Zum Inhalt wechseln


Foto

Crunchtime-Matrix! Wie macht ihr das?

Matrix Hacking TM Rules Crunch Collection Host Examples

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 809 Beiträge

Geschrieben 20. März 2016 - 07:02

Hiho, 

 

 

Ich moechte schon lange hier einen Beitrag starten, der sich rein mit dem regeltechnischen Ablauf einer Situation beschaeftigt.

Nach einer kurzen Absprache mit Medizinmann hat es dann doch noch 3 Wochen gebraucht, bis ich die Zeit dafuer gefunden habe.

Inspiriert wurde ich davon im Beitrag Mundan vs. Erwacht:

http://www.foren.peg...undan/?p=469319

 

Hier ist das Magie-aequivalent: http://www.foren.peg...-macht-ihr-das/

 

Das Ziel:

Ziel ist es, Leuten, die sich mit den Regeln nicht so gut auskennen zu zeigen wie man es macht aber auch um Feedback und Fehler aufzuzeigen, die Ich oder Andere eventuell gemacht haben.

Gleichzeitig will ich aufrufen, dass auch Andere ihre Beispiele posten.

Ihr koennt neue Szenarios angeben oder einfach nachfragen wie Situation XY bei den Veteranen so abgehandelt wird.

 

 

 

Es ist ein Geben und Nehmen von Wissen und Spielstil.

Ich moechte nochmal auf den GEBEN part hinweisen. Wenn ihr zu etwas kommentiert waere es also schoen, selbst darzustellen wie ihr das macht!

 

Auf Regelungenauigkeiten kann und sollte natuerlich hingewiesen werden allerdings darf man nicht vergessen, dass man immer fragt wie es andere Spieler machen. Und wenn diese es eben mit den Regeln nicht so genau nehmen ist das voellig legitim und muss akzeptiert werden.

 

Denkt also immer daran: Kein meckern sondern konstruktives diskutieren!

 

Hoffentlich kann man so eine kleine oder auch grosse  Crunchsammlung erreichen um einfach mal nachzusehen wie andere Spieler/SL Ablauf XY abhandeln.

 

 

 

Formatierungsregeln:

Postet pro Absatz eine Wuerfelprobe:

Wie gewohnt gilt: Attribut+Skill+-Modifikatoren [limit] (Mindestwurf)

 

 

Die Spielregeln sind einfach:

 

Situation:

Entweder ihr beschreibt die Situation oder ihr zitiert eine von den gegebenen.

Achtet dabei auf Situationsmodifikatoren, Charakterwerte und Co, wenn ihr etwas spezifisches wollt. Alle Werte die nicht angegeben sind, duerfen frei gewaehlt werden!

 

Eure Meinung:

Wenn ihr die Beschreibung eines Anderen aufgreifen wollt, bzw etwas dazu sagen wollt

 

Eure Abhandlung:

Beschreibt wie  ihr selbst diese Situation abregelt!

 

 

 

Tyrannon

 

 

Ich mache natuerlich einen etwas groesseren Einstieg.

Es duerfen aber natuerlich auch leichtere Situationen besprochen werden.


Bearbeitet von Tyrannon, 20. März 2016 - 07:49 .

  • S(ka)ven gefällt das

#2 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 809 Beiträge

Geschrieben 20. März 2016 - 07:03

Situation:

TM vs. Decker

Der Charakter will ueber einen Hintereingang in ein Wachhaus eindringen und die Bedienkonsole der Wachmaenner bricken um fuer eine Ablenkung zu sorgen.

Ich defaulte im Beispiel weils einfacher ist! Im richtigen Spiel wird natuerlich gewuerfelt!

 

 

 

 

 

Decker Trash-It biegt in die Hinterstasse ein und Begutachtet den Zugang. Der Hintereingang ist von einem Maschendrahtzaun umgeben um den Zugang zu versperren. Der Zaun hat einen Zugang, der mit einem Magschloss gesichert ist. Gluecklicherweise gibt’s sind keine Kameras zu sehen und die Strasse ist wie ausgestorben. Lucky!!!

Er tritt heran und begutachtet genauer wie er das Hinderniss am Besten angeht.

 

Step 1: Wahrnehmen

Wahrnehmungsprobe: Intuition  + Wahrnehmung  [geistig]

Er wuerfelt Int3+Whn4+2Cyberaugenenhancement [7] und schafft 2(default 9/4) Erfolge.

 

Trash-It entdeckt, dass der Zaun elektrisch geschuetzt ist. Drueberklettern ist zwar mit einer Akrobatikprobe[p](3) moeglich, er vertraut seinen Hackingkuensten allerdings mehr als seinen Kletterkuensten. Er schaut sich also nochmal kurz um, um ungewollte Augenzeugen auszuschliessen und packt sein Elektronik-kit aus. Seine Handschuhe um keine Fingerabdruecke zu hinterlassen behindern ihn nicht.

 

Step 2: Magschloss aufschrauben

Gehaeuse abschrauben: Schlosser + Geschick [k] (Stufex2, 1Kampfrunde)

Er wuerfelt Geschick 6(4 +2 von seinen sexy Kunstmuskeln) + 2 [6] und bekommt 2 Erfolge.

Eine Kampfrunde spaeter wuerfelt er erneut mit einem Wuerfel weniger und bekommt nochmal 2 Erfolge.

Noch zwei Runden vergehen mit jeweils einem Erfolg und den abgezogenen Wuefeln.

Das Stufe 3 Gehaeuse ist abgeschraubt.

Nach Tabelle (auf Seite 231 SR5 deutsches Softcover) habe ich mich fuer ein „Konzernsicherheits-geraet“ entschieden, also Stufe 3-Smart.

 

Nun sucht Trash-It nach einem Antimanipulationssystem und versucht auch herrauszufinden ob es ein Gutes ist.

 

Step 3: Nach AMS suchen ß das steht so nicht in den Regeln wird von uns in der Gruppe allerdings so gehandhabt.

Wahrnehmungsprobe: Intuition + Wahrnehmung [g] (AMS Stufe)

Er wuerfelt wiedereinmal Int3 + Whn4 +2EyeEnhancement +2(er weiss wonach er sucht) und schafft drei Erfolge.

Die Probe gelingt!

 

Er entdeckt, dass es sich um ein AMS der Stufe 3 handelt! Puuuh ganz schoen heftig. Mit seinen schlechten Schlosserskills ist es zu unwahrscheinlich dass er eine Geschick + Schlosser (3=AMS) Erfolgsprobe schafft.

Gluecklicherweise ist er ein Hacker! Trash-It packt sein Cyberdeck, Lucy, ein Sony CIY-720 mit 7/6/5/4+4 aus und steck sein Datenkabel in die Direktverbindung, die nachdem das Gehaeuse entfernt wurde offen liegt. Dadurch ist das Magschloss nicht mehr durch seinen Host geschuetzt und das Rauschen stellt auch kein Problem dar.

 

Step 4: Magschloss hacken

Trash-It vertauscht seine Attribute auf A4 DV5 S7 und F6. Er hat Babymonitor(sieht Overwatchwert), Ausnutzen(+2Wuerfel fuer eiliges Hacken, Tarnkappe(+1 Schleicher) und Toolbox(+1Datenverarbeitung), und geht versteckt(-2 auf Handlungen) in das Geraet.

