Zum Inhalt wechseln


Foto

myShadow: 36 Dinge

myShadow 36 36 Dinge Spielhilfe Improvisation Gekrähe Zusammenstellung

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
74 Antworten in diesem Thema

#16 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 05. Oktober 2016 - 08:16

Die Sachen sind echt großartig. :) Müsste mal jemand drucken.

 

der große Vorteil hier ist, dass es sich jeder in sein Word/OpenOffice rüber ziehen kann, um darauf aufbauend neu zu mixen, zu ergänzen oder was wegzulassen.

Ich habe ja mit Absicht Stat und Skill-Blöcke weggelassen oder pauschal gesagt: gepimpt. Das soll jede Gruppe nach eigenem Powerlevel für sich regeln.

 

Also, wer hat lust, den uralten SR 3 Foodfight aus dem Stuffer in einen schäbigen Imbiss-Kiosk on the road zu verlegen und Würfel-Würfel mit Leben zu füllen? :P

Ein grober Abriss, eine Raumskizze und ein paar Verweise (diese Liste und die Ganger aus dem GRW), und schon ist der Oneshooter fertig.


  • Masaru gefällt das

#17 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 05. Oktober 2016 - 16:05

Der lange Arm des Gesetzes...

...auch auf den Nebenstrecken der Plexe oder tief im Nagerland gibt es das noch.

 

Paladine der Ordnung inmitten der Horden des Chaos. Wack´re Streiter des Rechts! Dein aufrechter Freund und selbstloser Helfer, Beschützter der Witwen und Waisen...“ ohh, ups, da ist mir der Werbclip für EpicFantasyUnlimited IX reingerutscht. Sorry.

 

Hier geht es jetzt um Motorradstreifen des örtlichen Polizeidienstleisters und auch die BikerCops machen mal Pause oder schauen mal bei örtlichen Tanke nach dem Rechten.

Mal zu zweit (ohne Drohne), mal einzeln, dann aber mit Drohne in der Hinterhand.

Da die Rubriken Interaktion/Konfliktverhalten hier nicht so recht passen, nutze ich Problemindex, um die Verwendung im Spiel mit Runnars on the road zu beleuchten.

 

Also, Bahn frei für

6 x BikerCops, PlexStreifen und PistenSheriffs

 

1

Belisar: Zwerg. Schwer vercyberte Legende. Einer der wenigen Motorradrigger an den Straßenfront in Polizeiuniform. Einzelgänger. Wortkarg. Der Schrecken für jede Horde Motorrad Vandalen. Anstatt folgekostenintensiven Anzeigen über Straftaten liefert er gleich Leichensäcke ab. Gelegentlich hat er Probleme mit seinem Polizeidienstleister bei dieser Art von Bürokratieabbau, da es die Reihen der Ganger zu schnell lichtet. (Wenn das Bedrohungspotenzial durch Ganger nachlässt, kürzen die umsichtigen Schreibtischtäter im Bürgermeisteramt ja das Polizeibuget)

Problemindex: Hoch! Runner sollten echt woanders pinkeln gehen, wenn Belisars Bock vor der Hütte steht! Gelegentlich, dass er Hilfe braucht und dann kurzerhand fremde Waffen chartert.

2

Ivar: Elf. Kräftig, groß. Weißblond mit unangenehmen eisblauen Augen. Gepimpter mordlustiger Gesell. Inquisitor und Henker in Personalunion.

Tarec: Ork. Kräftig. Weiße Mähne bei pechschwarzer Haut. Hauer mit Leuchtlack veredelt. Ebenfalls gepimpt. Spielt nur den Quasimodo, ist in Wahrheit sehr clever und taktisch versiert.

Rufname der beiden: white dead

Problemindex: Mittel, da korrupt bis ins Mark. Schwer bewaffneten MCs gehen sie aus dem Weg, aber irgendwelche schwachen Asphaltcowboys hetzen sie aus Blutlust zu tode.

Stehen bei den örtlichen Syndikaten auf dem Gehaltszettel.

3

Quick: Norm. Untersetzt, schlank. Begnadeter Fahrer. Liebt die Geschwindigkeit und schert sich selbst nicht um Tempolimits oder Verkehrsregeln. Uniformierter Verkehrsrowdy!

Silva: Elfe. Schlank, durchtrainierter Körper mit wenig weiblichen Rundungen. Silberner Pagenschnitt. Liefert sich gerne Rennen mit Quick. Duo Infernale für jedes Verkehrsleitsystem.

Müssen immer wieder Strafschichten in der Provinz schieben.

Ihr Wert für den Polizeidienstleister liegt darin, dass sie die so wichtige „Reaktionszeit nach Notruf“

durch ihre Fahrkünste verdammt niedrig halten...

Problemindex: Gering. Wollen fahren und nicht kontrollieren! Stecken „Bußgelder“ in die eigene Benzinkasse. Lassen sich leicht mit (den teuren) Spritadditiven zur Erhöhung der Motorpower (Klopfzahl, Brennwert etc.) bestechen.

4

Old Harry: Norm. Zäh, sehnig. Nicht mehr der jüngste. Hat schon alles auf der Straße gesehen. Macht keine krummen Geschäfte, will aber auch die Rente erreichen. Ist ein verdammt guter Schütze!

Jan-Kevin Schmidt: Norm. Jung, gut trainiert, recht hübsch mit modischen Tattos. Idealist und davon überzeugt, dass er helfen kann. Das wache Auge des Gesetzes! (ist an die Straßenfront abgeschoben worden, weil er die sexuellen Übergiffe der Akademieausbilder gegenüber den weiblichen Polizeikadetten der Akademieleitung gemeldet hatte – so welche Nestbeschmutzer braucht kein Chief)

Problemindex: Hoch. Da nicht korrupt und aufmerksam, fällt ihnen so maches auf. Wenn aber Harry schwere Artillerie bei den Runnern wittert, so setzt er auf taktischen Rückzug und wartet auf Verstärkung. (welche wegen Ja-Ke grundsätzlich doppelt so lange braucht, bis sie eintrifft, als sonst üblich).

5

Frank Bauer: Ork. Groß. kräftig. Blonder Hauer mit kornblumenblauen Augen. Nicht vercybert. „ländlicher Friedenswächter“, kommt über die Bauernmiliz/Dorfpolizei/Kiezwehr auf die Straße. Lahme Karre, mäßiges Fahrtalent, dafür aber ein HK G9A (schweres) Sturmgewehr aus alten Bundeswehrbeständen auf dem Rücken sowie die Wehrbauernwut, damit plündernde Horden zusammenzuschießen.

Möller von Junckershausen: Ork. Groß und athletisch. Jungspunt mit Adelsflausen im Kopf, der sich als „Beschützer in schimmernder Wehr“ profilieren will. Ordentlich ausgerüstet. Neigt dazu, Übungsschießen mit dem G9A am Wegesrand durchzuführen (guter Schütze). Großspuriges Auftreten. Ist stolz wie Bolle, weil er schon mal 4 Asphalthunnen umgemäht hat.

Problemindex: Mittel. Wer es als Runner geübt ist, hinter dem Horizont durchzusegeln, kann den beiden (keine Scanner dabei) ohne Probleme seine Harmlosigkeit vorspielen. Wer es jedoch darauf anlegt, bekommt seinen Feuerkampf geliefert!

Es kann passieren, dass die beiden wehrhafte Runner wie selbstverständlich auf Hilfe gegen einen heranrollenden MC fragen (Marke: die glorreichen Sieben)

6

Alexey: Ork. Zäh, sehnig, gut traniert. Gepimpt. Fundierte militärische Ausbildung als Kradschütze (Vorausabteilung) mit Sonderlehrgang Schocktruppenangriff und Häuserkampf (Maschinenpistole)

Veteran. Arbeitet als Kampagnenkontraktnehmer nur genau jetzt für diesen Polizeidienstleister, weil es hier was mit roher Feuerkraft zu bereinigen gibt.

Jaroslav: Ork. Zäh, sehnig, gut trainiert.Gepimpt...(siehe Alexey). Eingebetteter Gruppenscharfschütze.

Problemindex: Gering. Die beiden Veteranen tragen zwar Volldose mit Logo des örtlichen Polizeidienstleisters, doch sie haben eine militärische Mission (einen zur Landplage angewachsenen MC ausradieren) zu erfüllen. Das ziehen sie als Profis sauber durch. Für Runner am Wegesrand werden sie nicht bezahlt.

Falls es den Spielern in den Fingern juckt. Die beiden sind nur die Vorhut! Der Rest der Gruppe folgt mit schwerem Gerät...

 

Verwendung im Spiel

Cops jenseits von der „heißen Phase im Run“ einzubauen ist nicht immer leicht. Ich habe oben verschiedene Typen und Charakterisierungen aufgelistet, wie sie immer wieder in den Filmen und Serien bemüht werden.

Die besondere Herausforderung besteht für den Spielleiter darin, die BikerCops on the road zu einem einkalkulierbaren und handelbaren Risiko zu machen, um aus der „zuerst schießen“/“gleich ergeben – da nach erstem Schuß ist Run gelaufen“ Dualität herauszukommen. Also lieber ersatzlos streichen oder nur die mit Problemindex gering/mittel nehmen.

so, jetzt sind 36 Einträge für on the road fertig!


  • Karel, 7OutOf13, Masaru und 2 anderen gefällt das

#18 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 05. Oktober 2016 - 22:31

*Applaus klatsch* sehr cool :)

Beim Zwerg (#1) musste ich unweigerlich an Judge Dredd denken :D.

Einfach genial (y)
  • Major Wolf gefällt das

---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#19 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2016 - 14:30

AR Games

Aufbauend auf der Überlegung, dass Spieler ja immer möglichst viele Informationen über ihre Gegenüber/Umgebung sammeln (wollen), habe ich ein paar Charakteristika für Ganger, Gangster, ernstzunehmender Bodyguard zusammengestellt, die der Decker aus den Kommlink-Games schließen kann bzw. daraus, dass benutzte Playlist nie abgespielt werden, Games ungespielt vor sich hindümpeln etc. :ph34r: 

 

(müsste eigentlich jeder SL griffbereit haben, also los, raus damit! :) )

 

Gleichzeitig gibt es ja auch immer den Tipp, die Gossenratten-Bedrohung mit diversen Handicaps auszubremsen, um nicht so vollkommen neben der Spur einen Char zum Edgeburning getrieben zu haben.

 

In diesem 6er Block mal eine Skala der ansteigenden Professionalisierung sowie der ingame Erklärung, warum die Gossenratten trotz allgegenwärtigen Shootergespiele nur schlechte Waffenskills haben und ihre Aktionen nicht optimal ausreizen:

  • vollkommen falsche Konditionierung durch dumme Ballerspiele ^_^

  • keine praktische Schießausbildung, da zu teuer (10 Schuss Standard = 20 Euro = 3 Flaschen Fuselschnaps, klare Priorität erkennbar :lol:)

  • wo jetzt der Leutnant einer Straßengang für „wir starten eine Aktion“ allen erreichbaren Hiwis eine abgeranzte Knarre aus seinem Bunker in die Hand drückt, ist das der erste Kontakt mit einem Schießeisen.

Natürlich wird es auch Gangs geben, die da professioneller rangehen und solide vorbereitet sind. Es ist halt ein Spektrum, wo es auch einen Sumpf ganz unten gibt.

 

also, Bühne frei für

6 x AR&VR überlebens-praktische Feuerwaffentrainings aka Killergames aka Egoshootas

 

1

Shoot´em´up. AR Shooter voller Cheats. Auf Schnelligkeit und first-hit  :rolleyes:  ausgelegt.

Beispiel: Teufelsratenüberfall, Fenrirangriff etc. Einzelspieler

Wird heimlich von Ares gesponsert, so dass Flaggschiffknarren wie Predator bevorzugt <_< werden.

Nicht nur, dass sie von Anfang an freigeschaltet sind, sondern auch, dass „großzügig“ Volltreffer gewährt werden, obwohl deutlich vorbei geschossen wurde. Unrealistisch niedriger Schwierigkeitsgrad soll Frustration vormeiden... :P

Wird nur mit dem Kommlink gespielt.

Waffen anderer Hersteller haben diesen Bonus aber nicht, so dass ein hoher Punktestand mit Ares Predator nichts aussagt, mit einer Onotari oder Yamaha hingegen auf Talent und Können hinweist.

Ganger-Nachteil: weiß gar nicht, dass es die Aktion Zielen gibt. WaffenSkills lassen sich so kaum trainieren.

 

2

FeuerAffen. AR GangstastyleShooter der Billigklasse. Kostenfreier download, mit Werbung zugemüllt. DLC schweineteuer - ich denke, ihr kennt die Masche.

Keinerlei Relation zur benötigten echten Auge-Hand-Feinmotorik. Setzt nur auf Optik (GangstaStyleShooter und übertriebene Splattereffekt beim getroffenen Opfer), das aber in höchster Auflösung.

Beispiel: Arena-Modus. Einzelspieler und Mehrspieler. Punkte werden für GangstaStyle-Gehabe und Sprüche gewährt! :D

Ganger-Nachteile: aufgrund falschen Haltens (GanstaStyle statt Combatshooting) der Waffe keine Rückstosskompensation 1 (GRW S.177 Gratispunkt) und/oder keine Rückstosskompensation aus der Körperstärke bzw. geteilt wird durch 6 statt durch 3. Hilfen wie Schulterstütze oder Vordergriff werden ebenfalls nicht korrekt genutzt.

