Zum Inhalt wechseln


Foto

myShadow - Banden!

myShadow Gangs Gegner ADL

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 21. November 2016 - 16:01

Gangs of New Germany

 

einmal eine kleine Sammlung von Gangs/Banditen inklusive Klassifizierung für das Spiel in der ADL.

 

http://www.shadowiki.de/Gangs

 

 

und als Inspiration aus der RL

https://de.wikipedia.../Bande_(Gruppe)

 

hier geht es vornehmlich um Söldner,

jedoch als Erklärmodell, warum jemand für Beute Leib und Leben riskiert sehr aufschlussreich

http://www.kriegsrei...lker/wiegen.htm


Bearbeitet von Major Wolf, 21. November 2016 - 16:21 .

  • G315t gefällt das

#2 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 21. November 2016 - 16:03

Fingars

Typus: KlauGang, Einruch

Bewaffnung: kaum

Konfliktverhalten: schnell wegrennen

 

Die Fingars sind eine kleine Bande von Dieben und Einbrechern. Sie sind nur leicht bewaffnet, um sich etwa eine beim Anschleichen auf ein Haus aufgescheuchte Teufelsratte vom Hals zu halten.

Sie sind ärmlich ausgerüstet und müssen in natura ihre lowtech Ziele observieren, um dann mit Kuhfuß und Schraubendreher den Einstieg zu wagen.

 

Jung, verzweifelt, wenig erfahren, zu arm für nee Wumme. Bittere „Lehrjahre“ für jene, die den Aufstieg zum ProfiEinbrecher schaffen.

 

Verwendung im Spiel:

 

Hintergrunderscheinung. Eine valide gesicherte Runnerbude gehen sie nicht an – Einbruchspuren können aber mal sichtbar sein.

 

  • Connection der Runner können vielleicht Opfer eines Fingars Einbruchs geworden sein und brauchen Hilfe beim Wiederbeschaffen von X

  • In der Nachbarschaft ballert jemand ein paar Fingars über den Haufen

  • In der Nachbarschaft erschießt jemand ein paar Fingars schnell und präzise (getarnte Konzern/Mafia-Lokation?)

 

Dancyas

Typus: KlauGang, Taschendiebstahl

Bewaffnung: keine bis kaum

Konfliktverhalten: mit Mob auflaufen und drohen, sobald Knarren gezückt werden schnell wegrennen.

 

Die Dancyas sind eine typische Disco-Partyszenen Erscheinung am Saum der Zivilisation. Besoffene/bekiffte Partygänger werden „angetanzt“ und dabei bestohlen. Ein Stafette aus Dieb, flinken Diebesgut-Kurier und aggressivem AbdrängerMob (Faust) operiert dabei im waffenlosen lowsecturity Bereich.

 

In gut überwachten KonzernDiscos und in der waffenstarrenden GossenKneipe nicht vertreten.

 

Hoher Anteil an Elfen (flinke Finger). Auch werden zuweilen „Süße Lockvögel“ (Tussis) eingesetzt, um Besoffene abzulenken und besser/vollständiger bestehlen zu können.

 

Verwendung im Spiel:

 

  • Connection der Runner können vielleicht Opfer eines Dancyas Diebstahls geworden sein und brauchen Hilfe beim Wiederbeschaffen von X

  • In einer billigen Disco werden Runner Zeuge/versuchtes Opfer einer solchen Aktion. Mit wie viel Aufsehen/Professionalität (umlegen kann ja jeder) „klären“ sie die Situation?


  • Karel, Corpheus und G315t gefällt das

#3 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 21. November 2016 - 16:13

Marodeur

Typus: RaubGang, Überfall (klassische Banditen)

Bewaffnung: mittel (Pistole) bis schwer (Sturmgewehr Kalaschnikow), wenig Cyber

Konfliktverhalten: Überfall, schnelle Aktion, Überraschung: mit Waffe drohen, selten schießen (Munition kostet Geld!). Abhauen, wenn die Kavallerie kommt

 

Die Marodeure sind typische mobile Räuberbanden. Sie terrorisieren die von der Polizei entblößten Provinzen und/oder fast menschenleeren Landstriche. Auf verfallenen Landstraßen und in abgelegenen Dörfern muss man mit ihren Überfällen rechnen bzw. sich auf ihre Abwehr (Miliz, Sperren, Misstrauen gegenüber Fremden) vorbereiten.