Eiliges Hacken: Logik + Hacking[Schleicher] vs. Int(oder Geraetestufe(GS)) + Firewall(GS)

Der Decker wuerfelt Logik6 + Hacking6 -2versteckt +2Ausnutzen [7+3] gegen GSx2(6Wuerfel) und erzielt 2 Nettoerfolge.

 

EDIT: Ausnutzen erhoeht das Limit +2

 

 

Dadurch bekommt er sowohl eine Marke auf dem Magschloss als auch eine Information ueber das Geraet selbst(1Info/2Nettos).

Trash-It will den letzten Zugriff auf das Magschloss wissen und erfaehrt, dass seit einer Woche schon keiner mehr diesen Eingang benutzt hat. Gut zu wissen!

Ausserdem hat Trash-It nun auch eine Marke auf dem Host!

Trash-It schaut in seine obere linke Ecke, dort findet er eine gruene „1“, die sein Babymonitor anzeigt. Kein Grund zur Sorge…. Noch nicht!

Wir haben einen Auftrag, also suchen wir nach dem Terminal das wir ausbrennen wollen.

 

Step 5: Terminal suchen

Matrix-Wahrnehmung: Intuition + Computer [DV](Mindestwurf) oder vs. (Logik(GS) + Schleicher(GS))

Trash-It ist faul und switched seine Attribute nicht, Datenverarbeitung 5+1 wird schon reichen.

Er wuefelt Int3 + Computer5 -2versteckt +2kennt sein Ziel und erzielt zwei Erfolge.

 

Drek! Das Geraet haengt an einem andren Host! Trash-It muss also rein. Schloss aufmachen ist eine freie Handlung also reicht seine einzelne Marke fuer eine Geraet-steuern Handlung. Er macht das Schloss auf.

 

Step 6: Magschloss oeffnen

Geraet steuern: Intuition + Elektronische Kriegsfuehrung [Schleicher] vs. Int(GS) + Firewall(GS)

Trash-It wuerfelt Int3 + EK6 -2versteckt [8] vs. GSx2(6Wuerfel) Und wuerfelt nur einen Erfolg! Trash-It entscheidet ein Edge zu benutzen und wuerfelt alle Nichterfolge nocheinmal nach und bekommt zwei weitere Erfolge. Das Geraet schafft 2 Erfolge und damit gewinnt Trash-It mit einem Netto-Erfolg.

 

Das Schloss fiept und die Tuer geht auf, der Overwatchwert ist auf stolze 3 angestiegen.

Trash-It geht zur Tuer und horcht.

 

Step 7: Wahrnehmung

Wahrnehmungsprobe: Intuition + Wahrnehmung [g]

Er wuerfelt wiedereinmal Int3 + Whn4 und erzielt 2 Erfolge.

 

Die Luft scheint frei zu sein, also drueckt er leise die Tuerklinke nach unten und betritt das Haus.

 

Step 8: Schleichen

Schleichen: Geschick + Schleichen [p] (Erfolge sind Mindestwurf fuer Waechterwahrnehmung)

Trash-It wuerfelt Ges6 + Schleichen4 und schafft zwei Erfolge

 

Er schleicht gebueckt einen dunklen Gang entlang in dem mehrere verstaubte Kartons mit Hardwaremuell stehen. Am Ende des Ganges schaut er um die Ecke.

 

Step 9: Wahrnehmung

Wahrnehmungsprobe: Intuition + Wahrnehmung [g]

Er wuerfelt wiedereinmal Int3 + Whn4 +2Enhancement (-2Restlicht abgeschwaecht durch Restlichverstaerkung) und erzielt 3 Erfolge.

 

Trash-It erkennt einen Wachmann, der gelangweilt auf eine Monitorwand start und in der Nase bohrt. Gluecklicherweise schaut dieser gerade eine Trid Serie an. Wenn das der Arbeitgeber wuesste! Er sieht aber auch eine Konsole mitten im Raum. Natuerlich is es diejenige die er Roesten muss. Also wartet er eine laute Stelle in der Serie ab und huscht zur Konsole.

 

Step 20: Wahrnehmung

Der Wachmann hat natuerlich die Moeglichkeit den kleinen Decker zu erwischen.

Wahrnehmungsprobe: Intuition + Wahrnehmung [g]

Der Wachmann wuerfelt: Intuition 4 + Wahrnehmung 5 -2abgelenkt -2lauteGeraeuschkulisse(Trash-It hat auf eine laute Stelle gewartet) und schafft mit seinen 5 Wuerfeln nur einen Erfolg. Das reicht nicht um den Eindringling zu entdecken.

 

Trash-it stoepselt sich ein setzt sich hinter die Konsole und geht diesmal in die VR.

Er wechselt seine Matrix Attribute und Programme zu Angriff 7, Schleicher 4, DV 6, Firewall 5, Babymonitor, Entschluesselung(Angriff+1),  Hammer(Matrixschaden +2), Toolbox(+1DV) ist versteckt und sein Overwatchwert ist auf 9 gestiegen(+2W6 pro 15 Minuten).

 

Step 21: Spike it Baby!

Datenspike:  Logik + Matrixkampf [Angriff] vs. Int + Firewall

Trash-It legt los und wuerfelt Logik 6 + Matrixkampf6 -2versteckt +2HotSim [8] und schafft 3 Erfolge. Er benutzt ein weiteres Edge und wuerfelt alle Nichterfolge nochmal nach mit einem Gesamtergebnis von 5 Erfolgen.

Das Terminal wurde von einer Spinne ordentlich konfiguriert und deshalb wuerfelt es mit Int4+Firewall5 satte drei Erfolge.

Das bedeutet 2 Nettos bei einem Schadencode von Angriff 8 +2 Hammer bedeutet das 12 Kaestchen Matrixschaden.

Das Terminal wehrt sich mit GS5 + Firewall5 und schafft 3 Erfolge. Das bedeutet, dass das Terminal stolze 9 Kaestchen Schaden bekommt.

Leider bedeutet das auch, dass das Terminal mit seinen 8+GS/2(aufgerundet) = 11 noch funktioniert!

Das war definitiv anders geplant!

 

Trash-It sitzt zusammengesackt  am Terminal als der Wachtman ploetlich seinen Kaffee versprueht als ploetzlich seine Bildschirme rot aufheulen!

 

Step 22: Ueberraschungsprobe

Ueberraschungsprobe: Reaktion + Intuition (4)

Der Wachmann wuerfelt seine Reaktion 3 + Intuition 4 -2 abgelenkt und schafft einen Erfolg. Er ist ueberrrascht!

 

Die Zeit wird nun zum entscheidenden Faktor!

 

Step 23: Initiative!

Der Wachmann wuerfelt: Wert (Rea3 + Int4) +1w6(Ergebnis=4) = Initiative 11

Das Terminal wuerfelt:  Wert (Int5 + DV5) +4w6(Ergebnis=12) = Initiative 22

Trash-It wuerfelt: Wert(Int3 + DV6+1Toolbox) +4w6(Ergebnis=12) = Initiative 22

Trash-It hat ein hoeheres Edge Attribut(4) als die Spinne die das Terminal eingerichtet hat und somit kommt er vor ihr dran.

 

Trash-It startet einen zweiten Angriff!

 

Step 24: Spike it Baby!

Datenspike:  Logik + Matrixkampf [Angriff] vs. Int + Firewall

Trash-It wuerfelt Logik 6 + Matrixkampf6 -2versteckt +2HotSim [8] und schafft 3 Erfolge.

