Zum Inhalt wechseln


Foto

Ausweichen und Gegenschlag


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
50 Antworten in diesem Thema

#31 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.510 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2019 - 18:03

Beim Ausweichen gibt es auch einen Sieger... der richtet aber keinen Schaden an sagt die InsMaus.
...im übrigen, abweichend von dem zitieren Absatz...aber der Logik folgend.

Naja vielleicht kann man das in einer neuen Version klarer formulieren.

 

Genau darum gibt es den Klammerzusatz, der das auf den Punkt bringt: "Angreifer oder Gegenschlag" (und eben nicht "Ausgewichener")


  • Charons Alptraum gefällt das

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#32 Fearna

Fearna

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 23. April 2019 - 16:03

Zusatzfrage: Gegenschlag/Kampfmanöver bei Beschuss aus nächster Nähe

 

Wenn ein Angreifer mit einer Fernkampfwaffe im Nahkampf angreift, d.h. Angegriffene befindet sich innerhalb 1/15GE in Meter, kann der Angegriffene dann 1) Ausweichen, 2) einen Gegenschlag oder 3) ein Kampfmanöver (zB) Entwaffnen ausführen? Laut S. 102 (rechts oben) geht zumindest 2 und 3. Aber laut S. 105 (Beschuss aus nächster Nähe) steht: "Im Gegensatz zm Nahkampf hat der Angegriffene bei einem Angriff mit einer Feuerwaffe aus nächster Nähe nicht die Möglichkeit oder Wahl, dem Angriff auszuweichen oder einen Gegenschlag zu führen."

 

Welche Regel stimmt denn? Oder übersehe ich da etwas?



#33 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mädchen mit der Bärenmaske

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 688 Beiträge

Geschrieben 23. April 2019 - 16:17

Ich habe die Regeln gerade nicht hier, aber folgendes würde ich meinen:

Ausweichen geht nur im Nahkampf mit dem Gegner. Schießt der Gegner aus nächster Nähe, ist dies schon nicht unbedingt Nahkampf, so dass dann auch kein Ausweichen möglich ist. Dazu kommt: Ausweichen sollte bei Schüssen ohnehin nie möglich sein, weil es ja um schnell fliegende Geschosse geht.

Daher: Schießt jemand auf mich, kann ich dem Geschoss nicht ausweichen. Möglich ist im Nahkampf aber ein Gegenschlag oder ein Kampfmanöver.

Bearbeitet von Die InsMaus, 23. April 2019 - 16:21 .

  • Charons Alptraum gefällt das

#34 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.510 Beiträge

Geschrieben 23. April 2019 - 16:53

Schießen ungleich Nahkampf.

Auch Schießen aus der Nähe.


  • Charons Alptraum gefällt das

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#35 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mädchen mit der Bärenmaske

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 688 Beiträge

Geschrieben 23. April 2019 - 20:21

Im Nahkampf einen Gegenschlag in Form eines Schusses abzugeben geht nicht.

Ich zitiere mal aus einer Diskussion im Yog-Sothoth Forum

„This isn't that hard, the rules are pretty clear about this and it's not saying that you can't fire while in melee, it's merely saying that using a firearm as a firearm (as opposed to a club or a spear in this case) is not a "Fighting Back" maneuver.“

Zu finden hier: https://www.yog-soth...-with-firearms/

Bearbeitet von Die InsMaus, 23. April 2019 - 21:30 .

  • Charons Alptraum gefällt das

#36 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 470 Beiträge

Geschrieben 23. April 2019 - 20:58

Ich hab gerade die oben genannten Passagen nachgelesen und muss mich Fearna anschließen: Da scheint ein Widerspruch vorzuliegen. Ich zitiere am besten die beiden Sätze nochmal für diejenigen, die das Regelwerk nicht griffbereit haben:
 
Seite 102, Abschnitt "Wurfwaffen und Fernkampfwaffen mit eingeschränker Reichweite

Ein Gegenschlag gegen einen Angriff mit einer Fernkampf- oder Wurfwaffe kann nur dann geführt werden, wenn der Angegriffene sich bereits recht nahe bei dem Angreifer befindet (1/15 seiner GE oder weniger in Metern).