 

Gelegentlich enden Marodeure ihrerseits in einem Hinterhalt der Bevölkerung (siehe auch Cops on the road in 36 Dinge) und werden mit Volksschutzgewehren zersiebt.

 

Immer mal wieder macht ein Polizeidienstleister medienwirksam Jagd auf Marodeure mit Hilfe von fliegenden MG Drohnen + GunCam. Zu sehen in diversen LiveActionAbos der moralisch integeren Medienwelt des 21.Jahrhunderts. 

 

Statt Marodeur kann auch eine beliebige Verballhornung eingesetzt werden: Marodirya, Mauradisky

 

Szenario

 

Aus dem Bodensatz der polnischen Bürgerkriegsstreitkräfte rekrutiert

(die besseren Elemente gingen zu den Wroclawsky Ulanen - Datapuls ADL S.39 -; es ist also wirklich nur unterste Schublade)

dient ihnen die Einöde Brandenburgs als Unterschlupf, aus dem sie immer wieder in die ländliche Provinz des Norddeutschen Bundes einsickern (Motorräder, marode Autos und Lieferwagen).

Im besser situierten Raum um Wolfsburg - Hannover versuchen sie nun, durch Raub/Überfall Beute zusammenzuraffen und über die ländlichen Schleichwege sich zurück nach Brandenburg absetzen zu können.

Grenze zu den Nomaden ist fließend.

 

Marodeure nehmen alles mit, was sie erhaschen können – sei es zum Selbstverbrauch (Alkohol, Sprit, Essen), sei es, weil sie es an Hehler in Berlin verhökern (Hausrat).

 

  • Landplage. Störenfriede für Runner auf der Durchreise oder auf „Landurlaub“.

  • Connections aus der Provinz könnten nach Hilfe rufen (siehe beliebigen Western Marke Glorreichen Sieben)

  • Hintergrundszenerie, wo ein paar Marodeure zusammengeschossen werden.

  • Hintergrundszenerie, wo ein paar ausgebrannte Wracks im Straßengraben liegen (oder Gestalten am Baum aufgeknüpft baumeln)


  • Karel und Sam Stonewall gefällt das

#4 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 22. November 2016 - 16:30

Oranjes

Typus: motorisierte EthnoGangs, Schmuggel/Straßenverkauf

Bewaffnung: mittel (Pistole) bis schwer (Sturmgewehr), mäßig Cyber

Konfliktverhalten: Geschäftskonkurrenten: aggressiv; ansonsten professionell unaufgeregt

 

Mit den verheerdenden Sturmfluten (Schwarze Flut) im frühen 21.Jahrhundert würden auch Millionen an Niederländer, Flamen und Wallonen über Nacht nach Deutschland gespült.

Während die gut ausgebildeten Facharbeiter schnell wieder zurück in den neugebauten konzerner Europort (ab)geholt wurden, ließen die jeweiligen Regierungen und konzerngelenkten Gremien den Abschaum aus der Grachten-Gesellschaft gerne in Deutschland zurück, was nun seinerseits einige Regionalregierungen aus dem Süden Deutschlands zu Abwehrmaßnahmen und Deportationen veranlasste.

 

Kurzum, es gab/gibt Ghettos mit hohem Anteil an holländisch-stämmigen Bewohnern, die sich irgendwie durch ihr eher „konzern/staats-kritisches“ Leben schlagen müssen und keinerlei Berührungsängste vor kriminellen Machenschaften (mehr) haben.

Unter dem Brand# Oranjes haben sie sich zu einer sehr lockeren Föderation zusammengeschlossen, deren bindendes Glied mehr der Gewinn aus funktionierenden Schmugglergeschäften als die Ethnoschiene ist.

 

Illegales wie:

Knarren, Nutten (Menschenhandel/Zwangsprostitution), gestohlene Autos, Drogen und schwarzgebrannter Alkohol

werden im großen Stil zwischen den lokalen Chaptern der Sprawls verschoben, aber auch über „mobile Märkte“ an den Endkunden verkauft.

