Zum Inhalt wechseln


Foto

Mitspracherecht für Endverbraucher?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Rettungsschwimmer am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 774 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2017 - 01:15

Der eigentliche Gedanke zu diesem Text kam mir mit der Spekulation um den neuen Berufeband "Mystiker&Magier". Zuerst im Shop versehentlich als Hardcover angekündigt wurde jetzt als letzte Information ausgegeben das es sich um ein Softcover handeln wird nur mit eigentlichen Bezug auf die Berufsgruppe. Da man das Thema nicht unnötig pushen wolle kommt auch kein HC-Format zustande und auch keine extra Version für Spieler.

 

http://www.foren.peg...i-quartal-2017/

 

Ich stelle mir die Frage ob der Endverbraucher nicht Einfluss auf solche Entscheidungen haben könnte. Gerne hätte ich im Sinne von "Gangster-Unheimliche Unterwelt" auch wieder eine Version für Spieler und eine für Spielleiter gesehen. Den Band für SL hätte man auch bestimmt mit ein bis zwei Abenteuern zum Thema auf die benötigte Seitenzahl für ein HC bringen können,seien es alte oder aber auch neu erdachte Abenteuer,oder die Umsetzung von Lovecrafts Erzählungen z.B. der Mann aus Stein o.ä.

 

Jetzt stellt sich aber auch die Frage wie hoch der Druck hinter so einem Projekt ist.Kommt die endgültige Entscheidung von Chaosium, müssen in einem Quartal mindestens Publikationen veröffentlicht werden und dadurch konnte man sich dem Projekt nicht ausgiebiger widmen oder,oder,oder... und natürlich die Frage ob und wie weit der Endverbraucher Einfluss nehmen kann und könnte.

 

  

 

 



#2 Prankster

Prankster

    Vegetarische Wurst

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2017 - 11:09

Posts wie diese gibt es ja immer wieder mal in so ziemlich jedem Rollenspielforum. Bei der DLG bist du da vermutlich in guter Gesellschaft. Mitspracherecht halte ich für sehr gewagt.

 

Im Rollenspielbereich wird der Kunde mMn mehr als in den anderen mir bekannten Produktarten eingebunden. Ich fühl mich überaus wenig als reiner Konsument, sondern sehe, dass Meinungen gehört und akzeptiert werden, dass Produktlinien teils verändert werden und man sich richtig viel Mühe gibt, es "allen" recht zu machen. Da kommt das erste Problem: Es allen recht machen. Du magst das ja so sehen, andere sehen das vielleicht wieder anders und ein dritter findet das ganze Buch sinnlos.

 

Die Fragen, die du da stellst, stellen sich eigentlich nicht, wenn man sich vor Augen hält, dass es sich auch bei Rollenspielern um ein Produkt handelt, an dem Menschen arbeiten, für das es im Rahmen des Möglichen Marktforschungen gibt und in dem - wie erwähnt - die Community eh schon überaus viel eingebunden ist. Aus Sicht des Produkt- und Projektmanagement ist man mit Sicherheit nicht im Jahr 2017, sondern bereits in 2018, wenn nicht sogar noch ein Jahr weiter. Der Zeitpunkt der Ankündigung von Produkten ist in der Regel dann, wenn schon alles verhandelt und festgemacht ist.

 

Eine der bemerkenswertesten Tatsachen in unserem Hobby ist es jedoch, dass an diesen Produkten (ich wiederhole das bewusst, es handelt sich nämlich um ein Geschäft, was schnell vergessen wird!) unheimlich viele Menschen mit viel Liebe und Herzblut arbeiten. Allein, dass erläutert wurde, warum M&M als Softcover erscheint ist nicht unbedingt selbstverständlich.

 

Tatsächlich wird der Verbraucher beim Rollenspiel also bereits sehr sehr stark eingebunden. Es ist allerdings nicht zu vergessen, dass es sich um Produkte handelt, mit denen man wenigstens ein wenig Geld verdienen möchte und dass daran Menschen arbeiten, deren Arbeit man nicht ständig in Frage stellen muss, weil man sichs grad anders ausmalt und dabei oft die Hintergründe der Entscheidung nicht einmal einsehen kann.

 

Ich kann mir vorstellen, dass mein Text nicht ganz freundlich klingt, ich will damit nicht einzelne - und schon gar nicht dich - angreifen, jedoch gibt es diese Art "Forderungen" ziemlich häufig.