Aktion Zielen wird ebenfalls nicht genutzt.

WaffenSkills lassen sich so kaum trainieren.

 

3

Gunman Prime. Mittelklassen AR Shooter. Vor 15 Jahren (unter anderem Namen) für militärische Ausbildung auf den Markt gekommen, inzwischen aber von den besseren Systemen verdrängt worden. Kostet 49,95 im download. Erfordert Zubehör (AR Handschuh bzw. gleich einen AR-Gunbot mit Gyroskopen und CO2 Kapsel für Rückstosssimulation). Ein Gerätestufe 3 (oder höher) Kommlink wird benötigt.

Ist also nicht unbedingt was für Gossenratten. :)

Beispiel: mit Hindernissen zugestellte Arena. Umweltmodifikatoren können simuliert werden (Nebel, Regen, Dunkelheit). Einzel- und Mehrspieler möglich. Critter, Missionen und AR TrainerAgents (etwa für Combatshooting-Haltung, einfache Taktikfragen, „Hackenabklappen“) können nachgekauft werden.

Ganger-Nachteil: keine. Wer dieses Programm durchfährt, dem stehen alle Optionen aus dem GRW frei. Hohe Punktekonten stehen für fähige Leute. Hier wird trainiert und nicht mehr gespielt. Runnerniveau. B)

 

4

Sn!perElite (gibt es in AR und VR) Hochwertiger Shooter für Heckenschützen. Nichts für zwischendurch zum Daddeln. Scharfschützenduelle können durch die realistisch integrierte Deckung (City, Wildnis, Feldmark) Stunden im Belauern dauern, bevor ein Schuss alles beendet.

Waffenparameter, Umweltmods, Sensorenpacks etc. liegen in realistischen Programmierungen vor.

Ganger-Nachteil: wer das auf seinem Kommlink aufgespielt hat, ist weit jenseits von Ganger. Vorsicht ist geboten, selbst bei mittleren Punktekonten.

Verwendung im Spiel: Wenn der Johnson falsch spielt, würde dieser Beschützer von ihm das wohl am Übergabepunkt klären sollen... :wacko: :unsure:

 

5

CoX10. Hochwertiger AR Shooter. Nur Einzelspielermodus. Nicht freiverkäuflich, wird bei Bewerbungsgesprächen beim Polizeidienstleister aufgespielt, um den Kandidaten in „fachliche Praxis“ zu prüfen = also ein Cop oder jemand, der sich vor kurzem als Cop beworben hat.

Verwendung im Spiel: Cops im Räuberzivil, Bodyguards mit Interesse an Festanstellung. Luschen kämen niemals so weit, einen solchen Test machen zu dürfen ;)

 

6

UST 3000. Militärklasse AR und VR Shooter. Urban Storm Trooper ist Name und Programm. Ob Schocktruppenangriff mit Sturmgwehr und Flashbang, Präzisionswurf von Handgranaten in Kellerluken, Nahkampf mit Maschinenpistolen im Konzernlabor, alles im Programm. Üblich Mehrspieler, kann aber auch Einzelspieler.

Realistisch bis zum geht nicht mehr. Sound ist oskarverdächtig. Nicht frei verkäuflich, aber die professionellen Söldner (MET2000) und hochwertige Polizeitruppen (SEK) haben das dienstlich auf ihr privates Kommlink aufgespielt.

Ein Gerätestufe 4 (oder höher) Kommlink wird benötigt. Punktekonten sind sehr aussagekräftig (und geheim :ph34r: )

Verwendung im Spiel: ProfiSöldner im Urlaub (NebenerwerbsBodyguards :P ) lassen sich so gut identifizieren.



#20 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2016 - 14:48

Mein Tipp: AR-Beschreibungen wie sehr scharfes Gewürz betrachtet ...

- ganz gezielt eingesetzt kann es "einer" Szene eine richtig geniale Würze geben
- kontinuierlich untergenudelt zerstört es irgendwann den Geschmack des Spiels

---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#21 Sir Doudelzaq

Sir Doudelzaq

    Gutmensch

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.317 Beiträge

Geschrieben 15. Oktober 2016 - 18:30

36 mal Wetter.

ich habe schonmal ein paar gesetzt, ohne große Ordnung. im laufe von Morgen werde ich das noch was schöner ordnen und ergänzen bin aber für Anregungen offen.

 

(evtl. muss man ausbessern wenn man grade im winter oder sommer ist dürften manche Wetterlagen extrem sein.

 

11:Sonnenschein gemütlich laue 18 Grad und Wetterwechsel, noch einmal würfeln

12:Sonnenschein warme 22 Grad

13.Sonnenschein mit viel Wind 25 Grad fühlt sich aber noch angenehm an.

14:Sonnenschein und gelegnetliche Wolken 24 Grad alles fein

15:Hitzewelle 33+Grad  kein Wind+wenig Luftfeuchtigkeit=Smog Alarm atmen fällt schwerer gase erhalten + auf auf Durchdringung

16:hitzewelle 33+ grad

 

21:bewölkt

22:bewölkt mit leichtem Niesel und Wetterwechsel, noch einmal würfeln

23:bewölkt mit Regen

24:bewölkt mit Gewitter (fahrzeugproben werden aufgrund von Nassem Boden schwerer)

25:starkes Gewitter, die Straßen stehen je nach Zone unter wasser, der Wind reicht um Mülltonnen umzuschmeissen (Fahrzeugproben werden schwerer und Rauschen stärker)

26:Strum, erhebliche Windstärke und jede menge Regen, Dachziegel fliegen durch die Luft, gullis laufen über, es kommt zu Matrix einbrüchen, je nach Zone ist schon spazierengehen gefährlich (Fahrzeugproben werden richtig fies)

 

31Ein wechsel aus Wolken und Sonne die Temperaturen sind angenehm

32angenehme temperaturen allerdings mit immer wieder auftretenden starken Strumböjen, die plötzlich gegenstände durch die Gegend wirbeln können

33bewölkt bei wechselhaften wetter noch einmal Würfeln,

34Nebel der den ganzen Tag bleibt, Mali für Fernkampf

35:Graupelregen ungemütliches Wetter

36Hitzewelle 33+ Grad hohe Luftfeuchtigkeit, körperliche Anstrengung wird unerträglich.(Mali nach Belieben)

 

41:Kälte einbruch, die Temperaturen fallen um ganze 15 Grad, je nachdem kann es zu glatt eis kommen

42:Schneefall der erste Schneefällt und verwandelt sich schnell in einen unangenehmen pratsch (+1 auf Fahrzeugproben), dazu gibt es Glatteis

43Schneefall es schneit weiter, jetzt bleibt auch schnee liegen und türmt sich auf, Raumfahrzeuge sind unterwegs. je nach Zone bleiben erste autos stecken, dazu gibt es Glatteis

44Schneeregen zusammen mit wechselfaften Wetter nocheinmal Würfeln

45:Hagel leicht fast wie Regen nur in kalt

46Schneesturm, hier wirds übel. Autos kommen aum noch vorran in Z-Zonen bricht so ziemlich alles zusammen. Rauschen ist stark erhöht  Ohne Geländereifen oder Schneefahrzeuge kommt man nicht mehr weiter.

 

51Hagel, mittel der Hagel kann zu geistigen Schaden führen.

52Pollenflug, der PG in der runde mit seiner Pollenallergie kriegt jetzt Ärger

53Saurer Regen "mild" Nackt tanzen ist jetzt ne eine schlechte Idee

54Saurer Regen aggressiv, das zeug ist echt toxisch, atem und Kontaktgifte haben eine um 1 Punkt höhere Stärke

55Frühnebel der sich zum Mittag hin verzieht.nocheinmal würfeln

56Hagel schwer, hagelkörner groß wie PingPongbällen rauschen herab, hier kasiert man ordentlich Schaden wenn man draußen parkt oder rumläuft

 

Die 6er sind alle etwas krasser,

 

61:Vollmond, die Leute sind etwas seltsam drauf.

62:Vollmond, die Leute sind seltsam drauf und es gibt einen werwolf in der Nachbarschaft

63:Mondfinsternis jetzt drehen erst recht einige am Rad, vor allem magier sind ganz aus dem Häuschen. (evtl. HGS erhöhen)

64:Sonnenfinsternis am tag wird es kurzzeitig dunkler, ansonsten wie Mondfinsternis

65:lt. Erdbeben es ereignet sich ein leichtes erdbeben am Tag, Regale wackeln, Gläser fallen um, paare mit eintönigen Sex erleben noch mal richtig was.

66:schweres erdbeben es ereignet sich ein schwere erdbeben, Häuser wackeln Regale fallen um Autofahren wird ungemütlich die matrix fällt stellenweise aus


Bearbeitet von bärenjunges, 16. Oktober 2016 - 16:13 .

"Peace and Onion"

das Prinzip Sir Doudelzaq

„Handle so, dass die Wirkungen deiner Handlung verträglich sind mit der Permanenz echten menschlichen Lebens auf Erden.“

Das Prinzip Verantwortung Hans Jonas


#22 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 15. Oktober 2016 - 19:29

hallo bärenjunges, schön, dass du mitmachst :)

 

mal als Anregung:

 

- Herbst-Nebel/ Frühnebel-Dunst, der sich zum Mittag hin auflöst

- Windhose und Sturmböen

- überfrierende Nässe - Glatteis - Blitzeis als sich steigernde Beeinträchtigung

- Schneefall (gut für Spurensuche), fortgestetzer Schneefall (schlecht für Spurensuche)

- (Stark)Regen - Graupel (Kälte) - Hagel (Gassenfeger)

 

"Blutmond" als Halbschattenmondfinsternis https://de.wikipedia.../Mondfinsternis als Additiv für 63

siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Esbat

ausgeprägt blutrote Sonnenuntergänge als Additiv für 64 



#23 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 09. Januar 2017 - 18:49

Mal wieder eine neue Runde für 36 Dinge...

 

Licht bedingt Schatten, und Politik bedingt Skandal, Affären oder das, was der

geneigte Wutbürger,

Berufsempörte oder

kremelhörige Provokateur

dazu aufblasen möchte.

Also immer mit Vorsicht genießen, damit man keiner FakeNews aufsitzt.

 

In der 6.Welt ist die Politik noch nicht ganz tot, so dass es interessierte Kreise gibt, die gerne anderen Leuten im öffentlichen Raum einen Skandal anhängen und dafür natürlich gerne auf die profesionellen Dienste von Runnern zurückgreifen.

 

Ob nun das Wahlkampfbüro/Parteizentrale gehackt wird, um abgesprochene Scheinauswahlen ans Licht zu zerren oder anderweitig Dreck auf die gerade vorne stehenden Politiker zu werfen,

(Sachgeschenke, Schwarzgeld oder kriminelles Bildmaterial unterschieben und dann von Ermittlern „finden“ lassen, sexuelle Anzüglichkeiten erst melden, wenn dat Brüderle dazu Minista geworden ist),

Politik ist immer eine Schlammschlacht.

 

Einmal 6 überspitzte Beispiele für im Hintergrund laufende Skandale, die aber natürlich in allen Medien und in aller Wutbürgermunde sind:

 

 

 

1 Der Generalsekretär

der Generalsekretär einer eigentlich um Seriösität und Werte sich bemühenden Partei hat es durch geschicktes Strippenziehen in den Parteigremien geschafft, seine Bettgenossin über einen sicheren Listenplatz mit einem Abgeordnetenmandat zu versorgen.

Soweit normaler Parteibetrieb. Skandalös ist ja eigentlich nur, dass die Mails ans Licht kamen...

#moskaugesteuertetecnomancerterroristen!

 

2 BungaBunga

Die angegraute Ministerpräsidentin Sylvia B. feierte anscheinend doch nicht so diskrete Partys in ihrem Bungalow.

Rubyan, ein gut proportionierter 14 jähriger Ork, der als Unterwäsche-Model arbeitet, war mit von der Partie und bescherte Sylvia in mehrfacher Hinsicht unvergessliche Momente inklusive Anklage wegen des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen.

Komisch, dass hier die Orkrechtaktivisten so aktiv schweigen...

#moskaugesteuertetechnomancerterroristen!

 

3 Das Werbegeschenk

Der Rüstungsstaatssekretär lässt sich von dem von ihm mit milliardenschweren Projekten begünstigten Konzernen zum Golfen einladen. Zum Einlochen werden ihm natürlich diverse „Hilfsmittel“ gestellt: unter anderem  :ph34r:  ein Design-prestige-Golfschlägersortiment Titanium in Mantarochenledertaschen.

Komisch, dass dieses gut 64.000 Euro wertvolle Sortiment in der Garage beim Rüstungsstaatssekretär aufgefunden wurde. Ist natürlich nur „untergesteckt“...

#moskaugesteuerteanarchoterroristen!

 

4 Freibier&Urlaub

Der Ministerpräsident Globo war so mit seiner aufopferungsvollen Ministerpräsidententätigkeit beschäftigt, dass seine Staatskanzleisekretärin in der Dienstzeit seine exklusiven Urlaubsreisen sowie die Hochzeit von Globo organisieren musste.