Das Terminal wuerfelt mit Int4+Firewall5 satte 4 Erfolge. Fuck!

Das bedeutet Trash-It hat versagt!

Anders als beim eiligen Hacken bekommt er jedoch keine Marke und wird auch nicht gleich entdeckt, muss aber Nettos(des Verteidigers) an Matrixschaden einstecken. Also ein Kaestchen Schaden auf seiner Lucy!

 

Das Terminal startet meldet an seine Host einen Eindringling. Der Host schaltet sich ein startet ein Aufspueren IC und beginnt aktiv nach dem Eindringling zu suchen.

Der Host Stufe 7 wuerfelt Wert(Int5 + DVHost7+3) + 4w6(Ergebnis 12) = Initiative 27

Der Wachmann ist ueberrascht und handelt diesen Inidurchgan nicht!

 

Step 25: Ini -10

Host: 17

Trash-It: 12

Terminal: 12

Wachmann: 1

 

Der Host weisst das Terminal an sich sofort neu zu starten um weiteren Schaden zu vermeiden und sucht weiterhin nach dem Eindringling

 

Step 26: Matrixwahrnehmung

Matrix-Wahrnehmung: Intuition + Computer [DV](Mindestwurf) oder vs. (Logik(GS) + Schleicher(GS))

Nun, hier wird der Spass ungenau. Der SL kann nun entscheiden ob der Host von ner Spinne eingerichtet wurde und dann benutzt man auch seine Werte oder nicht:

Der Host wuerfelt mit Intuition5 + Computer8 [10] vs. Trash-Its Logik6 + Schleicher4 Outch!

Oder

Der Host wuerfelt mit Intuition(GS=7) + Computer(GS=7)[DV=7+3] vs. Trash-Ist Logik6 + Schleicher4 Outch!

Der Host gewinnt und findet den Decker hat aber noch keine Marke auf ihm!

 

Trash-It ist nochmal dran, er weiss das ist sein letzter Versuch, wenns diesmal nicht klappt muss er abbrechen, denn sein Fleischkoerper ist in einem Raum mit einer Wache.

 

Step 27: Spike it Baby!

Datenspike:  Logik + Matrixkampf [Angriff] vs. Int + Firewall

Trash-It wuerfelt Logik 6 + Matrixkampf6 -2versteckt +2HotSim [8] und schafft 3 Erfolge.

Das Terminal wuerfelt mit Int4+Firewall5 Gott sei Dank nur einen Erfolg.

Das bedeutet 1 Netto bei einem Schadencode von Angriff 8 +2 Hammer bedeutet das 11 Kaestchen Matrixschaden.

Das Terminal wehrt sich mit GS5 + Firewall5 und schafft geniale 6 Erfolge. Das bedeutet, dass das Terminal trotzdem 5 Kaestchen Schaden bekommt.

Das terminal hatte nur noch 2 Kaestchen uebrig, die 5 reichen also locker aus. Das Geraet ist hinueber.

 

Das Geraet flackert und gibt den Geist auf, leider war Trash-It noch im Terminal als es das zeitliche segnete.

Das bedeutet Auswurfschock!

 

Step 28: Auswurfschock

Auswurfschockprobe: 6K(Hotsim) widerstanden durch Willenskraft + Firewall + Biofeedbackfilter

Probe: Wille 5 + Firewall5 ergibt 2 Erfolge wodurch  Trash-It satte 4K Schaden bekommt!

 

Trash-It wacht auf, seine Schaedel tut weh, alles dreht sich und er spukt Blut. Durch seine Verletzungen und seinem Auswurfschock hat er einen Malus von -3 auf alle Proben.

Der Wachman hat sich von seinem Schock erholt und kann nun handeln, aber wie?

 

Step 29: Selbstbeherrschung

Selbstbeherrschungsprobe: Willenskraft + Charisma

Der Wachmann hatte zwar noch nie einen Alarm, wurde jedoch gut ausgebildet, Ich setze die Schwierigkeit der Probe also auf mittel an.

Der Wachman wuerfelt Wille4 + Charisma3 und erzielt 2 Erfolge, ein Erfolg.

 

Der Wachmann bleibt ruhig, schaut auf die Bildschirme und bittet um Anweisungen seiner vorgesetzten. Haette der Wachmann die Probe nicht geschafft, waere dieser vermutlich total panisch im Sicherheitsraum rumgehuepft und haetter Trash-It gefunden.

Trash-It wiederum versucht nun wieder zurueckzuschleichen, ihm ist aber immernoch Kotzuebel

 

Step 30: Schleichenprobe

Schleichen: Geschick + Schleichen [p]

Geschick 6 + Schleichen 4 -2 Auswurfschock -1Schadensmodifikator [p]

Trash-It wuerfelt 1 Erfolg, das reicht ihm nicht und er nutzt noch ein Edge. Er wuerfelt 6 der 7 Wuerfel nach und bekommt weitere zwei Erfolge.

 

Der Wachmann hat natuerlich eine Chance auf entdecken

 

Step 31: Wahrnehmung

Wahrnehmungsprobe: Intuition + Wahrnehmung [g]

Der Wachmann wuerfelt Int4 + Whn5 und wuerfelt 2 Erfolge.

 

Gluecklicherweise wird Trash-It nicht entdeckt. Er fluechtet zur Tuer und zu seinem Motorrad.

Kurz danach bekommt der Wachmann mitgeteilt dass es sich um einen lokalen Eindringling handeln muss. Er springt auf und sucht alles ab, aber als er die offene Tuer entdeckt, vermutet er Schlimmes. Er spurtet den Gang entlang und kann im Freien gerade noch erkennen, wie ein Mann mit einem Motorrad davon braust…

 

 

 

Kommentar:

Diese Abhandlung dauert ca eine halbe Stunde wenn man geuebt ist und sich schickt. Ja, das KANN langweilig fuer die Anderen sein, aber wenn der Hack wichtig fuer die Gruppe war,bibbert die auch ordentlich mit. Dann ist das auch voellig in Ordnung!

 

Spoiler

 

Fragen:

Step 26: Matrixwahrnehmung

Matrix-Wahrnehmung: Intuition + Computer [DV](Mindestwurf) oder vs. (Logik(GS) + Schleicher(GS))

Nun, hier wird der Spass ungenau. Der SL kann nun entscheiden ob der Host von ner Spinne eingerichtet wurde und dann benutzt man auch seine Werte oder nicht:

Der Host wuerfelt mit Intuition5 + Computer8 [10] vs. Trash-Its Logik6 + Schleicher4 Outch!

Oder

Der Host wuerfelt mit Intuition(GS=7) + Computer(GS=7)[DV=7+3] vs. Trash-Ist Logik6 + Schleicher4 Outch!

Der Host gewinnt und findet den Decker

 

Welche Option?

Wenn der Host den Decker findet, kann er ihn dann mit seiner naechsten Aktion einfach kicken?

 

 

 

Edit: Ist jetzt spaet geworden, denn ich hab die ganze Nacht durchgeschrieben. Verzeiht also bitte die zahlreichen Fehler ;)


Bearbeitet von Tyrannon, 31. März 2016 - 12:15 .


#3 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 809 Beiträge

Geschrieben 20. März 2016 - 07:03

Situation:

Trash-It hat eine Bruder mit dem Namen Brick-It!

Brick-It ist ein Technomancer! Wie haette er den Job gemacht?

