Zum Inhalt wechseln


Foto

myShadow: SOX

SOX

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#1 S(ka)ven

S(ka)ven

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.593 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2016 - 07:09

Inspiriert von der Titel/Namenssuche vom Deutschen Rigger V und SirDooms Post

 

Zumindest ein Add On - Titel steht schon fest >>> [insert Rigger 5 - Titel]: SOX - FURY ROAD ^_^

 

Ich habe ja die leise Hoffnung, dass es dieses Zusatz Addon wirklich mal geben wird. ;)

 

Was würdet Ihr euch für Dinge in einem SR-5 SOX Hintergrund-Band wünschen?

Die Community-Ideen/Background-Sammlung im Pomorya-Thread fand ich persönlich sehr inspirierend!

 

Ich hab aus Neugier versucht ein wenig Hintergrundinfos über Status Quo der SOX in SR5 zu finden, musste aber feststellen, dass die Infos leider 2072 bereits aufhören, bzw. die Infos in der Helix alllgemein sehr "dürftig" sind.

 

http://shadowhelix.pegasus.de/SOX

 

 

Hat jemand genauere Infos, wie derzeit die Lage in der SOX ist?

Vor allem Luxemburg interessiert mich derzeit, da dort mit der Explosion der EMP-Bombe wohl so einiges umgekrempelt worden ist.

 

 

Was für Auswirkungen haben denn EMP-Bomben bei SR?

Hohes Wifi-Rauschen und erhöhte (Hintergrund)-Strahlung auch Jahre danach noch?

 

EDIT:

Was ist eigentlich aus den Proteus anlagen geworden? Werden die von Prometheus weitergeführt oder sind sie verwaist oder an andere Konzerne gefallen?


Bearbeitet von S(ka)ven, 20. Mai 2016 - 09:02 .

  • sirdoom gefällt das

#2 Johnny Cash

Johnny Cash

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 156 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2016 - 10:15

 

Was für Auswirkungen haben denn EMP-Bomben bei SR?

Hohes Wifi-Rauschen und erhöhte (Hintergrund)-Strahlung auch Jahre danach noch?

Ich denke mal dass die Wirkung eines Elektro Magnetischen Pulses extrem kurzfristig ist. Die Folgen bestehen dann eher im Ausfall oder gar der Zerstörung von sämtlicher bzw. empfindlicher Elektronik im Wirkungsbereich. Persönlich würde ich sagen dass HGS nicht direkt beeinflusst wird. Es gibt ja keine toxischen Effekte und auch keine "organischen Defekte". Indirekt sind die Folgen einer kompletten Zerstörung elektronischer Infrastruktur zivilisatorisch aber natürlich fatal - da kann ich mir einiges vorstellen, hab aber leider keine Infos...



#3 S(ka)ven

S(ka)ven

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.593 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2016 - 10:58

 

 

Was für Auswirkungen haben denn EMP-Bomben bei SR?

Hohes Wifi-Rauschen und erhöhte (Hintergrund)-Strahlung auch Jahre danach noch?

Ich denke mal dass die Wirkung eines Elektro Magnetischen Pulses extrem kurzfristig ist. Die Folgen bestehen dann eher im Ausfall oder gar der Zerstörung von sämtlicher bzw. empfindlicher Elektronik im Wirkungsbereich. Persönlich würde ich sagen dass HGS nicht direkt beeinflusst wird. Es gibt ja keine toxischen Effekte und auch keine "organischen Defekte". Indirekt sind die Folgen einer kompletten Zerstörung elektronischer Infrastruktur zivilisatorisch aber natürlich fatal - da kann ich mir einiges vorstellen, hab aber leider keine Infos...

 

 

 

 

Was für Auswirkungen haben denn EMP-Bomben bei SR?

Hohes Wifi-Rauschen und erhöhte (Hintergrund)-Strahlung auch Jahre danach noch?