 

Sie versuchen, an die Niederländischen Penosen anzuknöpfen, werden von diesen etablierten Profis aber nicht auf Augenhöhe angesehen, sondern nur als Laufburschen betrachtet.

 

So macher Schieber hat „Lehrjahre“ als Oranjes hinter sich.

 

Verwendung im Spiel:

 

  • Schmugglergeschäfte/Straßenverkauf allgemein

  • Schutztruppe von einem Hehler/Schieber

  • Straßen/Wegbekanntschaft

  • Verstecken

     

Szenario

 

Wie nicht anders zu erwarten, interessieren sich die beiden dominierenden Blöcke Mafia – Vory für diese erfolgreiche Schmugglerconnection. Es bleibt abzuwarten, welchem der beiden Blöcke sich die Oranjes anschließen wollen (müssen :ph34r:) oder aber, ob sie während des unausweichlichem Verteilungskrieges untergehen /aufgerieben werden.

 

Wer hier dem Krieg der Syndikate und seinen Opfern ein Gesicht geben will, kann ja erst die Oranjes als Player im BigGame einführen, um sie dann im Rahmen eines Unterweltkrieges arg zu rupfen.

 

Überlebende Oranjes, die sich entweder Mafia oder Vory angeschlossen haben, können brauchbare erspielte Connections/Erzfeinde für „involvierte“ Runner ergeben.


  • Karel gefällt das

#5 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 23. November 2016 - 17:52

Black Berets Brigade

 

Typus: MilitaryGang, Rollkommando eines Syndikats

Bewaffnung: schwer (Sturmgewehr/Schrotflinte)

Konfliktverhalten: semi professionell. Stecken StreetGanger in die Tasche.

 

Die Bthree ist eine nichtlizensierte Söldnertruppe, welche ihre bewaffneten Dienste den Syndikaten im Plex offeriert. Sie sind wesentlich professioneller als Streetganger oder ein MotorradClub, aber noch lange kein SWAT Niveau, auch wenn sie gerne so tun.

Klappern gehört ja bekanntlich zum Handwerk.

 

Für den Polizeidienstleister sind sie nur bewaffnete Kriminelle mit OV Anbindung, also nichts, was man ohne Not (oder Druck von oben) angeht.

Für Konzerne sind sie Notfallreserve, falls man dringend Verheizsöldner braucht (oder anderweitiges Kanonenfutter).

Die echten Urban Mercenaries werben brauchbare Kanidaten zuweilen ab, was für böses Blut sorgt.

 

Ausrüstung:

alle Panzerjacke oder zumindest Panzerweste, fast alle Helm, selten Ballistischer Schild (GRW S. 440 und 441) – Sackkarre mit angeschweißter solider Stahlplatte

Sturmgewehr, einige (Colt M23 GRW S.430)

Schrotflinte, einige (Defiance T-250 GRW S.432)

Maschinenpistole, einige (Uzi IV GRW S.429)

alle E4 und billig

 

Professionalitätsstufe 3 (Streifenpolizist), max 4 (Kriminelle Organisation). GRW 383

hier aber auf euer jeweilges Powerniveau achten! Wenn ihr knackig spielt, müsst ihr die Bthree auf Stufe 5 hochnehmen.

 

etwas Chrom, einige Aufklärungsdrohnen

 

Motorräder, Autos und Bullis.

Im Laderaum eines Bullis auch schon mal ein schweres MG versockelt (= Dreibein) und mit Schutzschild installiert.

 

Herkunft

Die Bthree wurde von ehemaligen Söldnern, deren Verpflichtungszeit (mehr oder weniger) abgelaufen war (und die mehr oder weniger ehrenhaft entlassen wurden) gegründet.

Sie geben sich einen paramilitärischen Anstrich, wissen um ihre Marktposition und setzen viel auf Hierachie plus Disziplin.

Drogen (außer Kampfdrogen) sind eher verpönt. Angeberei ebenso, außer, es geht um den Korpsgeist der Brigade.

 

Brötchengeber

Sie arbeiten exklusiv für die Mafia (Dona Michaela Semenszato; Datapuls ADL S.36) im RheinRuhrPlex und erledigen als schweres Rollkommando die Drecksarbeit.

