils ja sonst nichts mehr Besonderes wäre.

 

oder der Spieler einfach nur Special Snowflakes spielen will.

Das sind jetzt 2 völlig verschiedene Baustellen ;)

 

Hier deine Gruppen Medizinmann, die du zum bespiel leitest (oder wo du mit spielst?) und sie so in Erwacht vs Mundan gepostet hast. (nicht als Angriff gemeint, aber stützt halt gerade arg meine Argumentation)

 

 

ist kein Problem und zur Info die SR2055 hab Ich lange geleitet und wechsel mich inzwischen mit dem LEiten ab

in den anderen 4 Runden bin Ich Spieler

 

Ich meine... es könnten natürlich auch Settings sein, die speziell erwachte Charaktere fordern ^^ Weiß ich nicht. Aber der Trend setzt sich auch bei anderen Leuten fort. Wenn auch nicht ganz so krass.

 

Nö, eigentlich nicht.

Denver Missions ist ganz normal,auch die R-R-Plex Runde. Hong Kong ist High Class Runner (wir fingen mit 100 Karma mehr an und bekommen recht viel Karma & Geld pro Run.Morgen wird auch wieder gespielt :) )

 Chicago ist sogar eher Magisch hindernd mit seiner HGS von mindestens 2.

 

Wo ich aber schon bei der Charaktererschaffung bin: Jedes Charaktererschaffungsystem hat in der Regel das Ziel, gleichwertige Charaktere zu bauen. Ereicht es im seltensten Fall aber worauf ich hinaus will ist das was ich schon gesagt habe:

 

ja, stimmt zwar, aber es liegt auch an den Spielern , dem SL und dem Kampagnenthema welche Chars man macht und mit den gleichen Punkten/Prioritäten kann man ganz unterschiedliche Chars machen

 

Bloß weil du erwacht bist, bist du nicht unbedingt als Runner zu gebrauchen.

Bloß weil du ein teures Deck hast, bist du nicht zwangsläufig ein toller Decker.

Bloß weil dein halber Körper aus künstlichen Teilen besteht, heißt das noch lange nicht das du was kannst

stimmt, es wird warscheinlich in der SR Welt den ein oder anderen Erwachten geben der kein Runner ist.

Aber der Spieler an sich spielt genau den Erwachten, der ein Runner ist

oder den decker/Streetsam/Adept der eben zum Runner geeignet ist (oder sich als Runner versucht) eben weil wir Shadowrun spielen (und nicht "Leben im SR Universum im Jahr 2078" )

 

 

Sind die Personen zuverlässig und kompetent? Oder wirft der Magier mit Feuerbällen auf alles was sich bewegt, während der Decker seine Zeit lieber mit Pornos verbringt als sich auf seine Aufgabe zu konzentrieren und der Fruchtkuchen halb im Magen des Sams landet weil seine Symbionten nach Hunger schreien?

 

Ich spiele sowas gerne .

ich mache eher Chars die zuverlässig und 1/2wegs Professionell sind, die Vernünftig genug sind in der Gesellschaft zu funktionieren,als Vollpfosten, die man lieber erschießt weil Sie ein Sicherheitsrisiko sind (Gut, die haben Ihre Macken udn Ihre Geheimnisse, klar, aber die sind eigentlich alle Gruppenkompatibel).

Regel 0 halt und Ich will nicht das man da auf Mich zeigt !

 

Als Johnson achte ich doch lieber auf die Reputation der Leute als mich von solchen Dingen blenden zu lassen. Zumindest wenn ich (meiner Meinung nach) ein guter Johnson bin.

 

da kommt mir meine Anmerkung von weiter oben in den Sinn

Was ist SL Wissen und was ist NSC Wissen ....

 

Tschuldigung ist wieder furchtbar lang geworden ^^"

 

Null Problemo :)

 

Jetzt sag mir aber bitte nicht, das du nicht weißt, was es mit dem Fruchtkuchen auf sich hat? ^^" Ich wäre enttäuscht.

 

Nein , hab Ich im Augenblick nicht auf dem Schirm.

Vielleicht wußte Ich das mal und habs vergessen, oder Ich habs nie gelesen....

