Zum Inhalt wechseln


Foto

Kampfkunst Systema / Doppelte Cyber-Nahkampfwaffen

Kampfkunst Cybersporn

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
21 Antworten in diesem Thema

#16 Nakasaurum

Nakasaurum

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 17. Mai 2016 - 17:42

@Corpheus:
Wie bereits erwähnt wurde, gibt es eine optionale Regelung im Bodyshop, bei der bei einem Char mit 4 Cybergliedmaßen das körperliche Limit mit denn Attributen der Gliedmaßen berechnet werden kann.

@ich.pdf:
Ich würde die Gliedmaßen auf 6 maßschneidern und die +2 als Bonus sehen, da der Vorteil Ausgereizt einen Bonus auf das Attribut und nicht das Attributsmaximum gibt und man nur auf das Maximum maßschneidern kann.

#17 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.554 Beiträge

Geschrieben 17. Mai 2016 - 18:46

Optionale Regeln sind ... optional. Ich muß nicht davon ausgehen, dass jede optionale Regel auch verwendet wird. Mein Beitrag geht (natürlich) von den Standardregeln aus.

 

Diese Passage...

 

... aber wenn die optionale Regel aus dem Bodyshop s.91 angewandt wird, basiert darauf auch das körperliche Limit und für was würden diese Werte dann überhaupt noch nicht zählen? Also gäbe es noch eine Verwendung für den natürlichen Ges und Str-Wert?

 

... hatte ich überlesen.

Persönlich halte ich nichts von dieser optionalen Regel. Sie entwertet den Vorteil von "Ausgereizt", dass auch das natürliche Attribut mit erhöht wird.


"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#18 Saxnot

Saxnot

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 36 Beiträge

Geschrieben 17. Mai 2016 - 20:35

Wobei ich dir - egal wie du dein optimiertes Cybergliedmaßen Set nennst - für Waffenlosen/Implantatswaffen Kampf nur die Arme zur Optimierung zugestehen würde. Siehe auch das Vorbild "The Greatest".

 

Corpheus hier würde mich eben interessieren warum, nicht als Gemecker/Gejammer, sondern weil es mich einfach interessiert warum du dabei zu einem anderen Schluß kommst als ich? Wie gesagt, für mich (in meiner beschränkten Einsicht) sind bei Kampfkunst und eigentlich allem Waffenlosen wenn nicht gar überhaupt im Nahkampf jeder Art immer auch die Bein-/Fußarbeit von extremer Bedeutung und damit halt dann auch optimierbar. Aber bitte lass mich an deiner Sicht teilhaben.



#19 Saxnot

Saxnot

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 36 Beiträge

Geschrieben 17. Mai 2016 - 20:38

V Ausgereizt:

Ja, ich gehe auch davon aus, dass man bei Ausgereizt diesen Bonus nicht noch nachrüsten muss, sondern das vorhandene Material quasi übertaktet, daher ja der Schaden.

 

Also:

4x Cyberarm/-bein  Ges/Str 3

mit Maßanfertigungsmax  Ges/Str 6

mit Verstärkungsmax  Ges/Str 9

mit Vorteil Ausgereizt  Ges/Str 11

bei einer Verfügbarkeit von 10E

 

bei einem Menschen ohne Steigerung des natürlichen Attributmaximums

für Metas oder mit weiteren Vorteilen und/oder Gentech wäre also noch mehr drin.

Wenn dann dabei die Verfügbarkeit auf über 12 steigen sollte, kann man immer noch mit gebrauchter bzw. Omega-Ware arbeiten um diese wieder um 4 zu drücken, damit sollte sogar ein Troll drin sein.

 

Optionale Regel aus dem Bodyshop:

Ich finde diese Regel eigentlich nur folgerichtig, wenn alle Gliedmaßen Cyberware sind, sind diese sicherlich definierender für dein K-Limit als dein Rumpf + Kopf.

Aber mal davon ab ob überhaupt, wenn diese Regel nun genutzt wird und somit das K-Limit auch auf diesen hohen Cybergliedmaßenwerten beruht, bleibt dann noch etwas wofür die natürlichen Attribute Ges/Str relevant wären? Übersehe ich da was?

Könnte ich dann im Extremfall den oben konstruierten Menschen mit Ges & Str 1 bauen nach RAW-Regeln?