 
Seite 105, Abschnitt "Beschuss aus nächster Nähe" (bezieht sich also auch auf die 1/15 GE in Metern)

Im Unterschied zum Nahkampf hat der Angegriffene bei einem Angriff mit einer Feuerwaffe nicht die Möglichkeit oder Wahl, dem Angriff auszuweichen oder einen Gegenschlag zu führen.

 
Nun könnte man argumentieren, dass sich S.102 nur auf Wurfwaffen und Fernkampfwaffen mit eingeschränkter Reichweite (wobei der letzte Begriff nie klar definiert wird) bezieht und der andere Abschnitt auf "richtige" Fernkampfwaffen" (also Schusswaffen), aber auf S.102 ist explizit nicht nur von Wurf- sondern auch Fernkampfwaffen die Rede.
 
Ich persönlich würde es so handhaben: Gegen Schusswaffen ist keine Nahkampfreaktion möglich, egal wie nahe der Schütze dem Ziel ist. Bei Wurfwaffen, Bögen, Schleudern etc. würde ich hingegen eine Nahkampfreaktion erlauben.


  • Die InsMaus und Charons Alptraum gefällt das

#37 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mädchen mit der Bärenmaske

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 688 Beiträge

Geschrieben 23. April 2019 - 21:14

Bei der Regel auf S. 102 geht es um „Fernkampfwaffen mit eingeschränkter Reichweite“. Das sind jedenfalls keine Schusswaffen (sondern zB Bögen). Das war mir vorher auch nicht so klar, aber offenbar soll man bei solchen Fernkampfwaffen mit beschränkter Reichweite auch im Nicht-Nahkampf einen Gegenschlag vornehmen können, wenn der Angegriffene sich 1/15 seiner GE oder weniger in Metern vom Angreifer entfernt befindet. - So nach dem Motto: Bevor der seinen nächsten Pfeil auflegt, schlage ich noch einmal zu. ;-)

Regeltechnisch ist das aber seltsam, weil ein Gegenschlag ja immer ein Kräftemessen der eingesetzten Nahkampf-Fertigkeiten voraussetzt (GRW, S. 101). Und für ein Bogen wird doch Fernkampf (Bogen) eingesetzt. Oder zwingt der Angegriffene den Angreifer mit dem Bogen im Falle eines Gegenschlags dazu, den Bogen als Nahkampfwaffe einzusetzen? Fragen über Fragen . . .

Bearbeitet von Die InsMaus, 23. April 2019 - 21:36 .

  • Charons Alptraum gefällt das

#38 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 470 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 12:09

Ein Kräftemessen zwischen "Fernkampfwaffe (Bogen)" und "Nahkampf (Handgemenge)" oder "Asuweichen" fände ich unproblematisch. Was jeweils ind er Fiktion passiert, ist doch klar. Bei einem Sieg des Angreifers beim Kräftemessen wird der Verteidiger getroffen, sonst kriegt der Angreifer eine vom Verteidiger gewischt (Gegenschlag) oder der Pfeil fliegt ins Leere (Ausweichen).


  • Charons Alptraum gefällt das

#39 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mädchen mit der Bärenmaske

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 688 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 12:33

Ja, was in der Fiktion passiert, ist klar. Aber wenn man die Regeln by the Book anwenden will, macht es halt ein Unterschied für das Kräftemessen, ob Robin Hood auf Fernkampf (Bogen) oder Nahkampf (Handgemenge) würfeln muss.

#40 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.510 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 14:06

Also

1) bei Eisatz "normaler" Schusswaffen ist kein Gegenschlag möglich. Auf keine Entfernung (S. 105)

2) bei Wurfwaffen und Bogen/Armbrust/Schleuder ist es auch nicht möglich, es sei denn der Schütze ist sehr nah (1/5 GE in m zum Angreifer.

soweitso klar.

 

Aber wenn der Bogenschütze sehr dicht dran steht, kann der Angegriffene doch einen gegenschlag führen. S. 102

 

An anderer Stelle steht (aber dort geht es nur um Nahkämpfe) "Nahkampf".

 

Ich würde es so lösen: Vergleich "Nahkampf" für den gegenschlag mit z.B. "Bogen" des Angreifers.


  • Charons Alptraum gefällt das

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#41 Charons Alptraum

Charons Alptraum

    Der fahle Gigant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 167 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 17:09

Also gehe ich richtig in der Annahme, das ich mit einer Feuerwaffe keine Gegenschlag als Option habe, und gegen eine Nahkampfattacke nur ausweichen kann, bzw ein kampfmanöver oder ausweichen kann gegen ein kampfmanöver?


