Zum Inhalt wechseln


Foto

Rigger: Wie funktionieren Autosoft für Drohnen

Rigger Drohnen Autosoft

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
17 Antworten in diesem Thema

#1 RayLuca

RayLuca

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 24. Mai 2016 - 18:00

Hallo Zusammen,

 

ich hab mal eine Fragen. Ich hab keinen Thread dazu gefunden (wahrscheinlich gibt es aber einen :) )

 

Hier die Fragen

Alle Fragen beziehen sich auf Drohnen, die weder geriggt noch ferngestuert sind

1) ist eine Drohne Handlungsunfähig ohne Autosoft?

2) Wozu ist die Autosoft Manövrieren zuständig, hab da leider Nichts gefunden?

3) Ein Drohne ohne Ausweichen, kann sich nicht verteidigen, richtig?

4) Wofür benötigt eine Drohne Elektrische Kriegsführung?

5) Welche Programme benötigt eine Drohne um automatisch auf Alles zu schießen, was in Reichweite kommt? Clearsight + Zielerfassung + Befehl Schießen?

6) Was benötigt eine Drohne, wenn Sie ein Ziel nur verfolgen soll? Zielerfassung +evtl Stealth + Befehl Verfolgen( gibt es so einen Befehl), macht hier Manövrieren Sinn?

7) Was für Befehle kann man generell übermitteln? Alles was eine Drohne theoretisch machen kann?

8) Ist eine Drohne ohne Sensoren blind, stumm und taub oder hat jede Drohen automatisch eine Kamera und Mirko?

9) Wenn ich den Sensor Bewegungsmelder in der Drohen habe, brauche ich dann noch die Software Cleasight? Bzw, was hilft mir der Sensor Laser-Entfernungsmesser?

10) gibt es noch mehr Autosoft für Drohnen?

 

Ich bin noch Anfänger also verzeiht mir Fragen, die eindeutig im Buch beantwortet werden.

 

Danke schonmal für eure Hilfe

 

 


  • Sam Stonewall gefällt das

#2 ich.pdf

ich.pdf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 140 Beiträge

Geschrieben 24. Mai 2016 - 20:59

1) Ich würde sagen, eine Drohne improvisiert mit Pilot - 1, wenn sie eine Autosoft nicht hat... nicht zu empfehlen, aber möglich

2) Manövrieren funktioniert imo wie Laufen, Schwimmen, Klettern, Fliegen, ist also erforderlich, wenn eine Probe auf eine dieser Fähigkeiten erforderlich wäre.Besonders schnell fahren/fliegen, komplizierte Manöver etc. Nicht zum Ausweichen oder einfach mit Standardbewegungsweite fortbewegen.

3) siehe 1)

4) Ich würde glauben und hoffen (wollen), dass man da im Asphaltkrieger vielleicht noch ein bisschen konkreter wird. Im moment am ehesten, wenn du sie als mobilen Störsender (oder Signalreiniger) einsetzen willst... oder so :blink:

5) Grundsätzlich nur Zielerfassung (Waffe). Clearsight ist natürlich nützlich, um anständige Wahrnehmungsproben würfeln zu können, aber nicht zwingend erforderlich, wenn die Ausgangsbedingungen gut sind. "Befehle" musst du ja nicht kaufen, die musst du der Drohne geben. Kannst ihr auch Kopfstand befehlen. Dann braucht sie aber Manövrieren.

6) Da wäre Clearsight dann wichtiger, vor allem, wenn das Ziel versucht, einer verfolgung zu entgehen. Je nachdem, ob die Drohne heimlich folgen soll oder einfach nur bei Hochgeschwindigkeit dran bleiben soll Stealth oder Manövrieren.

7) positiv.

8) Ich glaube RAW lässt sich das sogar so lesen, dass eine Drohne sogar mehr als das hat, da ein Sensorarray bereits eingebaut ist... glaube ich, muss ich nachgucken, aber ich meine ja.