 

BTW, in einer unserer Runde haben wir bereits insofern durch eine Hausregel einen Riegel davor geschoben, indem dort immer das natürliche Attribut mindestens dem halben maßangefertigten Cyberwert (abgerundet) entsprechen muss, damit es funktioniert. Daher ist 1 notwendig für Cyberarme von der Stange, also mit 3er Werten, bei 4er Werten wäre schon 2 notwendig und das oben genannte Beispiel mit 6er Werten würde also mindestens Werte von je 3 benötigen. Strittig ist dabei leider bisher ob wir die Verstärkung dafür auch einrechnen oder nicht, dann würden das Beispiel eben Werte von je 4 benötigen. Insofern wäre für diese Runde auch weiterhin die natürliche Erhöhung des Vorteils bei 4 Cybergliedmaßen relevant.



#20 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.261 Beiträge

Geschrieben 17. Mai 2016 - 20:48

Also:

4x Cyberarm/-bein  Ges/Str 3

mit Maßanfertigungsmax  Ges/Str 6

mit Verstärkungsmax  Ges/Str 9

mit Vorteil Ausgereizt  Ges/Str 11

 

genau so ist es.

Aber ist schon das Maximum dessen was Möglich wäre

 

ein Mensch mit aussergewöhnlichem Attribut STR und genetischer Optimierung kommt auf 8(12)

 

der zu Shannara zurücktanzt

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#21 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.554 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2016 - 16:29

Könnte ich dann im Extremfall den oben konstruierten Menschen mit Ges & Str 1 bauen nach RAW-Regeln?

 

Ja... 1er Attribute um maximale Effektivtät zu erreichen. Das ganze nennt sich "Dump Stats". Imho fliegt einem dann mit Recht die Zeitung des Medizinmanns um die Ohren. Und imho ein weiterer Grund, die Optionale Regel aus dem Bodeyshop nicht zu verwenden.

 

 

Wie gesagt, für mich (in meiner beschränkten Einsicht) sind bei Kampfkunst und eigentlich allem Waffenlosen wenn nicht gar überhaupt im Nahkampf jeder Art immer auch die Bein-/Fußarbeit von extremer Bedeutung und damit halt dann auch optimierbar. Aber bitte lass mich an deiner Sicht teilhaben.

 

Deine Interpretation geht mir erstens zu sehr ins Detail und hängt vor allem zu sehr am Realismus. Genauso könnte man sagen, beim Laufen benutzt man auch die Arme oder ganz extrem... bei sozialen Fertigkeiten kommt auch Gestik zum Einsatz (ihr kennt vielleicht die Technik zb. von Kellnern, die bei der Frage ob sich nach schenken dürfen mit dem Kopf nicken um die Gäste unterbewußt zu manipulieren...). Oder man könnte auch noch sagen, es wäre realistisch, wenn ein Troll aufgrund seines Gewichts einen Mali beim Schleichen bekommt. Diese Beispiele könnte man endlos weiterführen. Gemein haben sie alle, dass sie für die Regeln zu sehr ins Detail gehen. Die Regeln sind abstrakt und können nie die Realität komplett und umfassend abbilden.

 

Zweitens erwähnen die Regeln zu den optimierten Gliedmaßen, wenn sie für Arme & Beine gelten. Laut Bodyshop sind das:

  • Evo Atlantean (Schwimmen)
  • Spinrad NeverRest (Klettern)

Für den Waffenlosen Kampf gibt es (bereits) das Set The Greatest. Und dieses ist ohne Beine. Das ist mir als Referenz ausreichend. Wenn in der Vorgabe aus dem Bodyshop schon nicht die Beine mit dabei sind, werde ich das nicht extra Hausregeln.


"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#22 Darius

Darius

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 730 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2016 - 05:47

Die Sets sind allerdings auch explizit als mögliche Beispiele und nicht als abschliessende Liste ausgeführt.
Eine Cybergliedoptimierung nur für Arme in Bezug auf waffenlosen Kampf ergibt für mich hinten und vorne keinen Sinn. Die Beine sind je nach KK schlicht ebenso wenn nicht sogar deutlich wichtiger als die Arme.

Wenn der Cybersam dann eben +2 Skill/+4 Limit rausholen kann ist das vollkommen okay. Adepten können vergleichbare Dinge und der Sam mit 4 Roboextremitäten kratzt eh schon an der unteren Grenze der Spielbarkeit.
  • Sam Stonewall gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Kampfkunst, Cybersporn

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0