Zum Inhalt wechseln


Foto

Schutzgeist Katze

Adept Regelfrage Magie Schutzgeist

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
54 Antworten in diesem Thema

#16 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.244 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 12:03

rein RAW sorgt das hier:

"kann er keinen Angriff durchführen, der sein Ziel handlungsunfähig machen würde"

dafür, daß man erst den Angriff ausführt, schaut ob der Gegner handlungsunfähig wird, wenn ja die Zeit zurückdreht und etwas anderes ansagt, wieder schaut usw.

 

 

Häh? :huh: :huh:

 

NEH !

Du kannst doch ingame nicht eine Aktion ansagen und wenn sie dir(deinemTotem) nicht gefällt einfach die Uhr zurückdrehen und nochmal machen ....?

 wo gibts denn sowas ?

 

mit Tanz der (ECHT ! )hochgezogenne Augenbraue

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#17 Guest_Konstantin_*

Guest_Konstantin_*
  • Gäste

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 12:22

Der Witz ist hier hat man Fluff und Regeln vermischt. Also wird beim Nachteil davon ausgegangen, dass du mit Spieler Wissen die Kraftstufe auswählst. Aber jetzt ist die Frage, kann man Ingame (über Askennen) sehen ob und wenn ja wie viel Schaden das Ziel hat? Falls nicht bedeutet das für dich falls du erwischt wirst, heißt es laufen, behindern & viel zu schwache Zauber wirken und hoffen, dass du beim Ausweichen eine Schramme oder ähnliches zuziehen tust damit du dich ordentlich verteidigen kannst. Wobei die Frage ist ob Schluss mit Lustig bedeutet du kannst dir wie die Thorwaler in DS4 mit zum Beispiel selbst beißen in den Rage Mode gehen oder der Schaden nicht gewollt sein muss.

Edit Medizinmann was er meint war zuerst den Angriff auswürfeln und schauen ob es das Opfer handlungsunfähig macht und falls ja die gesamte Runde nochmal spielen bis man den entsprechenden Angriff hat. Das habe ich eigentlich schon gesagt, da muss man schon die Kraftstufe auswählen mit der man im unwahrscheinlichen Fall von Max Schaden mit keinem Soaken des Gegners ihn trotzdem nicht KO zaubert.

Bearbeitet von Konstantin, 14. Dezember 2016 - 12:27 .


#18 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 922 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 12:32

@Medizinmann

Stehst du grad aufm Schlauch?

Oder waren da zuwenig Smileys in meinem Post?

 

Mit "Möglich aber ..." ist gemeint: Möglich aber, dann ist es halt scheisse.

Und ausserdem stehen da ja noch ein paar mehr Sätze im Post die klarmachen sollten, daß ich die Formulierung (RAW) für unspielbar halte.

 

 

Ich tanz mal sehr unverstanden mit.

 

Grüße

 

EDIT auf Konstantin:

Und auch das geht schon nicht da ich den Gesndheitszustand des Ziels nicht kenne. Wieviel Schaden verkraftet das Ziel denn noch? 3 körperlichen oder 2 geistigen? Es wird einfach kein Schuh draus.


Bearbeitet von SlashyTheOrc, 14. Dezember 2016 - 13:30 .


#19 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.244 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 13:09

rein RAW sorgt das hier:

"kann er keinen Angriff durchführen, der sein Ziel handlungsunfähig machen würde"

dafür, daß man erst den Angriff ausführt, schaut ob der Gegner handlungsunfähig wird, wenn ja die Zeit zurückdreht und etwas anderes ansagt, wieder schaut usw.

 

Möglich aber ....

 

Der Satz geht davon aus, daß man das Ergebnis seiner Handlung voraussehen kann. Da das nicht stimmt, wieviel ist der Satz dann wert?

 

 

Wie du ja schon sagst/schreibst , geht es (sowas von GAR ! )nicht, das man einmal gemachte Handlungen rückgängig machen kann ( hey, SR ist ein Rollenspiel, kein PC game wo man vorher absaved und wenn es einem nicht gefällt neu läd.

Wenn der Katzentotem-Adept sein Ziel Kampfunfähig macht und er damit sein Totem erzürnt, muss er mit den Folgen leben

(Alternative: so ein Totem mit so doofen Regelohren gar nicht erst nehmen ;) )

ODER den Angriff gar nicht erst starten, wenn er Ingame nicht absehen kann was das Ergebnis ist.

