Zum Inhalt wechseln


Foto

Chant of Rage / Gesang des Hasses


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Euer-Gnaden

Euer-Gnaden

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 133 Beiträge

Geschrieben 27. März 2017 - 16:18

http://fs5.directupl...10/gzp6vv8l.png

 

Wenn eine Kreatur damit verzaubert ist, der hate token 2 zonen entfernt auf einer Kreatur liegt,

die Verzauberte Kreatur gehindert ist und sich nur eine Zone weit bewegegen kann,

darf sie dann in dieser Zone eine andere Kretur, ohne hate token angreifen?

 


Ich kann gut Mitmenschen umgehen.

Mfg Markus


#2 theasaris

theasaris

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 27. März 2017 - 17:20

Ja, in diesem Fall darf die Kreatur eine beliebige Aktion ausführen, inkl. angreifen, auf Wache gehen, etc.


Mage Wars Community Team


#3 Euer-Gnaden

Euer-Gnaden

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 133 Beiträge

Geschrieben 27. März 2017 - 17:31

Vielen Dank.


Ich kann gut Mitmenschen umgehen.

Mfg Markus


#4 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 07. August 2017 - 08:26

1.) Das Verschieben eines bereits aufgedeckten "Gesang des Hasses" ist ohne Probleme möglich, auch mit der Verzauberung "Verzauberung übertragen" (die heßt so, oder)? So müsste man mehrmals in der Runde den Effekt nutzen und Mana sparen können.

1.a) Was ist der späteste Zeitpunkt, um mit "Verzauberung übertragen" den "Gesang des Hasses" zu transferieren? Nach dem Umdrehen des Aktionssteins der "neuen" Kreatur oder sogar noch in seiner Bewegung oder beim Angriff erklären?

 

2.) Meint das "näher heranbewegen, falls möglich" so weit wie möglich (also 2 Felder), oder ist dem Effekt mit einer Bewegung um 1 Feld genüge getan, sodass meine Kreatur danach also noch ein Ziel angreifen, Wache halten o.ä. kann?

 

3.) "Einzigartig" bedeutet hier, dass nur 1 aufgedeckter "Gesang des Hasses" existieren, ich aber theoretisch noch einen 2. verdeckt haben darf?



#5 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 18. August 2017 - 09:56

Keiner, der sich an meine Fragen herantraut? ^^



#6 theasaris

theasaris

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 18. August 2017 - 10:18

Ich versuchs mal. :)

 

1) Ja, das Verschieben geht definitiv, um mehrfach davon innerhalb einer Runde profitieren zu können. In der Regel gestaltet sich das jedoch als schwierig, weil der Gegner einfach die Kreatur mit dem Gesang des Hasses möglichst spät bzw. als letztes zieht.

1a) Ich würde die gleichen Regeln für das Verschieben wie für das Aufdecken hernehmen. Die Karte sagt: "Cannot be revealed during an Action Phase". Eine Aktivierung einer Kreatur beginnt mit dem Umdrehen ihres Aktionsmarkers, danach wäre es also schon zu spät um die Verzauberung zu verschieben. In der Praxis müsstest du also, nachdem du nach einer eigenen Aktivierung bzw. nach einem Schnellzauber eines Magiers die aufgedeckte Verzauberung verschiebst und dein Gegner gerade schon die betroffene Kreatur aktivieren wollte, deinem Gegner sogar erlauben stattdessen eine andere Kreatur zu aktivieren oder gar zu passen (sofern du noch mehr nicht-aktivierte Kreaturen besitzt).

 

2) Im Gegensatz zur Fähigkeit der Sirene, bei der es reicht, sich eine Zone in ihre Richtung zu bewegen, bist du beim Gesang des Hasses gezwungen, doppelt zu bewegen, sofern möglich (schlimmstenfalls sogar Wälle hindurch).

 

3) Jeder Spieler darf nur ein Exemplar eines einzigartigen Objektes im Spiel haben. Bei Verzauberungen ist unerheblich, ob diese offen oder verdeckt sind.