Ich denke mal dass die Wirkung eines Elektro Magnetischen Pulses extrem kurzfristig ist. Die Folgen bestehen dann eher im Ausfall oder gar der Zerstörung von sämtlicher bzw. empfindlicher Elektronik im Wirkungsbereich. Persönlich würde ich sagen dass HGS nicht direkt beeinflusst wird. Es gibt ja keine toxischen Effekte und auch keine "organischen Defekte". Indirekt sind die Folgen einer kompletten Zerstörung elektronischer Infrastruktur zivilisatorisch aber natürlich fatal - da kann ich mir einiges vorstellen, hab aber leider keine Infos...

 

 

Danke für den Link, dachte bisher immer, dass man auf jedenfall eine Atombombe brauch um einen richtigen EMP auszulösen.

Anscheinend war der Winternight Zeppelin aber eine reine EMP-Bombe (mit entsprechender Technik) und die Negativen Auswirkungen auf den florierenden Schwarzmarkt in Luxemburg bezieht sich wohl eher darauf, dass vieles von dem dort gelagerte Zeug an Elektronik mit einem mal Altmetall geworden ist.

 

Bei einem Ort wie z.B. Luxemburg-Stadt steht zwar Geister-Stadt, aber andererseits, dass dort viele SIN-Lose leben und das es dort einen florierenden Schwarzmarkt gibt... das kollidiert irgendwie in meinem Verständnis einer "Geisterstadt".

Oder muss man da eher wie im Mad Max-Stil davon ausgehen, dass ca. 80% der Stadt unbewohnt, bzw. streunenden Crittern und Glowpunks überlassen wurde und das "Leben" nurnoch an einigen zentralen schwer befestigten Gebäuden stattfindet?



#4 S(ka)ven

S(ka)ven

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.593 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2016 - 12:47

Nochmal anbei, was ich mir persönlich für einen SR-5 SOX Band (Vielleicht mit ein wenig mehr Fokus auf Rigger-Kram) wünschen würde, damit das ein Must-Have für mich werden würde. B)

 

Ausrüstung:

 

- Ein paar "sehr grobe Fahrzeug-Rahmen" mit einem Baukastensystem an "Dingen" (div. Motoren, Panzerung, Kampfplattformen, usw.) die man so rantackern kann um als Glowpunk so durch die SOX zu kommen.

- Das neueste "Spielzeug" mit dem die MET2000 Jungs und Kon-Gardisten gerade so in der SOX herumfahren/fliegen

- Neue Waffen für den Fahzeugkampf (+ entsprechende Regeln), etc. für Glowpunks (Fahrzeugharpunen, Enterbrücken, usw.)

- Vielleicht ein bisschen zusätzliche Überlebensausrüstung für Strahlungsgebiete

 

Hintergrundinfos:

Neue aktuelle Karte mit Konzerneinrichtungen und dem Verlauf der unterirdischen Maglev-Bahn, aber auch mit Orten erhöhter Konzentration von Nicht-Konzern-Einwohnern (Luxemburg-Stadt, Metz, usw.).

 

Eine zusätzliche Karte des "Astralraumes" in der SOX mit entsprechenden Warnhinweisen was man als "Magier" in den Gebieten beachten, bzw. mit wieviel Hintergrundstrahlung oder Schmerzen man so rechnen darf.

 

Ein aufgreifen der "Erdbeben in der SOX" aus den neuesten Novapuls Erscheinungen und natürlich mehr Hintergrund, bzw. Plothinweise um Feuerschwinge wären auch genial.

Ich finde die Idee eines lebenden aber total "verstrahlten" erwachten Drachen auf toxischem Pfad sehr schick.

Ich bin aber auch ein Fan von Deathwing/Todesschwinge aus dem Warcraft Universum. :P

 

Kampagne:

 

offene Kampagnen-Infos über ein kleineres Gebiet mit ausgearbeiteten schönen Karten,  NSC´s (einfache Schergen sowie Connections und Gegner), Infos zu kleineren Dörfern und besonderen Orten, Glow- und Radpunk-Lagern, sowie diversesten Anregungen, Plotaufhängern (Mini Missionsbeschreibungen) um das Gebiet für eine gewisse Zeit als Glowpunk auf dem Weg zum Runner, MET2000 oder Kongardist oder als Externer Runner in dem Gebiet "Spaß" zu haben und sich dort vielleicht auch als Warlord der Warlords zu integrieren ohne irgendwelche Metaplots zu stören.