UND (was viele vergessen) mann muss nicht immer mit voller Kraft (maximalschaden) zuschlagen, oder man kann auch mal mit weniger GES zuschlagen...

NIRGENDWO steht ,das man immer mit vollster Wucht kämpfen muss....

 

Edit Medizinmann was er meint war zuerst den Angriff auswürfeln und schauen ob es das Opfer handlungsunfähig macht und falls ja die gesamte Runde nochmal spielen bis man den entsprechenden Angriff hat.

 

was ein absolutes No Go ist (wenn man RPGs spielt....(ImO)

sowas ist für Mich voll undenkbar und widerspricht so einigem was Ich für Rollenspiel halte.

uaaaaahhh ,mich schüttelt es ,wenn ich mir vorstelle, das manche Runden sowas machen (könnten).,,,,,uhhhhh :unsure: :blink: :huh: :wacko: :angry:

 

@Medizinmann

Stehst du grad aufm Schlauch?

Oder waren da zuwenig Smileys in meinem Post?

 

Neeeeh, aber die Vorstellung das man gemachte Aktionen einfach zurücknimmt, weil sie einem nicht gefallen....

Rubs me the wrong way ;)

 

 

 

der auch mal schwächer als notwendig tanzt

Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 14. Dezember 2016 - 13:10 .

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#20 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 922 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 13:53

Hiho,

 

mann, Leute.

Das ist wie wenn jemand sagt "Ne 6 bei dem Würfel zählt aber nicht."

Denn da steht nicht, ich erzürne mein Totem, sondern das ich das nicht machen kann.

Klar kannst du versuchen nur ganz schwach zu würfeln (aka mit weniger Kraft zuschlagen). Aber wenn es eine 6 ist was dann?

Was tun?

- Den zufälligen Ausgang deterministisch bestimmen. (Den Würfel drehen)

- den Würfel gar nicht Würfeln

- So eine Aussage nicht zulassen

 

Wie gesagt, Katze spielt mit ihren Opfern. Schonmal ne Katze gesehen die nen anderen Kater verletzt und dann mit ihm spielt? Ne die spielen mit Mäusen, ihrer Beute, mit Schwächeren, was sie eindeutig erkennen, da sie größer  und stärker sind (als ihre Beute). Ich finde es genauso *facepalm*-daneben wenn der Sicherheitstroll mit Sturmkanone das Team der Katzenschamanin ummäht aber die nun den nicht ausschalten darf, da sie ja mit ihm spielen will. Oder den Nachteil Superhuman Psychosis frei haus angebracht.

 

@Medizinmann

Heute bischen wenig Vertrauen in die Menschheit? Nicht soviel Frauentausch gucken ;)

Grüße

 

 

EDIT: Für mehr Katzenschamanen. (nicht weniger)


Bearbeitet von SlashyTheOrc, 14. Dezember 2016 - 13:57 .

  • Namenlos gefällt das

#21 Doc-Byte

Doc-Byte

    Been there, run that.

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.556 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 14:55

ODER den Angriff gar nicht erst starten, wenn er Ingame nicht absehen kann was das Ergebnis ist.
UND (was viele vergessen) mann muss nicht immer mit voller Kraft (maximalschaden) zuschlagen, oder man kann auch mal mit weniger GES zuschlagen...
NIRGENDWO steht ,das man immer mit vollster Wucht kämpfen muss....


Blöd nur, daß Shadowrun kein DSA ist und Nahkampf noch nie mehr als eine Randerscheining war. In den meisten Fällen wird der Katzenadept wohl eine Pistole verwenden und dummerweise macht es bei SR keinen Unterschied, ob man damit wem in den Fuß oder in den Kopf schießt. Wenn man jetzt noch bedenkt, daß man auf 10 Meter Entfernung nicht genau erkennen kann ob und falls ja welche Panzerung das Ziel trägt, geschweige denn, ob es vielleicht schon angeschalgen ist, sollte man am besten auch auf das "Spielen" verzichten, weil die Auswirken einfach völlig unkalkulierbar sind.

