Zum Inhalt wechseln


Foto

Rollenspiel- AG

Kinder Schüler Nachwuchs

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
34 Antworten in diesem Thema

#1 7OutOf13

7OutOf13

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.225 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2017 - 08:41

Liebe RPGler,

 

ich habe schon länger den Plan, nach dem Sommer in meiner Schule eine Rollenspiel-AG anzubieten. Umso länger ich darüber nachdenke, umso mehr Hürden tun sich allerdings auf. Ich habe auch schon mal nach RPG-Systemen für Kinder recherchiert, aber noch nichts zufriedenstellendes gefunden, bzw. nichts, was auch auf deutsch verfügbar wäre.

 

Also brauche ich eure geballte Erfahrung und Nerd-Kenntnis, bevor ich mich in endloser Suche verliere.

 

Welche Systeme kennt ihr, die sich eignen könnten?

Wenn man im privaten Bereich mit Kids RPGs anfängt, kann das schon eine Herausforderung sein. Im schulischen Umfeld kommt dazu, dass die Eltern natürlich wissen wollen, was ihre Kinder so treiben. Ist ja auch gut und richtig so. Allerdings erschwert das, neben der Anforderung das das Spielsystem simpel genug sein muss, ein Spiel auszuwählen, da solche Knarren-Orgien und "Lass uns Verbrecher sein!" wie im typischen SR Spiel nicht drin sind. Unabhängig davon, ob elfjährige zu Hause GTA oder Battlefield zocken. ;)

Etwas aus dem Fantasy-Genre erscheint mir im Moment am sinnvollsten. Da bringen die Schüler eine ungefähre Vorstellung mit.

 

Das System sollte einfach genug sein, als dass die Kids nach ein paar Wochen Einführung auch alleine spielen können.

Die jüngsten potentiellen Teilnehmer werden 11 Jahre alt sein.

Unsere Schule ist vom Keller bis zum Dach digitalisiert, dass heißt ich habe überall Internet zur Verfügung, Smartboards, und die Schüler haben Tablets. Man könnte also Rollenspiel-Apps nutzen, genauso wie E-Books.

 

Wie den Kids klar machen, was ich eigentlich vor habe?

Das Problem kennt jeder, der schon mal versucht hat Leuten zu erklären, was er da mit seinen Freunden, den vielen dicken Büchern und Würfeln eigentlich treibt. Habe darüber nachgedacht, ein kurzes Spielbeispiel zu schreiben, ähnlich den Beispielen aus Regelwerken.

 

Wie anfangen?

Ich habe überlegt, durch Brettspiele zu stöbern, die einen kleinen Rollenspielanteil haben. Ich bin da auf "Mice and Mystics" gestoßen, hab aber noch keinerlei Erfahrung mit dem Spiel. Auch an "Werwölfe" habe ich schon gedacht. Wäre natürlich auch denkbar, einfach direkt loszulegen.

 

Ich würde mich sehr freuen wenn hier ein paar schöne Ideen und Vorschläge zusammenkommen. Vielleicht gibt es hier ja Menschen, die mit ihren eigenen Kindern schon Pen&Paper gespielt haben, und von deren Erfahrungen ich profitieren kann. Oder Leute, die in der Kinder- und Jugendarbeit mal etwas ähnliches aufgezogen haben.

Wir haben ja alle den Eindruck, dass unserem liebsten Hobby der Nachwuchs fehlt. Und ich kenne durchaus ein paar Schüler, denen das Hobby mehr als zusagen würde, wenn man sie nur mal mit der Nase drauf stubst. (Ich vermute einfach, dass Schülern, die alle Harry Potter Zaubersprüche auswendig können, Pen&Paper gefallen könnte. :)  )

Also wäre ich für jede Anregung und Idee mehr als dankbar!


Bearbeitet von 7OutOf13, 17. Januar 2017 - 08:45 .

  • Duriel, n3mo und Namenlos gefällt das

#2 Mogadil

Mogadil

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2017 - 09:50

Ich spiele seit langen Jahren Midgard. Das ist ein in meinen Augen gut für Kinder geeignetes Fantasy-System.

Hier http://midgard-online.de/findest du ein Kurzregelwerk.

Mit den Runenklingen gibt es auch eine Abenteuerreihe, die mit vereinfachten Regeln arbeitet und die jeweils benötigten Regeln kurz erläutert, wo sie im Abenteuer gebraucht werden. Für den Einstieg sehr schön gemacht.