9) Ja. Das ist wie mit den Augen bei Metatypen. Jeder Metatyp hat Augen und kann grundsätzlich erstmal gucken. Ohne die Fähigkeit Wahrnehmung sieht man aber nicht so viel. Mit dem Entfernungsmesser kannst du Entfernungen messen (haha... sorry, ich hatte schon ein Gläschen Wein ^^). Ne, im Ernst: Du kannst nur die Arten von Daten sammeln, für die du Sensoren hast, auf alles andere würde ich keine Probe zulassen.

10) Eine Woche noch.... dann kommt das Rigger Buch ;)

 

Rigger gehören leider im GRW zu den Regelwaisenkindern... Ich habe jetzt nicht alle Sachen nachgeguckt, eventuell schießt da noch jemand (oder ich morgen) die eine oder andere Korrektur nach, aber so grob sollte das hinhauen.

 

Stell' alle Fragen die dir einfallen, allermeistens freuen sich alle :D Und man entdeckt immer wieder was, was man nicht kapiert, besonders wenn ein anderer die Frage stellt...



#3 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.227 Beiträge

Geschrieben 24. Mai 2016 - 23:39

Ein paar Links:

http://www.foren.peg...gen-zum-rigger/

http://www.foren.peg...thema-sensoren/



#4 Tombstone

Tombstone

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 25. Mai 2016 - 07:22

zu 2) Manövrieren brauchst du für die Fahrzeugprobe einmal die KR (entspricht Bodenfahrzeuge/Flugzeuge/Boote für das selbstgesteuerte Gefährt)

zu 6) zuerstmal Stealth (Schleichen) und Clearsight (Wahrnehmung). Evtl um kurzfristig einer Entdeckung zu entgehen könnte eine Fahrzeugprobe und damit Manövrieren notwendig werden



#5 ich.pdf

ich.pdf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 140 Beiträge

Geschrieben 25. Mai 2016 - 15:12

zu 2) Manövrieren brauchst du für die Fahrzeugprobe einmal die KR (entspricht Bodenfahrzeuge/Flugzeuge/Boote für das selbstgesteuerte Gefährt)

zu 6) zuerstmal Stealth (Schleichen) und Clearsight (Wahrnehmung). Evtl um kurzfristig einer Entdeckung zu entgehen könnte eine Fahrzeugprobe und damit Manövrieren notwendig werden

 

würdest du wirklich für jede Drohne jede Kampfrunde eine Manövrierenprobe würfeln lassen? Ich meine, die Dinger sind ja zum fahren/fliegen gedacht und gebaut. Wenn du also auf eine Flugdrohne eine Maschinenpistole packst und Clearsight und Zielerfassung installierst, damit du eine autonome Waffenplattform hast, dann schmiert dir das Ding nach der ersten Kampfrunde ab, wenn's mit mageren zwei Würfeln (Standardpilot - 1) keinen Erfolg schafft, obwohls nichts tun soll als in der Luft zu stehen oder sich ein paar Meter von a nach b zu bewegen?

 

Ich würde Manövrieren nur bei "besonderen" Bewegungen einsetzen. Aufholjagden, Stunts, Maximierung der Bewegungsreichweite etc. So ähnlich, wie ein Metamensch nicht würfeln muss, wenn er gleichzeitig läuft und schießt o.Ä. Er muss nur würfeln, wenn er besonders weit laufen oder sich auf besondere Weise (klettern) bewegen will.



#6 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.251 Beiträge

Geschrieben 25. Mai 2016 - 15:22

1) Ich würde sagen, eine Drohne improvisiert mit Pilot - 1, wenn sie eine Autosoft nicht hat... nicht zu empfehlen, aber möglich

 

den hab ich ganz übersehen :)

Neee Drohnen sind keine Menschen und "weichen" nicht aus .haben sie keine Autosoft Progs nehmen sie einfach ihren Pilotwert (nicht mehr, nicht weniger)

und damit NEIN, Nicht Handlungsunfähig, nur eben nicht gut.

genau das gleiche.ohne die Autosoft nimmt man NUR den Pilotwert für alles

ebenso 3

4) El. Kr. ersetzt die Sensoren, mann kann auch damit Wahrnehmungsproben würfeln.