 

Fazit: Katzenadepten sind einfach keine Kämpfer, dafür geben sie aber sehr nice Faces ab. - Auch wenn man damit die Regeln natürlich ein wenig aushebelt, wenn man von Vorneherein auf das Kämpen weitestgehend verzichtet.


If you want to take back what they stole
Feed the rage in your heart
Till it's ready to blister.
Now put your gun in your hand
And take it to Mister


#22 Nakasaurum

Nakasaurum

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 107 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 15:03

Macht es mit den Trefferzonen für angesagte Ziele aus dem Kreuzfeuer schon. Da ist nicht umsonst der jeweilige Maximalschaden angegeben. In den Fuß zu schießen richtet zum Beispiel maximal 1 Kästchen Schaden an.

Bearbeitet von Nakasaurum, 17. Dezember 2016 - 01:37 .


#23 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.881 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 16:40

Der Witz ist hier hat man Fluff und Regeln vermischt. Also wird beim Nachteil davon ausgegangen, dass du mit Spieler Wissen die Kraftstufe auswählst. Aber jetzt ist die Frage, kann man Ingame (über Askennen) sehen ob und wenn ja wie viel Schaden das Ziel hat? Falls nicht bedeutet das für dich falls du erwischt wirst, heißt es laufen, behindern & viel zu schwache Zauber wirken und hoffen, dass du beim Ausweichen eine Schramme oder ähnliches zuziehen tust ...

 

Du bist zu tief in Regelelementen. Versuche nicht den Nachteil auszuhebeln. Du mußt tiefer in die Rolle schlüpfen! Als "Katze" willst du gar nicht den Gegner ausschalten... denn du willst mit ihm spielen! Dh. im Zweifelsfall wirst du immer schwächer zuschlagen ... denn umso schwächer umso länger kannst du mit ihm spielen.

 

Der Nachteil ist mit "...  kann er keinen Angriff durchführen ..." natürlich schlecht formuliert, da die Ergebnisse eines Angriffes (Handlungsunfähigkeit) nicht klar vorhersehbar sind.

 

Als SL würde ich dem Spieler alle Aktionen erlauben, sofern sie nicht "erkennbar" den Gegner handlungsunfähig machen. Möglicherweise würde ich dafür auch "1. Hilfe" Proben usw. als Hilfe hinzuziehen.

 

Und wenn`s doch schief geht... vielleicht schmollt der Schutzgeist dann einfach mal W6 Tage oder bis es dem Char gelingt, Katze wieder zu versöhnen. Grundsätzlich sollte ein Anhänger von Katze vielleicht auch über Kampffertigkeiten/techniken/möglichkeiten verfügen, die den Gegner nicht schädigen (zb. Waffenloser Kampf - Angesagte Ziele/Niederschlag). Oder einfach Attribute so hoch skillen, bis man die CHA/WIL(3) Probe regelmäßig schafft.


  • Sam Stonewall und Namenlos gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#24 macshooter

macshooter

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 16:48

Moin,

 

danke schon mal für die regen Kommentare. Die Möglichkeiten den Gegner nicht kampfunfähig zu machen sind mir allerdings bekannt und darauf zielte meine Frage nicht ab. Hier gibt es viele Möglichkeiten und ich denke, dass hier ab und an eine kleine Zusatzinfo des SL auch verhindern kann, dass der Gegner "ausversehen" auf die Bretter geht. Auch die Intention der Katze bzw. des Schutzgeistes finde ich zutreffend. Mein Problem ist wie gesagt, dass Abbruchkriterium. Hier war der Fauskampf vlt nicht das beste Beispiel, da hier ein realistischen Szenario ist, dass der Gegner aufgibt. Ändern wir das Szenario:

 

Mein Einbrecher-Katzen-Ki-Adept löst einen Alarm aus und er will daraufhin aus dem Gebäude fliehen. Es kommen sehr viele Wachen, es wird geschossen, er wird von einer Kugel getroffen. Panzerung über dem Schadenscode --> geistiger Schaden. Der Weg ist lang und die Wachen zu reduzieren könnte das Leben retten. Hier finde ich es nicht realistisch, dass in diesem Falle weiter mit dem Gegner gespielt werden soll. Denn auch eine Katze hat einen Überlebensinstinkt und klar ist Flucht die richtige Option, aber an dieser Stelle bewusstlos zu werden und gefangen zu werden, ist sicherlich nicht besser als zu verhindern, das vlt die ein oder Wache an genau diesem Ausgang zu hindern...