Daher ist es doch selbstverständlich, wenn er nicht bemerkte, dass der Reisekonzern nie eine Rechnung für die sündhaftteuren Reisen oder die örtliche Brauerei das zur 200 Personen Hochzeitfeier ausgeschenkte Bier ebenfalls nie in Rechnung stellten...

#moskaugesteuertetechnomancerterroristen!

 

5 Zimmerservice

Der ZürichOrbitalBankster Strauß hat bei einem zünftigen UNO Besuch wohl einen ziemlichen Druck aufgebaut. Kaum zurück im Hotel, fiel er über ein gerade greifbares elfisches Zimmermädchen her und vergewaltigte es brutal trotz heftiger Gegenwehr.

Nach eigenem Bekunden hielt der ZO-Bankster das Zimmermädchen für die eigens von ihm engagierte Nutte. Wie sich herausstellte, hing besagte Dame aber in einem gehackten Fahrstuhl fest. Außerdem war der Dienstplan des Zimmerservice manipuliert worden, so dass die Elfe da war, wo sie zu diesem Zeitpunkt nicht sein sollte.

Klarer Fall von #moskaugesteuertetechnomancerterroristen! Der Bankster durfte dann auch wieder unbehelligt in den Orbit geschossen werden...

 

6 GeistigePflänzchen

Im Rahmen von „bei Politikers zuhause“ fand ein nettes und menschelndes Interview bei einem profilierten Politiker einer naturfarben- und drogenaffinen Partei statt.

Erst nach Veröffentlichung des Bildmaterials fiel auf, dass eine Reihe verboten-erwachter Drogenpflänzchen im Wintergarten friedlich vor sich hin wucherten.

Jetzt ist dieser Politiker, der, wie es der Zufall so will, gerade ein sehr unbequemer Untersuchungsausschussvorsitzender im Parlament ist (war), in eine heftige Diskussion über seine Zurechnungsfähigkeit verwickelt...

("zu bekifft zum selber Autofahren, aber das Schicksal des deutschen VolkesTM – kleiner Münze war beim Wutbürger gerade alle – steuern wollen?!")

#moskaugesteuerteanarchoterroristen!

 

 

Verwendung im Spiel:

neben reinem Hintergrundrauschen erkennt man hier die Aufhänger für einen Run bzw. eines GegenRuns, wo abgelenkt und gegengetäuscht werden soll.

Betrogene Betrüger und getäuschte Täuscher...

 

Außerdem steigt natürlich der Druck im Sprawl-Kessel, wenn der Politik so eingeheizt wird.

Daher könnten Politiker gewillt sein, „andere“ Schlagzeilen zu produzieren, um selber aus der Wahrnehmung der Öffentlichkeit abtauchen zu können.

 

Wo früher dann halt Bomben auf ein nahöstliches Terroristencamp fielen, kann jetzt Remidemi im Sprawl für mediale Ablenkung sorgen:

  • Polizeidienstleister tritt zu scharfen Razzien an (plötzlich sind Gelder verfügbar...)

  • Runner sollen den politischen Konkurrenten Feind genauso hochgehen lassen

  • Runner sollen als Terroristen Furcht und Schrecken verbreiten, so dass alte Skandale zu Skandälchen werden und sich die besorgten Bürger wieder hinter „ihren“ Ministern sammeln.

  • Ruf- bis echter Mord an Beteiligten der Skandalaufdeckung als Rache und Abschreckung

  • randalierende Wutbürger

 

je weiter weg von der Gesellschaft die Runner unterwegs sind, um so weniger wichtig ist das Thema.

Wer keine Steuern zahlt, nichts erhält und als SIN-loser eh nicht wählt, der reagiert anders als ein Unterschichtler/Mittelschichtler, der noch Steuern für die Politparty abdrücken muss.

 

Wer aber als Infiltrator auf einer Dinnerparty voller empörter Konzerner, die sich über die Liederlichkeit von „gewählten Emporkömmlingen“

(das Bildungssprachliche Schimpfwort heißt https://de.wikipedia...i/Ochlokratie )

auslassen, nicht bei der Probe auf Gebräuche „elitäre Wutbürger“ patzen will, sollte sich hier mit Gesprächsstoff präparieren...


Bearbeitet von Major Wolf, 09. Januar 2017 - 20:01 .

  • Twilight, Karel, Duriel und 2 anderen gefällt das

#24 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 16. Januar 2017 - 17:58

in der Abteilung: Hintergrund (spoilerfrei) habe ich "Schattenmärkte" eröffnet.

http://www.foren.peg...ärkte/?p=503582

Einige der dort vorgestellten NSCs haben einige Abenteuraufhänger, die ich dort nicht offen posten wollte. Daher spiegele ich hier mal diese Personen. 

 

In Kursiv die extra Plothooks/Arkana

 

(Apo)Thekyja

 

Typus: Medizinbedarf Schieber

Legalität: niedrig

Produkte: verschreibungspflichtige Medikamente (Potenzmittel :ph34r: in blau), Medkits, Wundschaum, Blutgerinnungsspray, Betäubungsmittel (KO Tropfen)

Kaliber: mittelschwer

 

 

Zwergin, Rotschopf mit reichlich Sommersprossen (Sonnenallergie).

Versiert mit Schusswaffen, trägt eine schwere Pistole (APDS geladen – wenn Ärger, dann richtig) und Panzerjacke.

Wird zusätzlich von der jeweiligen Markt-Secturity geschützt.

 

Thekyja war früher (unter einem anderen Namen) Runnerin mit Schwerpunkt Sani. Inzwischen ist sie aus dem Fronteinsatz ausgestiegen und verdient (gut!) daran, Medizinbedarf zu verkaufen.

Auf dem Schattenmarkt ist sie unter Apotheke/Apothekyja bekannt, was Bekannte/Stammkunden gerne zu Thekyja verkürzen. Eingeweihte kennen auch noch ihren alten Codenamen Rosamunde.

 

Geschäftsanbahnung

Thekyja hat keinen offenen Stand. Sie sitzt gemütlich und bequem in einem der besseren (beheizt und bewacht) Fressläden auf „ihrem“ Stammplatz. Man muss wissen, wer sie ist bzw. expliziet ihren Stammplatz ansteuern.

Dort gibt man seine Bestellung auf, woraufhin sie Preis und Lieferzeitpunkt nennt. Üblicherweise will man sofort und mitnehmen, gelegentlich werden aber besondere Sachen oder Mengen auch vorbestellt.

Es läuft über Vorkasse. Der Kunde kriegt einen Signalgeber und sie verschwindet dann mit dem Geld aus dem Laden. Ca. 15 bis 20 Minuten später taucht ein (im Razziafalle leicht ersetzbares) Kind als Überbringer des Packetes auf.

Also nicht mal eben weggehen!

 

Thekyja ist ehrlich und liefert. Außerdem zahlt sie gutes Schutzgeld an die Secturity, so dass die sie schützen. Ärger ist selten. Sie beim Verlassen des Ladens zu verfolgen, ist eine schlechte Idee. Das nimmt sie übel. Ab der gesicherten Tür zum Inneren des Komplexes gilt verfolgen als Einbruchsversuch. Da wird von der Secturity ohne Vorwarnung auf tot geschossen (was bei dem Wert von Thekyjas Vorräte nicht weiter verwundern sollte).

 

Verwendung im Spiel

Thekyja ist eine Bezugsquelle für Notfallversorgungsmittel, wie sie auf einem Run immer mal wieder gebraucht werden. Sie stellt keine Fragen und filzt keine SINs. Erst recht würde sie es dem freundlichen Polizeidienstleister auch nicht stecken, wer regelmäßig genau das kauft, was „man“ nach einer Schuss- und/oder Splitterverletzung braucht.

 

Dafür ist sie bei einigen Sachen/Tagen teurer als eine offizielle Apotheke, machmal jedoch auch krass billiger. Da muss anscheinend etwas „vom Lastwagen gefallenes“ schnell unters Volk oder aber Verfallsdatume drücken.

 

Ähnlich wie DirtyDog (kommt noch!) nimmt sie aber auch Mängelware (kosmetische Defekte an der Verpackung wie Delle an der Kappe, Partikel, Lüftungsstörung in der sterilen Abfüllung) direkt vom Erzeuger. Gerade hier ist beiderseitige Diskretion großgeschrieben.

 

  • sie benötigt kompetente (und unauffällige) Runner, um bei Konzern X „was aus der Mülltonne“ in ihre Hände zu zaubern. Die ein oder andere ID Card, um auf das Gelände zu kommen, wird gestellt.

Es gibt Johnsons, die so Schwarzgeld generieren. Die Verbindungen von Apothekyja sollte da niemand unterschätzen! Und nie aus dem Gedächnis verlieren, dass Runner unter den Augen eines nach Talenten spähenden KonzernerJohnsons etwas geräuschlos „bergen“ sollen.

 

Also bitte keine Beschwerden, wenn es plötzlich Folgeaufträge von einem eben beklauten Konzern gibt!

 

Grunzieres

 

Typus: Informations- und Drogendealer (auch Kampfdrogen)

Legalität: keine

Produkte: Drogen, Drogen und Infos, wer ebenfalls gerade lieferfähig ist.

Kaliber: schwer

 

Grunzieres ist ein Ork mit selten hässlicher Hackfresse, die er mit chromglänzenden Hauern einrahmt. Seine plattgeschlagene Boxernase zieren Metallpiercings, als hätte der Chirurg bei der Nasenrückenrekonstruktion das Baugerüst stehengelassen und seine aggressive Kriegsbemalungs-Schminke tut seinen furchteinflössenden Rest. Grunzieres möchte man nicht im Dunkeln begegnen, selbst als Gruppe!

 

Rolle im Drogenmarkt

Grunzieres ist eine echte Nummer im Drogengeschäft. Er kennt jeden und alle kennen ihn.

Wer sofort Stoff zukaufen muss oder aber jemanden mit der nötigen Liquidität benötigt, der „Überbestände“ schnell in Geld wechseln kann, der geht zu Grunzieres.

 

Unter Marktteilnehmern ist er sowohl für seine kompromisslose Brutalität als auch seine Gerissenheit gerühmt bis berüchtigt.

Nicht, dass er seine Kunden bescheißen würde. Aber mit 100% Skrupellosigkeit geht er seinen Geschäften nach.

 

Wer plötzlich von seinem Stammkunden eine Riesenbestellung ins Haus geflattert bekommen hat, der muss innerhalb eines Nachmittags jene Kilos an Schnee zusammenkriegen, die nur Grunzieres griffbereit liegen hat. Das lässt er sich verflucht gut bezahlen!

Wenn hingegen jemand so überlebensdringend Bargeld genau jetzt benötigt, dass er seine letzte Kiste BTLs für jeden Preis abgeben würde, da presst Grunzieres noch den letzten Penny raus.

 

Sein Geschäft ist es, Spitzen im Markt aufzufangen.

 

Dazu muss man gut informiert sein, was der Ork erstaunlich gut ist.

Während der typische Straßendealer vollkommen davon überrascht wird, dass beim ortsansäßigen Konzern zu diesem Monatsende die Jahresprämien an jetzt erstaunlich vergnügungssüchtige Execs ausgeschüttet werden, hat Grunzieres das im Kalender und natürlich auf Lager.

Von gestreckter Straßenpennerware, über exklusive erwachte Drogen bis maßgeschneiderte BTLs; er kann alles bedienen.

Für die Runner relevanter wird sein, dass er auch die volle Palette an Kampfdrogen liefern kann.

Sofort, ohne Fragen, volle Diskretion. Nur billig ist er halt nicht...

 

Geschäftsanbahnung

Er residiert in einem der besseren Gebäudeteile des Schattenmarktkomplexes hinter PlastBeton und Panzerblech-Türen

Da hat er es gut durchgelüftet, trocken und warm, was gerade die ganzen dort rumhängenden halbnackten Tussis zu schätzen wissen. Also echt! Bei der ganzen Kohle von Grunzieres sollten die sich eigentlich mehr zum anziehen leisten können...

 

Er gewährt Audienzen und hat genügend Gorillas (Vory!) da, um das auch durchgesetzt zu bekommen.

Anmelden, Wünsche äußern und warten, wann man vorgelassen wird.

 

Er daddelt dann auf seiner Game-Konsole und gibt sich tiefenentspannt und voll easy.

Was willst du? Was brauchst du? Habe ich alles! Kostet nur...

tja, ab dem Punkt fallen dann so mache Kinnladen runter. Er nimmt ohne mit der Wimper zu zucken vom Lebenden.

 

Da Grunzieres immer an Informationen interessiert ist, können Runner ihm vielleicht was geldwertes Inmaterielles liefern. Oder ihn nur gut unterhalten. Auch das weiß er zu schätzen und kann für FriendsofGodzieres die Wartezeit massiv verkürzen (dann wie erspielte/gekaufte Connection verwenden)

 

Verwendung im Spiel

Grunzieres ist eine „unantastbare“ Person, da er extrem wertvoll für die Vory ist. Sollte hingegen ein Unterweltskrieg ausbrechen, so wäre er natürlich ein Primärziel!