Steht bei den Drohnenregeln.

 

5) Welche Programme benötigt eine Drohne um automatisch auf Alles zu schießen, was in Reichweite kommt? Clearsight + Zielerfassung + Befehl Schießen?

 

Clearsight erhöht Wahrnehmungsproben

Sie Würfelt um zu Schiessen mit Pilot und Waffensoft

(jede Waffe einzeln und Neu kaufen, nach RAW sogar wenn es die gleiche Waffe an der gleichen Drohne ist. Dies ist aber Schwachsinn ! )

 

7) halte Die Befehle einfach, dann kann eine Drohne alles machen (ausser Tango tanzen ;) )

wenn die Aktion zu kompliziert ist, kann der SL eine Probe auf Pilot verlangen und den MW festlegen

8) ???

 jede Drohne hat Sensoren in höhe ihrer Sensorenstufe

 

für alles andere solltest Du den Asphaltkrieger abwarten, der soll bald kommen

den dann durchlesen

Und wen ndu demnächst fragen hast, dann schreib die Seite mit dazu, damit man sich das schneller durchlesen kann

(Ich hab jetzt alle Fragen so gut es geht aus dem Gedächtnis beantwortet... und ein bischen GMV drüber gestreut :) )

 

HokaHeyjaHey

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#7 Tombstone

Tombstone

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 26. Mai 2016 - 09:41

zu 2) Manövrieren brauchst du für die Fahrzeugprobe einmal die KR (entspricht Bodenfahrzeuge/Flugzeuge/Boote für das selbstgesteuerte Gefährt)
zu 6) zuerstmal Stealth (Schleichen) und Clearsight (Wahrnehmung). Evtl um kurzfristig einer Entdeckung zu entgehen könnte eine Fahrzeugprobe und damit Manövrieren notwendig werden

 
würdest du wirklich für jede Drohne jede Kampfrunde eine Manövrierenprobe würfeln lassen? Ich meine, die Dinger sind ja zum fahren/fliegen gedacht und gebaut. Wenn du also auf eine Flugdrohne eine Maschinenpistole packst und Clearsight und Zielerfassung installierst, damit du eine autonome Waffenplattform hast, dann schmiert dir das Ding nach der ersten Kampfrunde ab, wenn's mit mageren zwei Würfeln (Standardpilot - 1) keinen Erfolg schafft, obwohls nichts tun soll als in der Luft zu stehen oder sich ein paar Meter von a nach b zu bewegen?
 
Ich würde Manövrieren nur bei "besonderen" Bewegungen einsetzen. Aufholjagden, Stunts, Maximierung der Bewegungsreichweite etc. So ähnlich, wie ein Metamensch nicht würfeln muss, wenn er gleichzeitig läuft und schießt o.Ä. Er muss nur würfeln, wenn er besonders weit laufen oder sich auf besondere Weise (klettern) bewegen will.

Ich würde es auch lieber anders handhaben, aber das GRW S.201 ist ausnahmsweise mal sehr eindeutig.

#8 ich.pdf

ich.pdf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 140 Beiträge

Geschrieben 26. Mai 2016 - 10:42

Die Stelle bezieht sich imo erstmal nur auf manuell kontrollierte Fahrzeuge, nicht auf autonome Drohnen.

Wenn ich mit einem Fahrzeug auf Autopilot durch die Gegend fahre, lasse ich das ja (mit seinem mageren Pilot 1) auch keine Manövrierenprobe würfeln.

 

Hat irgendjemand (Riggercharaktere ausgenommen) hier eine Manövrierenautosoft für sein normales Fahrzeug gekauft, damit das ohne sein zutun von A nach B fahren kann?