 

Gruß

mac


Bearbeitet von macshooter, 14. Dezember 2016 - 17:15 .


#25 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.244 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 17:26

Klar kannst du versuchen nur ganz schwach zu würfeln (aka mit weniger Kraft zuschlagen). Aber wenn es eine 6 ist was dann?

Was tun?

- Den zufälligen Ausgang deterministisch bestimmen. (Den Würfel drehen)

- den Würfel gar nicht Würfeln

- So eine Aussage nicht zulassen

 

- Den zufälligen Ausgang deterministisch bestimmen. (Den Würfel drehen)

 

Würfeldrehen ist ImO Pfuschen und ein ganz starkes No-Go

 

- den Würfel gar nicht Würfeln

 

Wenn du/dein Char nicht absehen kann welchen Effekt das hat/ob es den Gegner umhaut

dann darfst Du eben nicht zuschlagen

(DU ! . !  . hast dir das Totem für deinen Char ausgesucht, entweder lebst Du damit(mit allen NAchteilen) , oder du suchst dir ein anderes Totem.

Sich da herauswieseln wollen mit So "Tricks" wie: lass uns erstmal würfeln und wenns zuviel ist , dann machen wir das nochmal, und nochmal,etc.....

ist für mich echt unterste Schublade.

 

- So eine Aussage nicht zulassen

 

What You see is what you get.

wenn du das RAW des Totems nicht magst, rede mit deinem SL und mache dein eigenes Totem (oder lebe mit den Nachteilen)

Ich mag das Totem (seine Nachteile )NICHT ,also hab ich mit meinem SL geredet und Luchs erfunden.

 

@Medizinmann

Heute bischen wenig Vertrauen in die Menschheit? Nicht soviel Frauentausch gucken

 

ach,...

die Menschheit...

ist nach 2000 auch nicht mehr das ,was sie vor 2000 war, aber in diesem Fall hat das nix mit der Menschheit zu tun, sondern (so kommt es mir vor )

das jemand mit den RPG "Traditionen/Regeln" an sich brechen will, nur weil sein Totem ihm/seinem Char einen Nachteil gibt und anstatt das zu akzeptieren, einfach die Würfel drehen oder nochmal würfeln will und das geht so gar nicht .

ist so, als ob jemand einen Paladin spielen will aber die Nachteile nicht akzeptieren kann/will .

geht auch nicht !

 

 

Macht es mit den Ttefderzonen für angesagte Ziele aus dem Kreuzfeuer schon. Da ist nicht umsonst der jeweilige Maximalschaden angegeben. In den Fuß zu schießen richtet zum Beispiel maximal 1 Kästchen Schaden an.

 

DAS wäre auch eine Möglichkeit ( auch wenn ich dieses gesammte Trefferzonen Zeug für Sinnlos halte, weil keiiner der mehr IQ als ein Toastbrot hat, wählt einen WM von -10 nur damit der Gegner vor Schreck 5 Inipunkte verliert (oder so, das ist jetzt ein Rant ,aber der Kern ist richtig  :rolleyes:  )

 

 

Mein Einbrecher-Katzen-Ki-Adept löst einen Alarm aus und er will daraufhin aus dem Gebäude fliehen. Es kommen sehr viele Wachen, es wird geschossen, er wird von einer Kugel getroffen. Panzerung über dem Schadenscode --> geistiger Schaden. Der Weg ist lang und die Wachen zu reduzieren könnte das Leben retten. Hier finde ich es nicht realistisch, dass in diesem Falle weiter mit dem Gegner gespielt werden soll. Denn auch eine Katze hat einen Überlebensinstinkt und klar ist Flucht die richtige Option, aber an dieser Stelle bewusstlos zu werden und gefangen zu werden, ist sicherlich nicht besser als zu verhindern, das vlt die ein oder Wache an genau diesem Ausgang zu hindern...

 

tja, in dem Fall ist dein Char evtl/potenziel in den Popo gekniffen.