 

Hier könnte man natürlich auch ansetzen und einen Multiuser-Run anregen, in dem die 3 Parteien jeweils gleichzeitig Bespielbar sind und sich gegenseitig beeinflussen können sollte jede Seite von einer Spielgruppe gespielt werden. B)


Bearbeitet von S(ka)ven, 20. Mai 2016 - 12:50 .


#5 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2016 - 15:26

@SOX

 

in dem Roman Aeternitas von Markus Heitz gibt es auch eine Exkursion durch die Randlage der SOX.

 

er beschreibt:

 

Toxiker und Glow-Punks, die sich Gefechte mit Konzernmilitär (und deren Luftwaffe) liefern.

 

magische Nullzonen (Negasphären - oder habe ich das woanders geklaut? :blink: )

 

die Absperrmauer hat ein vorgelagertes Minenfeld und unterhalb der Wallkrone ist eine Schiene montiert, auf der MG-Schienendrohnen umlaufen. Falls man dieses Konzept fortführen möchte, wären Patrouillenintervalle hilfreich.

 

nördlich grenzt luxemburgisch SOX an die Ardennen. Hier könnte man vielleicht eine "durchlässigere" Grenzbefestigung in einen erwachten "Wald" hinein zusammenschreiben. Hätte vielleicht auch sein Potential für einen Survival-Run.

 

Betrachtet man die Verstrahlungszonen in Weißrußland nach Tschernobyl, so zeigen sie alle dichte Vegetation; nur die Tiere sterben früher (und das an Krebs), ansonsten ist aber der Tierbesatz ordentlich hoch. Eine reißenende Sonstwas-Mutation generieren?

Suggestivname Garm (germanischer Zerberus). Wird als hässlich und nackt (Strahlungskrankheit führt auch zu Haarausfall) beschrieben. Da ließe sich schon was machen.

 

Hier wäre halt die Frage, ob die GlowPunks mit nitrogeboosteten MuscleCars über cäsiumstaubige Pisten brettern B)

oder aber als ewig hungrige Kannibalen mit der Sägeblattkeule aus der Baumkrone auf einen runtergesprungen kommen ^_^

 

Die Idee einer Konzern-Hochsicherheitszone mit wenig Fluchtmöglichkeit für kündigungswillige Spitzenforscher stelle ich mir schon ordentlich dystopisch vor.

(das Matching von Doktor Nyu zeigt ein um 5% erhöhtes Risiko einer Selbstentfernung aus unserem geheiligtem Konzern - sofort lebenslang SOX!)

 

Da wäre die Geschichte mit der Strahlenbelastung (ist ja ingame mehr als doppelt so lange her wie Tschernobyl) mehr Hintergrund als Vordergrund.


  • S(ka)ven gefällt das

#6 Melanie

Melanie

    Kultischer Runner

  • 7te See Crew
  • PIPPIPPIP
  • 2.488 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2016 - 16:08

Mein üblicher EInwand dazu: Romane (bis auf die aktuellen von Catalyst) sind kein Kanon. Sie sind teilweise nett und vermögen vielleicht für die eigene Runde oder den Spielstil Tipps zu bieten, die Regelwerke können aber eine ganz andere Richtung beschreiben.



#7 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 13.351 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2016 - 17:23

Was für Auswirkungen haben denn EMP-Bomben bei SR?

Hohes Wifi-Rauschen und erhöhte (Hintergrund)-Strahlung auch Jahre danach noch?

 

KA, ob es bisher schon Regeln dafür gab/gibt.

 

Hausregeln würde ich das wahrscheinlich über zweierlei Effekte:

  1. Alle Geräte schalten sich ab (wie Matrixhandlung: Neustart), müssen aber manuell neugestartet werden.
  2. Matrixschaden für alle Geräte in Höhe von ca. 12 innerhalb des Wirkungsradius. Schadenswiderstand nur mit der Gerätestufe.

"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#8 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 21. Mai 2016 - 08:49

was könnte man aus der SOX-Story machen?

 

A - die billigste Müllkippe Europas.