Da er sich diesem bewusst ist, gibt es immer wieder:

  • Jobs für Bodyguards

  • Schmuggel

  • Ware bewachen

  • eine Aservatenkammer plündern (bevor es die Cops tun! ihr müsst also sehr fix sein, am besten schon vor Ort, bevor die Ware eingelagert wird)

 

Grunzieres spielt den Ork nur. In Wahrheit ist er ein Norm mit „einschlägiger“ Boxerkarriere hinter sich.

Es ist aber von Vorteil für ihn, als brutale orkische Bestie verschrien zu sein (Furcht schützt), während ihn die meisten von der Cleverness her massiv unterschätzen. Das weiß er geschickt für sich zu nutzen.

Kriegsbemalung abwaschen, Nasenrückenpiercings rausnehmen, Implantanthauer aus den Port schrauben, Falten mit Makeup billig überspachteln, einen abgetragenen (aus der Mode gekommenen) Zweireiher anziehen und als abgehalfteter, verranzter Norm sich im billig Taxi aus der Kriegszone kutschieren lassen.

So täuscht er zwar keinen aufmerksamkeitsoptimierten professionellen Bluthund, doch die johlende Meute halbstarken Ganger-Kanonenfutters würde glatt ihr Primärziel im Unterweltskrieg entschlüpfen lassen.

Dumm nur für den Fahrer+Begleitrotte seiner ultra auffälligen Protzkarosse. Die lässt er als Ablenkung eiskalt im Stahlgewitter zurück...


  • Karel gefällt das

#25 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 27. März 2017 - 19:06

Was wäre ein Treffen mit einem Johnson ohne eine verräucherte Bar oder Edeldisco?

Was wäre eine Dystopie ohne seelenlose Abstürzerspelunken für all jene, die ihren Frust ertränken wollen? Wo würden heimatlose Runner in verregneten Nächten abhängen?

 

Wo trifft man Informanten? Zielpersonen? Connections oder seine neue Ex-Frau?

 

Also, hier erstmal ein 6er Ensemble der eher anrüchigen und ranzigen

Trinksterhallen, Analog-Eckkneipen und Spelunken.

 

1 FabulosTM

Fabulos ist ein Konzept: Fast – Burger + Liquid - ohne Steuer; noch Fragen offen?

 

Ein oller Reisebus (teilweise noch Selbstlenker Oldis!) stellt die rollfähige Plattform und den Wetterschutz.

 

Hinten, also da wo schon zu Schulzeiten nur die coolen Leute ihre Stammplätze hatten, ist ein abgetrenntes Separee mit getönnten Scheiben und sogar Heizung eingebaut.

Davor: Drei der 2er Sitzbänke pro Gangseite ergeben eine Nische.

Die mittlere Bank fliegt raus (Sitzabstände 65 – 68 cm) und da kommt eine simple Kunststoffplatte als Ablage hin.

Eine der 2er Sitzbänke wird gedreht, so dass sich eine Nische mit vier Sitzplätzen ergibt. Zum Gang hin offen, es gibt also viel Kontakt...

 

Ein enger Gang, drei - vier Nischen links und rechts, bevor auch schon die getönte Plexiglasscheibe vom „GHIB“ (ganz hinten im Bus) Separee kommt. Tür zum Separee lässt sich (nur mechanisch) verriegeln (Kantstahlquerriegel, solide Halterung). Großer Rund für bis zu 11 Personen rund um einen Tisch. Die Sitzplätze (5, wer es eng mag 6 - 7) der hinteren Querbank gehen durch (= „Schlafmöglichkeit“ oder andere liegende Tätigkeiten) und sind emporenartig erhöht.

Auf der normalen Busebene eine gegengestellte 2er Sitzbank und dazwischen eine (mittig aufklappbare) Tischfläche. Für die „Untensitzer“ hat der Tisch eine unkomfortable Höhe, da er für die Empore ausgerichtet ist. Klares unten-oben Design.

Technisch Eingeweihte wissen aber, wie man sich die 2er Sitze hochschraubt (haben auch eine Fußstütze)

Je nachdem, was für Signale der Jonny senden möchte, sind die Sitze dann halt oben oder unten, wenn ihr zum Treffen auflauft... ^_^

übrigens, die Emporensitzer sitzen aber mit dem Rücken zur Heckscheibe. Fluchtmöglichkeiten also eingeschränkt... :o

 

Vorne bei der Fahrerkabine befindet sich die Küche. Alles, was an fertig konfektioniertem Konzerner-Fastfood mittels einer Mikrowelle, Wasserkoche und Elektrogriller servierfertig gemacht werden kann, ist möglich

(Beispiele: Burger: BraCupSizars! Von SexyB!tchsKitchen http://www.foren.peg...chten/?p=498383 oder Hotdogs: Liners- von HotDogEmpire http://www.foren.peg...chten/?p=498565)

 

Getränke werden Gebindeweise verkauft; Dosen, Tetrapacks oder PET-Flaschen (oder was ihr für SR-stilvoll haltet)

Von Analog-Bier, SynthetikaromaKaffee, Zuckerwasser-Softdrink, SoyMilch mit substituierten Vitamen und Spurenelementen bis hin zu Mixgetränken und unverdünnten Hochprozentigen

 

Um unliebsame Zusammenstöße mit Ordnungsamt und Polizeidienstleister zu vermeiden, wechseln die Standorte regelmäßig.

Einige FabulosTM fahren noch aus eigener Kraft, andere müssen hingegen geschleppt werden.

 

Optionen:

Der FabulosTM hält jeweils nur eine Stunde an einem Standort und fährt dann weiter. Wer jetzt ein frisches Getränk kauft, darf mitfahren. So können Runner „unauffällig“ mitschwimmen.

Wo der Fahrplan der Metro Matrix-öffentlich einsehbar ist, läuft das bei einem FabulosTM „etwas“ diskreter (aber nicht zu diskret, da sonst die Kunden den Bus nicht finden).

 

Ein Johnson verfrachtet sie so zu dem „echten“ Treffpunkt.

Könnte eine interessante Situation ergeben, wenn die Runner ihre Beinarbeit nicht erledigen

(also von dem Standortwechsel nichts wissen, weil sie die Lokation nicht im Vorfeld checken).

Kein Jonny da, oh... Info hinterlegt, dass sie (ab)warten sollen... und plötzlich setzt sich der Bus in Bewegung...

Wer gerne mit Scharfschützen/Drohnenschirm als Rückversicherung arbeitet, darf sich überrumpelt vorkommen.

 

Alternativnamen:

1 Bierwagen 2 abgewitterter Schriftzug: Lütge Reisen 3 abgewitterter Schriftzug - ehemaliger Manschaftsbus - Hannover 96 4 Öffentlicher Schluckverkehr 5 BurgerMobil 6 NutryKarawane

 

 

2 Döhrener* Turm

https://de.wikipedia...i/Döhrener_Turm

 

330px-Hannover_D%C3%B6hrener_Turm_2006-0

 

In Hannover gelegen, dient dieses inzwischen recht abgeranzte Bauwerk der Etagengastronomie.

Unten gibt es eine Verkaufspforte für to-go-Getränke/Fastfood nach draußen und einen kleinen Stehraum.

Wer zu den Stammgästen gehört oder nach Geld aussieht, der darf die hoch in die Mittelgeschosse. Hier gibt es auch Möbel, Musik und Heizung. Aufgrund der geringen Größe kann man sich für seine Privatparty bequem „die ganze Etage mieten“ (hey, 4 Meter Innendurchmesser) und dann haben nur „geladene Gäste Zutritt“.

Ganz eklusiv dann das Kaminzimmer (sehr stimmungsvoll mit prasselndem Feuer), in das auch mal gerne ein Johnson zum Treffen läd.

 

Türme, die im späten 20.Jahrhundert als Baudenkmaler erhalten und (irgendwie) genutzt wurden, gibt es viele.

https://de.wikipedia...wiki/Pferdeturm

https://de.wikipedia...turm_(Hannover)

 

Das Besondere für das Spiel ist der fehlende Hinterausgang und die fehlende Brandschutztreppe.

Die Ebenen/Etagen sind übersichtlich, es gibt nicht viele Versteckmöglichkeiten.

 

Ob man hier eine Zielperson einsacken will oder jemanden zu einem „Informationsaustausch“ stellen möchte, in einer solchen Lokation sind die Fluchtmöglichkeiten eingeschränkt.

 

Alternativnamen:

*Stadtname bzw. Stadtteilname, wo ihr spielt

1 *Warte 2 zum hohen Friedrich 3 *Wasserturm 4 BrinkmannFolly 5 alter Finger 6 alter Henkersturm

 

3 Deichkind

Das Deichkind ist eine Nachwuchsrapper-Kneipe, welche sich in der alten Küstenschutz-Batterie in Stade/Hamburg angesiedelt hat

http://www.foren.peg...ärkte/?p=503587

 

14 + 4 Meter L-förmige Theke, große Freifläche, ordentliche Bühne; an der Wand einige Bänke und Stehtischchen.

Die gemauerten Wände sind mit einem dunklen Fließ behangen, welches Schallwellen absorbiert, dadurch wird die Akkustik in diesem Kasemattengewölbe überhaupt erträglich.

Rauchschwaden von den Kippen obligatorisch, schlechte Durchlüftung insgesamt.

 

Getränke: PlörreBräu wird gezapft; 0,5 l Pfandbecher (Becher sind sogar sauber!).

Markenbier als Einzelgebinde aus einem wandgroßen Kühlschrank mit Glasscheibe. Hochprozentiges: „Küstennebel“, „Schrottmann“, „AGC Industriereiniger“

Bier kann auch gegen Aufpreis mit einem Schrottmann-Schnaps „angereichert“ werden.

Wer also jemanden abfüllen und rausschleppen will, diskrettes Trinkgeld an den Barkeeper. So was ist hier üblich...

Es gibt auch Softdrinks. Wenn man nachfragt. Mit Nachdruck. Und nachdem das Gelächter verstummt ist.

Oder man neen Zwerg ist. Wer also eine Schlägerei vom Zaun brechen will, muss nur den taffen Kampfzwerg an die Theke schicken. Nach der erwartbaren Frechheit des Barkeepers (Ork, Elf...) kanns „unauffällig“ rundgehen und „wie zufällig“ auch die Zielperson „rauskegeln“

 

Eine schwere Tür führt in den gut 30 m² Vorbereitungsraum hinter der Bühne. Es gibt fließend Wasser und Waschbecken/Duschnische/Klo. Ganzkörperspiegel (Metallspiegel mit schon ein paar Dellen) Sofa und Liegstuhl zum Ausspannen oder Sammeln für den Auftritt. Ein paar Flecken auf dem ausgerollten Kunstfaserteppich. Die Beats sind bis in den Raum zu hören. Schlechte Lüftung, es riecht etwas arg streng (zumeist testosteronlastige orkische Jungrapper, die hier warmlaufen für ihren Auftritt).

 

Optionen

Statt Jungrapper treten heute Nachwuchsstripperinnen auf. Alkohollastige Explosivität des männlichen Publikums dürfte für planmäßige Eskalation keine Wünsche übrig lassen.

Bei solchen Tabledancefights muss Einritt bezahlt werden.

 

Manchmal tragen Jungrapper echte Fights „ums Biz“, „um die Ehre“, „wegen deiner weißen Normfresse, die hier nicht auf die Bühne gehört“ aus.

Dann wird auch schon mal im Deichkind geschossen.

 

Alternativnamen:

1 Mutantenstadl 2 SingStar 3 Krawal 4 Rock-da-House 5 Gighöhle 6 MuckeBunka


  • Karel und Namenlos gefällt das

#26 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 06. April 2017 - 14:10

aus Platzgründen jetzt der zweite Teil von

 

Trinksterhallen, Analog-Eckkneipen und Spelunken

 

in der ShadowWiki http://www.shadowiki...:Locations_(ADL)

sind echt viele Clubs mit bei. Da hier schon genügend Magie-, Matrix-, Retro- und Cyberfetisch-Häuser mit bei sind, lasse ich die mal aus diesem 6er raus und konzentriere mich auf andere Aspekte.

 

4 das DAB (Damnatio ad bestias - lat. „Verurteilung zu den Bestien“)

 

Es geht um eine dystopischere Variante der ja schon bekannten Käfigkampf-Schuppen bzw. Pitfight-Clubs. http://www.shadowiki.de/Pitfighter

Gehört definitiv zur hartgekochten und FSK18-Horror-Fraktion! Ist also nicht für jede Runde geeignet.

 

Die großen Syndikate (Mafia/Vory) bzw. ihre Geldverleiher/Wucherer treiben hier Schuldengelder ein, indem sie die einkassierten säumigen Schuldner vor Publikum in die Bestien-Arena schicken (oder vielmehr werfen)

 

Untergezogen in einer aufgegebenen Speditionshalle in einem verranzten, aber noch genutztem (Klein)Gewerbegebiet (Bauhandwerker, Autoreparatur) werden hier die illegalen Pitfights/Käfigkämpfe mit unfreiwilligen Gladiatoren ausgerichtet.

Leidliche Verkehrsanbindung – sprich Schlaglöcher, die Schlaglöcher verbinden - sowie blinder Fleck für die großen Verkehrsleitsysteme.

