Zum Inhalt wechseln


Foto

Props (Requisiten) im Tischrollenspiel


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
46 Antworten in diesem Thema

#1 POWAQQATSI

POWAQQATSI

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 248 Beiträge

Geschrieben 17. August 2016 - 21:35

Das Cthulhu-Rollenspiel ist für mich dafür prädestiniert, Props einzusetzen, die das Spiel greifbarer, unmittelbarer und aktiver machen. Welche Erfahrungen habt ihr bislang als SL in der Verwendung von Props und besonderen Handouts? Wie geht ihr hierbei vor? Wie kommt ihr an die Sachen ran?

 

Eröffne diesen Thread, weil ich morgen zu dem Thema auf der DCC/Anrufung auch einen Workshop halten werde und werde hernach hier auch noch ein paar Empfehlungen, Links, etc. posten...


  • Seraph und 123 gefällt das

#2 Tessi Schmidt

Tessi Schmidt

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 21. August 2016 - 19:54

Vielen Dank für die Selbsthilfegruppe für Spielleiter am Donnstagabend und die tollen Props, die Du dabei hattest.



#3 De Vermis

De Vermis

    Tiger!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 124 Beiträge

Geschrieben 21. August 2016 - 22:28

Die Filme, die ich erwähnt habe heißen Übrigens "Unfriend" und "Unknown User"

Edit: vielleicht noch ein Zusammenhang dazu: es ging darum Skype als live Handout zu verwenden

Bearbeitet von De Vermis, 22. August 2016 - 10:30 .

Old Habits Reappear
Fighting the Fear of Fear
Growing Conspiracy
Myself Is after Me


#4 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.455 Beiträge

Geschrieben 23. August 2016 - 10:38

Man sollte diesen Workshop mal filmen :) - ich verpass den immer. Oder ich fahr mal bei POWAQQATSI vorbei und lass mir einen Privat-Workshop geben ;)



#5 blackpath

blackpath

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 44 Beiträge

Geschrieben 25. August 2016 - 15:39

POWAQQATSI: "Das Cthulhu-Rollenspiel ist für mich dafür prädestiniert, Props einzusetzen"

Das kann ich nur unterstreichen. Ich mache immer wieder die Erfahrung, dass den Leuten das Abtauchen in die Geschichte leichter fällt, wenn sie etwas zum Anfassen haben. Das verwischt einfach die Grenze zwischen realer Welt und Spielwelt.

 

Für Cthulhu Now ist es wohl am einfachsten: Schlüssel kann man mit einem beschrifteten Anhänger zu DEM Kellerschlüssel machen, Behördenpost lässt sich am Computer schreiben und formatieren. Ausdrucken, unterschreiben, in einen Umschlag, fertig. Fotos kann man billig bei Saturn ausdrucken. Das wirkt 10-mal echter als kopierte Handouts.

 

In den 1920ern muss man halt das gute Briefpapier und den Füller rausholen. Aber auch hier gilt: Handschrift schlägt Handschriften-Fonts.

 

Sicher, vieles macht Mühe, aber wenn man sieht, wie es den Spielern hilft, ist es das immer wert. Für "Hydrophiliac" habe ich zum Beispiel Journalistenausweise gedruckt und laminiert. Viel Arbeit, ja, aber wenn die Spieler damit an der Tür rumwedeln, freue ich mich riesig.

 

Besonders überraschend kommen immer Audiohandouts an, also zum Beispiel Anrufbeantwortersprüche oder Radiospots. Die kann man inzwischen einfach mit dem Handy aufzeichnen und auf dem Computer zwischen zwei Musikstücke packen. Das macht natürlich auch Arbeit, aber wie gesagt ...

 

Freue mich auf die Zusammenfassung deines Workshops.

 


  • grannus, Dark_Pharaoh und Tessi Schmidt gefällt das

#6 Kreggen

Kreggen

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 28. August 2016 - 14:05

Für mein laufendes Abenteuer (1920er, Deutschland) habe ich diverse Handouts produziert: "Zeitungen", "Bücher", Briefe, Landkarten, Reiseführer, Fotos "auf alt getrimmt" und sogar eine Kuckusuhr (verbastelte Zigarettenschachtel). Kam sehr gut an. Ich sehe mal zu, dass ich demnächst ein paar Fotos davon einstelle.



#7 Schwarzweiss

Schwarzweiss

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 58 Beiträge

Geschrieben 28. August 2016 - 14:53

Ich benutze sehr häufig kleinere Props sowohl als Spielleiter als auch als Spieler. Das kann alles mögliche sein. Am Interessantesten vielleicht:

 

- Spielzeugpistolen (kommt immer gut und am schönsten ist es einen "Mexican Standoff" hinzubekommen ;-)); alte Flinte, Larp-Waffen

- Zigarren, Zigaretten, Pfeife (um z.B. unterschiedliche NSC darzustellen, bspw. bei Häupter des Schreckens die Marchionesse mit Zigarettenspitze, Mr.Tatteridge mit Zigarre etc.)

- Kleine Arzneimitteldose mit "Pillen", für den paranoiden Now-Charakter

- Kleinigkeiten, um damit in der Hand zu spielen: Notizbuch für den Schriftstellerchar, Rosenkranz, Bibel, Feuerzeug... ich finde dies erhöht die Immersion bzw. lässt das Charakterspiel in den Vordergund rücken.