 

Nachdem die Konzerne die durch Atomangst entvölkerten Landstriche eingezäunt (gegen radioaktiven Staub? fällt euch was auf?) hatten, nutzten sie die riesige Fläche als wilde Mülldeponie für ihre Industrieschlämme/Filterasche/hochgiftigen Abfälle. Niemand sah zu (GlowPunks durften sie ja als "Toxiker" mit Beifall der Öffentlichkeit erschießen ;). Dumm für einen Reporter, wenn er wie ein GlowPunk aussieht, neet? ;)), niemand erhebt "Anklage" und niemand misst die Verseuchung.

Beste Kippe ever - warum also sollten die geldgeilen Konzernen und die devoten Regierungen hier also was dran ändern?

 

B - magic moment

 

Dieses größtes Toxische-Schlämme-Bad Europas führt zu Mana-Verzehrungen und wird zum Toxiker-Spaß-Bad. Auf einmal wird die SOX zum Problem für die Konzerne.

Sie handeln und dabei gibt es viel Toxiker-Staff für´s Spiel ;)

 

- angeblich haben ja Konzerne die SOX für Waffentests "missbraucht". Die "Wahrheit": eine toxische Bedrohung war nur mit massiver Waffengewalt einzudämmen.

- Thorhämmer Versuchsläufe (und Machtdemonstration dieser Waffe), um ein "Kraterareal für Marsmissionen herbeizubomben" wird zu einem Presseschirm für

   1. eine KonzernArc, die von Toxikern/verderbten Giftgeistern in Megagestalt überrannt/infiltriert/übernommen worden war, ließ sich nur so vernichten.

   2. als angebliches Marsmissonsareal wird dieses alte Schlachtfeld dauerhaft bewacht und erforscht - wie anders die Aktivität (von außen ja messbar) tarnen?

   3. alte Karten und Satellitenaufnahmen müssen natürlich gelöscht bzw. durch bereinigtes Material ersetzt werden. Die Arc, die es niemals gab...

   4. Desinformationskampagnen über angebliche Forschungseinrichtungen ("falsche Schatzkarten"), so dass irgendwann allen Karten aus der SOX misstraut wird.

   5. Natürlich haben Verschwörungsdeppen dies schön längst herausgekräht. Gähhhhn. Glaubt jemand denen ;) ? Aber bei TriD´O´Mat kann man die "Videobeweise"

       sich anschauen. Gleich nach Dunkelzahn-lebt und War-Adolf-nur-ein-Lofwyr-Spikebaby-Drake?

      

 

- die Negasphären gehen auf Waffenversuche zurück. Industrieabfälle sorgen für toxische Manazonen. Giftgeister und toxische Magier

   (oder wollen wir das als GiftGrünFeen ins ShadowCourt transferieren :P :D :lol:duck und weg )

  werden in ihnen sehr stark. Sie erzeugen/bündeln toxische Manaspikes.

- um ihnen "das Wasser abzugraben" wird das Mana abgesaugt. Ares hätte an einer solchen Waffe natürlich Interesse, da daraus ja auch ein Anti-Geistertanz-System

  werden könnte.

- das Mana fließt woanders hin und erzeugt dort einen Manaspike (noch nicht toxisch verzehrt), aber irgendetwas ist dann doch von einem Magie/Geist okkopiert worden.

  vielleicht verzehrte Geister der Verführerin? Insektennest (Manaspikes ermöglichen ja die Annäherung der Metaebenen mit Überspringen von fiesen Bedrohungen

   siehe auch Dunkelzahn-Plot)

- natürlich sind sich die Megas nicht grün bei der Bekämpfung solcher Bedrohungen. Soll Ares doch schön schwitzen beim Kampf gegen XYZ...

  Also wird hintertrieben und sabotiert bzw. Forschungsergebnisse/Waffentestprotokolle geklaut.

 

C - das Spiel möge beginnen

 

- nette kleine Runs in der SOX, um profane Dinge mal auszukundschaften, bis die Runner etwas mehr Durchblick haben über die "wahren" Verhältnisse

- MegaRun in die verschütteten/zerbombten Katakomben der verlorenen Arc wo sondswas lauert

  (toxisches Insektennest - exclusiver Regelkontext natürlich erforderlich :D :P :lol: für dieses Bedrohungscrossover

  - ahhhhhh - ich hab nichts gesagt.... :D SirDoom, hier gibst nichts für dich zu lesen, weiterscrolen!)

