Zum Inhalt wechseln


Foto

Magier-, Magieradept- und Adepten-Enzugswiederstand

Adept Magier Magieradept Enzug

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
17 Antworten in diesem Thema

#1 DerElias

DerElias

    Fröhlicher Jüngling

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 19. März 2016 - 08:25

Hi Ich habe eine kurze Frage zum Adepen-Enzugswiederstandswurf.

Magier aller Arten, folgen einer beliebigen Tradition, durch welche sich verschiedene Regeln ändern. Normale Hermetiker wiederstehen ihrem Enzug also mit WIL+LOG, was aber bei unseren Spielrunden beliebig geändert werden kann (muss nur vom Start aus festgelegt sein).

Aber wie ist es bei Adepten: Sie wiederstehen bei uns immer mit WIL+KON.
Das passt finde ich allerdings nicht zusammen, da der Magieradept es sich frei aussuchen kann bei all seinen Kräften.
Hinzu kommen auch die Traditionen. Ändern sich die Regeln des Adepten nicht durch Traditionen?

-DerElias


#2 Max Mustermann

Max Mustermann

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 856 Beiträge

Geschrieben 19. März 2016 - 08:50

Hi Ich habe eine kurze Frage zum Adepen-Enzugswiederstandswurf.



Aber wie ist es bei Adepten: Sie wiederstehen bei uns immer mit WIL+KON.
Das passt finde ich allerdings nicht zusammen, da der Magieradept es sich frei aussuchen kann bei all seinen Kräften.
Hinzu kommen auch die Traditionen. Ändern sich die Regeln des Adepten nicht durch Traditionen?


Wieso kann der Magieradepten sich die Entzugsattribute frei aussuchen?

MfG Max

#3 Ladoik

Ladoik

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 372 Beiträge

Geschrieben 19. März 2016 - 09:06

Der Adept würfelt immer auf WIL+KON egal welcher Tradition er folgt.

 

Der Magieradept kann sich sein Entzugsattribut nicht aussuchen.

Für seine Sprüche benutzt er das Entzugsattribut der Tradition und für die Adeptenkräfte weiterhin WIL+KON


  • Uli und DerElias gefällt das

#4 DerElias

DerElias

    Fröhlicher Jüngling

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 19. März 2016 - 09:16

Der Adept würfelt immer auf WIL+KON egal welcher Tradition er folgt.

 

Der Magieradept kann sich sein Entzugsattribut nicht aussuchen.

Für seine Sprüche benutzt er das Entzugsattribut der Tradition und für die Adeptenkräfte weiterhin WIL+KON

Ok danke dafür.

Bei uns in der Runde gibt es einen Spieler Magieradept und einen Spielleiter-Magieradept, beide würfeln wie es ihnen passt, egal auf was. desshalb frage ich.


-DerElias


#5 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.251 Beiträge

Geschrieben 19. März 2016 - 09:21

Bei uns in der Runde gibt es einen Spieler Magieradept und einen Spielleiter-Magieradept, beide würfeln wie es ihnen passt, egal auf was.

 

was eine Hausregel ist (oder einfach nur aus Nichtwissen )

Ansonsten siehe Ladoik's Post

 

Hough!

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#6 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.830 Beiträge

Geschrieben 19. März 2016 - 14:33

Um Ladoik zu belegen...

 

Entzug bei Spruchzauberei, S.280 GRW:

Nach dem Wirken eines Zaubers muss der Charakter mit dem Würfelpool, den seine Tradition dafür verwendet, dem Entzug widerstehen.

 

Auch beim Hermetiker hängt es von seiner Traditon ab. Alternative Traditionen bei denen sich der Entzugspool bei Spruchzauberei ändert findet man z.B. im Strassengrimoire.

 

Entzug bei Adeptenkräften, S.308 GRW:

Entzug bei Adepten: Manche Kräfte verursachen Entzug. Dieser Entzug ist, wenn nicht anders angegeben, Geistig, und ihm wird mit Konstitution + Willenskraft widerstanden.

 

Am besten mit den Mitspielern reden :P .


Bearbeitet von n3mo, 20. März 2016 - 10:56 .

