Zum Inhalt wechseln


Foto

Wiederherstellen / Schwindend-Marker nach Zeitlimit

Turnier Wiederherstellen Verzauberung Priesterin Heilige Schwindend

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 23. November 2016 - 06:05

Hallo zusammen,

 

wollte mal diskutieren (lassen), wie diese Karte im Turnier zu bewerten ist und wie sie entstanden ist.

 

> Bonn und München zählen die +10 Leben ja nicht in die Endwertung (also nach Ablauf des Zeitlimits mit ein), die Schwindend-Marker verschwinden also. Ist sie wirklich so krass? Sie ist nur bei heiligen Magiern zu erwarten und dort mit Todesfessel, Blutvergiftung, Zunichte machen oder Beseitigung auch ausschaltbar. Vielleicht verbraucht der Magier sie auch schon im Spiel für eine seiner Kreaturen.

 

> Wie kam die Karte denn beim Playtesten zustande bzw. wieso hat sie nicht einfach die Einschränkung "Nicht für Magier"? Der Turniermodus muss doch zumindest mit bedacht werden, oder? Ich tue mich einfach damit schwer, Karten (schon wieder) zu beschneiden, die so ja anscheinend gedacht waren.

 

> Gibt es noch andere Situationen, wo das Wegnehmen von Schwindend-Markern nach Zeitablauf eine Wirkung hat? Dass z.B. durch die fehlende Riesengröße eine Kreatur stirbt und Schaden anrichtet (Goblin-Grenadier)?



#2 Tyrnan

Tyrnan

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 236 Beiträge

Geschrieben 23. November 2016 - 08:36

Ich glaube das ist ein reines Balancierungsproblem. Karten mit Schwindend-Markern haben geringere Kosten als Karten mit demselben dauerhaften Effekt. Dafür kann man den Effekt dann nur für eine begrenzte Zeit nutzen. Im unbegrenzten Spiel ist das ausgewogen. In einem Spiel mit Zeitbegrenzung ist das nicht mehr ausgewogen, da ich durch Spielen eines Zaubers mit Schwindend-Markern in der letzten Runde den Effekt der Karte dauerhaft bekomme aber nur Mana für eine begrenzte Dauer bezahle. Die meisten Effekte von bisher existierenden Karten mit Schwindend-Markern sind nicht spielentscheidend und somit ist es da nicht relevant. Der Effekt von Wiederherstellen kann aber Spielentscheidend sein, weil nunmal die Restleben als Siegkriterium herangezogen werden. Um zu verhindern, dass Karten durch eine Zeitbeschränkung unverhältnismäßig günstig werden, finde ich die Lösung alle Schwindend-Marker vor der Endwertung zu entfernen sehr einfach, effektiv und fair. Damit wird meiner Meinung nach die wesentliche Eigenschaft dieser Karten in einem Zeitbegrenzten Spiel erhalten.


  • Kleiner Bär gefällt das

#3 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.807 Beiträge

Geschrieben 23. November 2016 - 10:17

Genau. Die Karte ist im „echten“ Spiel nicht zu stark und überhaupt kein Problem – im Gegenteil, eine tolle spielerische Ergänzung für heilige Magier.

 

Das Problem ergibt sich nur im Spiel mit Zeitlimit: Dort die Karte in der letzten Runde anwenden, ist zu stark (die 10 Leben plus ist für die Endwertung bei Zeitablauf wie ein Angriff, der dem Gegner definitiv 10 direkten Schaden ungeachtet der Rüstung). Im echten Spiel ist das kein Problem, denn nach ein paar Runden verschwindet sie wieder und der heilige Magier stirbt doch, wenn er den Gegner nicht vorher besiegt hat. Nur bei Spielen mit Zeitlimit wird das dann zu einer Karte, die man in der letzten Runde beinahe schon anwenden muss (oder darauf vorbereitet sein muss) – und „Zwangskarten“ aufgrund der Turnierregel-Eigenheiten sind einfach nicht so schön. Es ist nun kein riesiges Problem und auch keines, was zwangsweise gelöst werden muss – es ist nur einfach nicht ganz so toll. Meiner Meinung nach sind heilige Magier auf Turnieren auch ohne diese Karte nicht schwächer als andere – mir gefällt der Gedanke darum nicht ganz, dass nun jeder Magier etwas zum Leben begrenzen oder beseitigen für die letzten Runden haben muss, wenn er nicht will, dass alle heiligen Magier „automatisch“ bei Spielende 10 Lebenskraft mehr haben. Das trägt nämlich nicht zur Vielfalt unterschiedlicher Strategien bei, sondern ist dann quasi durch die Karten fest so vorgegeben.