- Für Ultima Ratio habe ich die Proptipps berücksichtigt und aus Pappe eine kleine (Bomben-) Rakete mit blauem und rotem Kabel gebaut, zum Durchkneifen.

- Audiohandouts finde ich auch klasse, gibt es nur leider sehr selten die Möglichkeit. Gebaut mal für die Tonaufnahme bei Häupter des Schreckens.

- Und natürlich alles was unter die Rubrik: Papier-Handout fällt. Da ich eine recht große Bibliothek mit auch alten Schinken habe, verstecke ich gelegentlich Hndouts in halbwegs passenden Büchern. Es ist eben doch was anderes ein z:b. altes lateinisches oder mittelhochdeutsches Buch von 600 S. in der Hand zu haben und sich zu überlegen "O.k.... das äh lesen sie wir jetzt mal quer... bzw. ganz" , um sich ein Bild davon zu machen, wie lange man wirklich dafür braucht.

- ein befreundeter SL hat mal für die Nocturnum-Kampagne gefakte Websites gebut: FBI-Most Wanted etc. Das war dann auch sehr witzig, sein eigenes Conterfeit dort zu sehen

Sowas fände ich btw. ne tolle Sache als Sammlung hier oder im Wiki, ähnlich der Musiksammlung...

- Für einige Cthulhu-Lives haben wir dann noch ziemlich tolle Dinge gemacht. Am schönsten fand ich dabei das improvisierte Fotoentwicklungslabor, in dem man tatsächlich einen Film entwickeln musste. Aber es geht ja hier ums Tischrollenspiel.

 

Tatsächlich kenne ich aber auch einige SL, die diesen "Live-Aspekt" gar nicht mögen bzw. keinen Nutzen darin bzw. nur eine Ablenkung sehen und sehr puristisch drauf sind. Gleiches gilt dann auch für Musik. Letztlich kann man das Spielerlebnis ja ganz unterschiedlich gestalten. Ich habe beides durchaus als stimmungsvoll erlebt...


  • FrankyD gefällt das

#8 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 28. August 2016 - 17:23

Ich finde, Musik ist ein Muss. Ich hab auf der DCC nochmal gemerkt, wie wichtig sie für mich ist. Die richtige zu finden, ist auch nicht wirklich schwer. ;)

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#9 SchwarzerSatyr

SchwarzerSatyr

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 08. September 2016 - 07:20

Musik gehört für mich auch absolut dazu. Sitze vor jeder Szene da und überlege genau was ich laufen lasse. Oft auch zwei Sachen gleichzeitig. (Musikstück und Geräusche)

 

Props erfordern ein bisschen mehr an Arbeit, aber die Spieler danken es einem. Ein vergilbtes Expeditionstagebuch lässt einen tiefer eintauchen. Die Polizeiakte mit Fotos von Tatorten und Tathergangsbeschreibungen weckt nochmal den Sonderermittler.

 

Die sieben alten Fotos (zum Teil von Milchpackungen, Vermisst:) von jungen Frauen, an der Wand im Hillybillyhaus, lassen Investigatorenherzen höher schlagen.



#10 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.455 Beiträge

Geschrieben 08. September 2016 - 08:17

Postet doch mal Bilder von euren Handouts / Props, fände ich sehr interessant. Ich such auch mal was zusammen.

 

Evtl. könnte man auch bei Google Drive einen Pfad anlegen wo jeder Handouts, Fotos, Anleitungen etc. für das Forum zur Verfügung stellen kann. Bei Interesse würde ich mich darum kümmern. Sicher für viele Leute hilfreich.


  • 123 gefällt das

#11 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 08. September 2016 - 09:31

@darkpharao: So einen Thread "Handouts für die Ewigkeit" gibt's irgendwo im Forum. ^^ ;)

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#12 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.455 Beiträge

Geschrieben 08. September 2016 - 12:25

Da waren doch nur Bilder etc drin? Ich meine schon selbsterstellte Sachen die konkret für ein Abenteuer verwendet werden können und die für alle hier zur Verfügung gestellt werden.


  • 123 gefällt das

#13 Septic_

Septic_

    Humorloser Hofnarr

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 130 Beiträge

Geschrieben 08. September 2016 - 14:12

Ich finde die Idee großartig.

 

Meintest du in etwa so:

 

 

 

Judas Prokaryot Props

Download: https://1drv.ms/f/s!...O5WHJVtiGnM30oQ

 

Inhalt:

  • 2 Handouts (PDF)
  • 4 Charakterbögen (PSD)
  • 4 Ausweise (PSD)

 

Vorschau:

yOddUull.png


Bearbeitet von Septic_, 08. September 2016 - 14:12 .

  • JaneDoe, Dark_Pharaoh und 123 gefällt das

#14 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.455 Beiträge

Geschrieben 08. September 2016 - 14:54

Genau!



#15 Septic_

Septic_

    Humorloser Hofnarr

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 130 Beiträge

Geschrieben 08. September 2016 - 18:33

Verbunden mit einem schönen durchsuchbaren Interface könnte man so eine Sammlung fabelhaft auf einem Server hochziehen.

Bearbeitet von Septic_, 08. September 2016 - 23:17 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0