Aus langjähriger Erfahrung (habe eigene Kinder, die inzwischen mitspielen) und bei Freunden sowie auf Midgard-Cons halte ich das System für das geeignetste, das ich kenne.

Bei Fragen wende dich gerne direkt an mich.

Grüße

Mogadil



#3 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.241 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2017 - 10:02

Hui

Midgard

Hab Ich lange und gerne gespielt ( Jürgen und Elsa Franke waren meine ersten Midgard Sls )

ist aber ImO von Nerds für Nerds und das Midgard, das ICH kenne ist nicht für 11jährige Kids geeignet.

Runenklingen kann/soll einfacher sein, damit hab Ich selber keine Erfahrungen gemacht,kann also nix dazu sagen/schreiben :) .

Ich würde GURPS (3te Ed) nehmen, weil einfach ,aber ist auf english (Ich war immer schon gut in englisch, deswegen ist das für Mich kein Problem, aber für nicht englisch-sprechende ein griosses Hindernis.

Was heißt würde nehmen ich hab das damals , in meinem Sozialjahr auch gemacht(damals, letztes Jahrtausend), 4te Klasse Ganztagesschule, und die mußten nachmittags beschäftugt werden.

war mein 3 Monate Projekt für 15 (?) interessierte viertklässler.

 

 

Aborea ist recht einfach gestrickt.Das ist eine Art abgespecktes D&D, kommt in einer Box und hat alles für eine Starter kampagne mit drin...

 

Etwas aus dem Fantasy-Genre erscheint mir im Moment am sinnvollsten. Da bringen die Schüler eine ungefähre Vorstellung mit.

 

das auf jeden Fall

 

Hough!

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#4 Guest_Konstantin_*

Guest_Konstantin_*
  • Gäste

Geschrieben 17. Januar 2017 - 10:29

Eine der ersten Editionen DSA oder D&D würde ich nehmen. Die Regeln für 1. DSA Edition findest du im Abenteuer Die Rückkehr zum schwarzen Keiler. Ansonsten würde ich es auch mit dem Klassiker Star Wars probieren. Das Zeitalter der Rebellion GRW ist gerade erst rausgekommen und das zu Am Rande des Imperiums soll bald wieder erscheinen.

#5 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.590 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2017 - 11:55

Also Shadowrun scheint mir doch das ideale System zu sein, um die Kleinen auf die sich abzeichnende Welt vorzubereiten!? :ph34r:

#6 Puppet

Puppet

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 90 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2017 - 12:29

Also ich kenne sowas von Projekttagen bei uns an der Schule. Da ging eigentlich ALLES problemlos.

Die schwierigste Frage wäre wohl erstmal: Wie alt sind denn die Schüler?

 

Insgesamt denke ich sollte am ehesten ein Mittelalter/Fanatsy Setting gewählt werden. Da sind die Gutn noch Gut und die Bösen böse.

 

Recht einfach und schlicht fand ich immer MERS (MittelErde Rollenspiel System) es gibt wenig zum würfeln aber viele Tabellen wo genau drinsteht was passiert.

Das "schnellste" System was ich kenne, und das trotzdem noch detailiert ist hat Cyberpunk 2.0.2.0 ist aber Nahzukuft und Darkfuture

Ansonsten könnte ich mir Earth Dawn noch ganz gut vorstellen. Halbwegs schnel spielbar. Benutzt alle Würfel und es gibt viel Magie und echte Helden. Außerdem solls mim Metaplot eine Verbindung zu Shadowrun geben.

Ansonsten könnte man noch auf Star Wars zurück greifen. Hat den Vorteil dass jeder die Spielwelt irgendwie kennt und weiß dass es um Gut gegen Böse geht.



#7 Guest_Konstantin_*

Guest_Konstantin_*
  • Gäste

Geschrieben 17. Januar 2017 - 13:35

Puppet Loki die jüngsten sind 11 Jahre und ehrlich gesagt Cyberpunk 2.0.2.0 kann zwar Knarrenkämpfe die sind aber verdammt tödlich und außerdem ist das Hauptproblem, es ist im Gegensatz zu Shadowrun unklar was und wie gespielt wird. Falls es jemanden denoch interessiert zu erwerben hier: http://www.games-in....ories/CyberPunk

Shadowrun nun ja kann man machen wegen günstigen Produkten würde ich aber keinen Neulingen empfehlen da die Regeln leider meiner Meinung nach undurchdacht und kompliziert sind.