They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#7 DerElias

DerElias

    Fröhlicher Jüngling

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 20. März 2016 - 10:54

Um Ladoik zu belegen...

 

Entzug bei Spruchzauberei, S.280 GRW:

 

Nach dem Wirken eines Zaubers muss der Charakter mit dem Würfelpool, den seine Tradition dafür verwendet, dem Entzug widerstehen.

 

Auch beim Hermetiker hängt es von seiner Traditon ab. Alternative Traditionen bei denen sich der Entzugspool bei Spruchzauberei ändert findet man z.B. im Strassengrimoire.

 

Entzug bei Adeptenkräften, S.308 GRW:

 

Entzug bei Adepten: Manche Kräfte verursachen Entzug. Dieser Entzug ist, wenn nicht anders angegeben, Geistig, und ihm wird mit Konstitution + Willenskraft widerstanden.

 

Am besten mit den Mitspielern reden :P .

Bringt oft nichts (ich bin neu dabai.. da wird man gerne übergangen)


-DerElias


#8 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.251 Beiträge

Geschrieben 20. März 2016 - 11:05

Bringt oft nichts (ich bin neu dabai.. da wird man gerne übergangen)

 

dann zeig ihnen einfach die Seiten ;)

 

HokaHey

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#9 DerElias

DerElias

    Fröhlicher Jüngling

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 20. März 2016 - 13:54

@Medizinmann
Es gibt leider keine seite wo Regeln zu besagtem Magieradepten stehen. Jedenfalls kenne ich keine.
Der Magieradpet bewegt sich nach meiner sicht in einem Regeluniversum aus Grauzonen was ihn je nach interpretation und auspielen des Meisters, sehr stark oder sehr schwach macht.
In unserer Gruppe ein unschlagbarer Archetyp, der aus allen Regeln beider Magischer Aspekte profitiert ohne ersichtliche Nachteile..
Bei uns hat er haargenau die selben eigenschaften wie der Adept, (bis auf KP für 5 karma) kann beim initiieren jede Fertigkeit erlernen und freie wahl über die Att bei seinem Enzugswiederstand.
Nur das er nicht projezieren kann (angeblich ein einscheidender Nachteil) macht ihn bei uns "unterlegen". Es macht mich einfach stutzig und ich kann mir nicht vorstellen das das von den Entwicklern gewollt ist.
Dazu kommen die im "Piwergaming erwähnten Aspekte des "kuck mal wie stark mein Charakter ist usw. Wäre der Character Rollenspieltechnisch gut erarbeitet würde ich kein Problem haben aber die nachteile setzten sich aus Allergien zusammen welche nie zum tragen kommen und an sonsten kommt der magieradept auch rüber wie eine Machtdemonstration.

-DerElias


#10 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.281 Beiträge

Geschrieben 20. März 2016 - 14:18

Eigentlich sind Magieradepten bis auf die Frage zu den Kraftpunkte-Kosten die aber mittlerweile geklärt ist sehr genau definiert.

In unserer Gruppe ein unschlagbarer Archetyp, der aus allen Regeln beider Magischer Aspekte profitiert ohne ersichtliche Nachteile

Der ersichtliche einzige Nachteil ist, dass Kraftpunkte gekauft werden müssen, sowohl bei der Charaktererschaffung, wie auch bei jeder Steigerung von Magie. Der Magieradept erhält keine kostenlosen Kraftpunkte [außer er wählt diese statt einer Metamagie - das ist aber nicht kostenlos). Dazu hätten wir mehrere Regelseiten und Grauzonen gibt es gerade bei deinen Fragen auch keine.