Denn entweder hält du dich an die Nachteile deines Totems

 und das Totem ist NICHT das Lebewesen, es ist die Idealisierte Vorstellung aller Menschen.

klar würde eine richtige, lebendige Katze um ihr Leben kämpfen und nicht spielen, etc.

aber ein Adept oder Magier, der dem TOTEM/SCHUTZGEIST Katze folgt, der muss das machen.

und sich dann entweder ergeben, oder nur noch flüchten, egal ob es oportun ist die Wachen auszuschalten.

die Regeln sagen EINDEUTIG:

solange ein Erwachter keinen körperlichen Schaden erleidet MUSS er spielen.

Ich bleibe bei der Aussage:

DU hast für deinen Char das Totem gewählt, also musst DU dazu stehen und dein Char evtl deshalb leiden !

 

aber an dieser Stelle bewusstlos zu werden und gefangen zu werden, ist sicherlich nicht besser als zu verhindern, das vlt die ein oder Wache an genau diesem Ausgang zu hindern...

 

Dann mußt du eben riskierenKO zu gehen , wenn du den Wurf nicht schaffst und dich nicht effektiv wehren kannst. (besser als Würfeldrehen auf jeden Fall !! ) Du hast deinen Char mit all seinen Aspekten gewählt, ebenso wie das Totem mit all seinen Vor & Nachteilen, dann mußt du auch dazu stehen !

 

Du kannst aber auch Edge verbrennen für einen kritischen Erfolg, dann hast du den Wurf geschafft und kannst ohne Einschränkung kämpfen.

SR gibt dir immer mehrere Möglichkeiten

 

Hough ! . !

Medizinmann

 

P.S. und ja, Ich poltere gerade ein bischen herum

weil Ich es nicht mag, wenn Spieler sich etwas für Ihren Char aussuchen und dann nicht mit den Konsequenzen leben wollen

genauso vehement wie ich gegen Powergaming oder Railroading poltere , poltere Ich auch dagegen,das sich Spieler nur die Rosinen rauspicken wollen, aber nicht mit den Korinthen (Konsequenzen) leben wollen.

das ist nicht speziell gegen den User Macshooter gerichtet ,sondern ein ....generelles Poltern gegen alle die das machen/so sind


Bearbeitet von Medizinmann, 14. Dezember 2016 - 17:32 .

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#26 macshooter

macshooter

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 18:10

Hab ich mir den Schutzgeist ausgesucht? Ja, klar, weil er gut zum Char passt! - Hab ich dabei gelesen, dass es nur bei körperlichem Schaden aufhört? Leider nein. Ok, mein Fehler. Jetzt habe ich aber doch gemerkt, dass es im Spiel zu Situationen kommt in denen es meines Erachtens nicht stimmig ist (daher die Frage, ob es ein Übersetzungfehler ist). Klar kann man jetzt argumentieren: "Steht da doch so. Gewählt ist gewählt." Aber das ganze Argument RAW ist in diesem Falle auch nicht so dolle, da dann nur Zauberer... Darum soll es hier aber gar nicht gehen.

 

Ich möchte hier das Abbruchkriterium zur Diskussion stellen und nach Alternativen bzw. Interprationen suchen. Den Luchs den Medizinmann gebastelt hat ist genau die Art von konstuktivem Feedback, die ich mir erhofft hatte. Habt ihr sonst noch coole Ideen wie man die Nachteil umformulieren könnte?

 

Sanfte Grüße

mac



#27 Guest_Konstantin_*

Guest_Konstantin_*
  • Gäste

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 19:45

Übrigens nicht immer sucht man sich seinen Schutzgeist aus, manchmal sucht der Schutzgeist einen aus. Ansonsten Mac vielleicht kannst du es ja wie die Thorwaler machen, wenn du keinen Ausweg siehst, beißt du dich selbst.

#28 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.244 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2016 - 20:53

Hab ich mir den Schutzgeist ausgesucht? Ja, klar, weil er gut zum Char passt! - Hab ich dabei gelesen, dass es nur bei körperlichem Schaden aufhört? Leider nein. Ok, mein Fehler. Jetzt habe ich aber doch gemerkt, dass es im Spiel zu Situationen kommt in denen es meines Erachtens nicht stimmig ist (daher die Frage, ob es ein Übersetzungfehler ist). Klar kann man jetzt argumentieren: "Steht da doch so. Gewählt ist gewählt." Aber das ganze Argument RAW ist in diesem Falle auch nicht so dolle, da dann nur Zauberer... Darum soll es hier aber gar nicht gehen.