 

also, wenn gewünscht, könnte man aus der SOX echt was buntes machen. B)


Bearbeitet von Major Wolf, 21. Mai 2016 - 08:52 .

  • Masaru und Namenlos gefällt das

#9 Ethernaut

Ethernaut

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 182 Beiträge

Geschrieben 21. Mai 2016 - 08:52

Die SOX als Weltuntergangsszenario mit Glow Punks usw. interessiert mich herzlich wenig. Darüber hinaus gibt es mit dem 2007 erschienenen Quellenbuch SOX ja auch schon einiges an Hintergrundmaterial. Die einzigen Aspekte die ich daher reizvoll/ergänzungswürdig finde, sind Feuerschwinge (größtenteils in Shadowrun returns: Dragonfall aufgeklärt) und diverse Konzernanlagen, die noch Stoff für Abenteuer bieten könnten. Wenn ich Glow-Punk-Szenarien spielen möchte, spiele ich eher apokalyptisch angehauchte Rollenspiele. In Shadowrun finde ich es ähnlich wie das Kriegsszenario (Amazonas-Atzlan) für (unsere) Shadowrunner uninteressant - es lässt sich n meiner Gruppe nicht oder nur sehr schwierig platzieren.

 

Kurz gesagt: weniger Mad Max und mehr Shadowrun (Manaverzerrungen, Negasphären und andere magische Auswüchse, Insektengeister, geheime Konzernprojekte).


Bearbeitet von Ethernaut, 21. Mai 2016 - 08:59 .


#10 Namenlos

Namenlos

    Google Fu-Sensei

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.595 Beiträge

Geschrieben 21. Mai 2016 - 10:56

@Major Wolf: Nur um sicher zu gehen - du meintest verzerrte Geister und Mage, oder?

Ansonsten ist das ein ganzer Schwung spannender Ideen - könnte man glatt einen Kampagnenband draus machen ;)



#11 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.590 Beiträge

Geschrieben 21. Mai 2016 - 13:29

Ich habe den Quellenindex des SOX-Artikels in der Shadowhelix mal ein bisschen ergänzt.

Unter anderem gab es zwei weitere relativ aktuelle Novapulse, 2076-03-22 und 2076-09-23, zu den Schäden, die anhaltender Frost und Überflutung an der SOX-Grenzmauer hinterlassen haben. Diese soll im nächsten Jahrzehnt saniert und sicherheitstechnisch modernisiert werden. Da kann man sich auch einige Runansätze vorstellen: Konkurrenz um das Bauprojekt mit Industriespionage oder Sabotage, Stehlen von Sicherheitskonzepten für Schmuggler, Einbringen von Backdoors in die neue Technik, Lösung von "Sicherheitsschwankungen" infolge der Beschädigung, weitere Zerstörung der Mauer durch toxischen Kult, der die SOX "befreien" will.

#12 S(ka)ven

S(ka)ven

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.593 Beiträge

Geschrieben 23. Mai 2016 - 06:51

)

Die SOX als Weltuntergangsszenario mit Glow Punks usw. interessiert mich herzlich wenig. Darüber hinaus gibt es mit dem 2007 erschienenen Quellenbuch SOX ja auch schon einiges an Hintergrundmaterial. Die einzigen Aspekte die ich daher reizvoll/ergänzungswürdig finde, sind Feuerschwinge (größtenteils in Shadowrun returns: Dragonfall aufgeklärt) und diverse Konzernanlagen, die noch Stoff für Abenteuer bieten könnten. Wenn ich Glow-Punk-Szenarien spielen möchte, spiele ich eher apokalyptisch angehauchte Rollenspiele. In Shadowrun finde ich es ähnlich wie das Kriegsszenario (Amazonas-Atzlan) für (unsere) Shadowrunner uninteressant - es lässt sich n meiner Gruppe nicht oder nur sehr schwierig platzieren.