Für mich ist es manchmal auch so, dass ich mir denke "das hätte man anders vielleicht besser machen können". Wer jedoch mal mit Projekt-/Produktmanagement (ja, ich werf das jetzt in einen Topf) zu tun hatte, weiß, dass man nicht immer kann, wie man will und manchmal auch eine Entscheidung treffen muss, die andere nicht supergut finden werden - mit der man jedoch den Fortlauf des Ganzen sicherstellen kann. Ab nem gewissen Punkt halte ich es einfach nicht für angemessen, diese Entscheidungen in Frage zu stellen, nur weil man anders denkt.

 

Das Ganze hier spiegelt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder, aber ich persönlich hab einen höllischen Respekt vor den ganzen Leuten in der Rollenspielbranche (und damit mein ich nicht nur oder explizit die Cthulhu Redaktion), die mit so viel Enthusiasmus neue, kreative und innovative Projekte starten und das vor einer Community, bei der man schon im Voraus weiß, dass nicht wenige was zu Mäkeln finden werden und sich nicht scheuen, das jederzeit kundzutun.

 

Ich hoffe, ich konnte ein wenig Verständnis schaffen, ohne zu sehr zu polarisieren :)

Liebe Grüße

Micha


  • JaneDoe und TAFKAP gefällt das

"Scheiß auf deine zwei Weisen, die Dinge zu betrachten. Scheiß auf deine pluralistische Weltanschauung und deine asiatische Akustik!" - Henry Miller


#3 JaneDoe

JaneDoe

    Crawling Chaos

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 824 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2017 - 11:28

@ Hasturs Erbe: ich glaube, du hast den Judge einfach mißverstanden. Er hat nicht geschrieben "nicht unnötig pushen" sondern er schrieb:

 

... unnötig aufblähen wollten wir das Thema nicht, sondern zügig auf den Punkt kommen. Darum SC."

 

als Erklärung warum es ein Softcover und kein Hardcover ist. Soviel ich weiß - der Judge korrigiere mich bitte, wenn es nicht stimmen sollte - immer als reines Buch für Spieler (bzw. natürlich auch für die SL als Anregung etc) gedacht. Das heißt, es gab nie die Absicht, eine getrennte SL und Spielerausgabe zu machen. Deshalb wäre es jetzt irgendwie unsinnig davon auszugehen, es sei quasi "zusammengestrichen" worden oder so, wie du es scheinbar verstanden hast.

Ich finde die in letzter Zeit mehrfach umgesetzte Idee Bücher für Spieler anzubieten sehr nett (z.B. die Kampagnentagebücher).

Natürlich könnte man wie du schreibst so einen Band locker "vergrößern" und Abenteuer dazupacken, die Idee finde ich super! Aber ich glaube, so war es bei diesem band eben von Anfang an nicht gedacht...

 

LG Julia


Bearbeitet von JaneDoe, 11. Februar 2017 - 11:29 .

"In existentiellen Fragen zählt Stil mehr als Aufrichtigkeit." (Oscar Wilde)

#4 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Rettungsschwimmer am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 774 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2017 - 12:02

Das hier immer alles direkt als Kritik aufgenommen wird und Worte auf die Goldwaage gelegt. Der ursprüngliche Gedanke dahinter ist eine tiefere Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Parteien und ich wollte nicht das sich wieder mal jemand auf den Schlips getreten fühlt und es sollte gewiss keine Kritik an Pegasus selbst oder dessen Mitarbeiter sein!

Bearbeitet von Hasturs Erbe, 11. Februar 2017 - 12:19 .


#5 blade36

blade36

    Advanced Member

  • Gäste
  • PIPPIPPIP
  • 131 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2017 - 12:05

Mal meine zwei Cent dazu:

Ich denke erstmal grundsätzlich ähnlich wie Prankster. Pegasus ist eine Firma die versucht, gewinnorientiert zu handeln (dies ist notwendig, denn nur diese Firmen überdauern die Zeit). D.h. die Entscheidung, gewisse Bände auf gewisse Art herauszubringen, kann nicht den Kunden überlassen werden. Nimm doch mal ein Beispiel aus einem anderen Bereich: Wenn Grundig einen neuen Fernseher herausbringt, lässt es sich doch auch nicht diktieren, wie der Fernseher zu sein hat und was für Features dieser enthält.

Was allerdings auch gesagt werden muss: Diese Weise wie Pegasus neue Produkte herausbringt ist vollkommen okay aber Pegasus muss auch die Kritik, die hinzukommt, einstecken. Wenn ein Würstchenbudenbesitzer die schlechtesten Würstchen der Stadt verkauft, sag ich ihm das und nicht "Hey ich habe einen Heidenrespekt, dass du von morgens bis abends hinter der Theke stehst".