Also Im Augenblick bin Ich etwas Ratlos :huh:

 

der etwas ratlos mit einem Shuffle vor dem Früchtekuchen tanzt

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#97 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 12:18

@Früchtekuchen

 

hat was mit Drachen und termingebundener "Zustellung" als Beweis von "ich sehe dich" bzw. "meine Schergen sehen dich" zu tun.



#98 Femmex

Femmex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 660 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 12:50

 

Spielergruppenverteilung != Weltrelation. Du verwechselst hier munter Spielergruppen und Runner als NPCs und Bewohner der sechsten Welt.  Oder ingameausgedrückt: die allermeisten Runnergruppen ind er sechsten Welt (NPCs) haben keine Magier und bestenfalls Decker mit durchschnittlichen Decks. Spielergruppen sind die Ausnahme, welche die Regel bestätigen.

Ja natürlich ist was schwammig geworden (sorry bin bis jetzt nicht im Bett gewesen), aber im Endeffekt ist es das was uns die Spielregeln nicht verbieten (?) das was tatsächlich in der Spielwelt möglich ist.

 

aber dazu noch ein großes ABER: Selbst der FLuff, sagt uns trotz allem was anderes: Lies dir mal die Einleitungskapitel in denen von Runnergruppen die Rede ist im Grundregelwerk... In jedem Buch noch einmal durch. Fast jede Gruppe besteht aus genau dieser Konstellation:

 

mindestens einem "Streetsam" oder auf Kampf geskillten Adepten ---> oder sagen wir einfach, einer der schlicht in der Lage ist Leuten mit roher Gewalt weh zu tun und das effektiv.

mindestens einem Magier beliebiger Tradition

und (sofern man die Matrix spieltechnisch nicht in die Tonne kloppt) einem Matrixspezialisten

 

Dazu gesellen sich in der Regel ansonsten doppelte Archetypen, Nischencharaktere oder ganz "spezielle" Charakterkonzepte.

 

Ein Zufall? Ich glaube nicht ^^

 

 

Das ist aber jetzt nicht die Ingame realität (das Vollmagier selten sind, das freischaffende Decker mit 1/2 Mio ¥ rar sind etc)

Ich würde ja sagen, die Ingame Realität ist das was du bzw. die Spielgruppe daraus machst. Wenn ihr sagt bestimmte Archetypen sind selten, und alle dem zustimmen, dann muss es ja schon eine sehr sonderbare Sache sein, wenn tatsächlich 4 von 5 Personen genau diese Archetypen darstellen. Wenn allerdings alle 14 Tage ein weiterer seltener Archetyp dazustößt sagt die Ingame Realität doch irgendwann was ganz anderes aus oder?

 

Ist keine wertung :) Nur ein bissl Philosophie über Realität und Schein und Sein ^^

 

 

da kommt mir meine Anmerkung von weiter oben in den Sinn

Was ist SL Wissen und was ist NSC Wissen ....

In dem Falle würd ich sagen unangebracht. Welcher Ruf ein Charakter in bestimmten Kreisen hat und was mit seinem Namen verbunden ist, halte ich bei Johnsons besserer Konzerne für realistisch, das sie darüber Nachforschungen anstellen. Und die eher Straßenluft schnuppern und eher lokal tätig sind, haben denk ich zumindest ein gutes Namensgedächtnis.

 

Jedenfalls bin ich gedanklich nochmal meinen Fundus durchgegeangen und hab dann beim SR3 Kompendium halt gemacht, wo so ein nettes Kapitel eingeschoben wird zum Thema wie man einen Shadowrunner anheuert ^^

 

Flufftext, sprich eigentlich interessant. Geht sich darum wie Firmenintern über Shadowrunner für Johnsons Buch geführt wird und sie mit Runnern arbeiten sollen. Ich lieg da garnicht so weit ab vom Schuss. Poste gerne was daraus, bei Bedarf.

 

 

hat was mit Drachen und termingebundener "Zustellung" als Beweis von "ich sehe dich" bzw. "meine Schergen sehen dich" zu tun.

 

Och ich wollt ihm ne PM schicken ^^ Aber ich denk wenn es Medizinmann jetzt nicht weiß um wen und was es genau geht, dann muss ers auch nicht weiter verstehen :)


Bearbeitet von Femmex, 26. Februar 2016 - 12:51 .


#99 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.243 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 13:03

Meine Intuition sagt mir, das es was mit Harlequin zu tun hat und aus der 2ten Ed oder so ist/war.