 

Technomancer Brick-It startet den Tag indem er sich auf  seine kommende Aufgabe vorbereitet.

Er kompiliert ein Maschinen-Sprite der Stufe 5

 

Step 1: Kompilieren

Kompilierenprobe: Resonanz + Kompilieren [Spritestufe] vs. Spritestufe

Kompilieren: Res 5 + Kompilieren 5 vs. Spritestufe 5. Er wuerfelt 2 Nettos gegen den einen Erfolg des Sprites.

Schwund: Resonanz 5 + Willenskraft 5 ergibt zwei Erfolge und rediziert den Schwund von 2G auf Nix.

 

Gleich darauf macht sich Brick-It daran das Sprite zu registrieren.

 

Step 2: Registrieren

Registrierenprobe: Resonanz + Registrieren [Spritestufe] vs. Spritestufex2

Registrieren: Res5 + Registrieren6 +2Spezialisierung auf Maschinensprites [5] vs. Spritestufex2

Brick-it will so viele Dienste wie moeglich also verwendet er Edge (Edge 4) vor dem Wurf um sein Limit zu sprengen.

Er wuerfelt mit seinen 17 Wuerfel vier Erfolge, von denen die Haelfte 6er sind. Diese wuerfelt er nach und erzielt noch einen Erfolg. So viel zum sprengen vom Limit. Drek!

Das Sprite wuerfelt stolze 3 Erfolge und so muss Brick-it ganze 6G Schwund widerstehen.

Schwund: Resonanz 5 + Wille 5 macht zwei Erfolge.

 

Brick-It hat nach 5 Stunden Arbeit ein Maschinensprite Stufe 5 registriert mit 2(kompilieren) + 2(registrieren) Aufgaben.

Dabei musste er 4G Schaden einstecken. Bevor es los geht legt er sich nochmal hin um die Anstrengung wegzuschlafen.

 

Step 3: Ausruhen

Genesungsprobe: Konstitution + Willenskraft

Heilen: Konsti3 +Wille5 +2(Schnellheiler) wuerfelt einmal drei und einmal 2 Erfolge.

Nach zwei Stunden ist er also wieder fit.

 

Nach einem guten Mittagsschlaf, macht Brick-It sich auf um mit seinem Motorrad zum Einsatzort zu fahren.

Dort angekommen biegt er in die Hinterstasse ein und Begutachtet den Zugang. Der Hintereingang ist von einem Maschendrahtzaun umgeben um den Zugang zu versperren. Der Zaun hat eine Tuer, die mit einem Magschloss gesichert ist. Gluecklicherweise gibt’s sind keine Kameras zu sehen und die Strasse ist wie ausgestorben. Lucky!!!

Er tritt heran und begutachtet genauer wie er das Hinderniss am Besten angeht.

 

Step 4: Wahrnehmen

Wahrnehmungsprobe: Intuition  + Wahrnehmung  [geistig]

Er wuerfelt Int5+Whn4 [8] und schafft 2(default 9/4) Erfolge.

Brick-It entdeckt, dass der Zaun elektrisch geschuetzt ist. Drueberklettern ist zwar mit einer Akrobatikprobe[p](3) moeglich, er vertraut seinen Hackingkuensten allerdings mehr als seinen Kletterkuensten. Er schaut sich also nochmal kurz um, um ungewollte Augenzeugen auszuschliessen und macht sich an die Arbeit.

 

Hier mache ich eine FALLUNTERSCHEIDUNG:

 

Fall 1: TM hat Skinlink Wandlung

Brick-It zieht seine Handschuhe aus und beruehrt das Geraet mit der Handaussenseite um keine Fingerabruecke zu hinterlassen.

Damit hat er eine direkte Verbindung und beginnt sein Werk.

 

Step 5A: Das Puppenspiel

Weben einer komplexen Form(Puppenspieler): Resonanz + Software vs. Willenskraft + Firewall  +1Erfolg(freie Handlung zum oeffnen des Schlosses)

Puppenspielerprobe: Res5 + Software6 + Hilfe beim Weben5 und waehlt eine Stufe von [4] vs. GS3x2+1Erfolg

Brick-it wuerfelt 5 Erfolge von denen er nur 4 zaehlt. Das Geraet schaft 2 Erfolge. Der TM hat also gerade so den einen erforderlichen Netto geschafft.

Nichts desto trotz muss er nun einen saftigen Schwund von Stufe(4)+4 widerstehen. Aua!

Schwund: Resonanz5 + Wille5 ergeben immerhin 3 Erfolge wodurch Brick-It ganze 5G ins Mark schiessen.

Mit so viel hatte er nicht gerechnet.

Er pflastert ein Stimpatch auf seine Haut, denn so frueh kann er sich keine negativ-Modifikatoren leisten.

Der Zugang zur Tuer ist allerdings offen und er schreitet hindurch.

 

Fall2: TM hat kein Skinlink, dafuer aber eine Datenbuchse weshalb seine Resonanz keine 6 sondern 5 ist.

 

Brick-It holt seinen Magschlossknacker aus der Tasche und bittet sein Maschinensprite mal ein bischen Kapoooow und Shazaaam zu wirken.

 

Step 5B: Sprite boostet den Magschlossknacker mit Diagnose und anschliessendes Knacken des Magschlosses.

Diagnose: Hardware + Spritestufe [Datenverarbeitung]

Diagnoseprobe: Hardware5 + Stufe5 [Stufe+3] resultiert in 2 Erfolge

Gleich darauf macht sich Brick-It daran das Tor zu knacken.

Magschlossknackerprobe: Magschlossknackerstufe vs. Magschlossstufe

Knackerprobe: Magschlossknackerstufe 4 + 1(Wifi-Bonus) + 2Diagnose vs. Magschlossstufe3

Das Tor summt und geht auf, denn ein Erfolg reichte um gar keine Erfolge des Magschlosses zu uebertrumpfen.

Haette es nicht funktioniert, waere eine Fehlermeldung gekommen und Brick-It hatte entweder ein Sprite das Tor aufhacken lassen oder selbst Hand angelegt. TMs sind halt faul!

 

FALLUNTERSCHEIDUNG ZUENDE

 

In Beiden faellen wurde ein Dienst verbraucht. Das Maschinensprite hat noch 3 Dienste.

Brick-It huepft munter zur Hintertuer und legt seine spitzen Elfohren an. Kann er was hoeren?

EDIT: Hier hab ich aus versehen im Fall 1 mein Sprite rauseditiert. Demnach haette Fall 1 noch 4 Dienste.

Wir machens aber einfach und bleiben bei 3 Diensten fuer beide Faelle.

 

Step 6: Wahrnehmung

Wahrnehmungsprobe: Intuition + Wahrnehmung [g]

Er wuerfelt wiedereinmal Int5 + Whn4 und erzielt 2 Erfolge.

 

Die Luft scheint frei zu sein, also drueckt er leise die Tuerklinke nach unten und betritt das Haus.

 

Step 7: Schleichen

Schleichen: Geschick + Schleichen [p] (Erfolge sind Mindestwurf fuer Waechterwahrnehmung)

Brick-It wuerfelt Ges3 + Schleichen4 und schafft zwei Erfolge

 

Er schleicht gebueckt einen dunklen Gang entlang in dem mehrere verstaubte Kartons mit Hardwaremuell stehen. Am Ende des Ganges schaut er um die Ecke.