 

Das soll jetzt nicht bedeuten, dass Pegasus schlechte Produkte vertreibt, allerdings sehe ich den Band "Mystiker und Magier" als Berufeband eher kritisch an (so können die Meinungen halt auseinandergehen). Das Kampagnentagebuch z.B. ist eine nette Idee die ich aber sehr mau umgesetzt finde.

 

Wie du siehst, gehen die Meinungen sehr auseinander. Deshalb wird es schwierig für Pegasus, Kunden in Entscheidungsprozesse einzubeziehen.

 

Gruß,

Blade


"Sprach der Rabe: Friss meine Shorts!​"
- Bart Simpson, 25.10.1990

#6 JaneDoe

JaneDoe

    Crawling Chaos

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 824 Beiträge

Geschrieben 12. Februar 2017 - 13:17

Das hier immer alles direkt als Kritik aufgenommen wird und Worte auf die Goldwaage gelegt. Der ursprüngliche Gedanke dahinter ist eine tiefere Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Parteien und ich wollte nicht das sich wieder mal jemand auf den Schlips getreten fühlt und es sollte gewiss keine Kritik an Pegasus selbst oder dessen Mitarbeiter sein!

 

Hm, also ich weiß nicht, wie man meinen Post (oder auch den von Prankster davor) als "auf den Schlips getreten" oder Reaktion auf Kritik auffassen kann.

Ich habe lediglich versucht, ein mögliches Mißverständnis bezgl. des Mystiker & Magier Bandes auszuräumen. WEnn dieses Mißverständnis nicht vorlag, dann war das mein Fehler, aber so habe ich deinen Post verstanden.

Prankster hatte schlicht erklärt, wie die Produktplanung eines neuen Bandes abläuft und er hat einfach recht damit, wenn er sagt: wenn das Produkt angekündigt wird, ist es quasi bereits fertig.

 

Was du dir wünschst, ist entweder "ich möchte mir als Spieler wünschen, was als nächstes kommt" oder "mitbeteiligt sein, darüber zu entscheiden, wie es gebracht wird". Wunsch 1 wird ja durchaus immer wieder berücksichtigt (wie z.B. bei der Veröffentlichung von alten CW Inhalten als pdf oder der damaligen Wunschumfrage nach Regionalia-Themen).

Bei Wunsch 2 funktioniert das nicht, denn dann müßte Pegasus ja ständig aller Welt  erzählen, was sie die nächsten 1-2 Jahre so planen zu bringen....und dann hätte jeder Tausend Ideen, wie man das am besten machen kann. Und wieder andere wären aber ganz anderer Meinung. Ob das funktionieren würde: ich glaube nein. Pegasus funktioniert da auch nicht anders als jeder andere (Buch)Verlag. Es muss schließlich auch nicht jeder jede Publikation mögen oder kaufen.

@ Hasturs Erbe: Bevor du mich jetzt wieder falsch verstehst. Das ist nur _meine_, sicher unvollständige und heruntergebrochene, Erklärung, warum der "Endverbraucher" nicht bei jeder Publikation mitreden kann. Mein Beitrag ist keinesfalls böse oder unfreundlich gemeint. Aber wenn du eine Frage stellst, dann antwortet halt jemand. Und diese Antwort kann eben auch anders als deine Meinung dazu ausfallen.

 

Zum Thema

"Jetzt stellt sich aber auch die Frage wie hoch der Druck hinter so einem Projekt ist.Kommt die endgültige Entscheidung von Chaosium, müssen in einem Quartal mindestens Publikationen veröffentlicht werden"

müsste dir ein Offizieller von Pegasus antworten, denn dazu kann ich nichts sagen.


"In existentiellen Fragen zählt Stil mehr als Aufrichtigkeit." (Oscar Wilde)

#7 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.433 Beiträge

Geschrieben 12. Februar 2017 - 16:46

Nuir ganz kurz von mir: ich glaube auch nicht, dass sich hier Leute untereinander angegriffen haben, und dazugab es ja auch gar keinen Grund.

Ich denke, zudem, dass man das eigentlich gar nicht ständig betonen muss (dass man keinen angreift), weild as der Normalfall ist.

Und auch hiermit möge sdich bitte niemand angegriffen fühlen.

 

Zur Sache: Als ich Chefredakteur wurde, galt die Regel, dass es für CTHULHU po Jahr drei Veröffentlichungen geben soll.

Das haben wir seitdem stark ausgeweitet und machen es immer jedes Jahr so, we wir es gerne möchten. Aber weniger als 3 wird es sicherlich nie werden.

 

Mitsprache haben die Endverbraucher in erster Linie durch das Kaufen oder Ignorieren von Veröffentlichungen. Was gut läuft mag Nachfolger  generieren, was schlecht läuft wird ind er Versenkung verschwinden.