Ich glaube DER Kelch ist an mir vorübergezogen !

Wenn es was anderes ist ist es mir auch egal ;)

 

der ohne Kelch (mit dem Elch ) tanzt

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#100 Femmex

Femmex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 660 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 13:17

Nö nö... nur Würmer, große Würmer. Der Fruchtkuchen ist sogar "notarisch" erwähnt worden *hust*



#101 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.879 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 13:43

Ich würde ja sagen, die Ingame Realität ist das was du bzw. die Spielgruppe daraus machst. Wenn ihr sagt bestimmte Archetypen sind selten, und alle dem zustimmen, dann muss es ja schon eine sehr sonderbare Sache sein, wenn tatsächlich 4 von 5 Personen genau diese Archetypen darstellen.

 

Öh ... nein. ingame Realität ist das, was in den Büchern und Regeln beschrieben wird. Daß Spielergruppen, also ine Gruppe von 5 Kriminellen / Spielern unter Millionen von NPC-Verbrechern aus der Rolle fällt, ist kaum verwunderlich. Es gibt dennoch nicht die Ingame-Realität wieder. Magier sind als extrem selten beschrieben (vor allem fähige Magier) und jeder will sie haben => aka sie werden kaum in den Schatten zahlreich vertreten sein und es wird ein harter Konkurrenzkampf um sie sein. Das gleiche gilt für Decks, das gleiche gilt für ausgestattete Rigger. Das eine ist zu selten, das andere zu teuer, als daß es weit verbreitet sein dürfte.

 

Sonst sei bitte konsequent: nur Orks dürfen Samurais werden, nur Zwerge infiltratoren und nur Frauen dürfen Rigger werden. Alles andere würde ja die Archetypenrealität nicht wiederspiegeln.

 

SYL


SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#102 Namenlos

Namenlos

    Google Fu-Sensei

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.595 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 14:17

Zitat Medizinmann:

?? ,Moment

Wußte Ich doch, das war Namenlos ! (Seite 5 erster Post)

Ich hab lediglich das offizielle 5te Foodfight gepostet, wo Runner für lächerliche 500 ¥ Mafia Leute Killen sollen

und ein lächerlicher Burgerbrater ein 50.000 ¥ Deck hat (mit dem er die Lächerlichen MGs die in den Innenraum des McHughs zielen kontrollieren kann :rolleyes:  ) aber Ich rege Mich eher Outgame adarüber auf. Ingame hat mein Adept damals sich das Deck geschnappt und gegen eine St5 SIN mit Lizenzen getauscht :D Muahahaha

 

Zitat

Ich würde auch meinen Runnern anbieten entweder Ware im Wert von 100k zu nehmen (die ich als Konzern der sie selber herstellt für 20k bekomme) oder die 30k zu nehmen

 

auch eine gute Lösung und Ingame völlig Plausibel (ImO)

aber leider hab Ich so eine gute Lösung eher selten erlebt.

SLs sollten /dürfen   ruhig öfters Ingame denken

 

mit Ingame Tanz

Medizinmann

-----------------------------------

Äh. was war Namenlos? Meine Aussage war, dass man durchaus bspw. 'Ware im Wert von 60k statt einer Bezahlung von 30k vergeben könnte und irgend wer hat daraus ein 300k-Deck gemacht (nicht der Medizinmann und ursprünglich in anderem Zusammenhang). Witzigerweise kam da gleich Gegenwind auf, weil es die Erwachten benachteiligen würde... :rolleyes:  Und Ingame keinen Sinn ergäbe... :rolleyes:    

 

Öh ... nein. ingame Realität ist das, was in den Büchern und Regeln beschrieben wird.

Da muss ich widersprechen - die offizielle Ingame-Realität wird in den Büchern beschrieben. Wie man hier und in vielen anderen Threads lesen kann werden viele Aspekte der Spielwelt von unterschiedlichen Gruppen unterschiedlich behandelt (übrigens auch von den diversen Autoren, was ja bei buchstabengetreuer Auslegung Realitätsverzerrungen nach sich ziehen müsste ;) ). 


  • Femmex gefällt das

#103 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.879 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 14:20

Ja, das nennt man dann allgemein Hausregeln. Was auch völlig ok ist (machen wir ja nicht anders). Wenn Du also in Deiner Welt stat 0,1% Magieranteil 25% haben willst und jede Gangergruppe hat ein 200k Cyberdeck => more Power to you.