 

EDIT: Die Seite 201, unten rechts

 

FAHRZEUG STEUERN
Dies ist eigentlich keine Handlung, nur das Aufwenden einer
Handlung, um ein Fahrzeug eine Kampfrunde lang unter Kontrolle
zu halten. Sie muss nicht als erste Handlung im Kampf
unternommen werden, aber wenn sie nicht durchgeführt
wird, gilt das Fahrzeug am Ende der Kampfrunde als unkontrolliert
und kann verunfallen oder vom Pilotensystem übernommen
werden.

Das klingt eher so, als müsste man für das Kontrollieren eines Fahrzeugs ohnehin keine Probe würfeln. Da kann man drüber reden, ob, solange die Drohne sich bewegt, eine von ihren Handlungen pro KR stets weg ist. Manövrieren brauch man dann aber trotzdem nicht.


Bearbeitet von ich.pdf, 26. Mai 2016 - 10:48 .


#9 RayLuca

RayLuca

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 26. Mai 2016 - 10:57

Danke Allen schonmal dür die hilfreichen Antowrten und freue mich, wenn noch mehr dazu kommt :)


Bearbeitet von RayLuca, 26. Mai 2016 - 11:18 .


#10 ich.pdf

ich.pdf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 140 Beiträge

Geschrieben 09. Juni 2016 - 09:04

 

1) Ich würde sagen, eine Drohne improvisiert mit Pilot - 1, wenn sie eine Autosoft nicht hat... nicht zu empfehlen, aber möglich

 

den hab ich ganz übersehen :)

Neee Drohnen sind keine Menschen und "weichen" nicht aus .haben sie keine Autosoft Progs nehmen sie einfach ihren Pilotwert (nicht mehr, nicht weniger)

und damit NEIN, Nicht Handlungsunfähig, nur eben nicht gut.

genau das gleiche.ohne die Autosoft nimmt man NUR den Pilotwert für alles

 

 

Da habe ich gerade nochmal zufällig auf Seite 186 im GRW gelesen:
 

 

Drohnen greifen mit Pilot + Zielerfassung [Waffe] an, mit der
Präzision der Waffe als Limit. Drohnen brauchen eine für die
Waffe passende Zielerfassungs-Autosoft (S. 267), um angreifen
zu können. Sie können nicht improvisieren.

 

 

Ich finde das so doof, dass es mir egal ist, ob das nun nur für Angriffe oder generell für Autosofts gelten soll. Ich nehme obige Auffassung als Hausregel. Aber so ist es wohl RAW.



#11 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.281 Beiträge

Geschrieben 09. Juni 2016 - 09:15

Ohne Programm keine Funktionalität wo ist das Problem?

#12 ich.pdf

ich.pdf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 140 Beiträge

Geschrieben 09. Juni 2016 - 09:26

Das kommt darauf an, wie eng oder weit man den Anwendungsbereich von anderen Autosofts definiert. Bei Manövrieren und Ausweichen (siehe hier) ist das jenachdem aber ziemlich bitter. Bei Waffen könnte ich mich damit sogar anfreunden.

Ich finde es allerdings komisch, dass ich für ein Pilotprogramm darauf würfeln kann, ob es irgendeinen Befehl "versteht", aber nicht, ob es die Drohne in die ungefähre Richtung eines Ziels drehen und das Signal für "Auslösen der Waffe" abgibt - mit entsprechend schlechtem Würfelpool. Da sehe ich nicht so richtig den Unterschied... Das die Drohne nicht richtig Zielen kann, weil ihr die Soft fehlt, wird ja bereits durch die fehlende zweite Komponente des Würfelpools reflektiert.