Ein gut dressierter Polizeidienstleister weiß, warum es hier für ihn nichts zu schnüffeln gibt.

 

Inmitten der geräumigen Halle, die nicht gänzlich genutzt werden kann und daher mit billigen Panellen unterteilt ist, ein 6 Meter durchmessender stabiler Käfig.

Drumherum in loser Ordnung Stühle und Bänke, eine einfache (offene) Rampenkonstruktion als „VIP-Bühne“ sowie diskreten Suiten (Panoramafenster zum Käfig, ansonsten solider Stahlblechkasten mit Panzertür, gedeckter Weg zum Hinterausgang, damit Herr Bürgermeister nicht erkannt wird) mit bester Aussicht auf das brutale Schauspiel.

 

Eine simple Theke ist im Hintergrund aufgebaut, die je nach Preisklasse von Billigbier in 0,5 l Bechern bis hin zu GoldschnäuzchenSekt eine gute Bandbreite hat. Thekenmannschaft und Bedienung üblicherweise oben-ohne Frauen mit Schauwert.

Essen muss extern geordert werden (und ja, es gibt genügend pervertierte Elite, die im Angesicht solcher verzweifelten Kämpfe bis aufs Blut noch essen wollen), die auf der VIP-Bühne oder in den abgetrennten Suiten serviert wird (mit oben-ohne und bei Aufpreis auch mit unten-ohne Bedienerin)

Pizzaservice (Torabholung) ebenfalls möglich.

 

Die Arena wird ausgiebig (12!) durch die lokale Gang der Bestarii geschützt (Schergen aus dem GRW S.382 ff – Stufe 1 mit zwei bis drei Anführern; bei höherem Powerlevel Stufe 2 bis 3).

Waffen werden offen getragen (je nach eurem Powerlevel also eine Pistole im Hosenbund oder aber die Kalaschnikow über Panzerweste).

Die tonangebenden Syndikate halten ihre schützende Hand drüber und machen den Ort recht razziensicher (was so mancher Johnson zu schätzen weiß).

 

Zutritt nur für „geladene Gäste“ - wer die Schatten kennt, kriegt natürlich seine Einladung.

Neugäste dürfen keine Waffen mitbringen (Kontrolle durch Abklopfen, Mäntelöffnen und einfacher Magnetsensor). Cyber wird zu 100% toleriert.

Bekannte Bodyguards der vermögenden Gäste kommen hingegen mit vollem Arsenal rein.

Natürlich kommen auch die Syndikatsschläger voll bewaffnet rein – hier ist eine echt hohe Waffendichte drin!

Und ein ProfiBodyguard wird auch APDS mitbringen und in einem solchen Blutsumpf keinerlei Risiko für seinen Klienten eingehen, sprich, hier wird sofort scharf und auf Tod geschossen.

Es gibt sogar einen SicherheitsMagier.

 

Die Halle und vor allem das Umgebungsareal sind videoüberwacht. Der Zaun ist mit Schneiddraht geflickt und mit S-Drahtrollen gekrönt.

(Bei mehr apokalyptisch ausgebautem Hintergrund gibt es ein MG Nest auf dem Dach der Halle)

Alle Türen (auch die hinten in der Halle und sogar jene, die schon zugeschweißt sind) haben einfache Bewegungskontakte (Magneten).

Filmaufnahmen aus dem Käfig werden über das Syndikat verhökert, es ist also auch eine Mafiaspinne im Hintergrund.

Je nach anwesenden Gästen sind auch „private“ Überwachungsdrohnen in der Luft unterwegs.

Es gibt mehrere Klassen an VIP-Parkplätzen, die gegenseitig nicht einsehbar sind. Diskretion wird sehr großgeschrieben! Hier parken dann die Drohnenträger von „Rückversicherern“

 

System:

es heißt ja, einem nackten Mann könne man nicht in die Tasche greifen.

Und wenn der Mafiaschläger die Beine zertrümmert, kann der Schuldner auch nicht mehr seine Schulden abarbeiten gehen.

Bleibt nur die Abschreckung durch solche Brutalität oder aber...

 

A)

Verkauf nach Lebendgewicht an Ghule (dafür muss man finanzkräftige Ghule aber erstmal finden)

B)

Gladiatorenauktion mit anschließendem Tierkampf (Überreste lassen sich immer noch A zuführen)

  • der gestellte Schuldner kommt in einen Käfig

  • nach Ablauf der Auktion wirft man Teufelsratten/Kampfhunde etc.pp. zu ihm herein.

 

Das Publikum darf einem verzweifelten und hochmotiviert geführten Kampf auf Leben und Tod beiwohnen.

 

Woher kommt das Geld für die Gläubiger?

Aus der Auktion

Freunde des Schuldners können Schutzausrüstung (Kehlschutz, Augenschutz, Gentitalienschutz...) oder Waffen (Knüppel, Taschenmesser...) ersteigern.

Feinde können zusätzliche Teufelsratten ersteigern.

Feinde können Schutzausrüstung für die Bestien ersteigern.

 

es darf auch auf Überleben gewettet werden oder wieviele Minuten der zähe Ork durchhält, bis er zerfleischt wird...

 

Es gibt psychopathische Johnsons, die halten hier aus perverser Neigung ihr Treffen ab.

Es gibt abgebrühte Johnsons, die halten hier das Treffen ab, weil der Hintergrund aus Schmerzensschreien dem „ich dulde kein Versagen“ mehr Nachdruck verleit.

Es gibt aber auch Johnsons, die in der Suite die Sichtblende runterfahren und nur den razziensicheren Unterschlupf für ein Treffen gesucht haben.

 

Optionen

Mal soll es nicht glauben, aber auch hier gibt es Tage nur für „geschlossene Gesellschaften“ - oder vielmehr in Perversion verschworene Gesellschaften.

Dann werden die kleinen Kinder der Schuldner vor zahlendem Publikum den ausgehungerten Bestien vorgeworfen. Es sollte zu denken geben, dass der Anteil an vermögenden Akademikern unter den Zuschauern an keinem andern Tag höher ist.

Wer also Zugriff auf sonst unerreichbare Eliten aus Staat, Gesellschaft und Konzern sucht, wird jetzt seine Chance haben, auch wenn das Aufgebot an inoffiziellen BodyGuards (keine offizielle Konzernsicherheit) eine Herausforderung darstellt.

Ansonsten kann man so auch Kontraste herausarbeiten. Runner, die mit List, Plan und Überraschung Wachen nonlethal überrumpeln (statt umzulegen) vs teuflisch-brutalem Syndikat.

 

Alternativnamen:

1 Blutgeldarena 2 Hexenkessel 3 PityGame 4 Courageum 5 Venationes 6 Debtorbaiting

 

siehe auch: http://www.shadowiki.de/Monstroseum

 

5 Teestübchen Yasna

 

Einfache, von einem Wintergarten abgeleitete Konstruktion. Im Winter beheizt. Siehe auch: http://www.foren.peg...ärkte/?p=503587

Hier werden Tees aus allen Herrn Länder (oder zumindest dem Namen nach) gereicht. Wem das als Aroma nicht reicht, es gibt auch Drogen, die diskret unter der Theke verkauft werden.

Der Laden wird bewacht. Abgeranzte Typen kommen erst gar nicht rein.

 

Dient als Ort zum Gesehenwerden. Hier platzieren Gangleader, Leutnants, Sergeant at Arms ihre aufgemotzten (schönheitsoperierten) Tussis vor dem Panoramafenster, damit die ganzen Gossenratten da draußen sehen, was am oberen Rande des Rinnsteins an holder Weiblichkeit auf die Sieger/Pusher/Macker wartet.

 

Verwendung im Spiel:

Neben „dem diskreten Hinterzimmer“ (wo sich sonst der Schuss ohne Augenzeuge gesetzt wird) als Treffpunkt mit einem Johnson die klassische Legwork mal zum Ausspielen:

 

...plötzlich waren alle Tussis von der Gang für ein paar Tage (Rekonvalenzzeiten lassen sich raussuchen) nicht da und dann kamen sie aber ordentlich gepimpt (Lippen, Nase, Oberweite etc.pp) in neuen Fummeln an! Scheinen wohl ihre Macker einen guten Deal gemacht zu haben...

(wer im Kalender nachschaut, könnte das vielleicht auf einen Geldregentag zurückrechnen. Was ist max 72 h vor diesem Geldregentag im Revier der Gang an Konzern-LKW-Drohne/Lieferung verloren gegangen?)

...jeden Morgen bringt Hackfresse seine Gina her! Aber seit drei Tagen läuft die Gina mit ihrem Knackarsch zu Fuß und ohne ihren Macker hierher. Hoffentlich ist der Ork inzwischen Ghulfutter...

(für die männlichen Gossenratten vor dem Yasna sind die Macker der Tussis Feindbilder. Wenig Skrupel, sie bei nach Ärger aussehenden Typen ans Messer zu liefern)

...die olle Schlappe Gina ist doch viel zu gut für den Hackfresse! Die betrügt ihn nämlich mit dem eigenen Bruder...

(für die weiblichen Nachwuchsmatratzen vor dem Yasna sind die etablierten Tussis Feindbilder. Wenig Skrupel, sie bei nach Ärger aussehnden Typen ans Messer zu liefern – die verschieden motivierten Gruppen müssen halt nur geschickt angesprochen und ausgehorcht werden)

 

Einige Beispiele, was man so alles an Interna und „Problemen“ aus dem Binnenleben einer Gang aus dem Gossenfunk ziehen kann.

 

Alternativnamen:

1 Sura Bhanga 2 Haschm!ch 3 Blue Lagoon 4 dicker Holländer 5 Misvana 6 Green Dragoon

 

6 das PePa (PennerParadies)

 

Klassicher Kiez-Kiosk mit Verkaufspforte, nur für die Erfordernisse der 6.Welt „etwas“ massiver ausgeführt.

Verkauft wird alles, was so auf der Straße to-go geht. Von PlörreBräu und Schrottmann-Schnaps in PET-Flaschen über LeineGold Analog-“Glühwein“ im praktischen 1l Tetrapack zu FingerFoodSnacks, Süßigkeiten, Tabak, LiquidSmokys und Softeis/Softdrinks/heißer! SoyKaf (wer noch mit Papier in SR lebt – Zeitschriften – was sollte sonst klischeehaft durch verlassene Gassen wehen?) bis hin zu „ein abgeriegelter Raum mit unauffälliger Verkehrsanbindung für eine Unterredung unter Nichtehegatten, keine Fragen“. Herr Wachtmeister, wer hätte da ahnen sollen, dass hier Verbrechen verabredet werden...

 

Wer einen alkoholkranken Troll von seinen wertvollen Schnapsvorräten fernhalten will, setzt auf Stahltüren, solide Riegel (ganz ohne Wifigedöns, einfach vorlegen/verkeilen/einschnappen-lassen), Stahllamellen vor dem Fenster und Steinbau.

Die Tür zum Kiosk ist vom Parkplatz aus über einen gedeckten Gang zu erreichen (damit die Lieferanten nicht von den Pennern belästigt werden), während der Bereich vor der Verkaufspforte offen und gut einsehbar gehalten wird. (Rum)Lungergäste werden nicht geduldet.

 

Verwendung im Spiel:

  • die Chars kaufen on-the-fly Kleinkram ein.

  • Die Chars hinterlegen hier „Notfallpackete“ im 24/7 Selbstausbeutungsbunker

  • ein Johnson mietet den Kiosk für eine halbe Stunde, in der der Besitzer „bin mal weg“ ist. Lamellen runter, in der VR/AR auf „geschlossen – aber gleich wieder da!“ wechseln und raus. Schlüssel unter die Fußmatte und weg. Johnson mit seinen Gorillas um die Ecke und rein. Chars laufen auf und rein. Und dann halt klassisches Treffen zwischen lauter Paletten Alkoholika und angebrochenen Kisten Mampf: „es richt klebrig süß nach gelantinefixiertem Zucker in schreind grellen Farben“, „die SoyKaf-Maschine blubbert im Hintergrund im Autoreinigungsmodus“, „einer der Gorillas wühlt im Sortiment und reißt sich dann einen EnergyRiegel auf“

 

Alternativnamen:

1 BierBorn 2 Fritz sein Eck 3 Ickenbosteler Trafik 4 DrinkStar One 5 Kuskystan 6 World of Wodka


  • Karel, Duriel und Namenlos gefällt das

#27 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 09. April 2017 - 11:29

jetzt noch mal eine Serie „ordentliche“ sprich bürgerliche Lokale. Hier breche ich jedoch aus dem 6er Schema aus, da sie echt zu umfangreich sind.

Sie gehen zurück auf lokationzentrierte Kurzszenarien und Johnson-Treff ist eigentlich kein Fokus gewesen, ich denke aber, dass verschmerzt ihr ^_^

 

Wenn ihr also auf die schnelle mal was einlegen müsst und keine Berührungsängste vor zu viel Adaption von Jetztzeit nach SR 2079 habt,

 

Bühne frei für die Erlebnisgastronomie norddeutscher Prägung!

