Zum Inhalt wechseln


Foto

Samurai für die Sterne

Charakter Samurai Bodyguard Stars Generierung Elf

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
105 Antworten in diesem Thema

#16 Namenlos

Namenlos

    Google Fu-Sensei

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.595 Beiträge

Geschrieben 27. Februar 2017 - 19:13

EDIT: Go Ninja, go :ph34r:



#17 Eadee

Eadee

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 420 Beiträge

Geschrieben 27. Februar 2017 - 19:27

Gibt es irgendnen Vorteil der einem erlaubt diese Skala von 7 Karma pro Kontakt zu sprengen? Im 3er gab es ja z.B. den Mächtigen Verbündeten. Also wenn ja, wo finde ich den?

Schattenläufer S. 126 Hochgestellte Freunde für 8 Karma.

Danke und....


HOLLA! Die Waldfee...
Charisma*4 zusätzliche Karmapunkte für Kontakte?!

Das ist viel. Lustigerweise darf keiner von denen weniger als Connection 8 haben, aber in dem Vorteil steht (im Englischen) nicht beschrieben dass man die 7 Karma je Kontakt überschreiten darf.
Ich nehme dies jedoch als gegeben und werde vermutlich beim Rumschrauben den Vorteil mit reinpacken.
F(oren)ake-SIN: Eadee-Z3M2 (Stufe 6)

F(oren)ake-Lizenzen:
- Beiträge posten (Stufe 4)
- sinnvolle Beiträge posten (Stufe 3)
- Beiträge ohne Sarkasmus posten (Stufe 1)
- Früher war alles besser (Stufe 6)

#18 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.830 Beiträge

Geschrieben 27. Februar 2017 - 19:35

Das ist viel. Lustigerweise darf keiner von denen weniger als Connection 8 haben, aber in dem Vorteil steht (im Englischen) nicht beschrieben dass man die 7 Karma je Kontakt überschreiten darf.

Ich nehme dies jedoch als gegeben und werde vermutlich beim Rumschrauben den Vorteil mit reinpacken.

 

Tut man automatisch, ergo gilt die Beschränkung wohl eher nicht :P . Einfluss von mindestens 8 + Loyalität von mindestens 1 (ohne gehts ja nicht) heißt das die Minimalconnection schon 9 Punkte kostet. Für reguläre Connections gilt die Beschränkung ja weiterhin.


  • Eadee gefällt das

They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#19 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.935 Beiträge

Geschrieben 27. Februar 2017 - 21:06

1) Ist ein Charakter mit 1 Edge überlebensfähig? Sein Verteidigungspool wäre bei 14 (bzw 24, siehe Frage 2).

 

Hängt sicherlich von der Spielrunde ab. In meiner Runde nützen die Spieler so gut wie nie ihr Edge. Die sind zu paranoid und heben sich das für echte Notfälle auf.

 

 

2) Ist es vertretbar als Sam volle Verteidigung anzusagen, oder ist das eine verschwendete Aktion? Denn dann könnte ich mit dem Vorteil Agile Defender auf eine Verteidigung von 24(ohne Limit) kommen.

 

Volle Verteidigung ist gut, wenn du noch genug INI Durchgänge hast.

 

 

3) lohnt sich der Schritt von Wired Reflexes II auf III?

 

Lohnt imho nicht. Sowohl Essenz als auch Nuyen sind für Stufe 3 imho zu teuer.

 

 

... und könnte zudem den Vorteil "Restricted Gear" nutzen um eine Full Body Armor(incl Helm) zu bekommen, womit ich dann netto 4 Rüstungswürfel mehr bekäme als mit der Armor Jacket.

 

Na ja... Full Body Armor wäre mir in (fast) allen Fällen zu auffällig. Für einen Run in ein Kriegsgebiet (oder die Barrens) ... aber wie oft kommt das vor?

 

 

4) Was ist der geeignetste Waffentyp für einen Fernkampforientierten Sam? Ich wäre intuitiv jetzt auf Maschinenpistolen oder Sturmgewehre gegangen, habe aber halt damit kaum Erfahrung bisher.

 

Meine erste Wahl wäre ebenfalls Pistole. Und als Ergänzung für schlimme Situationen eine halbautomatische Schrotflinte oder Sturmgewehr.