 

SYL


SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#104 Femmex

Femmex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 660 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 14:23

 

Sonst sei bitte konsequent: nur Orks dürfen Samurais werden, nur Zwerge infiltratoren und nur Frauen dürfen Rigger werden. Alles andere würde ja die Archetypenrealität nicht wiederspiegeln.

Beim Infiltrator bin ich mir grad nicht sicher... aber ansonsten, wenn ich mir sämtliche bekannten Archetypen durchgehe aus den mir zugänglichen Editionen... da wechselt es sich oft genug ab. Nagut Sams sind immer männlich...

 

 

Öh ... nein. ingame Realität ist das, was in den Büchern und Regeln beschrieben wird.

Die Storys stehen ebenso in den Büchern und schildern die Welt teils besser als der eigentlich "beschreibende" Text. Und siehe da, fast jedes Runnerteam hat besagte Konstellation. Die Statistik bröckelt.

 

 

Magier sind als extrem selten beschrieben (vor allem fähige Magier) und jeder will sie haben => aka sie werden kaum in den Schatten zahlreich vertreten sein und es wird ein harter Konkurrenzkampf um sie sein.

Könnte man auch umdrehen das Argument und gerade aufgrund dessen das sie jeder haben will und wertvoll sind, und entsprechend der Umstände zieht es sie geradezu in die Schatten.

 

 

Das gleiche gilt für Decks, das gleiche gilt für ausgestattete Rigger. Das eine ist zu selten, das andere zu teuer, als daß es weit verbreitet sein dürfte.

Also Decks... nicht Decker, fangen bei ner Verfügbarkeit von 3(E) an, also relativ einfach zu bekommen, sprich Nachwuchs sollte vorhanden sein. Rigger: Auch da sind die simpelsten Konsolen relativ niedrig angesetzt. Ne Riggerkontrolle (stufe 1) mit (5e) auch relativ leicht zu bekommen. Je nachdem hat wahrscheinlich jeder bessere Berufskraftfahrer eine ---> Was den Fuhrpark angeht, sollte auch bezahlbar sein. Hölle: Irgendwie lassen sich ja was Geld angeht immer die Prioritäten A oder B in Nuyen begründen. Spricht meiner Meinung nach nicht für eine besondere Seltenheit.

 

Die einzigen zwei Dinge die fluff technisch wirklich als selten eingestuft werden könnten wären Erwachte und Technomancer.  Ich weiß ich hab ein paar zeilen drüber noch was anderes gesagt, aber dein Argument könnte man genau deshalb auch anders herum verwenden.

 

 

Wenn Du also in Deiner Welt stat 0,1% Magieranteil 25% haben willst und jede Gangergruppe hat ein 200k Cyberdeck => more Power to you.

waren es nicht 10% Magieranteil?

 

Edit: 1% offiziell laut SR4 Straßenmagie

 

 

Ja, das nennt man dann allgemein Hausregeln.

Du kennst auch nur Regeln und Hausregeln egal um was es sich dreht xD

Es gibt keine (Spiel-)"Regel" die besagt wie häufig Erwachte vorkommen. Es gibt "Hintergrund" der darüber Auskunft gibt.


Bearbeitet von Femmex, 26. Februar 2016 - 14:30 .


#105 Namenlos

Namenlos

    Google Fu-Sensei

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.595 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2016 - 14:46

Nagut Sams sind immer männlich...

SR4A - weiblicher Sammy ^_^

Zurück zum Thema

 

Ja, das nennt man dann allgemein Hausregeln. Was auch völlig ok ist (machen wir ja nicht anders). Wenn Du also in Deiner Welt stat 0,1% Magieranteil 25% haben willst und jede Gangergruppe hat ein 200k Cyberdeck => more Power to you.

 

SYL

Meinst du mich damit? Wäre seltsam, da ich nirgendwo von irgendwelchen Regeln geschrieben habe, sondern von Ingame-Realität. Die Regeln decken nirgendwo die Anzahl gut ausgestestatteter Runner ab, lediglich die vage 1%-Angabe zur generellen Anzahl magisch begabter könnte man heran ziehen.

Falls du nicht mich meintest könntest du ja angeben, worauf du dich beziiehst - dann weiß derjenige das auch ;) 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0