 

Ob nun die Lösung von der Community bevorzugt wird, dass alle Schwindend-Karten bei Spielende zerstört werden oder die Auswirkungen dann einfach halbiert werden sollten (um die Möglichkeit dennoch in Turnieren zu geben) oder ob vielleicht gar eine Gleichstandsregelung besser ist, bei der die Endlebenskraft eines Magiers keine Rolle spielt, oder das ganze doch nicht so schlimm ist, wird sich wohl in den Tests in den nächsten Organized Plays zeigen. :)


Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#4 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 27. November 2016 - 19:15

Ich wundere mich nur, dass nicht schon beim Playtesten begutachtet wird, ob die Karte auch für Turniere geeignet ist (oder ob man sie dann lieber z.B. als Promo beilegt, oder gleich in den Spielregeln festhält, dass Schwindend-Marker im Spiel mit Zeitlimit am Ende verschwinden)..

 

Z.B. nur +5 Leben zu vergeben, empfinde ich als einen merkwürdigen Eingriff in eine fertige Karte. Vor allem im 90-Minuten-Spiel würde ich wohl daher ausprobieren, die Karte so wie sie ist zu verwenden.

 

Da sie episch ist, kann man sie im ganzen Duell nur einmal verwenden (und braucht sie vielleicht schon für eine Kreatur). Außerdem ist nicht immer 100%ig klar, wann die letzte Runde beginnt. Und wie gesagt, es gibt Möglichkeiten dagegen vorzugehen. Bisher musste man auch mit Heilungen, Felsbrocken, Todesfesseln etc. rechnen; "Zwangskarten" als Antwort darauf gab es schon immer. Sein "Wiederherstellen" mit "Arkaner Schutz" zu verzaubern ist vielleicht genau die Aktion die fehlt, um sich gegen eine Angriffswelle zu verteidigen, falls man gar nicht Beseitigen rausgesucht hatte.

 

Das einzige was mir vielleicht Sorgen macht, ist dass neue Spieler die Karte noch nicht kennen könnten... (die dann nicht im Vorfeld "riechen", was es Zeit z.B. für eine Todesfessel o.ä. ist)



#5 ARidigas

ARidigas

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 202 Beiträge

Geschrieben 27. November 2016 - 20:47

Man muss beim Playtesting einiges beachten:

Zuallererst ist das ganz eine Academy-Karte. Wie verhält sie sich im Academy-Umfeld?

Dann muss man die Karte in Arena und Battlegrounds beachten, erst einmal im freien Feld.

Das ganze gilt natürlich nicht nur für diese, sondern für alle Karten. Die Ressourcen beim Playtesting sind begrenzt, vor allem die Zeit. Irgendwann gibt es eine Deadline, bis zu der alle Vorschläge eingegangen sind. Am Ende entscheidet natürlich Bryan, wenn er sagt, dass die Karte so in den Druck geht, geht die Karte so in den Druck.

Turnier-Spiele zu betrachten ist nicht ganz einfach, vor allem, weil es keine einheitlichen, vorgegebenen Turnierregeln gibt. Jeder Ausrichter bastelt sich die Regeln zusammen und versucht, ein möglichst gutes Ergebnis für alle zu erreichen. Sich da um alle verschiedenen Modi zu kümmern, ist einfach nicht machbar.

Mage Wars ist nunmal ein Spiel, das ohne Zeitlimit gespielt wird. Es sollte also nicht Aufgabe sein, die Karten dem Zeitspiel anzupassen, sondern genau andersrum.


  • Tyrnan gefällt das

#6 Tyrnan

Tyrnan

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 236 Beiträge

Geschrieben 28. November 2016 - 10:09

QFT:

Mage Wars ist nunmal ein Spiel, das ohne Zeitlimit gespielt wird. Es sollte also nicht Aufgabe sein, die Karten dem Zeitspiel anzupassen, sondern genau andersrum.

Das ist aus meiner Sicht genau der Punkt.

Ich würde auch nicht sagen, dass "Wiederherstellen" nicht für Turniere geeignet ist, sonst müsste sie ja für Turniere verboten werden. Man kann sie wunderbar in einem Turnierspiel spielen.Um aber der Spielmechanik der Schwindend-Marker gerecht zu werden, ist es notwendig diese in einem zeitbegrenzten Spiel nach dem Ende des Zeitlimits zu entfernen, damit diese Karten nicht plötzlich ungleich stärker werden als in einem Spiel ohne Zeitbeschränkung.


  • netzhuffle gefällt das

#7 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.807 Beiträge

Geschrieben 28. November 2016 - 11:41

Mal eine spontane Umfrage: Wir haben ja im Frühling auf der RPC in Köln das (weltweit erste) grosse Mage-Wars-Academy-Turnier. Momentan steht dort in den Turnierregeln drin, dass nach Ende der Spielzeit (voraussichtlich 50 Minuten) die Schwindend-Marker entfernt werden. Wen von euch würde das beeinflussen, eher als sonst die Priesterin zu spielen, wenn die Karte bei Ende der Spielzeit nicht automatisch entfernt würde und wer von euch würde so oder so Priesterin bzw. einen anderen Magier spielen?


Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#8 Tyrnan

Tyrnan

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 236 Beiträge

Geschrieben 28. November 2016 - 14:13

Falls ich es dieses Jahr nach Kölln schaffe, hängt meine Magierwahl sicher nicht davon ab, ob Schwindend-Marker nach ablauf des Zeitlimits entfernt werden, sondern davon welcher Magier mir am besten liegt.



#9 Schwenkgott

Schwenkgott

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 642 Beiträge

Geschrieben 28. November 2016 - 16:14

Gegenfrage: Wie lange dauert Academy denn maximal? Wenn man bei den Spielzügen nicht so trödelt, sollte JEDER in 50 Minuten fertig werden. Macht es also Sinn sich darüber Gedanken zu machen wie mit der Karte verfahren wird, wenn es eh nie dazu kommt, dass verbleibendes Leben miteinander verglichen werden muss? Mir ist schon klar, dass man für einen Fall der Fälle vorsorgen muss, aber alleine dadurch, dass es diese Karte gibt, würde ich jetzt nicht gleich davon ausgehen, dass jeder sie ins Deck baut, um in den sehr sehr seltenen Fällen, dass ein Spiel wirklich mal über die Zeit geht, eine höhere (noch nicht mal garantierte) Siegchance zu haben. 

 

Zur anderen Frage: Es gibt bei Academy (4 verschiedene Magier) 8 Karten mit Schwindend-Markern. Neben Wiederherstellen hat nur noch Exil davon einen Einfluss auf den Magier, sofern man die nächste Erhaltungsphase nach Spielende noch dazu zählt: nämlich dann, wenn eine Kreatur aus dem Exil zurückkehrt und den Magier durch ihre Anwesenheit heilen kann. 

 

Ich bin bei Arenaspielen und auch bei Academyspielen dafür, dass man nach Spielende die kommende Erhaltungsphase noch mitzählt, damit Verzauberungen und Effekte, die Regeneration oder auch Schaden über Zeit (und die dahinter steckenden Strategien) auch ihren Sinn haben. 


Bearbeitet von Schwenkgott, 28. November 2016 - 16:22 .


#10 bruder bär

bruder bär

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 672 Beiträge

Geschrieben 28. November 2016 - 17:02

ich hab in academy bislang nur einmal weniger als 50 min gebraucht und das war gegen ein jüngerinnendeck, wo wir beide direkt auf den magier gegangen sind. in academy gibt es glaub ich nur eine karte, mit der man "wiederherstellen" beseitigen kann und damit die 10 extraleben verhindern kann und das ist auch noch eine volle aktion und im gegensatz zu arena muß man die karte vorher auch nicht planen. stellt sich nur die frage, ob die anderen magier diesen vorteil durch andere stärken wettmachen können also das "wiederherstellen" bei der priesterin insoweit schon "eingepreist" ist.


Bearbeitet von bruder bär, 28. November 2016 - 17:03 .

  • Miroque gefällt das

#11 Kleiner Bär

Kleiner Bär

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 60 Beiträge

Geschrieben 29. November 2016 - 18:32

Ich finde es eigentlich schön, das man die Karte Wiederherstellen auch auf einen Magier spielen kann, und ich kann mir gut vorstellen das sie bei einem Bspw. 50-Min-Academyturnier nicht unbedingt beschnitten werden muss. Ich würde aber nicht wollen, dass diese Karte bei einem zeitlich begrenzten Arenaturnier 1:1 in die Endwertung eingeht. Dazu ist das Kosten-/ Nutzenverhältnis, was man sich meiner Meinung nach immer herauspielen sollte, einfach zu stark.

 

 

Mal eine spontane Umfrage: Wir haben ja im Frühling auf der RPC in Köln das (weltweit erste) grosse Mage-Wars-Academy-Turnier. Momentan steht dort in den Turnierregeln drin, dass nach Ende der Spielzeit (voraussichtlich 50 Minuten) die Schwindend-Marker entfernt werden. Wen von euch würde das beeinflussen, eher als sonst die Priesterin zu spielen, wenn die Karte bei Ende der Spielzeit nicht automatisch entfernt würde und wer von euch würde so oder so Priesterin bzw. einen anderen Magier spielen?

Die Chance das ich eine Priesterin spielen würde wäre generell hoch, da ich in vielen Brett-, Karten- und Computerspielen gerne heilige Charaktere verwende. Wiederherstellen ist so oder so eine interessante Karte für die Academy-Priesterin, da sie sich mit 21 Leben, bei einem offensiven Spiel damit gut vor dem eigenem Untergang schützen kann. Ein defensives Spiel wird wohl kaum zum Turniersieg reichen.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Turnier, Wiederherstellen, Verzauberung, Priesterin, Heilige, Schwindend

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0