“The psychotic drowns where the mystic swims. You are drowning, I am swimming.” 


#42 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 470 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 17:12

Bei einer Nahkampfattacke oder einem Kampfmanöver hast du immer die Optionen "Ausweichen", "Gegenschlag" oder "Kampfmanöver" [Edit wegen Missverständnis meinerseits], wobei ein Gegenschlag nur waffenlos oder mit einer Nahkampfwaffe geht.

 

Was ebenfalls geht, ist eine Fernkampfwaffe als Nahkampfwaffe zu "missbrauchen", also jemandem zum Beispiel mit dem Pistolengriff eine drüber zu hauen oder ein Gewehr als Keule nutzen.


Bearbeitet von Tegres, 24. April 2019 - 19:16 .

  • Charons Alptraum gefällt das

#43 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.510 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 18:56

Du dürftest die Feuerwaffe nicht zum Schießen benutzen beim gegenschlag.


  • Charons Alptraum gefällt das

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#44 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mädchen mit der Bärenmaske

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 688 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 19:16

In einer Hinsicht muss ich meine obigen Ausführungen präzisieren: Wenn man den Angreifer mit der „Fernkampfwaffe mit beschränkter Reichweite“ (zB Bogen) aufgrund der geringen Distanz mit einem Gegenschlag treffen kann, dann befindet man sich ab dann offensichtlich im Nahkampf. (Man hat die kurze Distanz zum Angreifer überwunden und befindet sich im Nahkampf).

Ich bin aber noch nicht davon überzeugt, dass das Kräftemessen bei einem solchen Gegenschlag zwischen der entsprechenden Fernkampffertigkeit des Angreifers und der Nahkampffertigkeit des Gegenschlagenden stattfindet. Ich meine, das muss Nahkampffertigkeit gegen Nahkampffertigkeit sein. - Denn: Das ist Nahkampf (zB Legolas nimmt den Pfeil in die Hand und sticht damit auf den Ork ein). Andernfalls könnte der Angreifer im Nahkampf mit seiner Fernkampfwaffe - und zwar mit dem Projektil - immer auch Schaden verursachen. Dafür würde ich dem Angreifer dann aber mindestens einen Strafwürfel aufbürden - und zwar schon beim Kräftemessen. Denn schließlich ist es im Nahkampf wohl schwieriger, auf jemanden (gezielt) zu schießen. Will der Angreifer seine Fernkampfwaffe dann aber nur als improvisierte Nahkampfwaffen nutzen, würde ich dem Angreifer keinen Strafwürfel aufbürden. In dieser Situation - also bei einem Schuss des Angreifers im Nahkampf - würde ich es dem Angegriffenen hingegen nicht erlauben, auszuweichen.

#45 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 470 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 19:24

Naja, andereseits ist es gerade mit einer Pistole viel leichter jemanden auf kurze Distanz zu treffen, als auf längere. Ich nehme an, es gibt so eine Art "Sweetspot" in der Realität: Wenn der Gegner weit weg ist, trifft man ihn einfach nicht, ist er sehr nah, bewegt sich aber viel (wie in einem Nahkampf), trifft man auch nicht oder nur die falschen Leute.

Ich würde also eventuelle Straf- oder Bonuswürfel davon abhängig machen, ob das Ziel gerade gegen jemand anderen oder gegen den Angreifer im Nahkampf kämpft und/oder es sich beim letzten Mal viel bewegt hat. Dann gäbe es einen Strafwürfel. Wenn das Ziel hingegen sehr ruhig war, weil es zum Beispiel am Boden krabbelte, dann gibt es einen Bonuswürfel.

Ich würde außerdem dennoch auf Fernkampf würfeln lassen, einfach weil es eine gewisse Kenntnis braucht, wie man eine Waffe zu führen hat, um sie effektiv einsetzen zu können. Das sind meines Erachtens nach andere Fertigkeiten, als die, die man im 1-gegen-1-Kampf braucht. Ist aber sicher Geschmackssache. Für die Spieler könnte es mit Fernkampf etwas einfacher sein, da man vermutlich darauf konditioniert ist, beim Gebrauch einer Waffe entsprechend auf Fernkampf zu würfeln.


  • Charons Alptraum gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0