 

Step 8: Wahrnehmung

Wahrnehmungsprobe: Intuition + Wahrnehmung [g]

Er wuerfelt wiedereinmal Int5 + Whn4 -2weil halbdunkel und erzielt 2 Erfolge.

 

Trash-It erkennt einen Wachmann, der gelangweilt auf eine Monitorwand start und in der Nase bohrt. Er sieht aber auch eine Konsole mitten im Raum. Natuerlich is es diejenige die er Roesten muss. Mit dem Wachmann im Raum kann er die Direktverbindung knicken also setzt er sich hinter eine der Muellkartons und geht versteckt(-2Wuerfel) in die VR.

 

Step 9: Wahrnehmung

Der Wachmann hat natuerlich die Moeglichkeit den kleinen TM zu erwischen.

Wahrnehmungsprobe: Intuition + Wahrnehmung [g]

Der Wachmann wuerfelt: Intuition 4 + Wahrnehmung 5 -2abgelenkt -3 weil weit weg und schafft mit seinen 4 Wuerfeln nur einen Erfolg. Das reicht nicht um den Eindringling zu entdecken.

 

In der VR angekommen sucht er nach dem Terminal, er weiss das Terminal existiert braucht er dafuer keine Probe ablegen.

Bevor es losgeht kompiliert Brick-It noch ein Stoersprite, da das Maschinensprite keinen Hackingskill besitzt kann es nicht angreifen.

 

Step 10: Kompilieren eines Stufe 7 Stoersprites

Kompilierenprobe: Resonanz + Kompilieren [Spritestufe] vs. Spritestufe

Kompilieren: Res 5 + Kompilieren 5 vs. Spritestufe 7. Er wuerfelt 3 Erfolge gegen die zwei Erfolge des Sprites.

Schwund: Resonanz 5 + Willenskraft 5 ergibt zwei Erfolge und reduziert den Schwund von 4G auf 2G.

Das ergibt nur einen lausigen Dienst, der jedoch fuer die kommende Aufgabe absolut ausreicht. Notfalls haette er edge benutzt.

 

Er befiehlt dem Stoersprite gleichzeitig mit ihm das Terminal anzugreifen.

Bevor er jedoch angreift bereitet er sich fachgerecht vor.

Als erstes wechselt er das Grid mit der komplexen Form Metagitter

 

Step 11: Metagitter weben

Komplexe Form Metagitter weben: Software + Resonanz [Stufe]

Metagitter weben: Software 6 + Res5 [5] ergibt 2 Erfolge und somit 2 freie Minuten im OmniGitter.

Schwund: Stufe-3 also 2G widerstanden mit Res5 + Wille5 auf 0G.

 

Die Zeit ist gekommen 3…2…1… Angriff

 

Step 12: Brick it Baby!

Datenspike:  Logik + Matrixkampf [Angriff] vs. Int + Firewall

AlphaStrike: Log6 + Matrixkampf5 +2Hot -2versteckt [Attack = Charisma =7] vs. Int(4der Spinne) + Firewall(Hoststufe7+2)

Brick-It wuerfelt mit seinen 11 Wuerfeln 3 Erfolge, das ist nicht genug, deshalb nutzt er ein Edge zum wuerfeln der Nichterfolge.

Die weiteren acht Wuerfel geben ihm nochmal 2 Erfolge fuer insgesamt 5 Erfolge. Das Terminal schuetzt sich mit 13 Wuerfeln und schafft nur 3 Erfolge.

Brick-It trifft immerhin fuer stolze  9Kaestchen Schaden die vom Terminal mit GS5+Firewall9 auf 6 Schaden reduziert werden.

Das Terminal hat einen starken Schlag bekommen, hat aber immernoch 5 Kaestchen!

 

Gleich darauf schlaegt das Stoersprite zu!

 

Step 13: Spritepower!

Datenspike:  Logik + Matrixkampf [Angriff] vs. Int + Firewall

AlphaStrike: Spritestufe7 + Matrixkampf7 [Attack = Stufe+3] vs. Int(4der Spinne) + Firewall(Hoststufe7+2)-1bereits abgewehrtem Angriff.

Das Sprite hat 3 Erfolge, das Terminal allerdings auch. Das Sprite verfehlt!

Das war definitiv anders geplant!

 

Brick-It sitzt zusammengesackt  zwischen den Kartons als der Wachtman ploetzlich seinen Kaffee versprueht als seine Bildschirme rot aufheulen!

 

Step 14: Ueberraschungsprobe

Ueberraschungsprobe: Reaktion + Intuition (4)

Der Wachmann wuerfelt seine Reaktion 3 + Intuition 4 -2 abgelenkt und schafft einen Erfolg. Er ist ueberrrascht!

 

Die Zeit wird nun zum entscheidenden Faktor!

 

Step 15: Initiative!

Der Wachmann wuerfelt: Wert (Rea3 + Int4) +1w6(Ergebnis=4) = Initiative 11

Das Terminal wuerfelt:  Wert (Int5 + Hoststufe7+3) +4w6(Ergebnis=12) = Initiative 27

Brick-It wuerfelt: Wert(Int5 + DV6) +4w6(Ergebnis=12) = Initiative 23

Das Stoersprite wuerfelt: Wert(Stufex2+1=15) +4w6(Ergebnis=12) = Initiative 27

 

Brick-It nutzt ein weiteres Edge um als erstes dranzukommen, denn er ist sich sicher, dass das Terminal versuchen wird sich neu zu starten.

Brick-It startet einen zweiten Angriff!

 

Step 16: Spike it Baby mit dem letzten Edge!

Datenspike:  Logik + Matrixkampf [Angriff] vs. Int + Firewall

BetaStrike: Log6 + Matrixkampf5 +2Hot -2versteckt [Attack = Charisma =7] vs. Int(4der Spinne) + Firewall(Hoststufe7+2)

Brick-It wuerfelt mit seinen 11 Wuerfeln 3 Erfolge nutzt wieder ein Edge zum wuerfeln der Nichterfolge.

Die weiteren acht Wuerfel geben ihm nochmal 2 Erfolge fuer insgesamt 5 Erfolge. Das Terminal schuetzt sich mit 13 Wuerfeln und schafft immerhin 4 Erfolge.

Brick-It trifft 8Kaestchen Schaden die vom Terminal mit GS5+Firewall9 auf 4 Schaden reduziert werden.

Das Terminal hat kaum was  abbekommen, hat aber immernoch 1 Kaestchen!

Shiiiiit!

 

Jetzt haengt alles am Stoersprite, dass durch ein hoeheres Edgeattribut vor dem Terminal drankommt.

 

Step 17: Spritepower!

Datenspike:  Logik + Matrixkampf [Angriff] vs. Int + Firewall

BetaStrike: Spritestufe7 + Matrixkampf7 [Attack = Stufe+3] vs. Int(4der Spinne) + Firewall(Hoststufe7+2)-1bereits abgewehrtem Angriff.

Das Sprite hat 4 Erfolge, das Terminal … nur 3!!! Das Sprite trifft!

Attack 10 plus einem Netto machen 11 Schaden, die das Terminal bei Bestem Willen nicht los wird.

 

Das Geraet flackert und gibt den Geist auf, da Brick-It nicht im Terminal war als es das zeitliche segnete bekommt er keinen Auswurfschock!