Magie und Resonanz 69
Adepten erhalten Kraftpunkte in Höhe ihres Magieattributs gratis, Magieradepten aber nicht. Sie müssen ihre Kraftpunkte später mit Karma (für 5 Karma pro Kraftpunkt) erwerben. Magieradepten dürfen maximal so viele Kraftpunkte erwerben, wie ihr Magieattribut beträgt.
Magieanwender 70
[...] Magieradepten können nicht astral projizieren [gleich wie Adepten]
[...] Magieradepten können astral wahrnehmen, wenn sie die Adeptenkraft Astrale Wahrnehmung kaufen [gleich wie Adepten]
Erlernen von Magie 106
Adepten (nicht aber Magieradepten) erhalten einen kostenlosen Kraftpunkt, wann immer sie ihr Magieattribut steigern.
Magische Fertigkeiten 142
[Ein Magieradept muss zusätzlich auch Karma für diese Bezahlung. Dies ist kein direkter Nachteil - es ist die direkte Folge aus mehr Möglichkeiten.]
Traditionen 277
Alle Zauberer (auch Magieradepten und Aspektzauberer) sind Anhänger einer magischen Tradition
Die Beschreibung der jeweiligen Tradition gibt außerdem an, welche Attribute Zauberer dieser Tradition für die Entzugswiderstandsprobe verwenden.
Einsatz von Kräften 308

Entzug bei Adepten: Manche Kräfte verursachen Entzug. Dieser Entzug ist, wenn nicht anders angegeben, Geistig, und ihm wird mit Konstitution + Willenskraft widerstanden.

Die Wahl des Entzugsattributes ist also regeltechnisch exakt durch die Tradition auch für Magieradepten definiert. Ein Adept würfelt nicht deswegen auf KON+WIL weil er eine andere "Tradition" hat sondern weil die Regel für den Einsatz von Adeptenkräften das vorschreibt. Damit ist auch für Magieradepten stets definiert welche Entzugsprobe sie würfeln.

 

Sind Magieradepten ihre Kosten wert? Über einen längeren Zeitraum definitiv. Sind sie unendlich überpowert? Nein. Erläutern wir warum.

Adept vs Magieradept

  • Stärke der beiden hängt vom Einsatzzweck ab. Ein Charakter der nur Dinge können soll die ein Adept kann, wird mit dem Adepten sich genau 5*Kraftpunkte an Karma sparen.
  • Ein Charakter der Dinge können soll die ein Zauberer kann mit einem Adepten nicht gebaut werden.
  • Beide können nicht astral projezieren.
  • Beide können nicht askennen wenn sie nicht die entsprechende Adeptenkraft lernen.
  • Ein Charakter der die Fähigkeiten aus beiden Welten können soll, kann nur mit dem Magieradepten gebaut werden. Sein zusätzlicher Aufwand entspricht den zusätzlichen Fertigkeiten, die auch nicht gerade "gratis" sind. Dieses Karma darf durchaus als zusätzliche Kosten verstanden werden, denn
    • Der "Adept" kann dieses nicht einfach in seinen "nichtmagischen" Fertigkeiten stecken da Fertigkeiten progressiv steigende Kosten haben und ein Magieradept der nur Dinge können soll die auch mit dem Adepten machbar wären logischerweise schlechter abschneidet.
    • Der Magieradept muss sie bezahlen und für die Fertigkeiten, die sowohl der Adept als auch der Magieradept lernen können fehlen ihm diese Punkte.
    • Der Magieradept muss auch Zauber "zusätzlich" bezahlen, er bekommt sie ja gegenüber dem Adepten nicht gratis.
  • Wege sind Vorteile und unterliegen damit der 25 Karma für Vorteile Regel. Ganz so einfach lassen diese sich also nicht so neben den mehrfachen Initiationen die für gewisse Dinge notwendig sind kaufen.

Magieradept vs Zauberer

  • Der Zauberer kann projezieren
  • Analog zum Magieradept vs Adepten fehlt dem Magieradepten auch hier das Karma das er in Bereiche steckt die dem Zauberer unzugänglich sind und ein Charakter der nur Dinge aus dem "Zauberer"-pool wählt ist als "Nicht-Magieradept" besser dran.

Magieradepten sind insbesondere durch die Adeptenkraft gesteigerte Reflexe und ein paar andere Kräfte gerade zu Beginn in einzelnen Aspekten schlicht besser als ihr Gegenpart. Je weiter der Karmastand der Charaktere geht um so mehr geht die Schere aber auseinander. Ein Charakter der 3 Initiationen benötigt und Magie steigert und 3 Kraftpunkte gratis bekommt hat 3 Kraftpunkte mehr als der Magieradept der dafür nochmal zusätzlich Karma ausgehen muss, zusätzlich zu den Kosten die beide Archetypen haben.