Sei es der erzwungene Wirtwechsel in einem Bordell oder einer Kneipe, seinen es die genau abgezirkelten Verkaufsorte für Straßendealer, sei es die zwangsweise Auflösung einer unbotmäßigen StreetGang,

wenn Fakten in Blei gegossen werden sollen, rückt die Bthree an.

Wenn es Stress mit der Vory gibt, werden es die BlackBerets als erste ausbaden müssen.

 

Gliederung

Die Brigade ist in 4 Kompanien gegliedert, wobei jede Kompanie 12 – 15 Mann umfasst.

Geführt wird die Bthree von einem Colonel, die einzelnen Kompanien von einem Captain.

Jeder Captain hat einen Lieutenant (Stellvertreter) und zwei bis drei Sergeants at arms.

Die übrigen Members 1.class heißen Men at arms und der Rest als Members 2.class Green Berets

 

Erkennungszeichen sind die Barette in verschiedenen Farben. Das namensgebende Schwarz ist den Members 1.class vorbehalten (rund die Hälfte), die übrigen sind als Members 2.class mit grünen Baretten versehen. Wer hat, trägt im Gefecht einen Helm.

Rekruten und Anwärter dürfen keine Barette tragen.

Soll ein Member für Versagen bestraft werden, so muss er ein rosa Barett tragen und ist dem beißenden Spott der anderen ausgesetzt.

 

Gefährlichkeit

Die Bthree ist selbst für kompetente Runner eine Gefahr. Zum Glück wird sie nur von der Mafia in Bewegung gesetzt. Sie ist zu wertvoll (und selten), um sie so einfach zu verjuxen. Um nur mal auf den Busch zu klopfen, schickt Michela eine Streetgang los und behält die Brigade als schwere Kavallerie in Reserve.

 

Szenario

Wenn sich Mafia und Vory einen Krieg liefern, wird auch die schwere Kavallerie losgeschickt.

Sie macht auch Hausbesuche, selbst wenn es eine Adresse in Hamburg oder Berlin ist... und wird ordentlich was einstecken müssen.

Wer hier dem Krieg der Syndikate und seinen Opfern ein Gesicht geben will, kann ja erst die Bthree als Player im BigGame einführen, um sie dann im Rahmen eines Unterweltkrieges arg zu rupfen.



#6 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 23. November 2016 - 18:03

als Anhang zu den Black Berets:

 

Abwandlung

 

aus alten Selbstjustiztrupps Berlins hervorgegangene heutige gehobene Kiezwehr. Registrierter Alternativer Polizeidienstleister (APDB).

Siehe Fließtext Datapuls: ADL S. 119

Bewacht mit den oben genannten Professionalitätsstufen ein Villenviertel, ansonsten die Stufe auf 2 bis 3 absenken. Siehe auch Rabenaas http://www.shadowrunberlin.de/

36 Kiezwehren: Position 14 und 15

ich gebe bei dieser Tabelle aber zu bedenken, wie schnell dort die neuen Berliner Polizeidienste zu den Endstufen (Professionalität 5 – Elite Konzernsicherheit GRW S. 384) hochskalieren. Die Stufen halt nach oben oder unten an eurer jeweiliges Powerniveau und Settingfeeling angleichen.

Für Berliner Polizeistreit als Medien-Quelle:

Privatarmee eines mehr oder minder durchgeknallten Ostelbischen Großgrundbesitzers mit preußischen Junckerallüren vom Feinsten oder westernlike Rinderbaron-Bösewicht für Wilder-deutscher-Osten.

 

Objektschutz – etwa bei einer Extraktion oder „Überbringung einer persönlichen Widmung“

Villa La Rotonda, Capra (wer sucht, findet auch 3D Modelle)

Übersicht:

Raumskizzen

planta-la-rotonda1.jpg?w=1024&h=504

Drohnenaufklärung :P

https://youtu.be/uEc-cEx9pPs

 

für den „Erweiterungsbau unter historischer Bausubstanz“

grundriss-eines-grossen-apartments-5703c

 

http://www.roomido.c...lex-kansas.html

 