 

Kurz gesagt: weniger Mad Max und mehr Shadowrun (Manaverzerrungen, Negasphären und andere magische Auswüchse, Insektengeister, geheime Konzernprojekte).

 

Also das, ich nenn es mal den "Mad Max/Roadwarrior"-Faktor, mit durchgeknallten Psychos in aufgetunten Kampfautos ist doch so Kanon-technisch fast überall drin/möglich bei Shadowrun.

Z-Zonen (inkl. der berühmten Z-Zonen-Taxis), Autobahnduellanten (Gab es SR3 sogar als Connection), usw...

Wird aber von den wenigsten SL´s aufgegriffen... Also zumindest in meiner Runde gab es bis jetzt wenig Probleme mit dem Reisen in solchen Gegenden und das sogar ohne Waffenstarrendes Auto.

 

In einem SOX Band könnte man somit das leben in den gängigsten Z- und W-Zonen somit gleich mit abdecken. ;)

 

Toxische Insektengeister wäre natürlich eine coole Sache... B)

Man werfe die 2 schlimmsten Dinge die einem in SR so unterkommen können in einen Mixer und schaue was bei herumkommt.

Vielleicht ist das sogar aufgrund irgendeines durchgeknallten Insektengeist experiments (Hallo Ares? :lol:)  in der SOX passiert und ein paar der "Probanden" sind leider entwischt.

 

Gibts die RAD-Wars eigentlich noch nach 2072 in der SOX?


Bearbeitet von S(ka)ven, 23. Mai 2016 - 07:47 .


#13 Karel

Karel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.993 Beiträge

Geschrieben 23. Mai 2016 - 18:37

Soweit ich weiß, sollten die ein regelmäßiges Event werden. - Weiß aber nicht, was daraus geworden ist.


Benutzer-Avatar: "Kuhle Wampe" by Andreas "AAS" Schroth aus "Werde zu einem Shadowrun Charakter".

 

Shadowhelix  - ein Shadowrun Wiki &
Shadowiki - auch ein Shadowrun Wiki

Besitzer des ldt. "Berlin" (Nr. 341 von 1000), des ldt. "Rhein-Ruhr-Megaplex" (Nr. 126 von 250), des ldt. "Schattenkatalog I" (Nr. 279 von 750), "II" (Nr. 345 von 700) & "III" (194 von 800), "Schattenhandbuch 1" (Nr.1418 von 3000), "2" (2543 von 3000), "3" (925 von 3000), "4" (1029 von 2250), "Schattendossier 1" (798 von 2500), "2" (1802 von 2000)

 

 


#14 Doc-Byte

Doc-Byte

    Been there, run that.

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.714 Beiträge

Geschrieben 23. Mai 2016 - 21:28

Was würdet Ihr euch für Dinge in einem SR-5 SOX Hintergrund-Band wünschen?

 

Hm, was ich mir nicht wünsche: Noch mehr von diesen unsäglichen Verknüpfungen zum 3. Reich. Was mich trotzdem interessieren würde: Sind Maginot-Linie und Westwall in irgendeiner Form relvant für die SOX? Anhand der Karten ist es schwer abzuschätzen, ob das rein geographisch überhaupt hinkommt.

 

Spoiler

 

Spoiler

 

Sieht aber so aus, als würde die eine oder ander alte Bunkerlanlage durchaus in der SOX liegen, was ggf. Versteckmöglichkeiten für Personen oder auch "Dinge" ergeben würde. Nach fast 140 Jahren sind sicher die meisten Anlagen längst in Vergessenheit geraten, was sie ideal für schattige Angelegenheiten macht.


  • S(ka)ven gefällt das

If you want to take back what they stole
Feed the rage in your heart
Till it's ready to blister.
Now put your gun in your hand
And take it to Mister


#15 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.718 Beiträge

Geschrieben 23. Mai 2016 - 22:36

Also wenn ich die Karte so anschaue, geht die Maginot-Linie quer durchs untere SOX-Drittel. Sie verläuft ja in gleichbleibenden Abstand "parallel" zu den Städten Luxemburg, Saarbrücken und Pirmasens.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: SOX

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0