 

Marienburg/Pattensen

 

https://www.google.d...m/data=!3m1!1e3

google Maps

http://www.schloss-marienburg.com/

https://de.wikipedia...loss_Marienburg

Jetzzeit

https://commons.wiki...burg?uselang=de

https://www.360citie...e/marienburg-01

Fotostrecke

https://youtu.be/q0aO8olgzgY

Drohnenaufklärung, Drohne nähert sich von Süden

https://youtu.be/1Azrco-490c

mit Außenanlagen, vom Parkplatz nördlich des alten Walls kommend

 

Norddeutsche Bund, südlich von Hannover gelegen. Historisierender Repräsentaivbau aus dem 19. Jahrhundert als Pseudoburg (und nein, die Mauern sind nicht für Beschussfestigkeit aus massiven Feldsteinen oder behauenen Blöcken gemauert. Bröckelguss in Blendsteinfassade)

 

Äußerlich machen die hohe Ringmauern, Burggräben (trocken) und Burgtore einen wehrhaften Eindruck. Im Detail zeigen sich jedoch viele Vorsprünge, Kanten und tote Winkel, so dass ein kompetenter Infiltrator sich sehr wohl einschleichen könnte.

 

In den umgebauten Pferdeställen und Kutschenschuppen sind Säle für Gastronomie eingerichtet, das Standesamt bietet Trauungen im Schloss an (Direktanschluss an SIN Registratur, um Ehegatten im digitalen Stammbuch aufzunehmen), historisierende Events/Schauspiele finden vor Publikum in großen Innehof statt und Führungen durch die prächtig ausgestatteten Repräsentativräume werden angeboten. Hier läuft das von der deutschen Mittelschicht und gehobener Unterschicht auf, was die Umwälzungen der dystopischen 6.Welt übrig gelassen haben.

 

Verwendung im Spiel:

  • ein Johnson läd hier in bürgerlicher Atmosphäre zum Treffen im Pferdestall/Remise

  • ein Johnson läd zur „Schlossführung“. Nur geladene „Gäste“ in der Führung und in einem dafür gut geeignetem Raum (Küche im Kellergeschoss, Waffenkammer und ähnliches) lässt euch der Führer alleine, schließt hinter sich die Tür und ihr könnt „mit dem Treffen“ starten.

    Bietet vielleicht mal Abwechselung beim Zustandekommen des Schmidtytreffens :o .

  • Bodyguardjob in einer echt verwinkelten Anlage

 

Szenario

in der Marienburg werden auch Filmaufnahmen und Musikvideos gedreht:

Santiago und Faun (falls jemand Berührungsängste mit deutsprachiger Musik hat),

ansonsten: Gattung NagerPop (= native german) :P :D :lol:

 

https://youtu.be/beXW5s3ZCB4

(müsste die in der Küche gedreht worden sein)

https://youtu.be/TsKpe3wY8Sg

Burghof

https://youtu.be/zr8d9sXioj4

Außen + Burgfried (Aussicht reicht bis zum Maschsee in Hannover)

 

und wer es zuckersüß (Gattung: Elfengesäusel) braucht: Oonagh (hatten wir ja schon....)

https://youtu.be/C_pGRMlCM3U

 

Irgendein Teenie (m/w) mit echt reichen Eltern hat eine Obsession auf die Band.

  • er/sie engagiert (sic!) mit einem Selbstbewusstsein von nicht schlechten Eltern die Runner, damit sie den Matrixgerüchten von einem Clipdreh nachgehen.

  • Nachdem der Zielort und die Zeit ausgekundschaftet wurden, gibt es Geld für einen „begleiteten Ausflug“ mit überraschendem, inoffiziellen Fantreffen

  • ...oder so war der Plan :blink: :ph34r: :D

 

Twist:

  • irgendein reicher Scheich (oder ähnlicher Klischeemagnet :lol: ) will die Sängerin(en) für seinen Harem „haben“

  • er schickt eine Gruppe Klischeearaber-Handlanger (bewaffnet!) aus. Diese sind clever genug, ihr „Ziel“ nicht durch Löcher „zu ruinieren“, sprich, sie sind im Einsatz von scharfen Kugeln sehr gehemmt (haben aber Gel, Betäubungsmittel etc.pp auch am start).

  • Die Filmausrüstung ist vom Norddeutschen Rundfunk gemietet – und die beiden bewaffneten Typen am Dreh sind nur für das wertvolle Equipment zuständig...

  • Eine bunte Corona aus in dieses Filmprojekt eingebundenen Filmstudenten sind ebenfalls auf der Burg...

  • Natürlich hat auch die Marienburg ihre eigene Secturity. Will aber auch kein wahlloses Blutbad anrichten! Und solange niemand den Tresoren im Keller nahe kommt...

  • Die verbeamtete Kreisklassepolizei? Äh ja, da war ja noch was... also, den Notruf nehmen see schon an...aber bis aus Hannover jemand kompetentes geschickt wird...

  • Selbstverständlich hat die Marienburg mit ihren Kunstschätzen einen engagierten Polizeidienstleister unter Vertrag. 2 Doppelstreifen BikerCops (komplette Kreisreserve von Protec) und Luftunterstützungsdrohnen werden sofort losgeschickt. Sind trotzdem 15 - 25 Minuten, bis vor Ort...und auch die haben mit den Studenten und der Band nichts am Hut.

 

Na, genügend Parteien für Chaos, Hühnerhaufenpanik und Unübersichtlichkeit bei gleichzeitiger Gehemmtheit für den rücksichtslosen Waffeneinsatz zusammen?

Der Johnson-Teenie würde natürlich „alles“ (und sein Credstick ist gut gefüllt) in die Waagschale werfen, um „seiner“ Band/angehimmelter Sängerin den Arsch zu retten.

 

Hier können gut aufgestellte Samurais mal damit punkten, dass sie es sich erlauben können, gegen (ja auch vorsichtig vorgehende) Handlager auf den vorschnellen Schuss zu verzichten und lieber einmal mehr sondiert zu haben, wer ist Band/Student, wer Secturity und wer ist der schlimme Finger zum Wegballern.

 

Wer es hier schafft, ohne wildes Blutbad ausgekommen zu sein, dem darf dann auch eine GRW-„unverhältnismäßig“ hohe Belohnung  :)  ausgezahlt werden. Denn der Johnson-Teenie rechnet anders als ein klassischer Johnson. Soll jetzt kein Geschenk aka Milchrun werden, aber Pfennigfuchserei ist bei einem „Fan“ halt wenig stimmig.


  • Karel und Sam Stonewall gefällt das

#28 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 16. April 2017 - 09:17

zu Ostern gibt es Ostereier zu suchen. Oder einen gemeinsamen Spaziergang mit der Familie (bei uns im Norden ist gerade schöner Sonnenschein).

natürlich mit anschließender Einkehr beim freundlichen Bewirtungsdienstleister...

 

daher aus gegebenen Anlass einmal ein Beispiel für Wanderer/Ausflugslokalität mit Aufhängern für einen Run oder Treffen mit einem Johnson im Wald

 

Mooshüte/Deister

 

https://www.google.d...m/data=!3m1!1e3

google Maps

http://www.mooshuette.de/

in der Jetztzeit

 

Norddeutsche Bund, im Deister https://de.wikipedia.org/wiki/Deister bei Hannover gelegen. Nah genug an der B65/A2 (Abfahrt Bad Nenndorf) umgeben von Wald gelegen, um in SR noch als „erschlossen“ und „erreichbar“ zu gelten.

Siehe Novapuls/Extrapuls über 6.000 km entwidmete Straßen, die nicht mehr unterhalten werden.

Zufahrt über einfache geschotterte Wege (Autobahn wird unterführt – für PKW-Verkehr daher nur ein Zugang – falls jemand hier was überwachen möchte... :ph34r: ),

die alten Forstwege weiter hoch in den Deister seit Jahrzehnten aufgegeben (Möglichkeit zur Ploterweiterung: hatte erwachte Gründe https://de.wikipedia...wiki/Alte_Taufe) und daher zugewachsen/von umgestürzten Bäumen versperrt.

Rund um die Mooshütte Wanderwege, aber nicht allzu tief rein:

Bantorfer Höhe (Deisteralm) – Belvedereturm – Cecilienhöhe, siehe googleMaps

 

Die Hütte selber verfügt über eine Sicherheitsmagierin (Kompetent: MAG 6, jedoch alkoholkrank und daher hochkant aus lukrativen Konzernjobs geflogen. Hat hier ihr Auskommen gefunden... und stößt auf den Morgen mit Frischgezapften an)

sowie zwei bewaffnete Ex-Söldner (mittleres Kompetenzniveau: Marke in Ehren entlassene SaZ 12 im Rang eines Feldwebels der Infanterie, mäßig Cyber).

 

um 21 Uhr schließt die Küche

um 21:30 Uhr ist Zapfenstreich, offiziell wird um 22 Uhr geschlossen. Noch sind alle entspannt... :P

um 22:30 Uhr wird auf Aufbruch der Gäste echt penetrant gedrängelt...

um 23 Uhr „räumen“ die beiden Secturity-Orks den Laden – egal was nachher an Beschwerden auflaufen (stellt euch vor, die Airline möchte deinen Platz zurückhaben :blink: )

Langsam liegen hier Nerven blank...

um 23:30 Uhr gehen Sicherheitsmagierin und Secturity einfach stiften. Jetzt ist sich jeder selbst der nächste...

Um 24:00 Uhr... wollt ihr echt nicht mehr im bewaldeten Umfeld sein, Chumpanskys... Geisterstunde und so...

(Stichwörter: Schrat, Trude, Jäger Dagobert, WilderMann, Weiße Frau, SumpfHexe)

 

Verwendung im Spiel:

  • ein Johnson läd hier in bürgerlicher Atmosphäre zum Treffen

  • Bodyguardjobs, die den ein oder anderen MisteryTwist im erwachten Deister bieten

  • jemand ist beim Wandern „wohl vom Weg abgekommen“ - suchen und zurückbringen. Könnte zur Geisterstunde bunt werden :D

 

Lust auf ein Dungeon?

https://de.wikipedia...gbau_im_Deister

https://de.wikipedia..._Moosh.C3.BCtte

https://de.wikipedia...ooshüttestollen

https://de.wikipedia...endorfer_Stolln

 

angeblich haben hier in dem alten Stollensystem unter dem Deister „besorgte“ Bürger in den frühen Vierzigern Goblinisierte (aka „Infizierte!!!“) eingekerkert und dann „vergessen“.

Stichwort Barsinghausener Klosterstollen.

Die Wetterung erfolgt zu dem höher gelegenen Westrand des Deisters (Feggendorferstollen) hin, was bedeutet, dass im Wald noch viele Luftlöcher und im Sandstein standfeste Stollen existieren.

Ghul/Vampir/Wendigo-Jagd gefällig?

 

also, frohe Ostern!


  • Karel und Duriel gefällt das

#29 Karel

Karel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.065 Beiträge

Geschrieben 16. April 2017 - 18:59

Nachdem Wolf hier so viele schöne / interessante Locations postet, und das Österreich-Pdf leider noch auf sich warten lässt, hier mal eine aktuelle Eigenerfindung, die ich heute im Shadowiki eingestellt habe.
 
Das «Caféhaus zum Salzburger Un-Stern» ist ein Café und Ausflugslokal im Bereich der Zwergendomäne der - vom österreichischen Staat nicht anerkannten - Zwergenkönigin Herzeloide im Bereich der Eisriesenwelt im Salzburger Land.

Beschreibung:
Das Café ist in eine natürliche Höhle hineingebaut, deren ursprünglicher Eingang von einem davor gesetzten Fachwerkhäuschen mit schiefergedecktem Walmdach verschlossen wird, dessen Räumlichkeiten - ebenso wie die Höhle - eine hinreichende Deckenhöhe aufweisen, um auch Menschen, Elfen und Orks den Aufenthalt halbwegs bequem und angenehm zu machen. Das Mobiliar des Lokals entspricht dem klassischen Stil alpenländischer Wirtshäuser und Gasthöfe, zwar rustikaler, als Pias altes Handarbeits-Café in Salzburg, aber dennoch sehr gemütlich. Die Gaststube umfasst sowohl das Erdgeschoss des Fachwerkbaus, als auch den vorderen Teil der Höhle, während sich im hinteren Teil der Höhle die Küche und Backstube, Lagerräume und die privaten Räumlichkeiten der Inhaberin mit Zugang zum unterirdisch gelegenen Zwergenreich (und dem Bierkeller ihres Mannes) befinden. - Seit dem Tod von Pias einzigem Sohn - Phil Graf - im Auftaktmatch des Teutonen-Cups von '76 trägt dessen überlebensgroßes und goldgerahmtes Portraitgemälde, das neben verschiedener Stadtkriegsmemorablia der Amateure der «Salzburg Iron Mountains» die eine Wand des Gastraums ziert, in RL und AR einen Trauerflor aus schwarzer Spitze.
Stichwort AR: AR-Nutzer hören - sofern sich nicht explizit etwas anderes ordern (und bezahlen) oder den akustischen Input der Augmented Reality abschalten - hier eine Reihe von Re-Mixes aus Falcos legendärem "Amadeus" und diversen Stücken aus Mozartopern und -Arien als virtuelle Surround-Musik, die nach zufallsgenerierten Mustern in Endlosschleife gespielt werden. - Und das selbstverständlich, ohne daß der Karajan-Clan oder die GEMA je auch nur einen müden Schlei oder Euro dafür sieht.
 