 

Step 18: Initiative -10

Host: 17

Brick-It: 13

Terminal: XXX

Wachmann: 1

 

Das Sprite verzieht sich, der Host sucht nach Eindringlingen und Brick-It geht wieder in den Meatspace waehrend der Wachmann sich von seinem Schock erholt hat und nun handeln kann, aber wie?

 

Step 19: Selbstbeherrschung

Selbstbeherrschungsprobe: Willenskraft + Charisma

Der Wachmann hatte zwar noch nie einen Alarm, wurde jedoch gut ausgebildet, Ich setze die Schwierigkeit der Probe also auf mittel an.

Der Wachman wuerfelt Wille4 + Charisma3 und erzielt 2 Erfolge, ein Erfolg.

 

Der Wachmann bleibt ruhig, schaut auf die Bildschirme und bittet um Anweisungen seiner vorgesetzten. Haette der Wachmann die Probe nicht geschafft, waere dieser vermutlich total panisch im Sicherheitsraum rumgehuepft und vielleicht haette er dabei Brick-It gefunden.

Brick-It steht vorsichtig auf und versucht den Gang entlang wieder rauszuschleichen.

 

Step 20: Schleichenprobe

Schleichen: Geschick + Schleichen [p]

Geschick3 + Schleichen4 [p]

Trash-It wuerfelt 2 Erfolge, das reicht hoffentlich.

 

Der Wachmann hat natuerlich eine Chance auf entdecken

 

Step 21: Wahrnehmung

Wahrnehmungsprobe: Intuition + Wahrnehmung [g]

Der Wachmann wuerfelt Int4 + Whn5 und wuerfelt 2 Erfolge.

 

Brick-It wird entdeckt. Der Wachmann ruft aus weshalb Brick-It zum Sprint uebergeht.

 

Step 22: Sprintenprobe

Sprintprobe: Staerke + Laufen [4]

Sprinten Staerke3 + Laufen2 holen immerhin 2 Meter mehr raus. Seine Geschicklichkeit ist 3 multipliziert mit 4 ergibt 12 Meter also legt er 14 Meter zurueck.

 

Auch der Wachmann setzt zum Sprint an nachdem er ploetzlich Schritte hoert.

 

Step 23: Sprintenprobe

Sprintprobe: Staerke + Laufen [5]

Sprinten Staerke4 + Laufen4 . Seine Geschicklichkeit ist ebenfalls 3. Der Wachmann holt aber 4 Meter auf!

 

Brick-It schmeisst via Wifi sein Motorrad schonmal an, er braucht noch mindestens 30 Meter zum Motorrad.

Gott sei Dank hat er gute 30 Meter Vorsprung und kann deshalb dem Wachman vor der Nase davonfahren.

Wer haette gedacht, dass der Mann ein Laeufer war!

 

 

 

Kommentar:

Ich bin am Schluss dann doch staerker abgewichen als ich wollte. Dass Brick-It durch die Master-Slave Wifi Verbindung durchpruegeln musste laesst ihn doch sehr schwach wirken wenn man das ganze mit seinem Bruder vergleicht. Schaut man die Pools aber mal genauer an, dann sind die Unterschiede gar nicht mehr soo gross. Eine Direktverbindung ist halt das AundO des Hackens in SR5 sonst wirds eklig!

 

Spoiler

 

 

Frage zu Step 9

Angenommen das Terminal waere versteckt, ist diese Probe hier die richtige???

Matrix Wahrnehmung

Suche nach versteckten Zielen(<100m, gleicher Host): Intuition + Computer [DV] vs. Logik + Schleicher

Terminalsuche: Int5 + Computer5 [6=Logik] vs. Logik5(Der Spinne) + Schleicher7(Hoststufe—>Master Slave)

 

 

 

 

 

Tyrannon

 

Edit: Ist jetzt spaet geworden, denn ich hab die ganze Nacht durchgeschrieben. Verzeiht also bitte die zahlreichen Fehler  ;). Ich leg mich jetzt erstmal hin :P


Bearbeitet von Tyrannon, 31. März 2016 - 12:19 .

  • Masaru, Nme3005 und Johnny Cash gefällt das

#4 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 20. März 2016 - 14:10

Imho zeigt dein Beispiel schön, dass der Technomancer schon beim Magschloss Probleme hat es zu hacken (wie der Decker), vor allem wenn man davon ausgeht, dass der TM weder Skinlink noch eine Datenbuchse hat.Im Prinzip hackt der TM überhaupt nicht, weil es eben im Vergleich zu schlecht wäre...



#5 Welf

Welf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 206 Beiträge

Geschrieben 20. März 2016 - 16:24

Hiho schöne Auflistung die du da gemacht hast. Ich habe mir die Sachen mal ein wenig durchgelesen und habe noch ein paar Anmerkungen :)
 
Step 24 beim Hacker:
Das Terminal startet meldet an seine Host einen Eindringling. Der Host schaltet sich ein startet ein Aufspueren IC und beginnt aktiv nach dem Eindringling zu suchen.

 

 

Warum genau wird hier der Host mit eingebracht? Der Hacker ist doch per Direktverbindung nur mit dem Gerät (also der Konsole) verbunden, nicht aber im Host, oder? IC arbeitet aber ja lediglich im Host selbst.
Oder wird von folgendem ausgegangen: IC ist im Host, IC gilt als direkt mit dem Gerät verbunden. Gerät ist direkt mit dem Deck verbunden. Ergebnis: Hacker gilt als direkt mit dem Host verbunden?
 
Mein Verständnis von der Sache sah bisher so aus, dass man die Möglichkeiten des Hosts durch die Direktverbindung komplett umgeht. Aber vielleicht irre ich mich da, habe jetzt auf Anhieb keine Regelstelle gefunden, die mir dazu Aufschluss gibt.
 
Step 28 beim Hacker
Hier wird angegeben der Hacker befände sich "im Terminal". Anders als in SR4 muss man aber ja fürs Hacking von Geräten nicht mehr in ein Gerät hinein. Stattdessen hackt man doch einfach nur von außen und hat gar nicht den Bedarf, ins Terminal zu springen. Betreten kann man ja tatsächlich nur noch Hosts, die aber ja explizit keine Geräte, wie das hier angegebene Terminal sind.
Entsprechend sollte es keinen Auswurfschock geben, oder?
 
Fall 1/Step 5A beim Technomancer:
Hier wurde kein Dienst vom Sprite verbraucht, oder? Unten drunter steht aber dann dass in beiden Fällen ein Dienst verbraucht wurde.
 
Step 9 beim Technomaner:
In der VR angekommen sucht er nach dem Terminal, er weiss das Terminal existiert braucht er dafuer keine Probe ablegen.

Hier könnte man der Vollständigkeit halber noch anmerken, dass das nur funktioniert, weil das Terminal nicht auf Schleichfahrt ist.

 

Step 15: Initiative! beim Technomancer

Was genau stört den Technomancer am Neustart des Geräts? Ja quasi nur, dass er warten muss, dass dieses Gerät wieder in der Matrix verfügbar ist, oder? Könnte man hier ggf. auch noch anmerken.
 
Step 18: Initiative -10 beim Technomancer
Warum genau wird der Host hier erwähnt? Kann man natürlich auch hier der Vollständigkeit halber angeben, aber der Host hat ja letztendlich auch hier wenig mit der Sache zutun, da komplett von außen angegriffen wird.
 