 

Was Flexibilität angeht sind Magieradepten unschlagbar - ganz klar. Genau das sollen sie aber auch sein (sonst brauch ich ja keine "Misch-Klasse")


Bearbeitet von Wandler, 20. März 2016 - 14:56 .


#11 7OutOf13

7OutOf13

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.009 Beiträge

Geschrieben 20. März 2016 - 14:21

Welche Regeln meinst du? Oben wurden die Textstellen doch angeführt. Oder redest du noch für Regeln zu einem anderen Aspekt von Magieradepten?

 

Magieradepten sind verdammt mächtig. Meiner Erfahrung nach allerdings erst wenn man ein bisschen Karma in sie gesteckt hat. Es kommt halt immer darauf an, was für ein Konzept man mit dem Magieradept abbilden will.

In der Vergangenheit hatte ich in Spielrunden auch Leute, die diesen Typus nur gewählt haben weil er eben "alles" kann und verdammt mächtig wird.

 

Ich spiele (tatsächlich zum ersten Mal in meiner SR Karriere) im Moment auch eine Magieradeptin, und es war nicht gerade einfach einen runden Charakter zu bauen, mit dem ich zufrieden war.

 

Um das übermäßige initiieren zu verhindern (das interpretiere ich mal dreist in deinen Post, Elias ;)  ) lohnt es sich, die Initiationsregeln aus dem Straßengrimoire anzusehen. 

Letztendlich hilft es aber nur sich über den Spielstil innerhalb der Gruppe zu verständigen, anstatt die anderen mit Regeln zu knechten. Wenn Initiation etwas ist das getan wird um schlicht den Powerlevel zu erhöhen, mag das für manche Gruppen passen. Imo ist es aber eine verschenkte Chance zum Rollenspiel, da es den Charakter schon beeinflusst in die höheren Mysterien dessen einzutauchen, was ihn als Person definiert.



#12 DerElias

DerElias

    Fröhlicher Jüngling

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 20. März 2016 - 16:19

@7OutOf13
@Wandler
Unter diesen aspekten kann ich es nachvollziehen.. Man braucht schlicht viel mehr Karma um nicht ganz so gut wie Die Spezialisierung zu sein, hat aber größeres allround Potenzial.. Generell habe ich auch kein Problem mit einem solchen Konzept, es kam nur bei meinen Mitspielern etwas anders und nicht ganz so einsichtig rüber.

-DerElias


#13 Lucean

Lucean

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 411 Beiträge

Geschrieben 22. März 2016 - 15:35

Streng nach Regeln wählen nur Magier eine Tradition. Demzufolge könnten Magier-Adepten je nach Auslegung dem Entzug von Zaubern auch gar nicht widerstehen, da die Entzugswiderstandsprobe von BOD+WIL lediglich für den Entzug von Adeptenkräften definiert ist und nicht allgemein.



#14 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.899 Beiträge

Geschrieben 22. März 2016 - 15:57

Das ist doch Quatsch Lucean, wo bitte steht in den Regeln das nur Zauberer eine Tradition wählen dürfen? widerlegt wird diese These alleine schon dadurch das bei manchen Traditionen im Strassengrimorie auch bevorzugte Adeptenkräfte aufgeführt werden. Komisch wenn diese gar nicht von Magieradepten gewählt werden dürften.



#15 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.281 Beiträge

Geschrieben 22. März 2016 - 15:59

Ähm.. Lucean lies nochmal die Regelzitate oben durch. Dort sind sogar explizit Magieradepten angeführt. Das ist keine Anmerkung von mir das ist der Wortlaut des Grundregelwerks:

Traditionen 277
Alle Zauberer (auch Magieradepten und Aspektzauberer) sind Anhänger einer magischen Tradition

Wie kommst du auf so einen Blödsinn?


Bearbeitet von Wandler, 22. März 2016 - 16:00 .

  • Uli gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Adept, Magier, Magieradept, Enzug

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0