  • Eadee gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#20 Sir Doudelzaq

Sir Doudelzaq

    Gutmensch

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.547 Beiträge

Geschrieben 27. Februar 2017 - 23:50

Alternativ könntest du waffenmäßig auch zu dem greifen, wozu heute schon der Personenschutz greift.
Maschinenpistolen wie die MP XY , die Uzi oder die Ingramm werden auch heutzutage gern verwendet.
Hierbei ist es nicht das Ziel eventuelle Angreifer zu töten, sondern sie "in Deckung zu zwingen" so dass sie nicht weiter angreifen können.
Dann flieht man unter diesem Deckungsfeuer mit seinem Boss.
Den Angreifer finden und du töten macht man ein erst wenn boss sicher.
  • Eadee gefällt das

"Peace and Onion"

das Prinzip Sir Doudelzaq

„Handle so, dass die Wirkungen deiner Handlung verträglich sind mit der Permanenz echten menschlichen Lebens auf Erden.“

Das Prinzip Verantwortung Hans Jonas

Bei Rechtschreib- und Grammatikfehlern bitte nicht ärgern. Meist schreibe ich vom Handy aus, da geht einiges durch und als alter LRSler finde ich auch nicht immer alle. Wenn sie einen aber wirklich stören schreibt mir. Wenn ich abends dazu komme korigier ich.


#21 Eadee

Eadee

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 420 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2017 - 00:15

Also für den Personenschutz eines Politikers, Diplomats oder eines Konzerners würde ich ja auch zur MP oder mehr greifen. Aber als Bodyguard für nen SimSinn-Star finde ich das trotzdem irgendwie übertrieben, daher wird es tagsüber wohl die Pistole bleiben sofern Sternchen nicht Urlaub in nem Krisengebiet machen will. Für die Runs will ich aber schon was automatisches zur Hand haben, eben genau dafür um den Feind in Deckung zu zwingen bis das Team weg ist oder der Magier oder der Decker das Zaubern anfangen.
F(oren)ake-SIN: Eadee-Z3M2 (Stufe 6)

F(oren)ake-Lizenzen:
- Beiträge posten (Stufe 4)
- sinnvolle Beiträge posten (Stufe 3)
- Beiträge ohne Sarkasmus posten (Stufe 1)
- Früher war alles besser (Stufe 6)

#22 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 923 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2017 - 09:16

Hiho,

 

nur nochmal zum Vergleich. Eine Dosis Jazz macht fast das gleiche (1 REA Punkt weniger) wie ein Synapsenbeschleuniger St.2, begrenzt für 10-60 Minuten und mit Nachwirkungen (-2 auf alle Proben für Dauer = Wirkungsdauer). Deswegen tue ich mich mit dem Synapsenbeschleuniger immer schwer, eigentlich relativ "wenig" Wirkung für doch ordentlich Kohle. Der größte Nachteil mMn. die mangelnde Kombinierbarkeit mit REA Steigerung, was die Ausweichwürfel einschränkt.

Meistens ist es der zweite Ini-Würfel der massiv teurer ist als der erste. Der dritte ist dann bei Erschaffung over the top.

 

Was in anderen Foren u.a. angepriesen wird ist die Kombi Reaction Enhancer III (used) und Wired reflexes I (alpha). Würde ich persönlich nicht machen, da bei mir Semi-professionelle Chars keine gebrauchte Ware nutzen würden, ist aber ne starke Kombi für wenig Geld.

 

Was ein dritter Ansatz ist, ist auf den Vorteil Adrenalinrausch zu setzen. In der ersten Runde als erstes dran zu sein, ist relativ stark als Sam.

 

Als "Augmentations" zählt übrigens nach allgemeinem Verständnis alles was irgendwie Boni verleiht. Also Drogen, Cyber-, Bio-, Geneware Naniten oder Magie.

 

Zur Waffenwahl, ist der große Nachteil von Pistolen die Reichweite. Da gibt es nichts was über 60m kommt.

 

grüße


Bearbeitet von SlashyTheOrc, 28. Februar 2017 - 09:28 .

  • Eadee gefällt das

#23 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.227 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2017 - 10:30

Was aber auch quasi immer reicht. Wir hatten letztens mal einen Run quer durch die Pampa. Da gab es 2 Situationen, wo eine höhere Reichweite nett war. Dafür Karma ausgeben, ist Verschwendung. Wie gesagt, Schnellfeuerwaffen auf 2 für 6 Karma reicht. Damit kann man dann je nach Situation mit MPs oder Sturmgewehren Salven schießen oder aber einen Einzelschuss auf lange Entfernung versuchen, nachdem man etwas gezielt hat. Bei größerer Entfernung hat man üblicherweise auch mehr Zeit.