Tarnung als illegale Söldner für eine Konzernertruppe, die ein geheimes/verbrecherisches/illegales Labor/Anstalt/Deponie/Arsenal im WDO-Nirgendwo bewachen soll. Als Areal bieten sich aufgegebene Militärstützpunkte an:

Übersicht, wo

https://de.wikipedia...nderwaffenlager

großes Photoarchiv

http://www.untergrun...lager_Brand.php

Skizze eines Bunkers

http://www.untergrun...walde/SWLUG.jpg

bei youtube findet man auch Drohnenflüge über solche Areale.

https://youtu.be/Kkxj2Vcrjoo


  • Karel und Corpheus gefällt das

#7 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 25. November 2016 - 17:00

Im Herzen der Finsternis - Oberst Kurtz lost boys

Typus: ApokalypseGang, GeSOX´s, MadMax-Irre

Bewaffnung: schwer (Sturmgewehre mit Unterlaufgranatwerfer von Ares)

Konfliktverhalten: erratisch, komplett durchgeknallt

 

Historie?

Oberst Kurtz hat für die Special Task Force SOX einen schmutzigen Kleinkrieg mit einheimischen Hilfskräften – hust - gegen die GlowPunks geführt. Irgendwann hat er sich dann selbstständig gemacht und wurde zu einem Problem für die MET2K...

Ist das schon alles...?

Nein, irgendwo hat da Ares auch noch seine Finger mit im Spiel.

Wer noch?

Dazu Toxische Schamanen, Wahnsinnige aus der SOX überhaupt, erwachte Pilze...

OK...wer aus der SOX-Hölle steckt da nicht mit drin?

Das ist müssen sie selbst herrausfinden... rechnen sie mit allem. Die Bezahlung wird... angemessen sein. Wir zahlen auch an... Hinterbliebene, Offiziersehrenwort!

 

Mit Verneigung vor:

https://de.wikipedia.../Apocalypse_Now

http://www.kriegsrei.../apocalypse.htm

 

„...für sein verlorenes Volk ist Oberst Kurtz Gott! Wenn er es will, regnet es Essen und Waffen. Wenn er zürnt, regnet es Napalm...“

 

in den Katakomben eines uralten französischen Bunkers wächst ein erwachter Pilz, dessen Wirkung

  • krasse Halluzinationen (Wahnsinn)

  • Berserkeranfälle

  • astrale Warnnehmung (bei der Hintergrundverstrahlung kein Geschenk...)

umfassen kann

 

„...und die Hoffnung, ist Hölle! Ist Leben, was das Leben verneint!

Schmal ist der Grad, doch breiter als das Opfer!

Wenn die Herzen ersterben, das Grauen sich abwendet...“

 

Location:

https://de.wikipedia...i/Maginot-Linie

Als Beispiel für einen der großen Artilleriebunker:

https://de.wikipedia...rage_Hackenberg

 

Oberst Kurtz hat sich hier fest eingeigelt. Spanische Reiter, Fallgruben etc.pp und seine Boys machen das Areal zu einem „Garten des Teufels“ mit zum Hügel ansteigenden und in die Tiefe absteigenden Verteidigungsringen...

 

„Lasciate ogni speranza, voi ch´entrate“

Laßt jede Hoffnung hinter Euch, Ihr, die ihr eintretet

Dante; Göttliche Komödie, Hölle 3.9

 

Je nach Powerniveau der Gruppe kann hier Alles aufgefahren werden. Solange keine Atomhandgranaten eingesetzt werden, wird es niemanden außerhalb der SOX kümmern...

Die MET2K würde Material stellen, um von ihrem... Problem... erlöst zu werden.

Wissen die MET2K Generäle überhaupt (schon), welches Problem sie (wirklich) haben...? :ph34r: :wacko: B)

 

Was war da mit Ares...?

Wir wissen auch nicht, warum der Oberst von Ares so massiv unterstützt wird. Vielleicht wegen des von ihm so erbittert verteidigtem erwachten Pilzes...

 

je nach gruppenseitigem Geschmack mit folgendem kombinierbar:

 

#Insektengeister#Negasphären#Täuschung#der-Feind-meines-Feindes#der-ganz-normale-Wahnsinn

#FSK18-Horror#ADL: Datapuls S. 80ff


  • Karel gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: myShadow, Gangs, Gegner, ADL

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0