 Verwendung im Spiel:
  • Da die Zwergenkönigin in ihrem Machtbereich derartige Gesetzesverstöße einen feuchten Kericht scheren (sie mag das offizielle, Bischöfliche Salzburg nicht so besonders) mag die alpenländische Musikindustrie gegebenenfalls Runner losschicken, die ihren Ansprüchen Nachdruck verleihen sollen. (Falls sich Runner dafür hergeben...)
Besitzer:
Besitzerin des «Salzburger Un-Sterns» ist die Zwergin und Geschäftsfrau Pia Graf, die nach Übernahme des dortigen Polizeivertrags durch die Schwarzen Sheriffs vor der Strafverfolgung wegen allerlei krimineller Aktivitäten aus der Bischofsstadt Salzburg fliehen musste, und bei ihren hiesigen Verwandten bereitwillig Aufnahme fand.
 
Verwendung im Spiel:
  • Da sie eine unerfreuliche und unbewältigte Vergangenheit mit den Salzburger Behörden und dem Erzbischof hat, wird sie Runnern, die die Bischofs-, Mozart- und Festspielstadt fluchtartig verlassen mussten, möglicher Weise gerne Unterstützung / Hilfe / Unterschlupf bieten. - Allerdings nicht unbedingt gratis.
Angebot:
Im «Salzburger Un-Stern» werden sowohl das echte Bier aus einer lokalen Mikrobrauerei (die Pias zwergischem Ehemann gehört) als auch Lupinen- und echter Kaffee ausgeschenkt, und diverse klassische alpenländische Mehlspeisen und Kuchen sowie die - erklärter Maßen - besten ''echten Salzburger Mozartkugeln'' außerhalb Salzburgs serviert (alle hausgemacht), und das zu durchaus bezahlbaren Preisen.
 
Und um Ostern herum gibt es hier selbstverständlich auch Schokoostereier und -hasen aus echter Schokolade!

[Editiert 11.04.2018 RT ] Grund: Es sind die Schwarzen Sheriffs, und nicht der Sternschutz, die den Vertrag für Salzburg bekommen haben.

Bearbeitet von Karel, 11. April 2018 - 14:33 .

  • Major Wolf gefällt das

Shadowhelix  - ein Shadowrun Wiki &
Shadowiki - auch ein Shadowrun Wiki

Besitzer des ldt. "Berlin" (Nr. 341 von 1000), des ldt. "Rhein-Ruhr-Megaplex" (Nr. 126 von 250), des ldt. "Schattenkatalog I" (Nr. 279 von 750), "II" (Nr. 345 von 700) & "III" (194 von 800), "Schattenhandbuch 1" (Nr.1418 von 3000).


#30 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 17. April 2017 - 09:32

Wie schön, dass Karel seine Lokation teilt :)

Ich denke, dass auch ihr anderen noch gute und interessante eigene Ausarbeitungen habt. Habt den Mut und teilt sie :)

 

Nach so viel Gastronomie noch etwas zu den darin arbeitenden Personen:

https://de.wikipedia.../wiki/Barkeeper

und das Auge trinkt mit:

https://de.wikipedia...Flairbartending

ist jugendfrei!

Servierpersonal habe ich ja bereits in on-the-road vorgestellt. Ebenso die unvermeidlichen Dienstleister aus der Sex-Branche.

Was noch fehlt, sind Barkeeper und selber-einschenkende-Barbesitzer!

 

gesammelte Personen allgemein: http://www.shadowiki...egorie:Personen

Gastwirte: http://www.shadowiki...nen_(Gastwirte)

Connections als Funktion: http://www.shadowiki.de/Connections

 

als Kaufprodukt: http://www.shadowiki...ons_&_Szenarien

 

also, Bühne frei für 12 mehr oder weniger generische, klischeehafte oder comic-haft überzeichnete

Barkeeper, Informations-shaker und Zapfhahnkönige

 

1 1 Rusthem

Robuster, sehr kräftiger Zwerg. Tiefschwarze, volles Haar und prächtiger Bart (Flechtzöpfe).

Stammt aus dem Iran und ist nach metamensch-feindlichen Progromen geflohen. Hat dabei Teile seiner Familie verloren und ist eingefleischter Feind der Mulahs und selbsternannter Gotteskrieger.

Hält seine Bar frei von Religion, schenkt Alkohol aus und wischt regelmäßig mit der örtlichen Schairapolizei den Boden seiner Bar auf.

Hat eine Karriere als Söldner (10.000 Dolche) hinter sich, ist mittelschwer verchromt

(je nach eurem Powerniveau also ein ReBo Stufe 1 bzw. ein einzelner Ini-Punkt ´Ware sowie SmartGun, Cyberaugen mit mehr oder weniger vielen Extras, 1,2 Punkte Kunstmuskeln + Goodies)

und hat was drauf.

Schwere Pistole mit Gel im Tarnholster, scharf geladene Automatiksturmschrotflinte unter dem Tresen. Trägt ballistische Kleidung (je nach eurem Setting Weste bzw. gleich Panzerjacke).

Da irgendwelche Dschihadis immer mal wieder Stunk in der Bar machen, hat Rusthem „Bedarf“ an befreundeten Stammgästen. Höhere Loyalitätsstufen sind so erspielbar.

Ein Abend bei ihm kann auch durch einen Überfall der Schairapolizei (Gangerniveau) aufgepeppt werden.

 

1 2 Y-nat

Schwuler, sehr feminier Ork. Gepflegter roter Bart, ansonsten peinlich glattrasiert. Stilische Tattos oberhalb der Ohren, geschmackvolle und dezente Ohr- und (Handgelenk)Armringe. Hauer sind abgeschliffen und Gebiss von einem echten Zahnarzt gerichtet worden.

Trägt feines Sakko + Anzughose mit echten Lederschuhen. Sehr gepflegt. Ist unbewaffnet und ungepanzert (nur in Sicherheitsstufen einsetzen, wo das auch passt), besitzt eine ADL-SIN.

Ist clever, aufmerksam, einfühlsam und hört so maches an seiner Theke.

Seine Drinks/Cocktails (und Show darum – sehr gewandt) sind sehr gut, so dass auch ein gehobenes Publikum (Exec) in seiner Reichweite kommt.

Kann daher so mache Info liefern, Kontakte in die Konzernwelt/zu Edelnutten/Profi-Bodyguards herstellen. Gelegentlich, dass er freie Bodyguards zu vermitteln hätte.

Y-nat hat natürlich Bedarf an Beschützern. Loyalitätsstufen lassen sich erspielen, etwa, wenn er Begleitschutz in einem echt harten Schwulenclub braucht oder irgendwelche Halbstarken ihn als Schwulansky klatschen gehen wollen.

 

1 3 Belzebabe

Gesurgte Elfe. Schwarze Mähne, feuerrote Haut und Hörnern. Brüste sind auf Körbchen E „gemacht“, ansonsten auch sehr feminin. Hingucker. Arbeitet in einer üblen oben&unten-ohne Bar mit FSK18 Fetisch (weitere Details könnten Alpträume auslösen).

Muss Schulden abarbeiten und ist in vielerlei Hinsicht käuflich (und geldgierig&skrupellos). Loyalität nur schwer steigerbar, dafür aber Informationen als schnödes Geschäft gegen Zaster.

- gehört schon zur Gruppe der comiclike überzeichneten Charaktere ^_^

 

1 4 Askalon

Vernarbter alter Troll. Hat rechts einen (gut ausgebauten) Cyberarm und noch ein paar andere Extras aus seiner Armeezeit (israelische Armee) intus.

Askalon ist jüdischer Israeli, hat eine echte SIN und soll gerüchteweise für den Mossad oder KGB (sic!), oder Argus oder etc.pp. arbeiten. Deftige Spekulationssuppe.

Anders wäre auch kaum zu erklären, warum er sich das mit einer eigenen Bar mitten in Deutschland antuen sollte.

Dschihadis wollen ihm ans Leder, weil er ein Israeli ist,

irgendwelche Deutschkatholen/Tempelritter/Kreuzzügler/Glatzen, weil er ein Jude ist,

die Typen von Humanis weil er ein Troll ist

und die militanten Linken, weil er ein Zionist ist.

Wenn Askalon nicht gerade mit solchen Spinnern den Boden aufwischen geht, dann schenkt er auch Getränke aus.

Gerüchteweise sollen so mache Schlapphüte in seiner Bar verkehren und er „Kontakte“ herstellen können.

Ansonsten ist er ein Kumpeltyp, der Freunden immer mal wieder einen Gefallen tut, vorallem, wenn sie ihm gegen die Extremisten helfen.

 

1 5 Margot

dralle Norma mit flachsblonden Heidizöpfen und saphierblauen Augen. Arbeitet als Angestellte in einem elitäreren Club (Member-Salon mit oben-ohne).

Wenn sie die Cocktailbecher https://de.wikipedia...Cocktail-Shaker schwungvoll führt, dann tanzt bei ihr alles mit.

Das kann den ein oder anderen Kerl schon mal ablenken...

Margot ist es gewohnt, dass überhebliche Pinkel sie abschleppen wollen, sie ansonsten aber nicht für voll nehmen. Vor lauter Tittenstarren vergessen sie, dass eine Frau auch Ohren hat.

Für Freunde und gutes Geld „erinnert“ sie sich an (brisantes) Konzerninterna, welches halb zugesoffene Pinkel, Execs und auch bierselige Johnsons im rethorischen Schwanzvergleich an ihrer Theke raushauen. Gelegentliche folgenschwere Fehlinterpretationen aufgrund Genuschel inklusive, da sie streng auf Vercyberung wie Cyberohren (mit Speicherchip) kontrolliert wird.

Hier geht es um in situ gehört (verstanden?), gemerkt und korrekt wiedergegeben (zur Erinnerung, sie ist blond und hat die Sicherheitsüberprüfung als „harmlos“ überstanden. Wenn es für euch einen Mehrwert am Tisch gibt, mach aus ihr eine attraktive, aber strohdumme Cocktailshakerin)

Aufhänger für das Spiel:

Es könnte vorkommen, dass ein Pinkel sie exklusiv für seine „Hausbar“ haben will. Dann braucht sie Freunde, die sie aus diesem Kidnapping „extrahieren“.

Es könnte vorkommen, dass der Pinkel-Johnson (unprofessionell) das Treffen im Member-Salon abhält und echt vergisst, dass Margot da noch hinter dem Tresen steht, wenn es um die Verabredung eines Verbrechens geht. Wie reagieren die Runner? Könnte eine schöne Runde Rollenspiel ergeben.

 

1 6 Shake-yra

rassige Latina, panthergleiche Gewandheit, zusätzlich noch operativ http://www.shadowiki.de/Evo_Nekomimi auf Feloideastyle (Nekomimi) für ein japanisches Publikum abgestellt. Schwanz ist als Greifschwanz ausgeführt und arbeitet beim Cocktailshaken mit. Kann für Befremden bei modifizierungsphoben Zeitgenossen führen :P

Shake-yra arbeitet in einem billigen Karaoke-Club mit angeschlossener (Mittelkasse) Bar. Versucht dabei, ihren Gästen jeden NuYen vom Credstick zu luchsen und ist dabei sehr erfolgreich („Kat-san-milch“ auf Reisweinbasis ist unter yamatosprechenden Geschäftsreisenden der Renner).

Sie ist gut informiert und so macher japanischer Geschäftsmann ohne BigKonzernReisebüro im Rücken nutzt sie als Anlaufstelle, um mal schnell und unbürokratisch (bzw. schon zu besoffen zum selber Bestellen) irgendwo ein Sarghotel klarzumachen, das Taxi zu rufen oder aber einen vertrauenswürdigen Bodyguard zu chartern.

Wer also Nachforschungen zu verlorengegangenen japanischen Reisenden sucht, wird bei ihr vielleicht was herausfinden.

Angeblich hat sie auch Verbindung zu der Yakuza http://www.shadowiki.de/Yakuza

 

2 1 Freya

Rotblonde schwedische Elfe mit extrem langen Zopf, goldglänzenden Halsschmuck (Torques)

und Mittelalter-historisierender Bekleidung (seitlich geschnürte Bliaut über Surcot, echte Naturfasern!)

Mit 203 Zentimetern selbst für ein Spitzohr groß, dabei aber eher kräftig gebaut und auch nicht sonderlich hübsch, sondern eher herb. Sie trägt offen einen Dolch und verdeckt einen Elektroschocker, kann aber auch Kampfkunst. Ihre Bar ist auf rustikal getrimmt (Kunststoffplatten in Eichenbohlen&Felssteinoptik) und bemüht Fäntelalternamen (*Met, *Trank, *Gesöff) für die Drinks, die aber alle moderne Mischungen sind.

Mittelklassepublikum und gerne auch Touristen (teilweise als busladungsgroße Horde), die alteuropäisches Flair erleben wollen. Hohe Dichte an Konzern-Urlaubern mit Kind&Kegel, die die „Gauklershow“ samt „Zauberkünste“ erleben wollen.