Vorab-Mitsprache ist sehr heikel, weil entweder ist der Zug abgefahren und roollt bereits, dann ist die Mitsprache wenig tiefgehend, oder sie erfolgt im Rahmen von Umfragen o.ä.

(so z. B. auch im Vorfeld für den Band "Ägypten" geschehen.

Aber das habe ich in meiner Zeit als Chefred deutlich erkannt:

1) es ist irrelevant, wer am lautesten ruft - der hat durch nicht mehr "Recht" als jemand, der ganz leise auftritt

2 ) man sollte nicht versuchen, es allen rechtzumachen, weil das aufgrund gegensätzlicher Interessen gar nicht geht. Vor rund einem Jahr (?) habe ich hier mal eine wahre Flut von Meinungsbildungsthreads laufen gehabt - und das ist dabei rausgekommen.

 

Und tatsächlich geht die Planung längst bis weit in 2019 hinein und ich würde nicht auf die Idee kommen, daran zu rütteln, weil das jemanden evtl. nicht so gefällt. Weil wir uns immer vorher lange gedanken gemacht haben und das dann so entschieden haben.

Wieder nicht böse gemeint, aber das muss man als Endverbraucher akzeptieren.


  • starwarschef gefällt das

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#8 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Rettungsschwimmer am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 774 Beiträge

Geschrieben 12. Februar 2017 - 18:14

Danke Judge,kurz und knapp alle wichtigen Fakten auf den Punkt gebracht. Danke an alle anderen für ihren Beitrag zur Klärung.

#9 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.454 Beiträge

Geschrieben 16. Februar 2017 - 08:00

Posts wie diese gibt es ja immer wieder mal in so ziemlich jedem Rollenspielforum. Bei der DLG bist du da vermutlich in guter Gesellschaft.

 

Hier möchte ich kurz einhaken. Die dLG als Verein beschäftigt sich mit dem Werk und Leben von H.P. Lovecraft und deckt alle Bereiche ab wie Literatur, Film, Musik, Kunst usw. Rollenspiel ist da nur ein Teilbereich. Zudem ist die dLG allen cthuloiden Rollenspielsystemen und Verlagen neutral gegenüber eingestellt.

 

Im dLG Forum hat allerdings jeder User ein Recht auf seine Meinung (unter Berücksichtigung der Forenregeln, selbstredend) und wenn es kritische Stimmen zu Produkten eines Verlages gibt, egal über welchen Verlag wir reden, dann ist das in Ordnung.

 

Von daher bitte nicht einen ganzen Verein der sich Lovecraft widmet in einen Zusammenhang bringen, der so nicht zutreffend ist. Das nur kurz zur Klarstellung :)


  • tj, -TIE-, TAFKAP und 2 anderen gefällt das

#10 Prankster

Prankster

    Vegetarische Wurst

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge

Geschrieben 16. Februar 2017 - 09:56

Hallo Dark_Pharaoh,

 

Danke für den Hinweis, ich will das ebenfalls kurz klarstellen, denn da hab ich mich ohne es zu merken ungünstig ausgedrückt. Der vorhergehende Satz im Zitat weist schon darauf hin - ich meine selbstverständlich das Forum und nicht die dLG an und für sich. Ich beweg mich auch gerne und interessiert im dortigen Forum und auf der Seite und bin durchaus begeistert und angetan davon.

 

Worauf ich Bezug nehmen wollte, ist der von mir im Forum einerseits als häufig "überkritisch" wahrgenommene Umgangston bei der Bewertung von Cthulhu-Veröffentlichung und aber im sehr positiven Sinn auch die regen Diskussionen zum gleichen Thema, die sich auch konstrutiv damit auseinandersetzen.

 

Allerbeste Grüße

Micha


  • Dark_Pharaoh gefällt das

"Scheiß auf deine zwei Weisen, die Dinge zu betrachten. Scheiß auf deine pluralistische Weltanschauung und deine asiatische Akustik!" - Henry Miller


#11 -TIE-

-TIE-

    Der böse Hirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 6.531 Beiträge

Geschrieben 16. Februar 2017 - 18:20

Hey Prankster,

 

danke für die Klarstellung. Magst du mir noch kurz erläutern wie du zu der Wahrnehmung kommst, das dort Cthulhu-Veröffentlichungen (von Pegasus? allgemein?) überkritisch bewertet werden.

 

Es ist immer gut ein Feedback von Außenstehenden zu bekommen um über die eigene Diskussionskultur nachdenken zu können.