 

EDIT: Ich habe dich irgendwo schreiben sehen, dass du ein Streamlining-Fan bist. Bin ich auch. Vielleicht ist das. Irgendwie wirken die Regeln bei Riggern ein bisschen wie eine Aneinanderreihung von Spezialfällen (wie gesagt, es ist gar nicht klar, ob sich das nur auf die Zielerfassung bezieht oder auf jede Soft) ohne Systematik. Es wäre einfach gewesen, zu sagen, ein Pilotprogramm ist eine wenig intelligente Software, die in ihren Grenzen versuchen kann jeden Befehl umzusetzen (= Pilotrating als Würfelpool), wenn sie aber Aussichten auf Erfolg haben soll, braucht sie spezialisierte Software. Stattdessen hier ja, da nein, es gibt irgendwie nur 6 oder 7 Autosofts (falls nicht welche dazu gekommen sind im Rigger) obwohl es theoretisch mehr bedarf für Autosofts gibt. Aus einem Post von S(ka)ven entnehme ich, dass im Rigger jetzt quasi Talentsofts auch für Drohnen verwendet werden sollen, wenn sie einen mechanischen Arm haben (bitte korrigieren, wenn ich das falsch verstehe)...

 

nää, irgendwie...nää ;)


Bearbeitet von ich.pdf, 09. Juni 2016 - 09:31 .

  • Wandler gefällt das

#13 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.251 Beiträge

Geschrieben 09. Juni 2016 - 09:40

Ohne Programm keine Funktionalität wo ist das Problem?

dann könnte eine Drohne ohne Clearsight nichts sehen /wahrnehmen und wäre ab Werk Blind....

DAS ist das Problem

oder Drohnen ohne Maneuvriersoft könnten sich nicht bewegen....

 

mit Problemtanz

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#14 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.281 Beiträge

Geschrieben 09. Juni 2016 - 09:44

DAS ist das Problem

DAS - finde ich jedenfalls - ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass absolut unklar ist was eine Drohne kann und was gemäß ihrer Funktionalität entsprechend nicht gewürfelt werden muss. Eine Pizzaliefer Drohne sollte ihre tägliche Route absolvieren können ohne zu würfeln, so ist die SR Welt beschrieben. Wie man diesem und den anderen Drohnen-Threads entnehmen kann gibt es aber massive Unterschiede zum Verständnis "was kann eine Drohne eigentlich". Alles andere sind in meinen Augen Folge-Probleme. Ich sehe das also wie ich.pdf, es sind Sonderregeln zu Sonderfällen. Anstatt Drohnen wie andere Charaktere funktionieren zu lassen hat man sich halt für ein "eigenes Konzept" entschieden.


Bearbeitet von Wandler, 09. Juni 2016 - 09:44 .


#15 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.251 Beiträge

Geschrieben 09. Juni 2016 - 09:54

Ich bin ja auch de Meinung, das eine Drohne ihre Normalen Funktionen so ausführen kann.

DAFÜR ist der Pilotenwert als Pool da, wenn ein Wurf notwendig ist.

Wenn Sie irgendwo hin fliegen muss, macht sie das einfach so und wenn irgendwas unvorhergesehenes passiert (eine andere Drohne fliegt zu nahe ran), weicht sie mit dem Pool ihres Pilotprogramms aus, Oder sie macht eine Wahrnehmungsprobe mit dem Pool ihres Sensorwerts um die Drohne zu erkennen

und auszuweichen.

und Drohnen mit Autosofts wie Clearsight,Ausweichen etc geben einfach ihre Stufe an W dazu und fertig ist.

im Normalfall braucht man auch nicht für die Drohen würfeln, die erkennt einfach andere fliegende Drohnen und weicht ihnen  aus.

Aber wenn ein GBT (großer böser Troll) mit Drohnenfangnetz an der Ecke lauert um die Drohni zu fangen ,DANN sollte sie mit Pilot  würfeln unm auszuweichen oder Sensor um den GBT zu entdecken und die mit Clearsightsoft haben eben den besseren Pool....

Für Mich ganz einfach :)

 

mit ganz einfachem Tanz

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Rigger, Drohnen, Autosoft

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0