 
Ansonsten meine Frage/Anmerkung zum Technomancer-Vorgehen:
Man könnte ggf. noch etwas drauf eingehen, warum der Technomancer auch so nah ans Terminal geht. Ist ja letztendlich ne Rauschen-Frage. Wobei sich da die Frage stellen würde, ob es für den Technomancer nicht fast sicherer wäre, wenn er die Sache von draußen probieren würde. Wenn das Gebäude nicht zu groß ist (ergo er 100m Luftlinie zum Terminal hat) und da jetzt auch keine mega dicken Wände zwischen liegen, dann dürfte er fast kein Rauschen haben und könnte auch "einfach" von draußen hacken.

  • Tyrannon und Masaru gefällt das

#6 S(ka)ven

S(ka)ven

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.591 Beiträge

Geschrieben 21. März 2016 - 07:30

Schöne Abhandlung!

 

Sollen hier auch Alternative herangehensweisen an das Szenario angesprochen werden?

Also wie man als Hacker kürzer, sicherer, (vielleicht auch mit weniger Würfeln) etc. an das Ziel "kaputter" Terminal kommt?


  • Tyrannon gefällt das

#7 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 9.197 Beiträge

Geschrieben 21. März 2016 - 09:54

Ein ähnliches Konzept habe ich meinen Matix Cheat Sheets zugrunde gelegt. Die (ca.) 20 Standard Situationen eines Deckers... allerdings ohne das ganze drum-rum.

 

http://www.foren.peg...t-sheets/page-2


Bearbeitet von Corpheus, 21. März 2016 - 09:55 .

  • Tyrannon gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#8 Skarablood

Skarablood

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 96 Beiträge

Geschrieben 22. März 2016 - 12:55

Ein bisschen Mecker: "to default" ist im englischen, wenn man die Fertigkeit nicht hat und Attribut - 1 würfelt. Würfelpool : 4 als automatische Erfolge anzunehmen ist Erfolge kaufen. :P


  • Wandler gefällt das

#9 kueppe

kueppe

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 317 Beiträge

Geschrieben 26. März 2016 - 19:30

Mir ist gerade ein kleiner Fehler aufgefallen. Das Programm Ausnutzen erhöht den Schleicher Wert (also das Limit) um 2. Es gibt keine 2 Würfel.

Der Decker dürfte auch keinen Auswurfschock bekommen. Er hat zwar ne direktverbindung zu dem Terminal, aber sein Icon läuft ja nicht auf dem Terminal und das Terminal ist kein Host oder Gitter. 


Bearbeitet von kueppe, 26. März 2016 - 20:39 .

  • Tyrannon gefällt das

#10 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.901 Beiträge

Geschrieben 26. März 2016 - 20:02

Wo er recht hat...

 

Ausnutzen: Dieses Programm sucht und analysiert die Schwächen von Firewalls. Der Charakter erhält einen Bonus von +2 auf das Attribut Schleicher, wenn er die Handlung Eiliges Hacken durchführt.

 

Tarnkappe hast du drauf gerechnet aber Schleicher nicht. Also 2 Würfel weg und Schleicher wäre bei deinem Beispiel 10 [7+1(Tarnkappe)+2(Ausnutzen)].


Bearbeitet von n3mo, 26. März 2016 - 20:02 .

  • Tyrannon gefällt das

They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#11 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 809 Beiträge

Geschrieben 31. März 2016 - 12:08

Sooo, nachdem mein Magiebeitrag weniger erfolgreich war, bin ich beim Matrixbeitrag positiv ueberrascht.

 

 

Schöne Abhandlung!

 

Sollen hier auch Alternative herangehensweisen an das Szenario angesprochen werden?

Also wie man als Hacker kürzer, sicherer, (vielleicht auch mit weniger Würfeln) etc. an das Ziel "kaputter" Terminal kommt?

 

Ja! Gerne!

Schliesslich ist der Beitrag da um was zu lernen.

Der eigentlich Sinn war ja genau das zu tun.

Alternativen, Andere Situationen usw. Lasst eurer Fantasie freien Lauf.

 

 

 

 

Hiho schöne Auflistung die du da gemacht hast. Ich habe mir die Sachen mal ein wenig durchgelesen und habe noch ein paar Anmerkungen :)
 
Step 24 beim Hacker:
Das Terminal startet meldet an seine Host einen Eindringling. Der Host schaltet sich ein startet ein Aufspueren IC und beginnt aktiv nach dem Eindringling zu suchen.

 

 

Warum genau wird hier der Host mit eingebracht? Der Hacker ist doch per Direktverbindung nur mit dem Gerät (also der Konsole) verbunden, nicht aber im Host, oder? IC arbeitet aber ja lediglich im Host selbst.
Oder wird von folgendem ausgegangen: IC ist im Host, IC gilt als direkt mit dem Gerät verbunden. Gerät ist direkt mit dem Deck verbunden. Ergebnis: Hacker gilt als direkt mit dem Host verbunden?
 
Mein Verständnis von der Sache sah bisher so aus, dass man die Möglichkeiten des Hosts durch die Direktverbindung komplett umgeht. Aber vielleicht irre ich mich da, habe jetzt auf Anhieb keine Regelstelle gefunden, die mir dazu Aufschluss gibt.
 
Step 28 beim Hacker
Hier wird angegeben der Hacker befände sich "im Terminal". Anders als in SR4 muss man aber ja fürs Hacking von Geräten nicht mehr in ein Gerät hinein. Stattdessen hackt man doch einfach nur von außen und hat gar nicht den Bedarf, ins Terminal zu springen. Betreten kann man ja tatsächlich nur noch Hosts, die aber ja explizit keine Geräte, wie das hier angegebene Terminal sind.
Entsprechend sollte es keinen Auswurfschock geben, oder?
 
Fall 1/Step 5A beim Technomancer:
Hier wurde kein Dienst vom Sprite verbraucht, oder? Unten drunter steht aber dann dass in beiden Fällen ein Dienst verbraucht wurde.
 
Step 9 beim Technomaner:
In der VR angekommen sucht er nach dem Terminal, er weiss das Terminal existiert braucht er dafuer keine Probe ablegen.

Hier könnte man der Vollständigkeit halber noch anmerken, dass das nur funktioniert, weil das Terminal nicht auf Schleichfahrt ist.

 

Step 15: Initiative! beim Technomancer

Was genau stört den Technomancer am Neustart des Geräts? Ja quasi nur, dass er warten muss, dass dieses Gerät wieder in der Matrix verfügbar ist, oder? Könnte man hier ggf. auch noch anmerken.
 
Step 18: Initiative -10 beim Technomancer
Warum genau wird der Host hier erwähnt? Kann man natürlich auch hier der Vollständigkeit halber angeben, aber der Host hat ja letztendlich auch hier wenig mit der Sache zutun, da komplett von außen angegriffen wird.
 
 
Ansonsten meine Frage/Anmerkung zum Technomancer-Vorgehen:
Man könnte ggf. noch etwas drauf eingehen, warum der Technomancer auch so nah ans Terminal geht. Ist ja letztendlich ne Rauschen-Frage. Wobei sich da die Frage stellen würde, ob es für den Technomancer nicht fast sicherer wäre, wenn er die Sache von draußen probieren würde. Wenn das Gebäude nicht zu groß ist (ergo er 100m Luftlinie zum Terminal hat) und da jetzt auch keine mega dicken Wände zwischen liegen, dann dürfte er fast kein Rauschen haben und könnte auch "einfach" von draußen hacken.