Ansonsten ist es zwar eher ein Weltleitfaden und für eingeweihte gemacht aber das Deponia Rollenspiel vom Uhrwehrkverlag oder wenn man wirklich Gunfights haben möchte und nicht FFG Star Wars es sein soll dann würde ich noch Equinox von Vagrant Workshop empfehlen. Setting und Regelbuch sind vor kurzem auf Deutsch rausgekommen.

Ansonsten Puppet Earthdawn mag zwar vom Metaplot vorher spielen und alles aber die Charaktererschaffung erschlägt einen und es ist möglich einen Charakter zu verhauen da die Attribute zu verteilen Minmaxing in Reinstform ist. Es ist nämlich Attributsstufe =/= Attributswert und von Attributswert sind auch noch einige andere Sekundäre Stats abhängig.

Bearbeitet von Konstantin, 17. Januar 2017 - 13:40 .


#8 Namenlos

Namenlos

    Google Fu-Sensei

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.595 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2017 - 13:48

@7OutOf13: Tolle Idee! Ich hoffe, du findest ein passendes System und hast viel Spaß mit den Kleinen  :D    Mal sehen.

Auch wenn ich nach langem D&D- und Pathfinder-Spiel immer noch kein Fan dieser Regelsysteme bin habe ich schon viel Gutes von der Pathfinder-Einsteigerbox gehört und gelesen. Da sind vorgefertigte Charaktere und Pläne dabei (so was kennen die Kids ja aus Brettspielen), zusätzliche Abenteuer lassen sich gratis auf der Verlagsseite runterladen und die Regeln sind eben eine vereinfachte Version der "richtigen"  Pathfinder-Regeln.

 

Plüsch, Power und Plunder habe ich zwar nur ein Mal gespielt, es schien mr aber recht einfach zu sein und die grundsätzliche Thematik kennt man ja aus Toy Story.

 

Hier werden drei Spiele genannt, die ich selbst nicht kenne:

http://www.spiegel.d...d-a-985187.html

 

Hier geht es um Einsteier-Rollenspiele - nicht spezell für Kinder, aber die lernen ja schnell:

http://www.spielen.d...ic.php?t=384924


Bearbeitet von Namenlos, 17. Januar 2017 - 13:51 .


#9 Hetzer

Hetzer

    Schattenjäger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.712 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2017 - 14:48

Also wir haben bei uns (in der Schule) eine Rollenspiel AG (leider nur von Klasse 9 abwärts) mit der Aktuellen Version von D&D.

Das einzige Problem das da vorhanden ist, dass das Regelwerk auf Englisch ist was aber dadurch relativiert wurde, dass der Lehrer auch noch Englischlehrer ist .

Dort klappt alles sehr gut und macht allen Spaß.

 

Demensprechend würde ich Dungeons and Dragons empfehlen.

(Da kann man gegenüber den Eltern direkt noch sagen, dass sie dabei Englisch lernen/ üben.)


Shadowrun Discord Server:

https://discord.gg/zZYvyrz

 


#10 Doc-Byte

Doc-Byte

    Been there, run that.

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.676 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2017 - 18:14

Hm, nicht ganz einfache Frage... Ich denke, ich würde in dem Fall tatsächlich Savage Worlds empfehlen. Eigentlich ist das System nicht so ganz mein Fall, es hat aber ein paar Vorteile: Es ist wirklich sehr einfach, die Grundregeln sind auf Deutsch verfügbar und die wenigen Erweiterungen sind auf Englisch verfügbar und zumindesens auf Deutsch in Planung, wenn nicht schon erschienen. Der größte Vorteil an SW ist aber, daß es diverse Settings und Kampagnenbänder gibt, so daß man schnell mal das Szenarium wechseln kann, ohne komplett neue Regeln lernen zu müssen. - Gut, es sind sicher nicht alle SW Settings ab 11 Jahren geeignet, aber das eine oder andere sollte eigentlich kein Problem sein. Außerdem gibt es eine ganze Menge an Fan-Conversions diverse anderer Settings im Netz.


If you want to take back what they stole
Feed the rage in your heart
Till it's ready to blister.
Now put your gun in your hand
And take it to Mister


#11 Guest_Konstantin_*

Guest_Konstantin_*
  • Gäste

Geschrieben 17. Januar 2017 - 18:54

Fragged Empire soll zum Beispiel eine Savage Worlds Konvertierung bekommen. Ansonsten hier ist eine SW von ED: http://fasagames.com...ath=1_135_22_40
Es gibt auf Deutsch noch ein Gratis PDF für die Konvertierung von Earthdawn nach Fate auch wenn mir Fate nicht zusagt.

#12 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2017 - 23:21

Ich empfehle Splittermond. Das komplette deutsche GRW gibt es dabei ja auch kostenlos als PDF.