  • Eadee gefällt das

#24 Eadee

Eadee

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 420 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2017 - 10:57

Mit einem Geschick von 10 werden ja aus 100 Metern auch schnell mal 60 Meter. Zumindest an Land.

Tatsächlich habe ich weniger Bedenken wegen der Reichweite, ich hatte mehr an die Möglichkeit von Sperrfeuer gedacht, lohnt sich das nicht mehr? In SR3 war das ziemlich übel iIrc.
F(oren)ake-SIN: Eadee-Z3M2 (Stufe 6)

F(oren)ake-Lizenzen:
- Beiträge posten (Stufe 4)
- sinnvolle Beiträge posten (Stufe 3)
- Beiträge ohne Sarkasmus posten (Stufe 1)
- Früher war alles besser (Stufe 6)

#25 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.830 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2017 - 11:35

Sperrfeuer ist ganz gut wenn man früh dran ist, weil es bis zum Ende der Kampfrunde anhält. Man muss allerdings abwägen gegen wieviele Leute man es einsetzt. Wenn die Möglichkeit besteht die Opposition innerhalb der Kampfrunde auszuschalten bevor sie zum Zug kommt brauch man kein Sperrfeuer. Der Schütze ist nämlich solange mehr oder weniger gebunden weil er weiter feuern muss...  Wenn man z.B. der zu schützenden Person die Flucht ermöglichen will ist es praktisch wenn die Gegner die Köpfe runter nehmen.

 

Rückstoß ist egal aber man braucht natürlich ein wenig mehr Magazinkapazität. 20 Kugeln pro komplexer Handlung sind halt ordentlich Blei in die Heide.. ;).


  • Eadee gefällt das

They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#26 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 923 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2017 - 11:48

Sperrfeuer ist immer noch gut. Schon allein um Leute in Deckung zu zwingen.

Ansonsten verteilt Sperrfeuer Mali auf alle Handlungen, unabhängig vom Ausweichen das Gegners. Ich finde das macht es eher für Supportcharaktere gut, da es nicht unsbedingt auf hohe Pools ankommt.

 

Die einzige Möglichkeit aktiv dem Gegner Ausweichwürfel zu nehmen, ist über die Anzahl der abgefeuerten Kugeln. Je mehr Kugeln du feuerst, je schwieriger das Ausweichen. Deswegen ist der Automatik Modus mMn. immer sinnvoll zu haben. Mit den Burst-Fire Pistolen (oder auch Schrotpistolen) hat man da aber auch schon einen guten Kompromiss. Die Sperrfeueroption (die ja nur der Automatikmodus hat) ist nochmal Sahne obendrauf.

 

Wenn du deinen Char fertig hast, lass ihn doch mal gegen 3-4 Mooks (Prof. Rating 1,2) aus dem GRW antreten. Mir hat das sehr geholfen das mal durchzurechnen, um einschätzen zu können, gegen was man antreten kann und was nicht, und wo eigentlich die Fallstricke und Möglichkeiten liegen, z.B. daß wie du selbst schon angemerkt hast, St 4 für den Nahkampf nicht ausreicht.

 

 

Grüße


Bearbeitet von SlashyTheOrc, 28. Februar 2017 - 11:49 .

  • Sam Stonewall, Eadee und gefällt das

#27 Cyberdystop

Cyberdystop

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 130 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2017 - 12:01

Kann man nach RAW eigentlich die Attributspunkte aus der Prioliste dafür nutzen, den durch genetische Optimierung (beim Ausrüstungskauf erworben) erhöhten Maximalwert zu erreichen? Ich persönlich fände das ja nicht schlimm, aber ich lese hier immer mal wieder, dass es eigentlich feste Reihenfolgen gibt und man die Priopunkte ausgegeben haben muss, ehe man Ausrüstung kauft und Karma ausgibt...wobei das ja auch bedeuten würde, dass man auch den erhöhten Maximalwert durch den Vorteil außergewöhnliches Attribut nicht mit Priopunkten ausfüllen dürfte...