 

Ich meine es ja auch nicht böse :)

Ich bin nur ins ....Poltern gekommen, weil mich die Idee so abstößt,das man gewählte Aktionen (also im Kampf z.B. , nicht das man ein Totem wählt) einfach nochmal auswürfeln will, wenn einem das Ergebnis nicht gefällt.

Ich kann durchaus verstehen, das man ,wenn man( wie in deinem Fall mit dem Totem ) eine Entscheidung getroffen hat , mit der man nicht einverstanden ist, die doofe Ohren hat (weil die Regeln dazu dämlich sind) das man das hinterher ändern will.

Und daür ist der SL , bzw die Gruppe da.

wenn Du merkst, das du mit deinem Totem nicht klar kommst, rede mit dem SL, deiner Gruppe und retconne den Char, gib Ihm ein neues Totem (gilt vor allem für Anfängerspieler, bzw solche, die SR noch nicht so gut kennen).

Jeder kann Fehler machen, jeder wird Fehler machen und das soll auch nicht dazu führen, das man den Spass verliert.

ABER , Wenn man sich auskennt UND alles gelesen hat und es dann gewählt hat (, seien es Nachteile, Vorteile,Schutzpatrne, etc,was auch immer) dann sollte man dazu stehen .

 

Übrigens nicht immer sucht man sich seinen Schutzgeist aus, manchmal sucht der Schutzgeist einen aus. Ansonsten Mac vielleicht kannst du es ja wie die Thorwaler machen, wenn du keinen Ausweg siehst, beißt du dich selbst.

 

Ingame sucht sich der Schutzpatron den Char aus, der ihn repräsentiert, klar, stimmt.

ABER Outgame sucht sich der Spieler das Totem aus, das zu seinem Char passen soll(so wie er den Char gebaut hat, was für eine Rolle er spielen soll)

und IMMER sucht sich der Spieler den (hoffentlich) passenden Schutzpatron für seinen Char aus .Immer !

 

Den Luchs den Medizinmann gebastelt hat ist genau die Art von konstuktivem Feedback, die ich mir erhofft hatte. Habt ihr sonst noch coole Ideen wie man die Nachteil umformulieren könnte?

 

Dankeschön.

Bei allem Poltern helfe Ich gerne,wo ich kann.

Hmmm,

also den Nachteil umformulieren und damit den Schutzpatron Katze ändern, das fände Ich ...suboptimal.

Wenn Du absolut nicht mit den Vor&Nachteilen klarkommen kannst, ändere dein Totem oder baue dir ein eigenes in Absprache mit dem SL.

 

 

der mit seinen Totems tanzt

Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 14. Dezember 2016 - 20:57 .

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#29 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.803 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2016 - 02:14

Ragemod? . Ne, is schwarz geschrieben also +e :P .

 

und sich dann entweder ergeben, oder nur noch flüchten, egal ob es oportun ist die Wachen auszuschalten.

Du kannst aber auch Edge verbrennen für einen kritischen Erfolg, dann hast du den Wurf geschafft und kannst ohne Einschränkung kämpfen.

SR gibt dir immer mehrere Möglichkeiten

 

Edge verbrennen ist natürlich legitim. Genau wie vorher Edge nutzen und das Beste hoffen :P .

 

Garnicht kämpfen und durch verschiedene Möglichkeiten die Wachen abhängen/verwirren oder gegeneinander ausspielen. In "Katzes" Augen hat er ja eh schon gesuckt weil er als Schleicher entdeckt wurde. Der Adept kanns also wieder gut machen ;) . Oder sich ergeben und das Spiel anders spielen...

 

Leichtere Panzerung tragen oder auf schwerere Waffen hoffen ;) .

 

Oder eventuell bei Waffen die trotz Panzerung körperlichen Schaden anrichten können (und nicht nur einfach ein K dahinter stehen haben ;) ) das als Treffer gelten zu lassen. Ist halt dumm für dich wenn alle Wachen nur Betäubungswaffen haben. Das wäre eine Hausregelabsprache mit dem SL.

 

Aber die Frage bleibt Fighter oder Schleicher? Und WwKt bzw. Wwcd?