Mage Wars Community Team


#7 ininalia

ininalia

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 28. August 2017 - 11:05

Also bei der Antwort 1a) bin ich nicht deiner Meinung. 

 

Die Karte sagt ja wie von dir Zitiert das man diese nicht aufdecken kann während einer Aktion. Das muss ich aber auch gar nicht, sie liegt ja schon offen, wenn ich sie durch den Effekt einer anderen Karte verschiebe.

 

Eigentlich müsste es den Fall aber schon früher geben ich sollte vielleicht im Forum suchen.

Zumindest im Englischen Forum gab es eine Diskussion ob man "Zu Stein verwandeln" verschieben kann. Dabei war das kein Problem und ich denke die selbe Logik kann auch hierauf angewandt werden. 

 

Daher müsste es auch innerhalb einer Aktion gehen. Vor und nach einer Bewegung zum Beispiel.

 

Zumindest wäre das meine Interpretation von dem direkten Text. Das hätte natürlich schon ein paar spannende Interaktionen.

 

Mfg, ini


Bearbeitet von ininalia, 28. August 2017 - 11:29 .

Jederzeit zum Spielen bereit.
Wer lust auf Krosmaster oder Mage Wars in München hat einfach Anschreiben.

#8 theasaris

theasaris

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 31. August 2017 - 09:44

In der Tat bin ich mir bei 1a auch nicht ganz sicher. Den Thread zu Turn to Stone kannte ich noch nicht, danke für den Hinweis. Leider hat es auch dort offenbar keine offizielle Antwort gegeben. Habe dort unseren verwandten Fall soeben veröffentlicht.


Mage Wars Community Team


#9 Schwenkgott

Schwenkgott

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 642 Beiträge

Geschrieben 31. August 2017 - 19:02

Chant of Rage muss vor der Aktivierung einer Kreatur aufgedeckt werden, soweit klar. Ebenfalls steht auf der Karte, dass die verzauberte Kreatur "during its activation" (also während ihrer Aktivierung) dann auf das Ziel mit dem Hass-Token losgehen muss, sofern möglich. Das interpretiere ich so, dass auch eine neue Kreatur mit auf sich verschobenem Chant of Rage _vor_ ihrer Aktivierung davon betroffen sein muss, sonst kann sie nicht _während_ ihrer Aktivierung den Einschränkungen unterliegen. 



#10 Schwenkgott

Schwenkgott

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 642 Beiträge

Geschrieben 31. August 2017 - 20:01

Zuberi schreibt im englischen Forum, dass es streng gesehen nach den Regeln auch möglich sein müsste, nach der ersten Bewegung einer Kreatur Chant of Rage noch zu verschieben und den Gegner damit zu zwingen, die Pläne für seine Kreatur über den Haufen zu werfen. Solange es noch keine genauen Regeln hierzu in einem Supplement gibt, ist es also offen wie das gehandhabt wird. 

Ich würde bevorzugen, dass man keine bereits begonnene Kreaturenaktionsphase mit dem Lied unterbrechen kann. 



#11 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 31. Mai 2018 - 08:54

Wir haben jetzt die Situation gehabt, dass "Gesang des Hasses" mit "Verzauberung entwenden" (Steal Enchantment) verschoben bzw. die Kontrolle gewechselt wurde. Was passiert nun mit dem Hassmarker? Löst er sich auf und der neue Kontrolleur darf seinerseits einen Hassmarker auf eine befreundete Kreatur legen? Es steht nichts dergleichen auf der Karte.

 

Wenn der Hassmarker allerdings liegen bleibt, hätte man nun die absurde Situation, dass eine meiner Kreaturen meine eigene Kreatur hasst und angreifen muss...



#12 Schneeente

Schneeente

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 123 Beiträge

Geschrieben 31. Mai 2018 - 12:06

Ich denke der bleibt liegen. Zu 99,9%. Es steht ja genau auf der Karte, wann man den Hass-Marker auf eine Kreatur legt, und zwar wenn CoR revealed wird. Das passiert nicht, wenn die Karte den Besitzer wechselt oder verschoben wird. Würde ja bei enchantment transfusion auch nicht passieren. 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0