Auf der anderen Seite sollen sich ja z.B. die Punkte für Wissenstalente nur anhand der Grundwerte berechnen, ehe man Ausrüstung und Karma rein gesteckt hat...wenn ich nun aber bei der Priovergabe beispielsweise bereits Log auf 7 setze (als Norm), weil ich weiß, dass ich später die genetische Optimierung holen will...zählt das dann für die Wissenstalente?

 

Und konkret zu dem Charakter: Wenn er Schnellfeuerwaffen hat, könnte er auch Automatikpistolen nutzen, oder? Die sind ja auch nicht so groß, hätten also die gleiche Unauffälligkeit, wie eine Pistole, die der Leibwächter mit sich rum trägt. Dann müsste er nicht 2 Waffenfertigkeiten haben. Aber vermutlich haben die irgendeinen gravierenden Nachteil, den ich gerade nicht sehe :D


  • Sam Stonewall und Eadee gefällt das

#28 Sir Doudelzaq

Sir Doudelzaq

    Gutmensch

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.547 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2017 - 12:19

Kaum Bumms. Die Dinger sind nett für Mooks, aber durch durchaus rudimentäre Rüstung schon aus gekontert.

Und ja, heutzutage ist ne MP für Klein-Leibwächter über trieben, in SR könnte es aber normal sein.
  • Eadee gefällt das

"Peace and Onion"

das Prinzip Sir Doudelzaq

„Handle so, dass die Wirkungen deiner Handlung verträglich sind mit der Permanenz echten menschlichen Lebens auf Erden.“

Das Prinzip Verantwortung Hans Jonas

Bei Rechtschreib- und Grammatikfehlern bitte nicht ärgern. Meist schreibe ich vom Handy aus, da geht einiges durch und als alter LRSler finde ich auch nicht immer alle. Wenn sie einen aber wirklich stören schreibt mir. Wenn ich abends dazu komme korigier ich.


#29 Eadee

Eadee

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 420 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2017 - 13:00

Kann man nach RAW eigentlich die Attributspunkte aus der Prioliste dafür nutzen, den durch genetische Optimierung (beim Ausrüstungskauf erworben) erhöhten Maximalwert zu erreichen? Ich persönlich fände das ja nicht schlimm, aber ich lese hier immer mal wieder, dass es eigentlich feste Reihenfolgen gibt und man die Priopunkte ausgegeben haben muss, ehe man Ausrüstung kauft und Karma ausgibt...wobei das ja auch bedeuten würde, dass man auch den erhöhten Maximalwert durch den Vorteil außergewöhnliches Attribut nicht mit Priopunkten ausfüllen dürfte...


Eines der Generierungsbeispiele verwendet herausragendes Attribut und nutzt die Startpunkte um dieses zu erreichen. Das ist mir Anhaltspunkt genug dass man die Reihenfolge nicht strikt einhalten muss, bzw Attribute voraussplanend vergeben darf.
  • Kaffeetrinken gefällt das
F(oren)ake-SIN: Eadee-Z3M2 (Stufe 6)

F(oren)ake-Lizenzen:
- Beiträge posten (Stufe 4)
- sinnvolle Beiträge posten (Stufe 3)
- Beiträge ohne Sarkasmus posten (Stufe 1)
- Früher war alles besser (Stufe 6)

#30 Eadee

Eadee

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 420 Beiträge

Geschrieben 02. März 2017 - 00:41

So, habe die erste Überarbeitung fertig und diese in den Originalpost gepackt. Ich bin doch zu wired reflexes zurückgekehrt weil die Reaktion ja auch für den Verteidigungspool relevant ist.

 

Den Fluff zu dem Charakter will ich aber ohnehin noch ausformulieren und freue mich bis dahin auf jeden Fall noch über weitere Anregungen und Kritik.

 

 

Die ersten Karmapunkte werden wohl in Edge 2 fließen,

die ersten Finanzmittel in saubere alpha-Reaktionserhöhung (statt der gebrauchten die ihm untergejubelt wurde ;) )


F(oren)ake-SIN: Eadee-Z3M2 (Stufe 6)

F(oren)ake-Lizenzen:
- Beiträge posten (Stufe 4)
- sinnvolle Beiträge posten (Stufe 3)
- Beiträge ohne Sarkasmus posten (Stufe 1)
- Früher war alles besser (Stufe 6)





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Charakter, Samurai, Bodyguard, Stars, Generierung, Elf

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0