 

Altersbedingt sehe ich auch keine Probleme, da ich SpliMo (gruselige Abkürzung, ich weiss, stammt nicht von mir) z.B. sogar schon mit 2. Klässlern gespielt habe.

Die Kleinen finden das echt toll und letztendlich bin ich als SL auch dafür wie verantwortlich wie "kindgerecht" ich entsprechend eine Runde aufbaue. 

 

... 

...

...

 

Jahaaa, das hättet ihr jetzt nicht gedacht, wa?

 

 

FYI: Shadowrun würde ich nie im Leben mit dieser Altergruppe spielen. NIEMALS!


---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#13 Cyberdystop

Cyberdystop

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 139 Beiträge

Geschrieben 17. Januar 2017 - 23:55

@7OutOf13

Wo warst du in meiner Schulzeit? xD

 

Ich hätte jetzt auch Savage World vorgeschlagen. Es ist extra darauf ausgelegt, schnell angewandt zu werden, es gibt verschiedene Settings, die man dafür nutzen kann (zum Teil auch von bekannten anderen Systemene) und man kann es, da es gerade generisch ausgelegt ist auch nutzen, um eigene Ideen damit umzusetzen.



#14 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.901 Beiträge

Geschrieben 18. Januar 2017 - 00:31

Habe das in der offenen Kinder- und Jugendarbeit und im Schulbereich schon häufiger ausprobiert. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Die Schwierigkeit ist häufig das "sich einlassen" durch Kinder und Jugendliche bzw. SuS (Die Abkürzung ist nur für Konny :P ). Im Schulbereich kann man durch die Möglichkeit eine AG regelmässig stattfinden zu lassen meist besser planen... Allerdings müssen Kinder und Jugendliche erst mal auf den Geschmack kommen ;) .

 

Werwolf (Werwölfe vom Düsterwald) lässt sich hervorragend in einer größeren Gruppe spielen und kann zum Selbstläufer werden (im positiven Sinne). Auf Freizeitveranstaltungen mussten wir als Betreungspersonal uns manchmal kaum um das Abendprogramm kümmern, weil die Kiddies immer Werwolf spielen wollten.

Weniger ist hier mehr... da bietet sich mehr Möglichkeit zur Entfaltung. Ist auch einfacher wenn man Regeln so Stück für Stück übernehmen kann. Wichtiger ist anfangs eh die Vorstellung.

 

Myce and Mystics ist ganz cool aber eher etwas für eine Kleinstgruppe. Man muss sich aber einlesen. Dafür braucht man schonmal mehr Geduld. Man kann aber auch Mensch ärgere dich nicht oder Risiko mit einer RPG Komponente spielen :P (einfach Rollen mit ein paar Stichpunkten und Maneurismen/Catchphrases  verteilen und ab gehts). Respektive so etwas wie Hero Quest, Talisman oder Descent... (Villen des Wahnsinns wenns in Cthulu Richtung gehen soll).

 

Ein guter Start für "richtiges Rollenspiel" waren grob die DSA 1er Regeln mit ein paar zur Rolle passenden Fertigkeiten Marke Eigenbau. GURPS Lite auf deutsch (Vorteil viele Settings von Superheld bis Weltraum) oder Splittermond... Pathfinder, D&D oder DSA in neueren Versionen sind schon anspruchsvoller.

 

Hier ist es häufig praktisch etwas grob vorzugeben wenn wenig Vorerfahrung/Vorstellungen da sind und später anzupassen. Die Frustrationsgrenze wenn man Stunden an Charakeren gebastelt hat und dann funzt der nicht so wie vorgestellt ist nicht bei jedem Kind niedrig ;) . Allerdings empfehle ich dir mit mit nicht zu hohen Erwartungen an die "Selbstläufer"-Geschichte (nach ein paar Wochen) ranzugehen. Das klappt bei komplexeren Systemen als z.B. Werwolf nur wenn mehrmals pro Woche gespielt wird und die richtigen Kandidaten dabei sind... Es muss jemand in der Erzählerrolle aufgehen. SL sein bedeutet eben auch mehr Arbeit.

 

Klingt von den (schulischen) Rahmenbedingungen her sehr cool. Bin gespannt zu hören wie es weitergeht.


  • Masaru gefällt das

They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#15 Guest_Konstantin_*

Guest_Konstantin_*
  • Gäste

Geschrieben 18. Januar 2017 - 00:34

SuS? Schüler und Senioren?





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Kinder, Schüler, Nachwuchs

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0