 

 


They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#30 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 922 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2016 - 09:52

Hiho,

 

@Medizinmann

Ich finds lustig dass du auf den "Nachteil" bestehst, ( "DU ! . !  . hast dir das Totem für deinen Char ausgesucht, entweder lebst Du damit(mit allen NAchteilen)")  und gleichzeitig eine RAW Regelung ablehnst, die genau der Nachteil ist

"Sich da herauswieseln wollen mit So "Tricks" wie: lass uns erstmal würfeln und wenns zuviel ist , dann machen wir das nochmal, und nochmal,etc.....

ist für mich echt unterste Schublade."

 

Los folge deinem Nachteil, aber nicht so wie es da steht , sondern anders,...weil....?! Ja,...ist halt RAW und du hast es dir ausgesucht.

 

Bitte junger Mann, entscheiden sie sich mal. (Oder zeig mir wo diese Regelung eine Regel verletzt. Beim Überfliegen der ersten Kapitel hab ich nichts gefunden.)

 

Mir geht es doch nicht um darum ob ich damit leben könnte oder nicht, sondern zu zeigen, daß wenn man RAW den Nachteil spielen will, man in gehörige Probleme kommt, und zwar nicht Rollenspielprobleme sondern Regel(konstrukt)probleme.

 

Aber nun mal konstruktiv:

Vorschlag 1:

 

NACHTEILE
Zauberer, die Katze folgen, spielen mit ihren Opfern. Wenn der Charakter zu Kampfbeginn eine Probe auf Charisma + Willenskraft (3) nicht schafft, kann er keinen Angriff durchführen, der sein Ziel handlungsunfähig machen würde (z.B. keinen Kampfzauber mit einer Kraftstufe wirken, die das Ziel ausschalten würde) direkt schaden würde (d.h. körperlichen oder geistigen Schaden verursachen würde). Wenn der Charakter Körperlichen Schaden erleidet, hört dieses Herumspielen sofort auf.

 

Vorschlag 2:

 

NACHTEILE

Zauberer, die Katze folgen, spielen mit ihren Opfern. Wenn der Charakter zu Kampfbeginn eine Probe auf Charisma + Willenskraft (3) nicht schafft, kann er keinen Angriff durchführen, der sein Ziel handlungsunfähig machen würde (z.B. keinen Kampfzauber mit einer Kraftstufe wirken, die das Ziel ausschalten würde). Wenn der Charakter Körperlichen  oder Geistigen Schaden erleidet, hört dieses Herumspielen sofort auf.

 

Vorschlag 3:

 

NACHTEILE

Zauberer, die Katze folgen, spielen mit ihren Opfern. Wenn der Charakter zu Kampfbeginn eine Probe auf Charisma + Willenskraft (4) nicht schafft, kann er keinen Angriff durchführen, der sein Ziel handlungsunfähig machen würde (z.B. keinen Kampfzauber mit einer Kraftstufe wirken, die das Ziel ausschalten würde) direkt schaden würde (d.h. körperlichen oder geistigen Schaden verursachen würde). Wenn der Charakter Körperlichen Schaden erleidet, hört dieses Herumspielen sofort auf.

Dieses Herumspielen hört auf nachdem eine Anzahl Kampfrunden vergangen ist, um welche die Probe nicht geschafft wurde (also bei 2 Erfolgen, 4-2 = 2 Kampfrunden)

 

Jeder der Vorschläge setzt ein bischen woanders an und löst sicher nicht alle Fälle die zu "komischen" Situationen führen.

 

Grüße

 

EDIT: Was ist WwKt bzw. Wwcd?

 

Das hier "Ansonsten Mac vielleicht kannst du es ja wie die Thorwaler machen, wenn du keinen Ausweg siehst, beißt du dich selbst." finde ich z.B. eher daneben. Wegen schlechten Regeln Aktionen zu machen die eigentlich sinnentleert sind. Nichts gegen dich Konstantin, ich weiss das es nur eine Hilfe sein soll. Leider sind solche "Auswege" auch die die eher zum Würfel, statt Rollenspiel führen mMn. 


Bearbeitet von SlashyTheOrc, 15. Dezember 2016 - 09:58 .






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Adept, Regelfrage, Magie, Schutzgeist

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0