 

Das in meinen Augen einzige Thema, welches ansatzweise kritisch (nicht überkritisch) geurteilt hat ist seit dem 12.04.2016 nicht mehr mit "Beiträgen" gefüttert worden.

 

https://www.deutsche....php?f=20&t=121

 

Das ist jetzt fast ein Jahr her!?

 

Viele Grüße

 

Jan


-take it easy-

 

2919955c3fef835b21b510ce30177b93b678fa25

 

-Initiate of the Order-


#12 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Rettungsschwimmer am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 774 Beiträge

Geschrieben 16. Februar 2017 - 21:24

Äh.. Leute. Den"Platzverweis" ins dLG-Forum fand ich zwar unnötig(obwohl ich da auch aktiv bin),aber das ursprüngliche Thema war eigentlich ein anderes. Ich hätte das ganze besser :" besteht die Möglichkeit über gewisse Dinge vor der Veröffentlichung,unabhängig von der endgültigen Entscheidung des Verlages,seine Ideen oder Wünsche vorzubringen" nennen sollen.

#13 Prankster

Prankster

    Vegetarische Wurst

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge

Geschrieben 17. Februar 2017 - 12:59

[...] Den"Platzverweis" ins dLG-Forum fand ich zwar unnötig [...]

 

Ich habe verstanden, dass du Anstoß an meiner Antwort genommen hast. Für meinen Teil kann das Thema ruhen, vielleicht sehen wir uns ja dieses Jahr mal bei nem Supportevent - mein Gesicht kennst du ja von meinem Avatar (nur der Bart ist länger) und meinen Namen aus den Posts - sprich mich einfach mal an und wir reden in Ruhe bei nem Pils oder so nochmal persönlich drüber, ich würde mich drüber freuen. Versteh das bitte als Einladung, wir spielen in meinen Augen letztendlich im selben Team.

 

 

Hey Prankster,

 

danke für die Klarstellung. Magst du mir noch kurz erläutern wie du zu der Wahrnehmung kommst, das dort Cthulhu-Veröffentlichungen (von Pegasus? allgemein?) überkritisch bewertet werden.

 

Es ist immer gut ein Feedback von Außenstehenden zu bekommen um über die eigene Diskussionskultur nachdenken zu können.

 

Das in meinen Augen einzige Thema, welches ansatzweise kritisch (nicht überkritisch) geurteilt hat ist seit dem 12.04.2016 nicht mehr mit "Beiträgen" gefüttert worden.

 

https://www.deutsche....php?f=20&t=121

 

Das ist jetzt fast ein Jahr her!?

 

Viele Grüße

 

Jan

 

Hi Jan,

 

danke für deine Antwort und Rückfrage - ich denke, der von dir genannte Beitrag ist schon ein wirklich sehr gutes Beispiel, aus dem meine persönliche Wahrnehmung resultiert. Ich habe durchaus auch wahrgenommen, dass die Moderation da auch mehrfach eingeschritten ist. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nun nicht Beispiele im Forum suche und damit eine vermutlich zweifelhafte Diskussion über die Diskussionskultur im dLG-Forum starte, denn auch hier sei nochmal erwähnt, dass mein Beitrag nicht als Frust, Unmut oder ungehaltene Kritik zu verstehen ist und das dLG-Forum von mir auch Wertschätzung erfährt.

Ich hoffe, nun alles zum Thema gesagt zu haben und hiernach und der kurzen Klarstellung weiter oben werd´ ich das Thema meinerseits nicht weiter aufgreifen.

 

Liebe Grüße

Micha


"Scheiß auf deine zwei Weisen, die Dinge zu betrachten. Scheiß auf deine pluralistische Weltanschauung und deine asiatische Akustik!" - Henry Miller


#14 -TIE-

-TIE-

    Der böse Hirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 6.531 Beiträge

Geschrieben 17. Februar 2017 - 16:09

Hi Micha,

 

dann sind wir uns ja einig. Danke für deine Rückmeldung!

 

Viele Grüße

 

Jan


  • starwarschef gefällt das

-take it easy-

 

2919955c3fef835b21b510ce30177b93b678fa25

 

-Initiate of the Order-


#15 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Rettungsschwimmer am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 774 Beiträge

Geschrieben 17. Februar 2017 - 20:59

Hi Micha.
Danke für die Einladung. Sehe allerdings keinerlei Sinn darin das Thema erneut aufzurollen,da alle Fragen zufriedenstellend beantwortet wurden.
Was nicht bedeuten soll das ich einem persönlichen Gespräch abgeneigt wäre. Es würde mich sehr freuen, da wir ja(wie von dir bereits erwähnt)im selben Team spielen.

Viele Grüße Chris
  • starwarschef gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0