Freya nimmt es sehr übel, wenn jemand ihre Bar als Ort für den kritischen Part der Extraktionen missbraucht, gegen „Aufklärung“, „Anbahnung“, „Peilsenderunterschiebung“ und ähnliches hat sie wenig einzuwenden – sofern es profihaft diskret abläuft!

...und sie ihren Anteil vom Geld bekommt.

Sie kann auch Kontakt zu Spezialisten aus diesem Geschäft herstellen, wenn das Team hier extern Ressourcen zukaufen muss.

Beispiel

Der weise Druide Merlin, der den in seine Vorstellung eingebundenen Kindern selbst unter den wachsamen Blicken von Bodyguards erfolgreich einen Peilsender unterjubelt, Papis Kommlink hexhex an einem anderen Ort auftauchen lässt oder Mamis Halskette gegen eine Dublette austauscht, die beim Gang zur Toilette mit dem integrierten Störsender den transdermalen Konzernpeilsender-mit-Hirn-Bombe-Schalter-bei-Bricking überlagert...

 

2 2 Hesh

Kräftiger, schlägereierprobter Ork. So strunzendumm, dass er nur zum Bier zapfen und 80l Fässer-stemmen taugt. So was von sich selbst eingenommen und mit dumpfen Vorurteilen belastet.

Kleine Auswahl:

Trolle sin´ja dumm wie Holz, neee.... (werden aber wegen ihrer Stärke respektiert)

Elfen sin´ja voll arrogant. Vor allem die Tussis! (Sie lassen Hesh nämlich nicht ran...)

Zwerge sin´ja voll winzig! Die kriegen bei mir kein Bier... (selbst wenn sie ihm schon mal aufgemischt haben)

Menschen sin´ja totale Waschlappen, neee... (aber Norms bringen das Geld, damit der Laden läuft)

Frauen kennt er nur als Huren und Stripperinnen und behandelt grundsätzlich jeden weiblichen Char, als gehöre sie ebenfalls in eine der beiden Kategorien.

Verwendung im Spiel:

Ein kräftiger Ork imponiert ihm. Ein Norm-Sam ebenso. Beide könnten aus Hesh eine wilde Fülle aus Straßeninfos abhorchen, da er doch recht gut über die Verhältnisse in seinem Viertel bescheid weiß und echt so dumm ist, alles proletenhaft rauszukrähen, was er an seiner Theke aufgeschnappt hat.

Sollte eher früher als später mal Probleme mit der Mafia und/oder einer Gang bekommen, wenn die spitz kriegen, dass Hesh über sie plaudert.

Wenig als gegen-Karma-gekaufte Connection geeignet. Ist jedoch gut, um „Umwelt reagiert konsistent“ (= Nase ist/ein paar Rippen sind mal gebrochen) vorzuführen.

 

2 3 Graf Krolock (für Freunde Graf Rüdiger)

Dürrer, extrem blasser und großgewachsener Norm. Lange, offen getragene blauschwarze Haare und Cyberaugen, die in verschiedenen Farben mysteriös leuchten können.

Implantierte Fangzähne, die er klischeegrecht ein- und ausfahren kann.

Hat eine abgefahrene BlackGothic-Vampir-Bar aufgezogen. Düstere Vorhänge, viel Lack&Leder, sexy Einblicke bei der aufgemotzten Bedienung mit devoten Gestus und alles an Getränken auf *Blut tituliert.

MägdeBlut ist Bier, LadysBlut Champagner...

Gegen Aufpreis gibt es die Getränke aus neer Nuckelflasche, deren Sauger von der Bedienung dann am dezent hautfarbenen Halsband getragen wird (oder im Dekolletee oder...)

Der Laden ist nicht billig und es sind Oberklasse-Kiddies mit fetten Credsticks, die hier Fetisch-Festival&Vampircosplay spielen. Auf Leinwänden laufen (teilweise uralte Klassiker aus Stummfilzeiten, also echte Raritäten) Vampirfilme

(https://de.wikipedia...nie_des_Grauens oder https://de.wikipedia..._Vampire_(Film))

und es gehört „zum Programm“, dass Rüdiger „Hälse durchbeißt“ und Kunstblut fließt.

Angeblich soll es auch finstere Hinterzimmer und Kellerverließe geben – wer aber den Hausplan kennt, weiß, dass dafür kein Platz wäre. Das hindert aber die Gerüchte nicht darin, immer wieder aufzuflattern.

Verwendung im Spiel:

Rüdiger weiß so einiges über die Highsociety, die bei ihm ein- und ausgeht. Er kann da Kontakt herstellen oder Jobs vermitteln. Gerüchteweise soll er eine gut bezahlte Ablenkung für echte Vampire und MeisterWendigos sein, die angeblich sogar so leichtsinnig sind, in seinen Club zu gehen.

Wer es glaubt... :P

Wer bei ihm mal in den Astralraum schaut, wird sehr schnell auf einen Konzernmagier treffen, der von besorgten Managereltern losgeschickt wurde, den Club zu überwachen.

Es soll Runner-Magier geben, die sich hier in Ruhe mal die potenzielle Opposition anschauen B)

 

2 4 Mario

Der rundliche und gemütliche Italo-Deutschländer Mario betreibt eine Bar&Pizzeria mit angeschlossener Spielhalle.

(https://de.wikipedia...ki/Spielautomat und https://de.wikipedia...narmiger_Bandit)

Seine Bedienungen haben echte Schauwerte, aber vorsicht, sie sind Marios Töchter (nicht alle ehelich) oder Nichten! Also immer schön höflich bleiben und vorallem, immer die Finger bei sich behalten, den Mario versteht hier überhaupt keinen Spaß. Von seinem Hausrecht würde er sofort gebrauch machen – schließlich betreibt er ein ordentliches Haus! Jedenfalls behauptet er dies gerne.

In Schattenkreisen ist es ein offenes Geheimnis, dass Mario Geld für die Mafia wäscht. Und das in erheblichen Mengen! Wer hier also Streß macht, bekommt Streß mit dem Syndikat, eine Rückkopplung, die den Laden von Mario die meiste Zeit des Jahres zu einem no-go-area für Polizei, Thrillganger und Raubüberfäller macht.

Auch wenn man es ihm nicht zutraut, unter dem Tresen hat er eine fertiggeladene Steyr-Automatikpistole griffbereit. Erwähnenswert ist auch, dass die schlagkräftigen Soldati der Mafia hier ausdrücklich nicht einkehren. Dazu ist ihnen der Schuppen zu exponiert (überragt von anonymen Plattenbauten, wo Scharfschützen unbeheligt ein und ausgehen könnten), so dass die Chars hier ihrerseits unbehelligt und gut (Küche ist ausgezeichnet) Essen können, ein gemütliches Bier zischen oder Sport im Trideo sich reinziehen (Fanstammtisch der ***).

Verwendung im Spiel:

Für Freunde kann Mario:

Kontakt zur Mafia herstellen,

einen Mafia-Kredit vermitteln (er spielt dann den Strohmanngläubiger),

Interna der konkurrierenden Syndikate lancieren (der Feind meines Feindes ist mein Freund)

verbotenes Equipment aus den Arsenalen der Mafia aushändigen,

mal tief in der Scheiße stecken, weil die Steuerfahndung bei ihm ist (er kauft zu wenig Rohlebensmittel für all die Pizzen ein, die er offizell verkauft haben will – beschafft ihm schnell die Belege! Rückdatierung nicht vergessen),

echte Probleme hat, weil der böse russische Bär eine seiner Töchter gekidnappt hat.

 

2 5 Queenya

eine selten hässliche Gnoma, deren messerscharfer Verstand sie aber zu einer sehr erfolgreichen Erotikbar-Wirtin gemacht haben. Sie steht selbst an der Bar und bietet ein Sortiment an AR-Überblendungen ihrer wenig ansehnlichen Erscheinung zum kostenlosen Download (stammen von BardeskStrippars, würden euch sonst 1.99 pro Textur kosten; sind jeden Cent wert) an.

Sie hat eine gute Mischung an Drinks alle Kaliber auf der Karte und ist eine begnadete Cocktail-Mixerin.

Jeden Freitag ist FreeExperimentDay, wo sie neue Kreationen bzw. eigene Adaptionen vorstellt. Was gefällt, landet im Sortiment. Für Lieferungen/Geschenke von stimmungsvollen Cocktailbestandteilen (etwa ein Pfund bester Kaffeebohnen, echter Vanille, frische Alm-Milch oder original Havanna-Rum) ist sie also immer sehr dankbar. Sie hat da ein sehr gutes Gedächnis und weiß, dass es immer ein Geben und Nehmen ist.

Bei guten Kunden nimmt sie auf Wunsch auch mal Promille aus der Mischung – upps, happyhour-Mischung nur – oder mischt schärfer beim (abzuschleppenden) Gegenüber. Kostet natürlich extra.

Kann natürlich auch mal dem muskelharten Kanonenboot passieren, dass da eine Tussi scharf auf ihn ist...

In ihrer Erotikbar geht es echt zur Sache (nur für Erwachsene, wird lasch kontrolliert) mit

https://de.wikipedia...wiki/Tabledance zum Einheizen, https://de.wikipedia.../wiki/Poledance für bewunderswerte Körperbeherrschung und https://de.wikipedia.org/wiki/Lapdance ist nur für das Ordnungsamt Ende der Fahnenstange...

Zu jedem großen Getränk (eigentlich alle) werden Tips in Form von Münzen aus goldglänzendem Plastik gereicht. Weil das Design dieser Faschingsdukaten den kanadischen Meaple Leaf 1-Unzer (30 mm Durchmesser) mit Queen Elisabeth aufgriff, kam Queenya zu ihrem Namen.

Es geht die shadow-myth um, dass einst ein Johnson hier das ausnutzte, um unauffällig Runnern mit echten Goldmünzen zu locken. Den Bargeld-lacht-Faktor hat man ja mit Sticks nicht so sehr.

In einer weiteren Fassung soll der Troll der Gruppe dann seine echten Meaple Leafs einer Stripperin ins Höschen gesteckt haben...naja...typische trollfeindliche Propaganda halt :rolleyes:

Ihre Mädels haben Schauwerte und werden von ihr auch sehr pfleglich behandelt. Wer sich vergreift, den lässt sie an die Luft setzen. Ein Nein ist ein Nein, was schon so machen alkoholumnebelten Pinkel erst draußen vor der Tür klar wurde.

Verwendung im Spiel:

Queenya hat Verbindungen quer durch den Plex, aber vor allem zum sexuell gefrusteten Teil des Polizeidienstleisters. Besorg Wachtmeister Scheidungsopfer eine Kiste voll Tips und für seine nächste Beweismittelaufnahme übersieht er selbst die Runnerblutlache, in der er ausgerutscht ist.

Oder er kommt beim Probenetikettenkleben aber so was von durcheinander...und saut auch noch seine DNA rein! Echter Pfusch im Dienst, wer soll da noch was ermitteln... :o

 

2 6 Vollansky

Deutscher Oger mit Bierbauch, Zottelmähne und speckiger Panzerweste & Flecktarnhose. Ansonsten nackt, auch im Winter. Zapft AnalogBier in einer echt abgeranzten Trinksterhalle und lässt sich durch nichts mehr aus der Ruhe bringen. Dauerstandartenträger (Bierfahne ;)).

Für hartleibige Probleme hat er ein altes HK G9 aus Bundeswehrbeständen griffbereit unter dem Tresen, für Teufelsratten und aufmüpfige Penner eine schön gepflegte PJSS Schinderhannes mit weitem Choke im Oberschenkelholster.

Kann bestens mit beiden Schießeisen umgehen (darf nur nicht den Pegel verlieren, dann fägt das Zittern an) und hat keinerlei Skrupel, sie einzusetzen.

Was Vollansky hierher verschlagen hat, weiß niemand (der noch lebt); der Lohn für seinen Thresenjob kann es aber kaum sein.

Verwendung im Spiel:

Wenn du dich schlagartig in Luft auflösen musst, dann ist Vollansky dein Mann. Er kennt sich bestens mit Untertauchen aus und vermittelt (betonierte, mit Schneiddraht gesicherte und mit Stahltüren abgesperrte) Unterschlüpfe im Niemandsland zwischen Teufelsrattenhausen und Ghulingen.

Als König des Zapfhahns ist sein Wort Gesetz gegenüber den Squattern hier – und niemand würde es (noch) wagen, über „Belegungen“ in den „Ogerhöhlen“ sich den Mund zu verbrennen. Da geht niemand hin und erst recht redet niemand mit Fremden darüber. Vor allem nicht, wenn Nachforscher an Vollanskys Thresen (einzige öffentliche Raum weit und breit ;) ) ihre Legwork starten wollen...

Sollte hingegen jemand an seinem Geldbeutel vorbei hier wild campen... er wäre der erste, der sie ans Messer liefert.

 

Edit:

hier einmal eine Zusammenstellung von Portraits von (und mit Dank an) rabenAAS

https://de.pinterest...character|typed

 

"manchmal sagen Bilder mehr als tausend Worte..."


Bearbeitet von Major Wolf, 22. April 2017 - 19:09 .

  • Karel und Duriel gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: myShadow, 36, 36 Dinge, Spielhilfe, Improvisation, Gekrähe, Zusammenstellung

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0