 

 

Step 24:

Das Terminal ist nicht der Host in diesem Beispiel, sondern ein Slave. In meinen Augen macht es Sinn, wenn der Slave erstmal "Hilfe" schreien muss.

Man uebergeht mit der Direktverbindung in meinen Augen nur den zusaetzlichen Schutz den der Host liefert. Wenn das Geraet selbst allerdings schafft den Decker zu bemerken kann es natuerlich den Host um Hilfe fragen. 

Zumindest macht das fuer mich Sinn.

 

Step 28:

Da hast du wohl recht.

Hab mit meiner Gruppe gesprochen und die moegen den Fluff des hineinspringens. behalten.

 

Fall 1:

Ups verrechnet mit den Diensten. Fehler.

 

Step 9 TM:

Du hast recht, das geht nur weil er nicht auf Schleichfahrt ist.

 

Step 15 TM:

Er verliert auch seine Marken und das Terminal waere eventuell in Alarmbereitschaft nach dem Neustart. Viel schlimmer ist aber, dass er in einem Raum mit dem Wachmann liegt! Er hat schlichtweg nicht die Zeit eine Kampfrunde zu warten und dann alles nochmal von vorn zu beginnen.

 

Step 18:

Das haengt eben davon ab wie man Step 24+28 sieht.

 

 

Deine Anmerkung ist korrekt, das Trifft aber in diesem Sinne auf Beide, Decker und TM zu.

Natuerlich haetten sie es von Aussen probieren koennen, wollten aber den Schutz des Hosts umgehen. Deshalb gingen sie rein.

Nun hat der Decker eine Moeglichkeit gesehen, der TM aber leider nicht.

Der TM haette natuerlich rausschleichen koennen und dann loshacken.

Aber es war ja auch ein Beispiel, also legt man sich die Dinge dann schon etwas zurecht :)

In diesem Fall wollte ich Decker und TM moeglichst parallel stellen.


Bearbeitet von Tyrannon, 31. März 2016 - 12:23 .


#12 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 809 Beiträge

Geschrieben 31. März 2016 - 12:12

Mir ist gerade ein kleiner Fehler aufgefallen. Das Programm Ausnutzen erhöht den Schleicher Wert (also das Limit) um 2. Es gibt keine 2 Würfel.

Der Decker dürfte auch keinen Auswurfschock bekommen. Er hat zwar ne direktverbindung zu dem Terminal, aber sein Icon läuft ja nicht auf dem Terminal und das Terminal ist kein Host oder Gitter. 

 

 

Wo er recht hat...

 

Ausnutzen: Dieses Programm sucht und analysiert die Schwächen von Firewalls. Der Charakter erhält einen Bonus von +2 auf das Attribut Schleicher, wenn er die Handlung Eiliges Hacken durchführt.

 

Tarnkappe hast du drauf gerechnet aber Schleicher nicht. Also 2 Würfel weg und Schleicher wäre bei deinem Beispiel 10 [7+1(Tarnkappe)+2(Ausnutzen)].

 

Danke

Ihr habt recht!



#13 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.901 Beiträge

Geschrieben 31. März 2016 - 12:56

Kein Thema :D . Kueppe hat die scharfen Augen. Finds gut aufgeschlüsselt und nett zum langhangeln für Neulinge. Die Matrixregeln sind halt sehr umfangreich. Da muss man sich erst reinfuchsen. Unser Deckerspieler und ich haben auch viele Situationen einfach mal mit offenem Würfeln durchgespielt. Der Flow kommt dann irgendwann von selbst.

 

Das einzige was mich verwirrt hat war der Sprung von Step 9 zu Step 20. Bist du einfach nur in der Zahl verrutscht oder soll das das Warten darstellen?


They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#14 Welf

Welf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 206 Beiträge

Geschrieben 31. März 2016 - 12:59

Step 24:

Das Terminal ist nicht der Host in diesem Beispiel, sondern ein Slave. In meinen Augen macht es Sinn, wenn der Slave erstmal "Hilfe" schreien muss.

Man uebergeht mit der Direktverbindung in meinen Augen nur den zusaetzlichen Schutz den der Host liefert. Wenn das Geraet selbst allerdings schafft den Decker zu bemerken kann es natuerlich den Host um Hilfe fragen. 

Zumindest macht das fuer mich Sinn.

 

Ja, macht es. Aber ich denke da könnte man noch klar machen, was der Host denn überhaupt für Möglichkeiten hat - halt in Hinsicht darauf, dass es ja eine Hilfestellung für andere sein soll :).

 

Ich denke die Haupt-Möglichkeiten wären:

1. Host in den Alarmzustand versetzen -> kein Effekt auf den Hacker, da er nicht im Host ist.

2. IC starten -> kein Effekt auf den Hacker, da IC nur im Host ist und es daher nicht mit dem Hacker interagieren kann.

3. Sicherheitspersonal (ob nun nen Decker oder die Person, die gerade Wache schiebt) informieren -> das kann das Terminal auch selbst, dafür braucht es den Host nicht.

 

Warum wäre es aber trotzdem nicht blöd auch den Host neben Personal zu informieren? Weil das Terminal nicht weiß, ob der Hacker im Host ist, oder nicht. Sollte er im Host sein, sorgen IC und Host-Alarm da auf jeden Fall für Probleme.

Direkte Hilfsmöglichkeiten bestehen für den Host in der Situation aber ja nicht.

 

 

Er verliert auch seine Marken und das Terminal waere eventuell in Alarmbereitschaft nach dem Neustart.

Das Terminal an sich kann aber ja nicht wirklich etwas gegen den TM tun, oder?

Aber ja, der Zeit- und Marken-Verlust sind hier das ärgerliche, was man vielleicht hervorheben könnte :)

 

 

Der TM haette natuerlich rausschleichen koennen und dann loshacken.

Aber es war ja auch ein Beispiel, also legt man sich die Dinge dann schon etwas zurecht :)

In diesem Fall wollte ich Decker und TM moeglichst parallel stellen.

Jop, du hast halt im ersten Post angemerkt, dass es eine Hilfestellung für Leute bieten soll, welche die Regeln noch nicht so gut können. Ich denke gerade für diese Leute ist es in dem Zusammenhang dann auch immer ganz nett, wenn man ihnen solche Sachen auch noch direkt mit auflistet.

Könnte man in dem Beispiel auch recht einfach machen mit einem netten Gedankengang vom TM ala "Mist, ich hätte auch einfach von draußen hacken können, statt mich hier rein zu schleichen - naja, jetzt bin ich drin und erledige es von hier aus".


  • Tyrannon gefällt das

#15 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.281 Beiträge

Geschrieben 31. März 2016 - 14:47

Analog zum Thema HGS im Magie-Crunch Thread hier der Text der Missions FAQ zu Rauschen. Ich find das nicht so schlecht als Beispiel was sich die Autoren so denken:

Besides the background count, the CZ is a virtual nightmare for deckers and technomancers. The persistent lowlevel background radiation coupled with a distinct lack of modern matrix broadcasting equipment through the area results in a high level of constant background Noise that makes even basic matrix communication difficult. Noise levels will vary from area to area, but unless otherwise specified in the scene, assume a default Noise level of 2 anytime the characters are within the Containment Zone.

 


Bearbeitet von Wandler, 31. März 2016 - 14:47 .






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Matrix, Hacking, TM, Rules, Crunch, Collection, Host, Examples

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0